Themenwelten
Rezepte
Gutscheine
+49 7306 925900
Öffnungszeiten
Ekomi EHI
Weizensauer (Rezepte und Verarbeitung) - Hobbybäcker-Rezept

Weizensauer

natürlicher getrockneter Weizensauerteig

Damit schmecken Brot, Brötchen, Baguette und Hefeteiggebäcke noch viel besser!

Die Wirkung von Weizensauer:

  • die Teigbeschaffenheit
  • die Gebäcklockerung
  • die Frischhaltung
  • den Geschmack
  • auf ganz natürliche Art


Verarbeitung von Weizensauer:

  • Für Weizenbrot, Weizenkleingebäck und Hefefeingebäck 10 - 30 g pro kg Weizen- oder Dinkelmehl zugeben.
  • Für Weizenmischbrot mit 20% Roggenanteil je nach gewünschtem Säuregeschmack 50 - 100 g pro vom Weizen- oder Dinkelmehl gegen Weizensauerteig austauschen.


Rezepte mit Hobbybäcker-Weizensauer

Unser getrockneter Weizensauerteig ist ein echtes Wundermittel und für alle Arten von Rezepten geeignet. Wir haben einige Vorschläge für sie zusammengestellt.


Dinkelseelen

Die traditionelle Spezialität aus dem schwäbisch - alemannischen Raum. Im Brauchtum war es Nahrung und Opfergabe für die Verstorbenen an Allerseelen. Heute ist es eine Spezialität die es das ganze Jahr gibt. Seelen eignen sich besonders gut zum Belegen und zum Überbacken. 

Rezept für 6 Seelen:

  • 500 g Dinkelmehl Type 630
  • 10 g Brötchenbackmittel
  • 50 g Weizensauer
  • 12 g Salz
  • 350 g Wasser 30 °C
  • 5 g Backtag Trockenhefe


Kneten:
Den sehr weichen Teig so lange kneten bis er richtig glatt und glänzend ist.


Teigruhe:
Den Teig 60 Minuten in der Schüssel ruhen lassen und anschließend den Teig einmal zusammenschlagen.


Aufarbeiten:
Den Teig mit Wasser abstreichen und aus der Schüssel auf eine nasse Arbeitsfolie kippen. Mit nassen Händen zu einer„Platte“ ca. 20 x 30 cm formen. Die Oberfläche gut mit Wasser abstreichen. Mit einem nassen, großen Teigabstecher 6 gleich große Teigstreifen abstechen. Teigstreifen mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen. Mit Wasser abstreichen und mit grobem Brezensalz und Kümmel bestreuen. Nach ca. 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.


Backen:
Im Heißluftherd bei 190° C, ca. 20 - 25 Minuten rösch backen.
Mit Ober- und Unter-Hitze bei 220 - 225° C backen.


Wasserwecken:
Vom Teig mit nassen Händen runde Teigkugeln abkneifen etwas zusammenfassen und wie Seelen backen. 


Stangenbrote

Rezept für 3 Stangenbrote:

  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 10 g Brötchenbackmittel
  • 25 g Weizensauer
  • 12 g Salz
  • 300 g Wasser 20 °C
  • 10 g frische Hefe


Kneten:
Das Brötchenbackmittel und den Weizensauer unter das Mehl mischen. Die frische Hefe zerbröckeln und zum Mehl dazu geben, 300 g temperiertes Wasser ca. 20° C darübergießen und mit den restlichen Zutaten verrühren. Nach 10 Minuten Stehzeit mit dem Knethaken bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 10 Minuten kneten, bis der Teig schön glatt und geschmeidig ist. Danach den Teig mit einem Tuch abgedeckt, 60 Minuten gehen lassen.

Formen:
Aus dem Teig 3 gleich große Stücke teilen und zu einem Rechteck, ca. 15 x 8 cm formen. Nach 5 - 10 Minuten aus dem Teigstück einen ca. 30 cm langen, gleichmäßig dicken Strang formen (wie bei Hefezopf ), und auf das dünn mit Formenspray gefettete Stangenbrotblech legen. Die Teigstücke mit einem Tuch und darüber einer Plastikfolie abdecken.

Backen:
Nach 60 - 90 Minuten, wenn sich der Teig deutlich vergrößert hat, die Teigstangen mit einem scharfen Brötchenmesser oder einer Rasierklinge 3 mal ca. 8 cm lang einritzen. Mit einer Blumenspritze mit Wasser absprühen.

Herd mit Ober/Unterhitze:
Das Backblech in den auf 200° C vorgeheizten Backofen schieben und 10 Minuten backen. Danach die Backtemperatur auf 190° C zurückstellen und weitere 15 - 20 Minuten backen.

Heißluftherd:
Temperatur 25° C niedriger einstellen als bei Ober/Unterhitze.

Nach dem Backen:
Die fertigen Stangenbrote auf dem Stangenbrot-Backblech auskühlen lassen.


Brotrezepte mit Weizensauer 


Baguette und Weißbrot:

  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 25 g Hobbybäcker-Weizensauer
  • 12 g Salz
  • 300 g Wasser 28 - 30 °C
  • 7 g Backtag Trockenhefe


Helles Weizenmischbrot:

  • 100 g Roggenmehl Type 1150
  • 400 g Weizenmehl Type 812
  • 50 g Hobbybäcker-Weizensauer
  • 10 g Salz
  • 320 g Wasser 28 - 30 °C
  • 5 g Backtag Trockenhefe


Schwabenländer Bauernbrot:

  • 150 g Roggenmehl Type 1150
  • 275 g Weizenmehl Type 1050
  • 75 g Hobbybäcker-Weizensauer
  • 10 g Salz
  • 330 g Wasser 28 - 30 °C
  • 5 g Backtag Trockenhefe


Oberländer Bauernbrot:

  • 200 g Roggenmehl Type 997
  • 225 g Weizenmehl Type 1050
  • 75 g Hobbybäcker-Weizensauer
  • 10 g Salz
  • 340 g Wasser 28 - 30 °C
  • 4 g Backtag Trockenhefe


Mischbrot:

  • 250 g Roggenmehl Type 997
  • 150 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Hobbybäcker-Weizensauer
  • 10 g Salz
  • 340 g Wasser 28 - 30 °C
  • 4 g Backtag Trockenhefe


Buttermilchbrot:

  • 100 g Roggenmehl Type 1150
  • 350 g Weizenmehl Type 550
  • 50 g Hobbybäcker-Weizensauer
  • 10 g Salz
  • 300 g Buttermilch (Raumtemperatur)
  • 5 g Backtag Trockenhefe


So wird's gemacht:

  1. Trockenhefe unter das Mehl mischen.

  2. Den Teig so lange kneten bis er gut bindet und elastisch ist.

  3. Teig nach dem Kneten 30 Minuten ruhen lassen.

  4. Teigstück formen und in einen Gärkorb legen.

  5. Nach ca. 45 Minuten, das Teigstück hat sich deutlich vergrößert, aus dem Gärkorb auf das Backblech kippen und in den vorgeheizten Backofen schieben.

  6. Backtemperatur, Heißluftherd 210 - 220° C, nach 10 Minuten abfallend auf 170° C, Backzeit für 750 g Brote, 50 - 55 Minuten.


Wenn Sie wenig Zeit haben, das umständliche Abwiegen der Zutaten sparen wollen, empfehlen wir Ihnen die Hobbybäcker-Brotbackmischungen für die verschiedensten Brotsorten.

Dieses Rezept ausdrucken

Produkte zu diesem Rezept

7.65 € 7,65 € / kg
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand nach Germany / Deutschland
Auf Lager. Lieferzeit: 2-3 Werktage
Artikelnummer: 500320
7.65 € Grundpreis: 7,65 € / kg
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand nach Germany / Deutschland
Auf Lager. Lieferzeit: 2-3 Werktage
Artikelnummer: 500320