icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Vanille Aroma 100g Spritzflasche

Produktinformationen "Vanille Aroma 100g Spritzflasche"
Damit bezirzen Sie nicht nur Vanilleliebhaber.

Der Duft und Geschmack von feiner Vanille wertet viele Gebäcke, Desserts und Getränke auf. Unser ergiebiges Vanillearoma lässt sich sehr gut dosieren und schmeckt einfach unnachahmlich gut. 3 bis 4 Gramm pro Kilogramm Masse genügen für ein tolles Geschmackserlebnis. Aromasicher und lichtschutzversiegelt verpackt in der praktischen Kunststoff-Tropfflasche. Inhalt: 100 g.
Backfest: ja
Zutaten:
Aromastoffe, natürliche Aromastoffe, Wasser, Ethylalkohol, Karamellzuckersirup, Propylenglykol (1, 7 %), Verdickungsmittel: Xanthan. Kann Spuren von EI, MILCH oder NÜSSEN enthalten.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 28.02.2026 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 298 KJ
71 kcal
Fett 0 g
davon gesättigte Fettsäuren 0 g
Kohlenhydrate 2,2 g
Eiweiß 0,1 g
davon Zucker 0,2 g
Salz 0,1 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

28. Mai 2019 08:26

Sehr gut.

Sehr gut.

25. April 2018 06:37

super

super

4. Mai 2018 10:25

Wie immer sehr gutes Produkt. Habe es in meinem Fruchtaufstrich ...

Wie immer sehr gutes Produkt. Habe es in meinem Fruchtaufstrich verwendet. Und als Leihe merkt man keinen Unterschied zu Vanillschote.

7. Mai 2018 08:22

In selbstgemachtes Eis, Kuchen, Quarkspeisen,Desserts, Plätzche...

In selbstgemachtes Eis, Kuchen, Quarkspeisen,Desserts, Plätzchen....

15. Mai 2018 06:15

Super Geschmack nicht zu süß

Super Geschmack nicht zu süß

20. November 2018 22:06

tolles Produkt

tolles Produkt

26. November 2018 18:11

Gut im Geschmack

Gut im Geschmack

22. März 2019 11:08

einfach super

einfach super

1. Mai 2019 09:47

super Qualität, zum Verfeinern von Teigen, Backwaren und Süss...

super Qualität, zum Verfeinern von Teigen, Backwaren und Süssspeisen bestens geeignet. Sehr sparsam in der Dosierung, einfach top!

17. Mai 2020 21:46

bestens

bestens

Rezepte

Rezept
Schwäbisches Apfelbrot
Schwäbisches ApfelbrotZutaten Brot 500 g Schwarzwälder Bauernbrot 30 g Backpulver-Profi 15 g Zimt (1 EL) 10 g Kakao (3/4 EL) 3 g Nelkenpulver (1 TL) 750 g geraspelte Äpfel (gewogen ohne Schale und Kernhaus) 100 g Zucker 100 g Honig 10 g Vanillearoma 20 g Rumaroma 150 ml Apfelsaft 300 g ganze Haselnüsse 300 g Rosinen AußerdemHaferflockenSo wird’s gemacht: Den Backofen mit Umluft bei 165-170° C vorheizen. Mehl, Backpulver, Zimt, Kakao und Nelkenpulver gründlich miteinander vermischen. Die restlichen Zutaten kurz miteinander vermengen, zur Mehlmischung geben und alles zusammen zu einem Teig rühren. Eine Brotbackform hauchdünn mit Formenspray fetten, den Teig bis ca. 1,5 cm unter den Formenrand einfüllen, glatt streichen und mit Haferflocken bestreuen. Die Form auf der unteren Schiene in den Ofen schieben und das Brot (abhängig von der Formengröße) ca. 45-70 Minuten backen. Tipp:Wenn Sie Ihr Apfelbrot nicht ganz so saftig (feucht) haben wollen, können Sie die geraspelten Äpfel am Vortag mit dem Zucker und den ganzen Nüssen in einer zugedeckten Schüssel im Kühlschrank ziehen lassen. Eine weitere Apfelsaftzugabe ist dann nicht mehr erforderlich.
Rezept
Mohntorte Schlesische Art
Mohntorte Schlesische ArtRezept für eine Torte Ø 26 cmZutaten Mohnmasse:650 g Mohnfüllung trocken12 Eier (Zimmertemperatur)4 g Zimt1 g Vanille AromaZutaten Füllung:500 g Marzipanrohmasse260 g Tortentränke Basis10 g Weinbrand 1 g Vanille Aroma230 g Schoko-Löckchen weiß 20 g DampfmohnSo wird’s gemacht:Die Eier schön schaumig aufschlagen.Zimt, Vanillearoma und die trockene Mohnfüllung vorsichtig unter die Eiermasse heben.Den Backofen auf 180/190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Ein rundes Backpapier auf ein Unterblech legen und einen Tortenring Ø 26 cm darauf stellen.Die Mohn-Ei-Masse in drei gleiche Teile abwiegen, einen Teil in den Tortenring geben, mit einer Winkelpalette glattstreichen und ca. 15-18 Minuten backen.Den Mohnboden danach auf ein Kuchengitter stürzen, das Unterblech abnehmen und abkühlen lassen.Anschließend zwei weitere Böden auf die gleiche Weise herstellen.Während die Böden abkühlen die Marzipanrohmasse mit 160 g Tortentränke und dem Weinbrand verkneten.Den ersten Mohnboden auf eine Tortenplatte legen und 150 g der Marzipanmasse darauf glatt verstreichen.Den zweiten Mohnboden auflegen, mit 100 g Tortentränke + Vanille Aroma leicht tränken und 150 g der Marzipanfüllung aufstreichen.Den Arbeitsschritt (10.) noch einmal wiederholen und mit der restlichen Marzipanmasse den Außenrand der Torte einstreichen.Die komplette Torte mit Schoko-Löckchen bestreuen und den Dampfmohn darüber sieben.
Rezept
Plätzchen - bunte Ausstecherle
Plätzchen - bunte AusstecherleRezept für klassische Mürbeteig-PlätzchenZutaten für den Teig:500 g Backmischung für Plätzchen und Kekse200 g Butter oder Margarine1 Ei (Gr. M)Vanille- und ZitronenaromaZutaten Garnitur:Schoko-Kuchenglasur-PlättchenLustiges Konfetti aus ZuckerSternchen goldfarbenZuckerkristalle weißSo wird´s gemacht:Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und diesen ca. 30 Minuten kalt stellen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Teig 2 - 3 mm dünn ausrollen und mit beliebigen Ausstechformen ausstechen.Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180 - 200°C ca. 8 - 10 Minuten (je nach Größe) backen.Für die Garnitur die Schoko-Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen und die ausgekühlten Plätzchen damit verzieren.Auf die noch weiche Kuchenglasur Lustige Konfetti, Sternchen oder Zuckerkristalle aufstreuen und ausgarnieren.VariationenSchoko-Plätzchen:500 g Backmischung für Plätzchen und Kekse45 g Kakao200 g Butter1 Ei (Gr. M)Nuss-Plätzchen:500 g Backmischung für Plätzchen und Kekse200 g leicht geröstete geriebene Nüsse geriebene Nüsse200 g Butter1 Eigelb1 Ei (Gr. M)Marzipan-Plätzchen:500 g Backmischung für Plätzchen und Kekse200 g Butter120 g Marzipan (mit Eigelb verkneten und glatt rühren)1 EigelbGewürz-Plätzchen:500 g Backmischung für Plätzchen und Kekse200 g Butter1 Ei (Gr. M)3 g Plätzchen- und Spekulatiusgewürz6 g Rum-AromaTipp: Die Mürbeteig-Variationen wie im Grundrezept beschrieben verarbeiten und backen.
Rezept
Eierlikör-Nusskuchen im Glas
Eierlikör-Nusskuchen im GlasRezept ergibt ca. 24 kleine KuchenZutaten Eierlikör-Rührteig:600 g Rührkuchenmischung 250 g Speiseöl120 g Wasser150 g Eierlikör Zutaten Nuss-Rührteig:600 g Rührkuchenmischung 250 g Speiseöl250 g Wasser150 g Nüsse, geröstet & gerieben 10 g Vanille Aroma 1 Messerspitze Zimt Zutaten Dekor:120 g Fondant Glasur weiß deckend50 g EierlikörSchoko-Blüten ZartbitterFeenstaub goldSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Eierlikör-Rührteig nach Anleitung herstellen und 150 g Eierlikör unterrühren.Nuss-Rührteig ebenfalls nach Anleitung zubereiten und 150 g geröstete, geriebene Nüsse, 10 g Vanille Aroma sowie eine Messerspitze Zimt unterrühren.Beide Rührteige in jeweils einen Spritzbeutel geben und in Wechsel-Schichten in die kleinen, mit Formenspray gefetteten, Weck-Sturzgläser füllen, bis diese ca. 3/4 gefüllt sind.Kuchengläschen ca. 30 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen und vollständig auskühlen lassen.Die kleinen Eierlikör-Nusskuchen mit 50 g Eierlikör und 120 g weißer Fondant Glasur bepinseln.Nach Belieben mit Schoko-Blüten und Zuckerperlen dekorieren und mit Feenstaub gold besprühen.
Rezept
Berliner
BerlinerRezept ergibt ca. 14 - 16 fluffige BerlinerZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Berliner-Mix200 g Milch (30°C)10 g Backtag Trockenhefe2 Eier (Gr. M)60 g weiche Butter50 g Zucker5 g Salz5 g Vanille AromaZutaten für die Dekoration: Süßer SchneeFondant Glasur weiß deckendLustiges Konfetti aus ZuckerSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 15 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig aufarbeiten, ca. 50 g schwere Kugeln formen, auf ein Backbrett setzen und etwas flach drücken.Die Teigkugeln mit einem Teigtuch und einer Plastikfolie abdecken und ca. 50 Minuten aufgehen lassen.Anschließend die aufgegangenen Teigkugeln aufgedeckt weitere 10 Minuten gehen lassen damit sich an der Oberfläche eine trockene Haut bildet und die Kugeln schön stabil sind.Danach die Teigkugeln mit der Unterseite nach oben ins 175°C heiße Fettbad geben.Sobald die im Fett liegende Seite goldbraun gebacken ist, die Krapfen mit zwei dünnen Holzstäbchen drehen.Wenn die Krapfen von beiden Seiten goldbraun gebacken sind, aus dem Fett nehmen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Anschließend einen Spritzbeutel mit einer Berliner-Fülltülle bestücken, Marmelade oder eine beliebige Füllung einfüllen und in jeden Berliner ca. 20 g spritzen.Jetzt die Berliner mit Süßem Schnee bestauben oder mit Fondantglasur bepinseln und nach Belieben dekorieren.
Rezept
Nuss- und Mohnzopf
Nuss- und MohnzopfRezept ergibt zwei lockere, saftige Nuss-Mohn-ZöpfeZutaten für den Teig:400 g Hobbybäcker-Mischung Zopfmehl7 g Backtag Trockenhefe60 g Butter oder Margarine1 Ei (Gr. M)3 g Salz180 g Milch (30°C)etwas Zitronen- oder VanillearomaZutaten für die Füllung:250 g Haselnussfüllung1 Ei (Gr. M)75 g Milch250 g Mohnfüllung1 Ei (Gr. M)150 g MilchZutaten für die Garnitur:100 g Fondant Glasur weiß deckendSo wird’s gemacht:Den Zopfteig unter Zugabe von etwas Zitronen- oder Vanillearoma nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Dann den Teig mit einem Teigtuch bedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit die Haselnuss- und Mohnfüllung nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren und quellen lassen.Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte kippen und mit einem Rollholz zu einem Rechteck ca. 50 x 40 cm ausrollen. Auf jeweils eine Hälfte der Teigplatte die Nuss- und Mohnfüllung aufstreichen.Die Teigplatte zwischen den zwei Füllungen teilen.Dann die beiden Teigplatten zu jeweils einem Strang aufrollen.Beide Stränge halbieren, so dass 4 gleich dicke Teigrollen entstehen.Diese vier Rollen jeweils mittig der Länge nach durchschneiden. Nun zwei Nuss-Stranghälften und zwei Mohn-Stranghälften zusammen nehmen und nach der Bildanleitung einen Zopf daraus flechten.Die anderen vier Stranghälften ebenso zu einem Zopf flechten.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die beiden Zöpfe darauf setzen.Die Zöpfe an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich ihr Volumen deutlich vergrößert hat.Anschließend den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Zöpfe mit etwas Milch abstreichen und das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben.Die beiden Nuss-Mohn-Zöpfe bei 190°C Ober-/Unterhitze etwa 30 Minuten backen.Das Backblech aus dem Ofen nehmen, die Zöpfe auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Zum Abschluss die weiße Fondant Glasur im Wasserbad oder der Mikrowelle auf 30°C temperieren, in einen Beschriftungsbeutel geben und über die beiden Nuss-Mohn-Zöpfe filieren.
Rezept
Bratapfelbrot
BratapfelbrotRezept ergibt ein Bratapfelbrot ca. 30 cmZutaten:500 g Toastbrotmehl30 g Backpulver-Profi15 g Zimt (1 EL)125 g Persipan-Füllung750 g geraspelte Äpfel (gewogen ohne Schale und Kernhaus)200 g Zucker15 g Vanille Aroma30 g Rum Aroma100 ml  Apfelsaft200 g Haselnüsse ganz100 g Mandeln ganz300 g RosinenAußerdem:40 g Fruchtguss Aprikose gelb75 g WasserBelegkirschenMandelkerne blanchiertBaumstammform 30 cmSo wird´s gemacht:Backofen mit Umluft auf 165 - 170°C vorheizen.Toastbrotmehl, Backpulver, Zimt und Persipan-Füllung trocken miteinander vermischen, damit das Backpulver gut verteilt ist.Restliche Zutaten kurz miteinander vermengen, zur Mehlmischung geben und alles zusammen zu einem Teig rühren.Baumstammform hauchdünn mit Formenspray fetten, den Teig einfüllen und glatt streichen.Form auf die untere Schiene des Backofens schieben und das Brot 55 - 60 Minuten backen.Fruchtguss in kochendes Wasser einrühren und das noch warme Bratapfelbrot auf der Oberfläche damit abgelieren.Nach Belieben mit weißen Mandeln und roten Belegkirschen ausgarnieren.
Rezept
Mohngugelhupf mit Aprikosen-Thymian-Sahne
Mohngugelhupf mit Aprikosen-Thymian-SahneRezept ergibt einen Gugelhupf Ø 26 cmZutaten Mohngugelhupf:500 g Hefe-Quarkteig8 g Hefe 75 g weiche Butter1 Ei (Gr. M)220 g Milch (30° C)50 g Dampfmohn10 g Vanille-AromaZutaten Aprikosen-Thymian-Sahne:200 g Aprikosen150 g Vanille-Sahnestand750 g geschlagene, ungesüßte SahneSo wird's gemacht:1. Die Trockenhefe unter das Mehl mischen. Ei, weiche Butter, die temperierte Milch, Dampfmohn und Vanille-Aroma zugeben. Einen glatten, gut dehnbaren Teig kneten und mit einem Teigtuch abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen.2. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.3. Anschließend den Teig kurz durchkneten und in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform legen.4. Den Teig an einen warmen Ort gehen lassen, bis er deutlich aufgegangen ist.5. Den Gugelhupf in den Backofen schieben und bei 180-190 °C Ober-/Unterhitze ca. 30-40 Minuten backen.6. Danach den Mohngugelhupf auskühlen lassen.7. Anschließend den Kuchen aus der Form stürzen und mit etwas gesiebtem Süßem Schnee bestäuben.8. Für die Aprikosen-Thymian-Sahne, Aprikosen halbieren, entsteinen und in eine Schüssel geben. 9. Die Aprikosenhälften mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen.10. Nach 5 Minuten die Aprikosen abgießen, die Haut der Frucht abziehen und in kleine Würfel schneiden.11. Einen Beutel Vanille-Sahnestand nach Anleitung herstellen. 12. Danach 2 Zweige Thymian klein hacken und zusammen mit den Aprikosen unter die Vanillesahne heben.13. Mohngugelhupf und Aprikosen-Thymian-Sahne zusammen servieren.
Rezept
Mürbeteig richtig verarbeiten
Mürbeteig richtig verarbeitenPlätzchenbacken ohne Mürbeteig? Undenkbar! Kaum ein Teig lässt sich vielseitiger zu Vanillekipferl & Co. verarbeiten. Auch in der pikanten Küche weiß der Allrounder zu begeistern. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen, um bei der Zubereitung von Mürbeteig immer zum perfekten Ergebnis zu kommen.Butterzarte Vanillekipferl sind nicht schwer zu machen. Wer bei der Zubereitung des universellen Teigklassikers einige Grundregeln beachtet, füllt den Plätzchenteller mit buttrig-mürbem Gebäck, wie es Oma nicht hätte besser machen können.Bei Mürbeteig handelt es sich um einen relativ fettreichen Teig. Erst das richtige Mischungsverhältnis von Fett und Zucker beeinflusst die Eigenschaften des süßen Teigs und der daraus hergestellten Gebäcke.Hohe Fett- und Kristallzuckeranteile geben manchen Gebäcken eine gewollt sandige Beschaffenheit, beispielsweise bei den beliebten Heidesand-Plätzchen. Hohe Zuckeranteile und relativ geringe Fettanteile wie bei Spekulatius verleihen hingegen einen knackigen Bruch und teilweise glasigen Biss.Durch die Zugabe von Vollei oder Eigelb werden hochwertige Mürbeteige plastischer, leichter formbar und weniger schnell brandig.Auch der Zusatz von Backpulver führt, vor allem bei dicker ausgerollten Teigen, zu einem lockereren Ergebnis. Im Gegensatz dazu führt die Zugabe von Milch oder Wasser zu deutlich festeren und zäheren Mürbeteigen.Butter verleiht hell und goldbraun gebackenen Mürbeteigen ein besonderes Aroma. Doch um das monotone süß-fettige Aroma zu vermeiden, bietet es sich an, den Teig mit Salz, Vanille oder Zitrone zu würzen. Backfeste Aromen liefern hier die besten Geruchs- und Geschmackseigenschaften.Darüber hinaus sorgt die richtige Verarbeitung dafür, dass der Teig zart – eben mürbe – wird.Wichtigster Grundsatz: Mürbeteige müssen unbedingt kühl hergestellt und verarbeitet werden! Sie dürfen weder ausölen, noch zäh werden. Zu langes Kneten führt zu harten Gebäcken. Bei der Verarbeitung größerer Mengen Mürbeteig, z. B. beim Plätzchenbacken, sollten Sie ihn immer nur portionsweise aus dem Kühlschrank entnehmen, kalt lässt er sich besser ausrollen und klebt weniger. Fertig vorbereitet kann er ruhig über Nacht im Kühlschrank ruhen.Teigreste lassen sich problemlos einfrieren – am besten zu einer Platte ausgerollt in einem Gefrierbeutel. Wer sich an diese Grundregeln hält, wird mit wunderbar mürben Gebäcken belohnt, die an einem kühlen und trockenen Ort gut lagerfähig sind.

Kunden kauften auch

Zitrone Aroma 100g Spritzflasche
Zitronenfrischer Kick für Ihre Gebäcke.Den zarten Duft und Geschmack von Zitrone verleihen Sie Ihren Gebäcken mit dem Hobbybäcker-Zitronenaroma. 3 bis 5 g pro Kilogramm Masse reichen für den unvergleichlichen Aromakick. Aromasicher und lichtschutzversiegelt geliefert in der Kunststoff-Tropfflasche. Inhalt: 100 g.

Inhalt: 0,1 kg (52,50 €* / 1 kg)

5,25 €*
Caramello: Karamellcreme mit Salz, 200 g
Erleben Sie die zarte Cremigkeit von 200 g Caramello Karamellcreme aus feinster, weißer Karamellschokolade mit einem Hauch natürlichem Vanillearoma. Das zartschmelzende Mundgefühl der Salzkaramellcreme wird kombiniert mit dem Geschmack von Butter-Toffee mit Sahne und einer Prise Salz. Der Aufstrich mit belgischer Callebaut-Schokolade ist glutenfrei und hergestellt ohne Farbstoffe, künstliche Aromen oder Zutaten aus Soja.Streichzart verwenden Sie den Karamellaufstrich mit Salznote auf Brot und Toast zum Frühstück, auf Brötchen und Hefezopf zum Sonntagsbrunch oder als Füllung für Ihre Torten, Croissants, Muffins und Pralinen.

Inhalt: 0,2 kg (36,25 €* / 1 kg)

7,25 €*
Antons Bauernbrot 1kg - Brotbackmischung
Antons Bauernbrot: Der Geschmack von altbewährter TraditionDeftig, rustikal und würzig, so schmeckt Antons Bauernbrot. Das beliebte Brot verkörpert den typischen Geschmack Frankens. Den Ursprung hat das Bauernbrot in einer Bäckerfamilie in dem Frankenstädtchen Thiersheim. Das köstliche und lockere Roggenmischbrot wird aus hellem Roggen- und Weizenmehl sowie etwas Hefe hergestellt und lässt sich besonders einfach backen. Am besten gelingt das Rezept für Antons Bauernbrot im heimischen Backofen. Oder versuchen Sie unser Rezept Antons Bauernbrot vom Grill. Je nach Lust und Laune können Sie also ein leckeres Back- oder Grillaroma erzeugen. Das Beste daran: Unsere Backmischung Antons Bauernbrot gelingt wirklich immer. Bereiten Sie die traditionsreiche Backmischung auf dem Gasgrill, auf dem Holzkohlegrill oder einfach in Ihrem heimischen Ofen zu.In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Antons Bauernbrot bestellen.Inhalt: 1 kgRezept für ein ca. 750 g Brot500 g Antons Bauernbrot 3 g Backtag Trockenhefe 380 g Wasser (35°C)Trockenhefe mit dem Mehl mischen, Wasser zugeben, und einen glatten Teig kneten. Den Teig mit einem Teigtuch bedeckt 45 Minuten aufgehen lassen. Auf dem bemehlten Backbrett zu einem runden Brot zusammenfassen, nicht wirken, in einen bemehlten Gärkorb legen. Ca. 30 Minuten locker aufgehen lassen, damit auf der Oberseite die typischen Risse entstehen. Nachdem sich das Teigstück deutlich vergrößert hat, die Oberfläche leicht mit Mehl bestreuen, den Teig vorsichtig auf die Hand kippen und dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen, damit die Oberseite mit den typischen Rissen oben ist. Nach ca. 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. Mit Ober-/ Unterhitze backen. 10 Minuten bei 240°C plus 50 Minuten bei ca. 190°C.Hinweis:Lagern Sie die Backmischung trocken, licht geschützt und gut verschlossen.Tipp:Wenn Ihnen noch ein passendes Gärkörbchen fehlt, schauen Sie sich doch mal in unserer Kategorie Gärkörbchen um.Auf unserem Blog finden Sie im Artikel Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring Tipps & Tricks wie Sie tolle Muster auf Ihr Brot bekommen.Wissenswertes:Die Geschichte von Antons Bauernbrot:Anton war in Thiersheim in Oberfranken bekannt für sein Bauernbrot. Die Kunden kamen von weit her, haben das Brot teilweise im Voraus bestellt und brachten Freunden und Bekannten gleich welches mit, wenn sie nach Thiersheim fuhren.Viele Kunden waren traurig, als Anton die Bäckerei aus Altergründen schloss. Immer wieder wurde nach einer Backmischung nach Antons Rezept gefragt. Gesagt, getan! Anton hat gebacken und getüftelt, damit dieses Brot auch im heimischen Herd sicher gelingt. Guten Appetit!Mit dieser Backmischung gelingt Ihnen ganz sicher ein leckeres Mischbrot mit Roggenmehl und Weizenmehl auf Sauerteig-Basis – bestens geeignet zum Backen im heimischen Backofen. Ebenso in unserer Versuchsbäckerei erprobt- Antons Bauernbrot aus dem Grill. Für Grillbrot empfiehlt unser Bäcker einen Gasgrill, denn auf dem Holzkohlegrill ist es schwierig die Temperatur zum Backen des Brotes konstant zu halten.

4,59 €*
%
Neu
Backmischung Milchbrötchen 1kg
Leckere Brötchen zum Selberbacken. Backmischung für ca. 24weiche Milchbrötchen. Nur noch 70g Butter, 2 Ei, Hefe und 370ml Wasser zugeben.Inhalt: 1 kgTipp: Es können viele weitere Backwaren mit dieser Backmischung hergestellt werden: Rosinenbrötchen (Zugabe von Rosinen), Schokobrötchen (Zugabe von Backtropfen), Campingbrötchen (Bestreuen mit Hagelzucker) oder einen Hefezopf (Bestreuen mit Hagelzucker).

4,95 €* 5,95 €* (16.81% gespart)
Buttermilch-Weizensauer 1kg
Zwei traditionelle Backzutaten, die sich harmonisch ergänzen.Langsam gereifter Weizensauerteig mit Buttermilch, schonend getrocknet, sorgt für Buttermilch-Brot und -Brötchen zum Reinbeißen. Weizenbrötchen, Baguette und mediterrane Brotsorten erhalten damit einen unverwechselbaren Geschmack. Sehr preiswert im Einsatz, 100 g sind ausreichend für ca. 1,5 kg fertiges Brot/Brötchen.Tipp:Für traditionelle Rezepte bis zu 10 % der verwendeten Mehlmenge gegen Buttermilch-Weizensauer austauschen.

10,60 €*
%
Backmischung für Brezeln & Laugengebäck, 1kg - Brezelmehl
Mit unserer Backmischung gelingen Ihnen echte bayerische BrezelnWollten Sie schon immer mal Brezeln selbst backen? Dann haben wir genau das Richtige für Sie. Mit unserer Backmischung gelingen Ihnen lecker Brezeln im Handumdrehen. Sie brauchen nur noch Wasser, Fett, Brezel Natron und Brezelsalz und schon kann es los gehen.Denn was schmeckt besser als zum Weißwurst- oder Sonntagsfrühstück frische aromatische Brezeln?Inhalt:1 kgGrundrezept für 10 Brezeln:500 g Backmischung für Brezeln 240 ml kaltes Wasser 8 g ÖlZusätzlich:50 g Brezel Natron1 l kaltes WasserBrezelsalzAlle Zutaten für den Teig mindestens 10 Minuten miteinander verkneten. 10 Kugeln formen (je 80 - 90 g) und anschließend zu ovalen Rollen ausrollen. Die ovalen Rollen von innen nach außen zu einem mindestens 60 cm langen Strang ausrollen. Dieser sollte in der Mitte dicker und zu den Enden hin dünner sein. Daraus eine Brezel formen. Die Brezeln auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen und 30 Minuten aufgehen lassen.Während die Teiglinge gehen stellen Sie die Brezellauge mit dem Natron her:Grundrezeptur für Brezellauge:1 Liter Wasser50g Brezel NatronKochen Sie das Wasser auf und geben Sie 50g Natron dazu. Das Ganze lassen Sie kurz aufkochen und nehmen es anschließend vom Herd.Die Teiglinge legen Sie nun mit einem Schaumlöffel ca. 1 Minute lang in die Lauge.Entnehmen Sie nach dieser Zeit das Laugengebäck und legen es auf ein bemehltes Backblech. Mit Brezelsalz bestreuen und 10 - 15 Minuten bei 220°C Ober-/Unterhitze backen. Bitte nur 1 Blech in den Backofen schieben.Hinweis: Professionelle Bäcker verwenden eine stark ätzende 4%-ige Natronlauge (NaOH). Unser Brezel Natron Backsoda ist ungefährlich und nicht ätzend, daher besonders für den privaten Hobbybäcker eine gute Alternative.Backmischung trocken und lichtgeschützt lagern.Tipps:Mit unserem Brezel Natron gelingt Ihnen die typische Färbung und der aromatische Brezelgeschmack.Sie wollen ein fertiges Set mit allem was Sie zum Brezelbacken brauchen, also inkl. Brezel Natron und Salz? Dann kaufen Sie unser Backset Bayrische Brezel, 1200g.

2,95 €* 3,45 €* (14.49% gespart)