Themenwelten
Rezepte
Bestell-Hotline: +49 (0)7306 / 925-900
Öffnungszeiten
Winterlicher Kalter Hund

Winterlicher Kalter Hund

Rezept für ein Schnittenblech (30 x 20 cm);
ergibt ca. 20 Rauten

Zutaten Spekulatius-Mürbteig

  • 500 g Hobby-Mürb
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Ei (Größe M)
  • 5 g Plätzchen- und Spekulatiusgewürz

Außerdem

  • 300 g Pralinenfüllung Vollmilch
  • 300 g Pralinenfüllung weiß / Kirschwasser
  • 100 g Seeberger Nusskernmischung
  • ca. 100 g Pralinenfüllung weiß / Kirschwasser
  • ca. 20 ganze Haselnüsse

So wird’s gemacht:

  1. Hobby-Mürb, Butter sowie das Ei miteinander vermischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Das Plätzchen- und Spekulatiusgewürz zum fertigen Teig geben, kurz unterkneten und den Teig eine Stunde kalt stellen.

  2. Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180° C vorheizen. Die Nusskernmischung fein mahlen.

  3. Den gekühlten Spekulatius-Mürbteig mit Hilfe des Teigrollers mit Distanzscheiben auf 2,5 mm Stärke ausrollen. Anschließend mit dem Schnittenblech auf dessen Größe ausstechen. Dann von der kurzen Seite circa 1 cm Teig abschneiden, so dass nach dem Backen die Vorstellschiene des Schnittenblechs noch Platz hat.

  4. Diesen Vorgang drei Mal wiederholen, so dass 4 Mürbteigböden à ca. 29 x 20 cm entstehen.

  5. Die vier Böden auf je ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Damit die Böden sicher auf dem Backpapier ankommen, kann man diese vorher mit etwas Mehl bestauben, vorsichtig eingerollt auf das Blech legen und dann brollen. Die Böden zuletzt mit einer Stipprolle abstippen. So bekommt der Mürbteig beim Backen keine Blasen.

  6. Alle Mürbteigböden nacheinander 7 bis 8 Minuten goldbraun backen und auskühlen lassen.

  7. Das Schnittenblech mit Backpapier auslegen. So lässt sich der fertige Kalte Hund später leichter aus dem Schnittenblech entnehmen.

  8. Den ersten Mürbteigboden einlegen und die Vorstellschiene in das Blech stellen.

  9. Die beiden Pralinenfüllungen nach Anleitung temperieren und je 50 g der gemahlenen Nusskernmischung unterheben.

  10. 175 g der Vollmilch-Pralinenmischung auf den ersten Mürbteigboden geben und mit Hilfe einer Winkelpalette gleichmäßig verstreichen.

  11. Den zweiten Mürbteigboden auflegen und 175 g der weißen Pralinenfüllung darauf verteilen.

  12. Den Arbeitsschritt wiederholen, bis – im Wechsel mit den Mürbteigböden – zwei dunkle und zwei helle Schichten entstehen.

  13. Den Kalten Hund eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

  14. Nach dem Durchkühlen die Vorstellschiene entfernen und mit einem Tortenring-Schneidemesser den Rand lösen. Nun kann der Kalte Hund mit Hilfe des Backpapiers aus dem  Schnittenblech gehoben werden.

  15. Den Kalten Hund in gleichmäßige Rauten schneiden.

  16. Zum Schluss circa 100 g Pralinenfüllung weiß/Kirschwasser temperieren und die Rauten nach Wunsch mit einem Tupfen Pralinenfüllung und einer ganzen Haselnuss  ausdekorieren.


Dieses Rezept ausdrucken

Produkte zu diesem Rezept

18.95 €
Preis inkl. 19.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 208040
49.95 €
Preis inkl. 19.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 344310
4.95 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500228
3.50 € 100g = 7,00 EUR
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 553095
29.95 €
Preis inkl. 19.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 628030
Hobbyäcker Katalog Hobbyäcker Katalogbestellung

Hier können Sie Ihren kostenlosen
Hobbybäcker-Katalog bestellen

» Jetzt kostenlos bestellen