icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Schokobiskuit 1kg - Backmischung für leckeren Schokoboden

Produktinformationen "Schokobiskuit 1kg - Backmischung für leckeren Schokoboden"

Tortenböden aus der Backmischung für Schokobiskuit: gelingen locker und schmecken lecker



Sind Sie ein Schokoladenliebhaber und macht es Ihnen Freude, leckere Schoko-Torten selbst zu backen? Dann wissen Sie sicherlich, wie aufwendig und schwer es sein kann, einen gelungenen Schokoladen-Tortenboden zu zaubern. Mit unserer Backmischung für Schokobiskuit gehören diese Sorgen der Vergangenheit, denn die Backmischung sorgt für garantiert leckeren Schoko-Biskuitboden. Besonders leicht anzuwenden und zuverlässig gelingsicher können sogar Anfänger mit der Schoko-Backmischung fluffigen und stabilen Tortenboden backen. Sie ermöglicht die Herstellung von sowohl schönen als auch leckeren Tortenböden mit vollmundigem Schokoladengeschmack. Die Backmischung für Schokobiskuit eignet sich für Black Forrest Cake, Schokotorte und Rouladen. Darüber hinaus kann sie auch für leckere Schichtkuchen und Törtchen verwendet werden.



Inhalt:
1 kg

Grundrezept für 1 Tortenboden mit 26 cm:
400 g Tortenbodenmehl
300 g Eier (ca.6 Stück)
40 g Wasser

Alles zusammen 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190 Grad Celsius ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Boden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen.

Zutaten für Boden mit 28 cm
460 g Schokobiskuit
345 g Eier (ca. 6 Stück)
45 g Wasser

Zutaten Schokoroulade 40 x 30 cm
150 g Schokobisuit
150 g Eier (3 Stück Gr. M)
10 ml Wasser

Tipps:

In unserer Umrechnungstabelle Tortenboden finden Sie viele weitere gängige Kuchen-/Tortengrößen mit dem entsprechenden Umrechnungsfaktor für die Zutaten.



Haben wir Sie mit unserer praktischen Backmischung überzeugt? Dann kaufen Sie doch die Backmischung Schokobiskuit 5 kg.

Backmischung für: Tortenboden / Biskuit
Packungsinhalt: 1 kg
Zutaten:
Zucker, WEIZENMEHL, WEIZENSTÄRKE, Kakaopulver, Emulgatoren: E 472b (Milchsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren), E 477 (Propylenglycolester von Speisefettsäuren); MAGERMILCHPULVER, Backtriebmittel: E 450 (Diphosphate), E 500 (Natriumcarbonate); Speisesalz; Verdickungsmittel: E 415 (Xanthan).

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 31.01.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.589 KJ
375 kcal
Fett 4 g
davon gesättigte Fettsäuren 3,3 g
Kohlenhydrate 79 g
Eiweiß 4,5 g
davon Zucker 39,7 g
Salz 1,5 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

2 - 10 von 345 Bewertungen

29. Mai 2018 12:05

jedem anfängerzu empfehlen

jedem anfängerzu empfehlen

17. Februar 2018 15:07

sehr lecker

sehr lecker

16. Februar 2018 11:35

Sehr gut Hervorragendes Backergebnis

Sehr gut Hervorragendes Backergebnis

22. Februar 2018 09:55

Wir liebenmdenmschokokuchen sehr flaumig

Wir liebenmdenmschokokuchen sehr flaumig

1. März 2018 21:37

gut

gut

6. März 2018 14:55

wie alles super

wie alles super

11. Mai 2018 08:50

*****

*****

13. Mai 2018 17:41

hauptsächlich für Schokoladebiskuitrollen, die herrlich locker...

hauptsächlich für Schokoladebiskuitrollen, die herrlich locker werden

5. Juli 2018 08:54

wichtige Grundzutat

wichtige Grundzutat

29. Juni 2018 07:15

Mein absoluter Favoeit.Gelingt immer, schön locker und schmeckt...

Mein absoluter Favoeit.Gelingt immer, schön locker und schmeckt hervorsgend.Verwende ich am liebsten für Motivtorten.

Kunden kauften auch

Kunden kauften auch

Tortenboden, 1kg, Backmischung luftig-lockerer Biskuitboden
Tortenboden-Backmischung: für einen schnellen, lockeren BiskuitbodenMit unserem Tortenboden zaubern Sie im Handumdrehen einen exzellenten Biskuitboden. Sparen Sie sich unnötigen Aufwand. Entscheiden Sie sich lieber dazu, unsere Backmischung für Tortenboden zu kaufen. Die Tortenboden-Backmischung vom Hobbybäcker ist Ihr idealer Backhelfer. Damit gelingt Ihnen immer ein fluffiger und lockerer Boden. Das Beste daran: Sie können den Tortenboden in nur einem Arbeitsschritt fertigstellen und sparen somit jede Menge Zeit. Natürlich können Sie die Backmischung nicht nur für Biskuitböden, sondern auch für Törtchen, Cake-Pops oder andere Backvorhaben verwenden. Für Biskuitrouladen empfehlen wir Ihnen unsere Backmischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen Vielleicht haben Sie auch Lust auf etwas mehr Abwechslung? Dann mischen Sie am besten unsere Pasten und Aromen in Ihren Teig. Diese sorgen für immer wieder neue Kreationen und einen individuellen Geschmack. Für die Herstellung eines gelungenen Tortenbodens benötigen Sie lediglich unsere Backmischung, etwas Wasser und ein paar Eier. Ebenso praktisch: Falls Ihnen die 1 kg Backmischung zu klein ist, können Sie auch zu unserer Tortenboden 5 kg Backmischung greifen.Inhalt:1 kgGrundrezept für einen Tortenboden 26-28 cm :400 g Tortenboden-Backmischung250 g Eier (5 Stück Gr. M)30 g WasserTipp: Zutaten temperiert verarbeitenEier (bei Raumtemeratur gelagert) und Wasser mit dem Schneebesen leicht von Hand aufschlagen. Das Tortenbodenmehl in eine Rührschüssel geben, Eier-Wasser-Mischung hinzugeben und alles zusammen mit dem Rührgerät 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 190 bis 200°C (nicht mit Heißluft) ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Böden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen.Tipps:Haben Backzeit und Backtemperatur gestimmt und hat:der Tortenboden nach dem Backen eine Kuppel, war die Masse zu wenig aufgeschlagenist der Tortenboden gerade und schön glatt, Aufschlagzeit und Geschwindigkeit notierenhat der Tortenboden eine Schüssel nach dem Backen, war die Masse zu stark aufgeschlagen.Passende Backformen finden Sie in unserer Kategorie Kuchen- und BackformenAuf unserem Blog finden Sie im Artikel Backform umrechnen Tipps und Tricks wie Sie ganz einfach Backrezepte für für unterschiedlich große Backformen umrechnen können.

5,65 €*
Tortenboden, 400g, Backmischung luftig-lockerer Biskuitboden
Tortenboden-Backmischung: für einen schnellen, lockeren BiskuitbodenMit unserem Tortenboden zaubern Sie im Handumdrehen einen exzellenten Biskuitboden. Sparen Sie sich unnötigen Aufwand. Entscheiden Sie sich lieber dazu, unsere Backmischung für Tortenboden zu kaufen. Die Tortenboden-Backmischung vom Hobbybäcker ist Ihr idealer Backhelfern. Damit gelingt Ihnen immer ein fluffiger und lockerer Boden. Das Beste daran: Sie können den Tortenboden in nur einem Arbeitsschritt fertigstellen und sparen somit jede Menge Zeit. Natürlich können Sie die Backmischung nicht nur für Biskuitböden, sondern auch für Törtchen, Cake-Pops oder andere Backvorhaben verwenden. Für Biskuitrouladen empfehlen wir Ihnen unsere Backmischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen Vielleicht haben Sie auch Lust auf etwas mehr Abwechslung? Dann mischen Sie am besten unsere Pasten und Aromen in Ihren Teig. Diese sorgen für immer wieder neue Kreationen und einen individuellen Geschmack. Für die Herstellung eines gelungenen Tortenbodens benötigen Sie lediglich unsere Backmischung, etwas Wasser und ein paar Eier. Ebenso praktisch: Falls Ihnen die 5 kg Backmischung zu groß ist, können Sie auch zu unserer Tortenboden 1 kg Backmischung greifen.Inhalt:5 kgGrundrezept für einen Tortenboden 26-28 cm :400 g Tortenboden-Backmischung250 g Eier (5 Stück Gr. M)30 g WasserTipp: Zutaten temperiert verarbeitenEier (bei Raumtemeratur gelagert) und Wasser mit dem Schneebesen leicht von Hand aufschlagen. Das Tortenbodenmehl in eine Rührschüssel geben, Eier-Wasser-Mischung hinzugeben und alles zusammen mit dem Rührgerät 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 190 bis 200°C (nicht mit Heißluft) ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Böden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen.Tipps:Haben Backzeit und Backtemperatur gestimmt und hat:der Tortenboden nach dem Backen eine Kuppel, war die Masse zu wenig aufgeschlagenist der Tortenboden gerade und schön glatt, Aufschlagzeit und Geschwindigkeit notierenhat der Tortenboden eine Schüssel nach dem Backen, war die Masse zu stark aufgeschlagen.Passende Backformen finden Sie in unserer Kategorie Kuchen- und Backformen

Inhalt: 0,4 kg (9,88 €* / 1 kg)

3,95 €*
Biskuit-Mix für Biskuitrollen, 1kg
Biskuitrollen kann wirklich jeder backen.Mit unserer Backmischung für Biskuitrollen zauben Sie ganz einfach eine fluffig-lockere Grundlage für diese köstlichen Klassiker. Im Unterschied zu unserem Tortenboden wird dieser Boden besonders flexibel und lässt sich einwandfrei rollen. Ein weiterer Vorteil unserer Mischung für Buiskitrollen ist, dass sie bereits fertig für Sie vorbreitet ist und schon alle Zutaten enthält. Sie müssen nur noch Eier und kaltes Wasser hinzufügen.Inhalt:1 kgGrundrezept:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier50 g Wasser kaltDie Zutaten zusammen 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. 5 bis 10 Minuten, je nach Stärke, mit Ober- und Unterhitze bei 230 Grad Celsius backen. Die fertige Roulade sofort vom Backblech abziehen.

5,70 €*
Schoko-Sahnestand, 150g
Schoko-Sahnestand zaubert traumhaft schokoladige Sahne für leckere SüßspeisenHaben Sie Lust auf ein schokoladiges Geschmackserlebnis? Dann sollten Sie sich unseren Schoko-Sahnestand kaufen. Der schokoladige Sahnestand kann schnell mit Wasser angerührt und anschließend in geschlagene Sahne untergehoben werden. Er sorgt für einen köstlich intensiven Schokoladengeschmack und ist optimal für jeden, der in der Küche Zeit sparen möchte. Mit unserem Sahnestand Schokolade sparen Sie sich weitere Zutaten wie Puddingpulver, Gelatine, Zucker und Sahnefestiger oder sonstige Aromen und zaubern im Handumdrehen cremige Schokosahne. Dank der ausgewählten Zutaten ist Ihre Sahne nicht nur optimal schnittfest, sondern überzeugt ebenso mit authentischem Geschmack. Die cremig-schokoladige Sahne kann anschließend zum Torten füllen verwendet werden, aber eignet sich ebenso gut für Desserts wie unser Schoko-Cookie-Dessert oder kann in Kombination mit Früchten wie Erdbeeren, Bananen oder auch Himbeeren serviert werden. Genauso lecker schmeckt die Schokosahne auf Muffins, Cupcakes oder in Biskuitrollen und Windbeuteln. In unserer Kategorie Sahnefüllungen können Sie Sahnestände auch in anderen Geschmacksrichtungen kaufen.Unseren Schoko-Sahnestand gibt es auch als 3 Btl. Schoko-Sahnestand Set.Inhalt: 150 gGrundrezept: 150 g Schoko-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneSchoko-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem TortenbodenDie Schokotorte auf dem Foto oben gelingt übrigens mit unserem Schokobiskuit

Inhalt: 0,15 kg (26,33 €* / 1 kg)

3,95 €*
Erdbeer-Sahnestand 150g
Mit Sahnestand Erdbeer gelingen leckere Torten und SüßspeisenUnser Sahnestand Erdbeer hilft Ihnen dabei köstliche Erdbeersahne im Handumdrehen selbst zu machen. Sparen Sie sich Zeit und Aufwand und verzichten Sie auf das Hantieren mit Zucker, Erdbeeren, Sahnefestiger, Gelatine und Aromen. Unser Sahnestand erlaubt Ihnen die Zubereitung einer fruchtig-süßen Sahne in kürzester Zeit. Dank der erstklassigen Zutaten ist unser Sahnestand Erdbeer besonders schnittfest und überzeugt mit einem authentischen Aroma von frischen Erdbeeren. Er eignet sich optimal zur Zubereitung von Kuchenfüllung mit Erdbeer-Geschmack sowie frischen Obstkuchen. Selbstverständlich kann die Creme aber auch für Desserts wie Eiscreme, Waffeln oder Obstsalat verwendet werden. Oder wie wäre es mit einem entzückenden Muttertagsherz, einer Erdbeere Biskuitrolle oder fruchtigen Tartelettes. Unseren Erdbeer-Sahnestand gibt es auch als 3 Btl. Erdbeer-Sahnestand Set.Keine Lust auf Erdbeere? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 150 gGrundrezept: 150 g Erdbeer-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneErdbeer-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem Tortenboden

Inhalt: 0,15 kg (31,00 €* / 1 kg)

4,65 €*
Tortenboden, 5kg, Backmischung luftig-lockerer Biskuitboden
Tortenboden-Backmischung: für einen schnellen, lockeren BiskuitbodenMit unserem Tortenboden zaubern Sie im Handumdrehen einen exzellenten Biskuitboden. Sparen Sie sich unnötigen Aufwand. Entscheiden Sie sich lieber dazu, unsere Backmischung für Tortenboden zu kaufen. Die Tortenboden-Backmischung vom Hobbybäcker ist Ihr idealer Backhelfern. Damit gelingt Ihnen immer ein fluffiger und lockerer Boden. Das Beste daran: Sie können den Tortenboden in nur einem Arbeitsschritt fertigstellen und sparen somit jede Menge Zeit. Natürlich können Sie die Backmischung nicht nur für Biskuitböden, sondern auch für Törtchen, Cake-Pops oder andere Backvorhaben verwenden. Für Biskuitrouladen empfehlen wir Ihnen unsere Backmischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen Vielleicht haben Sie auch Lust auf etwas mehr Abwechslung? Dann mischen Sie am besten unsere Pasten und Aromen in Ihren Teig. Diese sorgen für immer wieder neue Kreationen und einen individuellen Geschmack. Für die Herstellung eines gelungenen Tortenbodens benötigen Sie lediglich unsere Backmischung, etwas Wasser und ein paar Eier. Ebenso praktisch: Falls Ihnen die 5 kg Backmischung zu groß ist, können Sie auch zu unserer Tortenboden 1 kg Backmischung greifen.Inhalt:5x 1kg = 5 kgGrundrezept für einen Tortenboden 26-28 cm :400 g Tortenboden-Backmischung250 g Eier (5 Stück Gr. M)30 g WasserTipp: Zutaten temperiert verarbeitenEier (bei Raumtemeratur gelagert) und Wasser mit dem Schneebesen leicht von Hand aufschlagen. Das Tortenbodenmehl in eine Rührschüssel geben, Eier-Wasser-Mischung hinzugeben und alles zusammen mit dem Rührgerät 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 190 bis 200°C (nicht mit Heißluft) ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Böden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen.Tipps:Haben Backzeit und Backtemperatur gestimmt und hat:der Tortenboden nach dem Backen eine Kuppel, war die Masse zu wenig aufgeschlagenist der Tortenboden gerade und schön glatt, Aufschlagzeit und Geschwindigkeit notierenhat der Tortenboden eine Schüssel nach dem Backen, war die Masse zu stark aufgeschlagen.Passende Backformen finden Sie in unserer Kategorie Kuchen- und Backformen

Inhalt: 5 kg (5,15 €* / 1 kg)

25,75 €*

Rezepte

Rezepte

Rezept
Schwarzwälder Push Ups
Schwarzwälder Push Ups Rezept für ca. 18-20 Stück Zutaten Schokobiskuit-Roulade 150 g Schokobiskuit 150 g Eier (3 Stück, Größe M) 10 ml Wasser Zutaten Kirschfüllung 1 Glas Sauerkirschen 400 g Sauerkirschsaft 40 g Saftbinder 60 g Zucker Zutaten Schwarzwälder Sahne 100 g Sahnestabil 100 g Wasser (ca. 25° C) 50 g Schwarzwälder Kirschwasser-Paste 500 g geschlagene, ungesüßte Sahne Zutaten Garnitur Schoko-Löckchen Zartbitter So wird’s gemacht: Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C vorheizen. Alle Zutaten für den Schokoladenbiskuit zusammen glatt rühren und 7-8 Minuten flott mit der Küchenmaschine aufschlagen, bis die Masse steif ist. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse mit einer Winkelpalette gleichmäßig dünn auf das Papier streichen. Die Roulade, je nach Stärke, ca. 5-10 Minuten saftig backen. Den fertigen Rouladenboden nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und abkühlen lassen. Nach dem Auskühlen das Backpapier abziehen und mit einem Mittellochausstecher (Ø 4,3 cm) oder einer leeren Push Up-Hülle aus dem Boden Biskuit-Kreise ausstechen. Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Bei Bedarf mit Wasser aufgießen, um die benötigte Menge Flüssigkeit (400 g) zu erhalten. Den Saftbinder gut mit dem Zucker vermischen und zügig mit einem Schneebesen in den Kirschsaft einrühren, damit keine Klumpen entstehen. Kirschen unterheben und die Masse in einen Einmal-Spritzbeutel füllen. Mit einer Schere die Spitze des Spritzbeutels abschneiden. Dabei darauf achten, dass die Öffnung groß genug für die ganzen Kirschen ist. Für die Schwarzwälder Sahne Sahnestabil mit Wasser anrühren, Schwarzwälder- Kirschwasser-Paste einrühren und zum Schluss vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben. Die fertige Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 8er-Rosettentülle füllen. Die Push Up Pops-Formen zum Befüllen zusammenbauen und in den Push Up Pops-Ständer stellen. Die Formen nun schichtweise mit je einem Biskuit-Kreis, Sahne, Kirschen und erneut einem Biskuit-Kreis füllen. Zum Abschluss noch eine Rosette der Schwarzwälder Sahne aufspritzen und mit Schoko-Löckchen ausgarnieren. Die fertigen Schwarzwälder Push Up Cake Pops vor dem Servieren mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Tipp:Mischen Sie 150 g Tortentränke Basis und 20 g Schwarzwälder Kirschwasser-Paste und beträufeln Sie die Biskuit-Kreise beim Schichten mit dieser Mischung. Am besten verwenden Sie hierfür die Quetschflasche. So erhalten Sie noch saftigere und aromatischere Schwarzwälder Push Up Cake Pops.
Rezept
Walnuss-Marzipan-Kuppeltorte
Walnuss-Marzipan-KuppeltorteRezept für eine TorteZutaten Biskuit:400 g Tortenboden250 g Eier (5 Stück Größe M)30 g WasserZutaten Füllung:200 g Schokobiskuit150 g Eier (3 Stück Größe M)20 g Wasser125 g Buttercremepulver190 g temperiertes Wasser (20°C)160 g weiche, temperierte Butter40 g Walnuss-Pasteca. 40 g Gel Scotch WhiskyZutaten Garnitur:250 g Modelliermarzipan80–100 g Aprikotur (gekochtes, heißes Aprikosengelee)150 g fertige Buttercreme/Leichtcreme50 g Kuchenglasur Schoko14 Walnuss-HälftenSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Biskuit zusammen 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen und in einen mit Backpapier vorbereiteten Tortenring mit Unterblech füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen, das Unterblech entfernen und auskühlen lassen.Den Schokobiskuit auf dieselbe Weise wie oben beschrieben herstellen und auskühlen lassen.In die Kuppeltortenform eine Schicht Frischhaltefolie faltenfrei einlegen, das Marzipan ca. 2 mm dünn ausrollen und in die Form bis 1 cm über den Rand legen. Den kalten, hellen Biskuit in 3 Scheiben schneiden, dabei den Deckel hauchdünn abschneiden und den untersten für den Boden bei Seite legen. Den obersten in die Form einlegen, den mittleren Biskuit in ca. 3 bis 4 cm breite Streifen schneiden und die Kuppelform bis zum Rand damit auff üllen.Für die Füllung das Buttercremepulver nach Anleitung mit dem Wasser anrühren, danach die weiche Butter zugeben und ca. 12 Minuten aufschlagen. Schokobiskuit zuerst halbieren, danach in große Würfel schneiden. Bis auf die Creme für die Garnitur alles in einen Kessel geben und die Walnuss-Paste einrühren. Die Biskuitwürfel und das Scotch-Whisky Gel unter die Creme heben und in die Kuppelform einfüllen. Den untersten Boden aufl egen und vorsichtig andrücken. Die Torte für ca. 2 Stunden kalt stellen.Die Torte auf eine Tortenunterlage stürzen und mit dem Gelee abpinseln. Die Kuchenglasur erwärmen, einen Teil in einen Beschriftungsbeutel einfüllen und ein Karomuster auf die Kuppel der Torte spritzen. Die Walnuss-Marzipan-Torte auf eine Kuchenplatte umsetzen und mit der restlichen Creme am Rand eine Perlkante sowie auf die Torte Rosetten spritzen. Die Walnuss-Hälften in die Kuchenglasur tauchen und aufsetzen.
Rezept
Schokoladen-Amarena-Torte
Schokoladen-Amarena-TorteRezept für eine Torte (Ø 26 cm)Zutaten Schokobiskuit 400 g Schokobiskuit 300 g Eier (6 Stück, Größe M) 40 g Wasser Zutaten Schokosahne 150 g Schoko-Sahnestand 180 g Wasser (ca. 25° C) 750 g geschlagene, ungesüßte Sahne Außerdem 130 g Amarenakirschen Backkakao So wird’s gemacht: Alle Tortenboden-Zutaten 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Rundes Backpapier auf das Unterblech der Bäcker-Tortenform (Ø 26 cm) legen, Tortenring daraufstellen und Masse einfüllen. Im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190° C für 30 bis 35 Minuten backen. Den Schokobiskuit nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und abkühlen lassen. Vom Tortenboden nach dem Abkühlen das Backpapier abziehen, mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring schneiden und zwei Mal mit dem Tortenbodensägemesser durchschneiden. Den Tortenring säubern. Den unteren Boden auf eine runde Tortenunterlage legen und den Ring wieder um den Boden setzen. Die Amarenakirschen klein hacken und in eine Schüssel geben. Den Schoko-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend nach und nach die aufgeschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt. Ca. ein Viertel der Schokosahne in eine Schüssel geben und in den Kühlschrank stellen. Sie wird später für das Einstreichen der Torte gebraucht. Die Hälfte der restlichen Schokosahne in die Schüssel mit den Amarenakirschengeben und vorsichtig unterheben. Die Schoko-Amarena-Sahne auf dem ersten Biskuit verteilen und mit einer Winkelpalette gleichmäßig verteilen. Den zweiten (mittleren) Boden auflegen und etwas andrücken. Die restliche Schokosahne in den Tortenring füllen und glattstreichen. Den letzten Biskuitboden auflegen, eine Tortenunterlage auflegen, die Torte für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und die Sahne absteifen lassen. Die Unterlage dabei beschweren, damit die Torte gleichmäßig glatt wird. Die Torte nach der Kühlzeit mit Hilfe des Tortenring-Schneidemessers aus dem Ring schneiden, die kühl gestellte Schoko-Sahne 5 bis 10 Sekunden bei 900 Watt in der Mikrowelle erwärmen, so dass sie sich mit einem Schneebesen schön glatt rühren lässt. Die Torte oben und an den Seiten einstreichDie Torte oben und an den Seiten einstreichen und den Rand mit einem halbrunden Schaber glatt abziehen. Die Torte erst kurz vor dem Servieren dünn mit Zartbitter-Kakao abstauben. Die Tortenunterlage hierfür leicht schräg halten, damit der Rand ebenfalls abgestaubt werden kann. Dann mit einer langen Palette auf die vorher ebenfalls mit Kakao bestaubte Tortenplatte (siehe Tipp) absetzen und servieren. Tipp: Wenn Sie die Tortenplatte ebenfalls mit Kakao abstauben, sorgt das für einen besonders tollen Effekt. Sprühen Sie hierfür die Platte vorher hauchdünn mit Formenspray ein und bestauben Sie sie anschließend mit Kakaopulver.
Rezept
Biene-Maja-Torte
Biene-Maja-TorteRezept für eine KuppeltorteZutaten Schokobiskuit400 g Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück, Größe M)40 g WasserZutaten Rouladenboden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (ca. 4 Stück, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Nugatsahne150 g Nougat-Sahnestand750 g geschlagene, ungesüßte Sahne180 g Wasser (ca. 25°C)Zutaten GarniturDekormasse babyrosa, lila, grün, gelb und braunLebensmittelfaserstift schwarzCMC-Pulver essbarer KleberHeiße Aprikosenkonfitüre (Aprikotur)Kuvertüre-Chips ZartbitterSo wird’s gemacht:1. Alle Zutaten für den Schokobiskuit nach Packungsanleitung aufschlagen.2. Rundes Backpapier auf das Unterblech der Bäcker-Tortenform (Ø 26 cm) legen, Tortenring daraufstellen und Masse einfüllen.3. Im vorgeheizten Backofen mit Ober-/ Unterhitze bei 180 - 190°C ca. 30 - 35 Minuten backen.4. Den Schokobiskuit nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und abkühlen lassen.5. Alle Zutaten für den Rouladenboden nach Packungsanleitung aufschlagen.6. Den Backofen mit Ober-/ Unterhitze bei 230°C vorheizen.7. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse gleichmäßig auf das Papier streichen. Auf der untersten Schiene des Ofens ca. 5 - 10 Minuten saftig backen.8. Den fertigen Rouladenboden nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und mit dem Papier auf einem Geschirrtuch vollständig abkühlen lassen.9. Vom Schokobiskuit nach dem Abkühlen das Backpapier abziehen, mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring schneiden und zwei Mal mit dem Tortenbodensägemesser durchschneiden. Die unterste Biskuitschicht für den Boden der Torte verwenden, den restlichen Biskuit in Würfel schneiden.10. Die Kuppeltortenform mit Frischhaltefolie auskleiden, damit sich die Torte später besser aus der Form lösen lässt.11. Das Backpapier vom Rouladenboden abziehen, diesen auf die Maße der Kuppelform zuschneiden und hineinlegen.12. Den Nougat-Sahnestand mit Wasser anrühren. Nach und nach die aufgeschlagene Sahne sowie die Schokobiskuit-Würfel unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.13. Die Kuppelform mit der Nougatsahne füllen, den Schokobiskuit als Boden auflegen, leicht mit einer Tortenunterlage andrücken und die Torte mindestens2 Stunden kalt stellen.14. Für die Garnitur Fondant (babyrosa, lila, grün) dünn ausrollen und Blüten, Blätter sowie Schmetterlinge ausstechen. Diese leicht trocknen lassen.15. Gelbe und braune Dekormasse ebenfalls dünn ausrollen und eine Sonnenblume modellieren. Dazu die gelbe Dekormasse mit einem Herzausstecher ausstechen, die Herzen halbieren und verkehrt herum zusammensetzen. Den Blütenstempel mit dem Modellierset formen.16. Für die Biene gelben Fondant zu einem Kegel formen, Arme und Beine modellieren und eine Kugel für den Kopf drehen. Für die Haare der Biene mit einem Blütenausstecher dicke Blumen ausstechen und etwas dünner und größer ausrollen.17. Mit einem Lebensmittelfaserstift den Körper der Biene mit Streifen versehen. Dann CMC-Kleber nach Anleitung herstellen und die einzelnen Teile der Figur zusammenkleben und trocknen lassen.18. Die Torte rundherum mit heißer Aprikotur bepinseln und mit dünn ausgerolltem, grünem Fondant eindecken.19. Nach Wunsch mit temperierter Zartbitter-Kuvertüre oder einem Garnierstift einen Schriftzug anbringen.20. Die Sonnenblume aufkleben, darauf die Biene kleben und die restlichen Blumen sowie die Schmetterlinge mit CMC-Kleber anbringen. Zum Schluss die Torte nach Wunsch mit Geburtstagskerzen versehen.
Rezept
Maulwurfkuchen mit Johannisbeer-Sahne
Johannisbeer-Maulwurfkuchen Rezept für 1 Schoko-TorteZutaten Tortenboden 400 g Schokobiskuit 300 g Eier (6 Stück Größe M) 40 g Wasser Zutaten Johannisbeer-Sahne 150 g Johannisbeer-Sahnestand 180 g Wasser (25 °C) 750 g geschlagene, ungesüßte Sahne Zutaten Garnitur Fruchtpuder Cassis So wird’s gemacht: Alle Tortenboden-Zutaten 7 bis 8 Minuten langsam anschlagen, danach flott aufschlagen bis die Masse steif ist. Rundes Backpapier in eine Bäcker-Tortenform legen und Masse einfüllen. Im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190 °C für 30 bis 35 Minuten backen. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und abkühlen lassen. Den erkalteten Boden mit einem Esslöffel aushöhlen und dabei aber rundherum einen Rand von ca. 2 cm stehen lassen. Die entnommene Masse in einer Schüssel grob zerkrümeln. Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend nach und nach die aufgeschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt. Die Sahnefüllung in den ausgehölten Boden füllen und mit den Krümeln dekorieren. Die Torte für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und die Sahne absteifen lassen. Die Torte mit Fruchtpuder bestreuen.
Rezept
Schwarzwälder-Kirsch
Schwarzwälder-Kirsch    Rezept für 1 Torte (Durchmesser 26 cm)Zutaten Schokobiskuit:400 g Schokobiskuit300g Eier (6 Stück Größe M)40 g WasserZutaten Kirschfüllung:1 Glas Sauerkirschen (Schattenmorellen)400 g Saft der Sauerkirschen (evtl. mit Wasser auffüllen)120 g Zucker50 g SaftbinderZutaten Sahnefüllung:150 g Neutral-Sahnestand130 g Wasser (ca. 25 °C)50 g Kirschwasser750 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Garnitur:600 g Sahne72 g Sahnestabil14 Kirschen (von den Sauerkirschen vor dem Andicken wegnehmen)100 g Schokolöckchen ZartbitterSo wird`s gemacht:Alle Zutaten für den Schokobiskuit zusammen 7 Minuten aufschlagen und in einen mit Backpapier und Unterblech vorbereiteten Tortenring einfüllen. Bei 180 - 190 °C Ober- und Unterhitze ca. 30-35 Minuten auf der mittleren Schiene backen.Nach dem Backen das Unterblech und den Tortenring entfernen und auf einem Küchentuch kopfüber auskühlen lassen.Für die Kirschfüllung die Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und evtl. mit Wasser aufwiegen. Zucker und Saftbinder gut miteinander mischenund mit einem Schneebesen zügig und klumpenfrei in den Kirschsaft einrühren. Danach die Kirschen vorsichtig unterheben.Den ausgekühlten Biskuit 3 x durchschneiden. Den untersten Boden auf eine Tortenunterlage setzen und den gesäuberten Ring herum legen. Die Kirschfüllung in einen Spritzbeutel füllen und in Ringen großzügig auf den Boden spritzen.Für die Sahnefüllung den Neutral-Sahnestand mit dem temperierten Wasser und dem Kirschwasser anrühren, danach die geschlagene Sahne unterheben. Ein Drittel der Schwarzwälder-Sahne in einen Spritzbeutel füllen, die Spitze großzügig abschneiden und in die Lücken der Kirschfüllung dressieren. Den zweiten Boden auflegen. Ein weiteres Drittel der Schwarzwälder-Sahne auf dem Bodenglattstreichen und den dritten Boden auflegen. Die restliche Sahne auf dem Boden glattstreichen und den letzten Boden auflegen und etwas andrücken.Die Torte für mind. 2 Stunden im Kühlschrank absteifen lassen.Für die Garniersahne das Sahnestabil unter die 3/4 aufgeschlagene ungesüßte Sahne während des Aufschlagens zugeben und fertig schlagen. Den Ring von der Torte lösen und diese mit der Garniersahne ringsum und oben einstreichen. Mit einem Kammschaber die überschüssige Sahne abziehen und mit einer Palette den Deckel der Torte glatt streichen.Nun die Torte auf eine Kuchenplatte absetzen. Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 8er Sterntülle einfüllen.Mit einem 14er Einteiler die Tortenstücke anzeichnen und mit der Sahne Tupfen auf jedes Stück spritzen. Den unteren Rand der Torte und die Mitte mitSchokolöckchen ausgarnieren. Die Sahnetupfen mit den vorher beiseite gelegten Sauerkirschen dekorieren.
Rezept
Schoko-Torte
Schoko-TorteRezept für 1 Schoko-Torte Ø 26cmZutaten Tortenboden400 g Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück Größe M)40 g WasserZutaten Schokosahne150 g Schoko-Sahnestand180 g Wasser (25 °C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Trüffelguss300 g Pralinenfüllung ZartbitterZutaten Garniturfrisches Obst, BlumenMacarons nach GeschmackSo wird’s gemacht:Alle Tortenboden-Zutaten 7 bis 8 Minuten langsam anschlagen, danach flott aufschlagen bis die Masse steif ist.Rundes  Backpapier in eine Bäcker-Tortenform legen und Masse einfüllen. Im  vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190 °C für 30  bis 35 Minuten backen.Den Tortenboden nach dem Backen  auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech  abnehmen und abkühlen lassen.Vom Tortenboden nach dem  Abkühlen das Backpapier abziehen, mit einem Tortenring Schneidemesser  aus dem Ring schneiden und zweimal durchschneiden.Sahnestand  mit Wasser anrühren. Anschließend nach und nach die aufgeschlagene  Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht  zusammenfällt.Den ersten Boden auf eine Tortenplatte  legen und einen Tortenring darumsetzen. Die Hälfte der Schokosahne auf  dem ersten Boden verteilen, den zweiten Boden auflegen und etwas  andrücken.Die restliche Schokosahne mit einer  Winkelpalette auf dem Boden verteilen. Den letzten Boden auf die  Schokosahne legen und leicht andrücken.Die Torte für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und die Sahne absteifen lassen.In der Zwischenzeit die Pralinenfüllung Zartbitter nach  Anleitung erwärmen und in einen Spritzbeutel füllen. Die Spitze des Spritzbeutels abschneiden und  entlang des Tortenrandes die Pralinenfüllung aufspritzen, sodass sie an der Seite unregelmäßig  herunterläuft.Die Oberfläche der Torte mit der Pralinenfüllung bedecken und vorsichtig mit einer Winkelpalette verstreichen.Die Torte mit frischem Obst, Blumen und Macarons ausgarnieren.
Rezept
Fußball-Torte
Fußball-TorteRezept ergibt 1 TorteZutaten Schokoladen Biskuit (26cm)400 g Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück Größe M)40 g WasserZutaten Schokosahne150 g Schoko-Sahnestand180 g Wasser (25°C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Garnitur600 g ungesüßte Sahne100 g Sahnestabil100 g Kokosstreu grün24 Stück FußballauflegerSo wird´s gemacht:1. Alle Zutaten für den Tortenboden 7 bis 8 Minuten langsam anschlagen, danach flott aufschlagen bis die Masse steif ist.2. Rundes Backpapier in einen 26er Tortenring mit Unterblech legen und die Masse einfüllen. Im vorgeheizten Backofen mit Ober-und Unterhitze bei 180 bis 190°C für 30-35 Minuten backen.3. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und abkühlen lassen.4. Vom Schokobiskuit nach dem Abkühlen das Backpapier abziehen, mit einem Tortenring-Schneidemesser von dem Ring lösen.5. Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend nach und nach die bereits aufgeschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.6. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und den 26er Tortenring darumsetzen. Die Hälfte der Schokosahne auf dem ersten Boden verteilen, den zweiten Boden auflegen und etwas andrücken.7. Die restliche Schokosahne auf dem Boden verteilen und glattstreichen. Den letzten Boden auf die Schokosahne legen und leicht andrücken. Die Torte für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und die Sahne absteifen lassen.8. Für die Garnitur die ungesüßte Schlagsahne aufschlagen, dabei das Sahnestabil einrühren und die Sahne fertig schlagen.9. Die Torte mit der Garniersahne einstreichen, die restliche Sahne in den Spritzbeutel einfüllen und Rosetten oder Tupfen spritzen. Die Torte mit Kokosflocken und Fußballauflegern ausgarnieren. Tipp:Wenn die Torte eingestrichen ist, kann sie mit einem Kammschaber am Rand entlang abgezogen werden. Wenn mal keine Kinder mitessen, dann können Sie den mittleren und oberen Tortenboden z.B. mit Weinbrand tränken.  
Rezept
Black Forest Cake
Black Forest Cake Rezept ergibt eine Torte  Ø 24 cm Zutaten Schokobiskuit 300 g Schokobiskuit 225 g Eier ( 5 Stück Gr. S) 30 g Wasser Zutaten Sahnefüllung 100 g Sahnestabil25 g Schwarzwälder Kirschwasser Paste 400 g geschlagene Sahne Zutaten Fruchtfüllung 1 Glas Schattenmorellen 25 g Saftbinder 50 g Zucker 25 g Schwarzwälder Kirschwasser Paste Zutaten Garnitur 250 g Kuvertüre-Chips Zartbitter250 g Sahne 40 g Sahnestabil KirschenSo wird´s gemacht: 1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Schokobiskuit nach Anleitung herstellen, in eine 24er Springform einfüllen.3. Bei 200°C ca. 25-30 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.4. Den abgekühlten Biskuitboden 3 mal durchschneiden und den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen.5. Einen Tortenring um den Boden herum legen.6. Für die Fruchtfüllung Zucker, Saftbinder miteinander vermischen und zügig, ohne Klumpen, in den Saft einrühren.7. Zum Schluss die Schwarzwälder-Kirschwasser Paste zugeben und die Kirschen unterheben. Die Fruchtfüllung auf dem untersten Boden verteilen und den nächsten Biskuit auflegen.8. Für die Sahnefüllung Sahnestabil mit Wasser und Schwarzwälder Kirschwasser Paste anrühren und die geschlagene Sahne unterheben.9. Die Häfte der Sahnefüllung auf dem Biskuit verteilen, den nächsten Boden auflegen, restliche Sahnefüllung darauf geben und den letzten Boden aufsetzen.10. Torte für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.11. In der Zwischenzeit die Schokoladen-Dekoration herstellen.12. Kuvertüre-Chips temperieren und zwei Backpapier-Zuschnitte damit dünn bestreichen. Sobald die Kuvertüre zu stocken beginnt, die beiden Backpapiere mit der Kuvertüre aufrollen und im Kühlschrank kalt stellen.13. Die gekühlte Torte aus der Form lösen. Für die Garnitur die Sahne mit dem Sahnestabil aufschlagen und die Torte damit dünn einstreichen.14. Die restliche Sahne als Rosetten auf die Torte spritzen.15. Die Schoko-Backpapier-Rollen aus dem Kühlschrank nehmen und abrollen, dabei zerbricht die Kuvertüre in viele verschiedene große, halbgebogene Stücke.16. Diese Kuvertüre-Stücke an den Tortenrand drücken und die Torte mit Kirschen und kleinen Schokoladenstückchen verzieren.
Rezept
Himbeersahne Torte
Himbeersahne TorteRezept für eine Springform Ø 26 cmZutaten Schokobiskuit400 g Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück)40 g WasserZutaten Himbeersahnestand150 g Himbeer-Sahnestand190 g Wasser ( ca. 25°C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneZum Einstreichen500 g geschlagene SahneVollmilch-Löckchenfrische Himbeeren MinzeblätterSo wird's gemacht:1. Den Backofen mit Ober- und Unterhitze auf 180-190 °C vorheizen.2. Alle Zutaten für den Tortenboden 7-8 Minuten aufschlagen, bis die Masse einen schönen Stand hat.3. Die Biskuitmasse in den Tortenring füllen. Dazu zunächst rundes Backpapier auf das Unterblech legen, den Tortenring daraufstellen und die Masse einfüllen.4. Tortenboden ca. 20-25 Minuten backen. Nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und den Boden abkühlen lassen.5. Das Backpapier vom vollständig ausgekühlten Tortenboden abziehen und diesen mit einem Tortenring-Schneidemesser aus der Form lösen.6. Den abgekühlten Tortenboden mit einem Tortenbodensägemesser 3x waagrecht durchschneiden.7. Den unteren Boden auf eine Tortenunterlage legen und den gesäuberten Tortenring um den Biskuit setzen.8. Für die Füllung den Himbeer-Sahnestand mit dem temperierten Wasser anrühren. Anschließen nach und nach die geschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.9. 1/3 Himbeer-Sahne auf den untersten Boden aufstreichen und mit einem weiteren Boden abdecken. So fortfahren, bis Sahne und Böden aufgebraucht sind. Die oberste Schicht ist ein Schokoboden.10. Die geschlagene Sahne mit etwas Zucker verfeinern und die Torte damit (bis auf einen Rest für die Rosetten) rundum einstreichen. Mit einem Kammschaber den Rand abziehen.11. Torte mit einem Torteneinsteller einteilen und jeweils eine Rosette auf ein Stück spritzen, mit einer frischen Himbeere sowie einem Minzblatt ausgarnieren.12. Die Mitte der Torte mit Vollmilch-Löckchen bestreuen. 
Rezept
Bananensahne Torte
Bananensahne TorteRezept ergibt eine Ø 26 cm Torte Zutaten Schokobiskuit400 g Schokobiskuit6 Eier (Größe M)40 g WasserZutaten Bananensahne 150 g Sahnestand 180 g Wasser ( 25°C) 750 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem1 Liter gesüßte, geschlagene SahneSo wird's gemacht:1. Den Schokobiskuit nach Anleitung herstellen.2. Teig in der Form verteilen, im Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen und danach komplett auskühlen lassen.3. Den Boden mit einem Sägeschneidemesser 3 x waagrecht durchschneiden. Abwechselnd mit der Bananensahne füllen und glatt streichen. 4. Die letzte Schicht endet mit einem Tortenboden, welcher leicht angedrückt wird.5. Danach die Torte für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.6. Ca. 1 Liter gesüßte und geschlagene Sahne zum Einstreichen der Torte verwenden.7. Mit einem zackigen Kammschaber die Torte ringsherum abziehen.8. Der Deckel wird mit etwas Kakao bestäubt.9. 14er- bzw. 16er-Tortenteiler auf die Torte drücken und mit einer Ø10 mm Sterntülle Rosetten auf jedes Stück spritzen.10. Eine Banane mit Schale leicht schräg schneiden, in Zitronensaft von beiden Seiten legen und auf die Rosetten legen.11. Danach ca. 3-4 Schokoladen Cookies leicht zerbröseln und in die Mitte der Torte platzieren.  
Rezept
Mandarinen Tarte
Mandarinen TarteRezept für eine Tarte Ø 28 cmZutaten Teig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter30 g Eier (ca. 1 Ei, Gr. S)Zutaten Biskuit:200 g Schokobiskuit150 g Eier (ca. 3 Eier, Gr. M)20 g WasserZutaten Sahnestand:50 g Mandarinen-Sahnestand265 g ungeschlagene ungesüßte Sahne60 g WasserZutaten Fruchtguss:75 g Fruchtguss neutral16 g Mandarinen-FruchtpasteAußerdem50 g Aprikosenmarmelade3 MandarinendosenSo wird's gemacht:Mürbteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Gekühlter Mürbteig ca. 3 mm dünn ausrollen, in eine mit Formenspray gefettete Form (Ø 24 cm) legen und mit einer Gabel vorsichtig ein paar Löcher in den Boden drücken.Boden ca. 8 Minuten backen und anschließend komplett auskühlen lassen.Mit Aprikosenmarmelade bestreichen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen, in eine mit Formenspray gefettete Springform (0 28 cm) geben und ca. 30 Minuten backen.Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und auf den mit Marmelade bestrichenen Mürbteig legen.Mandarinen-Sahnestand nach Anleitung herstellen und mit einer Winkelpalette auf dem Schokobiskuit glatt streichen.Kuchen für 2-3 Stunden in den Gefrierschrank stellen.Mandarinen abtropfen lassen. Den Saft in einer Schüssel auffangen.Die Tarte von außen nach innen dicht mit abgetropften Mandarinen belegen.Fruchtguss mit 150 g des Mandarinensafts aufkochen und Mandarinen-Fruchtpaste hinzugeben.Den Tortenguss mithilfe eines Pinsels auf den Mandarinen verstreichen und fest werden lassen.
Rezept
Fruchtige Bienentorte
Fruchtige BienentorteRezept ergibt eine Torte Ø 24cm Zutaten Teig:400 g Schokobiskuit 300 g Eier (6 Eier Gr. M) 40 g WasserZutaten Füllung: 100 g Leichtcreme250 g kaltes Wasser100 g Pfirsich-Maracuja-PasteZutaten Garnitur:50 g Leichtcreme125 g kaltes Wasser40 g Pfirsich-Maracuja-Paste250 g gelbe Schmelzschokolade15 g gehobelte Mandeln20 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterAußerdem:5 Schaschilik-Spieße oder ZahnstocherRosen75 cm lange Luftpolsterfolie (gewaschen und getrocknet)So wird´s gemacht: 1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2. Biskuit nach Anleitung herstellen und auf zwei Ø 24 cm Ringe verteilen. 3. Bei 200°C beide Böden ca. 30 - 40 Minuten backen. 4. Böden komplett auskühlen lassen und anschließend jeden Boden begradigen und einmal durchschneiden. 5. Auf eine Tortenunterlage den ersten Boden legen und mit einem gesäuberten Tortenring ummanteln. Tipp: Tortenringe mit Formenspray besprühen und mit süßem Schnee besieben, so rutscht die Torte später leichter vom Ring.6. Leichtcreme nach Anleitung aufschlagen und zum Schluss die Fruchtpaste unterrühren. 7. Die Torte gleichmäßig füllen und mit dem vierten bzw. letzten Boden abschließen. 8. Torte für ca. 2 Stunden kalt stellen. 9.  Zur Dekoration, Kuvertüre temperieren, in einen Beschriftungsbeutel füllen und den Zahnstocher mit einem Klecks Kuvertüre versehen und eine gehobelte Mandel der Länge nach ankleben.     Einen weiteren Klecks mittig spritzen und zwei Mandelblättchen als Flügel ankleben. Zum Schluss einen dünnen Strich Kuvertüre spritzen um die Bienenoptik zu verfeinern. 10. 50 g Leichtcreme nach Anleitung herstellen. Danach im Kühlschrank kalt stellen. Die Fruchtpaste unterrühren und damit die komplette Torte gleichmäßig dünn einstreichen. 11. Schmelzschokolade auflösen und mit einer Winkelpalette auf die Luftpolsterfolie austreichen und warten bis sie leicht angetrocknet ist und dann vorsichtig um um die Torte wickeln. 12. Für 15 Minuten im Kühlschrank kalt stellen, die Folie vorsichtig abziehen und mit Bienchen und Rosen verzieren.  
Rezept
Schnitte Café au Lait
Schnitte Café au Lait Rezept ergibt ein Schnittenblech 30 x 40 cm Zutaten Biskuit: 800 g Schokobiskuit 12 Eier (Gr. M) 80 g WasserZutaten Füllung: 400 g Café au Lait-Sahnestand 500 g Wasser 2000 g ungesüßte, geschlagene SahneZutaten Dekor: 200 g Sahne 80 g Knisterzucker Vollmilch 30 g Mini Perlen Gold WeihnachtsauflegerSo wird´s gemacht: 1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2. Schokobiskuit nach Anleitung herstellen. Masse in ein mit Backpapier ausgelegtes Schnittenblech mit Rahmen füllen. 3. Bei 180°C ca. 40 Minuten backen und anschließend komplett auskühlen lassen. 4. Den Schokoboden vorsichtig aus dem Rahmen lösen und mittig waagrecht mit einem Tortenbodensägemesser halbieren. 5. Das Schnittenblech und den Rahmen säubern. 6. Den unteren Teil des Schokobodens wieder in das inzwischen gesäuberte Schnittenblech legen. 7. Sahnestand nach Anleitung herstellen. Die Hälfte der Sahne auf den Boden geben und mit einer Winkelplalette glatt streichen. 8. Den zweiten Boden darauf legen, leicht andrücken und restliche Sahne darauf verstreichen. 9. Die Schnitte für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 10. Mit Knisterzucker und Mini Perlen bestreuen und mit einem Blechkuchen Einteiler in 24 Stücke einteilen. 11. 200 g Sahne aufschlagen, in einem Spritzbeutel mit 8 mm Lochtülle füllen und auf jedes Stückchen 1 Tupfen spritzen. 12. Mit Schokoauflegern ausdekorieren. 
Rezept
Mandarinensahne mit Fruchtspiegel
Mandarinensahne mit FruchtspiegelRezept für eine Torte (Ø 26 cm)Zutaten Schokobiskuit400 g Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück, Größe M)40 g WasserZutaten Fruchtspiegel1 Dose Mandarinen, 175 g Abtropfgewicht150 g Wasser100 g Fruchtguss AprikoseZutaten Mandarinensahne150 g Mandarinen-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25°C )750 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdemTortentränke Basisca. 150 g Sahne (zum Ausgarnieren)20 g Sahnestabil1 kl. Dose MandarinenSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Schokobiskuit 7-8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist.Rundes Backpapier auf das Unterblech der Bäcker-Tortenform (Ø 26 cm) legen, Tortenring daraufstellen und Masse einfüllen.Im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180-190°C ca. 30-35 Minuten backen.Den Schokobiskuit nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und abkühlen lassen.Für den Fruchtspiegel einen Tortenring (Ø 16 cm) in Frischhaltefolie und danach in Alufolie einschlagen. Die Mandarinen in den vorbereiteten Ring einlegen. Die restlichen Früchte pürieren und mit Wasser aufkochen. Anschließend den Fruchtguss einrühren und kurz mit aufkochen lassen.Dann die Masse leicht abkühlen lassen und vorsichtig auf die Mandarinen fließen lassen. Nun auf die Seite stellen und festwerden lassen. Den Vorgang wiederholen, sodass zwei Fruchtspiegel entstehen.Vom Biskuit nach dem Abkühlen das Backpapier abziehen, mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring schneiden und zwei Mal mit dem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Den Ring säubern, auf eine saubere Tortenplatte stellen und den unteren der drei Böden in den Tortenring einlegen.Den Fruchtspiegel mit der Tortentränke Basis bepinseln, mit der bestrichenen Seite auf den Tortenboden legen und die Frischhaltefolie abziehen.Den Mandarinen-Sahnestand mit Wasser anrühren. Nach und nach die geschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.Ca. 250 g der Sahne auf dem Schokobiskuit und Fruchtspiegel verteilen, mit der Winkelpalette glatt streichen, den mittleren Tortenboden auflegen und dünn Tortentränke auf den Biskuit pinseln.Nun ca. 400 Gramm der Mandarinensahne in den Tortenring füllen und glatt streichen. Den letzten Boden auflegen, leicht andrücken und mit weiteren 200 Gramm Fruchtsahne bestreichen. Zum Schluss die Sahne glatt abziehen.Die restliche Mandarinensahne in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 10er-Sterntülle füllen und zusammen mit der Sahnetorte mindestens 1 Stunde kalt stellen.Danach die Torte vorsichtig aus dem Ring lösen, den 2. Fruchtspiegel vorsichtig aus dem Ring lösen und mittig auf die Torte legen.150 g Sahne aufschlagen und mit einem Einmalspritzbeutel und Lochtülle jeweils 2 Tupfen auf jedes Stück außerhalb des Fruchtspiegels aufspritzen.Den Sahnetupfen leicht mit Kakao bestäuben.Die Schokoaufleger schräg auf die Tupfen auflegen und jeweils 1 Mandarinenscheibe davor platzieren.
Rezept
Buchtorte zur Kommunion
Buchtorte zur KommunionRezept ergibt eine fruchtig gefüllte Buchtorte ca. 35 x 24 cmZutaten für den Schokobiskuit:400 g Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück, Gr. M)40 g WasserZutaten für die Pfirsich-Maracuja-Buttercreme:250 g Buttercremepulver375 g Wasser (20°C)250 g weiche Butter70 g Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste      Zutaten für das Dekor:1 kg Fondant weißetwas Fondant gelb100 g Magic Decor80 g WasserLebensmittelfarbe Colorgel grünCMC-Kleber essbarer KleberFoto Standard, essbar auf FondantpapierSilberperlen Dekor, 5 mmKristallpulver-AntiksilberZuckerschreiber Glamour silberfarbenAußerdem:Buch BackformSpitzendekor-Matte nach Wahl ModellierpresseSo wird´s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Buch Backform dünn mit Formenspray einsprühen.Den Schokobiskuitteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in die Buch Backform geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Die Form in den Ofen schieben und den Biskuit bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 - 40 Minuten backen.Danach aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen.In der Zwischenzeit die Buttercreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und mit der Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste aromatisieren.Dann den abgekühlten Biskuitboden mit einem Tortenbodensägemesser zweimal waagrecht durchschneiden.Ca. 400 g Buttercreme auf den unteren Biskuitboden geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Den mittleren Boden auflegen, ebenfalls mit Buttercreme bestreichen und obersten Biskuitboden auflegen.  Mit der restlichen Buttercreme die komplette Torte leicht einstreichen und diese ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Anschließend den weißen Fondant mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen und die Buchtorte damit eindecken.Die Ränder mit einem scharfen Messer abschneiden und die Torte weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Währenddessen den restlichen weißen Fondant auf 2,5 mm ausrollen, ein Kreuz, sowie zwei mittlere und zwei kleine Blumen ausstechen oder modellieren.Die Blütenblätter nach Belieben mit einem Zahnstocher verdünnen, aus dem gelben Fondant kleine Kügelchen formen, diese auf ein Sieb leicht andrücken, damit auf der Oberfläche ein Muster entsteht und mit CMC-Kleber mittig auf die weißen Blüten kleben.Dann den Backofen auf 120°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Das Magic Decor nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben.Die Magic Decor Masse mit einem Teigschaber gleichmäßig auf die Spitzendekor-Matte streichen und im Ofen bei 120°C ca. 6-8 Minuten trocknen lassen.Nach kurzem Auskühlen vorsichtig aus der Matte lösen und mit CMC-Kleber auf dem Buch befestigen.Nun das Tortenfoto, die Silberperlen, das Kreuz und die Blumen ebenfalls mit CMC-Kleber auf der Buchoberfläche befestigen.Dann die Buchtorte eine Stunde in den Kühlschrank stellen.In der Zwischenzeit aus ca. 50 g weißem Fondant eine Kordel herstellen. Dafür den Fondant durch die Modellierpresse drücken und die Stränge miteinander verschlingen.Zum Abschluss die Kordel mit CMC-Kleber auf der Torte befestigen, nach Belieben mit Kristallpulver Antiksilber bepinseln und mit dem Zuckerschreiber einen individuellen Text auf die Torte schreiben.Tipp:Die Blumen nach dem Modellieren auf ein Kuchengitter legen, leicht nach unten drücken, damit sie leicht gebogen sind und ca. 1 Stunde trocknen lassen.
Rezept
Hochzeitstorte Vintage
Rezept ergibt eine 4-stöckige Torte (Ø 32 cm, 28 cm, 22 cm, 16 cm)Zutaten Tortenboden insgesamt: 1400 g Schokobiskuit1050 g Eier (ca. 21 Stück Gr. M)140 g WasserGrundrezept davon für 2 Tortenböden mit Ø 16 und 22 cm:400 g Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück Gr. M)40 g WasserGrundrezept davon für 1 Tortenboden mit Ø 28 cm:400 g Schokobiskuit 300 g Eier (ca. 6 Stück Gr. M)40 g WasserGrundrezept davon für 1 Tortenboden mit Ø 32 cm:600 g Schokobiskuit 450 g Eier (ca. 9 Stück Gr. M)60 g WasserZutaten Füllung insgesamt:600 g Neutral-Sahnestand320 g Wasser (ca. 25°C)200 g Saft von frisch gepressten Limetten3000 g Schlagsahne150 g - 200 g Frucht-Paste nach WahlGrundrezept für 2 Füllungen für Ø 16 und 22 cm:150 g Neutral-Sahnestand80 g Wasser (ca. 25°C)50 g Saft von frisch gepressten Limetten750 g Schlagsahne ca. 40 g Frucht-PasteGrundrezept für 1 Füllung für Ø 28 cm:150 g Neutral-Sahnestand80 g Wasser (ca. 25°C)50 g Saft von frisch gepressten Limetten 750 g Schlagsahne ca. 40 g Frucht-PasteGrundrezept für 1 Füllung für Ø 32 cm:300 g Neutral-Sahnestand160 g Wasser (ca. 25°C)100 g Saft von frisch gepressten Limetten 1500 g Schlagsahne ca. 80 g Frucht-PasteZutaten Dekoration:1000 g Pralinenfüllung Zartbitter1000 g Fondant WeißLebensmittelfarbe Color Gel gelbLebensmittelfarbe Color Gel braun100 g Modellier- und Rollschokolade Vollmilch für die Ästeevtl. Spritzglasur (Eiweißbasis)frische Blumen nach WahlSo wird´s gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Je einen Tortenring mit Ø 16 cm, 22 cm, 28 cm und 32 cm vorbereiten und mit Backpapier einschlagen.Masse für die Tortenböden nach Anleitung aufschlagen und auf die vier Tortenringe verteilen.Bei 180°C, je nach Größe des Bodens, zwischen 25 - 30 Minuten backen und anschließend komplett auskühlen lassen.Böden aus den Formen lösen und jeden Boden mit dem Tortenbodensägemesser zweimal waagrecht durchschneiden.Jeweils einen Biskuitboden auf eine Tortenunterlage legen und den jeweiligen Ring wieder aufsetzen.Für jeden Boden die jeweilige Füllung herstellen.Neutral-Sahnestand mit Wasser, Limettensaft und Frucht-Paste anrühren und unter die geschlagene Sahne heben.Die Hälfte der Ingwersahne auf die untersten Biskuitböden verteilen, jeweils den mittleren Boden auflegen und die restliche Sahne darauf geben und glatt streichen.Jeweils den obersten Boden auflegen und die Torten ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Tortenringe vorsichtig lösen und abheben.Pralinenfüllung nach Anleitung erwärmen, glatt rühren und damit alle vier Torten rundum einstreichen.Aus der Modellierschokolade kleine Astlöcher und -stümpfe modellieren und mit der restlichen flüssigen Pralinenfüllung auf den Rand der Torten kleben.Ca. 500 g weißen Fondant mit wenig gelber und brauner Lebensmittelfarbe verkneten. Dabei die Lebensmittelfarben nicht komplett mit dem weißen Fondant vermischen, damit eine gelb-bräunliche Marmorierung entsteht.Marmorierten Fondant auf 2 mm ausrollen und für jede Torte mithilfe des jeweiligen Tortenrings einen Fondant-Deckel ausstechen und auf die jeweilige Torte auflegen.Restlichen weißen Fondant ebenfalls 2 mm dünn ausrollen und Streifen in Höhe des jeweiligen Tortenrandes schneiden. Die weißen Streifen vorsichtig um die Torten legen und andrücken. An den Aststellen den Fondant leicht einschneiden und mit Fondant die Äste ummanteln.Die Äste gerade abschneiden und mit einem Modellierskalpell oder scharfem Messer unterschiedlich lange und tiefe Kerben in den Fondant schneiden, damit es wie der Stamm einer echten Birke wirkt.Braune Lebensmittelfarbe mit etwas Wasser verdünnen und mit einem Pinsel die Kerben von außen nach innen bepinseln.Mit einem dünnen Pinsel einen Verlauf und eine holzähnliche Maserung nachzeichnen.Mit einem scharfem Messer ein Herz und die Initialen des Brautpaares modellieren (ritzen) und mit etwas brauner Lebensmittelfarbe bepinseln und holzähnliche Strukturen darstellen.Die Torten auf Cake-Boards setzen. Die untersten drei Torten mit Tortendübel versehen und versetzt aufeinanderstapeln. Eventuell noch mit Spritzglasur befestigen, damit die Torten beim Transport nicht verrutschen können.Zum Servieren die Torte noch mit Essblumen nach Wahl dekorieren.Tipp:Die Tortendübel je nach Höhe der Torte kürzen und je Tortenstock 7 - 8 kleine Dübel anbringen. 1 Tortendübel ergibt etwa 3 Stück (kann je nach Höhe der Torte variieren).Unsere Einkaufsliste für diese Torte2 x Schokobiskuit 4 x Neutral-Sahnestand 1 x 200 g Frucht-Paste nach Wahl 2 x 2x Pralinenfüllung Zartbitter 1 x 1 kg Fondant Weiß Lebensmittelfarbe Color Gel gelb Lebensmittelfarbe Color Gel braun 1 x 100 g Modellier- und Rollschokolade Vollmilch für die Äste evtl. Spritzglasur (Eiweißbasis) 1 x Süßer Schnee 500 g 1 Tortenring Ø 16 cm 1 Tortenring Ø 22 cm 1 Tortenring Ø 28 cm 1 Tortenring Ø 32 cm Tortenbodensägemesser 3 Tortenunterlage 28 cm 1 Tortenunterlage 32 cm Modellier-Skalpell, 16 cm Pinsel zur Tortendekoration 1 Cake Board / Tortenplatte, Ø ca. 15 cm 1 Cake Board / Tortenplatte, Ø ca. 22 cm 1 Cake Board / Tortenplatte, Ø ca. 28 cm 1 Cake Board / Tortenplatte, Ø 32 cm Tortendübel 30 cm, Ø 8 mm
Rezept
Orangensahne-Torte
Orangensahne-TorteRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Schokobiskuit:400 g Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück Gr. M)40 g WasserZutaten Füllung:150 g Orangen-Sahnestand180 g Wasser oder Orangensaft750 g geschlagene SahneZutaten Garnitur:1000 g gesüßte, geschlagene SahneSchoko-Aufleger RankenOrangenscheibenSo wird´s gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.Tortenring säubern, Schokobiskuitboden mit einen Tortenbodensägemesser dreimal waagrecht durchschneiden.Tortenplatte leicht mit Zucker bestreuen und einen Tortenring auflegen.Orangen-Sahne nach Anleitung herstellen.Einen Biskuitboden in den Tortenring legen.1/3 der Orangen-Sahne auf dem Biskuit verstreichen und den nächsten Boden einlegen. Abwechselnd Biskuitböden und Sahne aufschichten. Die letzte Schicht ist ein Schokotortenboden. Die eingesetzte Torte ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Dann die Torte mit der gesüßten, geschlagenen Sahne einstreichen und mit einem Kammschaber den Rand abziehen.Mit einem Torteneinteiler einteilen und auf jedes Stück eine Rosette mit einer 6er Sterntülle aufspritzen.Auf jeder Rosette einen Schokoaufleger, eine geviertelte Orangenscheibe und ein Minzblatt anbringen.
Rezept
Moccacino Torte
Moccacino TorteRezept ergibt eine TorteZutaten Tortenboden200 g Tortenboden3 Eier (Gr. M)20 g WasserZutaten Schokobiskuit200 g Schokobiskuit3 Eier (Gr. M)20 g WasserZutaten Moccacino Sahne150 g Moccacino-Sahnestand 180 g Wasser (25°C)750 g geschlagene, ungesüßte Sahne Außerdem1 Liter ungesüßte Sahne120 g Sahnestabil100 g Schoko-Kuchenglasur-Plättchen 10 frische KaffeebohnenSo wird's gemacht:Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.Tortenboden und Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und jeweils in einem Tortenring bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten backen.Nach dem Auskühlen, jeden Tortenboden einmal waagrecht durchschneiden.Tortenböden mit dem verstellbaren Tortenring ausstechen: Zuerst mit dem Ø 20 cm, danach mit dem Ø 16 cm, mit einem Ø 12 cm und einem Ø 8 cm-Ring.Den jeweilig ausgestochenen Ring im Wechsel hell und dunkel austauschen, sodass wieder ein vollständiger Buskuitboden entsteht (ingesamt 4 vollständige Buskuitböden).Moccacino Sahne nach Anleitung herstellen und um einen Biskuitboden einen hohen Tortenring stellen.1/3 der der Moccacino Sahne auf dem Buskuitboden füllen und gleichmäßig verteilen.Einen weiteren Buskuitboden darauf plazieren und Schritt 7 - 8 wiederholen, bis alle Böden vollständig geschichtet sind. Die letzte Schicht sollte wieder ein Tortenboden sein.Tipp: Falls die Höhe des Tortenrings nicht ausreicht, einfach einen zweiten über dem Ersten plazieren.Die eingesetzte Torte für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Die Torte mit einem Kuchenlöser aus Kunststoff aus der Form lösen.1 Liter ungesüßte Sahne mit Sahnestabil steif schlagen und die Torte damit einstreichen (für die Rosetten Sahne bei Seite stellen).Mit einem glatten Teigschaber die Torte komplett glatt abziehen.Kuchenglasur schmelzen und einen Teelöffel mit der Rückseite in die Glasur tauchen.Teelöffel leicht an die Torte andrücken und leicht schräg wieder abziehen. Somit entsteht ein wellenartiges Muster.Torte mit einem Torteneinteiler, der aus 14 Kunstoff-Teilen besteht, einteilen.Mit der restlichen Sahne auf das jeweilige Stück eine Rosette aufspritzen.10 frische Kaffeebohnen grob zerkleinern und auf die Stücke verteilen.
Rezept
Silvester Uhr
Silvester UhrRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Schokobiskuit:400 g Schokobiskuit6 Eier (Gr. M)40 g WasserZutaten Buttercreme:250 g Buttercremepulver375 g Wasser325 g weiche Butter50 g Walnuss-Paste30 - 50 g Walnüsse grob gehacktZutaten Schoko-Muffins:250 g Schoko-Muffin authentisch-amerikanisch100 g Öl125 g WasserZutaten Dekoration:750 g Fondant schwarz120 g Fondant gelb100 g Fondant weißKristallpulver GoldglimmerKristallpulver AntiksilberLebensmittelkleber in der TubeAußerdem:12 Muffin-PapierbackformenSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und in einen mit Backpapier eingeschlagenen Tortenring Ø 26 cm geben.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen und auskühlen lassen.Muffinteig nach Anleitung zubereiten und in Muffin-Papierbackformen füllen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen und auskühlen lassen. Den Schokobiskuit mit einem Tortenbodensägemesser 3x waagrecht durchschneiden, sodass vier Böden entstehen.Buttercreme nach Anleitung herstellen und mit der Walnuss-Paste verfeinern.Ersten Tortenboden in den gesäuberten Tortenring einlegen.Ca. 120 - 150 g Walnussbuttercreme darauf geben, mit einer Winkelpalette glatt streichen und ein paar gehackte Walnüsse darauf verteilen.Zweiten und dritten Boden ebenfalls auflegen und jeweils Walnussbuttercreme aufstreichen und Walnüsse aufstreuen. Letzten Boden auflegen, leicht andrücken und Torte eine Stunde in den Kühlschrank stellen.Danach aus dem Tortenring lösen, die komplette Torte mit der restlichen Walnussbuttercreme einstreichen, glatt abziehen und weitere 30 Minuten kühlen.Danach 500 g Fondant schwarz auf 3 mm ausrollen und die Torte damit überziehen.250 g Fondant schwarz ebenfalls auf 3 mm ausrollen und mit einem 6 cm Ausstecher 12 Kreise ausstechen.Diese mit Lebensmittelkleber auf die abgekühlten Muffins kleben.120 g Fondant gelb ausrollen, Zahlen und Sterne ausstechen und Uhrzeiger ausschneiden.Alles mit Lebensmittelkleber auf die Torte kleben und leicht mit Kristallpulver Goldglimmer bepinseln.100 g Fondant weiß ausrollen, die Buchstaben "Happy New Year" ausstechen, mit Kristallpulver Antiksilber bepinseln und ebenfalls ankleben.Die Muffins um die Torte drapieren, damit eine Silvester Uhr entsteht. 
Rezept
Birnensahne Torte
Birnensahne TorteRezept ergibt eine Ø 26 cm Springform Zutaten Schokoboden200 g Schokobiskuit 3 Eier (Größe M)20 g WasserZutaten Birnensahne-Stand150 g Birnen-Sahnestand180 g Wasser750 g geschlagenen SahneAußerdem750 g Sahne70 g Sahnestabil1 Dose BirnenSchoko-Löckchen Zartbitter1-2 Birnen für die DekorationSo wird's gemacht:1. Alle Zutaten für den Schokoboden mit einer Küchenmaschine 7 Minuten flott aufschlagen.2. Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und den Biskuitteig ca. 30-35 Minuten backen.3. Danach komplett abkühlen lassen.4. Den Birnen-Sahnestand nach Anleitung auf der Packung herstellen.5. Den abgekühlten Schokobiskuit in der Mitte waagrecht durchschneiden und auf ein mit Zucker bestreutes Alublech legen.6. Die komplette Birnensahne auf den dunklen Schokobiskuit geben und glatt streichen.7. Ca. 3-4 halbe Birnen aus der Dose in kleine Würfel schneiden und auf der Sahne verteilen.8. Danach den zweiten Schokoboden auflegen und leicht andrücken.9. Die Torte für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.10. Sahnestabil unter die 3/4 aufgeschlagene Sahne während des Aufschlagens zugeben, die komplette Torte damit einstreichen und mit einem glatten Teigschaber den Rand glatt abziehen.11. Auf den Deckel etwas mehr Sahne darauf geben und mit einem Löffel kleine Wellen eindrücken.12. Die Torte leicht mit Kakao bestäuben und mit einem Tortenteiler Stücke einteilen.13. Danach mit einer 12 mm Lochtülle auf jedes Stück einen Tupfen spritzen und einen Birnenschnitz legen.14. Zum Schluss in der Mitte Schoko-Löckchen Zartbitter verteilen. 
Rezept
Früchtemüsli-Joghurt-Torte
Früchtemüsli-Joghurt-TorteRezept ergibt eine Ø 26 cm SpringformZutaten Tortenboden400 g Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück)40 g WasserZutaten für die Füllung400 g QimiQ Basis Classic150 g Müsli mit Himbeeren 100 g Naturjoghurt50 g Apfel, gerieben50 g Erdbeeren, klein gewürfelt100 g Zucker150 g geschlagene SahneZutaten Dekor 50 g Himbeer-Schokotraum-Müsli frische ErdbeerenAußerdem 500  g geschlagene, leicht gesüßte Sahne50 g Schoko-Kuchenglasur-Plättchen So wird's gemacht:1. Backofen auf 190° C vorheizen. 2. Den Tortenboden nach Anleitung herstellen.3. Den Teig in die Springform einstreichen und bei 180 bis 190°C ca. 30-35 Minuten backen.4. Danach auskühlen lassen und zweimal waagrecht mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.5. QimiQ glatt rühren, Müsli, Joghurt, Erdbeeren und Zucker dazugeben und gut vermischen.6. Die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.7. Den ersten Schokoboden in einen sauberen Tortenring einlegen und im Wechsel mit der Früchte-Joghurt-Mischung füllen.8. Die letzte Schicht der Torte soll mit einem Schokoboden abschließen.9. Danach die Torte mindestens 4 Stunden kühlen lassen (idealerweise über Nacht).10. Mit 500 g geschlagener Sahne die Torte komplett einstreichen und glatt abziehen. 11. 50 g Kuchenglasur Plättchen temperieren, in eine Spritztüte aus Pergamin füllen. 12. Die Torte leicht filieren und den Boden mit ca. 50 g Müsli absetzen. 13. Die Torte mit Müsli und frischen Früchten ausgarnieren. 
Rezept
Mandarinen-Sterne
Mandarinen-SterneRezept ergibt ca. Stück Zutaten Schokobiskuit 200 g Schokobiskuit 150 g Eier (ca. 3 Stück, Gr. M) 20 g WasserZutaten Fülllung25 g Mandarinen-Sahnestand 30 g Wasser 110 g SahneZutaten Fruchtguss 25 g Fruchtguss neutral 50 g Mandarinensaft 5 g Mandarinen-FruchtpasteSo wird´s gemacht: Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und in ein mit Formenspray gefettetes Schnittenblech einfüllen.Bei 180° C ca. 30 Minuten backen.Nach dem Auskühlen vorsichtig aus der Form lösen und 6 Sterne ausstechen.Mandarinen-Sahnestand nach Anleitung herstellen und in einen Spritzbeutel einfüllen.Jeweils ca. 30 g in die Silikornform eindressieren.Je einen ausgestochenen Schoko-Stern auf die Sahne-Sterne legen und leicht andrücken.Für ca. 2 Stunden in den Gefrierschrank legen.Nach der Kühlzeit vorsichtig aus der Silikonbackform drücken.Fruchtguss mit Mandarinensaft aufkochen und die Paste einrühren.Mit einem Pinsel die Vertiefungen der Sterne bepinseln. 
Rezept
Schwarzwälder Wraps
Schwarzwälder WrapsRezept ergibt ca. 18 WrapsZutaten Teig 400 g Schokobiskuit300 g Eier ( 6 Stk. Gr.M) 40 g WasserZutaten Sahnefüllung 150 g Sahnestabil 100 g Wasser (ca. 25° C) 80 g Schwarzwälder Kirschwasser-Paste (ca. 25° C) 750 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Kirschfüllung1 Glas Kirschen (z.B. Schattenmorellen) 500 ml aufgefangener Kirschsaft ( mit Wasser auf 500 ml aufgießen)150 g Zucker 60 g SaftbinderGarnitur 250 g Sahne 30 g Sahnestabil 200 g Callebaut-Kuvertüre-Chips Zartbitterfrische KirschenSo wird´s gemacht: Alle Zutaten für den Roualdenboden 8-10 Minuten in der Küchenmaschine flott aufschlagen, bis die Masse steif ist.Backofen auf 220° C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Rouladenmasse gleichmäßig auf 3 mit Backpapier belegte Backbleche verteilen und glatt aufstreichen.Auf der untersten Schiene des Ofens für ca. 5-10 Minuten nacheinander backen.Rouladenböden nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und mit dem Papier auf einem Geschirrtuch stürzen und komplett auskühlen lassen.Drei neue Backpapiere zurechtschneiden und die Rouladen darauf legen, so dass die Oberseite unten liegt.Für die Sahnefüllung das Sahnestabil mit Wasser und der Schwarzwälder-Kirsch Paste anrühren.Sahne aufschlagen und Sahnestabil-Masse unterheben. Danach die Füllung auf die drei Rouladenböden verteilen und glatt streichen.Für die Kirschfüllung den Saftbinder mit Zucker vermischen und zügig unter den Saft rühren, damit keine Klumpen entstehen.Die  abgetropften Kirschen vorsichtig unterheben, die Kirsch-Masse in einen Einmalspritzbeutel füllen und die Spitze des Beutels abschneiden.Die gebundenen Kirschen auf die aufgestrichene Sahne der Rouladenböden der Länge nach aufdressieren.Die Roualden straff aufrollen und für mindestens 2 Stunden im Backpapier kalt stellen.Nach der Kühlzeit jede Roulade in etwa 6 Teile schneiden, diese schräg abschneiden, sodass die Form eines Wraps entsteht.  Die Kuvertüre-Chips nach Anleitung temperieren und die Wraps ca. 1 cm tief eintauchen. Anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Blech absetzen.Für die Garnitur die Sahne mit dem Sahnestabil aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Rosetten auf die Wraps spritzen.Mit frischen Kirschen ausgarnieren und nochmals für ca. 20 Minuten kalt stellen. 
Rezept
Ostertorte mit Nest
Ostertorte mit Nest Rezept ergibt eine Kuppeltorte Ø 25 - 27 cm.Sie suchen einen echten Hingucker für Ihren Ostertisch? Dann ist diese Ostertorte genau das Richtige. Ein lockerer Schokobiskuit mit einer Füllung aus Rhabarber-Sahnestand mit Erdbeerstückchen und garniert mit einem Schokonest aus Glasnudeln. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und verzieren Sie das Nest, wie es Ihnen gefällt. Zutaten Biskuit: 400 g Schokobiskuit 300 g Eier (6 Stück Gr. M)40 g Wasser Zutaten Füllung: 150 g Rhabarber-Sahnestand mit Erdbeerstückchen 190 g Wasser 750 g ungesüßte, geschlagene SahneZutaten Garnitur:200 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter50 g Glasnudeln ungekocht 200 g Sahne 80 g Callebaut Kuvertüre-Chips RubyKnickohrhäschen aus MarzipanAußerdem:200 g Schokokugeln Bubble Gum oder Streusel nach Wahl So wird´s gemacht: Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen, auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche verteilen, glatt streichen und bei 200°C ca. 10 Minuten backen.Die Biskuitböden danach sofort vom Backblech abziehen und abkühlen lassen.Anschließend vier Kreise in den Größen Ø 10 cm, Ø 16 cm, Ø 20 cm und Ø 24 cm ausstechen.Eine Fußball-Halbkugel oder eine Kuppeltortenform dünn mit Formenspray einfetten und mit Klarsichtfolie auslegen.Rhabarber-Sahne nach Anleitung herstellen und ca. 20 g in die Form streichen.Den Ø 10 cm Boden einlegen und mit 1/3 der Sahne bedecken. Nächsten Boden Ø 16 cm auflegen, ein weiteres Drittel der Sahne darauf verstreichen und den Ø 20 cm Boden auflegen.Die restliche Sahne darauf geben, den letzten Boden auflegen und die Kuppel ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.In der Zwischenzeit das Nest herstellen. Hierfür die Kuvertüre-Chips auf ca. 31°C temperieren, die Glasnudeln in ca. 10 - 15 cm große Stücke schneiden und locker in eine große, gefettete Schüssel legen.Die temperierte Kuvertüre in kleinen Portionen unter die Glasnudeln mischen.Anschließend die Nudeln so in Form legen, wie später das Nest aussehen soll.Das Nest ca. 20 Minuten kalt stellen, damit es aushärten kann.Die Torte aus der Form auf eine Tortenunterlage stürzen und die Folie entfernen.200 g Sahne steif schlagen und die Torte damit bestreichen.Ruby-Kuvertüre-Chips temperieren und mit einem Löffel, von der Mitte aus, über die Torte fließen lassen.Das Nest auf die noch weiche Kuvertüre setzen und mit Streuseln und Knickohrhäschen ausdekorieren.Am unteren Rand der Torte ebenfalls Zucker Perlen anbringen.Hinweis: Das Nest aus Glasnudeln ist nicht zum Verzehr gedacht. Tipp: Die Zuckerperlen erst kurz vor dem Verzehr anbringen, damit sie nicht abfärben.
Rezept
Muttertagsherz
Muttertagsherz Rezept ergibt eine Herz-Torte Zutaten Teig: 400 g Schokobiskuit 300 g Eier (6 Stück Gr. M) 40 g WasserZutaten Füllung: 150 g Erdbeer-Sahnestand 190 g Wasser 750 g geschlagene, ungesüßte Sahne Zutaten Dekor: 500 g ungesüßte Sahne 60 g Sahnestabil350 g Callebaut-Kuvertüre-Chips Zartbitter(oder: 300 g Callebaut-Kuvertüre-Chips Zartbitter + 50 g Callebaut-Kuvertüre-Chips Ruby für Gitter)frische Erdbeeren frische Rosen Schokoladenherzen Muttertags-AuflegerSo wird´s gemacht: Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen, in den Herz-Backrahmen füllen und bei 180° C ca. 35 Minuten backen.Biskuit auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vorsichtig aus der Form lösen und waagerecht einmal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und mit dem gesäuberten Herz-Backrahmen umschließen.Erdbeer-Sahnestand nach Anleitung herstellen und auf den Boden glatt streichen. Den zweiten Boden auflegen, leicht andrücken und im Kühlschrank ca. 2 Stunden fest werden lassen.Den Backrahmen vorsichtig entfernen.Für das Dekor die Sahne mit Sahnestabil aufschlagen und die Torte damit komplett einstreichen.300 g Kuvertüre-Chips Zartbitter in einem Wasserbad schmelzen lassen. Die restlichen Zartbitter-Chips hinzugeben und durch ständiges Rühren die Schokolade auf 30°C runterkühlen.Ca. 50 g der Kuvertüre in einen Beschriftungsbeutel geben und ein Gitter-Muster auf ein Backpapier spritzen. Kurz anziehen lassen und mit einem Glas oder einem Ausstecher Kreise oder Herzen ausstechen.Die kleinen Gitter zur Seite legen für die spätere Dekoration.Hier am Beispiel mit rosa Schmelzschokolade: Restliche Zartbitter-Kuvertüre vorsichtig über die Torte gießen und mit einer Palette zügig verstreichen, sodass die Kuvertüre am Tortenrand runterläuft.Mit Rosen, frischen Erdbeeren, den Schokoladengittern und Schokoladenherzen ausdekorieren. Zum Schluss den Muttertags-Aufleger auflegen und servieren.
Rezept
Eckige Kommuniontorte
Eckige KommuniontorteRezept ergibt eine festliche Kommuniontorte 30 x 30 cmZutaten für den Schokobiskuit:600 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit450 g Eier (9 Stück, Gr. M)60 g WasserZutaten für die Füllung:200 g Hobbybäcker-Mischung Leichtcreme300 g kaltes Wasser200 g Vanille-Joghurt250 g frische ErdbeerenZutaten für die Garnitur:1 kg Fondant weiß100 g Spritzglasur15 g WasserZucker-BlumenKommunion-Set für ThementorteFeenstaub goldAußerdem:Verstellbarer BackrahmenSo wird's gemacht:Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Schokobiskuit nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Den verstellbaren Backrahmen auf 30 x 30 cm einstellen, mit Backpapier einschlagen und auf ein Backblech stellen.Dann die Biskuitmasse einfüllen und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Das Backblech in den Ofen schieben und die Biskuitmasse bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen.Hernach aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Wenn der Schokobiskuit komplett ausgekühlt ist, diesen zweimal mit einem Tortenbodensägemesser quer durchschneiden, sodass drei Böden entstehen.Dann den gesäuberten Backrahmen auf eine Kuchenplatte stellen und den untersten Boden einlegen.Jetzt die Leichtcreme nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, den Vanille-Joghurt untermischen und die Hälfte der Masse auf den untersten Schokobiskuit streichen.Die Erdbeeren waschen und halbieren, die Hälfte davon auf die Creme verteilen und mit dem mittleren Schokoboden bedecken.Die restliche Creme aufstreichen, mit den restlichen Erdbeeren belegen und letzten Schokoboden auflegen.Anschließend die Torte ca. 3 Stunden kalt stellen und dann aus dem Rahmen lösen.Nun den weißen Fondant mit einem Nudelholz auf etwa 2 mm ausrollen, die Torte damit vollständig eindecken und mit einem Glätter glatt streichen.Hernach die Spritzglasur nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Einen Spritzbeutel mit einer 4 mm Lochtülle bestücken und die Spritzglasur einfüllen.Dann mit der Spritzglasur rings um die Torte sowie an den Ecken Punkte aufspritzen.Wenn gewünscht, einen Schriftzug auf der Torte anbringen und das Kommunion-Set sowie die Blumen dekorativ auf der Torte platzieren.Zum Abschluss nach Belieben die Kommuniontorte mit etwas goldfarbenem Feenstaub besprühen.
Rezept
Pinata Cake mit Erdbeeren
Pinata Cake mit ErdbeerenRezept ergibt eine Torte Ø 16 cmZutaten für den Tortenboden:400 g Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück Gr. M)40 g WasserZutaten für die Füllung:250 g Buttercremepulver375 g Wasser (20 °C)325 g weiche ButterAußerdem:500 g Erdbeerenfrische Blumen150 g Fettglasur, Deco Melts, rosaSo wird´s gemacht:Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Teig für Schokoboden nach Packungsanleitung herstellen und die Masse halbieren.Schokobiskuit-Masse in zwei 16 cm Tortenringe einfüllen und jeweils bei 180° C ca. 35 Minuten backen.Schokobiskuit im Tortenring auskühlen lassen, danach mit einem Tortenring-Schneidemesser vorsichtig aus den Formen lösen und beide Böden jeweils einmal quer mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden, sodass 4 Böden entstehen.Mit einem Dessertring bei zwei Biskuitböden die Mitte ausstechen.Buttercreme nach Packungsanleitung herstellen.Einen ganzen Schokobiskuitboden auf eine Tortenplatte legen und einen verstellbaren Tortenring um den Boden stellen.Eine Schicht Buttercreme aufstreichen, einen ausgestochenen Biskuitrand darauf legen und ebenfalls mit Buttercreme bestreichen.Den Dessertring in die Mitte einsetzen.Den zweiten ausgestochenen Schokobiskuitrand auflegen, leicht andrücken und mit Buttercreme bestreichen.In die offene Mitte geschnittene Erdbeeren einfüllen, den Dessertring entfernen, den letzten ganzen Biskuit auflegen, leicht andrücken und die Torte ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Nach der Kühlzeit die Torte vorsichtig aus dem Tortenring lösen, mit der restlichen Buttercreme einstreichen und weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Fettglasur nach Anleitung in der Mikrowelle erwärmen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und vorsichtig am oberen Tortenrand entlang aufspritzen, so dass sie rundherum runterläuft.Die restliche Fettglasur auf die Torte gießen und mit einer Palette glatt streichen.Mit Erdbeeren und Blumen ausdekorieren.
Rezept
Paw Patrol Torte
Paw Patrol TorteRezept für eine Torte Ø 22 cmZutaten Schokobiskuit400 g Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Eier Gr. M)40 g WasserZutaten Schoko-Icing200 g Icing Schoko250 g Sahne, ungesüßt75 g Wasser, kaltZutaten Dekor400 g Fondant weiß1 g Lebensmittelfarbe blau1 g Lebensmittelfarbe gelbPaw Patrol Zucker-AuflegerAußerdemTortenring Alu Ø 22 cmSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen, in einen Alu-Tortenring (Ø 22 cm) füllen und ca. 30 Minuten backen.Nach dem Abkühlen vorsichtig aus dem Ring lösen und mit einem Tortenbodensägemesser zweimal quer durchschneiden, sodass drei Tortenböden entstehen.Schoko-Icing nach Anleitung herstellen.Einen Tortenboden zurück in den gesäuberten Tortenring legen und mit 200 g Schoko-Icing bestreichen.Einen weiteren Tortenboden darauf setzen, ebenfalls mit 200 g Schokoicing bestreichen und den dritten Tortenboden auflegen.Die Torte vorsichtig aus der Form lösen und vollständig mit dem letzten Drittel Schokoicing glatt einstreichen.Für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.In der Zwischenzeit 300 g weißen Fondant mit 1 g blauer Lebensmittelfarbe einfärben, weich kneten und auf ca. 4 mm ausrollen.Die Torte damit eindecken und den Paw Patrol Oblaten-Aufleger oben mittig auf der Torte platzieren.Weitere 100 g weißen Fondant mit 1 g gelber Lebensmittelfarbe einfärben und zwei Rollen von ca. 4 mm Ø rollen.Die Rollen um den Paw Patrol-Aufleger und als Rand um die Torte legen.
Rezept
Bananen Sahnetorte
Bananen SahnetorteRezept ergibt eine leckere Bananen Sahnetorte Ø 26 cmZutaten für den Schokobiskuit:400 g Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück, Gr. M)40 g WasserZutaten für die Bananen-Sahne:100 g Bananen-Sahnestand500 g Sahne120 g Wasser (25°C)Zutaten für die Dekoration: 600 g Sahne140 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter150 g Bananen-Chips, getrocknetSo wird's gemacht:Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen, einen Tortenring Ø 26 cm mit Backpapier einschlagen und auf ein Backblech stellen.Dann die Schokobiskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in den Tortenring füllen und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Jetzt das Backblech in den Backofen schieben und den Biskuit ca. 30 - 35 Minuten bei 190°C Ober-/Unterhitze backen.Danach aus den Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Wenn der Biskuit abgekühlt ist, diesen vorsichtig mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring lösen und mit einem Tortenbodensägemesser einmal waagerecht durchschneiden, sodass zwei Böden entstehen.Den unteren Boden wieder zurück in den inzwischen gesäuberten Tortenring legen.Anschließend die Bananen-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten, auf den Schokoboden geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Nun den zweiten Boden darauf legen und die Torte ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Nach der Kühlzeit die Bananentorte vorsichtig aus dem Ring lösen und auf eine Tortenplatte stellen.Dann 600 g Sahne aufschlagen, mit 2/3 davon die Torte komplett einstreichen und mit einem 14er-Torteneinteiler Stücke einteilen.Danach 100 g Kuvertüre-Chips Zartbitter in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, die restlichen 40 g hinzugeben und durch Rühren auf ca. 31°C abkühlen.Jetzt 14 getrocknete Bananen-Chips bis zur Hälfte in die Kuvertüre tauchen, auf ein Kuchengitter ablegen und trocknen lassen. Die anderen Bananen-Chips grob zerbröseln.Die restliche Kuvertüre in einen Beschriftungsbeutel füllen und über die ganze Torte filieren, auch über den Tortenrand.Anschließend einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Lochtülle bestücken, die restliche Sahne einfüllen und auf jedes eingeteilte Tortenstück einen Tupfen spritzen.Nun auf jeden Sahne-Tupfer einen Schoko-Bananen-Chip legen.Zum Abschluss nach Belieben die zerbröselten Bananen-Chips dekorativ in die Mitte der Torte verteilen.
Rezept
Festliche Weihnachtstorte
Festliche Weihnachtstorte Rezept ergibt eine Torte Ø 16 cm Zutaten Biskuit: 400 g Schokobiskuit 300 g Eier (6 Stück, Gr. M) 40 g WasserZutaten Füllung: 250 g Buttercremepulver 375 g Wasser (ca. 20°C) 325 g weiche Butter 3 g Lebensmittelfarbe Colorgel rot 20 g Plätzchen- und SpekulatiusgewürzZutaten Dekoration: 200 g Spritzglasur 25 g Wasser5 g Lebensmittelfarbe Colorgel grün 1 g Lebensmittelfarbe Colorgel braun 20 g Süßer Schnee20 g Fondant gelb So wird´s gemacht: 1. Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 2. Schokobiskuit nach Packungsanleitung herstellen. 3. Die Masse auf drei, mit Backpapier eingeschlagene, Tortenringe Ø 16 cm aufteilen und  jeweils ca. 30 Minuten backen.4. Die Tortenböden komplett auskühlen lassen und mit einem Tortenring-Schneidemesser vorsichtig aus den Ringen lösen. 5. Die Oberfläche der Böden mit einem Tortenbodensägemesser gerade schneiden. 6. Buttercreme nach Anleitung herstellen. 250 g Buttercreme mit ca. 3 g roter Lebensmittelfarbe färben und Plätzchen- und Spekulatiusgewürz untermischen. 7. Die helle und die rote Buttercreme jeweils in einen Spritzbeutel füllen. 8. Tortenring säubern und den ersten Boden wieder in den Tortenring legen. 9. Abwechselnd rote und weiße Buttercreme-Kreise auf den Tortenboden spritzen, mit der roten Creme beginnen. 10. Den zweiten Boden auflegen, vorsichtig andrücken und wieder Buttercreme aufspritzen. 11. Danach den dritten Boden auflegen und die Torte ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 12. Die Torte jetzt vorsichtig aus dem Ring lösen und mit der hellen Buttercreme komplett einstreichen. 13. Torte nochmals ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, danach ein zweites Mal mit der restlichen Buttercreme einstreichen. 14. Die Torte wieder ca. 1 Stunde kühl stellen. 15. Für die Dekoration Spritzglasur nach Anleitung herstellen, 20 g mit brauner Lebensmittelfarbe einfärben und die restliche Spritzglasur mit grüner Lebensmittelfarbe. 16. Grüne und braune Glasur in je einen Beschriftungsbeutel füllen und Tannenbaum und Stamm auf die Seite der Torte aufspritzen. Mit einer kleinen Winkelpalette Struktur auf den Tannenbaum bringen.  17. Den Tannenbaum mit roten Schoko- oder Zuckerperlen und kleinen Goldsternen dekorieren und die komplette Torte mit ca. 20 g Süßem Schnee besieben. 18. Tannenbaum mit goldenem Feenstaub besprühen. 19. Gelben Fondant auf ca. 4 mm ausrollen und einen Stern ausstechen. Diesen mit einem Zahnstocher an die Tortenkante über der Tannenbaum-Spitze anbringen. Tipp:Die Schokobiskuit-Böden können auch nacheinander gebacken werden.
Rezept
Reh-Torte
Reh-TorteRezept ergibt eine Torte Ø 22 cmZutaten Schokoladenbiskuit:400 g Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück Gr. M)40 g WasserZutaten Füllung:375 ml Wasser (ca. 24° C)250 g Buttercremepulver250 g temperierte Butter100 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterZutaten Garnitur:600 g Modellierschokolade Vollmilch350 g Modellierschokolade Zartbitter100 g Modellierschokolade Weiß50 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter100 g Icing Schoko40 g kaltes Wasser125 g Sahne4-5 frische Blumen z.B. Rosen, RanunkelnFeenstaub goldSo wird´s gemacht:Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und auf zwei mit Backpapier eingeschlagene Tortenringe Ø 22 cm aufteilen.Etwa 25 Minuten backen, auskühlen lassen, jeden Boden einmal durchschneiden und evtl. begradigen.Buttercreme nach Anleitung zubereiten, die geschmolzene, temperierte Kuvertüre unterrühren und auf 4 Portionen aufteilen.Einen Biskuitboden auf eine Tortenunterlage setzen und einen gesäuberten Ring auflegen.Eine Portion Buttercreme darauf geben und glatt streichen, zweiten Boden auflegen und zweite Schicht Buttercreme aufstreichen.Zweiten Tortenring auflegen, den dritten Boden einlegen, dritte Schicht Creme aufstreichen, letzten Boden auflegen und die Torte 2 Stunden kalt stellen.Danach die Torte aus den Ringen lösen, mit der letzten Portion Creme komplett einstreichen und wieder kalt stellen.Für die Garnitur die Modellierschokolade Vollmilch 10 Sekunden bei 600 Watt in der Mikrowelle erwärmen, durchkneten und auf 2 - 3 mm ausrollen. Torte damit eindecken und glatt streichen.Für die Nase eine 3 cm große Kugel aus der Vollmilch Modellierschokolade rollen und leicht platt drücken. 5 g weiße Modellierschokolade flach drücken, auf die braune Kugel drücken und verstreichen.Für das Fell mit je 1 - 5 g weißer Modellierschokolade ein paar unterschiedlich große Flecken formen und an die Stirn des Rehs anbringen.Die Modellierschokolade Zartbitter ebenfalls erwärmen, durchkneten und auf etwa 1 cm ausrollen. Auf ein DIN A4 Blatt ein Geweih aufzeichnen. Das Geweih ausschneiden, als Vorlage auf die Modellierschokolade legen und ausschneiden.Kuvertüre Chips Zartbitter temperieren, zwei Zahnstocher in die Schokolade tauchen und bis zur Hälfte in die Unterseite des Geweihs schieben. So kann später das Geweih auf die Torte gesteckt werden.Die restliche Kuvertüre mit einem Pinsel ans Geweih pinseln. Somit erhält es ein natürliches Aussehen und mehr Stabilität.Das Geweih ca. 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.Aus der restlichen Modellierschokolade Zartbitter zwei dünne 5 cm lange Stränge für die Augen modellieren, Wimpern einschneiden und mit Kuvertüre an die Torte kleben.Das Geweih in die Torte stecken.Das Icing nach Anleitung herstellen und als Rosetten auf die Torte spritzen.Den Stiel der frischen Blumen auf etwa 3 cm kürzen, in Alufolie einrollen, in die Icing-Rosetten stecken und mit Feenstaub der Torte den letzten Schliff verleihen.
Rezept
Schwarzwälder Eisrouladen
Schwarzwälder Eisrouladen Rezept ergibt 2 Rouladen Zutaten Teig: 400 g Schokobiskuit 300 g Eier (5 Stück Gr. M) 40 g WasserZutaten Eis: 100 g Vanilleeis Pulver ohne Eismaschine 50 g Schwarzwälder Kirschwasser-Paste250 g MilchZutaten Kirschfüllung: 1 Glas Sauerkirschen50 g Saftbinder 100 g Zucker 500 ml Kirschsaft (Saft aus dem Glas, evtl. mit Wasser auffüllen)Zutaten Garnitur: 50 g Callebaut Kuvertüre-Chips VollmilchSo wird´s gemacht: Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche streichen.Bei 210°C ca. 8 - 10 Minuten backen. Die Biskuitplatten sofort vom Backblech ziehen und auskühlen lassen.Für die Kirschfüllung die Kirschen abgießen, dabei den Saft auffangen und evtl. mit Wasser auffüllen.Zucker und Saftbinder mischen und zügig unter den Kirschsaft rühren, es dürfen keine Klümpchen entstehen. Kirschen unterheben.Für das Eis alle Zutaten 5 Minuten schaumig aufschlagen und 100 g Masse für die Garnitur beiseite stellen.Restliche Masse auf die beiden Rouladenböden verteilen und glatt streichen.Die Kirschmasse in einen Spritzbeutel geben und je einen Strang an die vordere Seite der Rouladenböden spritzen.Für die Garnitur 10 Kirschen mit Soße beiseite stellen.Die Rouladen aufrollen, dabei auf der Seite mit den Kirschen beginnen und die Rouladen straff aufwickeln.Die beiseite genommene Eismasse auf den Rouladen verteilen und mit den übrigen Kirschen garnieren.Die Eisrouladen ca. 3 Stunden in den Gefrierschrank stellen.Vor dem Servieren die Kuvertüre-Chips temperieren und über die Rouladen filieren. Tipp:  Eine Roulade in Stücke schneiden, diese auf Eisstiele stecken und so servieren.
Rezept
Beethoven Aprikosen-Schnitte
Beethoven Aprikosen-SchnitteRezept für ein Schnittblech 30 x 20 cmZutaten Schokobiskuit200 g Schokobiskuit150 g Eier (3 Eier, Gr. M)20 g WasserZutaten Beethoven-Sahne75 g Beethoven-Sahnestand90 g Wasser375 g SahneZutaten Dekoration200 g Sahne, ungeschlagen80 g Schoko-Löckchen VollmilchPralinen-Schalen rund weiße SchokoladeBeethoven Schoko-AuflegerAußerdem400 g Sahne, ungeschlagen40 g SahnestabilAprikosen zum BelegenSo wird's gemacht:Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen, in ein mit Backpapier belegtes Schnittenblech (30 x 20 cm) füllen und ca. 30 Minuten backen.Danach vollständig auskühlen lassen und mit einem Tortenbodensägemesser einmal quer durchschneiden, sodass zwei Böden entstehen.Einen Boden wieder in das inzwischen gesäuberte Schnittenblech legen.Aprikosen halbieren, Stein entfernen und den Schokoboden damit belegen.Beethoven-Sahnestand nach Anleitung herstellen, auf die Aprikosen geben und glatt streichen.Den zweiten Schokoboden drauflegen.400 g Sahne mit 40 g Sahnestabil aufschlagen, auf den Schokoboden geben, glatt streichen und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Schnitte mit 80 g Schoko-Löckchen Vollmilch bestreuen und in 12 Stücke einteilen.200 g Sahne aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit einer 2mm-Sterntülle füllen und in weiße Pralinen-Schalen spritzen.Pralinenschalen mit Beethoven Schoko-Auflegern dekorieren und diese auf die Schnittenstücke stellen.Jedes Schnittenstück mit einer Aprikosenscheibe verzieren.
Rezept
Hobby-Birthday-Torte
Hobby-Birthday-Torte Rezept ergibt eine Torte Ø 16 cm Zutaten Biskuitboden: 400 g Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück Gr. M)40 g WasserZutaten Buttercreme:250 g Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser (20°C)325 g weiche Butter40 g Schwarzwälder Kirschwasser-PasteAußerdem: 150 g Callebaut Kuvertüre-Chips VollmilchMeri Meri Geburtstagskerzen, bunt, glitzerZuckerperlenSo wird’s gemacht: Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuitmasse nach Anleitung herstellen.Masse auf drei mit Backpapier eingeschlagene Tortenringe Ø 16 cm aufteilen, ca. 25 Minuten bei 190°C Ober-/Unterhitze backen und auskühlen lassen. Buttercreme nach Anleitung herstellen und die Schwarzwälder Kirschwasser-Paste unterrühren.Schokoböden mit dem Tortenring-Schneidemesser aus den Ringen schneiden und Tortenringe säubern.Einen Tortenboden in einen sauberen Tortenring legen und mit Buttercreme bestreichen.Zweiten Boden auflegen, ebenfalls mit Buttercreme bestreichen und den dritten Boden auflegen.Torte aus dem Tortenring lösen und Ring abnehmen.Komplette Torte mit Buttercreme glatt einstreichen.Kuvertüre-Chips Vollmilch temperieren, in einen Spritzbeutel geben und am Rand der Torte so aufspritzen, dass die Schokolade an der Seite schön runterläuft.Restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle geben und am unteren und oberen Rand (auf der Kuvertüre) der Torte Rosetten spritzen. Rosetten und den unteren Rand der Torte nach Belieben mit verschiedenen Zuckerperlen dekorieren und die Kerzen auf der Geburtstagstorte platzieren.
Rezept
Essbarer Adventskranz
Essbarer AdventskranzRezept ergibt einen Kranz ca. Ø 19 cmZutaten Schokobiskuit: 200 g Schokobiskuit150 g Eier40 g WasserZutaten Gewürzsahne:150 g Neutral-Sahnestand180 g Wasser750 g Sahne12 g Plätzchen- und SpekulatiusgewürzAußerdem:500 g Fruchtgel neutral3 g Lebensmittelfarbe Colorgel rotSilikonform, Silikomart RaggioSo wird’s gemacht: Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und auf zwei, mit Backpapier eingeschlagene, Tortenringe Ø 16 cm aufteilen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Min backen, auskühlen lassen und mit einem Tortenring-Schneidemesser aus den Ringen lösen.Gewürzsahne nach Anleitung herstellen.Die Silikonform Raggio halbvoll mit der Gewürzsahne füllen.Aus dem Schokobiskuit Kreise mit einem ca. Ø 4 cm ausstechen und diese senkrecht aneinander gereiht in die Sahne stellen.Restliche Sahne darauf geben, glatt streichen und ca. 3 Stunden in den Gefrierschrank stellen.Danach Fruchtgel neutral mit ca. 3 g Colorgel rot einfärben und über den gefrorenen Kranz gießen.Nach Belieben mit Kerzen und Perlen dekorieren
Rezept
Stracciatellasahne-Torte
Stracciatellasahne-TorteRezept ergibt eine Torte Ø 16 cmZutaten Schokobiskuit:200 g Schokobiskuit150 g Eier (3 Stück, Gr. M)20 g WasserZutaten Stracciatellasahne:75 g Stracciatella-Sahnestand95 g Wasser375 g SahneAußerdem:200 g Sahne15 g KakaopulverZuckerperlen goldTortenring Alu Ø 16 cmTülle russisch, MagnolieSo wird’s gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und in einen mit Backpapier eingeschlagenen Tortenring Ø 16 cm füllen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen.Dann mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring lösen und einmal quer durchschneiden.Stracciatellasahne nach Anleitung herstellen.Den unteren Teil des Tortenbodens wieder zurück in den inzwischen gesäuberten Ring legen, die Hälfte der Stracciatellasahne darauf geben und glatt streichen.Zweiten Boden auflegen und leicht andrücken.Restliche Sahne darauf geben und glattstreichen. Torte ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Danach 200 g Sahne aufschlagen.Torte vorsichtig aus dem Ring lösen und mit der Sahne schön glatt einstreichen.Komplette Torte mit Kakaopulver bestauben und in 8 Stücke einteilen.Restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Magnolien-Spritztülle geben und auf jedes Tortenstück einen Sahnetupfen setzen.Nach Belieben mit goldenen Zuckerperlen dekorieren.
Rezept
Vatertags Torte Hemd
Vatertags Torte HemdRezept ergibt eine ganz besondere Vatertags Torte Ø 16 cmZutaten für den Teig:200 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit150 g Eier (3 Stück, Gr. M )20 g WasserZutaten für die Füllung: 400 g ErdbeermarmeladeZutaten für die Dekoration:250 g Fondant -weiß-10 g Fondant -gelb-250 g Fondant -schwarz-Lebensmittelkleber in der TubeAußerdem:Tortenring Alu Ø 16 cm, 6 cm hoch Lochtülle 6 mmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Schokobiskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.    Einen Tortenring Ø 16 cm mit Backpapier einschlagen und auf ein Backblech stellen.Dann die Biskuitmasse einfüllen und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und den Schokobiskuit bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.Hernach aus dem Ofen nehmen, mit dem Tortenring auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Danach den ausgekühlten Biskuitboden mit einem Tortenring-Schneidemesser vorsichtig aus dem Ring lösen und mit einem Tortenbodensägemesser 3 mal quer durchschneiden, sodass vier Böden entstehen.Die einzelnen Böden mit der Erdbeermarmelade bestreichen, aufeinander setzen, die Torte komplett mit Marmelade einstreichen und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit den weißen Fondant auf ca. 3 mm ausrollen und die Torte nach der Kühlzeit damit komplett eindecken.Für die Knopfleiste einen ca. 2 cm breiten Streifen aus dem weißen Fondant schneiden und mit Lebensmittelkleber auf die Torte kleben.Den Kragen ebenfalls aus weißem Fondant formen und auf der Torte festkleben.Jetzt den schwarzen Fondant auf ca. 3 mm ausrollen und mit einer 6 mm Lochtülle Knöpfe ausstechen und auf die Knopfleiste kleben.Für die Hosenträger ca. 1,5 cm breite Streifen aus dem schwarzen Fondant schneiden und diese rechts und links neben der Knopfleiste festkleben.Für den Gürtel ebenfalls einen ca. 1,5 cm breite Streifen aus dem schwarzen Fondant schneiden und diesen am unteren Rand der Torte festkleben.Nun ca. 50 g weißen Fondant mit ca. 10 g gelbem Fondant verkneten, auf ca. 3 mm ausrollen, in ca. 5 cm breite Streifen schneiden, daraus die Fliege formen und ebenfalls mit Lebensmittelkleber befestigen.Zum Abschluss noch nach Belieben eine Gürtelschnalle und Verzierungen für die Hosenträger aus dem hellen Fondant formen und auf die Vatertags Hemd Torte kleben.
Rezept
Maroni-Buttercreme Torte
Maroni-Buttercreme TorteRezept ergibt eine leckere Maroni-Buttercreme Torte Ø 26 cmZutaten für den Biskuitteig:400 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück, Gr. M)40 g WasserZutaten für die Füllung:250 g Hobbybäcker-Mischung Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser325 g weiche Butter200 g Maronen, verzehrfertigZutaten für die Glasur:300 g Fondant Glasur weiß deckend300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Gold, Karamell50 g WasserZutaten für die Garnitur:Marillen-MarmeladeSchoko-Löckchen ZartbitterSchoko-Aufleger RankenSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und einen Tortenring Ø 26 cm mit Backpapier einschlagen.Dann den Schokobiskuit nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in den Tortenring geben, bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 bis 35 Minuten backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.In der Zwischenzeit für die Füllung die Maronen im Thermomix oder mit einem Pürierstab pürieren, das Buttercremepulver und das Wasser zugeben und nochmals pürieren. Nun die weiche Butter zur Maronenmasse geben und bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 12 Minuten aufschlagen.Danach den Biskuitboden mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Tortenring lösen und viermal waagerecht durchschneiden, sodass 5 Böden entstehen.Jetzt die Böden abwechselnd mit der Maronen-Buttercreme in den Tortenring schichten und mit einem Tortenboden abschließen, also 5 Schichten Tortenboden und 4 Schichten Maronen-Buttercreme.Die Torte dann am besten über Nacht einfrieren, falls nicht möglich, ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.Anschließend den Tortenring vorsichtig von der Torte abnehmen, die Torte auf ein Kuchengitter setzen und rundum mit der Marillen-Marmelade einstreichen.Dann die Glasur herstellen. Dazu die Fondant Glasur mit dem Wasser vorsichtig auf 35°C erwärmen. Die Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und die warme Fondant-Mischung schnell unterrühren.Als Nächstes die Torte mit dem Kuchengitter auf ein Backblech mit Rand stellen und mit der frisch hergestellten Glasur die ganze Torte übergießen. Mit einer langen, geraden Palette einmal oben abstreichen und die Torte stehen lassen bis die Glasur etwas abgetropft/angezogen ist.Danach die Torte mit der Palette von dem Gitter lösen, auf eine Tortenplatte setzen und mit den Schoko-Löckchen rundum einstreuen.Zum Abschluss die Maroni-Buttercreme Torte nach Belieben mit den Schoko-Auflegern verzieren und servieren.
Rezept
Geister Törtchen
Geister TörtchenRezept ergibt 4 schaurig-süße Geister TörtchenZutaten für den Teig: 200 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit150 g Eier (3 Stück, Gr. M)20 g WasserZutaten für die Buttercreme:125 g Buttercremepulver190 g Wasser160 g ButterZutaten für die Füllung:Himbeer AufstrichZutaten für den Überzug:250 g Fondant weiß60 g Fondant schwarzAußerdem:Dessertringe aus EdelstahlMuffin-PapierbackformenTortenring Alu Ø 16 cmSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen und 4 Dessertringe und 2 Muffinförmchen daraufstellen.Dann den Schokobiskuitteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und auf die 4 Dessertringe und 2 Muffinförmchen aufteilen.Anschließend das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Törtchen und Muffins bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.Nach der Backzeit aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen, auskühlen lassen und danach vorsichtig aus den Formen lösen.Als Nächstes die kleinen Böden zweimal quer durchschneiden und die Dessertringe säubern.Nun die Buttercreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und die kleinen Törtchen mit der Buttercreme und dem Himbeer Aufstrich abwechselnd in die Dessertringe schichten.Dann die 2 Muffins in eine Schüssel zerbröseln, mit ca. 50 g Buttercreme vermengen und die Masse kuppelförmig auf die Törtchen häufen.Anschließend die Törtchen ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Nach der Kühlzeit die Törtchen vorsichtig aus den Ringen lösen, komplett dünn mit Buttercreme einstreichen und nochmals ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Danach den weißen Fondant mit einem Nudelholz auf ca. 4 mm ausrollen und mit einem Tortenring Ø 16 cm ausstechen. Den Fondantkreis dann so über die Törtchen legen, dass es unten Falten gibt.Jetzt den schwarzen Fondant auf ca. 3 mm ausrollen, mit einem Kreisausstecher ca. 1 cm große Kreise ausstechen und diese mit ein bisschen Wasser als Augen auf die Geister Törtchen kleben.
Rezept
Schwarzwälder Zwetschgen Sahnetorte
Schwarzwälder Zwetschgen SahnetorteRezept ergibt eine leckere Schwarzwälder Sahnetorte mit Zwetschgenfüllung Ø 26Zutaten für den Biskuitboden:400 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück, Gr. M)40 g WasserZutaten für die Zwetschgenfüllung:400 g Zwetschen oder Pflaumen, entkernt und in Spalten geschnitten150 g Wasser50 g Zwetschgen-Likör oder -Schnaps25 g Saftbinder50 g ZuckerZutaten für die Sahnefüllung:500 g Sahne1 TL Zimt gemahlen100 g Sahnestabil100 g Wasser150 g PflaumengeleeZutaten für die Dekoration:250 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterLebensmittelfarbe Spray, metallic gold250 g Sahne1 EL Sahnestabilein paar geviertelte ZwetschgenAußerdem:Tortenring Ø 26So wird’s gemacht:Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen, einen Tortenring Ø 26 cm mit Backpapier einschlagen und auf ein Backblech stellen.Dann die Schokobiskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in den Tortenring füllen und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Jetzt das Backblech in den Backofen schieben und den Biskuit ca. 30 - 35 Minuten bei 190°C Ober-/Unterhitze backen.Danach aus den Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Wenn der Biskuit abgekühlt ist, diesen vorsichtig mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring lösen und mit einem Tortenbodensägemesser zweimal waagerecht durchschneiden, sodass drei Böden entstehen.Anschließend für die Zwetschgenfüllung die Zwetschgen-Spalten in 50 g Wasser blanchieren, in ein Sieb geben und den Saft dabei auffangen. Den Likör oder Schnaps zum Fruchtsaft geben und die Flüssigkeit mit dem restlichen Wasser auf insgesamt 250 g auffüllen.Jetzt den Saftbinder mit dem Zucker vermischen, klumpenfrei in die Flüssigkeit einrühren und die blanchierten Zwetschgen unterheben.Dann den unteren Boden wieder zurück in den inzwischen gesäuberten Tortenring legen, die Zwetschgenfüllung darauf geben und mit einer Winkelpalette glattstreichen.Als Nächstes die Sahne steif schlagen, das Sahnestabil mit Zimt und Wasser verrühren und die geschlagene Sahne unterheben.Danach etwa ein Drittel der Sahne auf die Fruchtfüllung streichen, den mittleren Tortenboden auflegen und mit dem Pflaumengelee bestreichen.Die restliche Sahnefüllung darauf verteilen, den letzten Tortenboden auflegen und die Torte 2 - 4 Stunden kalt stellen.Währenddessen zwei Backpapier-Zuschnitte 30 x 40 cm mit Lebensmittelspray, metallic gold besprühen, die Kuvertüre-Chips für die Dekoration temperieren und mit einer Winkelpalette dünn auf die Backpapiere streichen.Sobald die Kuvertüre zu stocken beginnt, die beiden Backpapiere mit der Kuvertüre aufrollen und im Kühlschrank kalt stellen.Dann die gekühlte Torte aus der Form lösen und für die Garnitur 250 g Sahne mit 1 EL Sahnestabil aufschlagen, die Torte damit dünn einstreichen und die restliche Sahne als Rosetten auf die Torte spritzen.Nun die Schoko-Backpapier-Rollen aus dem Kühlschrank nehmen und abrollen, dabei zerbricht die Kuvertüre in viele verschieden große, halbgebogene Stücke.Diese Kuvertüre-Stücke an den Tortenrand drücken und die Torte nach Belieben mit geviertelten Zwetschgen und kleinen Schokoladenstückchen verzieren.
Rezept
Silvestertorte
SilvestertorteRezept für eine Silvestertorte Ø 16 cm, Höhe 14 cmÜberraschen Sie Ihre Gäste doch mal mit einer ganz besonderen Torte zum Jahreswechsel. Die Silvestertorte überzeugt im Inneren mit einer leckeren Mischung aus Schokobiskuit und Orangensahne. Von Außen wirkt sie durch den schwarzen Fondant und festliche Deko besonders edel. Besonders Backfreudige können auch den Cake-Topper ganz individuell gestalten. Zutaten Schokobiskuit400 g Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück)40 g WasserZutaten Füllung:100 g Orangen-Sahnestand 120 g Wasser 500 g SahneZutaten Buttercreme: 125 g Buttercremepulver 188 g temperiertes Wasser 125 g weiche Butter Zutaten Dekoration:500 g Fondant schwarzSchokoschreiber schwarzStreusel Mix, z.B. Vintage Gilding oder nach Wahl400 g Spritzglasur (Eiweißbasis)Lebensmittelfarbe Colorgel schwarzBlüten- und Blumendraht, weiß/grauFeenstaub goldSo wird’s gemacht: Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und die Masse auf zwei Tortenringe Ø 16cm verteilen.Bei 200°C ca. 20-25 Minuten backen und auskühlen lassen.Anschließend die Tortenböden aus den Ringen lösen und jeweils 2x durchschneiden, so dass 6 Böden entstehen.Tortenringe säubern. Den ersten Boden auf eine Tortenunterlage setzen und den gesäuberten Tortenring um den Boden legen.Sahnestand für die Füllung nach Anleitung herstellen und die Torte Schicht für Schicht damit füllen.Bei der Hälfte den zweiten Ring exakt auf dem unteren Ring platzieren, damit die Torte hochgefüllt werden kann.Mit dem letzten Tortenboden enden und die Torte mindestens 3 Stunden kalt stellen.Nach der Kühlzeit, mit einem Tortenring-Schneidemesser Torte vorsichtig von den Ringe lösen und abziehen.Die Buttercreme nach Anleitung herstellen und die Torte damit einstreichen.Im Anschluss daran die Torte für mehrere Stunden in der Tiefkühltruhe kühlen.Die Torte mit dem schwarzen Fondant eindecken.Dann die Torte vorsichtig auf den Kopf stürzen und einen Up-Side-Down Drip mithilfe des schwarzen Schokoschreibers anbringen.Bevor die Schokolade fest wird, die Drips mit Streusel Mix nach Wahl bestreuen und fest werden lassen.Anschließend die Torte wieder umdrehen.Danach die Spritzglasur nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und einen kleinen Teil davon schwarz einfärben.Nun mit der schwarzen Spritzglasur die restlichen Streusel auf der Tortenoberfläche und am Rand der Torte befestigen.Anleitung Topper: Gewünschten Text + Schriftart auswählen und ausdrucken.Den ausgedruckten Text in eine Klarsichtfolie geben und mit einem Klebeband auf einem Backblech befestigen.Nun den Blumendraht auf die gewünschte Länge schneiden und jeweils mit einem Strich Spritzglasur auf der Folie befestigen.Jetzt die Schrift nachziehen. Hierfür die Spritzglasur in einen Beschriftungsbeutel geben und die Außenkonturen der Schrift exakt umranden und dann mit etwas weicherer Spritzglasur die Flächen ausfüllen.Danach die Schrift bei 65°C Umluft im Backofen mindestens 2 Stunden trocknen, je länger desto besser.Nach der Trockenzeit den Topper aus dem Ofen nehmen, kurz auskühlen lassen, dann vorsichtig von der Folie lösen und mit dem Feenstaub ansprühen.Anschließend den Topper in Torte stecken und diese nach Belieben weiter dekorieren.Unser Tipp: Für noch mehr "Ooohs" sorgt ein Torten- und Eis-Feuerwerk auf der Torte.
Rezept
Konfetti Torte
Konfetti Torte Rezept ergibt eine lustige Konfettitorte Ø ca. 16 cm Zutaten für den Biskuitteig:400 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück, Gr. M)40 g WasserZutaten für die Buttercreme: 250 g Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser325 g weiche ButterZutaten für die Dekoration:Lustiges Konfetti aus ZuckerAußerdem: Tortenring Alu Ø 16 cm    ODER            Verstellbarer Tortenring                            Sterntülle 8 mm    So wird’s gemacht:Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Tortenring mit Backpapier einschlagen.Dann den Schokobiskuit nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, auf drei Tortenringe Ø ca. 16 cm aufteilen und bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Entweder alle drei Biskuitböden auf einmal oder nacheinander backen.Nach der Backzeit die Böden aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Buttercreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Danach einen der Böden wieder zurück in den inzwischen gesäuberten Tortenring legen, mit der Buttercreme bestreichen, den zweiten Boden auflegen, ebenfalls mit Buttercreme bestreichen, den dritten Boden auflegen und auch diesen mit Buttercreme bestreichen.Jetzt die Torte ca. 30 Minuten kühl stellen. Anschließend die Torte vorsichtig aus dem Tortenring lösen, komplett mit Buttercreme einstreichen und nochmal gut kühlen.Als Nächstes die restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel mit der Sterntülle füllen und schöne Rosetten auf die Torte spritzen.Zum Abschluss die Torte nach Belieben mit dem lustigen Konfetti aus Zucker dekorieren.
Rezept
Fußballtorte
FußballtorteRezept ergibt eine leckere Fußballtorte Ø ca. 25 cmZutaten für den Teig: 400 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück, Gr. M)40 g WasserZutaten für die Buttercremefüllung:125 g Buttercremepulver190 g Wasser125 g weiche Butter44 g Pfirsich-Maracuja-FruchtpasteZutaten für die Dekoration: 500 g FunCakes Fondant -weiß-Lebensmittelfarbe Colorgel schwarz250 g FunCakes - Marzipan - grün –CMC-Pulver essbarer KleberAußerdem:Fußball-Halbkugel Ø 25 cmModellierset für Marzipan und FondantGras AusstecherSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Fußball-Halbkugel mit Formenspray fetten.Dann den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in die Backform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen.Nach der Backzeit die Form aus dem Ofen holen, den Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.In der Zwischenzeit die Buttercreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und die Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste untermischen.Jetzt den Biskuitkuchen mit einem Tortenbodensägemesser zweimal waagerecht durchschneiden. Von der Buttercreme 100 g abnehmen und zum Einstreichen der Torte beiseitestellen.Einen Teil der restlichen Buttercreme auf den unteren Tortenboden geben, mit einer Winkelpalette verstreichen, den mittleren Boden auflegen, wieder Buttercreme aufstreichen, den obersten Boden auflegen und die ganze Torte mit Buttercreme einstreichen.Nun die Torte ca. 1 Stunde in den Kühlschank stellen.Anschließend den weißen Fondant mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen, über die Fußballtorte stülpen, andrücken und die Konturen mit den Fingern nachbilden.Dann den überschüssigen Fondant mit einem Messer entfernen, mit dem Modellierwerkzeug die Einkerbungen nachziehen und ein paar 6-Ecke mit dem schwarzen Colorgel anpinseln.Als Nächstes das grüne Marzipan mit dem Nudelholz auf 2 mm ausrollen, mit dem Gras Ausstecher das Gras ausstechen und mit etwas angerührtem CMC-Kleber am unteren Rand der Fußballtorte befestigen.
Rezept
Naked Cake Café au Lait
Naked Cake Café au LaitRezept ergibt einen sahnigen Café au Lait Naked Cake Ø 26 cmZutaten für den Biskuitboden:400 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Eier Größe M)40 g WasserZutaten für die Füllung:150 g Café au Lait-Sahnestand150 g Wasser750 g Sahne, geschlagenAußerdem:Tortenring 26 cmTortenbodensägemesserca. 120 g Callebaut Kuvertüre-Chips Cappuccinoca. 50 g SahneCallebaut Kuvertüre-Chips weiß1 Packung LöffelbiskuitsSo wird’s gemacht:Schokobiskuit nach Packungsanleitung herstellenTortenring auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen und den Teig einfüllen.Teig im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Nach der Backzeit den Tortenboden auf ein Kuchengitter stellen und auskühlen lassen.Anschließend den abgekühlten Schokobiskuit vorsichtig aus dem Tortenring lösen und mit einem Tortenbodensägemesser 1 mal quer durchschneiden und die obere Hälfte begradigen, sprich eine evtl. entstandene Kuppel abschneiden.Tortenring säubern und den unteren Boden wieder einlegen.Nun die Café au Lait Sahnefüllung nach Packungsanleitung zubereiten.Die Hälfte der Sahnefüllung auf den im Tortenring eingelegten Schokobiskuit geben und glatt streichen.Danach die Löffelbiskuits darauf legen und die restliche Sahne darüber  verteilen und ebenfalls glatt streichen. Anschließend den zweiten Schokoboden auflegen und leicht andrücken.Die Torte nun für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank geben.Nach der Kühlzeit die Torte vorsichtig vom Tortenring lösen und den Tortenring entfernen. Ca. 50 g Sahne aufkochen und ca. 120 g Kuvertüre Chips Cappuccino darin auflösen.Die Cappuccino-Masse mit einem Spritzbeutel vorsichtig am Rand der Torte als Drip herunterlaufen lassen, den Rest auf die Oberseite geben und glatt streichen. Mit zerbröselten Löffelbiskuits bestreuen. 3 Löffelbiskuits in geschmolzene weiße Kuvertüre tauchen und damit ebenfalls die Torte dekorieren.
Rezept
Ananas Torte
Ananas TorteRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Tortenboden hell:240 g Tortenboden150 g Eier (3 Stück Gr. M)20 g WasserZutaten Schokobiskuit:200 g Schokobiskuit150 g Eier (3 Stück Gr. M)15 g WasserZutaten Buttercreme:375 ml Wasser (ca. 24°C)250 g Buttercremepulver250 g temperierte ButterAußerdem:50 g Ananas-Fruchtpaste110 g Tortentränke Basis60 g weißer Rum200 g Pralinenfüllung Zartbitter4 EL Aprikosenkonfitüre150 g heiße Aprikosenkonfitüre500 g Modelliermarzipan200 g Fruchtguss Aprikose gelbLebensmittelfarbe Colorgel orangeCallebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterBienen, weiße Schokolade1 frische AnanasSo wird’s gemacht:Backofen auf 180-190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuitmasse für den hellen Tortenboden nach Packungsanleitung zubereiten.Das Unterblech der Bäcker-Tortenform Ø 26 cm mit dem runden Backpapier auslegen und den Tortenring auf das Unterblech setzen.Die Biskuitmasse in die vorbereitete Form geben und mit 180-190°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.Danach das Unterblech abnehmen und den Tortenboden abkühlen lassen.Auf die gleiche Weise den Schokobiskuit herstellen, backen und abkühlen lassen.Dann das Backpapier von beiden Tortenböden abziehen.Die Böden mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring lösen und jeweils halbieren, so dass zwei helle und zwei dunkle Böden bereitliegen.Buttercreme nach Anleitung aufschlagen und mit 50 g Ananas-Fruchtpaste abschmecken.Tortentränke Basis und weißen Rum miteinander mischen.Den ersten dunklen Boden auf eine Tortenunterlage mit Ring legen.Etwa 300 g Ananas-Buttercreme auf den Boden geben und mit einer tiefgezogenen Winkelpalette verteilen.Den ersten hellen Boden auflegen und mit der Rum-Tortentränke tränken.Zunächst ca. 150 g Buttercreme darauf verteilen, 200 g Pralinenfüllung Zartbitter temperieren und auf die Creme streichen.Den zweiten dunklen Boden auflegen, tränken und eine dünne Schicht Aprikosenkonfitüre draufstreichen.300 g Buttercreme auf die Konfitüre geben und verteilen.Den letzten Boden auflegen, leicht andrücken und etwas tränken.Die Cremetorte 1 - 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Die Ananas schälen und in ganz dünne Scheiben schneiden.Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Backofen bei 90°C ca. 1 Std. trocknen lassen, zwischendurch immer wieder die Ofentüre kurz öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.Dann die Ananasscheiben umdrehen und eine weitere Stunde trocknen lassen oder auch etwas länger, solange bis sie komplett getrocknet sind.Anschließend die Scheiben direkt in kleine Eierbecher/Schnapsgläschen legen, damit eine schöne Blütenform entsteht. An einem trockenen Ort aufbewahren.Die gekühlte Torte aus dem Ring lösen und mit heißer Aprikosenkonfitüre bepinseln.Das Modelliermarzipan ca. 3 mm dünn ausrollen und die Torte damit eindecken.80 ml Wasser aufkochen und 200 g Fruchtgusspulver Aprikose einrühren, ggf. mit etwas Lebensmittelfarbe orange intensiver einfärben und die Ananastorte damit dünn anpinseln.Die Torte auf eine Tortenplatte umsetzen.  Die Kuvertüre-Chips temperieren und den äußeren Rand der Torte, von unten nach oben, anpinseln.Zum Schluss die Ananastorte mit der restlichen Buttercreme ausdekorieren.Dazu die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit 6 mm Sterntülle füllen, Torte in 16 Tortenstücke einteilen und kleine Rosetten tupfen.Wahlweise mit den Ananasblüten und/oder den Schokoladen Bienen im Wechsel dekorieren.
Rezept
Tiramisu-Fußball-Torte
Tiramisu-Fußball-TorteRezept ergibt eine Torte ca. Ø 26 cmZutaten Biskuit:200 g Tortenboden150 g Eier (3 Stück, Gr. M)15 g WasserZutaten Schokobiskuit:200 g Schokobiskuit150 g Eier (3 Stück, Gr. M)20 g WasserZutaten Füllung:150 g Tiramisu-Sahnestand180 g Wasser750 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem:100 ml kalter Kaffee800 g geschlagene Sahneetwas KakaopulverFußball Schoko-Aufleger - Ball - weißSo wird´s gemacht:Biskuitmasse nach Packungsanleitung aufschlagen und in eine Springform Ø 26 cm füllen.Bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 35 Minuten backen und auskühlen lassen.Schokobiskuitmasse nach Packungsanleitung zubereiten und in eine Springform Ø 26 cm füllen.Bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 35 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.Tiramisu-Sahne nach Anleitung auf der Packung herstellen.Beide Böden mit einem Tortenbodensägemesser einmal waagrecht durchschneiden.Eine Tortenplatte leicht mit Zucker bestreuen und einen Tortenring Ø 26 cm, Höhe 8 cm auflegen.Einen Schokobiskuitboden in den Tortenring legen.Ein Drittel der Tiramisu-Sahne auf den Biskuit geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Einen hellen Biskuitboden auflegen, leicht andrücken und mit etwas kaltem Kaffee bepinseln.Zweites Drittel der Tiramisu-Sahne auf den Biskuit geben, glatt streichen und einen Schokobiskuitboden auflegen.Restliche Tiramisu-Sahne draufgeben, mit einer Winkelpalette glatt streichen, einen hellen Biskuitboden auflegen und leicht andrücken.Die eingesetzte Torte ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Nach der Kühlzeit den Tortenring abnehmen, die komplette Torte mit geschlagener Sahne einstreichen und mit einem Teigschaber den Rand der Torte glatt abziehen.Restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 14 mm Lochtülle füllen.Torte leicht mit Kakao besieben und mit einem Torteneinteiler einteilen.Auf jedes Tortenstück einen Sahnetupfer spritzen und mit Fußball Schoko-Auflegern und Minzblättern ausdekorieren.
Rezept
Schokotorte
SchokotorteRezept für 1 SchokotorteZutaten Tortenboden400 g Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück Größe M)40 g WasserZutaten Schokosahne150 g Schoko-Sahnestand180 g Wasser (25 °C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Icing300 g Pralinenfüllung Zartbitter80 g ButterZutaten Garnitur250 g Kuvertüre-Chips Zartbitterfrisches ObstSo wird’s gemacht:Alle Tortenboden-Zutaten 7 bis 8 Minuten langsam anschlagen, danach flott aufschlagen bis die Masse steif ist.Rundes Backpapier in eine Bäcker-Tortenform legen und Masse einfüllen. Im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190 °C für 30 bis 35 Minuten backen.Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und abkühlen lassen.Vom Tortenboden nach dem Abkühlen das Backpapier abziehen, mit einem Tortenring Schneidemesser aus dem Ring schneiden und zweimal durchschneiden.Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend nach und nach die aufgeschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darum setzen. Die Hälfte der Schokosahne auf dem ersten Boden verteilen, den zweiten Boden auflegen und etwas andrücken.Die restliche Schokosahne mit einer Winkelpalette auf dem Boden verteilen. Den letzten Boden auf die Schokosahne legen und leicht andrücken.Die Torte für 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und die Sahne festwerden lassen.Die Pralinenfüllung auf ca. 20-25 °C leicht temperieren und die Butter hinzufügen. Mit dem Schneebesen der Küchenmaschine schnell schaumig schlagen.Die Torte mit dem fertigen Pralinentrüffel-Icing einstreichen.Zartbitter-Kuvertüre auf 29-31 °C temperieren. Einen Löffel in die flüssige Kuvertüre tauchen und ungleichmäßige Wellen in das Pralinentrüffel-Icing drücken.Die Torte mit frischem Obst  ausgarnieren.
Rezept
Piratentorte
Piratentorte Rezept für ein Schnittenblech 30x20 cmZutaten Schokobiskuit 400 g Schokobiskuit 6 Eier (Gr. M)Zutaten Schokosahne75 g Schoko-Sahnestand90 g Wasser375 g geschlagene SahneZutaten Dekor 200 g geschlagene Sahne 1 kg Fondant weiß Lebensmittelfarbe Pulver blaubrauner Zucker So wird´s gemacht: 1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Den Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und in ein Schnittenblech 30x20 cm einfüllen.3. Bei 180° C ca. 40 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.4. Den ausgekühlten Biskuit zweimal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.5. Den ersten Schokobiskuit-Boden in das saubere Schnittenblech einlegen.6. Die Schokosahne nach Anleitung herstellen.7. Die Hälfte der Schokosahne auf den Biskuitboden geben und mit einer Winkelpalette glattstreichen. Den zweiten Biskuitboden auflegen, andrücken und die restliche Schokosahne einfüllen und glatt streichen.8. Zum Schluss den letzten Biskuitboden auflegen.9. Ein Backpapier auf den Biskuit legen. Torten/Schnittenunterlage darauf legen und  beschweren. Dadurch wird die Torte gepresst und gleich hoch.10. Die Torte für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.11. Torte aus der Form lösen, komplett mit der geschlagenen Sahne einstreichen und für weitere 15 Minuten kühlen.12. Fondant auf 3 mm ausrollen und die Torte komplett mit weißem Fondant eindecken.13. Lebensmittelfarbe mit etwas Wasser auflösen, mit einem kleinen Schwamm die komplette Torte abtupfen, antrocknen lassen und wieder kühlen bis die Farbe etwas angezogen ist.14. Mit einem Pinsel und der gleichen Farbkombination ringsherum Wellen anzeichnen und eine leichte Markierung für den Strand anbringen.15. Den Strand mit braunem Zucker bestreuen.16. Die Torte nun vorsichtig auf das gewünschte Tablett setzen und mit dem Piraten-Set ausgarnieren. 
Rezept
Blutorangen Sahneherz
Blutorangen SahneherzRezept ergibt eine Herztorte mit einer fruchtigen Blutorangen-Sahnefüllung ca. 30 cmZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Schokobiskuitmasse:400 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück, Gr. M)40 g WasserZutaten für die Blutorangen-Sahne:150 g Blutorangen-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25°C)750 g ungesüßte Sahne Zutaten zum Bestreichen:1 EL AprikosenmarmeladeZutaten für die Dekoration:500 g ungesüßte Sahne150 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterZuckerstreusel nach WahlBallonkekse (siehe Rezept: Ballon-Kekse )Außerdem:Herz-Backrahmen verstellbar von 22 - 30 cm, aus EdelstahlSo wird's gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Danach den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und mit dem Herz-Backrahmen ein Herz ca. 30 cm ausstechen.Nun das Mürbeteigherz auf das Backblech legen, in den Backofen schieben und ca. 10 Minuten bei 180° C Ober-/ Unterhitze backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Schokobiskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Den Herzrahmen auf ein mit Backpapier belegtes Backpapier stellen, die Biskuitmasse einfüllen und bei 180°C Ober-/ Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Aus dem Ofen nehmen, mit dem Backrahmen auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Währenddessen die Blutorange-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Das Schokobiskuitherz mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Backrahmen lösen und den Rahmen säubern.Als Nächstes den Herzrahmen auf eine Tortenplatte stellen, das Mürbeteigherz einlegen und mit der Aprikosenmarmelade bestreichen.Dann den Schokobiskuit mit einem Tortenbodensägemesser einmal waagerecht durchschneiden und den unteren Boden auf den Mürbeteig legen.Die Blutorangen-Sahne darauf geben, mit einer Winkelpalette glatt streichen, den zweiten Schokoboden auflegen und die Torte ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Anschließend 500 g ungesüßte Sahne aufschlagen, die Herztorte aus dem Kühlschrank nehmen, den Backrahmen entfernen und mit 3/4 der aufgeschlagenen Sahne die Torte vollständig einstreichen.Nun die Kuvertüre-Chips Zartbitter im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und auf ca. 30°C abkühlen lassen.Die Tortenoberseite mit einer dünnen Schicht Schokolade bestreichen. Den Rest der Schokolade in einen Beschriftungsbeutel füllen und vorsichtig an den Seiten der Torte runterlaufen lassen.Nachdem die Schokolade fest ist, die restliche aufgeschlagene Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 14 mm Sterntülle füllen und nach Belieben Rosetten auf die Torte spritzen.Zum Abschluss die Sahnerosetten mit den Zuckerstreuseln oder Perlen bestreuen und nach Wunsch mit Ballon-Keksen dekorieren.  
Rezept
Lebkuchentorte
LebkuchentorteRezept ergibt 1  Lebkuchentorte, Ø 22 / 18 cmZubereitungszeit: ca. 5 Stunden inkl. Ruhe-/AuskühlzeitZutaten für den hellen Teig:400 g Hobbybäcker-Mischung für Tortenboden250 g Eier (ca. 5 Stk., Gr. M)30 g WasserZutaten für den dunklen Teig:200 g Hobbybäcker-Mischung für Schokobiskuit150 g Eier (ca. 3 Stk., Gr. M)20 g WasserZutaten für die Füllung:150 g Marzipan-Sahnestand190 g Wasser750 g Sahne (geschlagen)Zutaten für die Dekoration:500 g Hobbybäcker-Mischung Lebkuchenfix50 g Honig150 g Marzipan-Sahnestand100 g Milch200 g Spritzglasur (Eiweißbasis)30 g Wasserca. 100 g Kokosflockenca. 400 g Sahne (geschlagen)etwas MilchAußerdem:2 x verstellbarer Tortenring, 8,5 cm HöheTortendübelCake Board / Tortenplatte Ø 15 cmBackpapierBeschriftungsbeutelAusstecher nach WahlSo wird’s gemacht:Tortenböden nach Packungsanleitung herstellen.Tortenringe auf Ø 22 cm und Ø 18 cm einstellen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen.Die helle Teigmasse auf den großen, die dunkle Teigmasse auf den keinen Tortenring verteilen (oder nacheinander backen, wenn nur ein Ring vorhanden ist).Nach Packungsanleitung backen und auskühlen lassen.Lebkuchenteig nach Packungsanleitung herstellen und ruhen lassen.Lebkuchenteig auf ca. 5 mm ausrollen und nach Belieben Häuser, Bäume und Sterne ausstechen oder zuschneiden.Anschließend den ausgestochenen, bzw. zugeschnittenen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Milch bestreichen.Nach Packungsanleitung backen.Spritzglasur nach Anleitung auf der Packung herstellen und in den Beschriftungsbeutel geben.Den ausgekühlten Lebkuchen damit dekorieren und zum Trocknen beiseite stellen.Die ausgekühlten Tortenböden je 2 mal quer durchschneiden und den Mittelteil tauschen. Zum Schichten muss der mittlere helle Teig auf Ø 18 cm zugeschnitten, bzw. ausgestochen werden.Nun jeweils die Unterteile in die gesäuberten Tortenringe geben.Die Marzipansahne nach Anleitung herstellen, einen Teil auf die Tortenböden verteilen anschließend den andersfarbigen Mittelteil aufsetzen und wieder Sahne einfüllen und den Tortendeckel aufsetzen. So entsteht eine Torte mit wechselfarbigem Tortenboden.Beide Torten für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank geben.Anschließend vorsichtig aus den Ringen lösen, mit der geschlagenen Sahne grob einstreichen und mit Kokosflocken bestreuen bzw. am Rand andrücken.Bis zu 3 Tortendübel zurecht schneiden und in die Mitte der größeren Torte einstecken.Nun die kleinere Torte auf das Cakeboard und dann mittig auf die größere Torte aufsetzen.Mit den vorbereiteten Lebkuchen die Torte dekorieren.Tipp: Sollte Biskuitteig übrig bleiben, diesen auf ein Backblech streichen, ausbacken, nach Belieben füllen und zu einer Roulade aufrollen.