icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Ihre Gäste mögen es gerne deftig? Dann sind die leckeren Rezepte vom Hobbybäcker genau das Richtige für Ihre Party. Schmackhafte Kleinigkeiten, die mit viel Raffinesse - schnell und einfach - zubereitet werden, garantieren einen unvergesslichen Abend. Verwöhnen Sie Ihre Gäste mit echten Klassikern oder ausgefallenem Fingerfood. Ob Flammkuchen oder Lachstorte, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Überzeugen Sie sich jetzt selbst von der Rezeptvielfalt des Hobbybäckers.

Filter
Rezept
(Speck-)Brezel
(Speck-)BrezelRezept ergibt 10 Stück à 90 gZutaten:500 g Hefeteig7 g Backtag Trockenhefe1 Ei (Gr. M)200 g Milch (30° C)150 - 200 g gewürfelter SpeckAußerdem:FormensprayGlanz und Bräune für Brot & BrötchenSo wird’s gemacht:Hefeteig nach Anleitung herstellen. Nach etwa 7 Minuten Knetzeit den gewürfelten Speck hinzugeben und langsam unterkneten lassen. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei ca. 26° C.Teig, mit einem Teigtuch bedeckt, etwa 20 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig in 10 Teile à 90 g abwiegen und zu Kugeln formen.Anschließend die Teigstücke zu 50 bis 60 cm langen, an den Enden dünner werdenden Strängen rollen. Dem Teig dabei immer wieder Zeit zum Entspannen geben, da er sonst aufreißt (siehe Tipp).Ein Brot- und Brötchen-Backblech hauchdünn mit Formenspray fetten.Teigstränge zu Brezeln schlingen, auf das Backblech legen und an einem warmen Ort 30 - 40 Minuten locker aufgehen lassen.Backofen mit Ober-/ Unterhitze auf 210° C vorheizen.Brezeln nach der Gare mit Glanz und Bräune bestreichen, ca. 10 - 15 Minuten goldbraun backen und am besten noch lauwarm servieren.Tipp:Teigkugeln zunächst zu 10 cm langen Strängen rollen, dann 1 bis 2 Minuten warten. Anschließend jeden Strang auf ca. 20 cm Länge rollen, wieder kurz warten und so weiter machen, bis die Stränge bei der endgültigen Länge von 50 - 60 cm angelangt sind.
Rezept
Afrikanische Donuts
Afrikanische DonutsRezept ergibt 12 mild-aromatische afrikanische DonutsZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Fladenbrot afrikanisch12 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)6 g Salz3,5 g Backtag Trockenhefe160 g Wasser (35°C)Zutaten für den Dip:200 g Frischkäse20 g Brotgewürz KräuterbaguetteAußerdem:Donuts Backform antihaftbeschichtet 35x27 cm für 12 StückSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 20 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit die Donuts Backform mit Formenspray fetten.Dann den Teig in 12 ca. 30 g schwere Portionen teilen, diese länglich formen, in die Donuts Backform legen, abdecken und nochmals ca. 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Donuts dann bei ca. 210°C Ober-/Unterhitze ca. 12 - 15 Minuten backen. Nach der Backzeit die Backform aus dem Ofen holen, leicht abkühlen lassen und die Donuts vorsichtig aus der Form lösen. Vor dem Servieren den Frischkäse mit dem Brotgewürz Kräuterbaguette vermischen und die pikanten Donuts damit genießen.
Rezept
Apfel Lauch Quiche
Apfel Lauch QuicheRezept ergibt eine pikante Apfel Lauch Quiche Ø 28 cmZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig pikant100 g kalte Butter25 g Eigelb (1 Stück, Gr. M)50 g MilchZutaten für die Füllung:250 g Lauch, gewaschen und in dünne Ringe geschnitten (etwa 1 große Stange)100 g Speckwürfel2 kleine Äpfel, gewürfelt, z.B. Jonagold oder Boskop (300 g)  125 g QimiQ Basis Classic200 g Crème fraîche3 Eier (Gr. M)50 g Käse, gerieben½ TL Brotgewürz Bärlauch KräuterSalz, Pfeffer und Paprika2 EL SemmelbröselZutaten für den Salatdip:125 g QimiQ Basis Classic250 g Natur-Joghurt250 g Milch100 g Apfel, geraspelt100 g Salatgurke, geraspelt,  4 - 5 g Brotgewürz Bärlauch-KräuterSalz, Pfeffer und evtl. Knoblauchknackiger Salat nach WahlAußerdem: Kuchenblech, Ø 28 cmSo wird’s gemacht: Den Mürbeteig pikant nach Anleitung herstellen, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dazu die Speckwürfel in einer Pfanne anbraten und aus der Pfanne nehmen.Danach den Lauch und die Äpfel in die Pfanne geben, glasig andünsten, den Speck untermischen und lauwarm abkühlen lassen. Nach der Kühlzeit des Teiges ein Kuchenblech Ø 28 cm mit Formenspray fetten und mehlen, den Teig mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen, in die Form legen und andrücken, den Rand mit einem Teigschaber begradigen und die Semmelbrösel aufstreuen.Dann den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Anschließend QimiQ Basis Classic in eine Schüssel geben, glatt rühren, die restlichen Zutaten und die Apfel-Lauch-Speck-Mischung dazu geben, untermischen und in die Form auf den Mürbeteig füllen.Danach die Backform in den vorgeheizten Backofen schieben und die Quiche bei 190°C Ober-/Unterhitze etwa 40 - 45 Minuten goldbraun backen.Währenddessen den Dip für den Salat zubereiten, dazu alle Dip-Zutaten gut miteinander vermischen, ca. 1 Stunde kalt stellen und dann über einen Blattsalat verteilen.Die Apfel Lauch Quiche nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter leicht abkühlen lassen, aus der Form holen und mit dem knackigen Salat servieren.Tipp:Unter die Teigreste Bärlauchkräuter und geriebenen Parmesan kneten, mit dem Nudelholz auf 2 mm ausrollen, leckere pikante Kräcker ausstechen und backen.
Rezept
Apfelschnecken
ApfelschneckenZutaten Teig1000 g Pizzabodenmehl14 g Backtag Trockenhefe (2 Pck.)620 ml Wasser (ca. 32° C)120 g OlivenölZutaten Füllung1000 g säuerliche Äpfel150 g Röstzwiebeln300 g geriebener Käse (Emmentaler, Gouda, Edamer oder eine Mischung daraus)So wird’s gemacht:Trockenhefe unter das Mehl mischen. Wasser zugeben und Teig kneten.Nach 3 Minuten das Olivenöl zugeben und einen glatten, nicht zu festen Teig herstellen. Der Teig muss gut ausgeknetet sein und soll sich glatt auseinanderziehen lassen. Teig anschließend für 30 Minuten ruhen lassen.Währenddessen die Äpfel schälen, in Spalten schneiden und die Spalten zu ca. 5 mm dicken Stücken verarbeiten.Den Teig nach der Ruhephase auf ca. 60 x 40 cm ausrollen.Die klein geschnittenen Äpfel darauf verteilen. Danach die Röstzwiebeln und den Käse darüber streuen.Den Teig mit der Füllung vorsichtig zu einer Schnecke aufrollen.Die Rolle mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden.Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und etwas andrücken.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 210° C vorheizen.Währenddessen die Schnecken schön groß aufgehen lassen.Backblech in die unterste Schiene des vorgeheizten Backofens schieben und Schnecken für ca. 12 Minuten backen.Nach dem Backen dünn mit gebräunter Butter bestreichen.
Rezept
Bärlauch Zupfbrot
Bärlauch ZupfbrotRezept ergibt ein pikantes Zupfbrot Ø 24 oder 26 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser (28°C)20 g OlivenölZutaten für die Füllung:3 TL Brotgewürz Bärlauch Kräuter ca. 50 - 80 g Olivenöl125 g gewürfelter SpeckAußerdem: Gugelhupfform Ø 24 oder 26 cmSo wird's gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.Dann 3 TL Brotgewürz Bärlauch-Kräuter mit Olivenöl anrühren, gewürfelten Speck dazugeben und untermischen.Danach den Teig auf einer bemehlten Fläche durchkneten, zu einer Rolle mit ca. 5 cm Ø formen und mit einem Teigschaber ca. 2 cm große Stücke abstechen.Nun die Gugelhupfform mit Formenspray fetten, die Teigstücke nacheinander in der Bärlauch-Öl-Mischung wälzen und in die Gugelhupfform legen.Wenn alle Stücke eingeschichtet sind, das Zupfbrot mit einem Teigtuch bedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis es sich deutlich vergrößert hat.Als Nächstes den Backofen auf 220°C Ober-/ Unterhitze vorheizen, das Zupfbrot in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 10 Minuten bei 220° C anbacken, dann die Temperatur auf 200° C reduzieren und weitere 50 Minuten backen.Nach der Backzeit das Zupfbrot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.
Rezept
Bayrische Burger und Hotdogs
Bayrische Burger und HotdogsRezept ergibt ca. 10 schmackhafte Bayrische Burger oder HotdogsZutaten für den Teig: 570 g Hobbybäcker-Mischung Brezelteig Mix, Bayrische Brezel300 g Wasser, lauwarm10 g Butter, weichZutaten für den Coleslaw:150 g Weißkohl150 g KarottenSalz30 g MayonnaiseZutaten für den Aufstrich:200 g Schmand50 g Süßer SenfZutaten für den Belag:WürstchenLeberkäseRöstzwiebelnSauerkrautEi, gekochtGemüse nach WahlSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, 10 Semmel für Burger oder auch Zöpfe für Hotdogs formen.Dann ein Backblech mit einem Backpapier belegen, die Teiglinge aufsetzen und 60 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt gehen lassen. Anschließend den Backofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Semmeln und Zöpfe nach Anleitung mit der Lauge aus dem Set oder 5 g Laugenperlen gemischt mit 150 g Wasser bestreichen und das Brezelsalz aufstreuen.Das Backblech dann in den vorgeheizten Ofen schieben und die Semmeln und Zöpfe 11 - 13 Minuten backen.Nach der Backzeit aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.Für den Coleslaw den Weißkohl und die Karotten in ganz feine Streifen schneiden oder hobeln, mit einer Prise Salz kräftig durchkneten und mindestens 2 Stunden, bestenfalls über Nacht, im Kühlschrank ziehen lassen.Danach 30 g Mayonnaise zugeben, gut vermischen und nach Belieben würzen.Für den Aufstrich den Schmand und den süßen Senf in eine kleine Schüssel geben und miteinander verrühren.Vor dem Servieren die gebackenen Semmel/Zöpfe aufschneiden, mit dem Aufstrich bestreichen, Leberkäse oder Würstchen drauf legen, den Coleslaw, Röstzwiebel, evtl. Gemüse und Ei drauf geben und den Deckel wieder aufsetzen.
Rezept
Bier-Grissini
Bier-GrissiniRezept ergibt ca. 50 StückZutaten Teig500 g Elsässer Brötchen300 g Bier (25°C)7 g Backtag Trockenhefe5 g Brotgewürz KräuterbaguetteSalz & Pfeffer (nach Geschmack)Zutaten Dip250 g Frischkäse10 g Brotgewürz KräuterbaguetteSalz & Pfeffer (nach Geschmack)So wird's gemacht:Hefe unter das Mehl mischen, restliche Zutaten für den Teig hinzugeben und zu einem elastischen Teig kneten.Mit einem Teigtuch abgedeckt etwa 20 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dick ausrollen, mit einem Teigschneider auf engster Stufe oder mit einem Messer in 1 cm breite Streifen schneiden.Streifen locker schwingen, sodass lange dünne und unterschiedlich dicke Stränge entstehen.Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 15 Minuten backen.Für den Dip alle Zutaten miteinander verrühren und zu den Grissini servieren.
Rezept
Bierstangen
BierstangenRezept für ca. 15 Stück, auf 2 BlechenAnders, als es der Name vielleicht vermuten lässt, werden diese leckeren Knabberstangen ganz ohne Bier hergestellt. Der besondere Geschmack entsteht durch das Malzextrakt. Der ideale Knabberspaß, der auch hervorragend zu einem kühlen Bier in einer geselligen Runde passt. Zutaten500 g Pizzaboden200 g temperierte Butter20 g Malzextrakt oder Zucker10 g Salz7 g Backtag Trockenhefe15 g Backpulver GdL phosphatfrei200 g Wasser oder Milch (ca. 20° C)10 g Glanz und Bräune und 100 g Wasser mit dem Schneebesen klumpenfrei anrührenZum BestreuenKümmelBrezelsalzSo wird’s gemacht:Trockenhefe, Zucker (Malzextrakt erst später zugeben), Salz und das Backpulver GdL unter das Pizza-Mehl mischen.Wasser oder Milch und die temperierte Butter (hier jetzt auch das Malzextrakt) zugeben und mit allen Zutaten einen glatten Teig bereiten. Die Knetzeit beträgt ca. 5 Minuten.Den Teig anschließend in 60 g schwere Stücke teilen und diese zu Kugeln formen.Ein Brot- und Brötchen-Backblech hauchdünn mit Formenspray einsprühen.Die Kugeln zu fingerdicken, ca. 30 cm langen Stangen formen und auf das Backblech legen.Mit einem Teigtuch und Frischhaltefolie abdecken und den Teig 60 Minuten entspannen lassen.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze auf 210° C vorheizen.Nach der Gärzeit die Bierstangen mit Glanz & Bräunelösung einstreichen, anschließend Kümmel und Brezelsalz aufstreuen.Blech in den Ofen schieben, 30 ml Wasser auf den Boden des Backrohrs kippen und Ofentür schließen. (Fragen Sie beim Verkäufer oder Hersteller Ihres Backofens nach, ob es erlaubt ist 30-50 ml Wasser auf den Boden des heißen Herdes zu gießen.)Die Bierstangen 20 bis 22 Minuten goldbraun backen. Nach 10 Minuten die Backofentür kurz öffnen, damit der sich bildende Dampf entweichen kann und die beiden Bleche tauschen.
Rezept
Birnen-Ziegenkäse-Tarte
Birnen-Ziegenkäse-TarteRezept ergibt eine Tarte 35 x 11 x 2,5 cmZutaten Boden: 250 g Mürbeteig pikant 100 g Butter 1 Eigelb 50 g MilchZutaten Füllung: 125 g QimQ Basis Classic150 g Ziegenfrischkäse2 g Brotgewürz Kräuterbaguette Salz und PfefferAußerdem: 2 Birnen30 g Walnüsse 8 Scheiben Serrano SchinkenSo wird´s gemacht: 1. Mürbeteig pikant nach Anleitung herstellen. 2. Mürbeteig in Folie gewickelt ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. 3. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 4. Nach der Kühlzeit Teig auf 3 mm ausrollen, in die Tarteform einlegen und bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Backofen nicht ausschalten. 5. QimQ mit Ziegenfrischkäse und Brotgewürz verrühren. 6. Masse auf dem Mürbteigboden verteilen. 7. Birnen schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und die Birnenhälften in die Masse einlegen. 8. Je 2 Scheiben Serrano Schinken zu einer Rose wickeln und jeweils in die Vertiefung einer Birne legen. 9. Mit Walnüssen bestreuen und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. 
Rezept
Black Burger Buns
Black Burger BunsRezept ergibt ca. 6 Stück Zutaten Teig:250 g Burger Brötchen250 g Weizen-Brötchenmehl Type 550200 g Wasser50 g Butter25 g Zucker7 g Backtag Trockenhefe2 g Lebensmittelfarbe Pulver schwarz wasserlöslichAußerdem:1 verquirltes EiSesamSilikonbackformen für 6 Burger Brötchen, Ø 10 cmSo wird’s gemacht:Teig nach Anleitung herstellen und 10 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt ruhen lassen.Danach in 6 Portionen á ca. 130 g aufteilen, zu Kugeln formen und nochmals ca. 5 Minuten ruhen lassen.Teigkugeln auf ca. 8 mm ausrollen, in die Silikonform legen und wieder ca. 60 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt ruhen lassen.Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teiglinge mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen.Bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen und auskühlen lassen.Burger Brötchen einmal quer durchschneiden und mit je einem Fleischpatty und Belag nach Wahl belegen.Vegetarische Belag-Variante GuacamoleZutaten:30 g Zwiebel90 g Tomaten90 g Paprika450 g Avocado90 g Frischkäse9 g Brotgewürz KräuterbaguetteSalzPfefferSo wird’s gemacht:Alle Zutaten kleinschneiden, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.Burger Brötchen damit bestreichen und mit Avocado, Zwiebeln, Paprika und Salat belegen.
Rezept
Bragels
BragelsRezept ergibt ca. 20 StückZubereitungszeit: ca. 90 MinutenZutaten für den Teig:570 g Hobbybäcker-Mischung für Brezelteig300 g Wasser10 g ÖlZutaten für die Füllung:50 g Obatzter50 g SchmandZutaten für die Dekoration:SesamSchwarzkümmelAußerdem:Donut-Ausstecher, Ø 7,5 cmBackpapierSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach Anleitung herstellen und auf ca. 4 mm ausrollen.Mit dem Donut-Ausstecher Kreise ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 40 Minuten abgedeckt ruhen lassen.Die Laugenperlen aus dem Set oder 5 g in 150 g Wasser auflösen, die ausgestochene Teiglinge 2 mal damit bepinseln und mit Sesam, dem Brezelsalz und Schwarzkümmel bestreuen. Bitte nutzen Sie beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe!Anschließend bei 220 °C Ober-/ Unterhitze ca. 15 Minuten backen.Nach dem Abkühlen bei Bedarf mit einem Messer halbieren, mit der Füllung bestreiche und z. B. mit Leberkäs belegen.
Rezept
Bread Bowl mit Salat & Mangodressing
Bread Bowl mit Salat & MangodressingRezept ergibt ein gefülltes Brot Zutaten Brot: 500 g Kartoffelbrot3,5 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser (35°C)Zutaten Dressing:230 g Mango geschält, entkernt100 g Wasser20 g Zitronensaft100 g Olivenöl20 g Honig10 g SalzPfefferAußerdem:SalzPfefferBrotgewürz KräuterbaguetteDekor-Saaten-Flocken-Mischungca. 480 g Gemüse nach WahlSo wird’s gemacht:Teig nach Anleitung zubereiten.Mit einem Teigtuch bedeckt 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig durchkneten und zu einem runden Brot formen.Das Teigstück mit der glatten Seite nach unten in einen runden Gärkorb einlegen und aufgehen lassen.Nach ca. 35 - 40 Minuten das Teigstück auf das mit Formenspray gefettete Backblech kippen und über Kreuz einschneiden.Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Das Brot im vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 210°C Ober-/Unterhitze plus 50 Minuten bei ca. 190°C backen.Das fertig gebackene Kartoffelbrot auf einem Gitter abkühlen lassen.Danach einen flachen Deckel vom Brotlaib abschneiden, das Innere in möglichst großen Stücken aushöhlen und alles in ca. 1 x 1 cm Stücke schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Brotgewürz und Dekor-Saaten-Flocken-Mischung würzen und in ca. 30 g Olivenöl goldbraun rösten.Alle Zutaten für das Dressing miteinander vermixen.Gemüse klein schneiden, in das ausgehöhlte Brot geben, mit den Brot-Croutons bestreuen und mit dem Dressing anrichten.
Rezept
Brezel-Bratwurst-Spieße
Brezel-Bratwurst-SpießeRezept ergibt ca. 10 Brezel-Bratwurst-SpießeZutaten für das Laugenkonfekt:570 g Hobbybäcker-Mischung Brezelteig Mix300 ml lauwarmes Wasser10 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Außerdem:8 - 10 Bratwürste weißSenfSchaschlik SpießeSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Dann aus dem Brezelteig einen 3 - 4 cm dicken Strang rollen und diesen in etwa 50 Stücke teilen, jeweils ca. 2 cm groß.Danach ein Backblech mit Backpapier belegen, die Teiglinge auf das Blech setzen und 45 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt gehen lassen.Anschließend den Backofen auf 210 - 220° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Brezellauge nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen oder 5 g Laugenperlen mit 150 g Wasser mischen.Nun die Gebäcke zwei Mal kräftig mit der Lauge abstreichen und nach Belieben mit Topping bestreuen. Bitte nutzen Sie beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe!Als nächstes das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Gebäcke bei 210 - 220° C Ober- /Unterhitze etwa 8 Minuten, je nach Größe des Gebäcks, backen.Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Laugengebäcke auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Die Würste in ca. 2 cm breite Stücke schneiden und abwechselnd mit dem Laugenkonfekt auf die Spieße stecken.Dann die Spieße auf den Grill legen, grillen bis die Würste goldbraun sind und mit Senf warm servieren. 
Rezept
Brizza
BrizzaRezept ergibt 2 BrizzaZubereitungszeit: ca. 60 MinutenZutaten für den Teig:570 g Brezelteig Mix300 g kaltes Wasser10 g ÖlZutaten für den Belag:150 g Obatzter150 g Schmand200 g Speck200 g rote Zwiebel200 g Emmentaler gerieben100 g Bergkäse geriebenAußerdem:BackpapierSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach Anleitung herstellen und in 2 Teile halbieren.Beide Teile auf ca. 4 mm rund ausrollen und auf jeweils ein Backblech mit Backpapier geben. Ca. 20 Minuten ruhen lassen.Die Laugenperlen aus dem Set oder 5 g in 150 g Wasser auflösen und den Teig damit 2-mal bepinseln. Bitte nutzen Sie beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe!Bei 220 °C Ober-/ Unterhitze für ca. 6 Minuten in den Backofen geben.Den Obatzter mit dem Schmand verrühren und auf die vorgebackene Brizza verstreichen. Anschließend mit Speck, Zwiebeln und Käse belegen.Den Rand leicht mit Wasser bepinseln und mit Brezelsalz bestreuen.Für weitere 12 Minuten die Brizza im Ofen fertig backen.
Rezept
Brot-Röllchen mit Dip
Brot-Röllchen  mit Dip Rezept ergibt ca. 10 Stück Zutaten Teig 500 g Elsässer Brötchen 7 g Backtag Trockenhefe 300 g Wasser 5 g Brotgewürz KräuterbaguetteZutaten Dip250 g QimiQ Classic250 g Quark 100 g Peperoni (kleingeschnitten)2 g Brotgewürz Kräuterbaguette1 kleine Zwiebel (kleingeschnitten)Salz, Pfeffer, Chilli-Pulver So wird´s gemacht: Teig nach Anleitung herstellen, kneten und für ca. 30 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Teig in ca. 70 - 80 g Stücke portionieren, zu Strängen rollen und um die Sahnerollen-Formen wickeln.Bei 210°C ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.Abkühlen lassen und die Sahnerollen-Formen entfernen.Alle Zutaten für den Dip miteinander verrühren und zu den Brot Rollen servieren.
Rezept
Brotauflauf herzhaft im Glas
Brotauflauf herzhaft im GlasRezept ergibt zwei Weck-Sturzgläser á 1/2 LiterZutaten:6 Scheiben Winzer-Kruste1 kleine Zwiebel1 Knoblauchzehe4 EL Oliven Öl12 Kirschtomaten8 Basilikum-Blätter40 g ParmesanSalzPfefferAußerdem:Weck-Sturzgläser 1/2 Liter oder ähnliche GläserSo wird’s gemacht: Winzer-Kruste nach Anleitung backen oder Rest vom Vortag verwenden und 6 mitteldicke Scheiben abschneiden.Aus jeder Scheibe 2 Kreise ausstechen, die Brotreste anderweitig verwerten.Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und in einer Pfanne mit 1 EL Oliven Öl bei schwacher Hitze 4 - 5 Minuten anschwitzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.Tomaten waschen und vierteln. Basilikum-Blätter waschen, trocken schütteln und fein hacken.Parmesan reiben.Tomatenviertel mit Zwiebeln, Knoblauch, Basilikum um 2 EL Oliven Öl vermischen. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und abwechselnd mit den ausgestochenen Brotkreisen in die Weck-Gläser schichten.Dabei jede Tomatenschicht mit etwas Parmesan bestreuen und die letzte Schicht zusätzlich mit dem restlichen Oliven Öl beträufeln.Backofen auf 230° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Gläser mit dem Brotauflauf auf das Backofengitter stellen und ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Brotaufstrich Italia
Brotaufstrich ItaliaRezept ergibt einen aromatischen Brotaufstrich mit HüttenkäseZutaten: 100 g Hüttenkäse1 Knoblauchzehe (klein geschnitten oder gepresst)9 g Hobbybäcker PizzafondItalienische Kräuter nach BeliebenSo wird’s gemacht: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen.
Rezept
Bruffins
BruffinsRezept ergibt ca. 15 StückZubereitungszeit: ca. 90 MinutenZutaten für den Teig:570 g Hobbybäcker-Mix für Brezelteig300 g kaltes Wasser10 g ÖlZutaten für die Füllung:50 g Obatzter50 g SchmandZutaten für die Dekoration:ca. 15 CherrytomatenAußerdem:MuffinförmchenTrennsprayModellier-SkalpellSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach Anleitung herstellen und ca. 50 g große Kugeln formen.Die Muffinförmchen mit Trennspray fetten, die Kugeln hineinlegen und ca. 40 Min abgedeckt ruhen lassen.Danach die Laugenperlen aus dem Set oder 5 g in ca. 150 g Wasser auflösen und die aufgegangene Teigstücke 2-mal damit bepinseln. Bitte beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe tragen!Mit dem Skalpell ein Kreuz einschneiden und mit dem Brezelsalz bestreuen.Bei 220 °C Ober-/ Unterhitze ca. 15 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.Mit einem Messer halbieren, die Füllung hineinstreichen und mit den Cherrytomaten dekorieren.
Rezept
Buttermilch-Käsestangen mit Bärlauch
Buttermilch-Käsestangen mit BärlauchRezept für ca.  35 Kringel auf 4 BackblechenZutaten Spritzmürbteig500 g Mürbteig pikant250 g kalte Butter2 Eier (Größe M)220 g Buttermilch200 g geriebener Käse (z.B. Emmentaler, Gouda oder Bergkäse)4 g Brotgewürz Bärlauch-KräuterSo wird’s gemacht:Den Backofen mit Umluft bei 200° C vorheizen.Für den Spritzmürbteig zunächst Mürbteig pikant und die kalte Butter zu Streuseln kneten. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen und alles zügig zu einem weichen Teig rühren.Die Backbleche mit Backpapier belegen. Den fertigen Mürbteig in einen Spritzbeutel mit einer 10er- oder 12er- Lochtülle füllen und Kringel, Wellen, Schnecken oder Stangen auf das Backpapier spritzen.Die Backbleche nacheinander in den vorgeheizten Backofen schieben und das pikante Gebäck je nach Größe 10-15 Minuten goldbraun und knusprig backen.Tipp: Die Buttermilch-Käsestangen saftig weich backen, abkühlen lassen und anschließend einfrieren. Wenn Gäste zu Besuch kommen, lassen Sie die Stangen einfach auftauen und backen sie im vorgeheizten Backofen noch einmal kurz auf.
Rezept
Corndogs
CorndogsRezept ergibt 12 knusprige Corndogs mit WürstchenZutaten für den Teig:100 g Weizen-Brötchenmehl Type 550100 g Maismehl200 g Milch2 Eier50 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)1 EL Zucker1 TL Salz8 g Hobbybäcker Backpulver GdL phosphatfreiZutaten für die Füllung:6 Wiener WürstchenAußerdem:FrittierölSchaschlik-SpießeSenf und Ketchup nach WahlSo wird’s gemacht:Alle Teigzutaten zu einem glatten, dickflüssigen Teig vermengen und in ein hohes Gefäß geben.Dann die Würstchen halbieren, leicht in Mehl wenden und die Schaschlik-Spieße in die halben Würstchen stecken.Jetzt das Frittieröl in einer Fritteuse oder in einem Topf erhitzen.Nun die Wurst-Spieße in den Teig tauchen, sofort in das heiße Öl geben und ca. 2 - 3 Minuten frittieren.Die frittierten Würstchen dann auf Küchenpapier abtropfen lassen und nach Belieben mit Senf und Ketchup dekorieren.
Rezept
Dip Sticks
Dip SticksRezept für 18 StückVariante mit weicher Kruste 500 g Toastbrotmehl5 g Trockenhefe5 g Brotgewürz Bärlauch-Kräuter 290 g Wasser (25°C)Variante mit knuspriger Kruste500 g Elsässer Brötchen5 g Trockenhefe5 g Brotgewürz Bärlauch-Kräuter 250 g WasserVariation:Je nach Geschmack kann auch das Brotgewürz Kräuterbaguette verwendet werden.So wird´s gemacht:Trockenhefe und Brotgewürz unter das Mehl mischen. Temperiertes Wasser zugeben und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine ca. 10 Minuten lang kneten. Dann 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Teig in 40 g schwere Stücke teilen und diese rund formen.Die Teigstücke in 10 Zentimeter lange Stränge rollen. Maximal 10 Teiglinge auf ein hauchdünn mit Formenspray besprühtes Brötchenbackblech legen.Die Sticks 45 Minuten lang mit einem Teigtuch abgedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 170 Grad Celsius Umluft vorheizen.Die Teigstücke nach der Gare mit Glanz & Bräune bestreichen und in den vorgeheizten Ofen schieben.Nach 2 Minuten den Ofen auf 190 Grad Celsius Umluft einstellen und die Dip Sticks 10 bis 15 Minuten lang fertig backen.Tipp für besonders pfiffige Dip Sticks: Nach Belieben Röstzwiebeln direkt in den fertigen Teig einkneten.
Rezept
Ein Teig - zweierlei Waffeln - herzhaft & süß
Ein Teig - zweierlei Waffeln - herzhaft & süß Rezept ergibt ca. 18 herzhafte & süße Waffeln  Zutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mix für Brüsseler Waffeln 5 Eier (Gr. M)200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)750 g Wasser Zutaten für die herzhafte Variante:: 80 g klein geschnittene italienische Salami 60 g geriebener Parmesan 10 g Brotgewürz Kräuterbaguette Salz, Pfeffer, Paprika nach GeschmackZutaten für die herzhafte Dekoration: TomatenscheibenMozzarellascheiben Rucola Zutaten für die süße Variante:20 g Zucker 20 g Tonkabohne AromaZutaten für die süße Dekoration: Süßer Schnee Früchte nach WahlSo wird’s gemacht:Den Waffelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und auf zwei Schüsseln aufteilen.Zu einer Portion die Zutaten für die herzhafte Variante dazu geben und alles gut miteinander vermengen. Ein Waffeleisen mit Formenspray einsprühen, vorheizen und den herzhaften Waffelteig portionsweise ausbacken.Für die süßen Waffeln Zucker und Tonkabohne Aroma zum Teig geben und untermischen.Aus dem süßen Teig ebenfalls mit dem Waffeleisen Waffeln ausbacken.Anschließend immer eine herzhafte Waffel mit Tomate, Mozzarella und Rucola belegen und eine zweite herzhafte Waffel auflegen.Die süßen Waffeln mit Süßem Schnee bestäuben und mit Früchten nach Wahl ausdekorieren.Die Waffeln noch warm servieren und genießen.Tipp: Für eine vegetarische Variante einfach die Salami durch Oliven ersetzen.
Rezept
Eiweiß-Sandwich mit Avocado-Dip
Eiweiß-Sandwich mit Avocado-DipRezept für ein Eiweißbrot 23 cmZutaten Eiweißbrot400 g Eiweißbrot330 g Wasser (25-28°C)2 g Backtag TrockenhefeZutaten Avocado-Dip1 Avocado, weich60 g Sauerrahm60 g gelbe Paprika50 g Cocktailtomaten1 kleine rote ZwiebelSalzPfefferLimettensaftAußerdemHaferflocken, zum WälzenVollkorn-Backform aus Chromstahl 23 cmSo wird's gemacht: Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Eiweißbrot-Backmischung mit der Trockenhefe vermischen und das temperierte Wasser hinzugeben.Den Teig mit Knethaken zu einem elastischen Teig kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.Anschließend ca. 15-20 Minuten abgedeckt in der Rührschüssel entspannen lassen.Danach den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem länglichen, ovalen Brot formen.Die Oberfläche des Brotteigs mit etwas Wasser befeuchten und in Haferflocken wälzen.Den Teigling in eine mit Formenspray gefettete Chromstahl-Backform (23 cm) legen und mit einem Teigtuch abgedeckt für ca. 60 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.Nach dem Gehen das Brot 10 Minuten bei 230°C anbacken, anschließend weitere 55 Minuten bei 190°C fertigbacken.Das Brot nach dem Backen aus der Backform kippen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.Für den Dip das Avocado-Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken und mit 60 g Sauerrahm mischen.60 g gelbe Paprika, 50 g Cocktailtomaten sowie eine kleine rote Zwiebel klein schneiden und unterrühren.Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.Das Brot in Scheiben schneiden, mit dem Avocado-Dip bestreichen und nach Wahl belegen.
Rezept
Elsässer Flammkuchen
Elsässer FlammkuchenRezept für 2 BlecheZutaten Teig500 g  Elsässer-Brötchen-Mehl7 g Backtag Trockenhefe300 g Wasser ca. 35 ° CZutaten Belag1 QimiQ Basis ClassicSalz, Pfeffereventuell Kräuter der Provence200 g geriebener Käse200 g Speck1 Zwiebel (oder Frühlingszwiebel)So wird's gemacht:Elsässer Brötchen nach Anleitung anrühren und an einem warmen Ort gehen lassen.Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche leicht durchkneten und in zwei Teile schneiden. Beide Teigstücke auf Backblechgröße ausrollen und auf je ein, mit Backpapier belegtes Backblech legen.QimiQ in einer Schüssel glatt rühren und mit Salz, Pfeffer und evtl. Kräuter der Provence würzen. QimiQ auf den beiden Flammkuchen dünn aufstreichen und mit geriebenem Käse, Speck und Frühlingszwiebeln belegen. Beim Belegen sind keine Grenzen gesetzt.Im vorgeheizten Backofen bei 240 ° C Ober-/Unterhitze die Flammkuchen einzeln etwa 15-20 Minuten backen.