icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Löffelwaage digital, bis 300g, mit abnehmbarem Löffel

Produktinformationen "Löffelwaage digital, bis 300g, mit abnehmbarem Löffel"
Handlicher Helfer für die Küche.

Grammgenau und in sekundenschnelle messen Sie mit unserer digitalen Löffelwaage Ihre Koch- und Backzutaten wie Zucker, Gewürze, Öl und noch vieles mehr. Das Attraktive an dieser Waage ist die Zuwiege-Funktion, mit der man Gewichte bis 300 g schrittweise aufaddieren kann. Ein praktischer Vorteil, der Löffel ist abnehmbar und somit einfach zu reinigen.

Inhalt:
1 Stück

Maße:
21,9 x 4,8 x 2,8 cm
Gewicht ca. 130g

Technische Details:
- Maximale Messung bei einer Entnahme: 300 g
- Maximale addierte Messung bis 3000 g
- Messgenauigkeit: 0,1 g
- Anzeige in Gramm oder Unzen wählbar
- LC-Display mit Halte-Funktion
- Automatische Abschaltung nach 1 Minute ohne Verwendung

11. Februar 2019 06:50

Meinen Freundinen und Freunde. Die Qualität ist sehr Gut

Meinen Freundinen und Freunde. Die Qualität ist sehr Gut

18. Januar 2021 23:38

Sehr gut

Sehr gut

13. Dezember 2020 14:52

Funktioniert sehr gut um Mini Portionen, wie z. Bsp. Gewürze ab...

Funktioniert sehr gut um Mini Portionen, wie z. Bsp. Gewürze abzuwiegen.

11. März 2020 13:29

Funktioniert gut

Funktioniert gut

18. Februar 2020 14:00

Funktioniert einwandfrei Super für kleinste Mengen

Funktioniert einwandfrei Super für kleinste Mengen

30. Januar 2020 08:33

Für Gewürze und kleine Wassermengen spitze

Für Gewürze und kleine Wassermengen spitze

14. Mai 2019 13:24

Die Waage ist wie dargestellt. Wir sind sehr zufrieden.

Die Waage ist wie dargestellt. Wir sind sehr zufrieden.

8. Juli 2018 17:02

Die Qualität ist recht gut. Die Waage wiegt genau. Mir gefällt...

Die Qualität ist recht gut. Die Waage wiegt genau. Mir gefällt es.

12. April 2018 15:30

sehr zufrieden

sehr zufrieden

15. April 2018 07:31

Ich benutze es im Wohnmobil. Dort kann ich keine große Waage ge...

Ich benutze es im Wohnmobil. Dort kann ich keine große Waage gebrauchen.

Rezepte

Rezept
Pizzaschnecken
PizzaschneckenRezept für ca. 20 StückZutaten Teig 500 g Pizzaboden 7 g Backtag Trockenhefe 300 g Wasser (ca. 25 bis 30° C) 40 g Olivenöl Zutaten Füllung 150 g Tomaten oder Tomatensugo aus der Dose 50 g Wasser 50 g Ei (Größe M) 10 g Saftbinder 25 g Pizzafond Belag Schinken, Salami, Pilze, geriebener Käse (nach Wunsch) So wird’s gemacht: Wiegt 500 g Pizzabodenmehl in eine Rührschüssel, mischt 7 Gramm Trockenhefe unter und gebt 300 g Wasser dazu. Jetzt rührt ihr alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine zusammen. Nach zwei Minuten Knetzeit gebt ihr 40 g Olivenöl zum Teig und knetet ihn weitere 8 Minuten zu einem elastischen, nicht zu festen Teig aus. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei 28 bis 30° C. Nach dem Kneten muss der Teig für 30 Minuten ruhen. Deckt die Rührschüssel hierfür mit einem Teigtuch ab, damit der Teig nicht auskühlt. Während der Teig geht, stellt ihr die Füllung her. Gebt dafür 10 g Saftbinder und 25 g Pizzafond in eine Rührschüssel und vermischt beides gut miteinander. Jetzt gebt ihr 150 Gramm Dosentomaten, 50 g Wasser und das Ei hinzu und verrührt alle Zutaten mit dem Schneebesen. Anschließend lasst ihr die Füllung für 10 Minuten quellen. Nach der Ruhezeit rollt ihr den Pizzateig auf einem bemehlten Backbrett aus. Die ausgerollte Teigplatte sollte ungefähr 30 x 20 cm groß sein. Verteilt nun die Füllung mit einem Teigschaber oder einer Winkelpalette auf dem ausgerollten Teig. Belegt den Pizzateig ganz nach eurem Geschmack mit frischen Zutaten wie Schinken, Salami oder Pilzen und streut geriebenen Käse darüber. Rollt den Teig mit der Füllung von der langen Seite her vorsichtig zu einer Schnecke auf und schneidet die Rolle mit einem scharfen Messer in circa 2 Zentimeter breite Scheiben. Eine Seite der Scheiben drückt ihr noch in geriebenen Käse. Legt die Teigstücke mit der Käseseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Brötchenbackblech und lasst sie an einem warmen Ort noch einmal 30 bis 40 Minuten gut aufgehen. In der Zwischenzeit schaltet ihr den Backofen ein und stellt die Temperatur mit Ober- und Unterhitze auf 210° C. So heizt der Ofen schon vor, während der Teig geht. Nach der Teigruhe schiebt ihr das Backblech in den vorgeheizten Backofen und backt die Pizzaschnecken für 12 bis 15 Minuten zu goldbraunen Leckerbissen.
Rezept
Mischbrot mit Dinkel
Mischbrot mit DinkelRezept ergibt ein aromatisches Dinkelmischbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker Mehlmischung Dinkelmischbrot315 g kaltes Wasser10 g Salz0,4 g FrischhefeSo wird’s gemacht:Die Frischhefe in 315 g kaltem Wasser auflösen und dann die restlichen Zutaten dazugeben.Alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, mit einem dichtschließenden Deckel abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten.Nach ca. 24 Stunden aus dem Teig ein Brot formen.Einen runden Gärkorb mit Mehl ausstreuen, den Teig hineingeben und 1 Stunde reifen lassen.Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Jetzt das Brot auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech geben und in den vorgeheizten Ofen schieben.10 Minuten bei 230°C anbacken, dann die Temperatur auf 190°C reduzieren und das Brot weitere 30 - 45 Minuten fertig backen.Das Dinkelmischbrot aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Tipp:Besonders knusprig wird das Brot, wenn es in einem Bräter Ø 24, mit Gussdeckel, gebacken wird. Dazu den Backofen auf 250°C vorheizen und den Topf bereits während des Vorheizens in den Backofen stellen, da es wichtig ist, dass dieser schon heiß ist, wenn der Teig hinein kommt. Den Teig dann einlegen, die Temperatur auf 230°C reduzieren und das Brot bei 230°C 45 Minuten knusprig backen.Um die geringe Menge Hefe genau abmessen zu können, empfiehlt sich unsere digitale Löffelwaage.
Rezept
Mischbrot mit Roggen
Mischbrot mit RoggenRezept ergibt ein klassisches Mischbrot mit Roggen ca. 750 gZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker Mehlmischung Mischbrot Klassik330 g kaltes Wasser10 g Salz0,4 g Frischhefe13 g EssigSo wird’s gemacht:Die Frischhefe in 330 g kaltem Wasser auflösen und dann die restlichen Zutaten dazugeben.Alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, mit einem dichtschließenden Deckel abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten.Nach ca. 24 Stunden aus dem Teig ein Brot formen.Einen runden Gärkorb mit Mehl ausstreuen, den Teig hineingeben und 1 Stunde reifen lassen.Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Jetzt das Brot auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech geben und in den vorgeheizten Ofen schieben.10 Minuten bei 230°C anbacken, dann die Temperatur auf 190°C reduzieren und das Brot weitere 30 - 45 Minuten fertig backen.Das Dreikornbrot aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Tipp:Besonders knusprig wird das Brot, wenn es in einem Bräter Ø 24, mit Gussdeckel, gebacken wird. Dazu den Backofen auf 250°C vorheizen und den Topf bereits während des Vorheizens in den Backofen stellen, da es wichtig ist, dass dieser schon heiß ist, wenn der Teig hinein kommt. Den Teig dann einlegen, die Temperatur auf 230°C reduzieren und das Brot bei 230°C 45 Minuten knusprig backen.Um die geringe Menge Hefe genau abmessen zu können, empfiehlt sich unsere digitale Löffelwaage.
Rezept
Körnerbrot
KörnerbrotRezept ergibt ein schmackhaftes Körnerbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker Mehlmischung Weizenmischbrot mit Roggen330 g kaltes Wasser13 g Salz0,4 g FrischhefeSo wird’s gemacht:Die Frischhefe in 340 g kaltem Wasser auflösen und dann die restlichen Zutaten dazugeben.Alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, mit einem dichtschließenden Deckel abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten.Nach ca. 24 Stunden aus dem Teig ein Brot formen.Einen runden Gärkorb mit Mehl ausstreuen, den Teig hineingeben und 1 Stunde reifen lassen.Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Jetzt das Brot auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech geben und in den vorgeheizten Ofen schieben.10 Minuten bei 230°C anbacken, dann die Temperatur auf 190°C reduzieren und das Brot weitere 30 - 45 Minuten fertig backen.Das Körnerbrot aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Tipps:Besonders knusprig wird das Brot, wenn es in einem Bräter Ø 24, mit Gussdeckel, gebacken wird. Dazu den Backofen auf 250°C vorheizen und den Topf bereits während des Vorheizens in den Backofen stellen, da es wichtig ist, dass dieser schon heiß ist, wenn der Teig hinein kommt. Den Teig dann einlegen, die Temperatur auf 230°C reduzieren und das Brot bei 230°C 45 Minuten knusprig backen.Um die geringe Menge Hefe genau abmessen zu können, empfiehlt sich unsere digitale Löffelwaage.
Rezept
Dreikornbrötchen
DreikornbrötchenRezept ergibt ca. 10 - 11 bekömmliche DreikornbrötchenZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker Mehlmischung Weizenmischbrötchen mit Dinkel und Roggen340 g kaltes Wasser11 g Salz0,3 g Frischhefe15 g Olivenöl10 g HonigSo wird’s gemacht:Die Frischhefe in 340 g kaltem Wasser auflösen und dann die restlichen Zutaten dazugeben.Alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, mit einem dichtschließenden Deckel abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten.Nach der Ruhezeit 10 - 11 Teiglinge zu je ca. 80 g abstechen und nach Belieben längliche oder runde Brötchen formen.Die Brötchen auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech setzen, mit einem Teigtuch abdecken und 1 Stunde reifen lassen.Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Jetzt die Brötchen, in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 230°C Ober-/Unterhitze 20 Minuten goldbraun backen.Die Dreikornbrötchen aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Tipp:Um die geringe Menge Hefe genau abmessen zu können, empfiehlt sich unsere digitale Löffelwaage.
Rezept
Weizenvollkornbrötchen
WeizenvollkornbrötchenRezept ergibt ca. 10 - 11 köstliche WeizenvollkornbrötchenZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker Mehlmischung Vollkornbrötchen340 g kaltes Wasser11 g Salz0,2 g Frischhefe15 g OlivenölSo wird’s gemacht:Die Frischhefe in 340 g kaltem Wasser auflösen und dann die restlichen Zutaten dazugeben.Alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, mit einem dichtschließenden Deckel abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten.Nach der Ruhezeit 10 - 11 Teiglinge zu je ca. 80 g abstechen und nach Belieben längliche oder runde Brötchen formen.Die Brötchen auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech setzen, mit einem Teigtuch abdecken und 1 Stunde reifen lassen.Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Jetzt die Brötchen, in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 230°C Ober-/Unterhitze 20 Minuten goldbraun backen.Die Vollkornbrötchen aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Tipp:Um die geringe Menge Hefe genau abmessen zu können, empfiehlt sich unsere digitale Löffelwaage.