icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Brotklee aus Südtirol 100g Dose

Produktinformationen "Brotklee aus Südtirol 100g Dose"

Brotklee aus Südtirol: Für den typischen Geschmack von Tiroler Brot-Spezialitäten



Sie möchten sich den typischen Geschmack von Tiroler Brot-Spezialitäten nach Hause holen? Dann sollten Sie Brotklee kaufen. Die beliebte Backzutat eignet sich zur Zubereitung von Leckereien wie Schüttelbrot, Vinschgerl, Pusterer Breatln, Tiroler Fladenbrot und anderen Gewürzbroten. Brotklee ist im Volksmund auch als Käseklee, Zigainerkraut, Schabzigerklee, Hexenkraut und Blauer Steinklee bekannt. Unsere Original Südtiroler Version wächst im Dorf Mals im Obervinschgau auf einer stolzen Höhe von 1.040 Metern. Fein gehackt und gemahlen verteilt er sich schnell im Teig und verleiht Ihren Backspezialitäten den besonderen Geschmack Südtirols. So können Sie sich bei Fernweh künftig einfach etwas Tiroler Flair nach Hause holen. Oder möchten Sie einmal etwas Neues ausprobieren? Dann können Sie den Schabziger Klee auch einfach zum Würzen von Kartoffeln, Kräuterquark oder anderem Gemüse verwenden.

Und wenn Sie von unserem Südtiroler Brotklee nicht genug bekommen können, finden Sie bei uns auch Brotklee aus Südirol in der 1 kg Dose.

Inhalt:
200 g

Tipp:
Je nach gewünschtem Geschmack können Sie 0,3 bis 6 Gramm Brotklee pro 1 Kilogramm Mehl zugeben.

Für Brot mischen Sie den Brotklee nicht unter das Mehl, sondern verteilen Sie das Brotklee im Wasser und geben Sie dies zum Mehl.
Packungsinhalt: 100 g
Zutaten:
Brotklee gemahlen. Kann Spuren von GLUTEN enthalten.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 30.04.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.087 KJ
260 kcal
Fett 2 g
davon gesättigte Fettsäuren 0 g
Kohlenhydrate 17 g
Eiweiß 23,1 g
davon Zucker 0 g
Salz 0 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

2 - 10 von 209 Bewertungen

9. Juni 2020 04:49

Alles super gerne wieder

Alles super gerne wieder

17. März 2020 06:21

Top, alles Bestens

Top, alles Bestens

18. März 2020 10:23

Wir mögen es sehr. Vorsicht mit dem dosieren!

Wir mögen es sehr. Vorsicht mit dem dosieren!

12. Mai 2020 09:34

Qualität des Brotklee ist gut, die Menge von 100 gr, ist zwar e...

Qualität des Brotklee ist gut, die Menge von 100 gr, ist zwar etwas viel, da ich nicht so oft backe. Aber dann werde ich wohl, sehr zur Freude meiner Familie, öfters ein Brot backen.

1. Juni 2020 13:05

Der Brotklee ist sehr gut in Qualität, Konsistenz, Geschmack un...

Der Brotklee ist sehr gut in Qualität, Konsistenz, Geschmack und Geruch. Was wären Vinschgerl ohne Brotklee ? Wir werden auch ausprobieren, den Brotklee anderen Brotmischungen oder Salatsoße beizumischen.

6. Juni 2020 05:23

Alles OK

Alles OK

24. Juni 2020 10:41

alles gut

alles gut

3. Juli 2020 12:25

Es ergibt ein einzigartiges Aroma, ich habe schon viele andere I...

Es ergibt ein einzigartiges Aroma, ich habe schon viele andere Ideen.

29. Juni 2020 10:49

Sehr aromatisch, verwende ich für Vinschgerl.

Sehr aromatisch, verwende ich für Vinschgerl.

13. März 2020 14:14

Habe es das 1. mal bestellt und kann leider noch nicht viel dazu...

Habe es das 1. mal bestellt und kann leider noch nicht viel dazu sagen. Bin aber davon überzeugt, , dass es gut ist.

Rezepte

Rezept
Vinschgerl
VinschgerlZutaten:500 g Tiroler Fladenbrot5 - 15 g Südtiroler Brotgewürz1 - 4 g Südtiroler Brotklee5 g Backtag Trockenhefe400 g temperiertes Wasser ca. 32°CSo wird's gemacht:Gewünschte Temperatur: 28°C.Bachmischung genau abwiegen und in die Schüssel der Küchenmaschine geben.Trockenhefe unter das Mehl mischen. Das temperierte Wasser darüber gießen und einen wichen Teig bereiten.Mit dem Knethaken bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 5 – 6 Minuten kneten.Danach den Teig in der Schüssel, mit einem Tuch abgedeckt, bei Zimmertemperatur 40 Minuten aufgehen lassen. Der Teig soll nicht auskühlen.Nach dieser Stehzeit den Teig auf ein bemehltes Backbrett kippen und etwas flach drücken.Die Oberfläche mit Mehl bestreuen. Für Paarlen (zusammengesetzte Brote) 2 x 80 – 100 g Teig abteilen, etwas rund formen und in Mehl flach drücken. Auf ein mit Dauerbackfolie belegtes Backblech legen.Nach ca. 40 Minuten, wenn sich die Teigstücke deutlich vergrößert haben, im auf 230°C vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 10 Min anbacken. Danach bei 200°C ca. 15 Minuten fertig backen.
Rezept
Vinschger-Burger nach Südtiroler Art
Vinschger-Burger nach Südtiroler Art Rezept für ca. 8 Vinschgauer BurgerZutaten Teig:500 g Tiroler Fladenbrot5 - 15 g Südtiroler Brotgewürz1 - 4 g Brotklee aus Südtirol5 g Backtag Trockenhefe400 g temperiertes Wasser ca. 32°CZutaten Belag für 8 kleine Vinschgauer Burger8 kleine Vinschgauer 200 g Schmand1 - 2 g g Brotklee aus Südtirol Radieschen6 Scheiben Südtiroler Schinken 250 g Bergkäse in Scheiben Salat Spiegelei Röstzwiebeln Rettich So wird's gemacht:Teig nach Packungsanleitung herstellen mit Gewürzzugabe, herstellen, ca. 5 - 6 Minuten kneten, gewünschte Teig-Temperatur ist 28°C.Danach den Teig mit einem Teigtuch abdecken und bei Zimmertemperatur 40 Minuten aufgehen lassen. Er sollte dabei nicht auskühlen.Nach dieser Stehzeit den Teig auf ein bemehltes Backbrett kippen und etwas flach drücken.Die Oberfläche mit Mehl bestreuen. Für die Brötchen jeweils 80 – 100 g Teig abteilen, etwas rund formen und in Mehl flach drücken. Auf ein mit Dauerbackfolie belegtes Backblech legen.Nach ca. 40 Minuten, wenn sich die Teigstücke deutlich vergrößert haben, im auf 230°C vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 10 Min anbacken. Danach bei 200°C ca. 15 Minuten fertig backen und auskühlen lassen.Die Vinschgauer waagrecht in der Mitte durchschneiden.Schmand mit 1-2 g Brotklee verrühren.Die unteren Burgerhälften mit Schmand bestreichen.Den Salat, Südtiroler Schinken, Bergkäse, Spiegelei, Radieschen, Rettich, nochmal Schmand und Röstzwiebeln nacheinander aufschichten, die oberen Brothälften auflegen und servieren. Die obere Brothälfte auflegen und servieren.
Rezept
Käsespätzle
KäsespätzleRezept ergibt 4 Portionen herzhafte KäsespätzleZutaten für den Spätzleteig:400 g Hobbybäcker Spätzlemehl4 Eier (Gr. M)1 TL Salz220 ml Wasser mit Kohlensäure, lauwarmZutaten zum Servieren: 400 g Käse nach Wahl z.B. würziger Bergkäse, Emmentaler ...5 - 7 g Brotklee aus Südtirol (je nach Geschmack)Salz, Pfeffer150 - 200 g Röstzwiebeln50 g ButterSo wird’s gemacht:Das Spätzlemehl, das Salz und die Eier in eine Schüssel geben und miteinander verrühren, das lauwarme Wasser langsam einrühren, bis ein leicht zäher Teig entsteht. Den Teig dann ca. 15 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig nochmals kurz durchschlagen und evtl. noch 1 - 2 TL Wasser hinzufügen.Dann ca. 2 Liter Wasser in einem Topf erhitzen und salzen. Wenn das Wasser kocht, den Teig in den Spätzlehobel füllen, ins kochende Wasser hobeln und kurz aufkochen lassen.Wenn die Spätzle nach oben kommen, sofort mit einem Schaumlöffel herausheben, in eine Schüssel geben und mit kaltem Wasser abschrecken. Dies solange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.Als Nächstes die Butter in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen, die Spätzle hineingeben, darin schwenken und erwärmen. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Brotklee abschmecken, den Käse unterheben und die Spätzle so lange in der Pfanne erwärmen und dabei wenden, bis der Käse Fäden zieht.Dann die Käsespätzle auf Tellern anrichten und mit den Röstzwiebel servieren.Tipps:Den fertigen Teig mit einem Kochlöffel nochmals kräftig aufschlagen. So kommt Luft in den Teig. Wenn der Teig Blasen wirft, hat er die richtige Konsistenz zum Verarbeiten.Verschiedene Käsesorten mischen und dadurch das persönlich gewünschte Käsearoma – von mild bis kräftig würzig – erzielen.
Rezept
Knabber-Käsestangen
Knabber-KäsestangenRezept ergibt 40 - 50 StückZutaten Käsemürbeteig: 500 g Mürbeteig pikant175 g Butter175 g geriebener Käse (Sorte nach Wahl)50 g Sahne ungesüßt100 g Eier (2 Stück, Gr. M)8 g Paprikapulver edelsüß5 g Salz1 g Pfeffer gemahlen10 g Brotgewürz Bärlauch-Kräuter 5  g Brotklee aus SüdtirolAußerdem:2 Stück Blätterteigplatten 3 mm stark 30 x 20 cmSo wird’s gemacht:Alle Zutaten, außer Mürbeteig pikant, 5 - 6 Minuten zu einem gleichmäßigen Teig kneten.Mürbeteig pikant zugeben und 2 - 3 Minuten langsam unterkneten, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.Teig ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.Danach die beiden Blätterteigplatten jeweils auf 30 x 20 cm und 3mm stark ausrollen.Käsemürbeteig auf 6 mm Stärke ausrollen, auf eine Blätterteigplatte legen und leicht mit Wasser befeuchten.Zweite Blätterteigplatte darauflegen und leicht andrücken.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Blätterteigplatte in etwa 1 - 2 cm breite Streifen schneiden und diese spiralförmig aufdrehen.Die Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmal mit Wasser befeuchten.Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 15 - 18 Minuten goldbraun backen.Tipp: Die Knabberstangen werden besonders pikant, wenn sie vor dem Backen in Spicy Topping oder geriebenem Käse gewälzt werden.
Rezept
Tessiner Brotringe mit Brotklee aus Südtirol
Tessiner Brotringe mit Brotklee aus SüdtirolRezept ergibt 12 würzige BrotringeZutaten für den Teig:1000 g Hobbybäcker-Mischung Tessiner5 g Backtag Trockenhefe30 g Meersalz10 g Brotklee aus Südtirol750 g Wasser (ca. 30°C)etwas Bio-Weizen-VollkornmehlZutaten zum Bestreuen:  Grobes MeersalzSo wird’s gemacht:Den Teig unter Zugabe von Meersalz und Brotklee nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 120 Minuten gehen lassen, nach halber Ruhezeit etwas zusammenlegen.Nach der Teigruhezeit die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig darauf kippen und zu einem Rechteck abflachen.Dann mit etwas Wasser bepinseln und mit Weizen-Vollkornmehl bestreuen.Anschließend eine der beiden langen Seiten des Rechtecks mit einer Teigkarte anheben und bis 3 cm vor dem gegenüberliegenden Rand umschlagen.Nun den überstehenden Rand mit Wasser bepinseln, über den anderen Teigrand falten und andrücken.Danach ein Küchentuch mit ausreichend Mehl bestäuben und den Teig mit der Nahtseite nach unten auf das Tuch legen, wieder mit Mehl bestäuben und mit einem Teigtuch bedecken.An einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen bis die „Teigrolle“ ihr Volumen verdoppelt hat.In der Zwischenzeit den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech auf die mittlere Schiene schieben.Nun den Teig vorsichtig mit einem Brotmesser quer in ca. 5 cm dicke Scheiben schneiden.Die Teigscheiben auf die bemehlte Arbeitsfläche legen, mit der kurzen Seite der Teigkarte vorsichtig in der Mitte einritzen und dann mit den Fingern das Loch ein wenig vergrößern.Dann die Brotringe mit etwas Wasser bepinseln, mit Meersalz bestreuen, sofort auf das heiße, mit Mehl bestäubte, Backblech legen und bei 230°C Ober-/Unterhitze 14 - 17 Minuten goldbraun backen.Nach der Backzeit die Tessiner Brotringe aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Rezept
Südtiroler Speckwickel
Südtiroler SpeckwickelRezept ergibt 12 pikante SpeckwickelZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser (28°C)20 g Olivenöl5 g Hobbybäcker Brotklee aus SüdtirolZutaten für die Füllung:200 g Schmand3 g Hobbybäcker Brotklee aus Südtirol150 g Speck150 g geriebener KäseSalz, Pfeffer, Rosmarin, ThymianAußerdem:Weck-Sturzgläser - Mini - 160 ml mit Deckel, 12 StückSo wird’s gemacht:Den Brotteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 60 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit die Mini-Weck-Sturzgläser mit Formenspray fetten.Anschließend den Teig mit einem Nudelholz auf Mehl rechteckig auf ca. 60 x 40 cm ausrollen.Dann den Schmand auf die Teigplatte geben, mit einer Winkelpalette verstreichen, würzen, mit Speck und Käse bestreuen und das Teigrechteck von der langen Seite her aufrollen.Als Nächstes die Teigrolle in 12 Stücke teilen, diese in die Mini-Weckgläser geben und weitere 20 Minuten gehen lassen.Danach den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Weckgläser in den vorgeheizten Ofen stellen und die Speckwickel bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen. Evtl. mit einem Backpapier abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.Nach der Backzeit die Gläser aus dem Ofen holen, leicht abkühlen lassen und dann die Speckwickel aus den Gläsern stürzen.
Rezept
Zweierlei Tiroler Fladen Bruschetta
Zweierlei Tiroler Fladen BruschettaRezept ergibt 5 Tiroler Fladen für 10 gegrillte BruschettaZutaten für dem Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Tiroler Fladenbrot5 g Backtag Trockenhefe400 g temperiertes Wasser (ca. 35°C)Südtiroler Brotgewürz und/oder Südtiroler Brotklee nach GeschmackZutaten für den Belag:10 g Olivenöl1 Knoblauchzehe, fein gehacktund nach Wahl:3 TomatenMozzarellaBasilikumgegrillte ZwiebelnSchinken geräuchertMini-TomatenFrischkäse mediterranoder ÄhnlichesSo wird's gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und bei Zimmertemperatur 40 - 50 Minuten ruhen lassen. Gewünschte Teigtemperatur: 30° C.Nach dieser Stehzeit den Teig auf ein bemehltes Backbrett kippen, etwas flach drücken und auch die Oberfläche des Teiges mit Mehl bestreuen.Dann den Teig in 5 gleichmäßig große Stücke teilen, etwas rund formen, in Mehl flach drücken, ca. 10 cm Ø, und auf ein mit Dauerbackfolie belegtes Backblech legen.Nach ca. 50 Minuten, wenn sich die Teigstücke deutlich vergrößert haben, kurz bevor sie in sich zusammenfallen, im auf 230°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 10 Minuten backen.Danach die Temperatur auf 200°C Ober-/Unterhitze reduzieren und weitere 10 – 20 Minuten, je nach Größe/Gewicht, fertig backen.Anschließend die abgekühlten Fladenbrote halbieren, das Olivenöl mit dem Knoblauch mischen, auf die Fladenbrote streichen und diese 5 Minuten angrillen.Danach nach Lust und Laune belegen. Z.B. Caprese Art mit Tomaten Mozzarella oder mit Frischkäse bestreichen und mit gegrillten Zwiebeln, Tomaten und Schinken belegen und servieren.

Kunden kauften auch

Südtiroler Brotgewürz 150-g -Dose
Das Würzgeheimnis aus Südtirol.Wenn Sie Ihren Broten den typischen Geschmack Südtirols verleihen wollen, greifen Sie zu dieser Gewürz-Mischung. Die genaue Zusammensetzung ist ein Geheimnis. Verwendet werden Fenchel, Kümmel und Koriander, fein aufeinander abgestimmt, einzeln gemahlen und sorgfältig gemischt. Perfekt geeignet ist dieses Brotgewürz zum Verfeinern von Roggenbrot, Roggenmischbrot oder Roggenbrötchen. Auch Brotmischungen jeglicher Art lassen sich damit noch veredeln. Dieses Südtiroler Brotgewürz verleiht Ihrem Brot einen einzigartigen Geschmack, der an den letzten Urlaub in Südtirol erinnert. Es macht Ihr Gebäck garantiert würziger und schmackhafter!Ihrer Kreativität sind bei der Verwendung unseres Südtiroler Brotgewürzes keine Grenzen gesetzt. Unsere Kunden haben die Südtiroler Brot-Gewürz-Mischung unter Anderem schon zum Raffinieren folgender Brotsorten verwendet: Schwarzbrot, Bauernbrot, alle möglichen dunklen Brote und Brötchen, Vinschgauer Brot oder Tiroler Fladenbrot. Einige unserer Kunden verwenden dieses Brotgewürz auch für Bratkartoffeln oder Kartoffelsuppe. Legen Sie los und backen Sie Brot nach Südtiroler Art, ob im Backofen oder im Brotbackautomat. Diese Brot-Gewürzmischung darf in keiner Hobbybäcker-Backstube fehlen.Inhalt: 150 gRezeptidee: Backen Sie einen Gewürzlaib Tiroler Art. Dieses kräftig gewürzte Brot haben wir auf dem Kaiserwinkl Kasfest in Kössen/Tirol bei Landfrauen entdeckt, probiert und in der Backstube nachgebacken. Das ist ein Brot für Freunde gewürzter Brote mit Bauernbrotstruktur.

Inhalt: 0,15 kg (35,00 €* / 1 kg)

5,25 €*
Brotgewürz Tante Rosina 60-g-Dose
Ohne Tante läuft gar nichts!Tante Rosina, über 80 Jahre alt, greift noch täglich ihren Verwandten im Gasthof tatkräftig unter die Arme. Auf knapp 2000 m in einem Seitental in Südtirol gehört auch das Brotbacken mit zu ihren Aufgaben. Das Gewürzbrot ist bei der Familie und den Gästen heiß begehrt. Bei unserem letzten Besuch, hat sie uns liebevoll das Rezept mit den ausgesuchten Zutaten, wie Fenchelsamen, Südtiroler Brotklee, Anis, Koriander und Muskatnuss verraten. In unserer Versuchsbäckerei haben wir gewogen, gemischt, gebacken und gespannt das Brot probiert. Nach wiederholten Versuchen dürfen wir Ihnen jetzt das traditionell leckere Brotgewürz Tante Rosina vorstellen.Inhalt:60 gTipp25 - 30 g/kg Mehl für Gewürzbrot35 - 45 g/kg Mehl deftiges Gewürzbrot

Inhalt: 0,06 kg (49,17 €* / 1 kg)

2,95 €*
Brotgewürz Bärlauch-Kräuter 20-g-Dose
Für würziges Brot, herzhafte Brötchen und leckere Dips.Bärlauch, Zwiebeln, Paprika, Oregano, Petersilie, Majoran und Chillies, fein aufeinander abgestimmt, verleihen dieser Kräutermischung eine einzigartige, würzige Note. Würzen Sie Brot- und Brötchenteige, aber auch Fleisch- und Fischgerichte, Gemüse, Salat, Suppen und Saucen. Ohne Salz und Glutamat. Lieferung in der Dose mit wiederverschließbarem Deckel, damit der Geschmack erhalten bleibt.Inhalt:20 gTipp:Zugabe 10-20 g/kg Mehl

Inhalt: 0,02 kg (92,50 €* / 1 kg)

1,85 €*
Brotbackmittel 250g
Das Brotbackmittel für lockere, voluminöse und einfach leckere BroteMit unserem Brotbackmittel sehen Ihre Brote aus wie vom Profi. Es verleiht Ihren Broten einen frischeren und saftigeren Geschmack und führt dazu, dass Ihre Brote deutlich länger haltbar sind. Wie das funktioniert? Durch die darin enthaltenen Backenzyme, Weizenkleber und Vitamin C. Darüber hinaus ist unser Brotverbesserer besonders sparsam und ergiebig: Pro Kilogramm Mehl oder Backmischung genügt eine Zugabe von nur 10 bis 20 Gramm. Versuchen Sie es selbst und backen Sie unsere leckeren Rezepte für Bayerische Bierweckerl oder unseren Krustenlaib nach. So können Sie mit der Zugabe unseres Brotverbesserers ein knuspriges und schmackhaftes Backergebnis erzielen und ihre Backwaren zusätzlich perfektionieren. Wenn Sie die Lockerheit und das Volumen Ihres selbst gebackenen Brotes verbessern möchten, sollten Sie unser Brotbackmittel kaufen.Inhalt: 250 gTipp:Backen Sie viel und gerne mit Brotbackmitteln? Dann bestellen Sie unser Brotbackmittel 4 kg Vorratspack.Für Brötchen empfehlen wir Brötchenbäckern unser Brötchenbackmittel gleich mit zu bestellen. Und wenn Sie den Krustenlaib nachbacken möchten, bestellen Sie sich gleich noch die Brotbackmischung für Bauernbrot und Trockenhefe dazu.

Inhalt: 0,25 kg (23,80 €* / 1 kg)

5,95 €*
%
Tessiner 1kg - Brotbackmischung
Brotbackmischung Tessiner: Für ein Brot, wie es früher im Tessin gebacken wurdeWer nach dem unverfälschten Geschmackserlebnis der besonderen Art sucht, der wird bei unserer Backmischung für Tessiner bestimmt fündig. Sie setzt sich aus Ruchmehl und Weizensauerteig zusammen und kann mit einer Prise Salz, etwas Hefe und viel Wasser zu einem köstlichen Brot verwandelt werden. Das Tessiner ist luftig, leicht und unwiderstehlich lecker. Es kann mit einem Rührgerät oder einer Küchenmaschine in kürzester Zeit zubereitet werden und bietet einen einmalig authentischen Brotgeschmack. Auf Grund des hohen Ruchmehl Anteils ist unsere Tessiner-Mischung reich an Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen. Hierbei gilt: Köstlich wie Weizen, gesund wie Vollkorn. Noch leckerer schmeckt das Ganze mit den passenden Gewürzen wie Brotklee aus Südtirol. Wir haben für Sie mit der Backmischung Grillbrot Hot Tomato und Tessiner Brotringe gebacken. Vesuchen Sie es doch auch einmal.In unserem Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen und Mehle. Schauen Sie doch einmal vorbei.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Brotbackmischung für Tessiner bestellen.Inhalt:1 kgGrundrezept für 2 x 750 g Brote mit der Küchenmaschine oder dem Rührgerät:1000 g Brotbackmischung Tessiner5 g Backtag Trockenhefe ins Wasser geben30 bis 35 g Salz nach Wahl900 ml Wasser (30 °C)Das Wasser, Salz und die Hefe zusammen anrühren. Dann das Mehl dazugeben und alles mit der Küchenmaschine verkneten bis sich die Zutaten komplett vermischt haben. Den Teig ca. 3 Stunden abgedeckt ruhen lassen. Nach der Teigruhezeit ein Backbrett mit Mehl bestreuen und den Teig aus der Schüssel kippen. Die Oberseite mit Mehl bestreuen und etwas zurechtformen. Den gesamten Teig mit einem Teigschaber halbieren und die Teigstücke zu länglichen Broten zusammenlegen. Auf ein mit Backtrennspray hauchdünn besprühtes Backblech absetzen und abgedeckt ca. 45 Minuten aufgehen lassen. Den Teig danach mit einem Messer einschneiden. Backofen auf 250 °C Ober- und Unterhitze vorheizen, Backblech in den Ofen schieben, nach ca. 10 Minuten auf 190 °C zurückstellen und 70 Minuten fertig backen. Mit Umluft auf 230 °C vorheizen, nach 8 Minuten zurückstellen auf 170° C und weitere 60 Minuten backen.Grundrezept für 2 x 750 g Brote ohne Küchenmaschine (siehe Backvideo im Reiter Video):1000 g Backmischung für Tessiner,25 bis 35 g Salz,7 g Backtag Trockenhefe und900 ml Wasser (30 °C)Wie Sie den Teig herstellen erfahren Sie in unserem Video.Tipps:Ein Rezept für Ihre Multifunktionsküchenmaschine finden Sie hier.Wissenswertes:Ruchmehl ist ein ganz dunkel ausgemahlenes Weizenmehl aus Qualitätsweizen, mit den Randschichten des Weizenkorns gemahlen. Es ist daher reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen und entspricht fast einem Vollkornmehl (der Keimling fehlt wegen der Haltbarkeit).

3,35 €* 3,95 €* (15.19% gespart)
Gluten (Weizenkleber) 500g
Weizenkleber: für gelockerte und besonders schnittfeste BackwarenWenn Sie Brot selberbacken möchten, sollten Sie auf unseren Weizenkleber nicht verzichten. Auch Backprofis sind von diesem Backmittel überzeugt. Der natürliche Helfer ganz ohne Zusatzstoffe sorgt für eine lockere Krume bei Brot und Brötchen und ein deutlich besseres Volumen von Backwaren. Wenn man von Weizenkleber spricht, ist damit Getreideeiweiß gemeint, das aus Weizen gewonnen wird. Der Weizenkleber kann sowohl bei jeglichen Vollkornbackwaren als auch bei Backwaren aus selbst gemahlenem Getreide zum Einsatz kommen. Auch bei Rezepten für Brotbackautomaten eignet sich Weizengluten für ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Es sorgt für gut gelockerte Backwaren, die schnittfest sind und sich besonders leicht bestreichen lassen. Wenn Sie unseren Weizenkleber kaufen, können Sie diesen einfach unter das Mehl mischen und sorgen somit außerdem für um einiges besser verdauliche Backwaren.Inhalt:500 gTipp:Geben Sie 10 bis 30 Gramm Weizenkleber je Kilogramm Mehl hinzu.Wissenswertes:Wussten Sie, dass in der chinesischen und vegetarischen Küche der Weizenkleber als gute Fleischalternative Seitan empfohlen wird?

Inhalt: 0,5 kg (13,30 €* / 1 kg)

6,65 €*