icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter 1kg

Produktinformationen "Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter 1kg"
Callebaut bietet eine große Auswahl an dunklen Schokoladen, von extra bitter bis süß. Von den besten Ernten der Welt hergestellte, erstklassige Kakaobohnenmischungen. Jedes Rezept ist einzigartig. Außerdem verwendet Callebaut ausschließlich 100% reine Kakaobutter.

Kakaogehalt: mind. 70,5%

Ideal zur Herstellung von Pralinen, Torten und Desserts.
Auch perfekt für heiße Schokolade geeignet.

Hergestellt in Belgien

Die Marke Callebaut ist jetzt 100% nachhaltig!


Was bedeutet das genau? Die Kakao- und Schokoladenprodukte sind bis zu den Kakaobauer-Kooperativen zurück verfolgbar! Durch die Zusammenarbeit mit der Cocoa Horizons Foundation, einer gemeinnützigen Organisation, stellt der Hersteller sicher, dass nachhaltig angebaute Bohnen direkt von registrierten Bauerngruppen bezogen werden. Das Cocoa Horizons Programm fördert die Lebensbedingungen der Kakaobauern, indem es sich selbst versorgende Gemeinschaften schafft, die Natur und Kinder schützen.
Eigenschaft: lactosefrei, vegan
Farbe: Zarbitter Schokolade
Schokolade: Zartbitter
Packungsinhalt: 1 kg
Zutaten:
Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Emulgator: Lecithin (SOJA); natürliches Vanillearoma. Es können Spuren von MILCHbestandteilen sowie Nüssen und anderen Ölsaaten enthalten sein.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 11.05.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 2.255 KJ
539 kcal
Fett 38,9 g
davon gesättigte Fettsäuren 23,3 g
Kohlenhydrate 30,5 g
Eiweiß 8,8 g
davon Zucker 28,9 g
Salz 0 g

Lebensmittelunternehmen:
Barry Callebaut Belgium N.V.
Aalstersestraat 122
9280 Lebbeke (Wieze)
Belgien

2 - 10 von 234 Bewertungen

30. November 2018 14:26

sehr gut

sehr gut

15. November 2018 19:34

Für Rührkuchenteig

Für Rührkuchenteig

21. November 2018 09:29

leicht zu verarbeiten

leicht zu verarbeiten

25. November 2018 21:34

wie beschrieben

wie beschrieben

26. November 2018 14:54

Ich habe sie noch nicht verarbeitet.Geschmack ist jedoch sehr gu...

Ich habe sie noch nicht verarbeitet.Geschmack ist jedoch sehr gut.

29. November 2018 13:19

sind besser als jede gekaufte Kuvertüre

sind besser als jede gekaufte Kuvertüre

5. Dezember 2018 09:31

Ich benutze die Kuvertüre für Kekse, Dauergebäck und Pralinen...

Ich benutze die Kuvertüre für Kekse, Dauergebäck und Pralinen. Da man die Küvertüre temperieren muss, würde ich sie nur jemandem empfehlen, der weiß wie das funktioniert. Es sei denn, man hat jemanden an seiner Seite, der einem einmal erklärt wie man das macht. Die Kuvertüre hat einen guten Geschmack und lässt sich gut verarbeiten.

7. Dezember 2018 15:13

Produkt sehr gut

Produkt sehr gut

6. Dezember 2018 19:26

gut zu verarbeiten

gut zu verarbeiten

26. Mai 2018 08:01

Qualität sehr gut. Geschmack sehr lecker. Für Ganache

Qualität sehr gut. Geschmack sehr lecker. Für Ganache

Rezepte

Rezept
Mandelhörnchen
MandelhörnchenRezept ergibt ca. 10 StückZutaten:250 g Persipan-Füllung50 g WasserMandelblättchen200 g KuvertüreSo wird´s gemacht:Persipan-Füllung und temperiertes Wasser zusammen glatt rühren und 20 Minuten quellen lassen.Mandelblättchen auf das Backbrett schütten, mit dem Eisportionierer kleine Kugeln (ca. 30 g) auf die Mandelplättchen portionieren. Die Kugeln in den Mandelplättchen zu kleinen Hörnchen formen und auf das mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Den Backofen auf 175° C (Heißluft) vorheizen und ca. 12-15 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.Die Kuvertüre temperieren und die Hörnchen eintauchen & absetzen.
Rezept
Black Forest Cake
Black Forest Cake Rezept ergibt eine Torte  Ø 24 cm Zutaten Schokobiskuit 300 g Schokobiskuit 225 g Eier ( 5 Stück Gr. S) 30 g Wasser Zutaten Sahnefüllung 100 g Sahnestabil25 g Schwarzwälder Kirschwasser Paste 400 g geschlagene Sahne Zutaten Fruchtfüllung 1 Glas Schattenmorellen 25 g Saftbinder 50 g Zucker 25 g Schwarzwälder Kirschwasser Paste Zutaten Garnitur 250 g Kuvertüre-Chips Zartbitter250 g Sahne 40 g Sahnestabil KirschenSo wird´s gemacht: 1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Schokobiskuit nach Anleitung herstellen, in eine 24er Springform einfüllen.3. Bei 200°C ca. 25-30 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.4. Den abgekühlten Biskuitboden 3 mal durchschneiden und den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen.5. Einen Tortenring um den Boden herum legen.6. Für die Fruchtfüllung Zucker, Saftbinder miteinander vermischen und zügig, ohne Klumpen, in den Saft einrühren.7. Zum Schluss die Schwarzwälder-Kirschwasser Paste zugeben und die Kirschen unterheben. Die Fruchtfüllung auf dem untersten Boden verteilen und den nächsten Biskuit auflegen.8. Für die Sahnefüllung Sahnestabil mit Wasser und Schwarzwälder Kirschwasser Paste anrühren und die geschlagene Sahne unterheben.9. Die Häfte der Sahnefüllung auf dem Biskuit verteilen, den nächsten Boden auflegen, restliche Sahnefüllung darauf geben und den letzten Boden aufsetzen.10. Torte für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.11. In der Zwischenzeit die Schokoladen-Dekoration herstellen.12. Kuvertüre-Chips temperieren und zwei Backpapier-Zuschnitte damit dünn bestreichen. Sobald die Kuvertüre zu stocken beginnt, die beiden Backpapiere mit der Kuvertüre aufrollen und im Kühlschrank kalt stellen.13. Die gekühlte Torte aus der Form lösen. Für die Garnitur die Sahne mit dem Sahnestabil aufschlagen und die Torte damit dünn einstreichen.14. Die restliche Sahne als Rosetten auf die Torte spritzen.15. Die Schoko-Backpapier-Rollen aus dem Kühlschrank nehmen und abrollen, dabei zerbricht die Kuvertüre in viele verschiedene große, halbgebogene Stücke.16. Diese Kuvertüre-Stücke an den Tortenrand drücken und die Torte mit Kirschen und kleinen Schokoladenstückchen verzieren.
Rezept
Kuvertüre-Chips verarbeiten
Kuvertüre-Chips verarbeitenHobbybäcker Kuvertüre-Chips sind viel einfacher zu schmelzen als Block-oder Tafelware. Die Kuvertüre-Chips müssen je nach Sorte bei max. folgenden Temperaturen geschmolzen werden: ca. +45 °C für dunkle Kuvertüre-Chips ca. +42 °C für Vollmilch Kuvertüre-Chips ca. +40 °C für weiße Kuvertüre-ChipsSind die Temperaturen einmal deutlich überschritten, können die Kuvertüre-Chips dadurch unwiderruflich zerstört werden. Der direkte Kontakt mit einer Wäremquelle ist um jeden Preis zu vermeiden. Alle in den Kuvertüre-Chips aufgenommenen Bestandteile müssen geschmolzen werden. Nicht geschmolzene Elemente können dazu führen, dass die Schokolade zu schnell erstarrt und grau wird. Hier einige Ratschläge - je nach den eingesetzten Mitteln, um die Kuvertüre-Chips zu schmelzen:1. WasserbadDie Temperatur der Wärmequelle muss unter 55° C liegen. Decken Sie den Behälter mit den Kuvertüre-Chips mit einem Deckel ab, um jeglichen Kontakt mit dem Wasser zu vermeiden, da die Kuvertüre sonst stockt. Vermeiden Sie, dass das aufgewärmte Wasser in die Kuvertüre-Chips überströmt. Regelmäßig rühren.2. Mikrowellenherd Kuvertüre-Chips mithilfe eines Mikrowellenherds zu schmelzen ist die schnellsten und einfachste Art und Weise, vorausgesetzt man kennt seinen Mikrowellenherd durch und durch. Sie die Wärmestärke oder Wärmezeiten zu hoch eingestellt, werden die Kuvertüre-Chips sehr schnell verbrennen. Ferner sind die Wärmebereiche in solchen Herden nicht immer gleichmäßig, wodurch die Kuvertüre-Masse in der Mitte bereits verbrannt sein kann, während sie am Außenrand noch nicht völlig geschmolzen ist. Daher erteilen wir Ihnen folgenden Ratschlag: Die Mikrowelle auf halbe Stärke oder auf Auftauen einstellenWachsam bleiben und die Schokolade jede Minute rührenWie geht es in der eigenen Küche am besten ? 3/4 der benötigten Kuvertüre-Chipsmenge auf 40-45° C schmelzen, von  der Wärmequelle nehmen. 1/4 der Kuvertüre-Chips in die geschmolzene Kuvertüre unterrühren. Rühren bis die Chips geschmolzen sind. Dunkle Schokolade (Kuvertüre) auf 32° C abkühlen lassen. Vollmilch- und weiße Schokolade auf 29-30°C abkühlen lassen. Wird die Kuvertüre beim Verarbeiten zu kühl, einfach im Wasserbad bis auf die gewünschte Temperatur erwärmen. Die so temperierte und kristallisierte Schokolade kann zum Gießen von Hohlkörpern, zum Überziehen von Pralinen, Gebäcken, Torten und Früchten verwendet werden. Die zu überziehenden Produkte sollten auf 18-20° C temperiert sein, damit die Schokolade schnell anzieht und nicht grau wird. Die Umgebungstemperatur für Schokoladearbeiten sollte nicht über 20° C liegen. Die ideale Temperatur zum Aushärten von Schokolade liegt im Bereich von +12° C, evtl. den Kühlschrank dementsprechend einstellen. Allgemeiner Hinweis: Arbeiten Sie bitte mit sauberen und trockenen Utensilien. Was geschieht, wenn die Kuvertüre-Chips nicht richtig temperiert werden ? Die Schokolade färbt sich nach 2 bis 3 Tagen weißDie Schokolade verfügt nicht über einen schönen Glanz Die Schokolade schrumpft nicht und ist daher nicht aus einer Form zu lösen Pralinen oder Hohlfiguren lassen sich nicht aus der Form lösen ? Kuvertüre die zu warm oder zu kalt ist, erhärtet sich nicht und verhindert die Lösung aus der Form.Die Füllung der Pralinen war zu warm und hat den Schokoladenkörper abgeschmolzen. Die Praline schwitzt in der Form durch zu schnellen Temperaturwechsel von kalt nach warm.Verdünnen von Kuvertüre für dünne Überzüge.Beim Schmelzen Kakaobutter zusetzen bis die nötige Viskosität erreicht ist.Aufbewahrung von PralinenKühl, dunkel, trocken, in geruchsneutraler Umgebung. Also wie die Kuvertüre-Chips. 1. Luftfeuchte Der Hobbybäcker-Versand liefert Ihnen Kuvertüre-Chips mit einem Wassergehalt von weniger als 1%. Unter diesen Voraussetzungen gewährleisten wir Kuvertüre-Chips mit konstanter Zähflüssigkeit. Wasser beschleunigt auch eine Geschmackseinbuße. Daher empfehlen wir Ihnen, die Kuvertüre-Chips in einem trockenen Raum aufzubewahren (relative Feuchtigkeit unter 60 %) und jegliches Risiko der Kondensbildung auf der Kuvertüre infolge größerer Temperaturschwankungen zu vermeiden. Die Bildung eines dünnen Wasserfilms auf den Kuvertüre-Chips kann die Auflösung der Zuckerstoffe verursachen, die sich anschließend an der Oberfläche kristallisieren; durch die Zuckerablagerungen färben sich die Kuvertüre-Chips dann weiß. 2. Temperatur Die Kuvertüre-Chips müssen bei einer Temperatur von 15-20° C aufbewahrt werden. In der Hobbybäcker Kuvertüre-Lagerzelle werden alle Kuvertüre-Produkte bei +15° C gelagert. Temperaturen über 25°C können die Kristallstrukturen in der Kuvertüre destabilisieren und sind häufig Ursache von Fettablagerungen an der Oberfläche. 3. Licht Kuvertüre-Chips, die dem Licht ausgesetzt sind, werden schon bald einen unangenehmen Geschmack erlangen. Dieses Phänomen wird auch "Lichtgeschmack" genannt. Um jegliches Problem im Zusammenhang mit der Lichteinstrahlung zu vermeiden, brauchen die Kuvertüre-Chips nur ihrer geschlossenen Orginalverpackung aufbewahrt werden. 4. Insekten Die Lagerräume müssen sauber und ohne Insektenbefall sein. Größere Öffnungen sind mit feinmaschigem Gitter zu schließen. 5. Geruchsentwicklung Kuvertüre-Chips imprägnieren sich schnell mit Fremdgerüchen. Versuchen Sie daher, die Nähe stark aromatisierter Fremdprodukte zu vermeiden wie z.B. Gewürzen. Zusammengefasst laufen die Faustregeln für eine optimale Lagerung wie folgt: Temperatur zwischen 15 und 20° CRelative Feuchtigkeit unter 60%Geschlossene Orginalverpackung Entfernung geruchsstarker Fremdprodukte Sauberer Lagerraum
Rezept
Nuss-Nougat-Türmchen
Nuss-Nougat-TürmchenRezept für ca. 120 StückZutaten Nuss-Mürbteig450 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g geröstete. geriebene Haselnüsse220 g kalte Butter1 EiZutaten Füllung600 g Nuss-Nougat dunkelZutaten Garnitur250 g Kuvertüre-Chips ZartbitterGold-FlockenBlattgoldSilber-FlitterSo wird`s gemacht:Alle Zutaten für den Nuss-Mürbteig mischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Diesen anschließend für eine Stunde in den Kühlschrank legen.Ein Backbrett mit Weizen-Streumehl bemehlen und den Mürbteig darauf ca. 2,5 mm dünn ausrollen. Eine gleichmäßige Teighöhe erreichen Sie mit Hilfe des Teigrollers mit Distanzscheiben.Mit einem Teigschneider 3 x 3 cm große Quadrate schneiden.Die Quadrate auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backhofen mit Ober- und Unterhitze bei 190°C bis 200°C 8-10 Minuten backen. Quadrate anschließend vollständig auskühlen lassen.Nougat für die Füllung im Wasserband auf ca. 20°C bis 25 °C erwärmen und in einen Spritzbeutel mit einer 8er-Lochtüllen füllen.Die Hälfte der Mürbteig-Quadrate umdrehen und mit einem haselnussgroßen Tupfen Nougat versehen. Nun die zweite Hälfte der Quadrate schräg und leicht versetzt auf die Nougat-Tupfen setzen. Etwa eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen, damit das Nougat wieder fest wird.In der Zwischenzeit die Kuvertüre Chips auf 29°C bis 31°C temperieren.Zum Schluss die Deckel der Türmchen in die flüssige Schokolade tauchen, abtropfen lassen und absetzen. Bevor die Kuvertüre fest wird, mit Gold-Flocken, Blattgold oder Silber-Flitter bestreuen und ausdekorieren.Tipp:Gerade zum Plätzchenbacken ist Weizen-Streumehl plus das ideale Mehl, da es staubfrei ist und die Teige sich nach dem Ausrollen sehr leicht von der Arbeitsfläche lösen.
Rezept
Anleitung Verarbeitung und Lagerung von Kuvertüre-Chips
Verarbeitung und Lagerung von Kuvertüre-ChipsKuvertüre-Chips verarbeitenHobbybäcker Kuvertüre-Chips sind viel einfacher zu schmelzen als Block- oder Tafelware. Die Kuvertüre-Chips müssen je nach Sorte bei max. folgenden Temperaturen geschmolzen werden:ca. +45°C für dunkle Kuvertüre-Chipsca. +42°C für Vollmilch Kuvertüre-Chipsca. +40°C für weiße Kuvertüre-ChipsSind diese Temperaturen einmal deutlich überschritten, können die Kuvertüre-Chips dadurch unwiderruflich zerstört werden. Der direkte Kontakt mit einer Wärmequelle ist um jeden Preis zu vermeiden. Alle in den Kuvertüre-Chips aufgenommenen Bestandteile müssen geschmolzen werden. Nicht geschmolzene Elemente können dazu führen, dass die Schokolade zu schnell erstarrt und grau wird. Hier einige Ratschläge - je nach den eingesetzten Mitteln - um die Kuvertüre-Chips zu schmelzen:1. Wasserbad Die Temperatur der Wärmequelle muss unter 55°C liegenDecken Sie den Behälter mit den Kuvertüre-Chips mit einem Deckel ab,um jeglichen Kontakt mit dem Wasser zu vermeiden, da die Kuvertüre sonst stockt.Vermeiden Sie, dass das aufgewärmte Wasser in die Kuvertüre-Chips überströmt.Regelmäßig rühren2. MikrowellenherdKuvertüre-Chips mithilfe eines Mikrowellenherds zu schmelzen ist die schnellste und einfachste Art und Weise, vorausgesetzt man kennt seinen Mikrowellenherd durch und durch. Sind die Wärmestärke oder Wärmezeiten zu hoch eingestellt, werden die Kuvertüre-Chips sehr schnell verbrennen. Ferner sind die Wärmebereiche in solchen Herden nicht immer gleichmäßig, wodurch die Kuvertüre-Masse in der Mitte bereits verbrannt sein kann, während sie am Außenrand noch nicht völlig geschmolzen ist. Daher erteilen wir Ihnen folgenden Ratschlag: Die Mikrowelle auf halbe Stärke oder auf Auftauen einstellen Wachsam bleiben und die Schokolade jede Minute rührenWie geht es in der eigenen Küche am besten?3/4  der benötigten Kuvertüre-Chips-Menge auf 40-45°C schmelzen, von der Wärmequelle nehmen. 1/4 der Kuvertüre-Chips in die geschmolzene Kuvertüre unterrühren. Rühren, bis alle Chips geschmolzen sind. Dunkle Schokolade (Kuvertüre) auf 32°C abkühlen lassen. Vollmilch- und weiße Schokolade auf 29-30°C abkühlen lassen. Wird die Kuvertüre beim Verarbeiten zu kühl, einfach im Wasserbad bis auf die gewünschte Temperatur erwärmen. Die so temperierte und kristallisierte Schokolade kann zum Gießen von Hohlkörpern, zum Überziehen von Pralinen, Gebäcken, Torten und Früchten verwendet werden. Die zu überziehenden Produkte sollten auf 18-20°C temperiert sein, damit die Schokolade schnell anzieht und nicht grau wird. Die Umgebungstemperatur für Schokoladearbeiten sollte nicht über 20°C liegen. Die ideale Temperatur zum Aushärten von Schokolade liegt im Bereich von +12°C, evtl. den Kühlschrank dementsprechend einstellen. Allgemeiner Hinweis: Arbeiten Sie bitte mit sauberen und trockenen Utensilien.-Was geschieht, wenn die Kuvertüre-Chips nicht richtig temperiert werden?Die Schokolade färbt sich nach 2 bis 3 Tagen weißDie Schokolade verfügt nicht über einen schönen GlanzDie Schokolade schrumpft nicht und ist daher nicht aus einer Form zu lösen-Pralinen und Hohlfiguren lassen sich nicht aus der Form lösen?Kuvertüre, die zu warm oder zu kalt ist, erhärtet sich nicht und verhindert die Lösung aus der FormDie Füllung der Pralinen war zu warm und hat den Schokoladenkörper abgeschmolzenDie Praline schwitzt in der Form durch zu schnellen Temperaturwechsel von kalt nach warm-Verdünnen von Kuvertüre für dünne ÜberzügeBeim Schmelzen Kakaobutter zusetzen bis die nötige Viskosität erreicht istAufbewahrung von PralinenKühl, dunkel, trocken, in geruchsneutraler Umgebung. Also wie die Kuvertüre-Chips.1. LuftfeuchteDer Hobbybäcker-Versand liefert Ihnen Kuvertüre-Chips mit einem Wassergehalt von weniger als 1%. Unter diesen Voraussetzungen gewährleisten wir Kuvertüre-Chips mit konstanter Zähflüssigkeit. Wasser beschleunigt auch eine Geschmackseinbuße. Daher empfehlen wir Ihnen, die Kuvertüre-Chips in einem trockenen Raum aufzubewahren (relative Feuchtigkeit unter 60%) und jegliches Risiko der Kondensbildung auf der Kuvertüre infolge größerer Temperaturschwankungen zu vermeiden. Die Bildung eines dünnen Wasserfilms auf den Kuvertüre-Chips kann die Auflösung der Zuckerstoffe verursachen, die sich anschließend an der Oberfläche kristallisieren; durch die Zuckerablagerung färben sich die Kuvertüre-Chips dann weiß.2. TemperaturDie Kuvertüre-Chips müssen bei einer Temperatur von 15-20°C aufbewahrt werden. In der Hobbybäcker Kuvertüre-Lagerzelle werden alle Produkte bei +15°C gelagert. Temperaturen über 25°C können die Kristallstrukturen in der Kuvertüre destabilisieren und sind häufig Ursache von Fettablagerungen an der Oberfläche.3. LichtKuvertüre-Chips, die dem Licht ausgesetzt sind, werden schon bald einen unangenehmen Geschmack erlangen. Dieses Phänomen wird auch ,,Lichtgeschmack" genannt. Um jegliches Problem in Zusammenhang mit der Lichteinstrahlung zu vermeiden, brauchen die Kuvertüre-Chips nur in ihrer geschlossenen Originalverpackung aufbewahrt werden.4. InsektenDie Lagerräume müssen sauber und ohne Insektenbefall sein. Größere Öffnungen sind mit feinmaschigem Gitter zu schließen.5. GeruchsentwicklungKuvertüre-Chips imprägnieren sich schnell mit Fremdgerüchen. Versuchen Sie daher, die Nähe stark aromatisierter Fremdprodukte zu vermeiden wie z.B. Gewürzen. Zusammengefasst lauten die Faustregeln für eine optimale Lagerung wie folgt:Temperatur zwischen 15 und 20°CRelative Feuchtigkeit unter 60%Geschlossene OriginalverpackungEntfernung geruchsstarker FremdprodukteSauberer Lagerraum
Rezept
Mini-Gugel aus Schokolade mit Himbeerkern
Mini-Gugel aus Schokolade mit HimbeerkernRezept ergibt ca. 30 StückZutaten:200 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter10 g Himbeeren gefriergetrocknet50 g Himbeerkonfitüre ohne Kerne (evtl. durch ein Sieb passieren)Außerdem:Gießform für Schokolade, Mini-GugelhupfSo wird’s gemacht:In die Gugel-Vertiefungen der Gießform so viele gefriergetrocknete Himbeeren einstreuen bis der Boden leicht bedeckt ist. Himbeere-Konfitüre in einen Einweg-Spritzbeutel füllen und eine kleine Spitze abschneiden.Kuvertüre-Chips temperieren und in einen Einweg-Spritzbeutel füllen. Die Spitze des Spritzbeutels abschneiden und die Gugel-Formen bis kurz vor dem Rand füllen.Den Spritzbeutel mit der Himbeere-Konfitüre mittig in die Schokolade tauchen und die Gugel-Form bis zum Rand mit der Marmelade auffüllen.Schoko Mini Gugel fest werden lassen und anschließend noch etwa 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen.Danach die Schoko Mini-Gugel aus der Form lösen und genießen.
Rezept
Spekulatius-Nougat-Pralinen
Spekulatius-Nougat-Pralinen Rezept ergibt ca. 45 Pralinen Zutaten: 250 g QimiQ Classic, ungekühlt 2 Messerspitzen Zimt 1 Bio-Orange, fein geriebene Schale 300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter 300 g Nuss-Nougat dunkel 40 g HonigZutaten Dekor: 80 g Spekulatiuskekse, fein zerbröseltSo wird´s gemacht: 1. QimiQ, Zimt, Orangenschale, Callebaut Kuvertüre-Chips mit Nougat und Honig zusammen über Wasserdampf schmelzen und gut verrühren. 2. Masse kühlen, bis sie fest und formbar ist. 3. Mit einem Teelöffel jeweils ca. 15 g von der Masse abstechen und Kugeln formen. 4. In den Spekulatiusbrösel wälzen und kühl lagern. 
Rezept
Whisky-Trüffel
Whisky-TrüffelRezept ergibt 63 StückZubereitungszeit: ca. 4 Stunden und eine Nacht StehzeitZutaten für die Füllung:125 g süße Sahne40 g Bonbonsirup300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter25 g WhiskyZutaten für die Dekoration:500 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterAußerdem:63 Trüffel-Hohlkugeln ZartbitterEinmal-SpritzbeutelSo wird’s gemacht:Die Sahne und den Bonbonsirup kurz aufkochen.Die Kuvertüre Chips zugeben, die Masse glatt rühren und den Whiskey einrühren.Wenn die Masse auf ca. 25 °C abgekühlt ist, diese mit einem Spritzbeutel in die Hohlkugeln füllen bis ca. 2 mm unter den Rand der Einfüllöffnung.Über Nacht bei ca. 20°C stehen lassen.Die Trüffel mit ca. 150 g temperierter Kuvertüre verschließen.Wenn die Schokolade fest ist, die Trüffel mit ca. 350 g temperierter Kuvertüre überziehen und auf einem Gitter Igeln.
Rezept
Pistazienmarzipan-Pralinen
Pistazienmarzipan-PralinenRezept ergibt ca. 20 Stück Zutaten:250 g Marzipanrohmasse75 g Puderzucker10 g Kirschwasser7,5 g gehackte Pistazien500 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterSo wird´s gemacht:Marzipan, Puderzucker Kirschwasser und die Pistazien in eine Schüssel geben und mit der Hand gut verkneten.Die Masse auf ein Backpapier legen und ca. 7 mm dick ausrollen.Tipp: Falls die Masse zu sehr klebt, etwas Puderzucker aufsieben und weiter ausrollen.Die Marzipanplatte über Nacht trocknen lassen (nicht in den Kühlschrank stellen, da die Masse sonst zu feucht wird).Am nächsten Tag die Marzipanplatte mit temperierter Kuvertüre dünn bestreichen und antrocknen lassen.Wenn die Kuvertüre fest ist, die Platte umdrehen, damit die Kuvertüre unten ist.Nun kann die Platte mit Hilfe des Backlineals nach Belieben in Rauten  oder Quadrate geschnitten werden. Die geschnittenen Pralinen dann mit einer Pralinentunkgabel in die temperierte Kuvertüre tauchen und auf ein Tortengitter absetzen.Bevor die Kuvertüre fest ist, noch eine halbe Pistazie in die Mitte der Praline setzen. Nach dem Trocknen die Pralinen vorsichtig vom Gitter lösen.Tipp: Um die Pralinen noch weiter zu verzieren, können diese mit temperierten Kuvertüre-Chips Vollmilch filiert werden.
Rezept
Mandarinensahne mit Fruchtspiegel
Mandarinensahne mit FruchtspiegelRezept für eine Torte (Ø 26 cm)Zutaten Schokobiskuit400 g Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück, Größe M)40 g WasserZutaten Fruchtspiegel1 Dose Mandarinen, 175 g Abtropfgewicht150 g Wasser100 g Fruchtguss AprikoseZutaten Mandarinensahne150 g Mandarinen-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25°C )750 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdemTortentränke Basisca. 150 g Sahne (zum Ausgarnieren)20 g Sahnestabil1 kl. Dose MandarinenSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Schokobiskuit 7-8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist.Rundes Backpapier auf das Unterblech der Bäcker-Tortenform (Ø 26 cm) legen, Tortenring daraufstellen und Masse einfüllen.Im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180-190°C ca. 30-35 Minuten backen.Den Schokobiskuit nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und abkühlen lassen.Für den Fruchtspiegel einen Tortenring (Ø 16 cm) in Frischhaltefolie und danach in Alufolie einschlagen. Die Mandarinen in den vorbereiteten Ring einlegen. Die restlichen Früchte pürieren und mit Wasser aufkochen. Anschließend den Fruchtguss einrühren und kurz mit aufkochen lassen.Dann die Masse leicht abkühlen lassen und vorsichtig auf die Mandarinen fließen lassen. Nun auf die Seite stellen und festwerden lassen. Den Vorgang wiederholen, sodass zwei Fruchtspiegel entstehen.Vom Biskuit nach dem Abkühlen das Backpapier abziehen, mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring schneiden und zwei Mal mit dem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Den Ring säubern, auf eine saubere Tortenplatte stellen und den unteren der drei Böden in den Tortenring einlegen.Den Fruchtspiegel mit der Tortentränke Basis bepinseln, mit der bestrichenen Seite auf den Tortenboden legen und die Frischhaltefolie abziehen.Den Mandarinen-Sahnestand mit Wasser anrühren. Nach und nach die geschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.Ca. 250 g der Sahne auf dem Schokobiskuit und Fruchtspiegel verteilen, mit der Winkelpalette glatt streichen, den mittleren Tortenboden auflegen und dünn Tortentränke auf den Biskuit pinseln.Nun ca. 400 Gramm der Mandarinensahne in den Tortenring füllen und glatt streichen. Den letzten Boden auflegen, leicht andrücken und mit weiteren 200 Gramm Fruchtsahne bestreichen. Zum Schluss die Sahne glatt abziehen.Die restliche Mandarinensahne in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 10er-Sterntülle füllen und zusammen mit der Sahnetorte mindestens 1 Stunde kalt stellen.Danach die Torte vorsichtig aus dem Ring lösen, den 2. Fruchtspiegel vorsichtig aus dem Ring lösen und mittig auf die Torte legen.150 g Sahne aufschlagen und mit einem Einmalspritzbeutel und Lochtülle jeweils 2 Tupfen auf jedes Stück außerhalb des Fruchtspiegels aufspritzen.Den Sahnetupfen leicht mit Kakao bestäuben.Die Schokoaufleger schräg auf die Tupfen auflegen und jeweils 1 Mandarinenscheibe davor platzieren.
Rezept
Tannenbäumchen Granatsplitter
Tannenbäumchen GranatsplitterRezept ergibt ca. 6 StückZutaten Tortenboden400 g Tortenboden250 g Eier (5 Eier Gr. M)30 g Wasser40 g Zimtnibs10 g Kakao3 g Zimt gemahlenZutaten Spritzglasur50 g Spritzglasur (Eiweißbasis)7 g WasserAußerdem250 g Aprikosenmarmelade140 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter100 g gehackte PistazienSchoko- oder ZuckerperlenSüßer SchneeSo wird´s gemacht:Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Tortenbodenmasse nach Anleitung herstellen und in eine Springform Ø 28 cm einfüllen.Bei 190° C ca. 35 Minuten backen.Den Tortenboden auskühlen lassen und in einer Schüssel zerbröseln.Zimtnibs, Kakao, Zimt und Aprikosenmarmelade hinzugeben und alle Zutaten miteinander vermengen.Tannenbäume mit je ca. 140 g formen.Kuvertüre-Chips temperieren und auf ca. 30°C abkühlen lassen.  Tannenbäumchen Granatsplitter mit Kuvertüre bepinseln und in den gehackten Pistazien wälzen.Spritzglasur nach Anleitung herstellen und in einen Beschriftungsbeutel füllen.Jede Weihnachtsbaumspitze mit etwas Spritzglasur verzieren.Die Bäumchen mit Süßem Schnee bestäuben und Schoko- oder Zuckerperlen mit der Spritzglasur ankleben.
Rezept
Bananen-Dessert
Bananen-DessertRezept ergibt 24 Dessert-BananenZutaten Rouladen-Boden:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (4 Stück, Gr. S)50 g WasserZutaten Buttercreme:125 g Buttercremepulver190 g Wasser (20°C)160 g temperierte ButterAußerdem:12 Bananen350 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter1 Bananen-AusstecherDekor:30 g Callebaut Kuvertüre-Chips weißSo wird's gemacht:Backofen auf 220° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Biskuitmasse nach Packungsanleitung herstellen.Die fertige Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei 220° C Ober-/ Unterhitze ca. 10 - 12 Minuten hellbraun backen.Den Biskuitboden auskühlen lassen und auf ein Tuch stürzen.Die Buttercreme nach Anleitung herstellen.Mit dem Bananenausstecher 24 Bananen aus dem Biskuitboden ausstechen.Buttercreme in einen Spritzbeutel geben und mit einer 14er Lochtülle jeweils einen Streifen Creme auf die Biskuit-Bananen spritzen.Die Bananen schälen, längs halbieren und eventuell zuschneiden.Die Bananenhälften auf die Buttercreme legen und ca. 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.In der Zwischenzeit Kuvertüre-Chips Zartbitter schmelzen und auf 30 - 32 °C temperieren.Die gefrorenen Bananen mit der Oberseite nach unten in die flüssige Kuvertüre tauchen, etwas abtropfen lassen und auf ein Abtropfgitter setzen.Die überzogenen Bananen mit flüssiger, temperierter weißer Kuvertüre dekorieren und auskühlen lassen.Die fertigen Bananen-Desserts vorsichtig vom Abtropfgitter abschneiden und servieren.Tipp:Die geschälten Bananen mit etwas Zitronensaft bestreichen, dann werden sie nicht braun.Da die Biskuit-Bananen weich sind, werden diese leicht angefroren (Punkt 9.)um das Abtauchen in die Kuvertüre zu erleichtern.
Rezept
Muttertagsherz
Muttertagsherz Rezept ergibt eine Herz-Torte Zutaten Teig: 400 g Schokobiskuit 300 g Eier (6 Stück Gr. M) 40 g WasserZutaten Füllung: 150 g Erdbeer-Sahnestand 190 g Wasser 750 g geschlagene, ungesüßte Sahne Zutaten Dekor: 500 g ungesüßte Sahne 60 g Sahnestabil350 g Callebaut-Kuvertüre-Chips Zartbitter(oder: 300 g Callebaut-Kuvertüre-Chips Zartbitter + 50 g Callebaut-Kuvertüre-Chips Ruby für Gitter)frische Erdbeeren frische Rosen Schokoladenherzen Muttertags-AuflegerSo wird´s gemacht: Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen, in den Herz-Backrahmen füllen und bei 180° C ca. 35 Minuten backen.Biskuit auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vorsichtig aus der Form lösen und waagerecht einmal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und mit dem gesäuberten Herz-Backrahmen umschließen.Erdbeer-Sahnestand nach Anleitung herstellen und auf den Boden glatt streichen. Den zweiten Boden auflegen, leicht andrücken und im Kühlschrank ca. 2 Stunden fest werden lassen.Den Backrahmen vorsichtig entfernen.Für das Dekor die Sahne mit Sahnestabil aufschlagen und die Torte damit komplett einstreichen.300 g Kuvertüre-Chips Zartbitter in einem Wasserbad schmelzen lassen. Die restlichen Zartbitter-Chips hinzugeben und durch ständiges Rühren die Schokolade auf 30°C runterkühlen.Ca. 50 g der Kuvertüre in einen Beschriftungsbeutel geben und ein Gitter-Muster auf ein Backpapier spritzen. Kurz anziehen lassen und mit einem Glas oder einem Ausstecher Kreise oder Herzen ausstechen.Die kleinen Gitter zur Seite legen für die spätere Dekoration.Hier am Beispiel mit rosa Schmelzschokolade: Restliche Zartbitter-Kuvertüre vorsichtig über die Torte gießen und mit einer Palette zügig verstreichen, sodass die Kuvertüre am Tortenrand runterläuft.Mit Rosen, frischen Erdbeeren, den Schokoladengittern und Schokoladenherzen ausdekorieren. Zum Schluss den Muttertags-Aufleger auflegen und servieren.
Rezept
Kleine Muffins im Waffelbecher
Kleine Muffins im WaffelbecherRezept ergibt ca. 20 StückZutaten Muffin:250 g Fluffige Muffins75 g Öl125 g WasserSonstiges:Waffel-PortionsbecherKuvertüre-Chips ZartbitterCa. 50 g Mini-MarshmallowsSo wird´s gemacht: Muffinteig nach Packungsanleitung herstellen, in einen Spritzbeutel füllen und in ca. 20 Waffelbecher aufteilen. Den Ofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Muffins bei 180° C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen. 200 g Kuvertüre-Chips Zartbitter in der Mikrowelle schmelzen und weitere 50 g dazu geben, bis durch Rühren ca. 31° C erreicht werden. Ca. 10 Muffins in die Kuvertüre tauchen und mit Mini-Marshmallows dekorieren, die andere Hälfte mit der Kuvertüre und einem Beschriftungsbeutel filieren.
Rezept
Rum-Kokos-Kugeln
Rum-Kokos-Kugeln Rezept ergibt ca. 60 Stück Zutaten: 250 g QimiQ Basis Classic, ungekühlt 200 g Butter 200 g Süßer Schnee 300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter 200 g Haselnüsse, gerieben200 g Kokosflocken 160 ml RumSo wird's gemacht: QimiQ, Butter, Süßen Schnee, Kuvertüre-Chips und Rum in eine Schüssel geben und im Wasserbad schmelzen.Geriebene Haselnüsse und ca. 2/3 der Kokosflocken dazugeben und gut vermischen.Die Masse ca. 1 Stunde kühlen.Danach mit einem Teelöffel jeweils ein kleine Menge abstechen, zur Kugel formen und in den restlichen Kokosflocken wälzen.Die Rum-Kokos-Kugeln ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben und dann servieren.
Rezept
Amaretto-Pralinen
Amaretto-PralinenRezept für 1 Lage Schoko-Tassen mini á 54 StückZutaten:100 g süße Sahne200 g Kuvertüre-Chips Vollmilch50 g Amaretto-Paste25 g Amarettolikör1 Lage Schoko-Tassen mini VollmilchAußerdem:54 Amarettininach Wunsch Kuvertüre-Chips zum AusdekorierenSo wird's gemacht:Sahne aufkochen und die Kuvertüre-Chips unterrühren, Masse glatt rühren, Alkohol unterrühren und auf 25° C abkühlen lassen.In Schoko-Tassen mini, bis ca. 2 mm unter den Rand, einfüllen.Über Nacht bei 18-20° C stehen lassen.Nach Wunsch mit Amarettini dekorieren, mit Kuvertüre überziehen und ausgarnieren.
Rezept
Ostertorte mit Nest
Ostertorte mit Nest Rezept ergibt eine Kuppeltorte Ø 25 - 27 cm.Sie suchen einen echten Hingucker für Ihren Ostertisch? Dann ist diese Ostertorte genau das Richtige. Ein lockerer Schokobiskuit mit einer Füllung aus Rhabarber-Sahnestand mit Erdbeerstückchen und garniert mit einem Schokonest aus Glasnudeln. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und verzieren Sie das Nest, wie es Ihnen gefällt. Zutaten Biskuit: 400 g Schokobiskuit 300 g Eier (6 Stück Gr. M)40 g Wasser Zutaten Füllung: 150 g Rhabarber-Sahnestand mit Erdbeerstückchen 190 g Wasser 750 g ungesüßte, geschlagene SahneZutaten Garnitur:200 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter50 g Glasnudeln ungekocht 200 g Sahne 80 g Callebaut Kuvertüre-Chips RubyKnickohrhäschen aus MarzipanAußerdem:200 g Schokokugeln Bubble Gum oder Streusel nach Wahl So wird´s gemacht: Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen, auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche verteilen, glatt streichen und bei 200°C ca. 10 Minuten backen.Die Biskuitböden danach sofort vom Backblech abziehen und abkühlen lassen.Anschließend vier Kreise in den Größen Ø 10 cm, Ø 16 cm, Ø 20 cm und Ø 24 cm ausstechen.Eine Fußball-Halbkugel oder eine Kuppeltortenform dünn mit Formenspray einfetten und mit Klarsichtfolie auslegen.Rhabarber-Sahne nach Anleitung herstellen und ca. 20 g in die Form streichen.Den Ø 10 cm Boden einlegen und mit 1/3 der Sahne bedecken. Nächsten Boden Ø 16 cm auflegen, ein weiteres Drittel der Sahne darauf verstreichen und den Ø 20 cm Boden auflegen.Die restliche Sahne darauf geben, den letzten Boden auflegen und die Kuppel ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.In der Zwischenzeit das Nest herstellen. Hierfür die Kuvertüre-Chips auf ca. 31°C temperieren, die Glasnudeln in ca. 10 - 15 cm große Stücke schneiden und locker in eine große, gefettete Schüssel legen.Die temperierte Kuvertüre in kleinen Portionen unter die Glasnudeln mischen.Anschließend die Nudeln so in Form legen, wie später das Nest aussehen soll.Das Nest ca. 20 Minuten kalt stellen, damit es aushärten kann.Die Torte aus der Form auf eine Tortenunterlage stürzen und die Folie entfernen.200 g Sahne steif schlagen und die Torte damit bestreichen.Ruby-Kuvertüre-Chips temperieren und mit einem Löffel, von der Mitte aus, über die Torte fließen lassen.Das Nest auf die noch weiche Kuvertüre setzen und mit Streuseln und Knickohrhäschen ausdekorieren.Am unteren Rand der Torte ebenfalls Zucker Perlen anbringen.Hinweis: Das Nest aus Glasnudeln ist nicht zum Verzehr gedacht. Tipp: Die Zuckerperlen erst kurz vor dem Verzehr anbringen, damit sie nicht abfärben.
Rezept
Drip Cake rosé
Drip Cake roséRezept ergibt eine Torte Ø 16 cmZutaten Teig: 400 g Tortenboden 250 g Eier (5 Stück Gr. M) 30 g WasserZutaten Füllung: 100 g Sahnestand, z.B. Buttermilch-Cassis120 g Wasser 500 g SahneZutaten Dekoration: 250 g Buttercremepulver 375 g temperiertes Wasser 250 g weiche Butter 200 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter50 g Callebaut Kuvertüre-Chips Ruby Lebensmittelfarbe rosa & violett Feenstaub nach Wahlfrische Blumen nach WahlAußerdem: TortendübelSo wird´s gemacht: 1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2. Tortenboden nach Anleitung herstellen und die Masse auf zwei Tortenringe Ø 16cm verteilen. 3. Bei 200°C ca. 20-25 Minuten backen und auskühlen lassen. 4. Anschließend die Tortenböden aus den Ringen lösen und jeweils 2x durchschneiden, so dass 6 Böden entstehen.5. Tortenringe säubern. Den ersten Boden auf eine Tortenunterlage setzen und den gesäuberten Tortenring um den Boden legen. 6. Sahnestand für die Füllung nach Anleitung herstellen und die Torte Schicht für Schicht damit füllen. 7. Bei der Hälfte den zweiten Ring exakt auf dem unteren Ring platzieren, damit die Torte hochgefüllt werden kann. 8. Mit dem letzten Tortenboden enden. Tortendübel auf Höhe der Torte abschneiden und 4-5 Stück zum Stabilisieren in die Torte stecken. 9. Die Torte mindestens 3 Stunden kalt stellen. 10. Nach der Kühlzeit, mit einem Tortenring-Schneidemesser Torte vorsichtig von den Ringe lösen und abziehen. 11. Buttercreme nach Anleitung herstellen und die Torte mit einer Winkelpalette sauber und glatt mit der Creme einstreichen. 12. Eingestrichene Torte für ca. 30 Minuten kalt stellen. 13. Restliche Buttercreme auf zwei kleine Schüsseln verteilen und mit den Lebensmittelfarben einfärben, Intensität je nach Wunsch. 14. Farbige Buttercreme in je einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und am unteren Rand der Torte in unterschiedlichen Abständen Tupfen spritzen. 15. Mit einem glatten Teigschaber die Tupfen an der Torte glatt streichen. So entsteht die gewünschte Wischoptik. 16. Torte auf eine Kuchenplatte umsetzen und weitere 30 Minuten kalt stellen. 17. 100 g Kuvertüre-Chips temperieren, in einen Spritzbeutel füllen und am oberen Rand der Torte vorsichtig darüber laufen lassen. Dekorations-Tipp: Zartbitter-Kuverürte temperieren, auf ein Backpapier streichen. Ruby-Kuvertüre ebenfalls temperieren und über die noch weiche Zarbitter-Kuvertüre filieren. Sobald die Kuvertüre beginnt fest zu werden mit unterschiedlichen runden Ausstechern, Kreise ausstechen. Nun die Kuvertüre fest werden lassen, mit Kristallpulver dekorativ bepudern und vom Backpapier lösen. 18. Die Torte mit Kuvertüre-Kreisen, Blüten und Feenstaub verzieren. Tipp: Torte vorsichtig mit einem heißem Messer aufschneiden, damit die Schokolade nicht zerbricht. 
Rezept
Granatsplitter
Granatsplitter Rezept ergibt 20 Stück á ca. 80 gZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter30 g gemahlene Haselnüsse1 Eigelb (Gr. M)Zutaten Biskuitmasse:200 g Tortenboden150 g Eier (3 Stück Gr. M)Zutaten Schokobuttercreme:200 g Buttercremepulver300 g temperiertes Wasser (20°C)250 g weiche, temperierte Butter120 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterAußerdem:30 - 50 ml Rum, Weinbrand oder Fruchtsaft100 - 150 g beliebige Marmelade800 g Schoko-Kuchenglasur -Plättchen-100 g Kuchenglasur-Chips HaselnussSo wird’s gemacht:Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Mürbeteig Zutaten verkneten und Teig ca. 5 mm dick ausrollen.20 kleine Böden mit Ø 6 cm ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Bei 190°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene goldbraun backen.Mürbeteigreste auf das Backblech legen, goldbraun backen und nach dem Auskühlen für die Füllung grob zerkrümeln.Biskuitmasse nach Anleitung aufschlagen, in einen, mit Backpapier eingeschlagenen, Tortenring Ø 24 cm füllen.Bei 190 - 200°C mit Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen.Den Tortenboden danach in große Würfeln schneiden.Buttercremepulver nach Anleitung mit Wasser anrühren, die weiche, temperierte Butter zugeben und bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 12 Minuten aufschlagen.Kuvertüre-Chips auf ca. 30°C temperieren, unterlaufen lassen und mit Rum oder Weinbrand abschmecken.Tortenbodenwürfel in eine Schüssel geben und Rum, Weinbrand oder Fruchtsaft darauf verteilen.Die Mürbeteigkrümel mit 100 - 150 g Marmelade und der Schokobuttercreme vermengen, zu den Tortenbodenwürfeln geben und so untermischen, dass noch Biskuitstücke erhalten bleiben.Jeweils ca. 80 g Masse mit feuchten Händen auf die runden Mürbeteigplätzchen setzen und zu Vulkankegeln formen.2 - 6 Stunden, je nach Größe, im Kühlschrank fest werden lassen.Schoko-Kuchenglasur schmelzen.Die kalten Granatsplitter eintauchen und auf ein Abtropfgitter absetzen.Haselnuss-Glasur ebenfalls schmelzen und die Granatsplitter damit filieren.Tipp:Mit gestiftelten Mandeln, gerösteten Nüssen oder Schokostückchen kann die Rezeptur zusätzlich verändert werden.Anstatt Mürbeteig und Tortenboden kann auch 300 - 500 g trockener Biskuitboden genommen werden. Auch Rührkuchenreste eigenen sich gut dafür.
Rezept
Ingwer-Orangen-Trüffel
Ingwer-Orangen-TrüffelRezept ergibt 63 StückZutaten:600 g Pralinenfüllung Zartbitter60 g Ingwer-Paste30 g Orangen gefriergetrocknetAußerdem:1 Lage Trüffel-Hohlkugeln Zartbitter400 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterOrangen gefriergetrocknet So wird’s gemacht:Pralinenfüllung auf ca. 25°C temperieren.30 g gefriergetrocknete Orangen mit dem Rollholz kleiner stoßen.Pralinenfüllung mit der Ingwer-Paste und den gefriergetrockneten Orangen aromatisieren.Pralinenfüllung in einen Einmalspritzbeutel mit 4 mm Lochtülle geben und alle Hohlkörper damit füllen. Danach das Blister leicht am Tisch aufklopfen, damit sich die Füllung setzen kann, ggf. nochmal nachdressieren und Füllung fest werden lassen.Kuvertüre-Chips temperieren, etwas davon in eine Dekor Spritztüte aus Pergamin füllen, die Hohlkörper mit der Kuvertüre deckeln und kurz fest werden lassen.Pralinen nach und nach mit einer Pralinen-Tunkgabel in die Kuvertüre tauchen, gut abtropfen lassen, auf ein Pralinengitter ablegen, igeln, auf ein Backpapier absetzen und mit gefriergetrockneten Orangenstückchen ausdekorieren.
Rezept
Erdbeer-Rhabarber-Welle
Erdbeer-Rhabarber-WelleRezept ergibt ein Schnittenblech ca. 30 x 20 cm mit einer fruchtigen Erdbeer-Rhabarber-WelleZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenfix250 g Eier (5 Stück, Gr. M)250 g weiche Butter3 EL Kakao3 EL MilchZutaten für die Füllung:350 g Erdbeeren 50 g Erdbeer-Fruchtpaste100 g Wasser200 g Leichtcreme  500 g Rhabarber, in 30 cm Stücke geschnittenZutaten für die Garnitur:50 g Erdbeer-Püree (übrig von der Füllung)5 g Saftbinder50 g Callebaut Kuvertüre-Chips weiß50 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitterpro Stück eine geviertelte ErdbeereNach Wahl:Baiserstangen und -rosettenSo wird's gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Schnittenblech mit Backpapier auslegen.Dann den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Hälfte davon in das Schnittenblech einfüllen.Anschließend den Kakao mit der Milch glatt rühren und unter die andere Hälfte der Masse mischen.Jetzt den dunklen Teig auf den hellen Teig geben und mit einer Winkelpalette glattstreichen.Danach den vorbereiteten Rhabarber der Länge nach vorsichtig auf den Teig legen und leicht andrücken.Nun das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen.Hernach aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und komplett auskühlen lassen.In der Zwischenzeit die Erdbeeren mit der Erdbeer-Fruchtpaste und dem Wasser pürieren, ca. 50 g Erdbeer-Püree beiseite stellen für die Dekoration und kalt stellen. Wenn die Schnitte abgekühlt ist, die größere Menge Erdbeerpüree mit dem Leichtcremepulver aufschlagen und auf dem ausgekühlten Boden verteilen.Die Schnitte dann ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Anschließend die weißen Kuvertüre-Chips temperieren, in eine Pergamin-Spritztüte füllen und über die Schnitte filieren. Dann 5 g Saftbinder unter das beiseite gestellte Erdbeer-Püree mischen, in einen Spritzbeutel füllen und ebenfalls über die Schnitte filieren.Jetzt die Zartbitter-Kuvertüre-Chips temperieren, die geviertelten Erdbeeren eintauchen und die Schnitte damit verzieren.Zum Abschluss nach Belieben Baiserstangen und -rosetten auf die Erdbeer-Rhabarber-Welle setzen.
Rezept
Leckere Berliner, Pfannkuchen, Krapfen
Leckere Berliner, Pfannkuchen, Krapfen Rezept ergibt insgesamt ca. 14 - 16 leckere Berliner in verschiedenen VariantenZutaten für den Berlinerteig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Berliner-Mix10 g Backtag Trockenhefe 3 Eier (Gr. M)150 g Milch (ca. 30°C) Zutaten für die Variante 1 Himbeer-Berliner:75 g Himbeer-Sahnestand 90 g Wasser (ca. 25°C) 375 g Sahne50 g gefriergetrocknete Himbeeren50 g Süßer Schnee 20 g Fruchtpuder HimbeereZutaten für die Variante 2 Marzipan-Berliner:75 g Marzipan-Sahnestand 95 g Wasser ( ca. 25°C) 375 g Sahne50 g Süßer Schnee 20 g KakaopulverSchokoauflegerZutaten für die Variante 3 Pfirsich-Maracuja-Berliner:100 g Leichtcreme 250 g Wasser 10 g Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste150 g Callebaut Callets - Orange 80 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterZutaten für die Variante 4 Schoko-Berliner:100 g Leichtcreme 250 g Wasser 20 g Kakaopulver100 g Schoko-Kuchenglasur Plättchen60 g Schoko-Löckchen ZartbitterSo wird´s gemacht: Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, daraus ca. 50 g schwere Kugeln formen, auf ein Backbrett setzen und etwas flach drücken.Dann die Teigkugeln mit einem Teigtuch und einer Plastikfolie abdecken und ca. 60 Minuten aufgehen lassen.Anschließend die aufgegangenen Teigkugeln aufdecken und ans offene Fenster stellen, bis sie an der Oberfläche eine trockene Haut gebildet haben und schön stabil sind.Danach die Teigkugeln mit der Unterseite nach oben ins heiße Fettbad geben.Sobald die im Fett liegende Seite goldbraun gebacken ist, die Krapfen mit zwei dünnen Holzstäbchen drehen.Wenn die Krapfen von beiden Seiten goldbraun gebacken sind, aus dem Fett nehmen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Variante 1 Himbeer-Berliner:Die Berliner waagerecht mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Dann die Himbeer-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen mit einer 14 mm Sterntülle bestückten Spritzbeutel füllen.Jetzt die Himbeer-Sahne auf die unteren Hälften der Berliner aufspritzen, mit den gefriergetrockneten Himbeeren bestreuen und die oberen Berliner-Hälften auflegen.Nun den Süßen Schnee mit dem Fruchtpuder Himbeer mischen und die Berliner damit bestauben.Variante 2 Marzipan-BerlinerDie Berliner waagerecht mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Dann die Marzipan-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen mit einer 12 mm Lochtülle bestückten Spritzbeutel füllen.Jetzt die Marzipan-Sahne auf die unteren Hälften der Berliner aufspritzen und die oberen Berliner-Hälften schräg aufsetzen.Nun den Süßen Schnee mit dem Kakaopulver mischen, die Berliner damit bestauben und nach Belieben mit Schokoauflegern dekorieren.Variante 3 Pfirsich-Maracuja-BerlinerDie Leichtcreme nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und die Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste unterrühren.Dann einen Spritzbeutel mit einer Berliner-Fülltülle bestücken, die Creme einfüllen und in jeden Berliner ca. 40 g Pfirsich-Maracuja-Creme spritzen.Jetzt die Callebaut Callets orange  im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, die Berliner mit der Oberseite eintunken, auf ein Kuchengitter ablegen und trocknen lassen. Danach die Kuvertüre-Chips Zartbitter ebenfalls im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und durch Rühren auf 31°C abkühlen.Anschließend die Zartbitter-Kuvertüre in einen Beschriftungsbeutel füllen und über die Berliner filieren.Variante 4 Schoko-Berliner:Die Leichtcreme nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und das Kakaopulver unterrühren.Dann einen Spritzbeutel mit einer Berliner-Fülltülle bestücken, die Creme einfüllen und in jeden Berliner ca. 40 g spritzen.Jetzt die Schoko-Plättchen im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und durch Rühren auf 32°C abkühlen.Danach die Berliner mit der Oberseite eintunken, auf ein Kuchengitter ablegen, mit den Schoko-Löckchen bestreuen und trocknen lassen.

Kunden kauften auch

Callebaut Kuvertüre-Chips weiß 1kg
Callebaut bietet eine große Auswahl an weißen Schokoladen, von süß über cremig bis hin zu einem raffinierten Hauch von Karamell. Von den besten Ernten der Welt hergestellte, erstklassige Kakaobohnenmischungen. Jedes Rezept ist einzigartig. Außerdem verwendet Callebaut ausschließlich 100% reine Kakaobutter. Die natürliche Bourbon Vanille in Der Schokolade hebt die Karamellnote hervor.Kakaogehalt: mind. 28,0%Milchgehalt: mind. 22,0%Ideal zur Herstellung von Pralinen, Torten und Desserts. Auch perfekt für heiße Schokolade geeignet.Hergestellt in Belgien Die Marke Callebaut ist jetzt 100% nachhaltig!Was bedeutet das genau? Die Kakao- und Schokoladenprodukte sind bis zu den Kakaobauer-Kooperativen zurück verfolgbar! Durch die Zusammenarbeit mit der Cocoa Horizons Foundation, einer gemeinnützigen Organisation, stellt der Hersteller sicher, dass nachhaltig angebaute Bohnen direkt von registrierten Bauerngruppen bezogen werden. Das Cocoa Horizons Programm fördert die Lebensbedingungen der Kakaobauern, indem es sich selbst versorgende Gemeinschaften schafft, die Natur und Kinder schützen.

16,95 €*
Callebaut Kuvertüre-Chips Vollmilch 1kg
Callebaut bietet eine große Auswahl an Milchschokoladen, von einem ausgeprägten Kakaogeschmack bis hin zu einem süßen Geschmack mit einem raffinierten Hauch von Karamell. Von den besten Ernten der Welt hergestellte, erstklassige Kakaobohnenmischungen. Jedes Rezept ist einzigartig. Außerdem verwendet Callebaut ausschließlich 100% reine Kakaobutter.Kakaogehalt: 31,7%Milchgehalt: 22,2%.Ideal zur Herstellung von Pralinen, Torten und Desserts. Auch perfekt für heiße Schokolade geeignet.Hergestellt in Belgien Die Marke Callebaut ist jetzt 100% nachhaltig!Was bedeutet das genau? Die Kakao- und Schokoladenprodukte sind bis zu den Kakaobauer-Kooperativen zurück verfolgbar! Durch die Zusammenarbeit mit der Cocoa Horizons Foundation, einer gemeinnützigen Organisation, stellt der Hersteller sicher, dass nachhaltig angebaute Bohnen direkt von registrierten Bauerngruppen bezogen werden. Das Cocoa Horizons Programm fördert die Lebensbedingungen der Kakaobauern, indem es sich selbst versorgende Gemeinschaften schafft, die Natur und Kinder schützen.

16,95 €*
Tortenboden, 1kg, Backmischung luftig-lockerer Biskuitboden
Tortenboden-Backmischung: für einen schnellen, lockeren BiskuitbodenMit unserem Tortenboden zaubern Sie im Handumdrehen einen exzellenten Biskuitboden. Sparen Sie sich unnötigen Aufwand. Entscheiden Sie sich lieber dazu, unsere Backmischung für Tortenboden zu kaufen. Die Tortenboden-Backmischung vom Hobbybäcker ist Ihr idealer Backhelfer. Damit gelingt Ihnen immer ein fluffiger und lockerer Boden. Das Beste daran: Sie können den Tortenboden in nur einem Arbeitsschritt fertigstellen und sparen somit jede Menge Zeit. Natürlich können Sie die Backmischung nicht nur für Biskuitböden, sondern auch für Törtchen, Cake-Pops oder andere Backvorhaben verwenden. Für Biskuitrouladen empfehlen wir Ihnen unsere Backmischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen Vielleicht haben Sie auch Lust auf etwas mehr Abwechslung? Dann mischen Sie am besten unsere Pasten und Aromen in Ihren Teig. Diese sorgen für immer wieder neue Kreationen und einen individuellen Geschmack. Für die Herstellung eines gelungenen Tortenbodens benötigen Sie lediglich unsere Backmischung, etwas Wasser und ein paar Eier. Ebenso praktisch: Falls Ihnen die 1 kg Backmischung zu klein ist, können Sie auch zu unserer Tortenboden 5 kg Backmischung greifen.Inhalt:1 kgGrundrezept für einen Tortenboden 26-28 cm :400 g Tortenboden-Backmischung250 g Eier (5 Stück Gr. M)30 g WasserTipp: Zutaten temperiert verarbeitenEier (bei Raumtemeratur gelagert) und Wasser mit dem Schneebesen leicht von Hand aufschlagen. Das Tortenbodenmehl in eine Rührschüssel geben, Eier-Wasser-Mischung hinzugeben und alles zusammen mit dem Rührgerät 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 190 bis 200°C (nicht mit Heißluft) ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Böden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen.Tipps:Haben Backzeit und Backtemperatur gestimmt und hat:der Tortenboden nach dem Backen eine Kuppel, war die Masse zu wenig aufgeschlagenist der Tortenboden gerade und schön glatt, Aufschlagzeit und Geschwindigkeit notierenhat der Tortenboden eine Schüssel nach dem Backen, war die Masse zu stark aufgeschlagen.Passende Backformen finden Sie in unserer Kategorie Kuchen- und BackformenAuf unserem Blog finden Sie im Artikel Backform umrechnen Tipps und Tricks wie Sie ganz einfach Backrezepte für für unterschiedlich große Backformen umrechnen können.

5,65 €*
Schokobiskuit 1kg - Backmischung für leckeren Schokoboden
Tortenböden aus der Backmischung für Schokobiskuit: gelingen locker und schmecken leckerSind Sie ein Schokoladenliebhaber und macht es Ihnen Freude, leckere Schoko-Torten selbst zu backen? Dann wissen Sie sicherlich, wie aufwendig und schwer es sein kann, einen gelungenen Schokoladen-Tortenboden zu zaubern. Mit unserer Backmischung für Schokobiskuit gehören diese Sorgen der Vergangenheit, denn die Backmischung sorgt für garantiert leckeren Schoko-Biskuitboden. Besonders leicht anzuwenden und zuverlässig gelingsicher können sogar Anfänger mit der Schoko-Backmischung fluffigen und stabilen Tortenboden backen. Sie ermöglicht die Herstellung von sowohl schönen als auch leckeren Tortenböden mit vollmundigem Schokoladengeschmack. Die Backmischung für Schokobiskuit eignet sich für Black Forrest Cake, Schokotorte und Rouladen. Darüber hinaus kann sie auch für leckere Schichtkuchen und Törtchen verwendet werden.Inhalt:1 kgGrundrezept für 1 Tortenboden mit 26 cm:400 g Tortenbodenmehl300 g Eier (ca.6 Stück)40 g WasserAlles zusammen 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190 Grad Celsius ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Boden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen.Zutaten für Boden mit 28 cm460 g Schokobiskuit345 g Eier (ca. 6 Stück)45 g WasserZutaten Schokoroulade 40 x 30 cm150 g Schokobisuit150 g Eier (3 Stück Gr. M)10 ml WasserTipps:In unserer Umrechnungstabelle Tortenboden finden Sie viele weitere gängige Kuchen-/Tortengrößen mit dem entsprechenden Umrechnungsfaktor für die Zutaten.Haben wir Sie mit unserer praktischen Backmischung überzeugt? Dann kaufen Sie doch die Backmischung Schokobiskuit 5 kg.

5,75 €*
Zitronensäure, Pulver, 20 g
Unsere Zitronensäure zu 20 g in kristalliner Form ist perfekt zum Abschmecken Ihrer Cremes und Füllungen geeignet. Dieses reine Zitronensäure-Pulver ist glutenfrei, laktosefrei und vegan. Nicht nur zum Backen und Abschmecken, auch zum Reinigen von Wasserkochern, Eierkochern und bei Kalkablagerungen kann die Zitronensäure in Pulverform genutzt werden.

Inhalt: 0,02 kg (72,50 €* / 1 kg)

1,45 €*
Isomalt, 1 kg
Zum Zuckergießen verwenden Sie unser hochwertiges Isomalt mit 1.000 g Inhalt auf Vorrat. Im Handumdrehen ziehen, gießen und blasen Sie eigene Kunstwerke aus Zucker. Dieses Isomalt auf der Basis von Rübenzucker (Saccharose) ist glutenfrei, halal-zertifiziert, laktosefrei und vegan. Der Karamell-Ersatz Isomalt wird in einem Topf auf dem Herd oder in einer geeigneten Schüssel in der Mikrowelle geschmolzen. Schon können Sie loslegen und eigene Zucker-Kunstwerke gestalten. Das Bearbeiten mit einer Rotlichtlampe ist möglich. In flüssigem Zustand lässt sich Isomalt außerdem mit Lebensmittelfarbe einfärben.

9,95 €*