icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Süßer Schnee 500g

Produktinformationen "Süßer Schnee 500g"

Süßer Schnee aus Puderzucker: verläuft nicht auf heißem Gepäck und schmilzt zart auf der Zunge



Wenn Sie Kuchen, Berliner, Waffeln, Muffins oder anderes Gebäck mit Puderzucker bestreuen möchten, sollten Sie unseren süßen Schnee kaufen. Sie können ihn für Vielerlei Backvorhaben nutzen. Süßer Schnee ist Puderzucker aus feinem weißen Traubenzucker, der verführerisch zart auf der Zunge schmilzt und dabei einen leichten Kühleffekt hervorruft. Er wird manchmal auch Dekoschnee, Dekorschnee oder Zierschnee genannt. Denn das Besondere an dem süßen Schnee: Er verläuft und schmilzt nicht. Somit kann er auch auf heißem Gebäck verwendet werden und sorgt er für eine dauerhafte Zuckerschicht auf Weihnachtsstollen, Berlinern, Windbeuteln, Gugelhupf und Co. Die einfache Handhabung macht ihn bei Hobbybäckern besonders beliebt. Einfach nach Belieben aufstreuen und fertig ist das Kunstwerk. Überraschen Sie Freunde, Familie und Bekannte mit diesem innovativen zuckersüßen Highlight.

Inhalt:
500 g

Hinweis:
Lagern Sie den süßen Schnee am besten kühl und gut verschlossen.

Tipps:
Haben Sie Lust auf ein neues Aroma? Für herrlich köstlichen Schokoschnee mischen Sie 15 Gramm Kakao unter 100 Gramm süßen Schnee. Perfekt für Tiramisu und Schokokuchen.
Belag, Guss, Glasur: Kuchenbelag
Zutaten:
Traubenzucker, WEIZENSTÄRKE, ganz gehärtetes Palmöl, Trennmittel: Calciumcarbonat , Calciumsalze von Speisefettsäuren ,Aroma. Kann Spuren von EIERN, MILCH, SCHALENFRÜCHTEN, SESAM, SULFITEN und SOJA enthalten.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 30.11.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.652 KJ
390 kcal
Fett 6,1 g
davon gesättigte Fettsäuren 5 g
Kohlenhydrate 83,8 g
Eiweiß 0,1 g
davon Zucker 77,6 g
Salz 0,1 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

2 - 10 von 304 Bewertungen

9. Mai 2018 11:38

Bleibt auf dem Kuchen und zieht nicht gleich in den Teig ein.

Bleibt auf dem Kuchen und zieht nicht gleich in den Teig ein.

21. Februar 2018 13:28

Zum Fondant ausrollen perfekt geeignet, da bleibt nix kleben.

Zum Fondant ausrollen perfekt geeignet, da bleibt nix kleben.

1. März 2018 17:15

Produkt wird zur garnierung von Kuchen verwendet.

Produkt wird zur garnierung von Kuchen verwendet.

13. März 2018 11:21

Zur privaten Verwendung

Zur privaten Verwendung

31. März 2018 19:49

Bin begeistert

Bin begeistert

5. April 2018 08:28

Immer wieder

Immer wieder

11. April 2018 15:47

Schmilzt wirklich nicht, super für Deko.

Schmilzt wirklich nicht, super für Deko.

26. November 2018 18:11

Feuchtet wirklich nicht durch

Feuchtet wirklich nicht durch

8. November 2018 09:08

immer wieder gerne.

immer wieder gerne.

7. Juli 2018 11:32

zum abstauben von Rührkuchen und Käsesahne hält sehr gut

zum abstauben von Rührkuchen und Käsesahne hält sehr gut

Kunden kauften auch

Kunden kauften auch

Pfirsich-Maracuja-Sahnestand 150g
Sahnestand Pfirsich-Maracuja für ein exotisches und fruchtiges GeschmackserlebnisNichts erinnert so sehr an einen tropischen Urlaub als saftige Pfirsiche in Kombination mit frischen Maracujas. Wenn Sie unserem Pfirsich-Maracuja-Sahnestand kaufen, können Sie sich diesen sommerlichen Frischekick bequem nach Hause holen. Der größte Vorteil: Die leichte Anwendung. Denn zur Zubereitung müssen Sie lediglich Sahne aufschlagen, den Sahnestand nach Anleitung anrühren und dann direkt unter die Sahne rühren – und schon ist der leckere Sahnestand Pfirsich-Maracuja fertig. Mit unserem Pfirsich-Maracuja-Sahnestand erhalten Sie eine garantiert schnittfeste und stabile Sahne, die sich zur Füllung von edlen Torten und zur Zubereitung von süßen Kuchen und Gebäck wie Mille-feuille eignet. Dabei möchten wir Ihnen unser Rezept für Pfirsich-Maracuja-Torte ans Herz legen. Zudem kann der Sahnestand Pfirsich-Maracuja auch für leckere Desserts genutzt werden.Keine Lust auf Pfirsich-Maracuja? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 150gGrundrezept für 750 g Sahne: 150 g Sahnestand Neutral180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneSahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Verwenden Sie statt Wasser als Anrührflüssigkeit Buttermilch oder Sekt - das schmeckt besonders lecker. Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem TortenbodenWissenswertes: Sahnestand ist eine Art Sahnesteif bzw. Sahnefestiger, der Ihre servierfertige, geschlagene Sahne schön steif und absolut stabil macht. Bei richtiger Anwendung erhalten Sie mithilfe dieses hochwertigen Produktes eine luftige, klümpchenfreie Sahne.

Inhalt: 0,15 kg (33,00 €* / 1 kg)

4,95 €*
3 Btl. Neutral-Sahnestand 150g
Neutraler Sahnestand für schnittfeste Sahne, die nach Belieben verfeinert werden kannUnser Sahnestand neutral bietet den Vorteil, dass er Ihrer Sahne eine besonders hohe Schnittfestigkeit und Stabilität verleiht. Wenn Sie sich unseren Neutral-Sahnestand kaufen, können Sie im Handumdrehen eine servierfertige, gut geschlagene steife Sahne zubereiten. Das Beste daran: Die Sahne ist auch nach mehreren Stunden noch fluffig und luftig und zerläuft nicht. Dies ist besonders bei festiven Anlässen wie Hochzeiten ein großer Pluspunkt, denn eine Hochzeitstorte sollte auch am Ende des Tages noch einen guten optischen Eindruck machen. Dasselbe gilt für die Zubereitung von Schwarzwälder-Kirsch Torte und anderen leckeren Torten-Rezepten. Da unser Sahnestand neutral über keinerlei vordefinierte Geschmacksstoffe und Aromen verfügt, eignet er sich optimal als Basis für die Zubereitung von individuellen Geschmackserlebnissen. Sie können Ihn beispielsweise mit Fruchtsäften, Püree, frischen Früchten oder auch Sekt, Wein und Buttermilch verfeinern. Zudem kann er mit unseren Pasten und Aromen gemischt werden. Dadurch stellen Sie eine einzigartige Kombination aus Aromen ganz nach Ihren Wünschen her.Möchten Sie eine bereits vorgefertigte Geschmacksrichtung wie Schokolade, Zitrone oder Himbeere verarbeiten? Dann stöbern Sie doch in unserer Kategorie Sahnefüllungen.Der Beutel reicht für 750g Sahne und damit für eine Torte oder 2 Biskuitrollen. Unseren Sahnestand neutral erhalten Sie auch im Sparangebot Sahnestand neutral 3 Beutel.Inhalt: 150gGrundrezept für 750 g Sahne: 150 g Sahnestand Neutral180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneSahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem TortenbodenWissenswertes: Sahnestand ist eine Art Sahnesteif bzw. Sahnefestiger, der Ihre servierfertige, geschlagene Sahne schön steif und absolut stabil macht. Bei richtiger Anwendung erhalten Sie mithilfe dieses hochwertigen Produktes eine luftige, klümpchenfreie Sahne.

Inhalt: 0,45 kg (20,67 €* / 1 kg)

9,30 €*
3 Btl. Käse-Sahnestand à 250g
Käse-Sahnestand: der leckere Quark-Geschmack für Torten und DessertsVerwandeln Sie simple Sahne in eine quarkig-leichte Leckerei. Mit unserem Käse-Sahnestand haben Sie die Möglichkeit, Ihrer Sahne einen aromatischen Quark-Geschmack zu verleihen und eine leckere Creme für feine Torten und festliche Kuchen zu zaubern. Der Sahnestand eignet sich für klassische Käsesahne-Torten, als Creme zu Obst oder für raffinierte Schicht-Desserts. Oder wie wäre es mit unserem beliebten Rezept für eine Pfannkuchen-Torte? Wenn Sie unseren Füllung für Käse-Sahne kaufen, sparen Sie sich jede Menge Zeit und Nerven. Der Sahnestand kann in nur wenigen Minuten angerührt werden und erspart Ihnen das Hantieren mit Quark, Zitrone, Zucker und Gelatine oder Sahnefestiger. In unserem Käse-Sahnestand stecken hochwertige Zutaten, die eine schnittfeste und geschmacklich exzellente Käse-Sahne Füllung ermöglichen. Unser Käse-Sahnestand ist aroma- und lichtgeschützt verpackt und behält somit auch bei Transport und Lagerung seine Top-Qualität. Perfekt für Sahneschnitten, Roulade, Schichtböden, Torten oder zur Füllung von Muffins und Cupcakes geeignet.Unseren Käse-Sahnestand gibt es auch als 3 Btl. Käse-Sahnestand Set.Keine Lust auf Käsesahne? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 250 gGrundrezept: 250 g Käse-Sahnestand500 g Wasser (ca. 25° C)500 g geschlagene SahneKäse-Sahnestand mit Wasser anrühren und nach 3-5 Minuten die ungesüßte Sahne nach und nach vorsichtig unterheben. Sahne sofort verarbeiten und fertige Torte im Kühlschrank mindestens 60 Minuten absteifen lassen.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem TortenbodenAlternative Verarbeitung: Sie können gerne Wasser gegen Buttermilch, Kefir, Joghurt oder Molke austauschen. Anstelle von 500 g Sahne kann auch 250 g Sahne und 250 g Quark verwendet werden. Hierzu den Quark nach dem Anrühren des Pulvers einrühren und danach die Sahne unterheben.

Inhalt: 0,75 kg (20,80 €* / 1 kg)

15,60 €*
Himbeer-Sahnestand 150g
Himbeer-Sahnestand: fruchtig-fein und himbeersüßWenn Sie sich Himbeer-Sahnestand kaufen, profitieren Sie gleich von mehreren Vorteilen: Zum einen erhalten Sie eine köstliche Himbeer-Sahne, die wirklich immer gelingt, zum anderen sparen Sie sich jede Menge Zeit und unnötigen Aufwand. Denn unser Sahnestand Himbeere kann in wenigen Minuten angerührt und dann direkt unter Sahne gehoben werden. Weitere Zutaten wie frische Himbeeren, Zucker, Gelatine oder Sahnefestiger und sonstige Aromen sind nicht mehr nötig. Der Himbeer-Sahnestand bietet Ihnen den vollen Geschmack reifer und saftiger Himbeeren und ist enorm vielseitig. Verwenden Sie den himbeerleckeren-Sahnestand für Torten, Biskuitrollen oder auf Kuchen. Mit der Himbeer-Sahne können Sie Number Cakes kreieren oder verwandeln simple Muffins in köstliche Himbeer-Cupcakes. Darüber hinaus können Sie mit dem Sahne-Mix auch leckere Süßspeisen und Desserts zaubern. Verleihen Sie Waffeln, Pfannenkuchen oder Obstkuchen einen Hauch von Süße. Mit unserem Sahnestand Himbeere erhalten Sie eine Sahne, die nicht nur ideal schnittfest ist, sondern ebenso auch geschmacklich überzeugt.Unseren Himmbeer-Sahnestand gibt es auch als 3 Btl. Himbeer-Sahnestand Set.Keine Lust auf Himbeere? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 150 gGrundrezept: 150 g Himbeer-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneHimbeer-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem Tortenboden

Inhalt: 0,15 kg (31,00 €* / 1 kg)

4,65 €*
Nuss-Sahnestand 150g
Nuss-Sahnestand mit köstlichen Haselnuss-StückchenGerade für festliche Anlässe lohnt es sich, einen Nuss-Sahnestand zu kaufen. Denn was gibt es Köstlicheres als eine Nusssahnetorte. Mit unserem Sahnestand sparen Sie sich Zeit und unnötigen Aufwand, denn er ist in kürzester Zeit angerührt und erfordert kein Hantieren mit Gelatine, Sahnefestiger, Zucker, Nüssen und Aromen. Unser Sahnestand Nuss beinhaltet aromatische Haselnuss-Stückchen und passt hervorragend zu Mandeln, Marzipan oder Walnüssen. Zaubern Sie ein leckeres Dessert oder verwenden Sie diese gelungen Kombination für eine hochwertige Torte. Wer möchte, kann den Sahnestand Nuss auch mit Nougat und Schokolade vermengen und ein besonders intensives Aroma kreieren. Oder haben Sie es schon mit unserem Biskuitrolle Nuss Rezept versucht? Echte Feinschmecker sollten diese sowie jede andere Nuss-Sahnetorte zudem mit Haselnuss-Krokant oder Mandelsplittern verfeinern. Die hochwertigen Zutaten machen unseren Nuss-Sahnestand besonders schnittfest und geschmacklich einwandfrei. Testen Sie es selbst!Keine Lust auf Nuss? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 150gGrundrezept:150 g Nuss-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneNuss-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem Tortenboden

Inhalt: 0,15 kg (27,67 €* / 1 kg)

4,15 €*
Biskuit-Mix für Biskuitrollen, 1kg
Biskuitrollen kann wirklich jeder backen.Mit unserer Backmischung für Biskuitrollen zauben Sie ganz einfach eine fluffig-lockere Grundlage für diese köstlichen Klassiker. Im Unterschied zu unserem Tortenboden wird dieser Boden besonders flexibel und lässt sich einwandfrei rollen. Ein weiterer Vorteil unserer Mischung für Buiskitrollen ist, dass sie bereits fertig für Sie vorbreitet ist und schon alle Zutaten enthält. Sie müssen nur noch Eier und kaltes Wasser hinzufügen.Inhalt:1 kgGrundrezept:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier50 g Wasser kaltDie Zutaten zusammen 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. 5 bis 10 Minuten, je nach Stärke, mit Ober- und Unterhitze bei 230 Grad Celsius backen. Die fertige Roulade sofort vom Backblech abziehen.

5,70 €*

Rezepte

Rezepte

Rezept
Whoopies
WhoopiesRezept für ca. 60 bis 80 StückZutaten Teig:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück Größe M)50 g kaltes WasserAroma-Fruchtpaste nach WahlLebensmittel-Farbpaste nach WahlZutaten Füllung:200 g Icing nach Wahl175 g kaltes Wasser300 g ungeschlagene SahneZutaten Garnitur:100 g Süßer SchneeSo wird’s gemacht:Alle Teigzutaten 8 bis 10 Minuten lang miteinander verrühren.Teig je nach Wunsch mit 50 bis 80 g Aroma-Fruchtpaste und einer kleinen Messerspitze (ca. 0,5 bis 1 g) Lebensmittel-Farbpaste verfeinern und anrühren.Den Teig in einen Spritzbeutel mit einer 6er-Lochtülle füllen.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 220° C vorheizen.Ein Backblech mit Dauerbackfolie belegen und kleine Teigtupfen mit einer Lochttülle aufdressieren. Wichtig: Genug Abstand zwischen den Tupfen lassen, da die Masse leicht in die Breite läuft.Backblech in den Backofen schieben und ca. 5 – 8 Minuten backen.Blech aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.Whoopies nach dem Abkühlen vorsichtig vom Blech lösen.Alle Zutaten für die Füllung 4 bis 6 Minuten flott aufschlagen. Danach sofort weiterverarbeiten, da das Icing schnell fest wird.Dazu das leichte Sahne-Icing in einen Spritzbeutel mit einer 6er-Lochtülle geben, die Whoopies füllen und zusammensetzen.Die fertigen Whoopies für circa eine Stunde in den Kühlschrank stellen und Füllung absteifen lassen.Zum Abschluss bestäuben Sie die kleinen Gaumenkitzlern noch mit etwas süßem Schnee.
Rezept
Madeleines
MadeleinesRezept für ca. 40 bis 45 große Madeleinesbzw. mehr als 100 Mini-MadeleinesZutaten Rührteig500 g Rührkuchenfix250 g Eier (5 Stück, Größe M)250 g neutrales ÖlAußerdemFormenspraySustaSüßer SchneeSo wird’s gemacht:Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190° C vorheizen.Das Madeleine-Backblech hauchdünn mit Formenspray fetten und mit Susta bemehlen.Alle Zutaten für den Rührteig 4 bis 5 Minuten lang mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe glatt rühren.Den weichen Rührkuchenteig in einen Einmal-Spritzbeutel füllen und die Spitze mit der Schere abschneiden.Die Vertiefungen des Madeleine-Backblechs etwa zu ¾ mit Teig befüllen.Die Backform auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 10 bis 15 Minuten backen.Madeleines nach dem Backen leicht abkühlen lassen und noch warm aus der Form lösen.Das Backblech mit einem feuchten Tuch reinigen, erneut einfetten, bemehlen und mit Teig befüllen. So lange Madeleines backen, bis der Rührteig aufgebraucht ist.Die vollständig abgekühlten Madeleines mit Süßem Schnee oder Schoko-Schnee besieben und servieren.VARIATIONSMÖGLICHKEITEN:Schwarz-Weiß-Madeleines: 2 bis 3 Esslöffel Kakao mit 1 bis 2 Esslöffeln Milch verrühren und unter die Hälfte des Rührteiges laufen lassen. In einen zweiten Spritzbeutel füllen und dasvorbereitete Madeleine-Backblech je zur Hälfte mit hellem und dunklem Teig füllen, danach backen wie im Rezept beschrieben.Nuss-Madeleines: Rührteig-Grundrezept herstellen und 250 bis 300 Gramm gemahlene, geröstete Nüsse und circa 50 bis 70 Gramm Milch unterrühren. In einen Spritzbeutel füllenund die vorbereitete Madeleine-Backform mit dem Nuss-Teig füllen, dann nach Rezeptangabe backen.Tipp: Die Madeleines lassen sich auch prima in einer Dose ein paar Tage frisch halten.
Rezept
Tauftorte mit Babyschuhen
Tauftorte mit BabyschuhenRezept für eine Torte (25 x 25 cm)Zutaten Tortenboden680 g Tortenboden400 g Eier (8 Stück, Größe M)75 g WasserZutaten Rouladenboden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Aprikosenbuttercreme250 g Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser (ca. 20° C)325 g weiche, temperierte Butter35 g Aprikosen-FruchtpasteAußerdemTortentränke Vanille125 ml Wasser½ TL CMC-Lebensmittelkleber250 g Blüten- und Modellierpaste weiß250 g Blüten- und Modellierpaste rosaLebensmittelfaserstift breit -schwarz-200 g Aprikosenmarmelade500 g Dekormasse weißca. 150 g Dekormasse babyrosaSüßer SchneeBabyfüße rosaSo wird’s gemacht:TORTENBODENFür den Tortenboden das Tortenbodenmehl, die Eier und das Wasser zusammen 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse einen schönen Stand hat.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 190° C vorheizen.Einen verstellbaren Backrahmen auf engster Stufe zusammenschieben und die Steckseiten mit einem Streifen Klebeband fixieren, so dass sich der Backrahmen beim Backen nicht verstellen kann.Die Biskuitmasse in den Backrahmen einfüllen und den Tortenboden ca. 40 bis 45 Minuten backen.Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen und Boden abkühlen lassen.BISUITBODENAlle Zutaten für den Biskuitnboden 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Je nach Stärke 5 bis 10 Minuten im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C backen. Den Biskuitboden sofort vom Backblech ziehen und auf dem Backpapier auskühlen lassen.HERSTELLUNGDen abgekühlten Tortenboden mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Rahmen lösen. Anschließend drei Mal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden, damit 4 gleichdicke Böden entstehen (siehe Tipp).Den Backrahmen säubern, eine rechteckige Tortenplatte zuckern und den Rahmen auf die Platte stellen.Den Rouladenboden in 4 Streifen (à 26 x 7 cm) schneiden. Die Streifen innen an den Rand des Backrahmen stellen und den unteren Tortenboden einlegen. Den Verstellrahmen zusammenschieben und erneut mit Klebebandstreifen fixieren, so dass die Tortenplatte und die Ränder des Rahmens komplett mit den gebackenen Böden bedeckt sind.FÜLLUNGWasser und Buttercremepulver anrühren, die temperierte Butter zugeben und bei mittlerer Geschwindigkeit 12 Minuten locker aufschlagen.Aprikosen-Fruchtpaste in die fertige Buttercreme geben und kurz untermischen. Die Aprikosen-Buttercreme dritteln.Den ersten Teil der Creme auf dem Boden im Backrahmen verteilen und mit einer Winkelpalette glatt streichen. Den zweiten Boden auflegen, vorsichtig andrücken und leicht mit der Tortentränke Vanille tränken. Die nächste Schicht Buttercreme aufstreichen, Boden auflegen und tränken. Diesen Arbeitsschritt so lange wiederholen, bis der letzte Biskuitboden oben liegt. Den obersten Boden nicht tränken!Die Torte für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.DEKORWasser aufkochen und CMC-Pulver einrühren. Anschließend absieben, damit keine Klümpchen entstehen und abkühlen lassen.Die Schablonen der Babyschuhe auf einem DIN-A4-Blatt ausdrucken und jedes Teil sorgfältig mit der Schere ausschneiden.Die weiße Blüten- und Modellierpaste circa 2,5 Millimeter dünn ausrollen. Die Vorlagen 1, 3, 5 und 6 auflegen und mit dem Fondantschneider glatt ausschneiden. Den Arbeitsschritt wiederholen, dafür aber Vorlage 1 umdrehen. Die Sohlen antrocknen lassen. Die Teile 3, 5 und 6 luftdicht verpacken, damit sie nicht austrocknen.Die rosa Blüten- und Modellierpaste ebenfalls ca. 2,5 Millimeter dünn ausrollen. Die Vorlagen 2, 4 und 7 je zwei Mal ausschneiden. Teil 2 und 7 luftdicht einpacken.Teil 4 mit dem Prägerädchen des Fondantschneiders strukturieren, mit einer 4er-Lochtülle die Löcher für die Schnürsenkel ausstechen.Teil 3 auf Teil 2 kleben, die Unterseite am Rand mit CMC-Kleber bepinseln und auf die Spitze der Sohle (Teil 1) kleben. Den oberen Rand hochdrücken.Die untere Kante von Teil 4 innen mit CMC-Kleber bepinseln und an den Rand der Sohle kleben.Teil 6 an die Schuhspitze kleben, Teil 5 um den hinteren Teil des Schuhs kleben. Zuletzt Teil 7 als Schlaufe an die hintere obere Schuhkante kleben. Die Schuhe über Nacht trocknen lassen.Für die einzelnen Würfel 10g rosa Blüten- und Modellierpaste abwiegen, zu einer Kugel formen und alle Kanten mit dem Glätter eckig drücken. Das restliche Stück Blüten- und Modellierpaste ca. 2,5 Millimeter dünn als Beschriftungsschild ausrollen. Mit dem Prägerädchen zurechtschneiden und mit den Würfeln über Nacht trocknen lassen.Für die Schnürsenkel je Schuh 5 dünne 7 cm lange Streifen schneiden. Von je 3 Streifen die Enden zusammendrücken, damit diese durch die ausgestochenen Löcher passen. Die Streifen mit CMC-Kleber bepinseln, auf die Schuhe legen und die Enden durch die Löcher drücken. Die Schnürsenkel sollen wie gebunden aussehen.Das obere Band an der einen Seite zusammendrücken, die andere Seite an die obere Reihe Schnürsenkel kleben. Nach Wahl die Schnürsenkel nach unten hängen lassen oder vor dem Ankleben als Schleife zusammenknoten.Den Namen des Kindes mit dem Lebensmittelfaserstift auf die Würfel undden Text auf das Beschriftungsschild schreiben.FERTIGSTELLUNGDie Torte mit dem Tortenring-Schneidemesser aus dem Backrahmen lösen. Die Aprikosenmarmelade mit etwas Wasser aufkochen, so dass eine heiße Aprikotur entsteht. Mit Hilfe eines Pinsels die komplette Torte mit der Aprikotur einstreichen und anschließend auf eine Tortenplatte (30 x 30 cm) setzen.Die weiße Dekormasse auf einer dünnen Schicht Süßen Schnees circa 2,5 Millimeter dünn ausrollen und die Torte damit überziehen. An den Kanten der Torte vorsichtig arbeiten, da diese sonst einreißen können. Die Oberfläche und Seiten mit dem Glätter ebnen. Mit Hilfe des Fondantschneiders die Kanten gerade abschneiden und nochmals glätten.Für 4 Reihen Ornamente die rosafarbene Dekormasse ebenfalls auf einer dünnen Schicht Süßen Schnees circa 2,5 Millimeter dünn ausrollen und mit einem Messer eine gerade Kante schneiden. Die Motivschablone an der Kante entlang gleichmäßig in die Masse drücken, vorsichtig entfernen und den Arbeitsschritt wiederholen, bis das Ornament eine Gesamtlänge von ca. 26 cm hat.Anschließend mit dem Ausstecher die Ornamente ausstechen, Ausstecher entfernen und die Randgarnitur mit CMC-Kleber an die Torte kleben.Zum Schluss die Würfel, das Beschriftungsschild, die Babyfüße und die Babyschuhe mit CMC-Kleber auf der Torte befestigen.Tipp: Der Tortenboden lässt sich besser durchschneiden, wenn Sie ihn zunächst einmal horizontal in der Mitte halbieren und erst dann die beiden entstandenen Hälften nochmaldurchschneiden. So entstehen 4 gleichmäßig geschnittene Tortenböden. Die Vorlage für die Schuhe können sie hier anschauen:https://www.hobbybaecker.de/rezepte/details/202/babyschuehchen-vorlage 
Rezept
Flockensahnetorte
FlockensahnetorteRezept für eine Torte (26-28 cm):Zutaten Boden:200 g Tortenbodenmehl125 g Eier (3 Stück Größe S)15 g kaltes WasserZutaten für den Flockenteig:200 g Brandteig-Mix80   g Ei (2 kleine Eier)320 g Wasser20   g SpeiseölZutaten für die Füllung:75 g Vanille-Sahnestand95 g Wasser 25 ° C375 g Sahneca. 300 g KirschgrützeAußerdem für die Garnitur:süßer SchneeNach Wahl mit frischen Beeren garnierenSo wird´s gemacht:Tortenboden nach Anleitung einen dünnen Biskuit herstellen, 20 Minuten backen und auskühlen lassen.In der Zwischenzeit den Brandteig nach Anleitung herstellen.Die Brandmasse in drei Teile aufteilen. Jedes Teil nacheinander mit einem Dobosbodenring auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 14 Minuten bei 220° C (Ober-/Unterhitze) backen.Wichtig: Nicht vor Ende der Backzeit die Ofentüre öffnen, da der Teig sonst sofort zusammen fällt.Den Vanillesahnestand nach Anleitung herstellen und etwas fest werden lassen.In der Zwischenzeit einen Brandteigboden auf eine Kuchenplatte setzen, eine dünne Schicht Kirschgrütze aufstreichen und den Tortenboden auflegen. 200 - 250 g Kirschgrütze in der Mitte des Tortenbodens verstreichen und einen Teil der Vanillesahne auf dem Boden verteilen, den zweiten Brandteigboden auflegen und mit der restlichen Vanillesahne bestreichen.Den dritten Brandteigboden auflegen, mit süßem Schnee bestäuben und die Torte 1 Stunde kalt stellen. Nach Wahl mit frischen Beeren garnieren und servieren.
Rezept
Marmorkuchen
MarmorkuchenRezept für Kranzform mit geripptem Boden Ø 26 cm, 4 LiterZutaten1000 g Rührkuchenmischung 400 g Speiseöl400 g WasserAußerdem25 g KakaopulverSüßer SchneeSo wird’s gemacht: Zutaten für den Mamorkuchen 4-5 Minuten auf niedrigster Stufe glattrühren.Die Marmorkuchenform mit dem Hobbybäcker Formenspray dünn einsprühen.Die Hälfte der Masse in die Form füllen.In die verbliebene Hälfte den Kakao mit einem Schneebesen einrühren und ebenfalls in die Form füllen. Mit einem Löffel vorsichtig unterheben.Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze ca. 60 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Nach dem Backen den Kuchen ca. 10 Minuten abkühlen lassen, dann auf eine Kuchenunterlage stürzen und vollständig auskühlen lassen.Mit süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Schokotarte
SchokotarteRezept für 1 Tarte Ø 24cmZutaten Hobby-Mürb250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Größe S)Zutaten Schokoladentarte 500 g Brownies authentisch-amerikanisch4 Eier (Größe M)200 g SpeiseölAußerdemSüßer Schnee frisches Obst als GarniturSo wird’s gemacht:Den Mürbteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.Den Teig  mit einem Teigroller auf 4mm ausrollen und mit einer Stipprolle igeln.In eine mit Formenspray gefettete Tarteform legen und leicht andrücken.Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizenDie Zutaten für die Schokoladentarte in eine Schüssel geben und  2 Minuten langsam verrühren.Die Schokofüllung in die mit Mürbteig ausgelegte Tarteform einfüllen, diese sollte 3/4 gefüllt sein.Die Schokotarte im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Tipp:Mit Süßem Schnee und frischen Früchten ausgarnieren. 
Rezept
Käsekuchen-Muffins mit Streuseln
Käsekuchen-Muffins mit Streuseln Rezept ergibt ca. 30 StückZutaten Mürbteig500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter1 Ei (Gr.M)Zutaten Käsekuchenmasse170 g Käsekuchenfix3 Eier (Gr. M)340 g flüssige Sahne500 g QuarkZutaten Streusel200 g Hobby-Mürb50 g ButterSo wird´s gemacht:1. Mürbteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.2. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.3. Mürbteig auf ca. 3 mm ausrollen und mit einem Ringausstecher (Ø 9 cm) oder einem Glas Kreise ausstechen.4. Muffinform dünn mit Formenspray aussprühen, die Mürbteigtaler einlegen, leicht andrücken und für weitere 10 Minuten kalt stellen.5. Die Käsekuchenmasse nach Anleitung herstellen und in die gekühlten Mürbteigformen einfüllen.6. Hobby-Mürb und Butter in der Küchenmaschine zu Streuseln verarbeiten und auf jeden Muffin ca. 10 g Streusel aufstreuen.7. Bei 180° C ca. 30 Minuten goldbraun backen und anschließend auskühlen lassen.8. Danach mit Süßem Schnee bestäuben und servieren. Tipp:Je nach Geschmack und Saison können zur Käsekuchenmasse noch frische Früchte (z.B. Heidelbeeren) hinzugegeben werden. 
Rezept
Advents-Bienenstich
Advents-BienenstichRezept ergibt eine ZahlentorteZutaten Hefe-Quarkteig500 g Hefe-Quarkteig75 g Butter7 g Backtag Trockenhefe1 Ei (Gr. M)180 g MilchZutaten Florentiner-Belag25 g Florentiner-Mix50 g gehobelte MandelnZutaten Bratapfelsahne100 g Bratapfel-Sahnestand125 g Wasser500 g geschlagene Sahne20 g zerbröselte AmarettiniAußerdem50 - 60 g getrocknete gehackte Pflaumen1/2 TL ZimtSo wird's gemacht:Den Hefe-Quarkteig nach Anleitung herstellen.Pflaumen mit Zimt mischen, zum Teig geben und kurz unterkneten.Den Teig ca. 20 Minuten, mit einem Teigtuch abgedeckt, ruhen lassen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.In der Zwischenzeit die Zahlenbackform mit Formenspray einsprühen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech (30 x 40 cm) legen.Den Hefe-Quarkteig zu einem Strang rollen, in die vorbereitete Backform legen und ca. 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen.Wenn der Teig schön aufgegangen ist, leicht mit Wasser bepinseln, die gehobelten Mandeln gleichmäßig darüber verteilen und Florentiner-Mix aufstreuen.Bei 180°C ca. 35 Minuten goldbraun backen.Die Hefe-Quarkteig-Zahl komplett abkühlen lassen und danach mit einem Tortenring-Schneidemesser aus der Form lösen.Das obere Drittel der Hefe-Quarkteig-Zahl waagrecht abschneiden.Die Bratapfelsahne nach Anleitung herstellen und die zerbröselten Amarettinis unterheben.Die Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 14er Lochtülle füllen, Tupfen auf den Zahlenboden aufdressieren und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Das Zahlen-Oberteil aufsetzen und vor dem Servieren mit Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Herz-Cake Pops
Herz-Cake PopsRezept ergibt ca. 40 StückZutaten Rührkuchen500 g Rührkuchenfix250 g Eier (5 Stück, Größe M)250 g weiche ButterZutaten Cake Pop Teig120 g Frischkäse (Vollfettstufe)280 g Süßer SchneeAußerdemSchmelzschokolade rot40 g ZuckerherzenMini-Perlen Nonpareille40 LutscherstieleSo wird's gemacht:1. Backofen mit Ober-/Unterhitze auf 180 - 190°C vorheizen.2. Alle Zutaten in vier bis fünf Minuten zu einem glatten Teig rühren.3.  Rührteig in eine mit Formenspray gefettete Königskuchenform (30 cm)  einfüllen und ca. 35 bis 45 Minuten backen. Nach dem Backen (am besten  über Nacht) abkühlen lassen.Cake Pops1. Den abgekühlten Kuchen in einer Küchenmaschine oder mithilfe des Mixers zu feinen Krümeln zerkleiner und beiseite stellen.2. Süßen Schnee sieben  und mit Frischkäse glatt rühren.3. Die Frischkäsemasse unter die Rührteigbrösel mischen.4. Den Teig ca. 10 mm stark ausrollen und mit einem kleinen Herzausstecher ausstechen.5. Die Schmelzschokoladen-Chips im Wasserbad schmelzen.6. Die Lutscherstiele 1 cm tief eintauchen und in die festgewordenen Teigherzen stecken.7.  Die Mini-Kuchen am Stielende festhalten, in die Schüssel mit der Glasur  tauchen und komplett mit der Schmelzschokolade überziehen.Tipp: Die Dekoration aufbringen, solange die Glasur noch weich ist. Die Cake Pops halten sich im Kühlschrank ca. 1 Woche.
Rezept
Helle Muffins
Helle MuffinsZutaten für ca. 18-20 MuffinsZutaten Muffinteig500 g Hobby-Muffins150 g Speiseöl250 g WasserZutaten Icing50 g Icing Vanille40 g kaltes Wasser60 g ungeschlagene SahneAußerdemSüßer SchneeZucker-FrühlingsblumenSchoko-TriangelnSo wird's gemacht:1. Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.2. Alle Zutaten für den Muffinteig ca. 4-5 Minuten mit einem Rührgerät oder der Küchenmaschine glatt rühren.3. Die Masse in Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten backen, anschließend komplett auskühlen lassen.4. Icing Vanille nach Anleitung herstellen und sofort in einen Einmal-Spritzbeutel (6 mm Sterntülle) füllen und auf die gebackenen Muffins aufdressieren.5. Die Muffins vor dem Servieren mit süßem Schnee bestäuben.6. Nach Belieben mit Frühlingsblumen und Schoko-Triangeln dekorieren.
Rezept
Tannenbäumchen
Tannenbäumchen Rezept ergibt ca. 30 Stück Zutaten Füllung250 g Rührkuchenfix 125 g Eier (3 Stück Gr. M) 125 g ButterZutaten Boden250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 EiAußerdem 60 g QimiQ140 g gesiebter Puderzucker Süßer SchneeSo wird´s gemacht: Rührkuchenfix nach Anleitung herstellen und in eine gefettete Springform (Ø 28 cm) einfüllen und bei 180° C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.Nach dem Backen auskühlen lassen und in einer großen Schüssel zerbröseln.QimQ mit Puderzucker vermischen und zu den Bröseln geben, alles vermengen und mit dem Eisportionierer ca. 20 g große Kugeln formen.Eine Schüssel mit ca. 100 g Zucker herrichten und Kugeln in dem Zucker wälzen.Gezuckerte Kugeln in das Holzmodel Bienenkörbchen drücken, überschüssigen Teig abschneiden und das Tannenbäumchen aus der Form stürzen.Mürbeteig für süße Gebäcke  nach Anleitung herstellen, auf 2,5 mm ausrollen und mit einem Kreisausstecher ca. 30 Kreise ausstechen.Auf ein Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180° C ca. 10 Minuten backen.Nach dem Auskühlen die Tannenbäumchen darauf setzen und mit süßem Schnee bestäuben.Mit Sternchen als Tannenbaumspitze ausdekorieren. 
Rezept
Schoko-Kinderstollen
Schoko-KinderstollenRezept ergibt ca. 6 saftige Mini-StollenGrundteig1000 g Hefe-Quarkteig160 g weiche Butter4 Eier (Gr. M)16 g Backtag Trockenhefe280 g Milch ca. 30°CAußerdemSüßer Schnee Butterschmalz oder flüssige Butter 50 g Chocolate Chunks MilchSo wird´s gemacht:1. Alle Zutaten vom Grundteig zu einem etwas weichen Teig kneten. Den Teig kneten bis er sich vom Kesselrand löst und glatt bzw. elastisch ist. 2. Den Teig 20 Minuten, mit einem Teigtuch abgedeckt, aufgehen lassen.3. Chocolate-Chunks zum Mitbacken unter den Teig kneten.4. Vom Teig 200 g Stücke abwiegen und zu einer ca. 12 cm langen Rolle formen. 5. Danach den Teig auf ca. 12 x 7 cm flach drücken. 6. Die Rolle in die mit Formenspray ausgesprühte Backform legen und leicht andrücken. 7. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 8. Die Ministollen in der Form 10 Minuten aufgehen lassen und danach den Deckel auf den Formenverband legen. 9. Den Formverband auf den Backofenrost legen und für ca. 30-35 Minuten backen. 10. Nach dem Ausbacken die Stollen aus der Form stürzen und diese mehrmals mit flüssiger Butter oder Butterschmalz bestreichen. 11. Nach dem Auskühlen die Stollen mit Süßem Schnee bestäuben.  
Rezept
Erdbeertorte
ErdbeertorteRezept ergibt eine Torte Ø 28cm Zutaten Tortenboden:400 g Tortenboden 250 g Eier (5 Stück Gr. M) 30 g WasserZutaten Füllung:150 g Erdbeer-Sahnestand 180 g Wasser (ca. 25°C) 750 g geschlagene SahneAußerdem:500 g Erdbeeren30 g Süßer Schnee 250 g Mandeln gehobelt Folie für Tortenrand So wird´s gemacht:1. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2. Tortenboden nach Anleitung herstellen. 3. Tortenring auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen und die Tortenboden-Masse einfüllen. 4. Bei 190°C ca. 30 Minuten backen. 5. Tortenboden auskühlen lassen und vorsichtig aus dem Ring lösen. Mit einem Tortenbodensägemesser vorsichtig in der Mitte einmal quer durchschneiden. 6. Die untere Hälfte des Tortenbodens zurück in den gesäuberten Tortenring legen und eine Folie für Tortenrand in den Tortenring legen. 7. Erdbeeren waschen, längs halbieren und mit der aufgeschnittenen Seite auf den Tortenbodenrand, an den Tortenring, stellen. 8. Erdbeer-Sahnestand nach Anleitung herstellen und auf den Tortenboden geben. Mit einer Winkelpalette glatt streichen und den zweiten Boden auflegen. 9. Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 10. Mandeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und bei 190°C ca. 5 Minuten in den Ofen schieben. Anschließend auskühlen lassen. 11. Torte vorsichtig aus der Form lösen und die Mandeln dicht auf dem Tortendeckel verteilen. 13. Mit Süßem Schnee bestäuben und mit frischen Erdbeeren ausdekorieren. 
Rezept
Apfel-Quark-Kuchen
Apfel-Quark-Kuchen Rezept ergibt einen Ø 26 cm Kuchen Zutaten Teig: 500 g Quarkölteig 100 g Eier (3 Stk. Gr. M) 100 g WasserZutaten Füllung: 500 g Quark 150 g Hobby-Quarki 1 Ei (Gr. M) 125 g Milch100 g ÖlAußerdem:50 g gehobelte Mandeln 5 Äpfel Süßer SchneeSo wird´s gemacht: 1. Alle Zutaten für den Teig zusammen kneten und 20 Minuten ruhen lassen. 2. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 3. Alle Zutaten für die Füllung miteinander verrühren und auf den Quark-Boden aufstreichen. 4. Äpfel schälen, achteln und auf die Quarkmasse damit belegen. 5. Gehobelte Mandeln aufstreuen und bei 200°C ca. 35 Minuten backen. 6. Kuchen komplett auskühlen lassen. 7. Mit Süßem Schnee bestäuben. 
Rezept
Mini-Gugelhupf
Mini-Gugelhupf Rezept für ca. 12 Stück:Grundrezept Dinkel-Joghurt Rühr:500 g Dinkel-Joghurt-Rühr50 g Dampfmohn - gemahlener Blaumohn Fruchtsoße Fruchtsauce:250 g gefrorene Früchte z.B. Heidelbeeren u. Himbeeren25 g Saftbinder80 g ZuckerVanillesahne:150 g Vanille-Sahnestand750 g SahneDeko:Süßer SchneeSo wird´s gemacht:Backofen auf 190 -200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für den Dinkel-Joghurt-Rühr nach Packungsanleitung mit 50 g Dampfmohn anrühren.Die Mini-Gugelhupf-Form mit Formenspray einsprühen und mehlen.Den Teig in die Förmchen füllen und bei 190° - 200°C Ober-/Unterhitze ca. 15-20 Minuten backen und auskühlen lassen.Für die Fruchtsoße 250 g gefrorene Früchte z.B. Heidelbeeren und Himbeeren auftauen lassen und den Saft dabei auffangen. Diesen Saft mit rotem Fruchtsaft auf 250 ml auffüllen.25 g Saftbinder und 80 g Zucker verrühren, den Saft damit andicken und die Beeren dazu geben. Nach Wahl noch frische Beeren unterheben.Die Vanillesahne nach Packungsanleitung herstellen.Die abgekühlten Mini-Gugelhupfe im oberen Drittel quer durchschneiden. Mit der Vanillesahne und den frischen Beeren füllen und ca. 1 Stunde kühlen.Die Fruchtsoße über die Sahne und Beeren geben, die Gugelhupf-Deckel auflegen, nach Belieben mit frischen Beeren und Süßem Schnee ausgarnieren. 
Rezept
Quarkstollen
QuarkstollenRezept für zwei Quarkstollen mit ca. 600 gGrundteig:500 g Hefe-Quarkteig Backmischung80 g weiche Butter2 Eier (Größe M)8 g Trockenhefe140 g Milch ca. 30° CFrüchtemischung, alles miteinander verrühren210 g Rosinen in Rum60 g gehackte Mandeln60 g Zitronat30 g OrangeatSonstiges:Süßer SchneeOvaler BackrahmenFormenspraySo wird´s gemacht: Mit allen Zutaten vom Grundteig einen weichen Teig kneten. Den Teig so lang kneten, bis er sich vom Kesselrand löst und glatt/elastisch ist. Die Früchtemischung zum Schluss vorsichtig unter den Teig kneten, damit die Früchte nicht zerdrückt werden. Den Teig 20 Minuten, mit einem Teigtuch abgedeckt, aufgehen lassen. Den Teig in zwei Stücke teilen und diesen zuerst zu runden Kugeln und anschließend lang formen. Den Teig in die mit Formenspray gefettete Backform legen und mit einem Tuch abdecken, bis der Teig sich deutlich vergrößert hat. Den Ofen auf 210° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig in der Mitte ca. 1,5 cm tief längs einschneiden und den in den vorgeheizten Ofen schieben. Den Teig zuerst fünf Minuten bei 210° C backen und anschließend noch ca. 30 Minuten bei 190° C. Direkt nach dem Backen mit flüssiger Butter abstreichen und nach dem Erkalten mit Süßem Schnee besieben.
Rezept
Berliner / Krapfen
Berliner / Krapfenergibt ca. 14 bis 16 StückZutaten:500 g Hobbybäcker-Mischung Berliner-Mix150 g Eier (3 Stück Größe M)150 g Milch (ca. 30° C)10 g TrockenhefeFüllung nach BeliebenSo wird’s gemacht:Backmischung mit den weiteren Zutaten in eine Knetschüssel geben.Die Eier temperiert (nicht direkt aus dem Kühlschrank) zugeben und einen nicht zu weichen Teig zubereiten.Tipp: Den Teig mit der Küchenmaschine oder im Brotbackautomaten intensiv kneten.Das Backbrett mit einem Teigtuch belegen und dünn mit Bäckerstärke bestreuen.Den Teig in circa 50 Gramm schwere Stücke teilen.Die Stücke zu Kugeln formen, auf das Backbrett setzen und etwas flach drücken.Kugeln mit einem Teigtuch und einer Plastikfolie abdecken und gut aufgehen lassen.Die aufgegangenen Teigkugeln aufdecken und ans offene Fenster stellen, bis sie an der Oberfläche eine trockene Haut gebildet haben und schön stabil sind.Die Teigkugeln mit der Unterseite nach oben ins heiße Fettbad legen.Die Krapfen mit zwei dünnen Holzstäbchen drehen, sobald die Unterseite goldbraun gebacken ist.Wenn die Krapfen von beiden Seiten goldbraun gebacken sind, aus dem Fett nehmen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Noch warm mit einem Spritzbeutel, in den eine Berliner-Fülltülle eingesetzt ist, nach Belieben füllen und anschließend mit Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Zitronenkuchen (Omnia®-Backofen)
Zitronenkuchen (Omnia®-Backofen)Rezept ergibt 1 FormZubereitungszeit: ca.  70 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen200 g Öl200 g WasserSaft einer frischen ZitroneZutaten für die Dekoration:2 Bio-ZitronenSüßer SchneeAußerdem:Omnia®-BackofenSo wird’s gemacht:Den Rührkuchen nach Anleitung herstellen.Die Zitronen heiß abwaschen, in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und in die Silikonform des Omnia Ofens auslegen.Nun den Rührkuchenteig darauf verteilen.Für ca. 60 Minuten auf mittlerer Hitze backen. (Backzeit variiert je nach Wärmequelle)Nach dem Backen vorsichtig den Kuchen stürzen und mit süßem Schnee bestäuben.Je nach Grill oder Wärmequelle kann die Backzeit variieren (Stäbchenprobe) und muss ggf. verlängert werden.
Rezept
Kinderwagen-Torte zur Taufe
Kinderwagen-Torte zur TaufeZutaten Tortenboden: (Ringgröße 28 cm)460 g Tortenboden300 g Eier (6 Stück, Größe M)30 g WasserZutaten Rouladenboden:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (4 Stück, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Füllung:150 g Schoko-Sahnestand180 g Wasser (25° C)750 g ungesüßte, geschlagene SahneZutaten Garnitur:1 kg Dekormasse weiß150 g Aprikotur (gekochte, heiße Aprikosenkonfitüre)500 g Dekormasse babyblau300 g Spritzglasur (Eiweißbasis)Blümchen weißFoto Standard, essbar auf Fondantpapier (Schriftzug ca. 5 cm auf 10 cm)So wird’s gemacht:TortenbodenFür den Tortenboden das Tortenbodenmehl, die Eier und das Wasser zusammen 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse einen schönen Stand hat.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 190° C vorheizen.Tortenring mit rundem Backpapier in ein Unterblech setzen und die Biskuitmasse einfüllen. Tortenboden ca. 30 Minuten backen, den Tortenring nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech entfernen und abkühlen lassen.RouladenbodenAlle Zutaten für den Rouladenboden 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Je nach Stärke ca. 5 bis 10 Minuten im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C backen. Den Rouladenboden sofort vom Backblech ziehen und auf dem Backpapier auskühlen lassen.Herstellung:Das Backpapier von dem vollständig abgekühlten Tortenboden abziehen und diesen mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring lösen. Anschließend zwei Mal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Die einzelnen Schichten aufeinander gelegt liegen lassen und mit einem scharfen Messer etwa ein Viertel des Biskuits wie ein großes Tortenstück abschneiden. Mit einem Dessertring (Ø 5,5 Zentimeter) am Rand und in der Mitte des abgeschnittenen Biskuits zwei Kreise ausstechen beziehungsweise mit einem scharfen Messer am Rand entlang schneiden. Die Kreise ergeben später die Räder des Kinderwagens.Den Tortenring säubern, den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und den Tortenring wieder darumlegen.Den Rouladenboden der Länge nach in 6 cm (entspricht der Tortenringhöhe) breite Streifen schneiden und den Tortenring auf der Innenseite sowie am abgeschnittenen Biskuit entlang mit den Rouladenstreifen auskleiden.Bei den beiden kleinen Kreisen ebenso mit den Rouladenstreifen in den Dessertringen verfahren.FüllungDen Schoko-Sahnestand mit dem temperierten Wasser anrühren. Anschließend nach und nach die geschlagene Sahne unterheben. Nur leicht rühren, damit die Sahne nicht zusammenfällt.Einen Teil der Schoko-Sahne mit der Winkelpalette auf dem ersten Boden verteilen, den zweiten (mittleren) Boden auflegen und vorsichtig andrücken. Die gleiche Menge Sahne darauf verteilen, den letzten Boden als Deckel auflegen und mit einer Tortenunterlage vorsichtig eben drücken.Die beiden Dessertringe ebenfalls mit der Schoko-Sahne und den Böden auf Ringhöhe füllen und alle Torten für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.DekorNach der Kühlzeit den Tortenring und die Dessertringe vorsichtig von den Torten ziehen. Das Fruchtgelee aufkochen und die drei Torten mit der heißen Aprikotur einpinseln.Den weißen Fondant auf einer dünnen Schicht Süßen Schnee circa 2 mm dünn ausrollen und die drei Torten damit überziehen.Den Fondant mit Hilfe eines Glätters oben und an den Seiten ebnen und sauber am Rand entlang abschneiden.Den blauen Fondant ebenfalls ca. 2 Millimeter dünn ausrollen und in Falten, als Dach des Kinderwagens, auf die obere Hälfte der Torte legen.Die Räder mit jeweils einem Deckel aus blauer Dekormasse versehen und mit einem Messer Radspeichen anzeichnen.Die Torte anschließend auf eine Tortenplatte mit Tortenspitze umsetzen.Die Spritzglasur nach Anleitung mit Wasser anrühren und 4 bis 5 Minuten steif aufschlagen. Die fertige Spritzglasur in einen Spritzbeutel mit einer 6er-Lochtülle füllen und um die Kinderwagen-Torte herum sowie als Randabschluss auf der Torte eine Perlkante spritzen.Den Schriftzug auf die richtige Größe zuschneiden und mit der Spritzglasur auf der Torte befestigen.Die Kinderwagen-Torte zum Schluss mit Zuckerblumen und selbst ausgestochenen Blüten aus blauer Dekormasse verzieren.
Rezept
Osterlamm
OsterlammRezept für ein großes/kleines LammZutaten für ein großes Lamm:600 g Rührkuchenmischung 200 g Speiseöl200 g WasserZum Ausschmücken:Süßer SchneeFahne und Glöckchen fürs OsterlammSo wird's gemacht:Backofen auf 160°-170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teig nach Packungsanleitung herstellen.Lammform mit Formenspray einfetten und die beiden Hälften mit den Klammern zusammenstecken.Teig einfüllen und bei 160°-170°C, je nach Füllhöhe, 25 - 45 Minuten backen.Danach auskühlen lassen, die Klammern entfernen, das Lamm vorsichtig aus der Form lösen, mit Süßem Schnee bestäuben und mit Fahne und Glöckchen ausschmücken.Tipp: Für ein kleines Lamm (Volumen 400 ml) mit 275 g Hobby-Rühr einen Rührteig zubereiten.
Rezept
Schoko-Windbeutel
Schoko-WindbeutelRezpet für 10 WindbeutelZutaten Brandteig:200 g Brandteig-Mix80 g Ei ( 2 Eier Gr.S)320 g Wasser20 g Speiseöl12 g KakaopulverZutaten Vanillesahne:150 g Vanille-Sahnestand180 g Wasser (ca. 24° C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem:Süßer Schneesaubere, ausgewaschene KonservendosenSo wird´s gemacht:BrandteigAlle Zutaten bis auf das Kakaopulver 4-5 Minuten in der Küchenmaschine glatt rühren.Das Kakaopulver in ein Mehlsieb geben, in die Brandmasse sieben und nochmals kurz unterrühren.Den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Brandmasse in einen Einmalspritzbeutel füllen und mit einer 17er Sterntülle Rosetten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech aufdressieren.Eine saubere Konservendose über die geformte Rosette stülpen und bei 210°C mit Wasserdampf (Schwadentrick) Ober-/Unterhitze 22 Minuten backen.So geht´s: Beim Einschieben in den Ofen ca. 50 ml Wasser in den Ofen gießen.(Vergewissern Sie sich, dass Ihr Ofen dafür geeignet ist.) Die Ofentüre zügig schließen, damit der Dampf im Ofen bleibt. Anschließend den Ofen für ca. 1-2 Minuten auf Umluft stellen, damit der Dampf zirkulieren kann. Danach den Ofen auf Ober-und Unterhitze zurück stellen.Nach dem Backen die Konservendosen gleich entfernen.Die ausgekühlten Windbeutel mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.VanillesahneDen Sahnestand nach Packungsanleitung herstellen.Die Vanillesahne in einen Spritzbeutel füllen und mit einer 13er Sterntülle auf den Windbeutelboden von außen nach innen eine Rosette aufdressieren.Den Windbeuteldeckel vorsichtig auf die Vanillesahne legen und leicht andrücken.Mit Süßem Schnee ausdekorieren.Tipp: Den Backofen auf keinen Fall vor Backende öffnen, da die Windbeutel sonst sofort zusammenfallen!
Rezept
Dunkles Osterlamm
Dunkles OsterlammRezept ergibt 1 großes OsterlammZutaten für den Schokoteig:400 g Hobbybäcker-Mischung Schoko-Muffin authentisch-amerikanisch160 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g WasserSo wird´s gemachtSchoko-Muffin-Teig nach Packungsanleitung herstellen.Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Lammform mit Trennspray einfetten und die beiden Hälften mit den Klammern zusammenstecken. Die Schoko-Masse in die Form füllen und im Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen.Danach auskühlen lassen, die Klammern entfernen, das Lamm vorsichtig aus der Form lösen.
Rezept
Rosenküchli
RosenküchliRezept ergibt ca. 8 StückZutaten Teig220 g Weizen-Kuchenmehl Type 405150 g Vollmilch3 Eier (Gr. M)60 g ZuckerZitronenaroma nach GeschmackAußerdemSüßer SchneeSo wird´s gemacht:Zutaten miteinander verrühren und glatt arbeiten.Aufgepasst: Teig nicht schaumig rühren!Je nach gewünschtem Geschmack sollten die Rosenküchli in Butterschmalz, Butterfett, Schmalz, Biskin oder Öl gebacken werden.Ausbackfett in der Fritteuse erhitzen. (siehe Tipp)Die Rosenküchliform im Fett mind. für 10 Minuten heiß werden lassen, danach 1/4 bis 3/4 Höhe in den Teig tauchen, damit der Teig nicht über die Kante des Eisens bäckt.Wenn der Teig an der Form haftet, das Eisen sofort ins Fett tauchen, dass sich das Rosenküchli vom Eisen löst.Die Rosenküchli ca. 2 Minuten goldgelb ausbacken.Sofort nach dem Backen mit Süßem Schnee besieben.Tipp: Hoch erhitzbares Pflanzenfett: 170°-180°C / Schmalz oder Butterschmalz: 160°-165°c
Rezept
Schoko-Hörnchen
Schoko-HörnchenRezept ergibt 5 StückZutaten Hefeteig250 g Hefeteig4 g Backtag Trockenhefe1 Ei (Größe S)100 g Milch (30 °C)Zutaten Füllung 200 g Blitzcremepulver 20 g Kakao300 g Wasser (50-55° C)60 g flüssige SahneAußerdem50 g Ei (1 Ei Gr. M) Süßer Schnee So wird's gemacht:Die Trockenhefe unter das Mehl mischen. Ei und Milch hinzufügen und mit dem Knethaken der Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit  ca. 8-10 Minuten zu einem glatten und elastischen Teig kneten.Danach  in der Schüssel 20 Minuten ruhen lassen.5 Portionen mit je ca. 75 g abwiegen, diese zu Kugeln formen und kurz ruhen lassen.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Teigkugeln zu einer ca. 1,5 mm dicken, ovalen Zunge ausrollen.In die obere Hälfte der Zunge vorsichtig  mit einem Messer 4 senkrechte Schnitte einschneiden (Achtung: Nicht durchschneiden).Blitzcremepulver, Kakao und Wasser miteinander verrühren. Sahne hinzugeben und 3 Minuten verrühren.Die Schokocreme auf die untere Hälfte der ovalen Zungen aufdressieren.Die Zungen von unten nach oben aufrollen, leicht biegen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.Die Teigstücke mit einem Teigtuch für ca. 30 Minuten abdecken.Das Ei verquirlen und die Hörnchen vorsichtig damit bestreichen.Die Hörnchen für ca. 10-12 Minuten goldbraun backen.Zum Schluss die abgekühlten Hörnchen mit Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Schneeballen
SchneeballenRezept ergibt ca. 12 StückZutaten 600 g Weizen-Brötchenmehl Type 55075 g Butter75 g ZuckerEine Prise Salz1 Spritzer Zitronenaroma1 Spritzer Rum Aroma6 Eier (Größe M)15 g Backpulver-ProfiSo wird's gemacht:Butter, Zucker und die Aromen geschmeidig rühren.Die Eier nach und nach unter die Masse geben.Das Mehl mit dem Backpulver sieben, zur Eiermasse geben und mit der Küchenmaschine zu einem festen, glatten Teig verkneten.Den Teig 10-15 Minuten ruhen lassen.Aus dem Teig 12 gleich schwere Kugeln formen.Jede Teigkugel auf einem bemehlten Backbrett zu einem runden Fladen mit ca. 20 cm Ø ausrollen.Den Teig mit einem gezackten Teigrädchen 10-12 x längs so einschneiden, dass außen ein ca. 1 cm breiter Rand bleibt.Das Ausbackfett (hoch erhitzbares Pflanzenfett bis 170-180° C oder traditionelles Siedefett, z. B. Schmalz oder Butterschmalz bis 160-165° C) in der Fritteuse erhitzen.Das Schneeballeisen ca. 10 Minuten zum Vorwärmen in das heiße Fett legen.Vom ausgerollten Teig jeden zweiten Streifen anheben und über den Zeigefinger legen. Das ganze Teigstück mit dem Finger hochheben und zu einer lockeren Teigkugel formen.Die Teigkugeln vorsichtig in die untere Hälfte des heißen Eisens legen, das Eisen zusammenklappen und in das heiße Fettbad halten. Den Verschluss anziehen und ca. 3 Minuten hellbraun ausbacken.Sofort nach dem Backen mit Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Mohn-Bienenstich-Törtchen
Mohn-Bienenstich-TörtchenRezept ergibt ca. 12 StückZutaten Rührteig500 g Rührkuchenmischung 200 g Öl200 g Wasser100 g Dampfmohn - gemahlener Blaumohn Zutaten für die Füllung100 g Blitzcremepulver250 g Wasser500 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem100 g Florentiner-Mix60 g gehobelte Mandeln Süßer SchneeSo wird's gemacht:Alle Zutaten für den Rührteig mit einer Küchenmaschine 4-6 Minuten geschmeidig rühren und in Muffin-Förmchen füllen.Florentiner-Mix mit gehobelten Mandeln mischen und auf dem Muffin-Teig verteilen.Im vorgeheizten Backofen bei 190° C Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Minuten backen und auskühlen lassen.Die Törtchen mit einem Tortenbodensägemesser waagrecht halbieren, sodass zwei Teile entstehen.  Das Blitzcremepulver mit Wasser anrühren und die geschlagene Sahne unterheben.Die Creme in einen Spritzbeutel mit Ø 8-10 mm Lochtülle füllen und auf die untere Hälfte der Törtchen aufdressieren.Die Deckel auf die Creme auflegen, mit etwas gesiebtem Süßen Schnee bestäuben und servieren.  
Rezept
Rührkuchen zucker-und fettreduziert
Rührkuchen zucker- und fettreduziertRezept ergibt 1 Gugelhupf Ø 26 cm Zutaten Teig500 g Rührkuchen-Mix zucker-und fettreduziert250 g Eier (ca. 5 Stück, Gr.M)120 g Speiseöl95 g WasserAußerdem Süßer SchneeSo wird´s gemacht:1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Rührkuchenteig nach Packungsanleitung herstellen.3. In die mit Formenspray eingefettete Gugelhupfform einfüllen und bei 180°C ca. 60 Minuten backen.4. Nach dem Backen den Gugelhupf vorsichtig aus der Form stürzen.5. Mit Süßem Schnee bestäuben. 
Rezept
Bienenstich-Apfel-Törtchen
Bienenstich-Apfel-Törtchen Rezept für ca. 8 StückZutaten Hefeteig250 g Hefeteig3,5 g Backtag Trockenhefe1 Ei (Gr. S)100 g Milch (ca. 30° C)Zutaten Apfelfüllung300 g Äpfel2 TL Zitronensaft 65 g Apfelsaft 30 g Rosinen in Rum 70 g BlitzcremepulverZutaten Marzipan-Sahne50 g Marzipan-Sahnestand 65 g Wasser 250 g ungesüßte, geschlagene SahneAußerdem 35 g gehobelte Mandelblättchen 60 g Bienenstich-MixSo wird’s gemacht:Die Trockenhefe unter das Mehl mischen. Ei und Milch zugeben. Den Teig kneten, bis er glatt und elastisch ist. Die ideale Teigtemperatur liegt bei 26 bis 28° C. Teig nicht auskühlen lassen und ca. 20 Minuten gehen lassen.Nach der Ruhezeit ca. 60 g schwere Stücke abwiegen und rund formen.Dessertringe hauchdünn mit Formenspray fetten, die Teigstücke einlegen, leicht  andrücken und mit etwas Wasser abstreichen.Die gehobelten Mandeln gleichmäßig auf die Hefeteigstücke verteilen und leicht andrücken. Dann den Bienenstich-Mix gleichmäßig über die Mandeln streuen.Den Teig noch einmal 30 Minuten aufgehen lassen bis er sich verdoppelt hat.Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die kleinen Bienenstiche ca. 15-20 Minuten  goldbraun backen. Die fertigen Törtchen noch warm aus den Ringen lösen und gut auskühlen lassen.Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel mit dem Zitronensaft ca. 5-10 Minuten dünsten, danach die Rosinen dazugeben.Blitzcremepulver mit dem Apfelsaft anrühren, die Apfelstückchen sofort unterrühren und in einem Topf unter ständigen Rühren einmal aufkochen lassen, bis die Masse Blasen wirft.Die ausgekühlten Bienenstiche mit einem Tortenbodensägemesser waagrecht in der Mitte halbieren. Die Unterteile in die gesäuberten Dessertringe einlegen und ca. 60 g der Apfelfüllung darauf verteilen.Den Marzipan-Sahnestand nach Anleitung herstellen, in einen Einmalspritzbeutel einfüllen und ca. 50 g Marzipan-Sahne auf die Apfelfüllung aufdressieren.Die Bienenstich-Törtchen ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Törtchen vorsichtig aus der Form lösen und den Bienenstich-Deckel auflegen.Mit süßem Schnee bestäuben und nach Wunsch mit Marzipanrosen und Blättern ausdekorieren. 
Rezept
Apfel-Nuss-Gugelhupf
Apfel-Nuss-GugelhupfRezept ergibt einen Ø 26 cm Gugelhupf Zutaten Hefeteig: 500 g Hefeteig 7 g Backtag Trockenhefe50 g Ei (1 Ei Gr. M)200 g Milch ca. 30°CZutaten Haselnussfüllung:500 g Haselnussfüllung125 g Eier (3 Eier Gr. S) 125 g Wasser1 Prise Zimt1 geriebener ApfelAußerdem: Süßer SchneeSo wird´s gemacht:Hefeteig nach Anleitung herstellen und 20 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für die Haselnussfüllung in der Küchenmaschine 1-2 Minuten glatt rühren, anschließend 10 Minuten quellen lassen.Hefeteig rechteckig (30x40cm) ausrollen (ca. 4 mm dick) und die Nussfüllung mithilfe einer Winkelpalette darauf verstreichen.Das Nuss-Rechteck von der langen Seite aufrollen, die Rolle in der Mitte 1x durchschneiden und die zwei Stränge ineinander drehen.Zopf in die mit Formenspray gefettete Gugelhupf-Form geben und nochmals 25 Minuten an einen warmen Ort gehen lassen.Gugelhupf bei 180° C ca. 35 Minuten backen lassen.Nach dem Erkalten den Zopf aus der Form nehmen und mit süßem Schnee bestäuben. 
Rezept
Rum-Kokos-Kugeln
Rum-Kokos-Kugeln Rezept ergibt ca. 60 Stück Zutaten: 250 g QimiQ Basis Classic, ungekühlt 200 g Butter 200 g Süßer Schnee 300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter 200 g Haselnüsse, gerieben200 g Kokosflocken 160 ml RumSo wird's gemacht: QimiQ, Butter, Süßen Schnee, Kuvertüre-Chips und Rum in eine Schüssel geben und im Wasserbad schmelzen.Geriebene Haselnüsse und ca. 2/3 der Kokosflocken dazugeben und gut vermischen.Die Masse ca. 1 Stunde kühlen.Danach mit einem Teelöffel jeweils ein kleine Menge abstechen, zur Kugel formen und in den restlichen Kokosflocken wälzen.Die Rum-Kokos-Kugeln ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben und dann servieren.
Rezept
Schoko Nuss Muffins
Schoko Nuss MuffinsRezept ergibt ca. 8 StückZutaten:250 g Rührkuchenmischung100 g Öl100 g Wasser20 g Kakaopulver50 g gemahlene HaselnüsseAußerdem:Süßer SchneeCupcake Förmchen Yummy ChristmasSo wird’s gemacht:Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen, Kakaopulver und Haselnüsse unterrühren.Teig auf die Cupcake Förmchen aufteilen.Bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.Nach Belieben mit Süßem Schnee bestauben.
Rezept
Ofenschlupfer mit Sauerkirschen
Ofenschlupfer mit SauerkirschenRezept ergibt 10 kleine Ofenschlupfer in Weck-SturzgläsernZutaten:500 g Semmeln vom Vortag250 ml Milch20 g Bourbon-Vanillezucker75 g Kristallzucker200 g Sahne200 g Quark4 Eier (Gr. M)1 TL Honig200 g SauerkirschenSüßer SchneeAußerdem:Weck-Sturzgläser  - Mini - 160 mlSo wird’s gemacht:Die Weckgläser auf ein Backblech stellen und mit etwas Butter auspinseln.Dann die Semmeln in 5 - 8 mm dicke Scheiben schneiden und diese je nach Größe ganz lassen oder halbieren.Danach die Milch, den Vanillezucker und den Zucker in einen Topf geben und erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat.Anschließend die Sahne, den Quark, die Eier und den Honig zur gezuckerten Milch geben und verrühren oder mit dem Stabmixer vermixen.Jetzt die Semmelscheiben in die Weckgläser, an die Außenwand, stellen und in die Mitte die Sauerkirschen geben.Als nächstes die Sahne-Ei-Mischung in die Gläser, über die Semmelscheiben und Kirschen, gießen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Bei Bedarf mit einem Teller abdecken/beschweren oder immer wieder runter drücken.Währenddessen den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen, das Backblech mit den Weckgläsern dann in den vorgeheizten Ofen schieben und die Ofenschlupfer 25 Minuten backen.Nach der Backzeit die Ofenschlupfer aus dem Backofen holen, etwa 10 Minuten abkühlen lassen, mit Süßem Schnee abstauben und servieren.Tipps:Die Brötchen nach unserem Rezept Herrensemmel einfach selbst backen.Die Weckgläser nach dem Backen nicht auf eine kalte Oberfläche oder in den Kühlschrank stellen, da sie durch den Temperaturunterschied springen könnten.Wird zum Backen ein anderes Glas oder eine Tasse verwendet, kann sich die Backzeit verändern.Nach Belieben kann auch jedes andere Obst genommen werden.
Rezept
Schneemann Rührkuchen
Schneemann RührkuchenRezept ergibt einen lustigen Rührkuchen Schneemann Zutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g WasserZutaten für die Dekoration: Süßer SchneeSchokolinsen, Ø 1 cm, farbig sortiertAußerdem:3D Backform SchneemannSo wird´s gemacht:Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und die Schneemannform mit Formenspray fetten.Dann den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Danach den Teig in die Form geben, dabei darauf achten, dass, wie in der Anleitung beschrieben, die Form nur bis zu 2/3 befüllt wird.Jetzt den Schneemann auf ein Backblech stellen, ist wichtig, da beim Backen Teig auslaufen kann, in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 160°C Umluft 20 Minuten backen, dann die Temperatur auf 150°C reduzieren und weitere 30 Minuten fertig backen.Nach der Backzeit den Schneemann aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Anschließend den Schneemann mit Süßem Schnee besieben und nach Belieben mit Schokolinsen verzieren.
Rezept
Erdbeer-Muttertagstörtchen
Erdbeer-MuttertagstörtchenMini-Törtchen-BlumenformRezept für 15 StückZutaten Rouladenboden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Erdbeersahne120 g Erdbeer-Sahnestand150 g Wasser (ca. 25° C)620 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Fruchtspiegel30 g Erdbeer-Sahnestand50 g Wasser (circa 25° C)AußerdemNeutrales Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)Süßer Schneekleine Zucker-HerzchenBlütenmischungSo wird’s gemacht:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen mit 4 Eiern und 50 g kaltem Wassers in einer Rührschüssel aufschlagen. Den Backofen  auf Ober- und Unterhitze auf 230°C vorheizen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Biskuitmasse gleichmäßig darauf verteilen. Im Ofen ca 5-10 Minuten backen.Den fertigen Biskuitteig nach dem Backen sofort vom Backblech nehmen und ihn auf dem Papier auskühlen lassen.Mit dem Ausstecher der Mini-Törtchen-Blumenform 15 kleine Blumen aus dem kalten Biskuitboden ausstechen.Jetzt die Schablonen der Mini-Törtchen-Form mit Hilfe eines Bäckerpinsels mit etwas neutralem Öl einpinseln und die Formen mit einer kleinen Menge Süßen Schnee besieben. Im Anschluss die ausgestochenen Formen aus dem Biskuitboden einlegen. 120 g Erdbeer-Sahnestand nach Anleitung anrühren. Im Anschluss in einen Spritzbeutel füllen. Die Erdbeersahne vorsichtig in die Formen füllen, bis diese gut gefüllt sind und mit einer Palette glattstreichen und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Nun den restlichen Erdbeer-Sahnestand (30 g) und das Wasser (50 g) zusammen anrühren und als Fruchtspiegel mit Hilfe eines Löffels gleichmäßig auf den Törtchen verteilen. 10 Minuten kühlen.Die Mini-Törtchen aus der Form lösen und mit einer Palette auf eine Platte stellen. Im Anschluss mit Streuseln der Wahl verzieren.
Rezept
Windbeutel
WindbeutelRezept ergibt ca. 10-15 WindbeutelZutaten Brandteig200 g Brandteig-Mix80 g Eier (2 Eier Größe S)320 g Wasser20 g SpeiseölZutaten Vanillesahne150 g Vanille-Sahnestand180 g Wasser (ca. 24° C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdemSüßer SchneeSchoko-Aufleger nach Wahl Mandarinen aus der DoseSo wird‘s gemachtAlle Zutaten für die Windbeutel 4-5 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren.Die Windbeutelmasse in einen Spritzbeutel (mit 14-er Sterntülle) füllen und auf ein Backblech große Rosetten aufdressieren.Windbeutel im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober-/ Unterhitze für 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.Den Backofen auf keinen Fall vor Backende öffnen, da die Windbeutel sonst sofort zusammenfallen!Die ausgekühlten Windbeutel mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden und mit Mandarinen belegen.Den Sahnestand mit dem Wasser anrühren und anschließend nach und nach die aufgeschlagene Sahne unterheben.Die fertige Vanillesahne in einen Spritzbeutel (mit 14-er Sterntülle) füllen und auf die Windbeutel von außen nach innen aufdressieren.Mit Süßen Schnee, der restlichen Sahne, Mandarinen und Schoko-Dreiecken dekorieren. 
Rezept
Apple Pie
Apple PieRezept ergibt einen saftigen Apfelkuchen Ø 28 cmZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 EiZutaten für die Füllung:200 g Blitzcremepulver500 g Wasser1 Ei5 Äpfel, geschält, entkernt und gewürfeltZutaten für die Dekoration:Süßer SchneeApfelschnitzeBlütenAußerdem:Kuchenblech, Ø oben 28 cm / beschichtetRosenblattformer-SetSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.In der Zwischenzeit das Kuchenblech Ø 28 cm mit Formenspray fetten und den Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen.Dann den Mürbeteig mit einem Rollholz auf 4 mm ausrollen und nur den Boden des Kuchenbleches damit belegen. Den restlichen Mürbeteig wieder kalt stellen.Danach die Äpfel in einen Topf mit etwas Wasser geben und ca. 5 Minuten dünsten, sie sollten noch bissfest sein.Jetzt das Blitzcremepulver mit dem Wasser und dem Ei glatt rühren, die gedünsteten Äpfel untermischen und die Masse auf den Mürbeteig in die Backform geben und verstreichen.Nun den restlichen Mürbeteig auf 3 mm ausrollen, mit den Rosenblattformern große und mittlere Blätter ausstechen, am Kuchenrand entlang legen und leicht andrücken.Den übrigen Teig in unterschiedlich dicke und dünne Streifen schneiden, auf den Kuchen legen und ebenfalls leicht andrücken.Hernach den Kuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200°C Ober/Unterhitze ca. 35 Minuten goldbraun backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.Nach dem Abkühlen den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und nach Belieben mit Süßem Schnee, Apfelschnitzen und Blüten verzieren.
Rezept
Eierlikör Gugelhupf
Eierlikör GugelhupfRezept ergibt einen Gugelhupf Ø 26 cmZutaten Rührteig:500 g Rührkuchenmischung 200 g Öl200 g Wasser60 g Eierlikör-Paste oder 50 g EierlikörAußerdem:Süßer SchneeSo wird's gemacht:Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Packungsanleitung zubereiten.Eierlikör-Paste oder Eierlikör unterrühren.Gugelhupfform dünn mit Formenspray einsprühen.Die Masse in die Form geben und ca. 50 Minuten bei 160° C Ober-/ Unterhitze backen.Den Gugelhupf ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf eine Kuchenunterlage stürzen und vollständig auskühlen lassen.Nach Belieben mit Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Spitzbuben Variation
Spitzbuben VariationRezept ergibt ca. 7 große oder 15 keine SpitzbubenZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Füllung:Aprikosen- oder HimbeermarmeladePralinenfüllung Marc de ChampagneSüßer SchneeFruchtpuderSo wird´s gemacht:Mürbeteig nach Anleitung herstellen, ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen und dann auf ca. 2,5 mm ausrollen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Gleichviele Unter- und Oberteile mit verschiedenen Ausstechern ausstechen und die Oberteile mit Löchern versehen.Jeweils ein Ober- auf ein passendes Unterteil legen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.Spitzbuben nach Belieben mit süßem Schnee oder Fruchtpuder bestäuben.  Marmelade und Pralinenfüllung temperieren, in Beschriftungsbeutel füllen und in die Vertiefungen eindressieren.
Rezept
Käse-Mohnkuchen
Käse-MohnkuchenRezept ergibt ein Kuchen (Ø 28 cm)Zutaten Mürbteig250 g Hobby-Mürb100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Mohnfüllung250 g Mohnfüllung250 g MilchZutaten Käsenkuchenfüllung150 g Käsekuchenfix300 g Milch3 Eier (Gr. M)450 g Magerquark Außerdem50 g gehobelte MandelnSüßer SchneeSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Mürbteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit, die Mohnfüllung mit 250 g Milch für 1-2 Minuten in einer Küchenmaschine verrühren und anschließend noch ca. 10 Minuten quellen lassen.Den gekühlten Mürbteig ca. 3 mm dick ausrollen, in eine mit Formspray gefettete Springform legen und die fertige Mohnfüllung auf den Mürbteig geben.Tipp: Der Rand sollte ungefähr in gleicher Höhe zur Mohnfüllung liegen. Wenn nötig, diesen mit einem kleinen Messer vorsichtig anpassen.Die Käsekuchenfüllung nach Anleitung herstellen vorsichtig, auf die Mohnfüllung gießen und die gehobelten Mandeln gleichmäßig darauf verteilen.Im Backofen für ca. 50 Minuten backen.Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, nach Belieben mit süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Zimtkekse
ZimtkekseRezept ergibt ca. 20 KekseZutaten Teig:250 g Zimtsternfix25 g WasserZutaten Garnitur:250 g Fondant, weißetwas Süßer SchneeLebensmittelkleber in der TubeSo wird’s gemacht:Zimtsternteig nach Anleitung herstellen und ca. 4 - 8 mm dünn auf einer Backmatte/Arbeitsfolie ausrollen.Ausstecher zuerst in kaltes Wasser tauchen und dann in den Teig drücken und Zimtkekse ausstechen. So wird verhindert, dass der Teig an den Ausstechern kleben bleibt.Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Bei 170°C Ober-/Unterhitze etwa 10 Minuten backen und auskühlen lassen.Für die Garnitur weißen Fondant auf einer dünnen Schicht Süßem Schnee etwa 2 - 3 mm dünn ausrollen und ebenfalls mit den Ausstechern ausstechen.Zimtkekse mit etwas Lebensmittelkleber bepinseln und die Fondant-Teilchen aufkleben.Nun nach Lust und Laune ausgarnieren und verzieren.Tipp:Diese kleinen Leckereien können auch als Baumschmuck für Weihnachten gebacken werden. Hierfür nur vor dem Backen ein kleines Loch im oberen Teil der Zimtkekse stechen. Die Fondant-Aufleger bekommen dann vor dem Aufkleben an denselben Stellen ein Loch.Die Kekse vor dem Aufhängen etwa 1 Woche trocknen und aushärten lassen. Mit schönen Bändchen bestückt, können die Zimtkekse dann den Baum schmücken.
Rezept
Winterliche Tarte
Winterliche Tarte Rezept ergibt eine winterliche Tarte mit Haselnüssen 35 x 11 cmZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Füllung: 250 g Hobbybäcker-Mischung Brownies authentisch-amerikanisch2 Eier (Gr. M) 100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)70 g ganze Haselnüsse 30 g geriebene HaselnüsseZutaten für die Dekoration:Süßer SchneeAußerdem:Tarteform mit Hebeboden rechteckigSo wird´s gemacht: Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Tarteform mit Formenspray fetten.Danach den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen und in die Tarteform legen.Dann die Form in den vorgeheizten Backofen schieben und den Mürbeteig bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.Währenddessen den Brownie-Mix nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren und die Haselnüsse unterheben.Nach der Backzeit die Tarteform aus dem Ofen holen, die Schokomasse auf den vorgebackenen Mürbeteigboden geben und die Tarte nochmals 30 Minuten für die 180°C Ober-/Unterhitze backen.Anschließend die Tarte aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Zum Abschluss die winterliche Tarte mit Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Lebkuchenkekse
LebkuchenkekseRezept ergibt ca. 50 KekseZutaten Teig:500 g Lebkuchenfix50 g Honig90 g MilchZutaten Garnitur:250 g Fondant, weißetwas Süßer SchneeLebensmittelkleber in der TubeSo wird's gemacht:Aus allen Teig-Zutaten einen Lebkuchenteig kneten und etwa eine Stunde ruhen lassen. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 4 mm ausrollen und mit den Ausstechern verschiedene Formen ausstechen. Die Lebkuchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober/Unterhitze etwa 10 Minuten backen und auskühlen lassen.Für die Garnitur weißen Fondant auf einer dünnen Schicht Süßem Schnee etwa 2 - 3 mm dünn ausrollen und ebenfalls mit den Ausstechern ausstechen.Lebkuchen mit etwas Lebensmittelkleber bepinseln und die Fondant-Teilchen aufkleben.Nun nach Lust und Laune ausgarnieren und verzieren.Variation:Wenn die Lebkuchen nicht mit Fondant verziert werden, dann diese vor dem Backen mit Milch abstreichen. Tipp:Diese kleinen Leckereien können auch als Baumschmuck für Weihnachten gebacken werden. Hierfür nur vor dem Backen ein kleines Loch im oberen Teil der Lebkuchen stechen. Die Fondant-Aufleger bekommen dann vor dem Aufkleben an denselben Stellen ein Loch.Die Kekse vor dem Aufhängen etwa 1 Woche trocknen und aushärten lassen. Mit schönen Bändchen bestückt, können die Lebkuchen dann den Baum schmücken.
Rezept
Mürbeteig Ausstecherle
Mürbeteig AusstecherleRezept ergibt 60 - 70 KekseZutaten Teig:500 g Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten Garnitur:250 g Fondant weißetwas Süßer SchneeLebensmittelkleber in der TubeSo wird’s gemacht:Aus allen Teig-Zutaten einen Mürbeteig kneten und eine Stunde kalt stellen.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 4 mm ausrollen und mit den Ausstechern verschiedene Formen ausstechen.Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 12 - 15 Minuten backen und auskühlen lassen.Für die Garnitur weißen Fondant auf einer dünnen Schicht Süßem Schnee etwa 2- 3 mm dünn ausrollen und ebenfalls mit den Ausstechern ausstechen.Kekse mit etwas Lebensmittelkleber bepinseln und die Fondant-Teilchen aufkleben.Nun nach Lust und Laune ausgarnieren und verzieren.Tipp:Diese kleinen Leckereien können auch als Baumschmuck für Weihnachten gebacken werden. Hierfür nur vor dem Backen ein kleines Loch im oberen Teil der Kekse stechen. Die Fondant-Aufleger bekommen dann vor dem Aufkleben an denselben Stellen ein Loch.Die Kekse vor dem Aufhängen etwa 1 Woche trocknen und aushärten lassen. Mit schönen Bändchen bestückt, können die Lebkuchen dann den Baum schmücken.
Rezept
Granatsplitter Schneekugeln
Granatsplitter SchneekugelnRezept ergibt ca. 11 StückZutaten Rührteig: 500 g Rührkuchenfix250 g Eier (5 Stück Gr. M)250 g weiche ButterZutaten Buttercreme:250 g Buttercremepulver375 g Wasser (20°C)325 g weiche ButterAußerdem:100 g getrocknete Aprikosen100 g getrocknete PflaumenKokosraspelnSüßer SchneeSo wird’s gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen und in ein mit Formenspray gefettetes Schnittenblech 30 x 20 cm füllen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen und auskühlen lassen.Danach in einer Schüssel zerbröseln.Getrocknete Aprikosen und getrocknete Pflaumen klein schneiden und dazu geben.Buttercreme nach Anleitung herstellen.750 g davon in die Schüssel zu den Bröseln und Trockenfrüchten geben und gut verkneten.Zu Kugeln á ca. 150 g formen und diese in Kokosraspeln wälzen.Die Schneebälle ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und dann mit süßem Schnee abstauben.Tipp:Alternativ kann auch die gesamte Buttercreme zu den Bröseln und Trockenfrüchten gegeben werden. Die Schneebälle werden dann etwas weicher.
Rezept
Dino-Muffins
Dino-MuffinsRezept ergibt ca. 9 trendige Dino-MuffinsZutaten für die Muffins:250 g Hobbybäcker-Mischung Schoko-Muffin authentisch-amerikanisch100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)125 g WasserZutaten für die Dekoration:Meri Meri Cupcake Kit Dino, Muffinform + DekoSüßer SchneeSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 170°C vorheizen.Den Muffinteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Ca. 9 Muffin-Förmchen auf ein Backblech stellen und den Teig einfüllen.Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Muffins bei 170°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Die Muffins aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.Die ausgekühlten Muffins mit Süßem Schnee bestauben und nach Belieben mit den verschiedenen Dino-Toppern dekorieren.
Rezept
Birnen Walnussschnitte
Birnen WalnussschnitteRezept ergibt eine dekorative Birnen Walnussschnitte 20 x 30 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenfix250 g weiche Butter (keine streichzarte)250 g Eier (5 Stück, Gr. M)Abrieb ½ Zitrone½ TL Zimt100 g Walnüsse gehacktZutaten für die pochierten Birnen:8 möglichst gleichgroße Birnen1 Zimtstange1 ausgekratzte VanilleschoteZutaten für die Dekoration:100 g Walnüsse1 EL Zucker75 g flüssige ButterSüßer SchneeAußerdem:Schnittenblech 30 x 20 cmSo wird’s gemacht:Die frischen Birnen vorsichtig komplett schälen, dabei darauf achten, dass der Stiel erhalten bleibt.Die geschälten Birnen in einen Topf mit ausreichend Wasser geben, die Birnen sollen mit Wasser bedeckt sein.Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark herauskratzen und das Mark und die Schote zu den Birnen ins Wasser geben.Die Zimtstange hinzugeben und die Birnen 20 Minuten im leicht köchelnden Wasser pochieren.Danach die Birnen aus dem Sud nehmen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Den Zitronenabrieb, den Zimt und die gehackten Walnüsse in die fertige Masse geben und gleichmäßig unterheben.Das Schnittenblech dünn mit Formenspray einsprühen und den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Teig auf das Schnittenblech verteilen und mit einer Winkelpalette gleichmäßig verstreichen.Die abgekühlten Birnen in Zweierreihe in den Teig setzen, sodass in jeder Reihe 4 Stück hintereinander im Teig sitzen.Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze 45 - 50 Minuten goldbraun backen.Die Schnitte aus dem Ofen nehmen, mit dem Blech auf ein Kuchengitter stellen und auskühlen lassen.Währenddessen für die Dekoration von den 100 g Walnüssen die Hälfte grob hacken.Den Zucker in eine Pfanne geben und so lange erhitzen, bis er geschmolzen ist.Dann die Walnusshälften und die gehackten Walnüsse dazu geben, die Hitze reduzieren und so lange rühren, bis alle Nussstücke mit dem Zucker überzogen sind.Die Birnen Walnussschnitte mit der flüssigen Butter bepinseln, die karamellisierten Walnüsse aufstreuen und nach Belieben mit etwas Süßem Schnee dekorieren.
Rezept
Nuss Tannenbäumchen
Nuss TannenbäumchenRezept ergibt 20 - 25 knusprige Nuss TannenbäumchenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei30 g gemahlene NüsseZutaten zum Zusammensetzen: 150 g Nuss-Nugatcreme backfestZutaten für die Dekoration: Süßer SchneeSilberperlenAußerdem:Terrassenausstecher-Set Stern, 3-tlg. aus EdelstahlSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen und mit den Terrassenausstechern Sterne ausstechen.Die Sterne auf das Backblech legen, in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 8 Minuten backen.Nach der Backzeit die Sterne aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Nuss-Nugatcreme schmelzen, in einen Spritzbeutel füllen und jeweils einen Tupfen auf die großen und mittleren Sterne spritzen.Als Nächstes die mittleren Sterne auf die großen setzen und die kleinen auf die mittleren.Zum Abschluss auf die kleinen Sterne eine Silberperle setzen und die Nuss Tannenbäumchen nach Belieben mit Süßem Schnee bestauben.
Rezept
Käsekuchen Mandarine mit Streuseln
Käsekuchen Mandarine mit StreuselnRezept ergibt einen fruchtigen Käsekuchen mit Streuseln 30 x 40 cmZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Käsekuchenmasse:600 g Hobbybäcker-Mischung Käsekuchenfix540 g Ei (ca. 10 Stück, Gr. M)1800 g Magerquark1200 g SahneZutaten für den Belag:700 g Mandarinen, aus der Dose, abgetropftZutaten für die Streusel:500 g Hobbybäcker-Mischung für Butterstreusel200 g ButterZutaten für die Dekoration:Süßer SchneeAußerdem:Backblech 30 x 40 cm, 2 cm hochRahmen für Backblech 30 x 40 cm, 5 cm hochSo wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie einschlagen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit das Backblech mit Backpapier belegen und den Rahmen reinstellen. Danach den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen und in das Backblech legen.Nun die Käsekuchenmasse nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten, auf den Mürbeteigboden geben, mit einer Winkelpalette glatt streichen und mit den abgetropften Mandarinen belegen.Den Backofen auf 170° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Dann die Streusel nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und auf die Käsekuchenmasse verteilen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Käsekuchen bei 170° C Ober- /Unterhitze ca. 60 Minuten backen.Nach der Backzeit das Blech zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen. Den Käsekuchen vor dem Servieren mit Süßem Schnee bestauben und mit dem Teigschneider in gleichmäßige Stücke teilen.
Rezept
Apfel Crumble im Glas zum Mitnehmen
Apfel Crumble im Glas zum MitnehmenRezept ergibt ca. 12 Mini-Sturzgläser mit knusprigem Apfel CrumbleZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Butterstreusel200 g Butter kaltODERZutaten für den Teig in Nuss-Variante:400 g Hobbybäcker-Mischung für Butterstreusel100 g gemahlene Nüsse200 g Butter kaltZutaten für die Füllung:4 - 5 Äpfel1 TL Zitronensaft100 g ZimtnibsSüßer SchneeAußerdem:Weck-Sturzgläser  - Mini - 160 mlSo wird’s gemacht:Butterstreusel nach Packungsanleitung herstellen und diese kalt stellen.Dann den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Weckgläser bereitstellen.Danach die Äpfel klein würfeln, mit Zitronensaft mischen und in die Weckgläser verteilen. Jetzt die Zimtnibs über die Äpfel streuen und die Mürbeteig-Streusel krümelig auf den Äpfeln verteilen. Die Streusel als Kuppel bis leicht über den Rand der Weckgläser einfüllen, da beim Backen alles in sich zusammensackt. Nun die Gläser in den vorgeheizten Backofen stellen und den Apfel Crumble bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 30 - 40 Minuten goldbraun und knusprig backen.Nach der Backzeit die Gläser aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und mit Süßem Schnee absieben.Tipp:Ob Marillen, Birnen, Kirschen oder gemischtes Obst, bei diesem Rezept können die verschiedensten Früchte unter die knusprige Haube.Ideal auch für unterwegs. Dafür die Glaskante säubern, den Dichtgummi und Glasdeckel auflegen und mit den Klammern verschließen. Die kleinen Crumble können so für jedes Picknick eingepackt werden.
Rezept
Apfel-Pflaumen-Muffins zuckerreduziert
Apfel-Pflaumen-Muffins zuckerreduziertRezept ergibt ca. 8 zuckerreduzierte Apfel-Pflaumen-Muffins Zutaten für den Teig:250 g Rührkuchen-Mix zucker-und fettreduziert125 g Eier (ca. 3 Stück, Gr.M)60 g Speiseöl50 g WasserAußerdem 1 Apfel1 Pflaume100 g gehobelte und geröstete MandelnMuffinförmchenSüßer SchneeSo wird´s gemacht:1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Rührkuchenteig nach Packungsanleitung herstellen.3. Das gewaschene Obst schälen, in kleine Stücke schneiden und anschließend unter den Teig rühren.4. Den Teig in die Muffinförmchen füllen, die Mandeln darauf verteilen und ca. 35-40 Minuten backen.5. Nach dem Auskühlen mit Süßem Schnee bestäuben. 
Rezept
Schoko-Pfannkuchentorte
Schoko-Pfannkuchentorte Rezept ergibt 1 Kuchen, 20 Ø cmZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:400 g Weizenmehl Type 5504 Eier Gr. M400 g Milch160 g Wasser Kakao nach BeliebenZutaten für die Füllung:100 g Mascarpone Sahnestand125 g Wasser600 g SahneZutaten für die Dekoration:400 g Schoko-Kuchenglasur "Plättchen"BlaubeerenHimbeerenSüßer SchneeAußerdem:Verstellbarer TortenringSo wird’s gemacht:Die Zutaten für den Pfannkuchenteig miteinander verrühren und in einer Pfanne dünn ausbacken.Einen Pfannkuchen in den Tortenring legen.Den Sahnestand nach Packungsanleitung herstellen.Die Pfannkuchen mit einigen Blaubeeren, Himbeeren und Sahne füllen und als "Beutel" auf den Pfannkuchen, in den Ring, legen. Die restliche Sahne darauf geben und für ca. 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.Die Torte vorsichtig aus dem Ring lösen und mit der geschmolzenen Kuchenglasur überziehen. Mit Beeren und süßem Schnee dekorieren.
Rezept
Nonnenfürzchen
NonnenfürzchenRezept für ca. 15 StückZutaten Brandteig200 g Brandteig-Mix80 g Ei320 g Wasser20 g Speiseöl3 g ZitronenaromaZutaten Füllung100 g Puddingcreme300 g kaltes WasserAußerdemFrittierfettSüßer SchneeSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Brandteig mit der Küchenmaschine 4 bis 5 Minuten glatt rühren.Das Frittierfett auf 150 bis 160° C erhitzen und mit dem Thermometer kontrollieren. Mit einem Eis- und Bällchenportionierer kleine Kugeln vom Teig abstechen und in das heiße Fett gleiten lassen. Nicht zu viele auf einmal ausbacken, da die Brandteignocken aufgehen.Die Nonnenfürzchen circa 10 Minuten knusprig braun ausbacken, mit einer Schaumkelle aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.Die Puddingcreme mit dem kalten Wasser circa 5 Minuten mit der Küchenmaschine aufschlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit einer Berliner-Fülltülle füllen und etwa 20 bis 25 g Creme in jede Brandteigkugel spritzen.Süßen Schnee darüber stauben und die Nonnenfürzchen gleich servieren.
Rezept
Sahne-Omelettes
Sahne-OmelettesRezept ergibt 10 - 12 StückZutaten Teig:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 50 g kaltes Wasser200 g Eier (4 Stück Gr. M)Zutaten Fruchtfüllung:30 g Saftbinder45 - 90 g Zucker0,3 l FruchtsaftZutaten Vanillesahne:150 g Vanille-Sahnestand190 g Wasser (25°C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneDekoration:Süßer Schneefrische FrüchteMinzblätterAußerdem:Streichring für Biskuit-Omelettes, Ø 12 cmSo wird’s gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuitteig nach Anleitung aufschlagen.Backblech mit Backpapier belegen, den Streichring auflegen und mit einem Teigschaber einen Klecks Teig in den Streichring geben.Teig mit der Winkelpalette gleichmäßig im Ring verstreichen. Streichring ruckartig nach oben abziehen, wieder auf das Blech setzen und weitere 3 - 4 Omelettes aufstreichen.Bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 5 - 7 Minuten backen.Backpapier mit den fertigen Omelettes nach dem Backen sofort vom Blech ziehen, damit sie saftig bleiben und beim Biegen nicht brechen.Auf die gleiche Weise alle Omelettes backen und auskühlen lassen.Saftbinder und Zucker gut mischen und mit dem Saft klumpenfrei anrühren.Fruchtfüllung in einen Spritzbeutel mit 12er Lochtülle füllen und mittig einen Strang auf die Omelettes spritzen. Auf beiden Seiten 1 cm Abstand zum Rand lassen, damit die Fruchtfüllung später nicht aus den Omelettes quillt.Vanillesahne nach Anleitung zubereiten, in einen Spritzbeutel mit 15er Sterntülle füllen.Große Kreise auf die untere Hälfte der Omelettes spritzen und die obere Hälfte darüber klappen.Sahne-Omelettes ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, danach mit Süßem Schnee besieben und nach Belieben mit frischen Früchten, Minzblättern und Schoko-Auflegern garnieren.
Rezept
Luftiger Erdbeerkranz
Luftiger ErdbeerkranzRezept ergibt einen luftigen Erdbeerkranz ca. Ø 28 cmZutaten für den Brandteig:200 g Hobbybäcker-Mischung Brandteig-Mix80 g Eier (2 Stück, Gr. S)320 g Wasser20 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zutaten für die Erdbeer-Joghurt-Sahne:150 g Erdbeer-Sahnestand180 g Wasser (25°C)250 g Naturjoghurt500 g geschlagene, ungesüßte Sahne300 g kleingewürfelte ErdbeerenZutaten für die Füllung 200 g ErdbeerenZutaten für die Dekoration:100 - 150 g Kuchenglasur-Chips KakaoSüßer Schnee2 - 3 ErdbeerenMinzeSo wird’s gemacht:Den Brandteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Spritzbeutel mit Tüllen bestücken. Einen mit einer 14 mm Lochtülle und den anderen mit einer 14 mm Sterntülle.Danach den Brandteig jeweils zur Hälfte in die Spritzbeutel füllen.Jetzt einen Kreis ca. Ø 28 cm auf ein Backpapier zeichnen, das Papier umdrehen und auf ein Brot- und Brötchenbackblech legen.Nun im Wechsel Brandteigtupfen mit der Loch- und Sterntülle in den aufgemalten Kreis spritzen, so dass ein Kranz entsteht.Dann eine Springform Ø 28 cm innen mit Wasser befeuchten und falsch herum über den aufgespritzten Kranz stellen, damit der Kranz gleichmäßig bäckt und rund bleibt.Anschließend den Brandteigring in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 40 - 42 Minuten goldbraun backen. Den Backofen nicht zu früh öffnen, da der Brandteig sonst zusammenfällt!Hernach aus dem Ofen holen, die Backform entfernen, den Kranz auf ein Kuchengitter legen und vollständig abkühlen lassen.In der Zwischenzeit den Erdbeer-Sahnestand nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren, den Joghurt unterrühren und die aufgeschlagene Sahne und die kleingewürfelten Erdbeeren nach und nach vorsichtig unterheben.Dann den Brandteigring mit einem Tortenbodensägemesser einmal mittig durchschneiden.Die Erdbeersahne in einen Einmal-Spritzbeutel füllen, die Spitze großzügig mit einer Schere abschneiden, so dass die Erdbeerstücke leicht durchpassen und die Sahne auf das Kranzunterteil spritzen.Jetzt 200 g Erdbeeren in Scheiben schneiden, auf die Erdbeersahne legen, das Kranzoberteil auflegen und mit Süßem Schnee bestauben.Danach die Kuchenglasur-Chips im Wasserbad oder der Mikrowelle erwärmen, einen kleinen Teil der Schokolade in einen Beschriftungsbeutel füllen und über das Kranzoberteil filieren.Nun 2 - 3 Erdbeeren für die Dekoration halbieren, in die restliche Kuchenglasur tauchen, auf einem Backpapier ablegen und die Glasur erkalten lassen.Anschließend den Erdbeerkranz mindestens 1 Stunde kalt stellen.Nach der Kühlzeit die schokolierten Erdbeeren und die Minze dekorativ auf den Erdbeerkranz legen und servieren.Tipp: Aus der restlichen Brandteigmasse und der Erdbeerfüllung lassen sich im Nu köstliche Windbeutel herstellen.
Rezept
Mini-Waffeln to go
Mini-Waffeln to go Rezept ergibt ca. 20 Stück Zutaten Waffelteig250 g Hefe-Quarkteig 90 g Milch (30°C)40 g Butter 4 g Backtag Trockenhefe 1 Ei (Gr. M)Außerdem100 g Zimtnibs 100 g Schokoladen-SplitterSüßer SchneeSo wird´s gemacht: Den Waffelteig nach Anleitung herstellen und 20 Minuten ruhen lassen.Teig in ca. 20 g große Kugeln formen und ca. 10 Kugeln in Zimtnibs wälzen.Kugeln nacheinander in das vorgeheizte Waffeleisen geben und backen bis die gewünschte Bräune erreicht ist.Die restlichen Kugeln in Schokoladen-Splitter wälzen und ebenfalls backen.Alle Mini-Waffeln mit süßem Schnee bestäuben. 
Rezept
Handtaschentorte
HandtaschentorteRezept reicht für eine TorteZutaten Tortenboden680 g Tortenboden400 g Eier (8 Stück, Größe M)75 g WasserZutaten Biskuitboden 250g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Eier Größe M)50 g Wasser, kaltZutaten Buttercreme250 g Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser (circa 20 Grad Celsius)325 g weiche, temperierte Butter(keine streichzarte Butter verwenden!)100 g Pfirsich-Maracuja-FruchtpasteZutaten Garnitur 300 g Aprikosenkonfitüre50 g Wasser1 TL CMC-Pulver250 ml Wasser750 g Fondant grünca. 100 g Fondant weiß500 g Fondant schwarzSüßer SchneeKristallpulver-GoldglimmerZuckerperlen, 3 mm, perlmuttSo wird’s gemacht:TORTENBODENDen Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 190 Grad Celsius vorheizen.Alle Zutaten für den Tortenboden circa 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse einen schönen Stand hat.Den verstellbaren Backrahmen auf die Maße 25 x 25 Zentimeter zusammenschieben. Ein Backblech mit Backpapier belegen,den Backrahmen darauf setzen und die Masse einfüllen. Den Tortenboden circa 40 bis 45 Minuten goldbraun backen. Den Rahmen nach dem Backen auf einmit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.Den Tortenboden nach dem Abkühlen mit Hilfe eines Tortenring-Schneidemessers aus dem Rahmen schneiden und den Bodenin zwei Hälften schneiden.Einen der beiden Böden an den langen Kanten abschrägen. Dieser Boden ergibt die Oberseite der Torte.Beide Tortenbodenhälften je zweimal horizontal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden, so dass insgesamt 6 Böden entstehen.ROULADENBODENDen Backofen mit Ober- und Unterhitzebei 230 Grad Celsius vorheizen.Alle Zutaten für die Rouladenböden 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf zwei mit Backpapier belegteBackbleche streichen. Die Masse ergibt eine komplette und eine halbe Roulade.Circa 5 Minuten backen, die dünnen Rouladenböden sofort vom Backblech ziehen und auf dem Backpapier auskühlen lassen.Den größeren Rouladenboden auf die Maße 25 x 35 Zentimeter zuschneiden. Aus dem kleineren Boden zwei Rechteckeà 13 x 14 Zentimeter schneiden. Damit diese später die Seitenteile der Tasche ergeben können, müssen Sie an einem Ende mit dem Messer abgerundet werden (siehe Tipp).Tipp : Um passende Seitenteile für die Tasche zu erhalten, schneiden Sie ein Rechteck(13 x 14 cm) aus einem Blatt Backpapier, legen es seitlich an der Torte an und zeichnen dieKonturen nach. Schneiden Sie diese Konturen anschließend aus und runden Sie mit Hilfe derVorlage die Rechtecke an der oberen Seite ab.HERSTELLUNG Wasser und Buttercremepulver anrühren, die temperierte Butter zugeben und 10 Minuten aufschlagen. Die Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste zugeben und die Creme weitere 2 Minuten aufschlagen.Einen Teil der Fruchtbuttercreme auf den untersten Tortenboden streichen, den nächsten Boden auflegen und wieder Buttercreme aufstreichen. So weiter verfahren, bis alle Böden aufgebraucht sind. Die Torte dünn mit der restlichen Buttercreme einstreichen und mindestens 1 Stunde kühl stellen.Danach die Torte aus der Kühlung nehmen und mit dem großen Rouladenboden einschlagen, die abgerundeten Seitenteile mit der Rundung nach oben anlegen.Die Aprikosenkonfitüre mit Wasser aufkochen, glatt rühren und die heiße Aprikotur mit einem Pinsel auf die komplette Torte streichen.DEKOR Für den essbaren Kleber CMC-Pulver in Wasser aufkochen, schnell durchsieben und erkalten lassen.Für die Seitenteile 250 Gramm grüne Dekormasse auf einer Schicht SüßenSchnees 2 bis 3 Millimeter dünn ausrollen und 2 Rechtecke à 13 x 14 Zentimeter ausschneiden. Den Rundungen der Tasche anpassen (siehe Tipp; Backpapiervorlage), mit essbarem Kleber bepinseln und an die Seiten kleben.Die restliche grüne Dekormasse erneut verkneten, 2 bis 3 Millimeter dünn ausrollen und ein Rechteck (24 x 35 Zentimeter) ausschneiden. Die Torte komplett mit der Masse einschlagen, die Kanten glätten und unten gerade abschneiden.Für den Reißverschluss die weiße Dekormasse 3 Millimeter dünn ausrollen (20 x 1,5 Zentimeter) und die Reißverschluss-Struktur mit einem Prägerädchen anbringen.Den CMC-Kleber dünn mit einem Pinsel auf die Reißverschluss-Oberseite streichen und kurz trocknen lassen. Den Goldglimmer vorsichtig mit einem Pinsel auftragen und den Reißverschluss auf die Oberseite der Tasche kleben.Für die Stoffkante, die den Reißverschluss umschließt, eine Platte (24 x 3,5 Zentimeter) aus grüner Dekormasse zurechtschneiden. Aus der Mitte einen Streifen (1 x 20 Zentimeter) herausschneiden. Den Rahmen um den Reißverschluss legen und mit dem Prägerädchen die äußere Naht anbringen.Für den Reißverschluss-Zipper ein 3 x 1 Zentimeter langes Rechteck schneiden, mit dem glatten Prägerädchen auf einer 1 Zentimeter langen Seite die Kante abrunden, hier mit einer 6er-Lochtülle einen Kreis ausstechen und diesen an die nicht abgerundete Seite kleben. Den Zipper anschließend wie den Reißverschluss mit Goldglimmer bemalen (siehe oben).Für die Abnäher 150 Gramm schwarze Dekormasse verkneten und zu einem gleichmäßigen dünnen Strang rollen. Diesen mit Hilfe des CMC-Klebers an die Kanten der Tasche kleben.Für die Taschenhenkel jeweils 2 x 5 Blumendrähte miteinander verdrehen, so dass sich die Drähte circa 10 Zentimeter überlappen. Wichtig: Aufgrund des darin verarbeiteten Drahtes müssen die Taschenhenkel vor dem Verzehr unbedingt abgenommen werden!Pro Taschenhenkel aus 100 Gramm schwarzer Dekormasse einen dünnen Strang rollen, diesen flach drücken und den Draht mittig mit CMC-Kleber auf das Fondant kleben. Es sollten jeweils circa 15 Zentimeter Draht an den Enden frei bleiben. Den Draht nun in der Dekormasse verschwinden lassen, indem man diese zusammendrückt.Mit dem Prägerädchen die Nähte der Henkel anbringen und danach die Taschenhenkel in die Torte stecken.Vier Stränge (à 3 Zentimeter Länge) aus der schwarzen Dekormasse formen und diese im Kreis jeweils um den Übergang zwischen Henkel und Tasche befestigen.Schwarze Dekormasse 2 Millimeter dünn ausrollen, mit dem mittelgroßen Clematis-Ausstecher 4 Blüten formen, an die Henkelenden kleben und an jeder Blüte mit CMC-Kleber mittig eine Perlmutt-Zuckerperle befestigen.Jetzt den Zipper am Ende des Reißverschlusses ankleben.Für das Markenlabel ein Rechteck (7 x 4 Zentimeter) aus der ausgerollten schwarzen Dekormasse schneiden, mit dem Prägerädchen am Rand eine Naht erzeugen und diese vorsichtig mit Goldglimmer bemalen.Den gewünschten Markennamen mit der Alphabet-Schablone eindrücken und das Etikett mit CMC-Kleber auf der Taschenvorderseite anbringen.
Rezept
Zitrus Tarte
Zitrus TarteRezept ergibt eine fruchtige Zitrus Tarte Ø 30 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Füllung:200 g Hobbybäcker-Mischung Blitzcremepulver1 Ei (Gr. M)Saft von 3 Bio-ZitronenAbrieb einer Bio-Zitroneca. 350 ml OrangensaftZutaten für die Baiserhaube:200 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube100 ml WasserZutaten für die Dekoration:etwas Süßer SchneeZitronenscheibenMelisse oder MinzeAußerdem:Quicheform mit losem Boden, Ø 30 cmFlambierbrennerSo wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.In der Zwischenzeit die Schale einer Zitrone abreiben, 3 Zitronen auspressen und den Zitronensaft bis auf 500 ml mit Orangensaft auffüllen.Dann den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Quicheform mit Formenspray fetten und melieren. Danach den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf Größe der Quicheform ausrollen, in die Form einlegen, andrücken und den überstehenden Mürbeteig abschneiden.Jetzt das Blitzcremepulver in eine Rührschüssel geben, das Ei und den Zitronen-Orangensaft hinzufügen und gut verrühren.Anschließend die Zitruscreme auf den Mürbeteig streichen und den Mürbeteig an der Cremekante abschneiden, so dass eine ebene Fläche entsteht.Nun die Quicheform in den vorgeheizten Backofen schieben und die Tarte 30 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.Nach der Backzeit die Tarte aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Währenddessen die Baiserhaube-Mischung mit 100 ml Wasser nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren und aufschlagen.Dann die Baisermasse in einen Spritzbeutel füllen, die Tarte damit garnieren und die Baisertupfen mit dem Flambierbrenner abflämmen.Zum Abschluss die Zitrus Tarte mit Süßem Schnee, Zitronenscheiben und Melisse oder Minze verzieren.Tipp:Gekühlt serviert schmeckt die Tarte noch frischer.
Rezept
Mohngugelhupf mit Aprikosen-Thymian-Sahne
Mohngugelhupf mit Aprikosen-Thymian-SahneRezept ergibt einen Gugelhupf Ø 26 cmZutaten Mohngugelhupf:500 g Hefe-Quarkteig8 g Hefe 75 g weiche Butter1 Ei (Gr. M)220 g Milch (30° C)50 g Dampfmohn10 g Vanille-AromaZutaten Aprikosen-Thymian-Sahne:200 g Aprikosen150 g Vanille-Sahnestand750 g geschlagene, ungesüßte SahneSo wird's gemacht:1. Die Trockenhefe unter das Mehl mischen. Ei, weiche Butter, die temperierte Milch, Dampfmohn und Vanille-Aroma zugeben. Einen glatten, gut dehnbaren Teig kneten und mit einem Teigtuch abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen.2. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.3. Anschließend den Teig kurz durchkneten und in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform legen.4. Den Teig an einen warmen Ort gehen lassen, bis er deutlich aufgegangen ist.5. Den Gugelhupf in den Backofen schieben und bei 180-190 °C Ober-/Unterhitze ca. 30-40 Minuten backen.6. Danach den Mohngugelhupf auskühlen lassen.7. Anschließend den Kuchen aus der Form stürzen und mit etwas gesiebtem Süßem Schnee bestäuben.8. Für die Aprikosen-Thymian-Sahne, Aprikosen halbieren, entsteinen und in eine Schüssel geben. 9. Die Aprikosenhälften mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen.10. Nach 5 Minuten die Aprikosen abgießen, die Haut der Frucht abziehen und in kleine Würfel schneiden.11. Einen Beutel Vanille-Sahnestand nach Anleitung herstellen. 12. Danach 2 Zweige Thymian klein hacken und zusammen mit den Aprikosen unter die Vanillesahne heben.13. Mohngugelhupf und Aprikosen-Thymian-Sahne zusammen servieren.
Rezept
Leichte Quarkstollen
Leichte QuarkstollenRezept ergibt 2 Stollen je ca. 550 g Zutaten Früchtemischung (am Tag vorher herstellen)250 g Rosinen60 g gehackte Mandeln60 g Zitronat30 g Orangeat30 g RumZutaten Hefe-Quarkteig500 g Hefe-Quarkteig80 g weiche Butter2 Eier (Größe M)7 g Backtag Trockenhefe140 g Milch (ca. 30°C)So wird´s gemacht: 1. Alle Zutaten für die Früchtemischung mischen und über Nacht stehen lassen.2. Den Hefe-Quarkteig nach Packungsanleitung herstellen.3. Solange kneten, bis sich der Teig vom Kesselrand löst und glatt bzw. elastisch ist.4. Die Früchtemischung vorsichtig unter den Teig kneten, damit die Früchte nicht zerdrückt werden.5. Den Teig mit einem Teigtuch abdecken und 20 Minuten aufgehen lassen.6. Danach den Teig in zwei Stücke teilen und diese zu Kugeln formen. Anschließend in die Länge formen.7. Die ovale Backform hauchdünn mit Formenspray einfetten und den Teig in die Form legen. 8. Backofen auf 210 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.9. Mit einem Teigtuch abdecken und aufgehen lassen, bis der Teig deutlich aufgegangen ist.10. Den Stollen mit Ober-/Unterhitze 5 Minuten bei 210 °C backen und danach 30 Minuten bei 190 °C.11. Nach dem Backen mit flüssiger Butter bestreichen und mit Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Schoko-Mokko-Torte
Schoko-Mokko-TorteRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Rührteig500 g Rührkuchenmischung;200 g Öl200 g Wasser80 g Schoko-Löckchen80 g gemahlene MandelnZutaten Sahne75 g Moccaccino-Sahnestand90 g Wasser400 g geschlagene SahneDekoration50 g gehobelte und geröstete Mandelnetwas Süßer SchneeSchoko Crispies MixSo wird's gemacht:1. Rührkuchenmischung nach Packungsanleitung herstellen.2. Danach die Schokolöckchen und gemahlene Mandeln unterrühren.3. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und bei 190°C Ober-/ Unterhitze ca. 40 Minuten backen.4. Auskühlen lassen und den Boden aus dem Tortenring lösen.5. Die oberste Schicht etwa 0,5 cm waagrecht mit einem Tortenbodensägemesser abschneiden und zerbröseln.6. Den Boden auf eine Tortenplatte stellen und einen Tortenring um den Boden stellen.7. Den Moccaccino-Sahnestand nach Anleitung herstellen und auf dem Boden verstreichen. Mit Kuchenbröseln sowie den gehobelten Mandeln bestreuen und für ca. 2 Stunden kalt stellen.8. Vorsichtig aus dem Tortenring lösen und vor dem Servieren mit Süßem Schnee bestäuben und mit Schoko-Crispies bestreuen.
Rezept
Bienenstich-Donuts
Bienenstich-DonutsRezept ergibt ca. 24 StückZutaten Muffin-Teig (Boden)500 g Fluffige Muffins 150 g Öl250 g WasserZutaten Füllung100 g Puddingcreme250 g kaltes Wasser500 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Deckel100 g Florentiner-Mix100 g gehobelte MandelnSo wird's gemacht:Backofen auf 190° C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Muffin-Teig nach Anleitung herstellen und 4-5 Minuten lang mit einer Küchenmaschine glatt rühren. Die Hälfte des Teiges in einer Donuts-Backform verteilen.Unter die andere Häfte des Teiges den Florentiner-Mix und die gehobelten Mandeln mischen. Diesen vorsichtig auf den Muffin-Teig dressieren.Bei 190° C  ca. 15 Minuten backen und warm aus der Form lösen. Die Bienenstich-Donuts komplett auskühlen lassen.Die zweite Portion Donuts, wie oben beschrieben, backen und auskühlen lassen.Die Puddingcreme nach Anleitung herstellen, die geschlagene Sahne unterheben und in einen Einmalspritzbeutel mit Lochtülle einfüllen.Die Donuts durchschneiden und mit der Pudding-Sahnecreme füllen.Zum Schluss die fertigen Donuts mit süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Mini Käsekuchen mit Heidelbeerstrudel
Mini Käsekuchen mit Heidelbeerstrudel Rezept ergibt 2 kleine Kuchen Ø 12 cmZutaten Mürbteig: 250 g Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter25 g Ei (1 Ei Gr. S)Zutaten Käsekuchenmasse: 150 g Käsekuchenfix 450 g Magerquark 300 g ungeschlagene, ungesüßte Sahne 135 g Eier (4 Stück Gr. S)Außerdem: 20 g Heidelbeer-FruchtpasteSüßer Schneefrische Heidelbeeren frische BlumenSo wird´s gemacht: Mürbteig nach Anleitung herstellen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Danach auf 3 mm ausrollen und in die mit Formenspray gefetteten Springformen Ø 12 cm legen.Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Käsekuchenfix nach Anleitung zubereiten und auf die Mürbteigböden verteilen.Auf jeden Mini-Kuchen ca. 10 g Heidelbeer-Fruchtpaste geben und mit einer Gabel vorsichtig ein Muster einstrudeln. Bei 170°C ca. 60 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.Die Mini-Kuchen vorsichtig aus den Formen lösen, mit süßem Schnee bestäuben und mit frischen Heidelbeeren und Blumen dekorieren.
Rezept
Zitronen-Rouladen mit Schoko-Überzug
Zitronen-Rouladen mit Schoko-ÜberzugRezept ergibt ca. 12 StückZutaten Biskuitteig:125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g WasserZutaten Füllung:75 g Zitronen-Sahnestand375 g Sahne90 g WasserAußerdem:350 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter150 g Sahne20 g Süßer SchneeSchokoauflegerSo wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuitteig nach Anleitung herstellen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Teig ca. 5 - 6 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze backen, vollständig auskühlen lassen und vorsichtig vom Backpapier abziehen.Zitronen-Sahne nach Anleitung herstellen und mit einer Winkelpalette gleichmäßig auf den Biskuitboden streichen.Biskuit von der lange Seite her vorsichtig aufrollen und die Roulade ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Anschließend die Roulade in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein Abtropfgitter legen.300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter in der Mikrowelle oder einem Wasserbad schmelzen, weitere 50 g hinzugeben und durch Rühren auf ca. 31°C runterkühlen.Die temperierte Kuvertüre auf die Rouladen-Scheiben gießen, anziehen lassen und mit Süßem Schnee bestäuben.Sahne aufschlagen, in einen Spitzbeutel mit 8mm-Lochtülle füllen und Tupfen auf die Rouladen-Stücke spritzen.Die Zitronen-Rouladen mit Schoko-Überzug nach Belieben mit Schokoauflegern dekorieren.
Rezept
Marmorkuchen im Glas
Marmorkuchen im GlasRezept ergibt 14 kleine Marmorkuchen im Weck-GlasZutaten Rührteig hell:300 g Rührkuchenmischung 120 g Speiseöl120 g Wasser10 g Zitrone AromaZutaten Rührteig dunkel:250 g Rührkuchenmischung 120 g Speiseöl120 g Wasser10 g Rum Aroma30 g KakaopulverZutaten Dekoration:Süßer SchneeFrische Früchte, z.B. Heidel- und ErdbeerenAußerdem:Weck-Sturzgläser  - Mini - 160 mlSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteige nach Anleitung herstellen und das jeweilige Aroma unterheben. Für die dunkle Masse das Kakaopulver in eine kleine Schüssel sieben, etwas Wasser dazugeben und mit einem kleinen Schneebesen glatt rühren.Danach zur aromatisierten Rührteigmasse geben und solange rühren bis keine helle Masse mehr sichtbar ist.Helle und dunkle Teigmasse nach Belieben im Wechsel in mit Formenspray gefettete Weck-Sturzgläschen füllen. Die Gläschen dabei etwas weniger als zur Hälfte befüllen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen und auskühlen lassen.Nach Belieben mit frischen Früchten dekorieren und mit Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Leckere Berliner, Pfannkuchen, Krapfen
Leckere Berliner, Pfannkuchen, Krapfen Rezept ergibt insgesamt ca. 14 - 16 leckere Berliner in verschiedenen VariantenZutaten für den Berlinerteig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Berliner-Mix10 g Backtag Trockenhefe 3 Eier (Gr. M)150 g Milch (ca. 30°C) Zutaten für die Variante 1 Himbeer-Berliner:75 g Himbeer-Sahnestand 90 g Wasser (ca. 25°C) 375 g Sahne50 g gefriergetrocknete Himbeeren50 g Süßer Schnee 20 g Fruchtpuder HimbeereZutaten für die Variante 2 Marzipan-Berliner:75 g Marzipan-Sahnestand 95 g Wasser ( ca. 25°C) 375 g Sahne50 g Süßer Schnee 20 g KakaopulverSchokoauflegerZutaten für die Variante 3 Pfirsich-Maracuja-Berliner:100 g Leichtcreme 250 g Wasser 10 g Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste150 g Callebaut Callets - Orange 80 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterZutaten für die Variante 4 Schoko-Berliner:100 g Leichtcreme 250 g Wasser 20 g Kakaopulver100 g Schoko-Kuchenglasur Plättchen60 g Schoko-Löckchen ZartbitterSo wird´s gemacht: Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, daraus ca. 50 g schwere Kugeln formen, auf ein Backbrett setzen und etwas flach drücken.Dann die Teigkugeln mit einem Teigtuch und einer Plastikfolie abdecken und ca. 60 Minuten aufgehen lassen.Anschließend die aufgegangenen Teigkugeln aufdecken und ans offene Fenster stellen, bis sie an der Oberfläche eine trockene Haut gebildet haben und schön stabil sind.Danach die Teigkugeln mit der Unterseite nach oben ins heiße Fettbad geben.Sobald die im Fett liegende Seite goldbraun gebacken ist, die Krapfen mit zwei dünnen Holzstäbchen drehen.Wenn die Krapfen von beiden Seiten goldbraun gebacken sind, aus dem Fett nehmen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Variante 1 Himbeer-Berliner:Die Berliner waagerecht mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Dann die Himbeer-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen mit einer 14 mm Sterntülle bestückten Spritzbeutel füllen.Jetzt die Himbeer-Sahne auf die unteren Hälften der Berliner aufspritzen, mit den gefriergetrockneten Himbeeren bestreuen und die oberen Berliner-Hälften auflegen.Nun den Süßen Schnee mit dem Fruchtpuder Himbeer mischen und die Berliner damit bestauben.Variante 2 Marzipan-BerlinerDie Berliner waagerecht mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Dann die Marzipan-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen mit einer 12 mm Lochtülle bestückten Spritzbeutel füllen.Jetzt die Marzipan-Sahne auf die unteren Hälften der Berliner aufspritzen und die oberen Berliner-Hälften schräg aufsetzen.Nun den Süßen Schnee mit dem Kakaopulver mischen, die Berliner damit bestauben und nach Belieben mit Schokoauflegern dekorieren.Variante 3 Pfirsich-Maracuja-BerlinerDie Leichtcreme nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und die Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste unterrühren.Dann einen Spritzbeutel mit einer Berliner-Fülltülle bestücken, die Creme einfüllen und in jeden Berliner ca. 40 g Pfirsich-Maracuja-Creme spritzen.Jetzt die Callebaut Callets orange  im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, die Berliner mit der Oberseite eintunken, auf ein Kuchengitter ablegen und trocknen lassen. Danach die Kuvertüre-Chips Zartbitter ebenfalls im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und durch Rühren auf 31°C abkühlen.Anschließend die Zartbitter-Kuvertüre in einen Beschriftungsbeutel füllen und über die Berliner filieren.Variante 4 Schoko-Berliner:Die Leichtcreme nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und das Kakaopulver unterrühren.Dann einen Spritzbeutel mit einer Berliner-Fülltülle bestücken, die Creme einfüllen und in jeden Berliner ca. 40 g spritzen.Jetzt die Schoko-Plättchen im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und durch Rühren auf 32°C abkühlen.Danach die Berliner mit der Oberseite eintunken, auf ein Kuchengitter ablegen, mit den Schoko-Löckchen bestreuen und trocknen lassen.
Rezept
Klassischer Käsekuchen
Klassischer Käsekuchen  Rezept ergibt einen Kuchen Ø 28 cm Zutaten Mürbteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Käsekuchenmasse:1 kg Quark120 g Zucker120 g Öl10 g Bourbon-Vanillezucker2 Eier (Gr. M)1 TL Zitronensaft500 g Milch100 g KäsekuchenhilfeAußerdem:Süßer SchneeSo wird’s gemacht:Mürbteig nach Anleitung herstellen.Auf ca. 3 mm ausrollen und in eine mit Formenspray gefettete Springform Ø 28 cm legen.Den Teig am Rand ca. 2 cm hochziehen.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für die Käsekuchenmasse gut miteinander verrühren.Die Masse auf den Mürbteig geben, glatt streichen und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen.Nach dem Auskühlen den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und mit süßem Schnee bestauben.
Rezept
Erdbeer-Rhabarber-Tarte
Erdbeer-Rhabarber-TarteRezept ergibt eine fruchtige Erdbeer-Rhabarber-Tarte ca. Ø 30 cm Zutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Eigelb (Gr. M)Zutaten für die Füllung:600 g Erdbeeren, frisch (oder alternativ: tiefgekühlt)700 g Rhabarber, frisch (oder alternativ: tiefgekühlt)200 g Zucker60 g Weizenstärke50 g WasserZutaten für die Baiserhaube:250 g Baiserhaube125 g WasserZutaten für die Dekoration:Süßer SchneeAußerdem:Quicheform mit losem Boden, Ø 30cmSo wird’s gemacht:Die Erdbeeren und den Rhabarber in 1-2 cm große Stücke schneiden und mit dem Zucker vermischen und bei Seite stellen. (Alternative bei tiefgekühlten Obst: die Erdbeeren und den Rhabarber über Nacht auftauen lassen, am besten in einem Topf. Darin können Sie die Früchte am nächsten Tag aufkochen. Achtung: Falls die Früchte sehr viel Flüssigkeit verloren haben, diese zuerst etwas abgießen.)Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Quicheform mit Formen-Spray fetten.Danach den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf 3-4 mm ausrollen mit etwas Mehl bestreuen, auf das Rollholz aufrollen, über der Form abrollen, vorsichtig in die Form drücken und die Ränder oben glatt abschneiden.Jetzt den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Dann die Erdbeeren und den Rhabarber, falls erforderlich, zerkleinern. Die Stücke sollen maximal 1 - 2 cm groß sein.Anschließend die Weizenstärke mit dem Wasser glatt rühren, die Erdbeer-Rhabarber-Mischung aufkochen, die Weizenstärke einrühren und kurz aufkochen lassen. Nun das Früchtekompott auf den vorbereiteten Mürbeteig geben und die Tarte bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 25 - 30 Minuten backen.In der Zwischenzeit die Baiserhaube nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und auf die vorgebackene Tarte geben. Dabei darauf achten, dass der Rand etwas freibleibt.Dann den Backofen auf 220°C, falls vorhanden Grill-Funktion, ansonsten Ober-/Unterhitze, hochstellen.Die Tarte wieder in den Ofen schieben und nochmals 8 - 10 Minuten backen, sodass die Oberfläche einen leicht hellbraunen Schimmer bekommt.Die Erdbeer-Rhabarber-Tarte aus dem Backofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.Vor dem Servieren nach Belieben mit etwas Süßem Schnee bestauben.
Rezept
Veganes Osterlamm
Veganes OsterlammRezept ergibt 1großes OsterlammZubereitungszeit: ca. 1 StundenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für veganen Rührkuchen280 g Pflanzendrink nach Wahl80 g ÖlZutaten für die Dekoration:Süßer ScneeAußerdem:Osterlamm-Backform großBacktrennspraySo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Teig ca. 4 Minuten miteinander verrühren.Osterlamm-Backform mit dem Backtrennspray einsprühen und Teig einfüllen.Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Das Lamm anschließend auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen. Abschließend das Lamm mit süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Sacher Petit Fours
Sacher Petit FoursRezept ergibt ein Schnittenblech 20 x 30 cmZutaten Sacherboden:500 g Sachertorte Mix150 g Butter250 g WasserAußerdem:ca. 250 g Aprikosenmarmelade200 g Pralinenfüllung Zartbitter150 g ModelliermarzipanSüßer SchneeSacher Dekor-Aufleger oder Dekoration nach WahlSchnittenblech 30 x 20 cmSo wird's gemacht:Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Zutaten für den Sacherboden 4 - 5 Minuten mit dem Rührgerät oder der  Küchenmaschine im langsamen Maschinengang glatt rühren.Schnittenblech mit Formenspray einfetten, Teig einfüllen und glatt streichen.Bei 190°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene 40 - 45 Minuten backen.Sacherboden auskühlen lassen und aus der Form lösen.Form säubern und den Boden wieder einsetzen.Aprikosenmarmelade glatt rühren und mit einer Palette gleichmäßig auf den Boden auftragen.Modelliermarzipan durchkneten, auf einer Schicht Süßem Schnee auf etwa 3 mm ausrollen, auf die Aprikosenmarmelade legen und glatt streichen.Pralinenfüllung temperieren und auf dem Marzipan verstreichen.Schnitte etwa 1 Stunde kalt stellen.Danach in 5 x 5 cm Würfel teilen und aufschneiden.Die Sachertorte Petit Fours mit Sacher Dekor-Auflegern oder Dekor nach Wahl verzieren und servieren.  
Rezept
Saftiger Gewürzkuchen mit Schokolade
Saftiger Gewürzkuchen mit SchokoladeRezept ergibt einen saftigen Gewürzkuchen Ø 22 cmZutaten: 1000 g Rührkuchenmischung  400 g Öl400 g Wasser35 g Gewürzkuchen-FixAußerdem:500 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterSüßer SchneeFeenstaub gold, PumpspraySilikonform, Silikomart Low Cathedral, Ø 26 cmSo wird’s gemacht:Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen und in die Silikonform geben.Bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen.Kuchen auf Formhöhe gerade schneiden und abkühlen lassen.Danach vorsichtig aus der Form stürzen.Kuvertüre-Chips temperieren und in die inzwischen gesäuberte Silikonform gießen.Kuchen ebenfalls wieder in die Form geben und leicht andrücken, damit sich die Kuvertüre schön verteilt.Ca. 2 1/2  Stunden in den Gefrierschrank stellen, danach vorsichtig aus der Form lösen und mit Feenstaub einsprühen.
Rezept
Wölkchen-Muffins
Wölkchen-MuffinsRezept ergibt ca. 9 fluffige Wölkchen-MuffinsZutaten für die Muffins:250 g Hobbybäcker-Mischung Fluffige Muffins75 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)125 g Wasser20 g SchokolinsenZutaten für die Dekoration:Meri Meri Cupcake Kit Wetter, Muffinform + DekoSüßer SchneeSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 170°C vorheizen.Den Muffinteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Die Schokolinsen in den Teig geben und unterrühren.Ca. 9 Muffin-Förmchen auf ein Backblech stellen und den Teig einfüllen.Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Muffins bei 170°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Die Muffins aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.Die ausgekühlten Muffins mit Süßem Schnee bestauben und nach Belieben mit den verschiedenen Toppern dekorieren.
Rezept
Tartelettes mit Eierlikör und Vanille
Tartelettes mit Eierlikör und VanilleRezept ergibt ca. 10 Tarteletts mit Crème Brûlée FüllungZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 Ei (Gr. M)100 g Schokoladen-Splitter Halbbitter, dragiertZutaten für die Füllung:75 g Crème Brûlée Dessertpulver160 g Schlagsahne100 g Eierlikör260 g MilchZutaten für die Dekoration:frische BeerenSüßer SchneeAußerdem:Tortelett-Set Ø 10 cmBlindbackkugeln aus KeramikBackpapierSo wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, zum Schluss die Schokoladen-Splitter unterkneten und den Teig 30 Minuten kalt stellen. Die Tortelett Formen mit Formenspray aussprühen und den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Dann den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf 4 - 5 mm ausrollen, in die Förmchen einlegen und leicht andrücken.Das Backpapier in Größe der Förmchen zuschneiden und auf den Teig legen.Die Blindbackkugeln in die Förmchen auf das Backpapier streuen.Die Tortelett Formen in den Backofen schieben und etwa 18 - 20 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.Die Förmchen aus dem Backofen nehmen und die Kugeln sowie das Backpapier entfernen.Die Tartelettes auf ein Kuchengitter stellen und lauwarm abkühlen lassen.Anschließend die Tartelettes vorsichtig aus den Förmchen lösen.Danach die Füllung zubereiten.Dazu das Crème Brûlée Dessertpulver mit ca. 40 g kalter Milch glatt rühren.Die Schlagsahne und die restliche Milch in einen Topf geben und zum Kochen bringen.Den Topf von der Kochplatte nehmen und die angerührte Creme unterrühren.Zum Schluss noch den Eierlikör dazugeben und untermischen.Die Creme dann auf die Tartelettes verteilen und abkühlen lassen.Die Vanille Eierlikör Tartelettes vor dem Servieren nach Belieben mit frischen Beeren und Süßem  Schnee verzieren.
Rezept
Ein Teig - zweierlei Waffeln - herzhaft & süß
Ein Teig - zweierlei Waffeln - herzhaft & süß Rezept ergibt ca. 18 herzhafte & süße Waffeln  Zutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mix für Brüsseler Waffeln 5 Eier (Gr. M)200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)750 g Wasser Zutaten für die herzhafte Variante:: 80 g klein geschnittene italienische Salami 60 g geriebener Parmesan 10 g Brotgewürz Kräuterbaguette Salz, Pfeffer, Paprika nach GeschmackZutaten für die herzhafte Dekoration: TomatenscheibenMozzarellascheiben Rucola Zutaten für die süße Variante:20 g Zucker 20 g Tonkabohne AromaZutaten für die süße Dekoration: Süßer Schnee Früchte nach WahlSo wird’s gemacht:Den Waffelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und auf zwei Schüsseln aufteilen.Zu einer Portion die Zutaten für die herzhafte Variante dazu geben und alles gut miteinander vermengen. Ein Waffeleisen mit Formenspray einsprühen, vorheizen und den herzhaften Waffelteig portionsweise ausbacken.Für die süßen Waffeln Zucker und Tonkabohne Aroma zum Teig geben und untermischen.Aus dem süßen Teig ebenfalls mit dem Waffeleisen Waffeln ausbacken.Anschließend immer eine herzhafte Waffel mit Tomate, Mozzarella und Rucola belegen und eine zweite herzhafte Waffel auflegen.Die süßen Waffeln mit Süßem Schnee bestäuben und mit Früchten nach Wahl ausdekorieren.Die Waffeln noch warm servieren und genießen.Tipp: Für eine vegetarische Variante einfach die Salami durch Oliven ersetzen.
Rezept
Veganer Apfel Streusel Kuchen
Veganer Apfel Streusel KuchenRezept ergibt einen Blechkuchen 20 x 30 cmZubereitungszeit: ca. 1 Stunde ohne AuskühlzeitZutaten für die Streusel:160 g Dinkel-Auszugsmehl Type 405100 g pflanzliche Margarine65 g ZuckerZutaten für den Rührteig:360 g Dinkel-Auszugsmehl Type 40516 g Profi-Backpulver200 g Zucker16 g Vanillezucker2 g Zimt gemahlen300 g Pflanzendrink nach Wahl120 g neutrales SpeiseölZutaten für die Füllung:ca. 350 g ÄpfelZutaten für die Dekoration:etwas Süßer SchneeAußerdem: Schnittenblech 30 x 20 cmSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für die Streusel mischen und zu Streusel verarbeiten. Diese bis zur Weiterverarbeitung kalt stellen.Dann den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen, das Schnittenblech mit Formenspray einfetten und bemehlen.Den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einer Winkelpalette gleichmäßig in das Schnittenblech streichen.Jetzt die Äpfel schälen, entkernen, achteln, auf den Rührteig verteilen und mit den Streuseln bestreuen.Anschließend das Schnittenblech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Apfelkuchen bei 180°C Ober-/ Unterhitze etwa 40 - 45 Minuten backen.Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.Vor dem Servieren den veganen Apfel Streusel Kuchen mit etwas Süßem Schnee bestäuben.Tipp:Werden die Streusel bis zur Weiterverarbeitung kalt gestellt, behalten sie besser ihre Form und werden mürber.
Rezept
Klassische Stollen groß
Klassische Stollen großRezept ergibt 1 StollenZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:750 g Hobbybäcker-Backmischung für Stollen87 g lauwarme Milch17 g Trockenhefe175 g weiche Butter40 g Eigelb (2 Stück)Zutaten für die Dekoration:ca. 50 g ButterBourbon-VanillezuckerSüßer SchneeAußerdem:Stollen 3er-Backform mit DeckelFormenspraySo wird’s gemacht:Backmischung für Stollen mit den restlichen Zutaten für 10 Minuten kneten.Die Stollenform und den Deckel mit Formenspray einfetten.Den Teig zu einer Rolle formen, in die Stollenform geben und mit aufgelegtem Deckel 60 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Stollenform nach der Gehzeit in den Ofen schieben und bei 200° C Ober-/ Unterhitze 30 Minuten backen.Die Temperatur auf 170° C reduzieren und weitere 40 Minuten backen.Nach dem Backen den noch heißen Stollen mit der geschmolzenen Butter bepinseln und sofort mit Vanillezucker und Süßem Schnee bestäuben.Tipp:Wir empfehlen für das beste Backergebnis die Stollen in unserer 3er-Backform mit Deckel zu backen. Sie können den Teig aber auch in einer Kuchenform oder ganz ohne Form backen. Die Backzeit variiert ggf. ein wenig.Das oben beschriebene Rezept bezieht sich auf einen Stollen.
Rezept
Vanille Marzipan Cremeschnittchen
Vanille Marzipan CremeschnittchenRezept ergibt 12 luftig-leckere Vanille Marzipan CremeschnittchenZutaten für die Biskuitmasse:  125 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen100 g Eier (ca. 2 Stück, Gr. M)25 g WasserZutaten für die Vanille-Marzipan-Creme:500 g QimiQ Sahne Basis Vanille100 g Marzipanrohmasse80 g Zucker250 g geschlagene SahneZutaten für die Garnitur: Süßer Schnee100 g MarzipanrohmasseFeenstaub goldPuderfarbe essbar, rubinAußerdem: Schnittenblech 30 x 20 cmSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann die Biskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, auf das Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten backen.Nach der Backzeit den Biskuitboden aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die QimiQ Sahne Basis Vanille in eine Rührschüssel geben, die Marzipanrohmasse und den Zucker dazu geben, gut miteinander verrühren und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.Als Nächstes das Backpapier vom Biskuitboden abziehen, den Boden halbieren und einen Teil in ein Schnittenblech 30 x 20 cm legen.Jetzt die Vanille-Marzipan-Creme darauf geben, mit einer Winkelpalette glatt streichen, die andere Biskuithälfte auflegen und die Schnitte ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.Anschließend die Vanille-Marzipan-Schnitte in 12 längliche Schnittchen schneiden, mit Süßem Schnee besieben und mit Feenstaub besprühen.Zum Abschluss aus der Marzipanrohmasse kleine Kügelchen formen und diese mit Feenstaub besprühen und mit Puderfarbe bepinseln und dekorativ auf die Schnittchen legen.
Rezept
Schoko-Eierlikör-Gugelhupf
Schoko-Eierlikör-GugelhupfRezept ergibt 1 Gugelhupf Ø 26 cmZutaten für den Teig:500 g Rührkuchenmischung200 g Öl200 g Wasser60 g Eierlikör-Paste200 g Chocolate Chunks dunkelAußerdem:Süßer SchneeRodonform mit glattem Rand Ø 26 cmSo wird´s gemacht:Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten in der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe für 4-5 Minuten glatt rühren.Teig in die mit Formenspray gefettete Backform füllen und bei 180°C ca. 50 Minuten backen.Nach dem Backen den Gugelhupf vorsichtig aus der Form stürzen.Den Gugelhupf nach dem Auskühlen nach Belieben mit süßem Schnee bestäuben.Tipp:Anstatt mit süßem Schnee kann der Gugelhupf auch mit weißer Küvertüre überzogen und mit dunklen Chocolate Chunks dekoriert werden.
Rezept
Berliner
BerlinerRezept ergibt ca. 14 - 16 fluffige BerlinerZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Berliner-Mix200 g Milch (30°C)10 g Backtag Trockenhefe2 Eier (Gr. M)60 g weiche Butter50 g Zucker5 g Salz5 g Vanille AromaZutaten für die Dekoration: Süßer SchneeFondant Glasur weiß deckendLustiges Konfetti aus ZuckerSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 15 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig aufarbeiten, ca. 50 g schwere Kugeln formen, auf ein Backbrett setzen und etwas flach drücken.Die Teigkugeln mit einem Teigtuch und einer Plastikfolie abdecken und ca. 50 Minuten aufgehen lassen.Anschließend die aufgegangenen Teigkugeln aufgedeckt weitere 10 Minuten gehen lassen damit sich an der Oberfläche eine trockene Haut bildet und die Kugeln schön stabil sind.Danach die Teigkugeln mit der Unterseite nach oben ins 175°C heiße Fettbad geben.Sobald die im Fett liegende Seite goldbraun gebacken ist, die Krapfen mit zwei dünnen Holzstäbchen drehen.Wenn die Krapfen von beiden Seiten goldbraun gebacken sind, aus dem Fett nehmen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Anschließend einen Spritzbeutel mit einer Berliner-Fülltülle bestücken, Marmelade oder eine beliebige Füllung einfüllen und in jeden Berliner ca. 20 g spritzen.Jetzt die Berliner mit Süßem Schnee bestauben oder mit Fondantglasur bepinseln und nach Belieben dekorieren.
Rezept
Tartelettes mit Frucht Crumble
Tartelettes mit Frucht CrumbleRezept ergibt 8 leckere Tartelettes mit FrüchtenZutaten für den Teig: 250 g Bio-Weizenmehl Type 550 oder Weizen-Brötchenmehl Type 550150 g Butter (vor der Verarbeitung ca. 5 Minuten bei Raumtemperatur liegen lassen)100 g Puderzucker50 g Eigelb (2 Eigelb, Gr. L)25 g sehr fein gemahlene Mandeln ohne Schale oder MandelmehlZutaten für die Füllung: 500 g Früchte nach WahlZutaten für den Belag:50 g Bourbon-VanillezuckerSüßer SchneeAußerdem: Silikonform, Silikomart Tarte Ring, Ø 8 cmSo wird’s gemacht: Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten, dabei darauf achten, dass nicht zu lange geknetet wird, da der Mürbeteig sonst „brandig“, also zu weich, wird.Danach den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.Anschließend den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf 3 mm ausrollen und mit einer Stipprolle einmal drüber fahren, es kann auch eine Gabel verwendet werden.Nun mit den Tarte-Ringen 8 Böden ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.Dann den restlichen Teig zusammenkneten, wieder auf 3 mm ausrollen, mit einem Teigschneiderad acht 25 cm lange und 2 cm breite Bahnen schneiden und auf ein Backpapier geben.Jetzt alles, auch den restlichen Teig, ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen und den Backofen auf 180°C Ober/-Unterhitze vorheizen.Nach der Kühlzeit die Tarte-Ringe mit der breiten Seite nach unten auf/um die ausgestochenen Böden legen und die Teigbahnen vorsichtig an den Rand legen. Hierbei den Teig beim Einlegen etwas auf Spannung passend in den Ring drücken und auch vorsichtig am Rand andrücken.Danach das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Tartelettes bei 180°C Ober/-Unterhitze 10 Minuten backen.Währenddessen 50 g Bourbon-Vanillezucker unter den restlichen Mürbeteig kneten und 500 g Früchte nach Wahl vorbereiten.Dann die Früchte in die angebackenen Tartelettes füllen und den Mürbeteig über das Obst krümeln.Die Tartelettes jetzt weitere 15 Minuten bei 170°C Umluft backen.Nach der Backzeit die Ringe noch warm von den Tartelettes nehmen, diese etwas abkühlen lassen und nach Belieben mit Süßem Schnee abstauben.
Rezept
Himmlische Kirschtorte
Himmlische KirschtorteRezept ergibt eine himmlische Kirschtorte Ø 24 cmZutaten für die Biskuitmasse:200 g Hobbybäcker-Mischung Tortenboden125 g Eier (3 Stück, Gr. S)15 g WasserZutaten für die Baiserhaube:250 g Hobbybäcker Baiserhaube125 g kaltes Wasser50 - 80 g gehobelte MandelnZutaten für die Füllung:75 g Hobbybäcker Mascarpone-Sahnestand100 g Wasser (25°C)375 g Sahneca. 200 g frische KirschenZutaten für die Garnitur:frische KirschenMinzblätterSüßer SchneeAußerdem:2 Tortenringe Alu Ø 24 cmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 190 - 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die zwei Tortenringe mit Backpapier eingeschlagen.Dann die Biskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und auf die zwei Tortenringe verteilen.Jetzt die Tortenringe in den vorgeheizten Backofen schieben und die Biskuitmassen bei 190 - 200°C Ober-/Unterhitze 25 Minuten backen.In der Zwische