icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Biskuit-Mix für Biskuitrollen, 1kg

Produktinformationen "Biskuit-Mix für Biskuitrollen, 1kg"
Biskuitrollen kann wirklich jeder backen.

Mit unserer Backmischung für Biskuitrollen zauben Sie ganz einfach eine fluffig-lockere Grundlage für diese köstlichen Klassiker. Im Unterschied zu unserem Tortenboden wird dieser Boden besonders flexibel und lässt sich einwandfrei rollen. Ein weiterer Vorteil unserer Mischung für Buiskitrollen ist, dass sie bereits fertig für Sie vorbreitet ist und schon alle Zutaten enthält. Sie müssen nur noch Eier und kaltes Wasser hinzufügen.

Inhalt:
1 kg

Grundrezept:
250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen
200 g Eier
50 g Wasser kalt

Die Zutaten zusammen 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. 5 bis 10 Minuten, je nach Stärke, mit Ober- und Unterhitze bei 230 Grad Celsius backen. Die fertige Roulade sofort vom Backblech abziehen.

Backmischung für: Tortenboden / Biskuit
Packungsinhalt: 1 kg
Zutaten:
Zucker, WEIZENMEHL, WEIZENSTÄRKE, Emulgatoren: E472b, E472a, Backtriebmittel: Diphosphat, Natriumcarbonat, Calciumphosphat, MAGERMILCHPULVER, Speisesalz. Kann Spuren von EIERN, LUPINEN, SCHALENFRÜCHTEN und SOJA enthalten.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 30.04.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.593 KJ
381 kcal
Fett 2,5 g
davon gesättigte Fettsäuren 2 g
Kohlenhydrate 83,7 g
Eiweiß 3,4 g
davon Zucker 41,2 g
Salz 0,95 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

2 - 10 von 216 Bewertungen

15. Dezember 2017 06:21

Bisquitrolle und Torten sehr gut

Bisquitrolle und Torten sehr gut

8. Oktober 2017 09:06

Hobbyroll ist zu meinem Lieblingsbisquit geworden, sodass ich ih...

Hobbyroll ist zu meinem Lieblingsbisquit geworden, sodass ich ihn nicht mehr selber machen möchte !!!!

10. November 2017 07:18

Verwende es sehr häufig. Jede Rollade gelingt auch Back-Anfäng...

Verwende es sehr häufig. Jede Rollade gelingt auch Back-Anfängern.

12. November 2017 14:47

Schnell aufgeschlagen läßt sich sehr gut rollen,und sieht aus ...

Schnell aufgeschlagen läßt sich sehr gut rollen,und sieht aus wie vom Bäcker.

4. Dezember 2017 08:40

leichte Verwendung, bisher immer gelungen. Perfekt wenns schnell...

leichte Verwendung, bisher immer gelungen. Perfekt wenns schnell gehn soll.

14. Dezember 2017 15:11

Ich liebe Hobbyroll und möchte keine Bisquit Böden mehr anders...

Ich liebe Hobbyroll und möchte keine Bisquit Böden mehr anders backen. Sie schmecken besonders zart und leicht verträglich!

23. Dezember 2017 05:41

bei Rolladen

bei Rolladen

21. Januar 2018 06:46

Sehr gutes Produkt

Sehr gutes Produkt

25. Dezember 2017 14:45

einfach und schnelle Anwendung

einfach und schnelle Anwendung

20. September 2017 13:51

Für Bisquit Rolle, lässt sich sehr gut rollen, Genaue Backzeit...

Für Bisquit Rolle, lässt sich sehr gut rollen, Genaue Backzeit einhalten

Rezepte

Rezept
Whoopies
WhoopiesRezept für ca. 60 bis 80 StückZutaten Teig:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück Größe M)50 g kaltes WasserAroma-Fruchtpaste nach WahlLebensmittel-Farbpaste nach WahlZutaten Füllung:200 g Icing nach Wahl175 g kaltes Wasser300 g ungeschlagene SahneZutaten Garnitur:100 g Süßer SchneeSo wird’s gemacht:Alle Teigzutaten 8 bis 10 Minuten lang miteinander verrühren.Teig je nach Wunsch mit 50 bis 80 g Aroma-Fruchtpaste und einer kleinen Messerspitze (ca. 0,5 bis 1 g) Lebensmittel-Farbpaste verfeinern und anrühren.Den Teig in einen Spritzbeutel mit einer 6er-Lochtülle füllen.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 220° C vorheizen.Ein Backblech mit Dauerbackfolie belegen und kleine Teigtupfen mit einer Lochttülle aufdressieren. Wichtig: Genug Abstand zwischen den Tupfen lassen, da die Masse leicht in die Breite läuft.Backblech in den Backofen schieben und ca. 5 – 8 Minuten backen.Blech aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.Whoopies nach dem Abkühlen vorsichtig vom Blech lösen.Alle Zutaten für die Füllung 4 bis 6 Minuten flott aufschlagen. Danach sofort weiterverarbeiten, da das Icing schnell fest wird.Dazu das leichte Sahne-Icing in einen Spritzbeutel mit einer 6er-Lochtülle geben, die Whoopies füllen und zusammensetzen.Die fertigen Whoopies für circa eine Stunde in den Kühlschrank stellen und Füllung absteifen lassen.Zum Abschluss bestäuben Sie die kleinen Gaumenkitzlern noch mit etwas süßem Schnee.
Rezept
Pflaumen-Kirsch-Torte
Pflaumen-Kirsch-Torte mit PistazienbiskuitRezept für eine Torte (Ø 26 cm)Zutaten Pistazienbiskuit250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (Größe M)50 g kaltes Wasser35 g Pistazien-Paste25 g klein gehackte PistazienZutaten Kirschsahne75 g Kirsch-Sahnestand90 g Wasser (ca. 25°C)375 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Fruchtguss250 g Wasser100 g Fruchtguss NeutralAußerdemca. 80 g grob gehackte Haselnüsseca.150 g Kuvertüre-Chips Zartbitter5 – 8 große PflaumenSo wird’s gemacht:Biskuit-Mix für Biskuitrollen , Eier und Wasser zusammen 8 bis 10 Minuten flott mit der Küchenmaschine aufschlagen, bis die Masse steif ist. Die Pistazien-Paste und die gehackten Pistazien im Anschluss vorsichtig unter die aufgeschlagene Masse heben.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C vorheizen.Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und die Biskuitmasse zu gleichen Teilen mit Hilfe eines Dobos-Streichrings auf das Papier streichen (den Streichring nach oben abziehen!).Die Biskuitböden nacheinander auf der untersten Schiene des Ofens ca. 5 bis 6 Minuten saftig backen. Nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und mit dem Papier auf einem Geschirrtuch abkühlen lassen.Für die Kirschsahne den Sahnestand mit Wasser anrühren und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.Den ersten Pistazienbiskuitboden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring (Ø 26 cm) darumsetzen.Zwei Drittel der Kirschsahne mit einer Winkelpalette auf dem Boden verteilen, den zweiten Biskuitboden auflegen, etwas andrücken und circa 2 Stunden kalt stellen.Nach der Kühlzeit die Pflaumen achteln und im Kreis auf die Torte auflegen.Das Fruchtgusspulver in kochendes Wasser einrühren, zunächst eine dünne Schicht auf die Pflaumen pinseln, fest werden lassen und anschließend den restlichen Guss gleichmäßig auf dem Obst verteilen.Sobald der Guss angezogen ist, den Tortenring abziehen und den Rand der Torte mit der restlichen Kirschsahne einstreichen.Für das Schokoladengitter eine Folie für Tortenrand & selbstgemachte Dekorationen vorbereiten. (siehe Tipp)Die Kuvertüre auf 31° C temperieren und in einen Beschriftungsbeutel füllen.Auf den Streifen die Kuvertüre im Zickzack-Muster aufspritzen und die grob gehackten Haselnüsse auf das Schokoladengitter streuen.Sobald die Kuvertüre leicht angezogen ist, den Streifen vorsichtig von der Folie ziehen und um den Rand der Torte legen. Das lange Schokoladengitter sollten Sie unbedingt mit einem heißen Messer vorschneiden.Tipp: Um einen geraden Abschluss des Schokoladengitters zu erhalten die Folie auf 83 cm Länge zurechtschneiden und auf der Arbeitsplatte auslegen. Alternativ können Sie später aus der fertigen Folie 5 x 5 cm breite Quadrate herausschneiden.
Rezept
Biene-Maja-Torte
Biene-Maja-TorteRezept für eine KuppeltorteZutaten Schokobiskuit400 g Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück, Größe M)40 g WasserZutaten Rouladenboden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (ca. 4 Stück, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Nugatsahne150 g Nougat-Sahnestand750 g geschlagene, ungesüßte Sahne180 g Wasser (ca. 25°C)Zutaten GarniturDekormasse babyrosa, lila, grün, gelb und braunLebensmittelfaserstift schwarzCMC-Pulver essbarer KleberHeiße Aprikosenkonfitüre (Aprikotur)Kuvertüre-Chips ZartbitterSo wird’s gemacht:1. Alle Zutaten für den Schokobiskuit nach Packungsanleitung aufschlagen.2. Rundes Backpapier auf das Unterblech der Bäcker-Tortenform (Ø 26 cm) legen, Tortenring daraufstellen und Masse einfüllen.3. Im vorgeheizten Backofen mit Ober-/ Unterhitze bei 180 - 190°C ca. 30 - 35 Minuten backen.4. Den Schokobiskuit nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und abkühlen lassen.5. Alle Zutaten für den Rouladenboden nach Packungsanleitung aufschlagen.6. Den Backofen mit Ober-/ Unterhitze bei 230°C vorheizen.7. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse gleichmäßig auf das Papier streichen. Auf der untersten Schiene des Ofens ca. 5 - 10 Minuten saftig backen.8. Den fertigen Rouladenboden nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und mit dem Papier auf einem Geschirrtuch vollständig abkühlen lassen.9. Vom Schokobiskuit nach dem Abkühlen das Backpapier abziehen, mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring schneiden und zwei Mal mit dem Tortenbodensägemesser durchschneiden. Die unterste Biskuitschicht für den Boden der Torte verwenden, den restlichen Biskuit in Würfel schneiden.10. Die Kuppeltortenform mit Frischhaltefolie auskleiden, damit sich die Torte später besser aus der Form lösen lässt.11. Das Backpapier vom Rouladenboden abziehen, diesen auf die Maße der Kuppelform zuschneiden und hineinlegen.12. Den Nougat-Sahnestand mit Wasser anrühren. Nach und nach die aufgeschlagene Sahne sowie die Schokobiskuit-Würfel unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.13. Die Kuppelform mit der Nougatsahne füllen, den Schokobiskuit als Boden auflegen, leicht mit einer Tortenunterlage andrücken und die Torte mindestens2 Stunden kalt stellen.14. Für die Garnitur Fondant (babyrosa, lila, grün) dünn ausrollen und Blüten, Blätter sowie Schmetterlinge ausstechen. Diese leicht trocknen lassen.15. Gelbe und braune Dekormasse ebenfalls dünn ausrollen und eine Sonnenblume modellieren. Dazu die gelbe Dekormasse mit einem Herzausstecher ausstechen, die Herzen halbieren und verkehrt herum zusammensetzen. Den Blütenstempel mit dem Modellierset formen.16. Für die Biene gelben Fondant zu einem Kegel formen, Arme und Beine modellieren und eine Kugel für den Kopf drehen. Für die Haare der Biene mit einem Blütenausstecher dicke Blumen ausstechen und etwas dünner und größer ausrollen.17. Mit einem Lebensmittelfaserstift den Körper der Biene mit Streifen versehen. Dann CMC-Kleber nach Anleitung herstellen und die einzelnen Teile der Figur zusammenkleben und trocknen lassen.18. Die Torte rundherum mit heißer Aprikotur bepinseln und mit dünn ausgerolltem, grünem Fondant eindecken.19. Nach Wunsch mit temperierter Zartbitter-Kuvertüre oder einem Garnierstift einen Schriftzug anbringen.20. Die Sonnenblume aufkleben, darauf die Biene kleben und die restlichen Blumen sowie die Schmetterlinge mit CMC-Kleber anbringen. Zum Schluss die Torte nach Wunsch mit Geburtstagskerzen versehen.
Rezept
Tauftorte mit Babyschuhen
Tauftorte mit BabyschuhenRezept für eine Torte (25 x 25 cm)Zutaten Tortenboden680 g Tortenboden400 g Eier (8 Stück, Größe M)75 g WasserZutaten Rouladenboden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Aprikosenbuttercreme250 g Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser (ca. 20° C)325 g weiche, temperierte Butter35 g Aprikosen-FruchtpasteAußerdemTortentränke Vanille125 ml Wasser½ TL CMC-Lebensmittelkleber250 g Blüten- und Modellierpaste weiß250 g Blüten- und Modellierpaste rosaLebensmittelfaserstift breit -schwarz-200 g Aprikosenmarmelade500 g Dekormasse weißca. 150 g Dekormasse babyrosaSüßer SchneeBabyfüße rosaSo wird’s gemacht:TORTENBODENFür den Tortenboden das Tortenbodenmehl, die Eier und das Wasser zusammen 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse einen schönen Stand hat.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 190° C vorheizen.Einen verstellbaren Backrahmen auf engster Stufe zusammenschieben und die Steckseiten mit einem Streifen Klebeband fixieren, so dass sich der Backrahmen beim Backen nicht verstellen kann.Die Biskuitmasse in den Backrahmen einfüllen und den Tortenboden ca. 40 bis 45 Minuten backen.Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen und Boden abkühlen lassen.BISUITBODENAlle Zutaten für den Biskuitnboden 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Je nach Stärke 5 bis 10 Minuten im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C backen. Den Biskuitboden sofort vom Backblech ziehen und auf dem Backpapier auskühlen lassen.HERSTELLUNGDen abgekühlten Tortenboden mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Rahmen lösen. Anschließend drei Mal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden, damit 4 gleichdicke Böden entstehen (siehe Tipp).Den Backrahmen säubern, eine rechteckige Tortenplatte zuckern und den Rahmen auf die Platte stellen.Den Rouladenboden in 4 Streifen (à 26 x 7 cm) schneiden. Die Streifen innen an den Rand des Backrahmen stellen und den unteren Tortenboden einlegen. Den Verstellrahmen zusammenschieben und erneut mit Klebebandstreifen fixieren, so dass die Tortenplatte und die Ränder des Rahmens komplett mit den gebackenen Böden bedeckt sind.FÜLLUNGWasser und Buttercremepulver anrühren, die temperierte Butter zugeben und bei mittlerer Geschwindigkeit 12 Minuten locker aufschlagen.Aprikosen-Fruchtpaste in die fertige Buttercreme geben und kurz untermischen. Die Aprikosen-Buttercreme dritteln.Den ersten Teil der Creme auf dem Boden im Backrahmen verteilen und mit einer Winkelpalette glatt streichen. Den zweiten Boden auflegen, vorsichtig andrücken und leicht mit der Tortentränke Vanille tränken. Die nächste Schicht Buttercreme aufstreichen, Boden auflegen und tränken. Diesen Arbeitsschritt so lange wiederholen, bis der letzte Biskuitboden oben liegt. Den obersten Boden nicht tränken!Die Torte für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.DEKORWasser aufkochen und CMC-Pulver einrühren. Anschließend absieben, damit keine Klümpchen entstehen und abkühlen lassen.Die Schablonen der Babyschuhe auf einem DIN-A4-Blatt ausdrucken und jedes Teil sorgfältig mit der Schere ausschneiden.Die weiße Blüten- und Modellierpaste circa 2,5 Millimeter dünn ausrollen. Die Vorlagen 1, 3, 5 und 6 auflegen und mit dem Fondantschneider glatt ausschneiden. Den Arbeitsschritt wiederholen, dafür aber Vorlage 1 umdrehen. Die Sohlen antrocknen lassen. Die Teile 3, 5 und 6 luftdicht verpacken, damit sie nicht austrocknen.Die rosa Blüten- und Modellierpaste ebenfalls ca. 2,5 Millimeter dünn ausrollen. Die Vorlagen 2, 4 und 7 je zwei Mal ausschneiden. Teil 2 und 7 luftdicht einpacken.Teil 4 mit dem Prägerädchen des Fondantschneiders strukturieren, mit einer 4er-Lochtülle die Löcher für die Schnürsenkel ausstechen.Teil 3 auf Teil 2 kleben, die Unterseite am Rand mit CMC-Kleber bepinseln und auf die Spitze der Sohle (Teil 1) kleben. Den oberen Rand hochdrücken.Die untere Kante von Teil 4 innen mit CMC-Kleber bepinseln und an den Rand der Sohle kleben.Teil 6 an die Schuhspitze kleben, Teil 5 um den hinteren Teil des Schuhs kleben. Zuletzt Teil 7 als Schlaufe an die hintere obere Schuhkante kleben. Die Schuhe über Nacht trocknen lassen.Für die einzelnen Würfel 10g rosa Blüten- und Modellierpaste abwiegen, zu einer Kugel formen und alle Kanten mit dem Glätter eckig drücken. Das restliche Stück Blüten- und Modellierpaste ca. 2,5 Millimeter dünn als Beschriftungsschild ausrollen. Mit dem Prägerädchen zurechtschneiden und mit den Würfeln über Nacht trocknen lassen.Für die Schnürsenkel je Schuh 5 dünne 7 cm lange Streifen schneiden. Von je 3 Streifen die Enden zusammendrücken, damit diese durch die ausgestochenen Löcher passen. Die Streifen mit CMC-Kleber bepinseln, auf die Schuhe legen und die Enden durch die Löcher drücken. Die Schnürsenkel sollen wie gebunden aussehen.Das obere Band an der einen Seite zusammendrücken, die andere Seite an die obere Reihe Schnürsenkel kleben. Nach Wahl die Schnürsenkel nach unten hängen lassen oder vor dem Ankleben als Schleife zusammenknoten.Den Namen des Kindes mit dem Lebensmittelfaserstift auf die Würfel undden Text auf das Beschriftungsschild schreiben.FERTIGSTELLUNGDie Torte mit dem Tortenring-Schneidemesser aus dem Backrahmen lösen. Die Aprikosenmarmelade mit etwas Wasser aufkochen, so dass eine heiße Aprikotur entsteht. Mit Hilfe eines Pinsels die komplette Torte mit der Aprikotur einstreichen und anschließend auf eine Tortenplatte (30 x 30 cm) setzen.Die weiße Dekormasse auf einer dünnen Schicht Süßen Schnees circa 2,5 Millimeter dünn ausrollen und die Torte damit überziehen. An den Kanten der Torte vorsichtig arbeiten, da diese sonst einreißen können. Die Oberfläche und Seiten mit dem Glätter ebnen. Mit Hilfe des Fondantschneiders die Kanten gerade abschneiden und nochmals glätten.Für 4 Reihen Ornamente die rosafarbene Dekormasse ebenfalls auf einer dünnen Schicht Süßen Schnees circa 2,5 Millimeter dünn ausrollen und mit einem Messer eine gerade Kante schneiden. Die Motivschablone an der Kante entlang gleichmäßig in die Masse drücken, vorsichtig entfernen und den Arbeitsschritt wiederholen, bis das Ornament eine Gesamtlänge von ca. 26 cm hat.Anschließend mit dem Ausstecher die Ornamente ausstechen, Ausstecher entfernen und die Randgarnitur mit CMC-Kleber an die Torte kleben.Zum Schluss die Würfel, das Beschriftungsschild, die Babyfüße und die Babyschuhe mit CMC-Kleber auf der Torte befestigen.Tipp: Der Tortenboden lässt sich besser durchschneiden, wenn Sie ihn zunächst einmal horizontal in der Mitte halbieren und erst dann die beiden entstandenen Hälften nochmaldurchschneiden. So entstehen 4 gleichmäßig geschnittene Tortenböden. Die Vorlage für die Schuhe können sie hier anschauen:https://www.hobbybaecker.de/rezepte/details/202/babyschuehchen-vorlage 
Rezept
Biskuitrolle Nuss
Biskuitrolle NussRezept ergibt 1 RouladeZutaten Rouladenmasse:125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 2 Eier (Gr. M)25 g Wasser (20°C)Zutaten Schokomasse:10 g Kakao20 g WasserZutaten Nusssahne:75 g Nuss-Sahnestand90 g Wasser (ca. 25°C)375 geschlagene SahneZutaten Dekorgeschlagene Sahneganze HaselnüsseSo wirds gemacht:1. Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Biskuit-Mix für Biskuitrollen nach Anleitung herstellen.3. Für die Schokomasse Kakao und Wasser klumpenfrei verrühren, 50 g der fertigen Rouladenmasse unterheben und in einen Spritzbeutel füllen.4. Ein Backblech 30x40 cm mit Backpapier auslegen, die Rouladenmasse darauf verteilen und mit einer Winkelpalette glatt streichen.5. Die Spitze des Spritzbeutels je nach gewünschter Stärke der Streifen abschneiden und von links nach rechts mit der Schokomasse Streifen auf die helle Masse aufdressieren, solange bis das Blech weiß/braun liniert ist.  6. Danach mit einem scharfen Messer von oben nach unten eine Linie durch die Massen ziehen, damit ein Muster mit einer braunen Spitze nach unten entsteht.7. Die nächste Linie von unten nach oben ziehen, damit die braune Spitze nach oben zeigt. Dies im Wechsel wiederholen, bis die ganze Rouladenmasse schön gemustert ist.8. Im vorgeheizten Backofen bei 230°C ca. 5 Minuten goldbraun backen.9. Nach dem Backen die Roulade auskühlen lassen und vom Backpapier lösen.10. Sahnestand nach Anleitung herstellen.11. Den Rouladenboden mit der gemusterten Seite nach unten auf ein Backpapier legen, die Nusssahne daraufgeben, mit einer Winkelpalette gleichmäßig verteilen und glatt streichen.12. Sahne etwas absteifen lassen, die Roulade von der Längsseite her straff aufrollen und ca. 1 Stunde kalt stellen.13. Roulade in ca. 2-3 cm breite Stücke einteilen, eine Sahnerosette auf jedes Stück aufspritzen und mit Haselnüssen verzieren.
Rezept
Biskuit-Rouladen
Biskuit-RouladenRezept ergibt zwei leckere gefüllte Biskuit-RouladenZutaten für die Biskuitmasse:500 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen400 g Eier (8 Stück, Gr. M)100 g Wasser kalt20 g KakaopulverZutaten Sahnefüllungen:Bananensahne:150 g Bananen-Sahnestand180 g Wasser (25°C)750 g SahneNusssahne:150 g Nuss-Sahnestand180 g Wasser (25°C)750 g SahneSo wird´s gemacht:Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.Dann die Biskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Hälfte davon mit 20 g Kakaopulver dunkel einfärben.Danach die helle und die dunkle Masse jeweils mit einer Winkelpalette auf ein Backblech streichen und jeweils 5 - 10 Minuten, je nach Dicke der Böden, mit Ober-/Unterhitze bei 230°C backen.Nach der Backzeit die fertigen Rouladenplatten sofort vom Backblech abziehen, auf dem Backpapier abkühlen lassen und dann auf ein frisches Backpapier umsetzen.In der Zwischenzeit die Bananen- und Nusssahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und jeweils mit einer Winkelpalette auf eine Rouladenplatte streichen.Nun beide Rouladen von der langen Seite her, mit Hilfe des Backpapiers, aufrollen und ca. 1 Stunde kühlen, bis die Sahne abgesteift ist.Zum Abschluss nach Belieben mit Süßem Schnee bestauben.  
Rezept
Dreieck Schnittenform füllen
Dreieck SchnittenformAnleitung für 1 FormSie brauchen dafür:500 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 1 Pck. Sahnestand für ca. 750 g Sahne nach WahlSo wird’s gemacht:Aus Biskuit-Mix für Biskuitrollen nach Anleitung zwei Biskuitböden backen und abkühlen lassen.Die Dreieck Schnittenform mit Backpapier oder Folie auslegen.Schneiden Sie aus einem Rouladenboden zwei Stücke ca. 12 x 35 cm für die Form zurecht. (Größe auf die Form abstimmen)Sahnestand nach Anleitung herstellen.Legen Sie die Rouladenstücke einfach in die Form ein. Die vorbereitete Sahnefüllung einfüllen und zum Schluss eine zugeschnittene Roulade von etwa 14 x 35 cm als Boden auflegen. Tipp: Es können auch Früchte in die Sahnefüllung eingelegt werden.Mit einem Backblech den Boden leicht andrücken.Die Sahnefüllung mindestens zwei Stunden im Kühlschrank absteifen lassen.Danach die Schnitte aus der Form lösen und auf eine lange Tortenplatte stürzen, das Papier/Folie abziehen. Die fertige Schnitte nach Wahl noch ausgarnieren.
Rezept
Baumstammform füllen
BaumstammformAnleitung für 1 FormSie brauchen dafür:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen1/2 Pck. Sahnestand nach Wahl für ca. 350 g SahneSo wird’s gemacht:Aus dem Biskuit-Mix nach Anleitung eine Biskuitrolle backen und abkühlen lassen.Die Baumstammform mit Backpapier oder Folie auslegen.Schneiden Sie aus dem Biskuitbosen ein Stück ca. 19 x 39 cm für die Form zurecht. (Größe auf die Form abstimmen)Sahnestand nach Anleitung herstellen.Legen Sie den Boden einfach in die Form ein. Die vorbereitete Sahnefüllung ein-füllen und zum Schluss eine zugeschnittene Roulade von etwa 12 x 39 cm als Boden auflegen. Tipp: Es können können auch Früchte in die Sahnefüllung eingelegt werden.Mit einem Backblech den Boden leicht andrücken.Die Sahnefüllung mindestens zwei Stunden im Kühlschrank absteifen lassen.Danach den Baumstamm aus der Form lösen und auf eine lange Tortenplatte stürzen, das Papier/Folie abziehen. Nach Wahl ausgarnieren und verzieren.
Rezept
Prinzregententorte
PrinzregententorteZutaten für die Dobosböden (8 Stück)500 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen400 g Eier (ca. 8 Stück Größe M)50 g WasserZutaten für den Bienenstich-Fächer1 Dobosboden noch nicht gebacken60 g Mandelblättchen75 g Florentiner-Mix oder Bienenstich-MixZutaten für die Buttercreme375 ml Wasser ca. 24° C250 g Buttercremepulver250 g temperierte Butter100 g Kuvertüre-Chips ZartbitterTortentränkeTortentränke Basis + Weinbrand (Verhältnis 1:1 oder 1:2)So wird’s gemacht:Dobosböden:Alle Zutaten zusammen ca. 10 Minuten flott aufschlagen.8 Backpapiere ca. 35x35 cm vorbereiten.Dobos-Streichring auf das Backpapier stellen. Ca. 100 g Rouladenmasse in die Mitte des Dobos-Streichringes füllen. (Die Böden gelingen am besten auf einem Brötchenbackblech.)Mit einer langen Winkelpalette die Rouladenmasse gleichmäßig verteilen. Der Ring funktioniert als Schablone zum Führen der Palette.Wenn die Masse ausgestrichen ist, den Dobos-Streichring mit einem Ruck abheben.Mit Ober-/ Unterhitze (2. Schiene von unten) bei Backtemperatur 210 - 220° C ca. 5 - 6 Minuten backen.Den fertig gebackenen Boden sofort vom Backblech nehmen. Auf diese Weise alle Böden der Reihe nach backen und auskühlen lassen.Bienenstich-Fächer:Auf einem ausgestrichenen Dobosboden, vor dem Backen, die Mandelplättchen verteilen.Mit einem nicht zu feinen Sieb den Florentiner- oder Bienenstich-Mix gleichmäßig aufsieben.Bei Ober-/ Unterhitze, auf der 2. Schiene von unten, bei einer Backtemperatur von 190° C ca. 12 Minuten goldbraun backen.Den noch warmen Boden sofort mit einem Torteneinteiler eindrücken und mit einem Messer nachschneiden.Buttercreme:Alle Zutaten 10-12 Minuten locker aufschlagen.Zum Schluss die geschmolzenen Kuvertüre-Chips Zartbitter (30° C) unterlaufen lassen.Torte zusammensetzen:Von den Dobos-Schichtböden jeweils das Backpapier abziehen und mit einem 28 cm großen Alu Tortenring die Ränder der Böden abstechen.Den ersten Boden auf eine gezuckerte Alu-Tortenunterlage legen und den Tortenring herum setzen.100 - 120 g Schokobuttercreme gleichmäßig auf dem Schichtboden verteilen.Den nächsten Boden auf die Buttercreme legen.Mit dem Pinsel etwas Tortentränke auftragen und die Torte wie oben beschrieben, Schicht für Schicht zusammen setzen.Wenn der 7. Boden aufgelegt ist, eine Alu-Tortenunterlage auflegen und die Torte etwas pressen, damit sie gerade wird.Die Tortenunterlage auf der Torte beschweren und für mindestens 2 Stunden kalt stellen.Danach den Ring vorsichtig lösen und nach oben abziehen. Den Rand und die Decke mit der Schokobuttercreme glatt einstreichen.Torteneinteiler auflegen und etwas eindrücken.Auf jedes Tortenstück einen Tupfen Schokocreme aufdressieren und noch einmal kühl stellen.Danach die Bienenstichfächer auflegen - fertig ist die Torte!Tipp: Wird die Torte erst am nächsten Tag serviert, die Bienenstichfächer trocken lagern und erst kurz vor dem Verzehr auflegen. Für ein besonderes Geschmackserlebnis können Sie der Buttercreme etwas Marc de Champagne-Paste hinzufügen.Hinweis: Die original Prinzenregententorte wird mit Kuvertüre oder Canache überzogen. Canache: 1 Teil Sahne aufkochen, 2 Teile Schokochips zugeben, abkühlen auf 24° C.
Rezept
Sahne-Omelettes
Sahne-OmelettesRezept ergibt 10 - 12 StückZutaten Teig:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 50 g kaltes Wasser200 g Eier (4 Stück Gr. M)Zutaten Fruchtfüllung:30 g Saftbinder45 - 90 g Zucker0,3 l FruchtsaftZutaten Vanillesahne:150 g Vanille-Sahnestand190 g Wasser (25°C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneDekoration:Süßer Schneefrische FrüchteMinzblätterAußerdem:Streichring für Biskuit-Omelettes, Ø 12 cmSo wird’s gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuitteig nach Anleitung aufschlagen.Backblech mit Backpapier belegen, den Streichring auflegen und mit einem Teigschaber einen Klecks Teig in den Streichring geben.Teig mit der Winkelpalette gleichmäßig im Ring verstreichen. Streichring ruckartig nach oben abziehen, wieder auf das Blech setzen und weitere 3 - 4 Omelettes aufstreichen.Bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 5 - 7 Minuten backen.Backpapier mit den fertigen Omelettes nach dem Backen sofort vom Blech ziehen, damit sie saftig bleiben und beim Biegen nicht brechen.Auf die gleiche Weise alle Omelettes backen und auskühlen lassen.Saftbinder und Zucker gut mischen und mit dem Saft klumpenfrei anrühren.Fruchtfüllung in einen Spritzbeutel mit 12er Lochtülle füllen und mittig einen Strang auf die Omelettes spritzen. Auf beiden Seiten 1 cm Abstand zum Rand lassen, damit die Fruchtfüllung später nicht aus den Omelettes quillt.Vanillesahne nach Anleitung zubereiten, in einen Spritzbeutel mit 15er Sterntülle füllen.Große Kreise auf die untere Hälfte der Omelettes spritzen und die obere Hälfte darüber klappen.Sahne-Omelettes ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, danach mit Süßem Schnee besieben und nach Belieben mit frischen Früchten, Minzblättern und Schoko-Auflegern garnieren.
Rezept
Erdbeer Push Up Cake Pops
Erdbeer Push Up Cake PopsRezept für ca. 20 StückZutaten Roulade250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Fruchtgelee500 g Erdbeeren400 g Fruchtguss Erdbeer rot1 Liter WasserZutaten Erdbeersahne1 Btl. Erdbeer-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25 ° C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten GarniturFrische ErdbeerenGehobelte, geröstete MandelnSo wird’s gemacht:Die Push Up-Formen zum Befüllen zusammenbauen und in eine vorbereitete Halterung stellen.Die Erdbeeren für das Fruchtgelee sehr klein schneiden, den Fruchtguss nach Packungsanweisung herstellen, etwas abkühlen lassen und die Erdbeerstückchen unterziehen.Ein Backblech mit Rahmen (40 x 30 cm) mit Backpapier auslegen, das Erdbeergelee einfüllen und auskühlen lassen, bis es schnittfest ist.Alle Zutaten für den Rouladenboden 10 Minuten flott mit der Küchenmaschine aufschlagen, bis die Masse steif ist.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230 °C vorheizen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse dünn auf das Papier streichen. Die Roulade circa 4 bis 5 Minuten saftig backen.Rouladenboden nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und auf dem Papier abkühlen lassen.Mit einer leeren Push Up-Hülle oder einem Mittellochausstecher (Ø 4,3 cm) aus dem Rouladenboden und dem Gelee jeweils ca. 40 Kreise ausstechen.Den Erdbeer-Sahnestand mit Wasser anrühren, die aufgeschlagene Sahne unterheben und die Erdbeer-Sahne in einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle (10er bis 12er) füllen.Zunächst einen Rouladenkreis in die Push Up-Form einlegen, danach eine Schicht Erdbeer-Sahne aufspritzen und mit einem Gelee-Taler abdecken. Diese Reihenfolge noch einmal wiederholen, bis die Füllung aus sechs Schichten besteht.Zum Schluss einen Tupfer Erdbeer-Sahne aufspritzen und die Push Up Cake Pops mit einer halben Erdbeere und Mandeln ausgarnieren.Fertige Push Up Cake Pops in der Halterung mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen (ohne die angesteckten Stiele haben Sie ein hübsches Dessert im Becher).
Rezept
Biskuitrolle Prinzregenten
Biskuitrolle PrinzregentenFür eine RouladeZutaten Rouladenböden:375 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 300 g Eier75 g Wasser kaltZutaten Schokoladen-Buttercreme:130 g Buttercremepulver190 g Wasser (ca. 24 °C)130 g temperierte Butter80 g temperierte Kuvertüre (ca. 30°C)Zutaten Überzug und Garnitur:250–300 g Modelliermarzipan100 g gekochte Aprikosen Konfitüre (Aprikotur)200 g Pralinenfüllung Zartbitter So wird’s gemacht:Für die Rouladenböden die Zutaten zusammen 8 bis 10 Minuten aufschlagen. Jeweils 250 g Teig gleichmäßig dünn auf drei mit Backpapier belegte Backbleche streichen. Etwa 5 Minuten mit Ober- und Unterhitze bei 230° C backen. Die fertige Roulade sofort vom Backblech abziehen und erkalten lassen.Für die Buttercreme alle Zutaten 10 bis 12 Minuten locker aufschlagen. Zum Schluss die aufgelöste Zartbitter-Kuvertüre unterlaufen lassen.Die Rouladen vom Papier abziehen und je mit 1/3 der Schokoladen-Buttercreme bestreichen. Die Rouladen der Länge nach hintereinander auf ein Backpapier legen und jeweils 1 cm der nächsten Roulade auf der vorherigen überlappen lassen. Nun die Roulade eng zusammenrollen. Dabei darauf achten, dass sich die Stöße beim Zusammenrollen nicht öffnen. Die fertige Roulade min. 2 Stunden kühl stellen.Die Roulade mit der heißen Aprikotur bestreichen. Das Modelliermarzipan auf ca. 2 mm dünn ausrollen und die Roulade mit dem Marzipan eindecken.Die Pralinenfüllung erwärmen. Die Roulade auf ein Kuchengitter absetzen und mit der Pralinenfüllung übergießen. Überschüssige Glasur abtropfen lassen und danach auf eine Kuchenplatte absetzen. Nach Wahl mit Vollmilch-Kuvertüre oder Ornamenten verzieren.
Rezept
Schultüten-Torte
Schultüten-TorteEin Volltreffer für ABC-SchützenRezept für eine Schultüte mit ca. 45 cm LängeZutaten Roulade:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Eier, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Füllung:100 g Mascarpone-Sahnestand125 g Wasser (ca. 25° C)500 g ungesüßte, geschlagene Sahne200 g Aprikosen oder Mandarinen aus der DoseZutaten Garnitur:400 g Fondant orange 400 g Modellier- und Rollschokolade Zartbitter100 g Aprikotur (gekochte, heiße Aprikosenkonfitüre)100 g SpritzglasurSüßer SchneeSchulset Zucker-AuflegerGlanz-Perlmutt-Farbspray silberSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für die Roulade zusammen 8 bis 10 Minuten flott mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen, bis die Masse einen schönen Stand hat.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C vorheizen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse gleichmäßig mit einer Winkelpalette auf das Papier streichen. Je nach Stärke 5 bis 10 Minuten saftig backen.Die fertige Roulade nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und auf dem Backpapier abkühlen lassen.Die abgekühlte Roulade auf die Arbeitsplatte stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Um die Roulade zu begradigen, etwa 2 cm von allen Seiten abschneiden und die Teigabschnitte aufbewahren.Nun an beiden langen Seiten je ein schmales, langes Dreieck abschneiden. Darauf achten, dass die Dreiecke an der kurzen Seite ca. 8 cm breit sind. Die zwei abgeschnittenen Dreiecke auf einer großen Kuchen-Platte zu einem dreieckigen Boden zusammenlegen.Für die Füllung den Mascarpone-Sahnestand mit dem temperierten Wasser anrühren. Anschließend nach und nach die geschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt. Zum Schluss vorsichtig die abgetropften, klein geschnittenen Dosenfrüchte und die Teigabschnitte unterheben.Die Füllung bergartig auf den zusammengesetzten Boden streichen und mit der großen Rouladenplatte bedecken. Den Boden leicht andrücken, in Form bringen und den Kuchen mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Nach der Kühlzeit das Fruchtgelee aufkochen und die Schultüte mit der heißen Aprikotur abstreichen.Den Fondant elastisch kneten und auf einer dünnen Schicht Süßen Schnees ca. 2 mm dünn ausrollen.Die Schultüte mit dem Fondant bis etwa 5 cm an den oberen Rand eindecken. Den überschüssigen Fondant abschneiden und zu einer Kordel formen.Die Modellierschokolade Zartbitter erwärmen, kneten, dünn ausrollen und auf die übrigen 5 cm der Schultüte legen.Den nach oben liegenden Rest in Falten zu einem Beutel legen und in Form schneiden. Den Rest der ausgerollten Zartbitter-Modellierschokolade zur Seite legen. Die Kordel vorsichtig um den Beutel schlingen und zusammenzwirbeln.Die Spritzglasur nach Anleitung mit 12 bis 14 g Wasser anrühren und 4 bis 5 Minuten steif aufschlagen.Die fertige Spritzglasur in einen Spritzbeutel mit einer 6er-Lochtülle füllen und um die Schultüte herum eine Perlkante spritzen.Aus der zur Seite gelegten Zartbitter-Modellierschokolade Buchstaben und Zahlen ausstechen und mit der Spritzglasur befestigen.Das Schulset Zucker-Aufleger ebenfalls mit Spritzglasur ankleben und der Schultüte zum Schluss mit Perlmutt-Farbspray einen schönen Glanz verleihen.
Rezept
Orangen-Aperol Dessert
Orangen-Aperol Dessertergibt ca. 24 DessertgläserZutaten Teigboden:500 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 400 g Eier ( Größe M)100 g Wasser kaltZutaten Orangen-Aperol Sahne:150 g Orangen-Sahne100 g Aperol80 g Wasser ( 25°C)750 g geschlagene SahneZutaten Schoko-Sahne:150 g Schoko-Sahnestand180 g Wasser (25°C)750 g geschlagene SahneZutaten Tortentränke:150 g Tortentränke Basis80 g AperolAußerdem:Schoko Crispies MixSo wird’s gemacht:Die Zutaten für den Biskuitboden zusammen 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche streichen. 5 bis 10 Minuten mit Ober- und Unterhitze bei 210-230° C backen. Den fertigen Teig sofort vom Backblech abziehen. Danach mit einem Ring oder einem leeren Dessertglas Kreise ausstechen.Sahne für die Orangen-Aperol-Sahne aufschlagen. Wasser und Aperol mischen und damit den Sahnestand anrühren. Sofort unter die geschlagene Sahne unterheben.Sahne für die Schokosahne aufschlagen. Wasser und Sahnestand anrühren und sofort unter die geschlagene Sahne unterheben.Die Tortentränke mit dem Aperol in einer Quetschflasche mischen.Die Orangensahne, Biskuitkreise und Schokosahne in Dessertgläser schichten. Dabei die Biskuitkreise mit der Tränke beträufeln.Die fertigen Dessertgläser für mindestens 3 Std. kalt stellen und mit Schoko Crispies Mix ausgarnieren.
Rezept
Kommunion-Torte
Kommunion-TorteRezept für eine Torte Ø 26 cm:Zutaten Tortenboden:400 g Tortenbodenmehl250 g Eier (5 Stück Größe M)30 g WasserZutaten Rouladenboden:250 g Hobby-Roll200 g Eier (4 Stück Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Sahnefüllung:150 g Erdbeer-Sahnestand180 g Wasser (24° C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Garnitur:Dekormasse (ca. 500 g)AprikotourZuckerblumenKommunion-AuflegerTäubchen weißSpritzglasurTortentränkeSo wird´s gemacht:TortenbodenTortenbodenmehl, Eier und Wasser 7 bis 8 Minuten aufschlagen, bis die Masse einen schönen Stand hat.Rundes Backpapier in die Bäcker-Tortenform (26 cm) einlegen und die Masse einfüllen.Im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 190°C ca. 30 Minuten backen.Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und den Boden abkühlen lassen.RouladenbodenBiskuit-Mix für Biskuitrollen  Eier und kaltes Wasser 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen und diese gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Je nach Stärke ca. 5 bis 10 Minuten im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230°C backen.Den dünnen Rouladenboden sofort vom Backblech ziehen und auf ein Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier abziehen und Teig auskühlen lassen.HerstellungDas Backpapier von dem vollständig abgekühlten Tortenboden abziehen, diesen mit einem Tortenring-Schneidemesser aus der Bäcker-Tortenform lösen und 2-mal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und den Tortenring darumsetzen.Den Rouladenboden der Länge nach in 6 cm (entspricht der Tortenringhöhe) breite Streifen schneiden und den Tortenring auf der Innenseite mit Rouladenstreifen auskleiden.Für die Sahnefüllung den Sahnestand mit Wasser anrühren und die geschlagene Sahne unterheben. Die Hälfte der Sahnefüllung auf dem Tortenboden verstreichen.Danach den mittleren Boden in die Form einlegen und mit der Tortentränke tränken, die zweite Hälfte der Sahne einfüllen und verteilen. Den obersten Boden auflegen und mit einer weiteren Tortenunterlage vorsichtig andrücken, damit die Torte eben wird. Die Erdbeertorte für mindestens 2 Stunden kühl stellen. Danach den Rahmen abheben.Für die Garnitur die Dekormasse ca. 2-3 mm ausrollen, den Kuchen aprikotieren und mit Dekormasse überziehen.Je nach Wunsch die Zuckerblumen und Aufleger mit Spritzglasur befestigen und ausdekorieren.
Rezept
Himbeer-Bienenstich-Dessert
Himbeer-Bienenstich-DessertRezept für ca. 12-15 StückZutaten Biskuit250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier50 g kaltes Wasser (unter 20° C)Zutaten Himbeerschicht200 g gefrorene Himbeerenroter Fruchtsaft50 g Saftbinder150 g ZuckerZutaten Bienenstich-Taler200 g gehobelte Mandeln75 g Bienenstich-MixZutaten Puddingcreme100 g Puddingcreme250 g Wasser200 g geschlagene SahneDekorationFrische HimbeerenMinzeblätterMini-PerlenSo wird’s gemacht:Die Himbeeren über Nacht auftauen lassen und den Saft dabei auffangen.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C vorheizen.Alle Biskuitzutaten 8 bis 10 Minuten aufschlagen.Die Masse mit Hilfe einer Winkelpalette auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Je nach Stärke 5 bis 10 Minuten backen. Die fertige Roulade sofort vom Blech nehmen und das Backpapier abziehen.Aus dem erkalteten Rouladen-Boden mit einem Terrassenausstecher Kreise in der Größe der Dessert-Gläser ausstechen. Falls Sie keinen passenden Ausstecher haben, können Sie auch ein Dessert-Glas als Ausstecher verwenden.Aufgefangenen Himbeersaft mit rotem Fruchtsaft auf 500 g ergänzen und mit Saftbinder und Zucker nach Anleitung abbinden. Die Himbeeren vorsichtig unterheben.Backofen mit Ober-/ und Unterhitze bei 180° C vorheizen.Arbeitsfolie auf ein Backblech legen, gehobelte Mandeln mit Bienenstich-Mix mischen, kleine Häufchen auf die Arbeitsfolie portionieren und ca. 10 -15 Minuten bei 150 bis 160° C goldgelb backen.Biskuit-Böden in die Dessertgläser drücken.Die abgebundenen Himbeeren mit Hilfe des Spritzbeutels auf den Biskuit dressieren.Puddingcreme nach Anleitung flott aufschlagen. Die Sahne im schnellen Maschinengang schaumig schlagen und unter die fertige Puddingcreme ziehen. In einen Spritzbeutel mit 8er-Lochtülle füllen. Die Puddingsahne kreisförmig auf die Himbeeren dressieren, mit Mandeltalern, frischen Himbeeren, Minzblättern ausgarnieren.Tipp:Die Biskuit-Böden können auf Wunsch mit Tortentränke oder Fruchtsaft getränkt werden.
Rezept
Holländer Kirschtörtchen
Holländer KirschtörtchenRezept für ca. 12 bis 15 StückZutaten Rouladenboden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (Größe M)50 g WasserZutaten Kirschfüllung1 Glas Kirschen (z. B. Schattenmorellen)500 ml aufgefangener Kirschsaft (evtl. mit Wasser auffüllen)150 g Zucker60 g SaftbinderZutaten Sahnefüllung150 g Neutral-Sahnestand100 g Wasser (ca. 25° C)80 g Schwarzwälder Kirschwasser-Paste (ca. 25° C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Garnitur1 Platte Blätterteig (aus dem Kühlregal oder selbst hergestellt)150 g KirschkonfitüreZuckerperlen perlmuttfrische KirschenMinzblätterSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Rouladenboden 8 bis 10 Minuten flott mit der Küchenmaschine aufschlagen, bis die Masse steif ist.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C vorheizen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse gleichmäßig auf das Papier streichen. Auf der untersten Schiene des Ofens ca. 5 bis 10 Minuten saftig backen.Den fertigen Rouladenboden nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und mit dem Papier auf einem Geschirrtuch vollständig abkühlen lassen.Das Papier vom Rouladenboden abziehen und mit dem Ausstecher der Mini-Törtchen-Rundform Kreise aus der Roulade stechen. Die Kreise anschließend in die Formen einlegen.Die Blätterteigplatte für die Garnitur bei Raumtemperatur etwa 10 Minuten liegen lassen, danach ca. 3 mm dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Anschließend mit der Stipprolle igeln, damit der Teig keine unschönen Blasen wirft.Den Blätterteig im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 220° C ca. 15 Minuten backen und anschließend vollständig abkühlen lassen.Mit dem Ausstecher der Mini-Törtchen-Rundform die Deckel für die Törtchen aus dem Blätterteig ausstechen.Die Kirschkonfitüre aufkochen und mit einem Pinsel die Blätterteigkreise bestreichen.Für die Kirschfüllung den Saftbinder gut mit Zucker vermischen und zügig in den Saft einrühren, damit keine Klumpen entstehen. Die abgetropften Kirschen unterheben, die Kirschmasse in einen Einmal-Spritzbeutel füllen und die Spitze des Beutels abschneiden.Die gebundenen Kirschen auf die Rouladenbodenkreise in der Mini-Törtchen-Rundform dressieren und kalt stellen.Für die Sahnefüllung den Neutral-Sahnestand mit Wasser und der Schwarzwälder Kirschwasser-Paste anrühren, die aufgeschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Die fertige Sahnefüllung in einen Spritzbeutel mit einer 8er-Lochtülle füllen und auf die Kirschfüllung spritzen. Die Mini-Törtchen in der Form mindestens eine Stunde kalt stellen.Nach der Kühlzeit die Mini-Törtchen auf den Ausdrücker setzen und mit leichtem Druck nach unten aus der Form lösen.Die Holländer Kirschtörtchen zum Schluss mit den Blätterteigkreisen, frischen Kirschen sowie Zuckerperlen und Minzblätter ausgarnieren.
Rezept
Erdbeer-Muttertagstörtchen
Erdbeer-MuttertagstörtchenMini-Törtchen-BlumenformRezept für 15 StückZutaten Rouladenboden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Erdbeersahne120 g Erdbeer-Sahnestand150 g Wasser (ca. 25° C)620 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Fruchtspiegel30 g Erdbeer-Sahnestand50 g Wasser (circa 25° C)AußerdemNeutrales Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)Süßer Schneekleine Zucker-HerzchenBlütenmischungSo wird’s gemacht:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen mit 4 Eiern und 50 g kaltem Wassers in einer Rührschüssel aufschlagen. Den Backofen  auf Ober- und Unterhitze auf 230°C vorheizen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Biskuitmasse gleichmäßig darauf verteilen. Im Ofen ca 5-10 Minuten backen.Den fertigen Biskuitteig nach dem Backen sofort vom Backblech nehmen und ihn auf dem Papier auskühlen lassen.Mit dem Ausstecher der Mini-Törtchen-Blumenform 15 kleine Blumen aus dem kalten Biskuitboden ausstechen.Jetzt die Schablonen der Mini-Törtchen-Form mit Hilfe eines Bäckerpinsels mit etwas neutralem Öl einpinseln und die Formen mit einer kleinen Menge Süßen Schnee besieben. Im Anschluss die ausgestochenen Formen aus dem Biskuitboden einlegen. 120 g Erdbeer-Sahnestand nach Anleitung anrühren. Im Anschluss in einen Spritzbeutel füllen. Die Erdbeersahne vorsichtig in die Formen füllen, bis diese gut gefüllt sind und mit einer Palette glattstreichen und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Nun den restlichen Erdbeer-Sahnestand (30 g) und das Wasser (50 g) zusammen anrühren und als Fruchtspiegel mit Hilfe eines Löffels gleichmäßig auf den Törtchen verteilen. 10 Minuten kühlen.Die Mini-Törtchen aus der Form lösen und mit einer Palette auf eine Platte stellen. Im Anschluss mit Streuseln der Wahl verzieren.
Rezept
Push Up Cake Pops mit Osterhase
Push Up Cake Pops mit OsterhaseRezept für ca. 16 bis 18 StückZutaten Schokoladenroulade85 g kaltes Wasser15 g Backkakaopulver250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 4 Eier (Größe M)Zutaten Schokosahne50 g Schoko-Sahnestand60 g Wasser250 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdemPro Hase: 53 g Modellierschokolade weißca. 10 g Modellier- und Rollschokolade ErdbeereCMC-LebensmittelkleberVerschiedene bunte Dekormassen nach Wahl (für die Ostereier-Deko)ca. 100 g Kokos-Dekorstreu grünSo wird’s gemacht:In einer kleinen Schüssel 35 g kaltes Wasser mit dem Backkakaopulver glatt rühren.Die restlichen 50 g Wasser mit Biskuit-Mix für Biskuitrollen und den Eiern 8 Minuten flott mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät aufschlagen. Die Wasser-Kakao-Mischung dazugeben und die Rouladenmasse noch einmal kurz aufschlagen.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230 Grad Celsius vorheizen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse gleichmäßig auf das Papier streichen. Auf der untersten Schiene des Ofens circa 5 bis 10 Minuten backen.Den fertigen Rouladenboden nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und mit dem Papier auf einem Geschirrtuch vollständig abkühlen lassen.Für die Osterhasen-Figuren je 40 g weiße Modellierschokolade birnenförmig als Körper formen. Für die Fußsohlen je 4 g oval modellieren und mit dem Handrücken flach drücken. Als Zwischenraum zwischen Fußsohle und Hasenkörper je 1 g kreisrund formen.Für den Stummelschwanz 3 g weiße Modellierschokolade rund formen und mit dem Modellierwerkzeug „ausfransen“.Die Modellierschokolade Erdbeere dünn ausrollen, mit einer 6er-Lochtülle für jeden Fuß einen Kreis ausstechen und oval formen. Dann mit einer 4er- Lochtülle je Fußsohle 3 kleine Kreise ausstechen.Den CMC-Lebensmittelkleber nach Anleitung herstellen und die Kreise auf den Fußsohlen festkleben. Alle weiteren Teile des Hasenkörpers zusammenkleben und über Nacht trocknen lassen.Nach Wunsch Ostereier aus Dekormasse modellieren (siehe Tipp).Den ausgekühlten Schoko-Rouladenboden mit den Händen in einer Schüssel grob zerbröseln.Den Schoko-Sahnestand mit Wasser anrühren. Nach und nach die geschlagene Sahne unterheben. Dabei vorsichtig rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.150 g Schokosahne mit den Rouladenbröseln mischen, die Masse in runden Push Up Pops-Formen verteilen und leicht andrücken.Die restliche Schokosahne in einen Spritzbeutel mit einer 12er-Lochtülle füllen und auf den Bröseln verteilen.Zum Schluss die grünen Dekor-Kokosraspel dünn auf die Schokosahne streuen und die Hasenfiguren in die Push Up Cake Pops setzen, so dass die Füße aus der Form hängen. Mit den Ostereiern aus Dekormasse ausdekorieren.Tipp: Nach Wahl können Sie aus verschiedenen Dekormassen kleine Ostereier in der Hand formen. Wenn Sie geringe Mengen der Dekormassen miteinander vermischen, ergibt dies einen dekorativen Marmoreffekt. 
Rezept
Frankfurter Kranz Cake Pops
Frankfurter Kranz Cake PopsFür ca. 35 Cake PopsZutaten Biskuitboden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Buttercreme250 g Buttercremepulver375 ml Wasser ca. 24°C250 g Butter (Raumtemperatur; keine streichzarte Butter verwendenAußerdemca. 200 g Himbeer-Johannisbeer-Marmelade ca. 300 g Haselnuss-Krokant ca. 200 g Fettglasur, Deco Melts, weißweiße LollistieleSo wird’s gemacht:Biskuitboden nach Anleitung herstellen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und bei 230 Grad Celsius Ober- und Unterhitze ca. 5 Minuten goldbraun backen. Vom Blech ziehen und auskühlen lassen.Buttercreme nach Anleitung herstellen. Mit dem Biskuitboden und Himbeer-Johannisbeer-Marmelade zu einer festen, formbaren Masse verkneten. Daraus Kugeln à 50 Gramm formen und einfrieren.Weiße Fettglasur erwärmen und die Cake-Pop-Kugeln aus dem Gefrierschrank nehmen. Die Spitze eines Lollistiels in die Schmelzschokolade tauchen und in einen Cake Pop schieben.Die Schokolade verhindert, dass die Cake-Pop-Masse vom Stiel rutscht. Mit den restlichen Kugeln ebenso verfahren. Danach die Cake Pops komplett in die Schmelzschokolade tauchen, abtropfen lassen und sofort mit Haselnuss-Krokant bestreuen.
Rezept
Handtaschentorte
HandtaschentorteRezept reicht für eine TorteZutaten Tortenboden680 g Tortenboden400 g Eier (8 Stück, Größe M)75 g WasserZutaten Biskuitboden 250g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Eier Größe M)50 g Wasser, kaltZutaten Buttercreme250 g Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser (circa 20 Grad Celsius)325 g weiche, temperierte Butter(keine streichzarte Butter verwenden!)100 g Pfirsich-Maracuja-FruchtpasteZutaten Garnitur 300 g Aprikosenkonfitüre50 g Wasser1 TL CMC-Pulver250 ml Wasser750 g Fondant grünca. 100 g Fondant weiß500 g Fondant schwarzSüßer SchneeKristallpulver-GoldglimmerZuckerperlen, 3 mm, perlmuttSo wird’s gemacht:TORTENBODENDen Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 190 Grad Celsius vorheizen.Alle Zutaten für den Tortenboden circa 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse einen schönen Stand hat.Den verstellbaren Backrahmen auf die Maße 25 x 25 Zentimeter zusammenschieben. Ein Backblech mit Backpapier belegen,den Backrahmen darauf setzen und die Masse einfüllen. Den Tortenboden circa 40 bis 45 Minuten goldbraun backen. Den Rahmen nach dem Backen auf einmit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.Den Tortenboden nach dem Abkühlen mit Hilfe eines Tortenring-Schneidemessers aus dem Rahmen schneiden und den Bodenin zwei Hälften schneiden.Einen der beiden Böden an den langen Kanten abschrägen. Dieser Boden ergibt die Oberseite der Torte.Beide Tortenbodenhälften je zweimal horizontal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden, so dass insgesamt 6 Böden entstehen.ROULADENBODENDen Backofen mit Ober- und Unterhitzebei 230 Grad Celsius vorheizen.Alle Zutaten für die Rouladenböden 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf zwei mit Backpapier belegteBackbleche streichen. Die Masse ergibt eine komplette und eine halbe Roulade.Circa 5 Minuten backen, die dünnen Rouladenböden sofort vom Backblech ziehen und auf dem Backpapier auskühlen lassen.Den größeren Rouladenboden auf die Maße 25 x 35 Zentimeter zuschneiden. Aus dem kleineren Boden zwei Rechteckeà 13 x 14 Zentimeter schneiden. Damit diese später die Seitenteile der Tasche ergeben können, müssen Sie an einem Ende mit dem Messer abgerundet werden (siehe Tipp).Tipp : Um passende Seitenteile für die Tasche zu erhalten, schneiden Sie ein Rechteck(13 x 14 cm) aus einem Blatt Backpapier, legen es seitlich an der Torte an und zeichnen dieKonturen nach. Schneiden Sie diese Konturen anschließend aus und runden Sie mit Hilfe derVorlage die Rechtecke an der oberen Seite ab.HERSTELLUNG Wasser und Buttercremepulver anrühren, die temperierte Butter zugeben und 10 Minuten aufschlagen. Die Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste zugeben und die Creme weitere 2 Minuten aufschlagen.Einen Teil der Fruchtbuttercreme auf den untersten Tortenboden streichen, den nächsten Boden auflegen und wieder Buttercreme aufstreichen. So weiter verfahren, bis alle Böden aufgebraucht sind. Die Torte dünn mit der restlichen Buttercreme einstreichen und mindestens 1 Stunde kühl stellen.Danach die Torte aus der Kühlung nehmen und mit dem großen Rouladenboden einschlagen, die abgerundeten Seitenteile mit der Rundung nach oben anlegen.Die Aprikosenkonfitüre mit Wasser aufkochen, glatt rühren und die heiße Aprikotur mit einem Pinsel auf die komplette Torte streichen.DEKOR Für den essbaren Kleber CMC-Pulver in Wasser aufkochen, schnell durchsieben und erkalten lassen.Für die Seitenteile 250 Gramm grüne Dekormasse auf einer Schicht SüßenSchnees 2 bis 3 Millimeter dünn ausrollen und 2 Rechtecke à 13 x 14 Zentimeter ausschneiden. Den Rundungen der Tasche anpassen (siehe Tipp; Backpapiervorlage), mit essbarem Kleber bepinseln und an die Seiten kleben.Die restliche grüne Dekormasse erneut verkneten, 2 bis 3 Millimeter dünn ausrollen und ein Rechteck (24 x 35 Zentimeter) ausschneiden. Die Torte komplett mit der Masse einschlagen, die Kanten glätten und unten gerade abschneiden.Für den Reißverschluss die weiße Dekormasse 3 Millimeter dünn ausrollen (20 x 1,5 Zentimeter) und die Reißverschluss-Struktur mit einem Prägerädchen anbringen.Den CMC-Kleber dünn mit einem Pinsel auf die Reißverschluss-Oberseite streichen und kurz trocknen lassen. Den Goldglimmer vorsichtig mit einem Pinsel auftragen und den Reißverschluss auf die Oberseite der Tasche kleben.Für die Stoffkante, die den Reißverschluss umschließt, eine Platte (24 x 3,5 Zentimeter) aus grüner Dekormasse zurechtschneiden. Aus der Mitte einen Streifen (1 x 20 Zentimeter) herausschneiden. Den Rahmen um den Reißverschluss legen und mit dem Prägerädchen die äußere Naht anbringen.Für den Reißverschluss-Zipper ein 3 x 1 Zentimeter langes Rechteck schneiden, mit dem glatten Prägerädchen auf einer 1 Zentimeter langen Seite die Kante abrunden, hier mit einer 6er-Lochtülle einen Kreis ausstechen und diesen an die nicht abgerundete Seite kleben. Den Zipper anschließend wie den Reißverschluss mit Goldglimmer bemalen (siehe oben).Für die Abnäher 150 Gramm schwarze Dekormasse verkneten und zu einem gleichmäßigen dünnen Strang rollen. Diesen mit Hilfe des CMC-Klebers an die Kanten der Tasche kleben.Für die Taschenhenkel jeweils 2 x 5 Blumendrähte miteinander verdrehen, so dass sich die Drähte circa 10 Zentimeter überlappen. Wichtig: Aufgrund des darin verarbeiteten Drahtes müssen die Taschenhenkel vor dem Verzehr unbedingt abgenommen werden!Pro Taschenhenkel aus 100 Gramm schwarzer Dekormasse einen dünnen Strang rollen, diesen flach drücken und den Draht mittig mit CMC-Kleber auf das Fondant kleben. Es sollten jeweils circa 15 Zentimeter Draht an den Enden frei bleiben. Den Draht nun in der Dekormasse verschwinden lassen, indem man diese zusammendrückt.Mit dem Prägerädchen die Nähte der Henkel anbringen und danach die Taschenhenkel in die Torte stecken.Vier Stränge (à 3 Zentimeter Länge) aus der schwarzen Dekormasse formen und diese im Kreis jeweils um den Übergang zwischen Henkel und Tasche befestigen.Schwarze Dekormasse 2 Millimeter dünn ausrollen, mit dem mittelgroßen Clematis-Ausstecher 4 Blüten formen, an die Henkelenden kleben und an jeder Blüte mit CMC-Kleber mittig eine Perlmutt-Zuckerperle befestigen.Jetzt den Zipper am Ende des Reißverschlusses ankleben.Für das Markenlabel ein Rechteck (7 x 4 Zentimeter) aus der ausgerollten schwarzen Dekormasse schneiden, mit dem Prägerädchen am Rand eine Naht erzeugen und diese vorsichtig mit Goldglimmer bemalen.Den gewünschten Markennamen mit der Alphabet-Schablone eindrücken und das Etikett mit CMC-Kleber auf der Taschenvorderseite anbringen.
Rezept
Biskuitrolle Regenbogen bunt
Biskuitrolle Regenbogen buntZutaten Teig250 g Biskuit-Mix für Biskuitrolle200 g Eier (4 Srück, Gr. M)50 g WasserLebensmittelfarbe Colorgel (lila, orange, blau, rot, grün, rosa, gelb)Zutaten Füllung75 g Vanille-Sahnestand95 g Wasser 25° C375 g geschlagene SahneAußerdemEinmalspritzbeutel  So wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Teig, außer den Farbgels, 8-10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen (steif schlagen).Den fertigen Teig in 7 Schüsseln aufteilen und mit den Colorgels nach Wahl einfärben.Jede Rouladenmasse in einen Einmalspritzbeutel einfüllen und auf das vorbereitete Backblech in Streifen aufdressieren.5-10 Minuten, je nach Stärke, mit Ober- und Unterhitze bei ca. 230° C goldbraun backen.Die fertige Roulade sofort vom Backblech abziehen und auskühlen lassen.Für die Füllung den Sahnestand mit dem Wasser anrühren und die geschlagene ungesüßte Sahne nach und nach unterheben, sofort verarbeiten.Die Sahnemasse auf die ausgekühlte Roulade aufstreichen, zusammenrollen und mindestens 60 Minuten im Kühlschrank absteifen lassen. 
Rezept
Petit-Four
Petit-FourZutaten Teig:375 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 300 g Eier (6 Stück Gr. M)75 g WasserZutaten Füllung:500 g Marzipanrohmasse250 g AprikosenmarmeladeSaft und Abrieb einer ZitroneZutaten Aprikotur: 150 g Aprikosenmarmelade40 g WasserZutaten Garnitur:250 g Fondant weißGold-FlitterTubenschokolade zum GarnierenBlütenmischungSo wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teig auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche 30 x 40 cm verteilen, verstreichen und ca. 5-10 Minuten hell backen.Danach vom Blech ziehen und abkühlen lassen.Die Zutaten der Füllung miteinander verkneten, glattrühren und in einem Topf auf ca. 40°C erwärmen.Die Hälfte der Füllung auf eine Biskuitplatte streichen, zweite auflegen und die restliche Füllmasse aufstreichen.Nun das Ganze halbieren und eine Hälfte auf die andere legen, sodass vier Biskuitschichten aufeinander liegen. Abgedeckt an einem kühlen Ort ca. 2 Stunden ruhen lassen.Aprikosenmarmelade mit dem Wasser in einem Topf aufkochen und noch heiß auf die oberste Schicht streichen.250 g Fondant weiß dünn ausrollen und auf die Marmeladeschicht legen.Etwas Gold-Flitter aufstreuen und den Kuchen ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.Danach mit einem Teigschneider oder einem scharfen Messer ca. 4x4 cm große Stücke schneiden.Tubenschokolade leicht temperieren und die Häppchen damit und mit der Blütenmischung verzieren. 
Rezept
Biskuitrolle Erdbeere mit Schokostreifen im Teig
Biskuitrolle Erdbeere mit Schokostreifen im TeigRezept ergibt eine fruchtige Erdbeer RouladeZutaten für die Rouladenmasse:125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 2 Eier (Gr. M)25 g Wasser (20°C)Zutaten für die Schokomasse:10 g Kakaopulver20 g Wasser50 g angerührte RouladenmasseZutaten für die Erdbeersahne:75 g Erdbeer-Sahnestand 90 g Wasser375 g ungesüßte SahneZutaten für die Dekoration:frische Erdbeeren 100 g ungesüßte SahneSo wird´s gemacht: Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Rouladenmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und 50 g davon abnehmen.Dann Kakao und Wasser klumpenfrei miteinander verrühren und mit den 50 g Rouladenmasse gut vermischen.Danach die Kakao-Rouladenmasse in einen Spritzbeutel füllen und je nach gewünschter Stärke der Streifen die Spitze des Beutels abschneiden.Jetzt die helle Rouladenmasse mit einer Winkelpalette auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und mit der Kakao-Rouladenmasse schräg Streifen aufdressieren, bis das Blech schwarz/weiß liniert ist.Hernach das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Rouladenboden bei 230°C 230°C Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen holen und die Roulade mit dem Backpapier sofort vom Backblech ziehen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Erdbeersahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und kurz absteifen lassen.Den abgekühlten Rouladenboden mit der gestreiften Seite nach unten auf ein frisches Backpapier umsetzen und das zum Backen genutzte Backpapier abziehen.  Dann die Erdbeersahne auf den Rouladenboden geben, mit einer Winkelpalette gleichmäßig verteilen und glatt streichen.Danach die Roulade aufrollen und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Vor dem Servieren die Erdbeer Roulade in ca. 2 cm breite Stücke schneiden und nach Belieben auf jedes Stück eine Sahnerosette aufspritzen und mit einer halben Erdbeere verzieren.
Rezept
Stracciatella Dessert
Stracciatella DessertRezept ergibt ca. 10 TropfenZutaten Rouladenboden:125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 2 Eier (Größe M)25 g Wasser (20°C)Zutaten Stracciatella-Sahne:150 g Stracciatella-Sahnestand180 g Wasser (25°C)750 g geschlagene ungesüßte SahneSo wird's gemacht:Die Rouladenmasse nach Anleitung herstellen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen (230° C Ober-/Unterhitze) ca. 5 Minuten schnell anbacken.10 Folienstreifen (24 cm lang) für den Tortenrand schneiden.Ca. 20 g Kuchenglasur-Chips in der Mikrowelle erwärmen und in eine Dekor Spritztüte aus Pergamin füllen.Tütenspitze vorsichtig abschneiden und feine Streifen auf die Folie spritzen und leicht antrocknen lassen.Das Schablonen-Unterteil mit Backpapier belegen und die Schablonen einsetzen. Die Folienstreifen mit der Schokoladen-Seite nach innen in die Tropfen-Schablonen stellen.Die Schoko-Streifen komplett trocknen lassen.Die ausgekühlte Roulade vom Backpapier lösen. Mit dem Tropfenausstecher 10 Tropfen ausstechen und in die Formen legen.Den Stracciatella-Sahnestand nach Anleitung herstellen.Sahne in einen Spritzbeutel füllen und in die Tropfenform bis zum Folienrand einfüllen. Mit einer Palette die Sahne abziehen.Für ca. 2 Stunden einfrieren.Danach mithilfe des Ausdrückers die gefrorenen Tropfen ausdrücken, Folie abziehen, mit Früchten dekorieren und auftauen lassen.
Rezept
Biskuitrolle Aprikosen-Baiser
Biskuitrolle Aprikosen-BaiserRezept ergibt zwei RouladenZutaten Roualadenböden375 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen300 g Eier ( Gr. M)75 g WasserZutaten Sahnefüllung150 g Mango-Aprikosen-Sahnestand180 g Wasser100 g Frischkäse natur500 g geschlagene Sahne4 Aprikosen in kleine Stücke geschnittenZutaten Garnitur250 g Baiserhaube125 g kaltes WasserAprikosenscheibenMinzblätterkleine BlütenSo wird´s gemacht:1. Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Die Rouladenböden nach Anleitung herstellen.3. Masse gleichmäßig auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche streichen.4. Die Rouladenböden je nach Stärke 5-10 Minuten bei 230°C backen.5. Die Rouladenböden sofort vom Backblech abziehen und abkühlen lassen.6. Sahnestand mit Wasser anrühren und Frischkäse unterheben. Die geschlagene Sahne unter die Mango-Frischkäse-Masse heben und die Aprikosenwürfel zugeben.7. Die Sahnefüllung auf die zwei Rouladen aufteilen, verstreichen und straff einrollen.8. Roualden in Backpapier einwickeln und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen.9. Für die Garnitur, Baiserhaube nach Anleitung herstellen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (6-8 mm) einfüllen.10. Ringsherum um die Roulade kleine Tupfen aufspritzen und mit einem Gasbrenner abflämmen.11. Mit Aprikosenscheiben, Minze und Blüten verzieren.
Rezept
Prinzregententorte - mit Schokoüberzug
Prinzregententorte mit SchokoüberzugRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Dobosböden500 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen400 g Eier ( 8 Stück, Größe M)50 g WasserZutaten Buttercreme460 g Wasser360 g Buttercremepulver360 g temperierte Butter175 g Kuvertüre-Chips ZartbitterZutaten TortentränkeTortentränke Basis Weinbrand im Verhältnis 1:1 oder 1:2Zutaten Ganache300 g Sahne300 g Kuvertüre-Chips ZartbitterZutaten Überzug750 g ModelliermarzipanAußerdemSchokoaufleger nach WahlSo wird´s gemacht:Herstellung Dobosböden (7 Stück)1. Backpapier (7 Stück) zugeschnitten in 34 x 38 cm vorbereiten.2. Alle Zutaten für die Dobosböden 10 Minuten aufschlagen.3. Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.  4. Dobos-Streichring auf das Backpapier stellen und ca. 100 g Masse in die Mitte des Dobos-Streichring füllen.    Tipp: Die Böden gelingen am Besten auf einem Brötchenbackblech.5. Mit einer langen Winkelpalette die Masse gleichmäßig verteilen.    Tipp: Der Ring funktioniert als Schablone zum Führen der Palette.6. Wenn die Masse ausgestrichen ist, den Dobos-Streichring schnell anheben und das Backblech in den Ofen geben.7. Bei 230°C ca. 5 Minuten backen.8. Den fertigen Boden sofort vom Backblech abziehen und auskühlen lassen.9. Den Vorgang wiederholen, bis alle 7 Böden gebacken sind.Herstellung Schokobuttercreme1. Buttercreme nach Anleitung herstellen. 2. Kuvertüre-Chips auf ca. 30°C temperieren.3. Geschmolzene Kuvertüre-Chips zum Schluss unter die Buttercreme heben.Zusammensetzen der Torte1. Von den Dobosböden jeweils das Backpapier abziehen und mit einem Tortenring Ø 26 cm die Ränder der Böden abstechen.2. Den ersten Boden auf eine gezuckerte Tortenunterlage legen und den Tortenring aufsetzen.3. 150 g Schokobuttercreme gleichmäßig auf dem Schichtboden verteilen.4. Den nächsten Boden auf die Schokobuttercreme auflegen.5. Zutaten der Tortentränke vermischen und in die Quetschflasche füllen.6. Mithilfe der Quetschflasche jeden weiteren Boden tränken und die Torte Schicht für Schicht zusammensetzen.7. Wenn der 7. Boden aufgelegt ist, eine weitere Tortenunterlage auflegen und die Torte etwas zusammenpressen, damit die Torte gerade wird.8. Den oberen Boden mit etwas Schokobuttercreme einstreichen.9. Für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.10. Tortenring mit einem Tortenring-Schneidemesser vorsichtig von der Form lösen und den Tortenring nach oben abziehen.11. Den Rand der Torte ebenfalls mit Schokobuttercreme einstreichen.Eindecken der Torte1. Marzipan auf ca. 3 mm ausrollen und die Torte damit eindecken.2. Mit einem scharfen Messer das überschüssige Marzipan abschneiden.3. Die Torte auf einen runden Kuchenrost setzen und damit auf ein Unterblech stellen.Herstellung Canache1. Sahne auf ca. 60°C erwärmen, zu den Kuvertüre-Chips geben und mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren.2. Den Canache durch ein Sieb über die Torte passieren, damit wirklich keine Klümpchen übrig bleiben.3. Mit einer Palette die gesamte Torte mit Canache überziehen.4. Die Torte gut abtropfen lassen.5. Sobald die Canache etwas angezogen hat, wird die Torte mit einer Palette vom Kuchengitter gelöst und auf eine mit Zucker bestreute Tortenunterlage gesetzt.Fertigstellen der Torte1. Torteneinteiler leicht andrücken und mit einem scharfen Messer die Einteilung der Torte oben und am Rand leicht einschneiden.2. Restliche Schokobuttercreme in einen Spritzbeutel (Sterntülle 9 mm) geben und Rosetten auf jedes Tortenstück aufdressieren.3. Mit Schokoauflegern nach Wahl die Torte ausgarnieren.  Tipp: Für ein besonderes Geschmackserlebnis können Sie der Buttercreme etwas Marc de Champagne-Paste hinzufügen.
Rezept
Mandarinen-Törtchen
Mandarinen-TörtchenRezept ergibt ca. 15 StückZutaten Boden125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 2 Eier (Gr.M)25 g Wasser10 g KakaoZutaten Füllung150 g Mandarinen-Sahnestand180 g Wasser750 g geschlagene SahneZutaten Fruchtguss200 g Fruchtguss neutral400 g OrangensaftAußerdem frische FrüchteSo wird´s gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuit-Mix für Biskuitrollen  nach Anleitung herstellen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Roulade bei 230°C ca. 5 Minuten backen.Folie für Tortenrand auf 23 cm abschneiden und die Mini-Törtchen-Rundform auslegen.Aus der ausgekühlten Rouladen passende Kreise ausstechen und in die Mini-Törtchen-Rundform einlegen.Mandarinen-Sahne nach Anleitung herstellen, in einen Einmal-Spritzbeutel einfüllen und in die vorbereitete Form eindressieren.Tipp: Wenn kleine Luftblasen entstehen, die komplette Form vorsichtig an die Tischkante klopfen,damit diese entweichen.Die Form für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Den Fruchtguss mit dem Orangensaft aufkochen, kurz stehen lassen und vorsichtig über eine Löffelrücken auf die Törtchen gießen und fest werden lassen.Danach die Mini-Törtchen-Form vorsichtig aus der Form holen. Die Folie entfernen und mit frischen Früchten dekorieren. 
Rezept
Joghurt-Dessert
Joghurt-DessertRezept ergibt 6 StückZutaten Teig125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (2 Eier Größe M)25 g WasserZutaten Joghurt-Sahnestand125 g Joghurt-Sahnestand250 g Wasser250 g geschlagene SahneDekor frische Früchte Blumen RosmarinzweigeSo wird's gemacht:Alle Zutaten für den Teig mit einer Küchenmaschine auf höchster Stufe 8-10 Minuten aufschlagen.Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gleichmäßig aufstreichen und ca. 5 Minuten backen.Das Backpapier von der Roulade lösen und auskühlen lassen. Mit den Dessertringen Kreise ausstechen und vorsichtig in Folie wickeln, damit sie nicht austrocknen.  Den Joghurt-Sahnestand nach Anleitung herstellen, in die Formen füllen, glatt streichen und ca. 1 Stunde in die Gefriertruhe stellen.Danach die ausgestochenen Kreise an den Boden drücken und vorsichtig vom Ring lösen.Die Törtchen mit verschiedenen Früchten dekorieren und servieren.  
Rezept
Bananen-Dessert
Bananen-DessertRezept ergibt 24 Dessert-BananenZutaten Rouladen-Boden:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (4 Stück, Gr. S)50 g WasserZutaten Buttercreme:125 g Buttercremepulver190 g Wasser (20°C)160 g temperierte ButterAußerdem:12 Bananen350 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter1 Bananen-AusstecherDekor:30 g Callebaut Kuvertüre-Chips weißSo wird's gemacht:Backofen auf 220° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Biskuitmasse nach Packungsanleitung herstellen.Die fertige Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei 220° C Ober-/ Unterhitze ca. 10 - 12 Minuten hellbraun backen.Den Biskuitboden auskühlen lassen und auf ein Tuch stürzen.Die Buttercreme nach Anleitung herstellen.Mit dem Bananenausstecher 24 Bananen aus dem Biskuitboden ausstechen.Buttercreme in einen Spritzbeutel geben und mit einer 14er Lochtülle jeweils einen Streifen Creme auf die Biskuit-Bananen spritzen.Die Bananen schälen, längs halbieren und eventuell zuschneiden.Die Bananenhälften auf die Buttercreme legen und ca. 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.In der Zwischenzeit Kuvertüre-Chips Zartbitter schmelzen und auf 30 - 32 °C temperieren.Die gefrorenen Bananen mit der Oberseite nach unten in die flüssige Kuvertüre tauchen, etwas abtropfen lassen und auf ein Abtropfgitter setzen.Die überzogenen Bananen mit flüssiger, temperierter weißer Kuvertüre dekorieren und auskühlen lassen.Die fertigen Bananen-Desserts vorsichtig vom Abtropfgitter abschneiden und servieren.Tipp:Die geschälten Bananen mit etwas Zitronensaft bestreichen, dann werden sie nicht braun.Da die Biskuit-Bananen weich sind, werden diese leicht angefroren (Punkt 9.)um das Abtauchen in die Kuvertüre zu erleichtern.
Rezept
Biskuitrolle Erdbeere
Biskuitrolle ErdbeereRezept ergibt eine Roulade Zutaten Teig: 125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (2 Eier Gr. M)25 g kaltes WasserZutaten Füllung: 75 g Erdbeer-Sahnestand90 g Wasser 25°C 375 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem:20 g Erdbeer-Fruchtpaste 15 g gemahlene Pistazien 140 g Sahne20 g Sahnestabil So wird´s gemacht: Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuit-Mix für Biskuitrollen nach Anleitung herstellen und gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Bei 230° C ca. 5-8 Minuten goldbraun backen.Den Rouladenboden nach dem Backen sofort vom Backpapier abziehen und auskühlen lassen.Erdbeer-Sahnestand nach Anleitung herstellen und gleichmäßig auf die Roulade streichen. Die Roulade von der schmaleren Seite vorsichtig aufrollen und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Die Erdbeer-Fruchtpaste in einen Beschriftungsbeutel füllen und über die Roulade filieren.140 g Sahne mit Sahnestabil aufschlagen und in einen Einmalspritzbeutel mit Ø 14er Lochtülle einfüllen.Die Roulade in ca. 2 cm breite Stücke einteilen und je Stück drei Sahnetupfen aufspritzen. Zuletzt mit gemahlenen Pistazien bestreuen.
Rezept
Zitronen-Osterroulade
Zitronen-Osterroulade Rezept ergibt 1 Roulade Zutaten Biskuit:125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (2 Eier Gr. M)25 g WasserZutaten Sahnefüllung:75 g Zitronen-Sahnestand 90 g Wasser 375 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Garnitur:50 g Schmelzschokolade apfelgrün Schoko-Aufleger Hasen springend 100 g geschlagene Sahne So wird´s gemacht: Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuit-Mix für Biskuitrollen nach Anleitung herstellen, die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und 5-10 Minuten, je nach Stärke, backen.Die fertige Roulade sofort vom Backblech abziehen und auskühlen lassen.Zitronen-Sahne nach Anleitung herstellen, auf den erkalteten Rouladenboden streichen, von der langen Seite her aufrollen und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Schmelzschokolade in der Mikrowelle schmelzen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und im Zickzack über die Roulade spritzen.Die Roulade in 2 cm breite Stücke einteilen. Sahne in einen Spritzbeutel mit einer Ø 6er-Lochtülle füllen und auf jedes Stück einen größeren und einen kleineren Tupfen spritzen.Die Schoko-Aufleger jeweils auf den größeren Sahnetupfen platzieren und nach Belieben kleine Schoko- oder Zuckerperlen auf die kleinen Sahnetupfen legen.
Rezept
Mango-Törtchen
Mango-TörtchenRezept ergibt ca. 8 StückZutaten Biskuitteig: 125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 25 g Wasser2 Eier (Gr. M)Zutaten Sahnestand: 150 g Mango-Sahnestand750 g Sahne180 g Wasser (ca. 25°C)Außerdem: 400 g Schoko-Kuchenglasur -Plättchen-150 g Fruchtgel neutral8 g Mango-FruchtpasteDessertringe aus EdelstahlSo wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuit-Mix für Biskuitrollen nach Anleitung herstellen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 5 Minuten backen.Vorsichtig vom Papier lösen und anschließend komplett auskühlen lassen.Dessertringe mit Backtrennspray fetten und Kreise aus dem Biskuitboden ausstechen.Sahnestand nach Anleitung herstellen, in einen Spritzbeutel füllen und gleichmäßig in die Blüten spritzen.Tipp: Gefüllte Formen leicht auf den Tisch klopfen, damit die Luftbläschen entweichen können.Mit einer Winkelpalette die überschüssige Sahne vorsichtig abziehen und für mindestens 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.Neutrales Fruchtgel mit Mango-Fruchtpaste vermischen, Masse auf die gefrorenen Blumen geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Blumen leicht antauen lassen, aus der Form drücken und auf ein mit Zucker bestreutes Blech stellen.Kuchenglasur-Plättchen in einem Wasserbad schmelzen, die noch gefrorenen Blumen-Törtchen bis zur Hälfte in die flüssige Schokolade tauchen und auf ein unterlegtes Gitter setzen.Die Schokolade fest werden lassen und die Blüten-Törtchen vorsichtig vom Gitter lösen.
Rezept
Fruchtiger Obst-Sahne-Becher
Fruchtiger Obst-Sahne-BecherRezept ergibt einen Obst-Sahne-BecherZutaten Biskuit125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (ca. 2 Eier, Gr. M)25 g Wasser kaltZutaten Sahnestand38 g Sahnestand neutral45 g Wasser (ca. 25°C) 190 g geschlagene Sahne Außerdem100 g Rote Beeren20 g Sahnestabilfrisches ObstSo wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuit nach Anleitung herstellen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 6 Minuten backen.Den noch warmen Biskuit vorsichtig vom Backpapier lösen und mit einem 16 cm Tortenring ausstechen.Den ausgestochenen Biskuit kegelförmig ineinander drehen und mit der Spitze nach unten in ein schönes Dessertglas oder Becher stellen.Rote Beeren mit einem Mixer pürieren, mit Sahnestabil verrühren, in einen Beschriftungsbeutel füllen und in den gedrehten Biskuit spritzen.Sahnestand nach Anleitung herstellen, Sahne aufschlagen und unterheben.In einen Einmalspritzbeutel füllen und ebenfalls in die Roulade spritzen.Nach Wunsch mit frischem Obst ausdekorieren.
Rezept
Schokoladiger-Sahne-Becher
Schokoladiger-Sahne-BecherRezept ergibt ca. 4 StückZutaten Biskuit250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g (4 Eier Gr. M)50 g kaltes WasserZutaten Sahnestand150 g Sahnestand Vanille190 g Wasser750 g geschlagene SahneAußerdem300 g Pralinenfüllung Mandel-Nugat hellSchoko Crispies MixSchokoriegel oder KekseSo wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuit nach Anleitung herstellen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 6 Minuten backen.Die noch warme Roulade vorsichtig vom Backpapier lösen und mit einem 16 cm Tortenring ausstechen.Den ausgestochenen Biskuit kegelförmig ineinander drehen und mit der Spitze nach unten in ein schönes Dessertglas oder Becher stellen.Pralinenfüllung in der Mikrowelle erwärmen, in einen Einmalspritzbeutel füllen und großzügig in die gedrehte Roulade spritzen. Einen kleinen Rest übrig lassen.Sahnestand nach Anleitung herstellen, in einen weiteren Spritzbeutel füllen und ebenfalls in die Roulade spritzen.Den Rest der Pralinenfüllung über die Sahne filieren.Nach Wunsch mit Schokoriegeln, Keksen und Schoko Crispies ausdekorieren.
Rezept
Biskuitrolle Zitrone
Biskuitrolle ZitroneRezept für eine RouladeZutaten Biskuit125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 2 Eier (2 Eier Gr. M)25 g WasserZutaten Sahnestand75 g Zitronen-Sahnestand90 g Wasser375 g geschlagene Sahne Außerdem 1 ZitroneMinzblätterSo wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuit nach Anleitung herstellen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 5 Minuten backen.Anschließend komplett auskühlen lassen und das Backpapier abziehen.Sahnestand mit Wasser anrühren, Sahne aufschlagen und davon nur 250 g unter die Mischung heben. Die restliche Sahne beiseite stellen.Zitronensahne auf dem Biskuit verteilen und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Biskuit zu einer Roulade aufrollen und mindestens eine Stunde kühl stellen.Danach die zur Seite gestellte Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 10er-Sterntülle füllen und in regelmäßigen Abständen eine Rosette aufspritzen.Jedes Stück sollte ca. 3 cm breit sein.Zitrone in Scheiben schneiden und diese wiederum vierteln.Je nach Wunsch auf jede Rosette ein Zitronenstück sowie ein Minzblättchen legen.
Rezept
Joghurt-Schnitte in Dreieck Schnittenform
Joghurt-Schnitte in Dreieck Schnittenform Rezept ergibt eine Dreieckschnitte ca. 35 cmZutaten Rouladenboden: 250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück Gr. M) 50 g Wasser kaltZutaten Füllung: 250 g Joghurt-Sahnestand 500 g kaltes Wasser 500 g geschlagene Sahne 125 g Himbeeren 150 g Blaubeeren 250 g ErdbeerenZutaten Dekoration: 50 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter Beeren nach Wahl, z.B. Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren frische kleine Blüten nach WahlAußerdem: Dreieck Schnittenform 35 cmSo wird´s gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rouladenboden nach Anleitung aufschlagen.Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Rouladenboden je nach Stärke ca. 5 bis 10 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze backen.Danach sofort vom Backblech abziehen und auskühlen lassen.Dreieck Schnittenform mit Formenspray einsprühen und mit Frischhaltefolie auslegen.Anschließend aus dem Rouladenboden ein ca. 8 x 35 cm und ein ca. 14 x 35 cm großes Stück abschneiden.Joghurt-Sahne nach Anleitung herstellen und die untere Spitze der Form damit befüllen.Die gewaschenen Himbeeren und Blaubeeren unter die Joghurt-Sahne heben und die Dreieckform damit bis zur Hälfte füllen. Den 8 cm breiten Boden einlegen und den Rand der Form mit halbierten Erdbeeren belegen, dabei die Schnittfläche nach außen legen.Mit der restlichen Sahne bedecken und den zweiten Boden auflegen.Dreieckform mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Dann die Joghurt-Schnitte aus der Form stürzen und die Folie abziehen.Kuvertüre-Chips temperieren und vorsichtig über die Spitze des Dreiecks laufen lassen.Joghurt-Schnitte nach Belieben mit Beeren und frischen Blüten ausdekorieren.
Rezept
Trauben-Tiramisu
Trauben-TiramisuRezept für 2 Tiramisu (10 x 14 cm)Zutaten Biskuit250 g Hobby-Roll200 g Eier (ca. 4 Eier Gr. M)50 g WasserZutaten Sahnecreme75 g Tiramisu-Sahnestand375 g Sahne90 g Wasser (25°C)Außerdem15 g Kakao20 g SaftbinderHelle und dunkle TraubenKakao zum BesiebenSo wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuit nach Anleitung herstellen und 15 g Kakao unterrühren.Mit einer Winkelpalette auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 8 Minuten backen.Nach dem Auskühlen Biskuit vorsichtig vom Backpapier lösen und in 6 Stücke (jeweils 10 x 14 cm) schneiden.3 Stücke werden jeweils für ein Tiramisu gebraucht.Sahnecreme nach Anleitung herstellen und in einen Einmalspritzbeutel mit 8mm-Lochtülle füllen.Ein Biskuit-Rechteck mit 1/3 der Tiramisu-Sahnecreme bespritzen, mit Saftbinder besieben und mit halbierten Trauben belegen.Das zweite Biskuit-Rechteck darauf legen und den vorherigen Schritt wiederholen.Das dritte Biskuit-Rechteck darauf legen, nochmals mit Tiramisu-Sahnecreme bespritzen, mit Saftbinder besieben und mit halbierten Trauben belegen.Zum Abschluss das Tiramisu mit Kakao besieben.Den gesamten Vorgang wiederholen, damit man zwei Tiramisu-Schnitten hat. 
Rezept
Bratapfel-Dessert
Bratapfel Dessert Zutaten Roulade:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier50 g Wasser kaltZutaten Füllung:100 g Bratapfel Sahnestand125 g Wasser500 g geschlagene Sahne2 ÄpfelZutaten Karamell Sauce:150 g Sahne150 g Callebaut Kuvertüre-Chips Karamell30 g Butter75 g kalte ButterDekoration:70 g Florentiner Mix50 g gehackte Mandeln1 ApfelSo wird´s gemacht: 1. Backofen auf 230° C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2. Für den Biskuit die Zutaten zusammen 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. 3. Je nach Stärke in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 5-10 Minuten backen. 4. Die fertige Roulade sofort vom Backblech abziehen und auskühlen lassen. Anschließend grob zerbröseln.5. Für die Füllung die Äpfel schälen, würfeln und im eigenen Saft weich dünsten und auskühlen lassen. 6. Den Bratapfel-Sahnestand mit dem Wasser anrühren und die geschlagene Sahne unterheben. 7. Die Bratapfel-Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 8er Lochtülle füllen.8. Für die Karamellsauce die Sahne, Kuvertüre-Chips und Butter auf 40° C erwärmen, danach die kalte Sahne zugeben und unterrühren.9. Das Dessert in die Weckgläser schichten. Biskuit, Äpfel, Sahne, Soße. Alles wiederholen und mit  Soße enden.10. Für zwei Stunden kalt stellen.11. Für die Dekoration, gehackte Mandeln mit 50 g Florentiner Mix mischen und in die Riegel Backform für 12 Mini-Kuchen 8 x 3 cm Silikon verteilen. 12. Bei 200°C Ober/Unterhitze ca. 8-10 Minuten knusprig backen. Anschließend aus den Formen lösen.13. Den Apfel halbieren, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. 14. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und 20 g Florentiner Mix auf die Apfelscheiben streuen. 15. Bei 200°C 5 Minuten backen und auskühlen lassen.16. Die Dessert mit den Krokant Riegeln und einer Apfelscheibe garnieren und servieren.Tipp:Falls keine Riegel Backform vorhanden ist, einfach auf ein mit Backpapier belegtes Backblech längliche Streifen streuen und wie oben beschrieben backen.
Rezept
Biskuitrolle Glühwein
Biskuitrolle GlühweinZutaten für eine Roulade ca. 30 cm lang Zutaten Biskuitteig125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (ca. 2 Eier, Gr. M)25 g WasserZutaten Sahnestand75 g Orangen-Sahnestand375 g ungeschlagene Sahne, ungesüßtAußerdem90 g Glühwein60 g Spekulatius-KekseKakao, zum Bestreuen1 Orange12 Anis-SterneSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuitteig nach Anleitung herstellen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 9 Minuten backen.Sahnestand nach Anleitung herstellen, 90 g Glühwein unterrühren und auf den Biskuitboden streichen.Biskuit einrollen und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Die Rolle mit Kakao und den geraspelten Spekulatius-Keksen bestreuen.Orange in dünne Scheiben schneiden, diese halbieren, ineinander drehen und auf der Rolle platzieren.Vor jede Orange einen Anis-Stern setzen.
Rezept
Zitronen-Rouladen mit Schoko-Überzug
Zitronen-Rouladen mit Schoko-ÜberzugRezept ergibt ca. 12 StückZutaten Biskuitteig:125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g WasserZutaten Füllung:75 g Zitronen-Sahnestand375 g Sahne90 g WasserAußerdem:350 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter150 g Sahne20 g Süßer SchneeSchokoauflegerSo wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuitteig nach Anleitung herstellen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Teig ca. 5 - 6 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze backen, vollständig auskühlen lassen und vorsichtig vom Backpapier abziehen.Zitronen-Sahne nach Anleitung herstellen und mit einer Winkelpalette gleichmäßig auf den Biskuitboden streichen.Biskuit von der lange Seite her vorsichtig aufrollen und die Roulade ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Anschließend die Roulade in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein Abtropfgitter legen.300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter in der Mikrowelle oder einem Wasserbad schmelzen, weitere 50 g hinzugeben und durch Rühren auf ca. 31°C runterkühlen.Die temperierte Kuvertüre auf die Rouladen-Scheiben gießen, anziehen lassen und mit Süßem Schnee bestäuben.Sahne aufschlagen, in einen Spitzbeutel mit 8mm-Lochtülle füllen und Tupfen auf die Rouladen-Stücke spritzen.Die Zitronen-Rouladen mit Schoko-Überzug nach Belieben mit Schokoauflegern dekorieren.
Rezept
Rote Stracciatellarolle
Rote StracciatellarolleRezept für eine RolleZutaten Biskuitteig250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (ca. 4 Eier, Gr. M)50 g WasserZutaten Stracciatella-Sahnestand75 g Stracciatella-Sahnestand95 g Wasser (25°C)375 g SahneAußerdem300 g Sahne40 g Sahnestabil80 g Schokolöckchen5 g Lebensmittelfarbe Colorgel rot So wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuitteig nach Anleitung herstellen und 5 g Colorgel rot unterrühren.Die Masse auf ein Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 5-6 Minuten backen.Nach dem Backen direkt vom Backpapier abziehen, auf ein sauberes Backpapier legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit Stracciatella-Sahnestand nach Anleitung herstellen, auf die Biskuitrolle streichen und von der langen Seite her aufrollen.Rolle ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.300 g Sahne mit Sahnestabil aufschlagen, um die Rolle herum aufstreichen und mit 80 g Schokolöckchen bestreuen.
Rezept
Biskuitrolle Klavier
Biskuitrolle Klavier Rezept ergibt eine Roulade Zutaten Teig: 125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (2 Stück Gr. M) 25 g WasserZutaten Füllung: 75 g Beethoven-Sahnestand90 g Wasser 375 g SahneZutaten Dekor: 60 g Buttercremepulver 90 g Wasser (20°C) 80 g weiche Butter350 g Fondant schwarz100 g Fondant POP weißCMC-Pulver essbarer Kleber So wird´s gemacht: 1. Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2. Biskuit-Mix für Biskuitrollen nach Anleitung herstellen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen. 3. Bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten backen. 4. Den Teig vorsichtig vom Backpapier abziehen. Sahnestand nach Anleitung herstellen und den Rollenboden damit bestreichen. 5. Den Teig von der längeren Seite her aufrollen und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 6. Buttercreme nach Anleitung herstellen. 7. Die gekühlte Rolle mit der Buttercreme dünn einstreichen. 8. Schwarzen Fondant durchkneten, auf 2 mm ausrollen und die Rolle damit eindecken. 9. Weißen Fondant auf 1,5 mm ausrollen, Klaviertasten aufzeichnen und ausschneiden. 10. Die Tasten mit Lebensmittelkleber auf der schwarzen Rolle befestigen. 
Rezept
Mini-Eisbomben mit Amarenakirsch
Mini-Eisbomben mit Amarenakirsch Rezept ergibt 10 Mini-EisbombenZutaten Teig:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier50 g Wasser kaltZutaten Eis:100 g Vanilleeis Pulver ohne Eismaschine150 g Milch kalt150 g Sahne kalt80 g Amarenakirsch-FruchtpasteAußerdem:500 g Callebaut Kuvertüre Chips weiß30 g Amarenakirsch-FruchtpasteSo wird´s gemacht: Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Biskuitteig nach Anleitung herstellen und gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Je nach Stärke 5 - 10 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze backen. Die Biskuitplatte sofort vom Backblech ziehen, auskühlen lassen und 20 Kreise mit etwa 6 - 6,5 cm Ø ausstechen.Vanilleeis Pulver und Milch und Sahne 3 Minuten schaumig aufschlagen, 60 g Amarenakirsch-Fruchtpaste einstrudeln und die Masse in einen Spritzbeutel geben.10 Rouladenböden in die Mini-Törtchen-Formen legen und etwa die Hälfte der Eismasse aufspritzen.In jedes Törtchen einen weiteren Boden einlegen und die restliche Eismasse darauf verteilen.20 g Amarenakirsch-Fruchtpaste in einen Beschriftungsbeutel geben und als Spitze auf die Eismasse spritzen.Die Törtchen etwa 2 Stunden einfrieren, dann aus den Formen heben und nochmals 2 Stunden einfrieren.Kuvertüre-Chips in einem hohen Gefäß temperieren und 30 g Amarenakirsch-Fruchtpaste in einen Beschriftungsbeutel geben.Die Törtchen nacheinander aus dem Gefrierschrank nehmen, in die Kuvertüre tauchen und mit Amarenakirsch-Fruchtpaste filieren.Mini-Eisbomben wieder einfrieren und eiskalt servieren.    Mit unserem Rezept für köstliche Mini-Eisbomben gelingt Ihnen ein raffiniertes Dessert im Handumdrehen. Das Beste an diesem Rezept ist, dass Sie keine Eismaschine dafür benötigen. Sie verwenden ganz einfach unser spezielles Eispulver und rühren dieses mit kalter Milch an. Weitere Eissorten mit denen Sie ein Eis ohne Eismaschine herstellen können, finden Sie in unserer Kategorie "Eispulver ohne Eismaschine" Das Grundrezept lässt sich nach Belieben auch mit anderen Geschmacksrichtungen zubereiten. Bei unseren Pasten & Aromen finden Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Varianten, mit denen Sie die Mini-Eisbomben verfeinern können. Z. B. können Sie statt der Amarenakirsch-Fruchtpaste für einen fruchtig-säuerlichen Geschmack auch unsere Limetten-Fruchtpaste verwenden. Fruchtig wird es auch mit der Himbeer-Fruchtpaste. Für einen extra Crunch fügen Sie gefriergetrocknete Himbeeren hinzu.Viele weitere Eis- und Dessertrezepte finden Sie in unserer Rezeptdatenbank unter "Dessert" und "Eis selber machen".
Rezept
Erdbeer Charlotte
Erdbeer Charlotte Rezept ergibt eine Torte Ø 27 cmZutaten Rouladenmasse:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück Gr. M)50 g Wasser Zutaten Buttercreme:250 g Buttercremepulver375 g Wasser (20°C)325 g weiche ButterZutaten Vanille-Sahne:150 g Vanille-Sahnestand190 g Wasser (25°C)750 g SahneAußerdem:100 g Erdbeer-Fruchtpaste5 g Lebensmittelfarbe Colorgel rot250 g Fruchtgel NeutralSo wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rouladenmasse nach Anleitung herstellen.100 g Erdbeere-Fruchtpaste und 5 g rote Lebensmittelfarbe vorsichtig unterheben.Die Masse auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche aufteilen und glattstreichen.Bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten backen.Die Rouladenplatten nach dem Backen sofort vom Backpapier ablösen und kurz auskühlen lassen.Die Buttercreme nach Anleitung herstellen, auf die zwei Rouladenböden aufteilen, glatt streichen und zu Rouladen aufrollen.Die Rollen ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.Danach die Kuppelform mit Frischhaltefolie auslegen.Die Rouladen in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und die Kuppelform damit auslegen.Die Vanille-Sahne nach Anleitung herstellen.In die Form füllen und nochmal 2 Std. in den Kühlschrank stellen.Danach die Charlotte vorsichtig stürzen, die Folie abziehen und mit Fruchtgel bestreichen.
Rezept
Biskuitrolle Regenbogen
Biskuitrolle RegenbogenRezept ergibt eine buntgestreifte Regenbogenrolle ca. 35 cmZutaten für den Teig:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück, Gr. M)50 g Wasser (20°C)5 x je 3 g Lebensmittelfarbe nach WahlZutaten für die Ricotta-Limette-Sahne:75 g Zitronen-Sahnestand75 g Wasser (20°C)375 g Sahne4 g Lebensmittelfarbe nach WahlZutaten für die Dekoration:150 g Fruchtgel Neutral150 g SahneZuckerperlen nach WahlSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Rouladenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und gleichmäßig auf 5 Schüsseln aufteilen.Die einzelnen Teige jeweils mit 3 g Lebensmittelfarbe einfärben.Die gefärbten Teige in jeweils einen Spritzbeutel geben und die Spitzen der Beutel abschneiden.Ein Backblech mit Backpapier belegen und mit den Rouladenteigen schräge Streifen in wechselnden Farben aufspritzen.Das Blech in den Ofen schieben und die Roulade bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten saftig backen.Danach aus dem Ofen nehmen, den Rouladenboden vom Blech auf ein Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Zitronen-Sahne-Füllung unter Zugabe von 4 g Lebensmittelfarbe nach Wahl nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Die gefärbte Sahne auf den Rouladenboden geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Dann den Rouladenboden von unten nach oben eng zusammenrollen und die Enden der Roulade sauber abschneiden, damit ein schöner Anschnitt entsteht.Die Roulade auf eine Kuchenplatte rollen und zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.Danach die Rolle mit 150 g Fruchtgel Neutral bepinseln und einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle bestücken.150 g Sahne aufschlagen, in den Spritzbeutel geben und oben auf die Roulade Rosetten spritzen.Zum Abschluss die Regenbogenrolle nach Belieben mit bunten Streuseln dekorieren.
Rezept
Schokorolle mit Struktur
Schokorolle mit StrukturRezept ergibt eine sahnige Schokorolle mit Struktur ca. 25 cmZutaten für den Biskuitteig:125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g WasserZutaten für die Schokohülle:80 g Callebaut Kuvertüre-Chips weißZutaten für die weiße Schokoladensahne:75 g Sahnestand weiße Schokolade90 g Wasser375 g SahneZutaten für die Dekoration: frische Beeren nach WahlAußerdem: Silikonform, Silikomart Diamond BucheSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Biskuitteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einer Winkelpalette auf das Backblech streichen.Danach das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und den Biskuit bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 6 Minuten backen.Nach der Backzeit den Biskuitboden aus dem Ofen holen, mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die weißen Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und temperieren.Als Nächstes die Silikonform zusammensetzen und die Struktur der Silikonform mit der Kuvertüre auspinseln, die restliche Kuvertüre in die Form geben und die Form ca. 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen.Währenddessen aus dem Biskuitboden mit einem ca. 8 cm großen Kreisausstecher Kreise ausstechen.Anschließend die weiße Schokoladensahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und die Hälfte davon auf die Kuvertüre in der Form füllen.Dann die Biskuitkreise hochkant, alle eng aneinander stehend, in die Sahne drücken und die restliche Sahne darüber geben.Nun die Schokorolle ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.Nach der Kühlzeit die weiße Schokorolle vorsichtig aus der Form stürzen und nach Belieben mit frischen Beeren dekorieren.
Rezept
Schokorolle dreierlei
Schokorolle dreierleiRezept ergibt eine mit karamellfarbener Kuvertüre umhüllte SchokorolleZutaten für den Biskuitteig:125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g Wasser15 g KakaoZutaten für die weiße Schokosahne:75 g Sahnestand weiße Schokolade90 g Wasser375 g SahneZutaten für die Dekoration:150 g Callebaut Kuvertüre-Chips Gold, KaramellSchoko-Löckchen weiße Schokoladefrische Früchte nach WahlSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Biskuitteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einer Winkelpalette auf das Backblech streichen.Danach das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Biskuitmasse bei 210°C Ober-/Unterhitze ca. 6 Minuten backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen holen und den Biskuit auf ein Kuchengitter ziehen.Nun die Schokosahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und auf den Schokobiskuit streichen.Jetzt die Roulade aufrollen und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Anschließend die Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und temperieren.Dann die Biskuitrolle damit einpinseln, weiße Schokolöckchen aufstreuen und nach Belieben mit frischen Früchten dekorieren.
Rezept
Capri-Eis Roulade
Capri-Eis RouladeRezept ergibt 1 Eis RouladeZubereitungszeit: ca. 90 Minuten; Gefrierzeit 24 StundenZutaten für den Teig:125 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen2 Eier25 g kaltes WasserZutaten für die Eisfüllung:50 g Hobbybäcker-Eispulver Mandarine200 g Zucker900 g WasserAußerdem:Silikonform, Silikomart Diamond BucheEismaschine One UNOLD100 g Callebaut Callets - OrangeSo wird’s gemacht:Biskuitteig nach Anleitung auf der Packung herstellen und bei 230 °C Ober/- Unterhitze für ca. 5 Minuten backen.Auskühlen lassen und Biskuit auf 8x26 cm zurechtschneiden.In die Silikonform, die dazugehörige Silikonmatte mit der Diamantstruktur einlegen und den Deckel aufsetzten.Eispulver Mandarine, Zucker und Wasser vermengen und für 60 Minuten in die Eismaschine geben.Callebaut Orange im Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen, in die Silikonform geben, gleichmäßig verstreichen und leicht anziehen lassen. Anschließend die Form in die Gefriertruhe geben, solange das Eis noch nicht fertig ist.Sobald das Eis fertig ist gleichmäßig in der Silikonform verteilen. Mit einem Teigschaber das Eis oben glatt streichen und den ausgeschnittenen Biskuit auflegen. Alles über Nacht einfrieren.Am nächsten Tag das Eis vorsichtig aus der Form drücken. Alternativ etwas warmes Wasser über die Form laufen lassen (aber Achtung, nicht auf den Biskuit) und dann aus der Form stürzen.
Rezept
Regenbogen-Törtchen
Regenbogen-TörtchenRezept ergibt 5 bunte Regenbogen-Törtchen mit leckerer Vanille Icing FüllungZutaten für den Biskuitteig:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (ca. 4 Stück, Gr. M)50 g WasserLebensmittelfarben Eat a Rainbow nach WahlZutaten für die Füllung:200 g Icing - Vanille250 g Sahne175 g kaltes WasserZutaten für die Dekoration:Lustiges Konfetti aus ZuckerAußerdem:Streichring für Biskuit-Omelettes, Ø 12 cmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Biskuitteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Währenddessen in 6 Schälchen beliebige Eat a Rainbow Farben mit jeweils etwa 1 TL Wasser anrühren.Nun die Biskuitmasse gleichmäßig auf die 6 Schälchen verteilen und die aufgelöste Farbe vorsichtig unterheben.Jetzt mithilfe des Streichrings pro Farbe 5 kleine Böden auf ein Backpapier aufstreichen, in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 210°C Ober-/Unterhitze ca. 4 Minuten backen. Achtung die kleinen Böden verbrennen sehr schnell.Nach der Backzeit die Böden aus dem Ofen holen, sofort vom heißen Blech runter ziehen, mit etwas Zucker bestreuen, auf ein frisches Backpapier stürzen, etwas abkühlen lassen und dann vom Papier lösen.So nach und nach von allen 6 Farben jeweils 5 Böden backen.Danach die Vanille Icing Füllung nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Anschließend die Törtchen zusammensetzen. Hierfür für jedes Törtchen von jeder Farbe einen Boden verwenden, mit einer Winkelpalette das Vanille Icing aufstreichen und die Böden aufeinander stapeln.Zum Abschluss die Oberflächen der Törtchen ebenfalls mit Vanille Icing bestreichen und das Zucker-Konfetti aufstreuen.
Rezept
Eiskristall-Roulade
Eiskristall-RouladeRezept ergibt eine fantasievolle Roulade mit Schneeflocken, perfekt für alle Fans der Eiskönigin, ca. 25 cm Zutaten für den Rouladenteig: 130 g Hobbybäcker Biskuit-Mix für Biskuitrollen100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g WasserZutaten für die Füllung: 75 g Vanille-Sahnestand95 g Wasser375 g SahneZutaten für die Dekoration: 50 g Callebaut Kuvertüre-Chips weißLebensmittelfarbe blauLebensmittelfarbe Spray, metallic silberAußerdem:Silikonform, Silikomart Frozen BucheSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Rouladenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einer Winkelpalette gleichmäßig auf die Breite der Bucheform auf das Backblech streichen.Jetzt das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Biskuitboden bei 230°C Ober-/Unterhitze 5 - 10 Minuten backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen holen, den Rouladenboden sofort vom Backblech auf ein Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die weißen Kuvertüre-Chips temperieren, mit etwas blauer Lebensmittelfarbe einfärben, auf die Frozen-Matte streichen und mit einer Teigscharre sauber abziehen.Sofort mit dem silberfarbenen Spray einsprühen und die Matte mit der noch nicht fest gewordenen Kuvertüre in die Form legen.Nun die kalte Roulade so schneiden, dass ein Teil in die Mitte der Form passt und ein Teil als Boden verwendet werden kann.Als Nächstes den Vanille-Sahnestand nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und die Hälfte der Vanille-Sahne in die Form geben.Dann den zurechtgeschnittenen Boden einlegen, die restliche Vanille-Sahne einfüllen, den zweiten Rouladenboden auflegen und sauber abstreichen.Jetzt die fertig gefüllte Form über Nacht einfrieren.Am nächsten Tag die Eiskristall-Roulade vorsichtig aus der Form lösen und die Silikonmatte abziehen.Zum Abschluss nach Belieben nochmals etwas Silberspray aufsprühen, auftauen lassen und genießen.
Rezept
Vanille Marzipan Cremeschnittchen
Vanille Marzipan CremeschnittchenRezept ergibt 12 luftig-leckere Vanille Marzipan CremeschnittchenZutaten für die Biskuitmasse:  125 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen100 g Eier (ca. 2 Stück, Gr. M)25 g WasserZutaten für die Vanille-Marzipan-Creme:500 g QimiQ Sahne Basis Vanille100 g Marzipanrohmasse80 g Zucker250 g geschlagene SahneZutaten für die Garnitur: Süßer Schnee100 g MarzipanrohmasseFeenstaub goldPuderfarbe essbar, rubinAußerdem: Schnittenblech 30 x 20 cmSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann die Biskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, auf das Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten backen.Nach der Backzeit den Biskuitboden aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die QimiQ Sahne Basis Vanille in eine Rührschüssel geben, die Marzipanrohmasse und den Zucker dazu geben, gut miteinander verrühren und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.Als Nächstes das Backpapier vom Biskuitboden abziehen, den Boden halbieren und einen Teil in ein Schnittenblech 30 x 20 cm legen.Jetzt die Vanille-Marzipan-Creme darauf geben, mit einer Winkelpalette glatt streichen, die andere Biskuithälfte auflegen und die Schnitte ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.Anschließend die Vanille-Marzipan-Schnitte in 12 längliche Schnittchen schneiden, mit Süßem Schnee besieben und mit Feenstaub besprühen.Zum Abschluss aus der Marzipanrohmasse kleine Kügelchen formen und diese mit Feenstaub besprühen und mit Puderfarbe bepinseln und dekorativ auf die Schnittchen legen.
Rezept
Kommunionstorte Sahneroulade
Kommunionstorte SahnerouladeRezept ergibt eine mit Zitronensahne gefüllte RouladeZutaten für den Rouladenteig: 125 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g WasserZutaten für die Sahne-Füllung:75 g Zitronen-Sahnestand90 g Wasser (ca. 25°C)375 g SahneZutaten für die Dekoration: 200 g geschlagene SahneZitronenecken nach WahlMacarons nach WahlFischkekse nach WahlSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Dann die Rouladenmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einer Winkelpalette auf das Backblech streichen.Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Masse bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 6 Minuten backen.Nach der Backzeit den Rouladenboden aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Zitronensahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Danach den Rouladenboden vorsichtig vom Backpapier abziehen, mit der Sahne bestreichen und von der langen Seite her aufrollen.Nun die Roulade ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Zum Abschluss die Roulade mit ca. 200 g geschlagener Sahne einstreichen und nach Belieben mit Zitronenecken, Macarons, Fischkeksen o.ä. dekorieren
Rezept
Kommunions-Törtchen
Kommunions-TörtchenRezept ergibt 6 Törtchen mit Heidelbeer-Sahne Ø 7,5 cmZutaten für den Rouladenteig: 125 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g WasserZutaten für die Heidelbeer-Sahne:75 g Neutral-Sahnestand90 g Wasser375 g Sahne40 g Heidelbeer-FruchtpasteZutaten für die Dekoration: 80 g Fruchtgel Neutral15 g Heidelbeer-FruchtpasteAußerdem:Dessertringe aus Edelstahl, Ø 7,5 cmAusstecher Fisch 47 x 33 mmSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Dann die Rouladenmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einer Winkelpalette auf das Backblech streichen.Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Masse bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 6 Minuten backen.Nach der Backzeit den Rouladenboden aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.Danach den Rouladenboden vorsichtig vom Backpapier abziehen, mit den Dessertringen 12 Kreise ausstechen und aus 6 Kreisen mit dem Fisch-Ausstecher Fische ausstechen.Als Nächstes ein Bachblech mit Backpapier belegen, 6 Dessertringe daraufstellen, die ganzen Kreise in die Ringe legen.Dann die Heidelbeer-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten, in die 6 Dessertringe geben und die Rouladenkreise mit den ausgestochenen Fischen auf die Sahne legen.Nun die Dessertringe ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Nach der Kühlzeit die Törtchen vorsichtig aus den Ringen lösen.Zum Abschluss 80 g Fruchtgel mit 15g Heidelbeer-Fruchtpaste vermischen und in die Fisch-Vertiefungen füllen.
Rezept
Erdbeer-Charlottendessert
Erdbeer-CharlottendessertRezept ergibt ca. 6 Gläser mit fruchtigem DessertZutaten für den Biskuitteig:125 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g WasserZutaten für die Joghurt-Sahne:250 g Joghurt-Sahnestand500 g Wasser500 g SahneZutaten für die Rouladenfüllung:150 g Erdbeer-MarmeladeZutaten für die Dekoration:Schoko-Löckchen Zartbitterfrische Erdbeeren nach WahlSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Biskuitteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, auf das Backblech geben und mit einer Winkelpalette glattstreichen.Danach das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Biskuit bei ca. 210°C Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen holen, den Biskuitboden auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen.Anschließend das Backpapier abziehen, ca. 150 g Erdbeer-Marmelade aufstreichen und den Biskuitboden von der langen Seite her aufrollen.Jetzt die Erdbeerrolle in den Kühlschrank stellen.Als Nächstes die Joghurt-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und schöne Weingläser zu einem Viertel mit der Joghurt-Sahne füllen.Dann die Erdbeerrolle aus dem Kühlschrank nehmen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.Nun die Scheiben am Rand der Gläser auf die Sahne stellen und die Gläser mit der restlichen Joghurtsahne auffüllen.Zum Abschluss die Gläser nach Belieben mit frischen Erdbeeren und den Schoko-Löckchen dekorieren.
Rezept
Mini-Zitronentörtchen
Mini-ZitronentörtchenRezept ergibt 6 sommerliche ZitronentörtchenZutaten für den Biskuit:250 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (ca. 4 Stück, Gr. M)50 g kaltes WasserZutaten für die Füllung:75 g Hobbybäcker Zitronen-Sahnestand90 g Wasser375 g geschlagene SahneZutaten für die Garnitur:Gemischtes Obst nach Wahl, z.B. Erdbeeren, Heidelbeeren, Trauben, Mango... Minzblätter80 g Hobbybäcker Fruchtguss Neutral200 g WasserAußerdem:Dessertringe aus Kunststoff, 6er SetSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann die Biskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einer Winkelpalette gleichmäßig auf das Backblech streichen.Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Biskuitboden bei 230°C Ober-/Unterhitze 5 - 10 Minuten backen, je nach Stärke.Nach der Backzeit den Biskuit aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen.Anschließend mit einem Dessertring 12 Kreise ausstechen und in alle 6 Dessertringe jeweils einen Boden legen.Als Nächstes die Zitronen-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen Spritzbeutel füllen.Nun die Hälfte der Zitronen-Sahne auf die Böden in den Ringen aufspritzen und jeweils einen zweiten Biskuit auflegen.Dann die restliche Sahne aufspritzen und die Törtchen 3 Stunden kalt stellen.Danach die Ringe von den Törtchen abziehen und diese nach Belieben mit dem gemischten Obst belegen.Anschließend den Fruchtguss nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einem Pinsel auf das Obst auftragen.Die Mini-Zitronentörtchen dann bis zum Servieren kalt stellen.
Rezept
Blaubeer-Mandeltörtchen
Blaubeer-MandeltörtchenRezept ergibt 8 fruchtige Mandeltörtchen mit BlaubeerenZutaten für den Biskuitteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (ca. 4 Stück, Gr. M)50 g WasserZutaten für die Persipan-Füllung:500 g Hobbybäcker Persipan-Füllung120 g WasserZutaten für die Vanillecreme:200 g Hobbybäcker Vanillecreme Bourbon250 g Milch250 g Wasser300 g BlaubeerenZutaten für die Dekoration:80 g Aprikosenmarmelade150 g geröstete MandelplättchenAußerdem:Dessertringe aus Edelstahl, Ø 7,5 cmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Biskuitteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einer Winkelpalette auf das Backblech streichen und ca. 8 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze backen.Nach der Backzeit den Biskuit aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Persipan-Füllung nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Anschließend mit einem Dessertring 16 Kreise aus dem Biskuitboden ausstechen, 8 Dessertringe auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen und je einen Biskuitboden einlegen.Als Nächstes die Persipan-Füllung in die Ringe geben, das Blech in den auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben und die Törtchen ca. 8 Minuten backen.Währenddessen die Vanillecreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und die Blaubeeren unter die Vanillecreme mischen.Danach jeweils einen Biskuitboden auf die Persipan-Füllung legen, die Vanillecreme darauf geben und die Törtchen nochmal ca. 15 Minuten backen.Die fertigen Törtchen dann auskühlen lassen und vorsichtig aus den Ringen lösen.Zum Abschluss die Blaubeertörtchen an der Seite mit Aprikosenmarmelade einstreichen und mit den gerösteten Mandelplättchen dekorieren.
Rezept
Biskuitrolle Halloween
Biskuitrolle HalloweenRezept ergibt 1 schaurig-schöne Biskuitrolle für die nächste Halloween-PartyZubereitungszeit: ca. 2,5 StundenZutaten für den Biskuitteig:300 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (ca. 4 Stück)50 g WasserZutaten für die Sahnefüllung:75 g Hobbybäcker-Mischung Orangen-Sahnestand90 g Wasser375 g SahneAußerdem:Streuselmix nach Wahl, z. B. Streusel-Mix Bat Vibes und Streusel-Mix Night Skyca. 8 g Kakaoca. 8 g Lebensmittelfarbe Eat a Rainbow, gelb50 g Aprikosenmarmelade200 g aufgeschlagene SahneSchokoaufleger HalloweenSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 230° C Ober-/Unterhitze vorheizen.Zweimal Biskuitteig nach Packungsanleitung mit jeweils der Hälfte der Zutaten herstellen.In die eine Hälfte den Kakao und in die andere Hälfte die gelbe Lebensmittelfarbe einrühren.Den Teig nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech glatt aufstreichen und jeweils für ca. 6 Minuten backen.Biskuit direkt nach dem Backen vom Backpapier lösen.Den dunklen Biskuitboden dünn mit Aprikosenmarmelade bestreichen und anschließend den farbigen Boden darauf legen.Nun die Sahne nach Anleitung auf der Packung anrühren und auf den Biskuitboden geben und glatt streichen.Den Biskuitboden zu einer Roulade aufrollen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Nun die Biskuitrolle mit der aufgeschlagene Sahne grob einstreichen, mit dem Streusel-Mix bestreuen und den Schokoauflegern dekorieren.
Rezept
Weihnachtstorte
WeihnachtstorteRezept ergibt 1 Torte, Ø 26 cmZubereitungszeit: ca. 7 Stunden, inkl. KühlzeitenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Biskuitrolle400 g Eier (ca. 8 Stk., Gr. M)50 g WasserZutaten für die Schokobuttercreme:310 g Hobbybäcker-Mischung für Buttercreme470 g Wasser (ca. 24 °C)310 g temperierte Butter125 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter600 g Modellier- und Rollschokolade ZartbitterZutaten für die Tortentränke:50 g Wasser50 g Zuckeretwas WeinbrandAußerdem:7 Stk. Backpapier ca. 34x38 cmDobos-Streichring Ø 28cmWinkelpaletteTorteneinteiler Ø 26,5 cmTortenring Alu, Ø 26 cmUnterblech mit Rand, Ø 26,5 cmTortenunterlage 32 cm / HartaluminiumSpritzbeutelTortenschablone, z.B. "Weihnachtsbaum"Zuckerstreusel, z. B. Streusel Mix Golden DustGoldpulver, z.B. Puderfarbe, metallic gold/kupfer/bronze, ODERFeenstaub goldSo wird’s gemacht:Biskuitteig nach Anleitung herstellen und 10 Minuten flott aufschlagen.Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.Erstes Backpapier auf ein Backblech legen. TIPP: Die Böden gelingen am besten auf einem Brötchenbackblech.Dobos-Streichring auf das Backpapier stellen und ca. 100 g Teigmasse in die Mitte des Ringes füllen.Mit einer langen Winkelpalette gleichmäßig verteilen. Der Ring funktioniert dabei als Führungsschiene für die Palette.Nach dem Aufstreichen den Streichring mit einem Ruck abheben.Masse ca. 5 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen.Den fertig gebackenen Boden mit dem Backpapier sofort vom Backblech abziehen. Auf diese Weise alle sieben Böden der Reihe nach backen und auskühlen lassen.Für die Tortentränke Wasser und Zucker aufkochen und anschließend abkühlen lassen, danach den Alkohol zugeben.Für die Schoko-Buttercreme alle Zutaten bis auf die Kuvertüre ca. 10-12 Minuten locker aufschlagen.Einen kleinen Teil der Buttercreme für die spätere Dekoration beiseite stellen.Kuvertüre-Chips bei 30 °C schmelzen und anschließend unter die Buttercreme heben.Nun das Backpapier von den ausgekühlten Schichtböden abziehen und mit dem Tortenring die Ränder abstechen, damit Sie saubere runde Böden erhalten.Den ersten Boden auf eine gezuckerte Tortenunterlage legen und mit dem Tortenring umschließen.150 g der Schokobuttercreme gleichmäßig auf dem Schichtboden verteilen.Den nächsten Boden auf den Buttercreme legen und mit der Tortentränke tränken.Nun die Torte wie oben beschrieben Schicht für Schicht zusammengesetzt.Wenn der letzte Boden aufgesetzt ist eine weitere Alu-Tortenscheibe auflegen und die Torte etwas pressen, damit Sie gerade wird.Anschließend den obersten Boden ebenfalls mit etwas Schokobuttercreme einstreichen.Torte für mindestens 2 Stunden kalt stellen.Danach den Ring vorsichtig lösen und nach oben abziehen. Den Rand ebenfalls mit Schokobuttercreme einstreichen.Die Torte für weitere 30 Minuten kühl stellen.Ca. 530 g Rollschokolade auf 1,5 mm ausrollen und die kalt gestellte Torte komplett überziehen.Ca. 70 g der Rollschokolade zu einer dünnen langen Schlange rollen, so dass 2 Teile mit je 80 cm entstehen.Die Schlangen zu einer Kordel verdrehen und zur Seite legen.Beiseite gestellte helle Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen, einen kleines Stück abschneiden und dünn direkt an den Tortenrand auf die Alu-Tortenscheibe spritzen.Die aufgespritzte Buttercreme vorsichtig mit den Zuckerstreuseln dekorieren.Tortenschablone auf die Torte legen und mit einem Pinsel behutsam das Goldpulver auftupfen oder mit dem Feenstaub bestäuben.Schablone vorsichtig abnehmen.Mit etwas Wasser den oberen Rand befeuchten und vorsichtig die Kordel darauf setzen.
Rezept
Quarkbällchen-Schnitten
Quarkbällchen-SchnittenRezept ergibt 2 leckere SchnittenZubereitungszeit: ca. 90 MinutenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung für Biskuitrollen200 g Eier (ca. 4 Eier, Gr. M)50 g Wasserca. 80 g lustiges KonfettiZutaten für die Füllung:100 g Hobbybäcker-Mischung für Leichtcreme250 g kaltes WasserZutaten für die Dekoration:250 g Hobbybäcker-Mischung Quarkbällchen mit Joghurt240 g Eier (ca. 5 Eier, Gr. M)190 g Wasser75 g ÖlAußerdem:Süßer SchneeBackpapier2 BackblecheEisportioniererSo wird’s gemacht:Den Biskuit Mix nach Packungsanleitung herstellen und das lustige Konfetti unterrühren.Die Masse auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche aufstreichen und bei 230° C Ober-/ Unterhitze ca. 8 Min backen.Nach dem Backen vorsichtig das Backpapier abziehen und mittig zwei mal teilen, sodass 4 gleichgroße Stücke entstehen.Die Leichtcreme nach Packungsanleitung herstellen, auf alle 4 Teile verteilen und glatt streichen.Anschließend jeweils 2  aufeinander setzen, um 2 Schnitten zu erhalten.Nun die Quarkbällchen nach Packungsanleitung herstellen, mit dem Eisportionierer Bällchen formen und frittieren.Die abgekühlten Quarkbällchen auf die Schnitte setzen und mit süßem Schnee bestauben.
Rezept
Wickeltorte Vanille
Wickeltorte VanilleRezept ergibt 1 Kuchen Ø 22 cmZubereitungszeit: ca. 6 StundenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier50 g Wasser125 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen100 g Eier25 g WasserZutaten für die Füllung:150 g Vanille-Sahnestand190 g Wasser750 g geschlagene Sahne300 g ErdbeerkonfitüreZutaten für die Dekoration:250 g Baiserhaube125 g WasserAußerdem:Verstellbarer Tortenring, Höhe 8,5 cmSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung herstellen, auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche verteilen und glattstreichenDiese nacheinander bei 230 °C Ober-/Unterhitze ca. 6 Minuten backen.Das Backpapier vorsichtig abziehen und mit Erdbeerkonfitüre bestreichen.Die Vanillesahne nach Packungsanleitung herstellen und auf die beiden Rouladen streichen.Mit dem Einteiler in ca. 8 cm breite Streifen schneiden.Den ersten Streifen einrollen, mittig auf eine Platte setzen und danach immer vorsichtig 1 Streifen nach dem anderen im Kreis herum anlegen.Einen verstellbaren Tortenring um den Wickel geben und für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.Die dritte Biskuitrolle wieder nach Packungsanleitung backen.Passend zum Durchmesser der gekühlten Wickeltorte einen Boden und Deckel mit dem Tortenring ausstechen.Auf die gekühlte Wickeltorte einen ausgestochenen Biskuitboden legen, stürzen und auf der anderen Seite den zweiten Deckel auflegen.Die Baiserhaube nach Packungsanleitung herstellen und die Torte damit einstreichen.Mit einer kleinen Palette ein Muster einziehen und mit dem Flambierbrenner abflämmen. Mit Erdbeeren und Blaubeeren dekorieren.
Rezept
Himbeer-Mandel-Schnitten
Himbeer-Mandel-SchnittenRezept ergibt 1 Blech, 30 x 20 cmZubereitungszeit: ca. 30 Minuten + 3 Stunden KühlzeitZutaten für den Teig:125 g Hobbybäcker-Mischung für Biskuitrollen100 g Eier (ca. 2 Stück)25 g WasserZutaten für die Füllung:500 g QimiQ Vanille80 g Zucker250 g geschlagene Sahne50 g Mandel CrunchZutaten für die Dekoration:Fruchtpuder HimbeereMandel CrunchAußerdem:SchnittenblechHimbeer-MarmeladeSo wird’s gemacht:Den Biskuitteig nach Packungsanleitung herstellen.Das Schnittenblech mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Bei 230° C, Ober-/ Unterhitze ca. 7 Minuten backen.Nach dem Abkühlen ca. 200 g Himbeer-Marmelade darauf verteilen und glatt streichen. Danach ca. 200 g Himbeeren darauf verteilen.Die Zutaten für die Füllung miteinander verrühren und ebenfalls darauf verteilen und glatt streichen.Die Schnitte ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.Mit dem Fruchtpuder Himbeere absieben und mit Mandel Chrunch bestreuen.
Rezept
Hochzeitstorte in Grün-Weiß
Hochzeitstorte in Grün-WeißRezept für eine 3-stufige Torte (Plattengrößen: 32 cm, 26 cm, 20 cm)Zutaten Teig (Ringgröße 28 cm)460 g Tortenboden300 g Eier (6 Stück, Größe M)30 g WasserZutaten Teig (Ringgröße 22 cm)320 g Tortenboden200 g Eier (4 Stück, Größe M)24 g WasserZutaten Teig (Ringgröße 16 cm)180 g Tortenboden100 g Eier (2 Stück, Größe M)20 g WasserZutaten für 2 Rouladenböden375 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 300 g Eier (6 Stück, Größe M)75 g kaltes WasserZutaten Füllung (Ringgröße 28 cm)150 g Erdbeer-Sahnestand180 g Wasser (25° C)750 g ungesüßte, geschlagene SahneZutaten Füllung (Ringgröße 22 cm)120 g Pfirsich-Maracuja-Sahnestand144 g Wasser (25° C)600 g ungesüßte, geschlagene SahneZutaten Füllung (Ringgröße 16 cm)70 g Bananen-Sahnestand80 g Wasser (25° C)340 g ungesüßte, geschlagene SahneZutaten Garnitur2 kg Modellier- u. Rollschokolade Limone400 g Aprikotur (gekochte, heiße Aprikosenkonfitüre)300 g Glukosesirup (Bonbonsirup)30–50 g Wasser250 g Zuckerkristalle weiß2x Zucker-Rosen weiß1x Zucker-Rosen + -Callas weiß1 Brautpaar-Figur nach WahlTortenspitzen für Hochzeitstortenständer 3 EtagenSo wird’s gemacht:TortenbodenFür den größten Tortenboden das Tortenbodenmehl, die Eier und das Wasser zusammen 7-8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse einen schönen Stand hat.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 190° C vorheizen.Den 28er-Tortenring in Backpapier einschlagen. Dazu den Ring auf das Papier legen und das Papier am Rand eng eindrehen. Anschließend die Masse einfüllen.Den Tortenboden für ca. 30-35 Minuten backen, auf ein Küchentuch stürzen und auskühlen lassen. Die beiden anderen Böden wie oben beschrieben backen und auskühlen lassen. Bei den beiden anderen Böden die Backzeit um 5-8 Minunten reduzierenRouladenbodenAlle Zutaten für die beiden Rouladenböden 8-10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche streichen.Je nach Stärke ca. 5-10 Minuten im vorgeheizten Backofen mit Oberund Unterhitze bei 230° C backen. Die dünnen Rouladenböden sofort vom Backblech ziehen und auf dem Backpapier auskühlen lassen.Herstellung:Das Backpapier von den vollständig abgekühlten Tortenböden abziehen und diese mit einem Tortenring-Schneidemesser aus den Ringen lösen. Anschließend jeden Tortenboden zwei Mal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Die Ringe säubern, den ersten Boden des 28er-Biskuits auf eine Tortenplatte legen und den Tortenring wieder darumlegen.Den ersten Rouladenboden der Länge nach in 6 cm (entspricht der Tortenringhöhe) breite Streifen schneiden und den Tortenring auf der Innenseite mit den Rouladenstreifen auskleiden.Füllung:Den Erdbeer-Sahnestand mit dem temperierten Wasser anrühren. Anschließend nach und nach die geschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.Die Hälfte der Erdbeer-Sahne mit der Winkelpalette auf dem ersten Boden verteilen, den zweiten (mittleren) Boden auflegen und vorsichtig andrücken. Die restliche Fruchtsahne darauf verteilen, den letzten Boden als Deckel auflegen und mit einer Tortenunterlage vorsichtig auf Ringhöhe eben drücken.Die beiden anderen Tortenringe wie oben beschrieben ebenfalls mit den Rouladenstreifen auskleiden und anschließend mit den Sahneständen füllen. Alle Torten für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.Dekor:Nach der Kühlzeit die Tortenringe vorsichtig von den Torten ziehen. Das Fruchtgelee aufkochen und die heiße Aprikotur mit einem Pinsel auf die Deckel und die seitlichen Rouladenböden streichen.Die Modellierschokolade Limone 5-10 Sekunden bei 600 Watt in der Mikrowelle erwärmen, mit den Händen elastisch kneten und auf einer dünnen Schicht Süßen Schnees ca. 2 mm dünn ausrollen.Die drei Torten mit der Rollschokolade eindecken, die Schokolade mit Hilfe eines Glätters oben und an den Seiten ebnen und sauber am Rand entlang abschneiden.Den Glukosesirup mit Wasser auf ca. 25° C erwärmen und mit einem Pinsel gleichmäßig auf alle Torten auftragen. Den Sirup etwas antrocknen lassen. Danach die Zuckerkristalle in die Hand streuen und vorsichtig von unten nach obenan die Torten drücken. Den gesamten Rand bedecken und anschließend Zuckerkristalle auf die Deckel der Torten streuen.Die Tortenspitzen auf den Hochzeitstortenständer verteilen und die beiden unteren Torten auf die Spitzen setzen. In diese Böden mit dem Mittelloch- Ausstecher mittig ein Loch in die Torten stechen und diese mit dem Ständer zusammenschrauben.Die oberste Tortenspitze mit etwas Glukosesirup an der obersten Platte ankleben, damit die Torte nicht von der Platte rutscht. Die kleinste Torte zum Schluss auf die oberste Tortenplatte setzen.Die Hochzeitstorte mit Zuckerblumen dekorativ ausgarnieren. Dazu die Blumen verteilen und vorsichtig einstecken. Das Brautpaar aufsetzen und bei Bedarf mit Spritzglasur oder Kuvertüre befestigen.
Rezept
Festliche Kommuniontorte
Festliche KommuniontorteRezept ergibt eine festliche Kommuniontorte Ø 26 cmZutaten für den Tortenboden:400 g Tortenboden250 g Eier (5 Stück, Gr. M)30 g Wasser80 - 90 g geröstete, gemahlene NüsseZutaten für den Rouladenboden:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück, Gr. M)50 g kaltes Wasser50 g geröstete, gemahlene NüsseZutaten Füllung:200 g Leichtcreme500 g kaltes Wasser50 - 70 g Aprikosen-Fruchtpaste80 - 90 g TortentränkeZutaten für die Dekoration:150 - 200 g Aprikosenmarmelade500 g Marzipan weiß100 g Marzipan grün200 g Marzipan braun200 g Marzipan lilaSüßer SchneeLebensmittelkleber in der TubeAußerdem: Bäcker-Tortenform-Set, 3-tlg, Ø 26 cmModellierset für MarzipanLebensmittelstifte, 8-teiliges SetSo wird´s gemacht:Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Bäcker-Tortenform-Set Ø 26 cm mit dem Backpapier belegen.Aus den Zutaten für den Tortenboden nach dem Grundrezept auf der Packung einen Biskuitteig herstellen. Die Nüsse erst zum Schluss, wenn die Masse bereits aufgeschlagen ist, unterheben.Dann die Biskuitmasse in die Tortenform füllen und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Die Form in den vorgeheizten Backofen stellen und bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.In der Zwischenzeit für den Biskuitboden ein Backblech mit Backpapier belegen und den Boden nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen. Die Nüsse auch hier erst zum Schluss, wenn die Masse bereits aufgeschlagen ist, unterheben.Jetzt den Tortenboden aus dem Ofen nehmen und auf ein, mit einem Geschirrtuch belegtes, Kuchengitter stürzen, das Unterblech abnehmen und den Boden abkühlen lassen.Die Biskuitmasse gleichmäßig auf das mit Backpapier belegte Backblech streichen und bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 5 - 10 Minuten backen.Anschließend den dünnen Biskuitboden aus dem Ofen nehmen, sofort vom Backblech ziehen und auf ein Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier abziehen und den Boden auskühlen lassen.Danach den Tortenboden mit einem Tortenring-Schneidemesser aus der Bäcker-Tortenform lösen, das Backpapier abziehen und den Boden zweimal quer mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden, sodass drei Böden entstehen.Den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen und den Tortenring aufsetzen.Dann den Biskuitboden der Länge nach in 6 cm breite Streifen (entspricht der Tortenringhöhe) schneiden und den Tortenring innen mit den Biskuitstreifen auskleiden.Nun für die Füllung das Leichtcremepulver mit dem Wasser und der Aprikosen-Fruchtpaste 4 - 6 Minuten aufschlagen.Die Hälfte der Creme mit einer Winkelpalette auf den ersten Boden verteilen, den zweiten Boden auflegen, etwas andrücken und mit Tortentränke leicht tränken.Die restliche Creme auf dem Biskuitboden verteilen, den letzten Boden auf der Schnittfläche mit Tortentränke leicht tränken und mit der getränkten Seite auf die Creme legen. Vorsichtig andrücken und die Torte ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Nach der Kühlzeit den Ring von der Torte entfernen. Die Aprikosenmarmelade aufkochen und die gesamte Torte mit der heißen Aprikotur einstreichen.Jetzt das weiße Marzipan, auf einer Schicht Süßem Schnee, mit einem Nudelholz ca. 2 - 3 mm dünn ausrollen und die Torte damit eindecken.Dann das grüne Marzipan ebenfalls auf 2 - 3 mm ausrollen, Blätter ausstechen und mit Lebensmittelkleber rund um die Torte fixieren.Aus dem braunen Marzipan einen Strang rollen, daraus einen Ast formen und auf die Torte legen. Dem Ast mithilfe eines Modellierwerkzeugs eine natürliche Struktur geben.Das lilafarbene Marzipan zu kleinen Kugeln formen, diese mit Lebensmittelkleber zu Traubendolden auf die Torte kleben und mit weiteren grünen Blättern dekorieren.Zum Abschluss die Kommuniontorte nach Belieben mit einem Lebensmittelstift mit einer persönlichen Widmung versehen.
Rezept
Einhorn-Torte
Einhorn-TorteRezept für eine Torte ø 22 cmZutaten Boden:600 g Tortenbodenmehl375 g Ei (7-8 Eier je nach Größe)45 g WasserZutaten für den Tortenrand:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Ei (ca. 4 Eier Größe M)50 g WasserZutaten Füllung:1 Beutel Kirsch Sahnestand750 g geschlagene ungesüßte Sahne190 g Wasser 25° CZutaten Dekoration:1 kg Fondant weiß400 g Spritzglasur (Eiweißbasis)200 g Blütenpaste / Modellierpaste gold250 g Fondant -schwarz-Lebensmittelfarbe Gel pink30 Stück Hochzeitsfiligran 150 g AprikosenmarmeladeSo wird´s gemacht:2 Biskuitböden:Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Tortenboden nach Packungsanleitung herstellen.Zwei Tortenringe ø 22 cm mit Backpapier einschlagen und jeweils die Hälfte der Biskuitmasse in den Ringen verteilen.Die Böden ca. 25-30 Minuten backen und auskühlen lassen.2 Rouladen für den Tortenrand:Backofen auf 230° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Rouladenmasse für zwei Rouladen nach Anleitung auf der Packung herstellen.Die Teigmasse auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche streichen, bei 230° C 5-10 Minuten backen und abkühlen lassen.Einsetzen der Tortenböden:Die Biskuitböden jeweils einmal durchschneiden, so dass 4 Böden entstehen.Die Rouladenböden in 6 cm breite Streifen schneiden.Den ersten Biskuitboden in einen Tortenring einlegen und am Rand einen Rouladenstreifen rundherum legen.Den Sahnestand laut Packungsanleitung mit Wasser anrühren und die geschlagene Sahne unterheben.Die Hälfte der Sahne in den Tortenring einfüllen und den zweiten Biskuitboden auflegen.Die zweite Biskuittorte genauso herstellen und beide Torten 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Dekoration:Die goldfarbene Blütenpaste durchkneten und zu einem spitz zulaufendem Strang (für das Horn) rollen.Für die Ohren zwei kleinere Stücke von diesem Strang abschneiden.Den Strang von oben nach unten auf einen Kochlöffel wickeln, vorsichtig lösen und etwas antrocknen lassen.Für die Ohren, weißen Fondant auf 3 mm ausrollen, zwei geschwungene Dreiecke ausschneiden.Mit der goldenen Blütenpaste zwei kleinere Dreiecke für die Ohren modellieren, mit etwas Wasser befeuchten und an die weißen Ohren ankleben.Zusammensetzen der Torten:Die Torten aus den Ringen lösen und eine davon auf einen Tortenuntersetzer stellen.Die Aprikosenmarmelade in einem Topf zur Aprikotur aufkochen.Auf eine Torte eine dünne Schicht Aprikotur auftragen und die zweite Torte aufsetzen.Mit der restlichen Aprikotur die komplette Torte einstreichen.Verziehrung:Den weißen Fondant ausrollen und die Torte damit überziehen.Die Spritzglasur mit dem Wasser anrühren und aufschlagen.1/3 der Glasur in einer zweiten Schüssel luftdicht verschließen und für das Ankleben und zur Deko zur Seite stellen.Die Torte hauchdünn mit Spritzglasur einstreichen, damit eine lebendige Oberfläche entsteht.Die Torte auf eine Tortenplatte umsetzen.Das Hochzeitsfiligran mit Spritzglasur am unteren Rand der Torte ankleben.Das Horn sowie die Ohren ebenfalls ankleben.Die beiseite gestellte Spritzglasur mit etwas Lebensmittelfarbe Gel pink anrühren und mit einem Spritzbeutel, Sterntülle und Lochtülle auf die Torte spritzen.Die Glasur immer mehr einfärben und jeweils ein paar Tupfen als Mähne spritzen.Aus dem schwarzen Fondant eine Rolle formen die Enden einschneiden und als Augen auf die Torte kleben.Vor dem Servieren, nochmals kühlen.
Rezept
Buntes Quadrätchen
Buntes QuadrätchenRezept ergibt ein buntes leckeres Quadrätchen ca. 22 x 22 cmZutaten für den Mürbeteig:125 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke50 g Butter1 Eigelb (Gr. S)Zutaten für den Biskuitteig:125 g Hobbybäcker Biskuit-Mix für Biskuitrollen100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g kaltes WasserZutaten für das Gelee:50 g Fruchtguss neutral300 g Wasser10 g Fruchtpaste nach Wahl (z.B. Pfirsich-Maracuja)Zutaten für die Panna-Cotta-Orangen-Sahne:75 g Panna-Cotta-Orangen-Sahnestand150 g Wasser (25°C)150 g SahneZutaten für die Glasur:250 g Sahne500 g Callebaut Kuvertüre-Chips weißLebensmittelfarbe Eat a Rainbow, magenta/blau/gelb, 3x10 gZutaten für die Dekoration: frische FrüchteAußerdem: Kuchenbackformen-Set 4 QuadrateSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie einschlagen und 30 Minuten kühl stellen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen und den großen Rahmen darauf stellen.Danach den Teig mit einem Nudelholz auf 3 mm ausrollen, in die große Form geben und mit einer Stipprolle igeln.Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Mürbeteig ca. 12 - 15 Minuten goldbraun backen.Nach der Backzeit den Mürbeteigboden aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.Dann den großen Rahmen säubern und wieder auf ein mit einem Backpapier belegtes Backblech stellen.Als Nächstes den Biskuitteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in den großen Rahmen füllen und bei 230°C Ober-/Unterhitze etwa 5 Minuten backen.Danach aus dem Ofen holen, ebenfalls auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.Währenddessen für das Gelee das Wasser zum Kochen bringen, den Fruchtguss zugeben, nochmal kurz aufkochen lassen und die Fruchtpaste unterrühren.Dann das Gelee gleichmäßig in die kleinen niedrigen Quadrate verteilen und 1 Stunde in die Gefriertruhe stellen.Nun den Biskuitboden vierteln und in die 4 höheren Quadrate legen.Als Nächstes die Panna-Cotta-Orangen-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in einen Spritzbeutel füllen.Jetzt die Gelee-Quadrate aus der Gefriertruhe holen, die Sahne gleichmäßig auf die 4 Quadrate verteilen und hierbei das Fruchtgelee in der Mitte einlegen.Dann die Oberflächen mit einer Palette glatt streichen und die vier Quadrate wieder 1 Stunde einfrieren.Anschließend 250 g Sahne zum Kochen bringen, die weißen Kuvertüre-Chips unter Rühren darin auflösen, die Ganachmasse auf vier Schälchen verteilen und mit den Lebensmittelfarben bunt einfärben.Danach die gefrorenen Törtchen aus den Formen lösen und auf ein Kuchengitter setzen.Nun jedes Törtchen mit einer anderen Farbe glasieren und auf den vorgebackenen Mürbeteig setzen.Zum Abschluss die bunten Quadrätchen nach Belieben mit den Früchten dekorieren.Tipp:Wer das Gelee süßer haben möchte, kann es mit etwas Zucker abschmecken oder alternativ auch Fruchtsaft anstatt Wasser verwenden.
Rezept
Fruchtiges Quadrätchen
Fruchtiges QuadrätchenRezept ergibt ein buntes fruchtiges Quadrätchen ca. 22 x 22 cmZutaten für den Mürbeteig:125 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke50 g Butter1 Eigelb (Gr. S)Zutaten für den Biskuitteig:125 g Hobbybäcker Biskuit-Mix für Biskuitrollen100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g kaltes WasserZutaten für das Gelee:50 g Fruchtguss neutral300 g Wasser10 g Fruchtpaste nach Wahl (z.B. Pfirsich-Maracuja)Zutaten für die Panna-Cotta-Orangen-Sahne:75 g Panna-Cotta-Orangen-Sahnestand150 g Wasser (25°C)150 g SahneZutaten für die Glasur:250 g Sahne500 g Callebaut Kuvertüre-Chips weißLebensmittelfarbe Eat a Rainbow, magenta/blau/gelb, 3x10 gZutaten für die Dekoration: frische FrüchteAußerdem: Kuchenbackformen-Set 4 QuadrateSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie einschlagen und 30 Minuten kühl stellen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen und den großen Rahmen darauf stellen.Danach den Teig mit einem Nudelholz auf 3 mm ausrollen, in die große Form geben und mit einer Stipprolle igeln.Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Mürbeteig ca. 12 - 15 Minuten goldbraun backen.Nach der Backzeit den Mürbeteigboden aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.Dann den großen Rahmen säubern und wieder auf ein mit einem Backpapier belegtes Backblech stellen.Als Nächstes den Biskuitteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in den großen Rahmen füllen und bei 230°C Ober-/Unterhitze etwa 5 Minuten backen.Danach aus dem Ofen holen, ebenfalls auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.Währenddessen für das Gelee das Wasser zum Kochen bringen, den Fruchtguss zugeben, nochmal kurz aufkochen lassen und die Fruchtpaste unterrühren.Dann das Gelee gleichmäßig in die kleinen niedrigen Quadrate verteilen und 1 Stunde in die Gefriertruhe stellen.Nun den Biskuitboden vierteln und in die 4 höheren Quadrate legen.Als Nächstes die Panna-Cotta-Orangen-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in einen Spritzbeutel füllen.Jetzt die Gelee-Quadrate aus der Gefriertruhe holen, die Sahne gleichmäßig auf die 4 Quadrate verteilen und hierbei das Fruchtgelee in der Mitte einlegen.Dann die Oberflächen mit einer Palette glatt streichen und die vier Quadrate wieder 1 Stunde einfrieren.Anschließend 250 g Sahne zum Kochen bringen, die weißen Kuvertüre-Chips unter Rühren darin auflösen, die Ganachmasse auf vier Schälchen verteilen und mit den Lebensmittelfarben bunt einfärben.Danach die gefrorenen Törtchen aus den Formen lösen und auf ein Kuchengitter setzen.Nun jedes Törtchen mit einer anderen Farbe glasieren und auf den vorgebackenen Mürbeteig setzen.Zum Abschluss die fruchtigen Quadrätchen nach Belieben mit den Früchten dekorieren.Tipp:Wer das Gelee süßer haben möchte, kann es mit etwas Zucker abschmecken oder alternativ auch Fruchtsaft anstatt Wasser verwenden.
Rezept
Kinderwagen-Torte zur Taufe
Kinderwagen-Torte zur TaufeZutaten Tortenboden: (Ringgröße 28 cm)460 g Tortenboden300 g Eier (6 Stück, Größe M)30 g WasserZutaten Rouladenboden:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (4 Stück, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Füllung:150 g Schoko-Sahnestand180 g Wasser (25° C)750 g ungesüßte, geschlagene SahneZutaten Garnitur:1 kg Dekormasse weiß150 g Aprikotur (gekochte, heiße Aprikosenkonfitüre)500 g Dekormasse babyblau300 g Spritzglasur (Eiweißbasis)Blümchen weißFoto Standard, essbar auf Fondantpapier (Schriftzug ca. 5 cm auf 10 cm)So wird’s gemacht:TortenbodenFür den Tortenboden das Tortenbodenmehl, die Eier und das Wasser zusammen 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse einen schönen Stand hat.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 190° C vorheizen.Tortenring mit rundem Backpapier in ein Unterblech setzen und die Biskuitmasse einfüllen. Tortenboden ca. 30 Minuten backen, den Tortenring nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech entfernen und abkühlen lassen.RouladenbodenAlle Zutaten für den Rouladenboden 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Je nach Stärke ca. 5 bis 10 Minuten im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C backen. Den Rouladenboden sofort vom Backblech ziehen und auf dem Backpapier auskühlen lassen.Herstellung:Das Backpapier von dem vollständig abgekühlten Tortenboden abziehen und diesen mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring lösen. Anschließend zwei Mal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Die einzelnen Schichten aufeinander gelegt liegen lassen und mit einem scharfen Messer etwa ein Viertel des Biskuits wie ein großes Tortenstück abschneiden. Mit einem Dessertring (Ø 5,5 Zentimeter) am Rand und in der Mitte des abgeschnittenen Biskuits zwei Kreise ausstechen beziehungsweise mit einem scharfen Messer am Rand entlang schneiden. Die Kreise ergeben später die Räder des Kinderwagens.Den Tortenring säubern, den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und den Tortenring wieder darumlegen.Den Rouladenboden der Länge nach in 6 cm (entspricht der Tortenringhöhe) breite Streifen schneiden und den Tortenring auf der Innenseite sowie am abgeschnittenen Biskuit entlang mit den Rouladenstreifen auskleiden.Bei den beiden kleinen Kreisen ebenso mit den Rouladenstreifen in den Dessertringen verfahren.FüllungDen Schoko-Sahnestand mit dem temperierten Wasser anrühren. Anschließend nach und nach die geschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.Einen Teil der Schoko-Sahne mit der Winkelpalette auf dem ersten Boden verteilen, den zweiten (mittleren) Boden auflegen und vorsichtig andrücken. Die gleiche Menge Sahne darauf verteilen, den letzten Boden als Deckel auflegen und mit einer Tortenunterlage vorsichtig eben drücken.Die beiden Dessertringe ebenfalls mit der Schoko-Sahne und den Böden auf Ringhöhe füllen und alle Torten für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.DekorNach der Kühlzeit den Tortenring und die Dessertringe vorsichtig von den Torten ziehen. Das Fruchtgelee aufkochen und die drei Torten mit der heißen Aprikotur einpinseln.Den weißen Fondant auf einer dünnen Schicht Süßen Schnee circa 2 mm dünn ausrollen und die drei Torten damit überziehen.Den Fondant mit Hilfe eines Glätters oben und an den Seiten ebnen und sauber am Rand entlang abschneiden.Den blauen Fondant ebenfalls ca. 2 Millimeter dünn ausrollen und in Falten, als Dach des Kinderwagens, auf die obere Hälfte der Torte legen.Die Räder mit jeweils einem Deckel aus blauer Dekormasse versehen und mit einem Messer Radspeichen anzeichnen.Die Torte anschließend auf eine Tortenplatte mit Tortenspitze umsetzen.Die Spritzglasur nach Anleitung mit Wasser anrühren und 4 bis 5 Minuten steif aufschlagen. Die fertige Spritzglasur in einen Spritzbeutel mit einer 6er-Lochtülle füllen und um die Kinderwagen-Torte herum sowie als Randabschluss auf der Torte eine Perlkante spritzen.Den Schriftzug auf die richtige Größe zuschneiden und mit der Spritzglasur auf der Torte befestigen.Die Kinderwagen-Torte zum Schluss mit Zuckerblumen und selbst ausgestochenen Blüten aus blauer Dekormasse verzieren.
Rezept
Apfel-Wein-Törtchen
Apfel-Wein-TörtchenRezept ergibt  6 ApfelweintörtchenRezept Nussböden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (4 Eier Größe M)50 g Wasser kalt100 g gemahlene HaselnüsseApfelkompott4 – 5 Äpfel (in Würfel geschnitten)200 g Apfelwein60 g ZuckerVanillemark einer VanilleschoteZum Abbinden:30 g Weizenstärke, 30 g ApfelweinMascarpone-Apfelwein Sahne50 g Mascarpone-Sahnestand65 g Apfelwein250 g geschlagene, ungesüßte SahneDekoration2 Äpfel40 g Fruchtguss Neutral100 g kochenden ApfelweinAußerdemFolie für Tortenrand und selbst gemachte DekorationSo wird’s gemacht:1. Biskuit-Mix für Biskuitrollen mit Eiern und Wasser nach Anleitung aufschlagen. Die gemahlenen Haselnüsse unter die fertige Masse geben und vorsichtig unterheben. Das Ganze auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und bei 230 ° C Ober-/Unterhitze 5 bis 6 Minuten goldbraun backen. Vom Blech ziehen und abkühlen lassen.2. Mit dem Dessertring 18 runde Böden ausstechen. Tortenrandfolie zurechtschneiden und insgesamt sechs Dessertringe damit auslegen. In jeden Dessertring einen Nussboden einlegen.3. Äpfel würfeln, den Apfelwein mit dem Zucker und dem Vanillemark aufkochen, die Apfelwürfel dazugeben und kurz mitdünsten. 30 Gramm Weizenstärke mit 30 Gramm Wasser verrühren, zum Apfelkompott geben und andicken. Rühren nicht vergessen.4. Das warme Apfelkompott auf die Dessertringe verteilen und kurz abkühlen lassen und jeweils einen zweiten Boden auflegen. Den zweiten Boden auflegen.5. Mascarpone-Sahnestand mit Apfelwein anrühren und geschlagene Sahne unterheben.6. Die Mascarpone-Sahne in einen Spritzbeutel mit 12-mm-Lochtülle geben und einen Teil der Sahne auf die Törtchen verteilen. Die letzten Nussböden auflegen, die restliche Sahne aufspritzen und mit einer Palette glatt abziehen. Die Törtchen kühl stellen.7. In der Zwischenzeit die beiden Äpfel für die Dekoration in feine Spalten schneiden. Dann 100 g Apfelwein aufkochen, die Apfelspalten kurz dazugeben, abtropfen lassen und den Sud auffangen.8. Die Törtchen aus der Kühlung nehmen und mit den Apfelspalten belegen.9. Fruchtgusspulver in den kochenden Sud einrühren, mit einem Pinsel auf die Apfelspalten auftragen und die Dessertringe anschließend entfernen.10. Zum Servieren die Tortenrandfolie an den Törtchen lassen. Ihre Gäste können sie dann selbst entfernen.
Rezept
Osterkuchen vom Blech - Hasenschnitten
Osterkuchen vom Blech - HasenschnittenRezept ergibt 1 Schnitte 20x30 cmZubereitungszeit: ca. 3 StundenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei Größe M250 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (ca. 4 Stück Größe M)50 g Wasserca. 100 g gemahlene HaselnüsseZutaten für die Füllung:190 g Eierlikör-Sahnestand150 g Wasser750 g SahneZutaten für die Dekoration:Süßer SchneeAusstecher Knuddel-Keks HaseAußerdem:Schnittenblech 30 x 20 cm, 5 cm hochca. 40 g Aprikosenmarmeladeca. 150 g EierlikörEinmal-SpritzbeutelSo wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach Anleitung herstellen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Danach auf ca. 4 mm ausrollen und in das mit Backpapier belegte Schnittenblech legen.Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 8 Min backen, auskühlen lassen und mit Aprikosen Marmelade bestreichen.Den Teig für die 2 Biskuitrollen nach Anleitung herstellen und die gemahlenen Haselnüsse unterheben.Den Teig auf 2 mit Backpapier ausgelegte Bleche streichen welche von der Fläche etwas größer als das Schnittenblech sind.Bei 230 °C Ober-/Unterhitze ca. 8 Min backen und anschließend vorsichtig vom Backpapier lösen.Eine Roulade auf die Größe des Schnittenblechs zurechtschneiden und auf den Mürbeteig legen.Den Eierlikör-Sahnestand nach Anleitung herstellen, in das Blech füllen und glatt streichen.Die zweite Roulade ebenfalls zurechtschneiden und mit dem Ausstecher einige Knuddelhasen ausstechen.Diese auf die Sahne legen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Die Schnitte mit süßem Schnee bestreuen und in die Hasenvertiefungen vorsichtig den Eierlikör mit einem Spritzbeutel einfüllen.Nochmals im Kühlschrank kalt stellen.

Kunden kauften auch

Tortenboden, 1kg, Backmischung luftig-lockerer Biskuitboden
Tortenboden-Backmischung: für einen schnellen, lockeren BiskuitbodenMit unserem Tortenboden zaubern Sie im Handumdrehen einen exzellenten Biskuitboden. Sparen Sie sich unnötigen Aufwand. Entscheiden Sie sich lieber dazu, unsere Backmischung für Tortenboden zu kaufen. Die Tortenboden-Backmischung vom Hobbybäcker ist Ihr idealer Backhelfer. Damit gelingt Ihnen immer ein fluffiger und lockerer Boden. Das Beste daran: Sie können den Tortenboden in nur einem Arbeitsschritt fertigstellen und sparen somit jede Menge Zeit. Natürlich können Sie die Backmischung nicht nur für Biskuitböden, sondern auch für Törtchen, Cake-Pops oder andere Backvorhaben verwenden. Für Biskuitrouladen empfehlen wir Ihnen unsere Backmischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen Vielleicht haben Sie auch Lust auf etwas mehr Abwechslung? Dann mischen Sie am besten unsere Pasten und Aromen in Ihren Teig. Diese sorgen für immer wieder neue Kreationen und einen individuellen Geschmack. Für die Herstellung eines gelungenen Tortenbodens benötigen Sie lediglich unsere Backmischung, etwas Wasser und ein paar Eier. Ebenso praktisch: Falls Ihnen die 1 kg Backmischung zu klein ist, können Sie auch zu unserer Tortenboden 5 kg Backmischung greifen.Inhalt:1 kgGrundrezept für einen Tortenboden 26-28 cm :400 g Tortenboden-Backmischung250 g Eier (5 Stück Gr. M)30 g WasserTipp: Zutaten temperiert verarbeitenEier (bei Raumtemeratur gelagert) und Wasser mit dem Schneebesen leicht von Hand aufschlagen. Das Tortenbodenmehl in eine Rührschüssel geben, Eier-Wasser-Mischung hinzugeben und alles zusammen mit dem Rührgerät 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 190 bis 200°C (nicht mit Heißluft) ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Böden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen.Tipps:Haben Backzeit und Backtemperatur gestimmt und hat:der Tortenboden nach dem Backen eine Kuppel, war die Masse zu wenig aufgeschlagenist der Tortenboden gerade und schön glatt, Aufschlagzeit und Geschwindigkeit notierenhat der Tortenboden eine Schüssel nach dem Backen, war die Masse zu stark aufgeschlagen.Passende Backformen finden Sie in unserer Kategorie Kuchen- und BackformenAuf unserem Blog finden Sie im Artikel Backform umrechnen Tipps und Tricks wie Sie ganz einfach Backrezepte für für unterschiedlich große Backformen umrechnen können.

5,65 €*
Schokobiskuit 1kg - Backmischung für leckeren Schokoboden
Tortenböden aus der Backmischung für Schokobiskuit: gelingen locker und schmecken leckerSind Sie ein Schokoladenliebhaber und macht es Ihnen Freude, leckere Schoko-Torten selbst zu backen? Dann wissen Sie sicherlich, wie aufwendig und schwer es sein kann, einen gelungenen Schokoladen-Tortenboden zu zaubern. Mit unserer Backmischung für Schokobiskuit gehören diese Sorgen der Vergangenheit, denn die Backmischung sorgt für garantiert leckeren Schoko-Biskuitboden. Besonders leicht anzuwenden und zuverlässig gelingsicher können sogar Anfänger mit der Schoko-Backmischung fluffigen und stabilen Tortenboden backen. Sie ermöglicht die Herstellung von sowohl schönen als auch leckeren Tortenböden mit vollmundigem Schokoladengeschmack. Die Backmischung für Schokobiskuit eignet sich für Black Forrest Cake, Schokotorte und Rouladen. Darüber hinaus kann sie auch für leckere Schichtkuchen und Törtchen verwendet werden.Inhalt:1 kgGrundrezept für 1 Tortenboden mit 26 cm:400 g Tortenbodenmehl300 g Eier (ca.6 Stück)40 g WasserAlles zusammen 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190 Grad Celsius ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Boden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen.Zutaten für Boden mit 28 cm460 g Schokobiskuit345 g Eier (ca. 6 Stück)45 g WasserZutaten Schokoroulade 40 x 30 cm150 g Schokobisuit150 g Eier (3 Stück Gr. M)10 ml WasserTipps:In unserer Umrechnungstabelle Tortenboden finden Sie viele weitere gängige Kuchen-/Tortengrößen mit dem entsprechenden Umrechnungsfaktor für die Zutaten.Haben wir Sie mit unserer praktischen Backmischung überzeugt? Dann kaufen Sie doch die Backmischung Schokobiskuit 5 kg.

5,75 €*
Himbeer-Sahnestand 150g
Himbeer-Sahnestand: fruchtig-fein und himbeersüßWenn Sie sich Himbeer-Sahnestand kaufen, profitieren Sie gleich von mehreren Vorteilen: Zum einen erhalten Sie eine köstliche Himbeer-Sahne, die wirklich immer gelingt, zum anderen sparen Sie sich jede Menge Zeit und unnötigen Aufwand. Denn unser Sahnestand Himbeere kann in wenigen Minuten angerührt und dann direkt unter Sahne gehoben werden. Weitere Zutaten wie frische Himbeeren, Zucker, Gelatine oder Sahnefestiger und sonstige Aromen sind nicht mehr nötig. Der Himbeer-Sahnestand bietet Ihnen den vollen Geschmack reifer und saftiger Himbeeren und ist enorm vielseitig. Verwenden Sie den himbeerleckeren-Sahnestand für Torten, Biskuitrollen oder auf Kuchen. Mit der Himbeer-Sahne können Sie Number Cakes kreieren oder verwandeln simple Muffins in köstliche Himbeer-Cupcakes. Darüber hinaus können Sie mit dem Sahne-Mix auch leckere Süßspeisen und Desserts zaubern. Verleihen Sie Waffeln, Pfannenkuchen oder Obstkuchen einen Hauch von Süße. Mit unserem Sahnestand Himbeere erhalten Sie eine Sahne, die nicht nur ideal schnittfest ist, sondern ebenso auch geschmacklich überzeugt.Unseren Himmbeer-Sahnestand gibt es auch als 3 Btl. Himbeer-Sahnestand Set.Keine Lust auf Himbeere? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 150 gGrundrezept: 150 g Himbeer-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneHimbeer-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem Tortenboden

Inhalt: 0,15 kg (31,00 €* / 1 kg)

4,65 €*
Nuss-Sahnestand 150g
Nuss-Sahnestand mit köstlichen Haselnuss-StückchenGerade für festliche Anlässe lohnt es sich, einen Nuss-Sahnestand zu kaufen. Denn was gibt es Köstlicheres als eine Nusssahnetorte. Mit unserem Sahnestand sparen Sie sich Zeit und unnötigen Aufwand, denn er ist in kürzester Zeit angerührt und erfordert kein Hantieren mit Gelatine, Sahnefestiger, Zucker, Nüssen und Aromen. Unser Sahnestand Nuss beinhaltet aromatische Haselnuss-Stückchen und passt hervorragend zu Mandeln, Marzipan oder Walnüssen. Zaubern Sie ein leckeres Dessert oder verwenden Sie diese gelungen Kombination für eine hochwertige Torte. Wer möchte, kann den Sahnestand Nuss auch mit Nougat und Schokolade vermengen und ein besonders intensives Aroma kreieren. Oder haben Sie es schon mit unserem Biskuitrolle Nuss Rezept versucht? Echte Feinschmecker sollten diese sowie jede andere Nuss-Sahnetorte zudem mit Haselnuss-Krokant oder Mandelsplittern verfeinern. Die hochwertigen Zutaten machen unseren Nuss-Sahnestand besonders schnittfest und geschmacklich einwandfrei. Testen Sie es selbst!Keine Lust auf Nuss? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 150gGrundrezept:150 g Nuss-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneNuss-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem Tortenboden

Inhalt: 0,15 kg (27,67 €* / 1 kg)

4,15 €*
Zitronen-Sahnestand 150g
Zarte Frische, sahnig abgerundet.Dieser zitronig frische Sahnestand ist genau das Richtige für die sommerliche Kaffeetafel. Eingebunden in lockere Sahne sorgt die spritzige Zitrone für eine erfrischende Abwechslung bei Torten, Rouladen oder Dessert. Die Anwendung ist kinderleicht: Einfach Sahne aufschlagen, den Sahnestand nach Anleitung anrühren und die Sahne unterrühren - fertig ist die leichte Zitronen-Sahne. 1 Beutel reicht für 750 g Sahne, also eine Torte oder zwei Biskuitrollen. Die Preise gelten jeweils für 1 Beutel. Tipp:Für Sahneschnitten frisch vom Blech empfehlen wir das Schnittenblech 30 x 20 cm.

Inhalt: 0,15 kg (27,67 €* / 1 kg)

4,15 €*
3 Btl. Himbeer-Sahnestand à 150g
Himbeer-Sahnestand: fruchtig-fein und himbeersüßWenn Sie sich Himbeer-Sahnestand kaufen, profitieren Sie gleich von mehreren Vorteilen: Zum einen erhalten Sie eine köstliche Himbeer-Sahne, die wirklich immer gelingt, zum anderen sparen Sie sich jede Menge Zeit und unnötigen Aufwand. Denn unser Sahnestand Himbeere kann in wenigen Minuten angerührt und dann direkt unter Sahne gehoben werden. Weitere Zutaten wie frische Himbeeren, Zucker, Gelatine oder Sahnefestiger und sonstige Aromen sind nicht mehr nötig. Der Himbeer-Sahnestand bietet Ihnen den vollen Geschmack reifer und saftiger Himbeeren und ist enorm vielseitig. Verwenden Sie den himbeerleckeren-Sahnestand für Torten, Biskuitrollen oder auf Kuchen. Mit der Himbeer-Sahne können Sie Number Cakes kreieren oder verwandeln simple Muffins in köstliche Himbeer-Cupcakes. Darüber hinaus können Sie mit dem Sahne-Mix auch leckere Süßspeisen und Desserts zaubern. Verleihen Sie Waffeln, Pfannenkuchen oder Obstkuchen einen Hauch von Süße. Mit unserem Sahnestand Himbeere erhalten Sie eine Sahne, die nicht nur ideal schnittfest ist, sondern ebenso auch geschmacklich überzeugt.Unseren Himmbeer-Sahnestand gibt es auch als 3 Btl. Himbeer-Sahnestand Set.Keine Lust auf Himbeere? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 150 gGrundrezept: 150 g Himbeer-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneHimbeer-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem Tortenboden

Inhalt: 0,45 kg (31,00 €* / 1 kg)

13,95 €*