icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Schoko-Löckchen Zartbitter 160g Dose

Produktinformationen "Schoko-Löckchen Zartbitter 160g Dose"
Schmecken toll und sehen gut aus.

Verführerisch zarte Schoko-Löckchen aus Zartbitterschokolade, die auf der Zunge zergehen - die möchten man am liebsten pur vernaschen. Besser ist es aber, wenn Sie die hochwertige Qualitätsschokolade zum Dekorieren verwenden, z.B. für Schwarzwälder Kirschtorten, Baumstämmen, Cremeschnitten, Eis und Desserts.

Inhalt:
160 g
Zutaten:
Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Emulgator: SOJALECITHIN, natürliches Vanillearoma. Kann Spuren von MILCH enthalten. Kakao: mindestens 49 %

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 30.05.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 2.175 KJ
520 kcal
Fett 30,3 g
davon gesättigte Fettsäuren 18,2 g
Kohlenhydrate 52,2 g
Eiweiß 5,1 g
davon Zucker 49,7 g
Salz 0,01 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

13. Dezember 2015 23:44

Top Ware

Top Ware

4. Februar 2019 14:20

top

top

12. Dezember 2018 10:46

So soll es sein 😀

So soll es sein 😀

22. November 2018 07:42

Für Muffins und Weihnachtsplätzchen.

Für Muffins und Weihnachtsplätzchen.

6. Dezember 2017 06:52

Gute Qualität

Gute Qualität

7. März 2016 16:40

Finden bei Verwendung als Deko für Pralinen und Kuchen.

Finden bei Verwendung als Deko für Pralinen und Kuchen.

15. Januar 2016 07:35

einfach top zum Dekorieren von Torten, Desserts und Pralinen. U...

einfach top zum Dekorieren von Torten, Desserts und Pralinen. Und 160g sind ganz schön viel.

29. Dezember 2015 18:55

Feine Schokoröllchen für vielfältige Verarbeitung.

Feine Schokoröllchen für vielfältige Verarbeitung.

26. Dezember 2015 12:36

Das lästige Hobeln der Kuvertüre hat ein Ende. Das Produkt neh...

Das lästige Hobeln der Kuvertüre hat ein Ende. Das Produkt nehme ich für Schwarzwälder Kirsch Torte

28. August 2011 15:25

Die Schokolöckchen nehme ich nur für Verzierungen her, z.B. be...

Die Schokolöckchen nehme ich nur für Verzierungen her, z.B. bei der Schwarzwälder Torte.

Rezepte

Rezept
Schwarzwälder Push Ups
Schwarzwälder Push Ups Rezept für ca. 18-20 Stück Zutaten Schokobiskuit-Roulade 150 g Schokobiskuit 150 g Eier (3 Stück, Größe M) 10 ml Wasser Zutaten Kirschfüllung 1 Glas Sauerkirschen 400 g Sauerkirschsaft 40 g Saftbinder 60 g Zucker Zutaten Schwarzwälder Sahne 100 g Sahnestabil 100 g Wasser (ca. 25° C) 50 g Schwarzwälder Kirschwasser-Paste 500 g geschlagene, ungesüßte Sahne Zutaten Garnitur Schoko-Löckchen Zartbitter So wird’s gemacht: Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C vorheizen. Alle Zutaten für den Schokoladenbiskuit zusammen glatt rühren und 7-8 Minuten flott mit der Küchenmaschine aufschlagen, bis die Masse steif ist. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse mit einer Winkelpalette gleichmäßig dünn auf das Papier streichen. Die Roulade, je nach Stärke, ca. 5-10 Minuten saftig backen. Den fertigen Rouladenboden nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und abkühlen lassen. Nach dem Auskühlen das Backpapier abziehen und mit einem Mittellochausstecher (Ø 4,3 cm) oder einer leeren Push Up-Hülle aus dem Boden Biskuit-Kreise ausstechen. Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Bei Bedarf mit Wasser aufgießen, um die benötigte Menge Flüssigkeit (400 g) zu erhalten. Den Saftbinder gut mit dem Zucker vermischen und zügig mit einem Schneebesen in den Kirschsaft einrühren, damit keine Klumpen entstehen. Kirschen unterheben und die Masse in einen Einmal-Spritzbeutel füllen. Mit einer Schere die Spitze des Spritzbeutels abschneiden. Dabei darauf achten, dass die Öffnung groß genug für die ganzen Kirschen ist. Für die Schwarzwälder Sahne Sahnestabil mit Wasser anrühren, Schwarzwälder- Kirschwasser-Paste einrühren und zum Schluss vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben. Die fertige Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 8er-Rosettentülle füllen. Die Push Up Pops-Formen zum Befüllen zusammenbauen und in den Push Up Pops-Ständer stellen. Die Formen nun schichtweise mit je einem Biskuit-Kreis, Sahne, Kirschen und erneut einem Biskuit-Kreis füllen. Zum Abschluss noch eine Rosette der Schwarzwälder Sahne aufspritzen und mit Schoko-Löckchen ausgarnieren. Die fertigen Schwarzwälder Push Up Cake Pops vor dem Servieren mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Tipp:Mischen Sie 150 g Tortentränke Basis und 20 g Schwarzwälder Kirschwasser-Paste und beträufeln Sie die Biskuit-Kreise beim Schichten mit dieser Mischung. Am besten verwenden Sie hierfür die Quetschflasche. So erhalten Sie noch saftigere und aromatischere Schwarzwälder Push Up Cake Pops.
Rezept
Schwarzwälder-Kirsch
Schwarzwälder-Kirsch    Rezept für 1 Torte (Durchmesser 26 cm)Zutaten Schokobiskuit:400 g Schokobiskuit300g Eier (6 Stück Größe M)40 g WasserZutaten Kirschfüllung:1 Glas Sauerkirschen (Schattenmorellen)400 g Saft der Sauerkirschen (evtl. mit Wasser auffüllen)120 g Zucker50 g SaftbinderZutaten Sahnefüllung:150 g Neutral-Sahnestand130 g Wasser (ca. 25 °C)50 g Kirschwasser750 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Garnitur:600 g Sahne72 g Sahnestabil14 Kirschen (von den Sauerkirschen vor dem Andicken wegnehmen)100 g Schokolöckchen ZartbitterSo wird`s gemacht:Alle Zutaten für den Schokobiskuit zusammen 7 Minuten aufschlagen und in einen mit Backpapier und Unterblech vorbereiteten Tortenring einfüllen. Bei 180 - 190 °C Ober- und Unterhitze ca. 30-35 Minuten auf der mittleren Schiene backen.Nach dem Backen das Unterblech und den Tortenring entfernen und auf einem Küchentuch kopfüber auskühlen lassen.Für die Kirschfüllung die Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und evtl. mit Wasser aufwiegen. Zucker und Saftbinder gut miteinander mischenund mit einem Schneebesen zügig und klumpenfrei in den Kirschsaft einrühren. Danach die Kirschen vorsichtig unterheben.Den ausgekühlten Biskuit 3 x durchschneiden. Den untersten Boden auf eine Tortenunterlage setzen und den gesäuberten Ring herum legen. Die Kirschfüllung in einen Spritzbeutel füllen und in Ringen großzügig auf den Boden spritzen.Für die Sahnefüllung den Neutral-Sahnestand mit dem temperierten Wasser und dem Kirschwasser anrühren, danach die geschlagene Sahne unterheben. Ein Drittel der Schwarzwälder-Sahne in einen Spritzbeutel füllen, die Spitze großzügig abschneiden und in die Lücken der Kirschfüllung dressieren. Den zweiten Boden auflegen. Ein weiteres Drittel der Schwarzwälder-Sahne auf dem Bodenglattstreichen und den dritten Boden auflegen. Die restliche Sahne auf dem Boden glattstreichen und den letzten Boden auflegen und etwas andrücken.Die Torte für mind. 2 Stunden im Kühlschrank absteifen lassen.Für die Garniersahne das Sahnestabil unter die 3/4 aufgeschlagene ungesüßte Sahne während des Aufschlagens zugeben und fertig schlagen. Den Ring von der Torte lösen und diese mit der Garniersahne ringsum und oben einstreichen. Mit einem Kammschaber die überschüssige Sahne abziehen und mit einer Palette den Deckel der Torte glatt streichen.Nun die Torte auf eine Kuchenplatte absetzen. Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 8er Sterntülle einfüllen.Mit einem 14er Einteiler die Tortenstücke anzeichnen und mit der Sahne Tupfen auf jedes Stück spritzen. Den unteren Rand der Torte und die Mitte mitSchokolöckchen ausgarnieren. Die Sahnetupfen mit den vorher beiseite gelegten Sauerkirschen dekorieren.
Rezept
Buchweizen-Pflaumen-Torte
Buchweizen-Pflaumen-TorteRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Teig150 g Buchweizenschrot sehr fein30 g Weizenstärke150 g grob gehackte Haselnüsse100 g Schokolöckchen Zartbitter7 g Backpulver-Profi6 Eier getrennt200 g Zucker200 g weiche Butter1 Prise SalzAußerdem200 g Pflaumenmus20 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter250 g geschlagene Sahne1 EL Sahnestabilrote Schoko- oder Zuckerperlen So wird´s gemachtBackofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Eiweiß mit 100 g Zucker und Salz steif schlagen.Butter, restlichen Zucker und Eigelb cremig rühren.Restliche Zutaten unter die Eigelb-Mischung rühren und zum Schluss den Eischnee unterheben.Die Masse in eine Springform füllen, glatt streichen und bei 180°C ca. 35 Minuten backen.Anschließend den Boden komplett auskühlen lassen.Boden aus der Form lösen, einmal waagrecht durchschneiden und mit Pflaumenmus füllen. Beide Hälften wieder aufeinanderlegen.Sahne mit Sahnestabil aufschlagen und auf die Torte streichen.Kuvertüre-Chips im Wasserbad schmelzen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und über die Sahne auf die Torte filieren.Nach Belieben mit roten Schoko- oder Zuckerperlen  verzieren.
Rezept
Erdbeer-Charlottendessert
Erdbeer-CharlottendessertRezept ergibt ca. 6 Gläser mit fruchtigem DessertZutaten für den Biskuitteig:125 g Hobbybäcker-Mischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen100 g Eier (2 Stück, Gr. M)25 g WasserZutaten für die Joghurt-Sahne:250 g Joghurt-Sahnestand500 g Wasser500 g SahneZutaten für die Rouladenfüllung:150 g Erdbeer-MarmeladeZutaten für die Dekoration:Schoko-Löckchen Zartbitterfrische Erdbeeren nach WahlSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Biskuitteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, auf das Backblech geben und mit einer Winkelpalette glattstreichen.Danach das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Biskuit bei ca. 210°C Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen holen, den Biskuitboden auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen.Anschließend das Backpapier abziehen, ca. 150 g Erdbeer-Marmelade aufstreichen und den Biskuitboden von der langen Seite her aufrollen.Jetzt die Erdbeerrolle in den Kühlschrank stellen.Als Nächstes die Joghurt-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und schöne Weingläser zu einem Viertel mit der Joghurt-Sahne füllen.Dann die Erdbeerrolle aus dem Kühlschrank nehmen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.Nun die Scheiben am Rand der Gläser auf die Sahne stellen und die Gläser mit der restlichen Joghurtsahne auffüllen.Zum Abschluss die Gläser nach Belieben mit frischen Erdbeeren und den Schoko-Löckchen dekorieren.
Rezept
Mohn-Parfait mit Erdbeeren
Mohn-Parfait mit ErdbeerenRezept ergibt ca. 12 Portionen Zutaten 400 g Sahne150 g Joghurt Natur140 g Zucker100 g Dampfmohn3 Eier ( Gr. M)3 Bl. Gelatine25 g Vanillin Zucker5 g Bittermandelaroma oder50 cl. Amaretto-LikörGarnitur250 g frische Erdbeeren30 g ZuckerSchokoraspel hell und dunkel nach beliebenSo wird´s gemacht: Die Sahne mit 1 EL Zucker zu Schnee (nicht steif) schlagen, danach bis zur Verwendung kühlen.Jetzt die Eier mit dem restlichen Zucker in einer Schüssel über dem kochenden Wasserbad bis zu 12 Minuten (je nach Material der Schüssel) ständig mixen. Die Eiermasse muss 68° C erreichen (pasteurisieren). Bei Erreichen der Temperatur die Eiermasse in einem kalten Wasserbad witermixen, bis sie langsam runtergekühlt ist.Nun die Gelatine im kalten Wasserbad ziehen lassen, bis sie weich ist.Dampfmohn, Joghurt und Bittermandelaroma (oder Amaretto-Likör) in die abgekühlte Eiermasse geben und mit dem Schneebesen von Hand unterrühren.Jetzt die Gelatine aus dem kalten Wasserbad nehmen, ausdrücken und unter Wärmezufuhr auflösen.(Vorsicht: Die Gelatine nicht zu heiß werden lassen, da sie sonst Fäden ziehen könnte und nicht mehr binden würde.) Die Sahne zusammen mit der aufgelösten Gelatine in die Mohn-Eiermasse vorsichtig mit dem Schneebesen von Hand unterrühren.Die Mohn-Parfait Masse auf beliebige  Förmchen aufteilen und für mindestens zwei Stunden im Tiefkühlfach frieren.In der Zwischenzeit können die Erdbeeren zur Dekoration und für die Erdbeersoße vorbereitet werden.Für die Soße ca. 150 g Erdbeeren mit kaltem Wasser abwaschen, schneiden und mit 30 g Zucker ziehen lassen, danach mit dem Pürierstab zur Soße mixen.Wenn das Mohn-Parfait gefroren ist, Förmchen kurz ins heiße Wasserbad halten und auf den Teller stürzen. Mit der Erdbeersoße halb übergießen und nach Herzenslust mit Schokoraspeln und den zurückgehaltenen Erdbeeren verzieren.Tipp: Sie können sich mit dem Verzieren etwas Zeit lassen, da das Mohn-Parfait am besten leicht angetaut schmeckt.
Rezept
Birnensahne Torte
Birnensahne TorteRezept ergibt eine Ø 26 cm Springform Zutaten Schokoboden200 g Schokobiskuit 3 Eier (Größe M)20 g WasserZutaten Birnensahne-Stand150 g Birnen-Sahnestand180 g Wasser750 g geschlagenen SahneAußerdem750 g Sahne70 g Sahnestabil1 Dose BirnenSchoko-Löckchen Zartbitter1-2 Birnen für die DekorationSo wird's gemacht:1. Alle Zutaten für den Schokoboden mit einer Küchenmaschine 7 Minuten flott aufschlagen.2. Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und den Biskuitteig ca. 30-35 Minuten backen.3. Danach komplett abkühlen lassen.4. Den Birnen-Sahnestand nach Anleitung auf der Packung herstellen.5. Den abgekühlten Schokobiskuit in der Mitte waagrecht durchschneiden und auf ein mit Zucker bestreutes Alublech legen.6. Die komplette Birnensahne auf den dunklen Schokobiskuit geben und glatt streichen.7. Ca. 3-4 halbe Birnen aus der Dose in kleine Würfel schneiden und auf der Sahne verteilen.8. Danach den zweiten Schokoboden auflegen und leicht andrücken.9. Die Torte für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.10. Sahnestabil unter die 3/4 aufgeschlagene Sahne während des Aufschlagens zugeben, die komplette Torte damit einstreichen und mit einem glatten Teigschaber den Rand glatt abziehen.11. Auf den Deckel etwas mehr Sahne darauf geben und mit einem Löffel kleine Wellen eindrücken.12. Die Torte leicht mit Kakao bestäuben und mit einem Tortenteiler Stücke einteilen.13. Danach mit einer 12 mm Lochtülle auf jedes Stück einen Tupfen spritzen und einen Birnenschnitz legen.14. Zum Schluss in der Mitte Schoko-Löckchen Zartbitter verteilen. 
Rezept
Rote Stracciatellarolle
Rote StracciatellarolleRezept für eine RolleZutaten Biskuitteig250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (ca. 4 Eier, Gr. M)50 g WasserZutaten Stracciatella-Sahnestand75 g Stracciatella-Sahnestand95 g Wasser (25°C)375 g SahneAußerdem300 g Sahne40 g Sahnestabil80 g Schokolöckchen5 g Lebensmittelfarbe Colorgel rot So wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuitteig nach Anleitung herstellen und 5 g Colorgel rot unterrühren.Die Masse auf ein Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 5-6 Minuten backen.Nach dem Backen direkt vom Backpapier abziehen, auf ein sauberes Backpapier legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit Stracciatella-Sahnestand nach Anleitung herstellen, auf die Biskuitrolle streichen und von der langen Seite her aufrollen.Rolle ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.300 g Sahne mit Sahnestabil aufschlagen, um die Rolle herum aufstreichen und mit 80 g Schokolöckchen bestreuen.
Rezept
Maroni-Buttercreme Torte
Maroni-Buttercreme TorteRezept ergibt eine leckere Maroni-Buttercreme Torte Ø 26 cmZutaten für den Biskuitteig:400 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück, Gr. M)40 g WasserZutaten für die Füllung:250 g Hobbybäcker-Mischung Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser325 g weiche Butter200 g Maronen, verzehrfertigZutaten für die Glasur:300 g Fondant Glasur weiß deckend300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Gold, Karamell50 g WasserZutaten für die Garnitur:Marillen-MarmeladeSchoko-Löckchen ZartbitterSchoko-Aufleger RankenSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und einen Tortenring Ø 26 cm mit Backpapier einschlagen.Dann den Schokobiskuit nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in den Tortenring geben, bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 bis 35 Minuten backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.In der Zwischenzeit für die Füllung die Maronen im Thermomix oder mit einem Pürierstab pürieren, das Buttercremepulver und das Wasser zugeben und nochmals pürieren. Nun die weiche Butter zur Maronenmasse geben und bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 12 Minuten aufschlagen.Danach den Biskuitboden mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Tortenring lösen und viermal waagerecht durchschneiden, sodass 5 Böden entstehen.Jetzt die Böden abwechselnd mit der Maronen-Buttercreme in den Tortenring schichten und mit einem Tortenboden abschließen, also 5 Schichten Tortenboden und 4 Schichten Maronen-Buttercreme.Die Torte dann am besten über Nacht einfrieren, falls nicht möglich, ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.Anschließend den Tortenring vorsichtig von der Torte abnehmen, die Torte auf ein Kuchengitter setzen und rundum mit der Marillen-Marmelade einstreichen.Dann die Glasur herstellen. Dazu die Fondant Glasur mit dem Wasser vorsichtig auf 35°C erwärmen. Die Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und die warme Fondant-Mischung schnell unterrühren.Als Nächstes die Torte mit dem Kuchengitter auf ein Backblech mit Rand stellen und mit der frisch hergestellten Glasur die ganze Torte übergießen. Mit einer langen, geraden Palette einmal oben abstreichen und die Torte stehen lassen bis die Glasur etwas abgetropft/angezogen ist.Danach die Torte mit der Palette von dem Gitter lösen, auf eine Tortenplatte setzen und mit den Schoko-Löckchen rundum einstreuen.Zum Abschluss die Maroni-Buttercreme Torte nach Belieben mit den Schoko-Auflegern verzieren und servieren.
Rezept
Fault Line Halloween Cake
Fault Line Halloween Cake Rezept ergibt 1 Torte Ø 22 cmZutaten für den Tortenboden:400 g Tortenboden250 g Eier (5 Stück Gr. M)30 g WasserLebensmittelfarbe Pulver ErdbeerrotZutaten für Füllung und Einstrich:250 g Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser250 g weiche Butter10 g Vanille-PasteZutaten für die Garnitur:250 g Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser250 g weiche ButterAugen aus Zucker50 g Schokoladen-Splitter Halbbitter, dragiert50 g Schoko-Löckchen Zartbitter100 g Fruchtgel NeutralLebensmittelfarbe Pulver ErdbeerrotLebensmittelfarbe Pulver Schwarz 10 gSo wird’s gemacht:Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Tortenboden nach Anleitung aufschlagen, rotes Farbpulver nach Geschmack unterrühren und die Masse auf zwei mit Backpapier eingeschlagene Tortenringe Ø 22 cm verteilen.Jeweils bei 190°C Ober-/Unterhitze etwa 20 - 25 Minuten backen und auskühlen lassen.Anschließend jeden Boden einmal quer durchschneiden, Ringe säubern und den ersten Boden in den Ring legen.Buttercreme nach Anleitung herstellen, mit Vanille Paste aromatisieren und etwa 100 g beiseite stellen.Die Torte Schicht für Schicht mit der Buttercreme füllen.Die Ringe von der Torte lösen und die ganze Torte mit der restlichen Creme dünn einstreichen.Schokoladen-Splitter und -Löckchen rings um die Torte, am Tortenrand in der Mitte, vorsichtig andrücken.Zucker-Augen mit etwas Buttercreme auf die Splitter kleben.Torte etwa 2 Stunden kalt stellen.Buttercreme für die Garnitur nach Anleitung herstellen und in einen Spritzbeutel mit einer 6er Lochtülle füllen.Dann mit der Buttercreme eine Spirale auf die Torte spritzen und Streifen von oben nach unten an der Torte entlang, die Mitte mit der Dekoration dabei auslassen.Mit einem großen Teigschaber nun den Rand der Torte sowie die Oberfläche glatt streichen, dabei entsteht am Tortenrand, in der Tortenmitte, die gebrochene Kante.Danach rotes Lebensmittelfarb pulver in das Fruchtgel geben, glatt rühren, in einen Beschriftungsbeutel füllen und das Gel an der gebrochenen Kante entlang aufspritzen und verlaufen lassen.Restliche Buttercreme mit der schwarzen Lebensmittelfarbe einfärben, in einen Spritzbeutel mit 14er Sterntülle füllen und große Tupfen auf die Torte aufspritzen.  Die Halloween Torte vor dem Servieren nochmals 1 Stunde kalt stellen.
Rezept
Esterhazy-Törtchen
Esterhazy-TörtchenRezept ergibt 5 zart knusprige Esterhazy-TörtchenZutaten für die Baiserböden:250 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube125 g Wasser150 g Haselnüsse, mit Schale gemahlenZutaten für die Buttercreme-Füllung:125 g Hobbybäcker Buttercremepulver190 g temperiertes Wasser250 g weiche Butter125 g Hobbybäcker Nuss-Nougat dunkelZutaten zum Bestreichen: Hobbybäcker Tortentränke Basis30 g Marillen-MarmeladeZutaten für die Dekoration: 250 g Hobbybäcker Fondant Zuckerguss Glasur50 g Hobbybäcker Kuchenglasur-Chips Haselnuss160 g Schoko-Löckchen ZartbitterAußerdem:Streichring für Biskuit-Omelettes, Ø 12 cmSo wird’s gemachtDen Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und Backbleche für 20 Baiserböden Ø 12 cm mit Backpapier belegen.Die Baisermasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die gemahlenen Haselnüsse vorsichtig unterheben.Dann mithilfe des Streichrings und einer Winkelpalette 20 Böden auf die Backpapiere streichen.Jetzt nach und nach die Backbleche in den vorgeheizten Backofen schieben und die Baiserböden bei 170°C Ober-/Unterhitze 15 - 20 Minuten backen. Es können auch 2 Bleche gleichzeitig in den Ofen, müssen dann aber durchgetauscht werden.Nach der Backzeit die Böden aus dem Ofen holen, mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen, kurz abkühlen lassen und dann vom Backpapier lösen.Anschließend die Oberseite der kalten Böden vorsichtig mit einer Gabel aufrauen, damit die Tortentränke gut einziehen kann, und mit einem Pinsel mit der Tortentränke bestreichen.Danach die Buttercreme unter Zugabe von 125 g Nuss-Nougat dunkel nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Nun die Törtchen zusammensetzen. Dazu für jedes Törtchen 4 Böden bereitlegen, 3 davon mithilfe des Streichrings und einer Winkelpalette mit einer Schicht Buttercreme bestreichen und aufeinander setzen.Dann den vierten Boden mit der Unterseite nach oben auflegen, vorsichtig andrücken, die überstehende Buttercreme am Rand mit der Winkelpalette glatt verstreichen und die Törtchen etwa 1 Stunde kalt stellen.Nach der Kühlzeit die Törtchen stürzen, sodass die Unterseite oben ist, und mit Marillen-Marmelade bestreichen.Jetzt die Fondant Zuckerguss Glasur nach Anleitung erwärmen und die Kuchenglasur-Chips Haselnuss im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Die Kuchenglasur in einen Spritzbeutel füllen und diesen hauchdünn aufschneiden.Nun ein Törtchen nach dem anderen fertigstellen. Dazu Fondantglasur auf ein Törtchen geben und verstreichen. Mit der Kuchenglasur gerade Linien aufgarnieren und mit einem Messer das typische Esterhazy Muster einzeichnen.Zum Abschluss noch die Schoko-Löckchen an den Rand der Esterhazy-Törtchen drücken.Tipp: Die Tortentränke nach Belieben mit etwas Rum oder Maraschino abschmecken.
Rezept
Schokoladenfrüchte
SchokoladenfrüchteRezept ergibt beliebig viele mit Schokolade überzogene ObstpießeZutaten: Obst nach WahlHolzspieße beliebiger GrößeCallebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterCallebaut Kuvertüre-Chips Gold, KaramellCallebaut Kuvertüre-Chips CappuccinoCallebaut Kuvertüre-Chips weißCallebaut Kuvertüre-Chips Ruby, rosa SchokoladeCallebaut Kuvertüre-Chips VollmilchZimtnibsHaselnuss-KrokantSchoko-Löckchen ZartbitterSalzbrezelnUND / ODERFettglasur, Deco Melts, weißKuchenglasur-Chips HaselnussKuchenglasur-Chips KakaoSo wird's gemacht: Obst nach Wahl auf Holzspieße beliebiger Größe auffädeln.Dann die Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und temperieren.Die Obstspieße in die flüssige Schokolade tauchen oder die Schokolade mit einem Löffel drüber laufen lassen und auf einem Kuchengitter ablegen.Jetzt die Schokoladenfrüchte nach Belieben verzieren und frisch servieren.
Rezept
Heiße Schokolade Bomben
Heiße Schokolade BombenRezept ergibt ca. 6 gefüllte Schokolade BombenZutaten für die Schokohülle: 250 g Kuchenglasur-Chips HaselnussODER250 g Kuchenglasur-Chips KakaoODER250 g Callebaut Kuvertüre-Chips nach WahlZutaten für die Füllung:Marshmallows                Schoko-Löckchen nach Wahl            Streusel Mix nach WahlKakaopulver, etc.Zutaten für die Dekoration: Schmelzschokolade nach WahlStreusel Mix nach WahlZutaten zum Servieren: heiße MilchAußerdem: 2 Halbkugel Backformen für 6 Halbkugeln Ø 7 cm, SilikonSo wird’s gemacht: Die Kuchenglasur-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen ODER die Kuvertüre-Chips temperieren.Dann die Halbkugelvertiefungen der Silikonform jeweils bis zu einem Viertel der Form mit der flüssigen Schokolade auffüllen, mit einem Pinsel oder einem Löffel die Formen ausstreichen und dann kalt stellen. Wenn die Schokolade kurz vorm Festwerden ist, evtl. nochmals wiederholen.Nachdem die Schokolade fest ist, die Halbkugeln aus der Form lösen und die Hälfte davon mit Marshmallows, Schoko-Löckchen, Streusel Mix, Kakaopulver, etc. nach Wahl füllen.Anschließend in einem Topf Wasser erhitzen und den Boden einer Springform drauflegen.Nun die anderen Hälften jeweils kurz auf den heißen Springformboden legen, damit sie ganz leicht zu schmelzen beginnen.Jetzt sofort mit den gefüllten Hälften zusammen drücken und fest werden lassen.Danach beliebige Schmelzschokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, in Beschriftungsbeutel geben, die Schokolade Bomben damit filieren und nach Belieben mit Streusel Mix bestreuen.Zum Servieren die Schokolade Bomben in eine große Tasse oder Schale geben und mit heißer Milch übergießen.
Rezept
Leckere Berliner, Pfannkuchen, Krapfen
Leckere Berliner, Pfannkuchen, Krapfen Rezept ergibt insgesamt ca. 14 - 16 leckere Berliner in verschiedenen VariantenZutaten für den Berlinerteig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Berliner-Mix10 g Backtag Trockenhefe 3 Eier (Gr. M)150 g Milch (ca. 30°C) Zutaten für die Variante 1 Himbeer-Berliner:75 g Himbeer-Sahnestand 90 g Wasser (ca. 25°C) 375 g Sahne50 g gefriergetrocknete Himbeeren50 g Süßer Schnee 20 g Fruchtpuder HimbeereZutaten für die Variante 2 Marzipan-Berliner:75 g Marzipan-Sahnestand 95 g Wasser ( ca. 25°C) 375 g Sahne50 g Süßer Schnee 20 g KakaopulverSchokoauflegerZutaten für die Variante 3 Pfirsich-Maracuja-Berliner:100 g Leichtcreme 250 g Wasser 10 g Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste150 g Callebaut Callets - Orange 80 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterZutaten für die Variante 4 Schoko-Berliner:100 g Leichtcreme 250 g Wasser 20 g Kakaopulver100 g Schoko-Kuchenglasur Plättchen60 g Schoko-Löckchen ZartbitterSo wird´s gemacht: Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, daraus ca. 50 g schwere Kugeln formen, auf ein Backbrett setzen und etwas flach drücken.Dann die Teigkugeln mit einem Teigtuch und einer Plastikfolie abdecken und ca. 60 Minuten aufgehen lassen.Anschließend die aufgegangenen Teigkugeln aufdecken und ans offene Fenster stellen, bis sie an der Oberfläche eine trockene Haut gebildet haben und schön stabil sind.Danach die Teigkugeln mit der Unterseite nach oben ins heiße Fettbad geben.Sobald die im Fett liegende Seite goldbraun gebacken ist, die Krapfen mit zwei dünnen Holzstäbchen drehen.Wenn die Krapfen von beiden Seiten goldbraun gebacken sind, aus dem Fett nehmen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Variante 1 Himbeer-Berliner:Die Berliner waagerecht mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Dann die Himbeer-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen mit einer 14 mm Sterntülle bestückten Spritzbeutel füllen.Jetzt die Himbeer-Sahne auf die unteren Hälften der Berliner aufspritzen, mit den gefriergetrockneten Himbeeren bestreuen und die oberen Berliner-Hälften auflegen.Nun den Süßen Schnee mit dem Fruchtpuder Himbeer mischen und die Berliner damit bestauben.Variante 2 Marzipan-BerlinerDie Berliner waagerecht mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden.Dann die Marzipan-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen mit einer 12 mm Lochtülle bestückten Spritzbeutel füllen.Jetzt die Marzipan-Sahne auf die unteren Hälften der Berliner aufspritzen und die oberen Berliner-Hälften schräg aufsetzen.Nun den Süßen Schnee mit dem Kakaopulver mischen, die Berliner damit bestauben und nach Belieben mit Schokoauflegern dekorieren.Variante 3 Pfirsich-Maracuja-BerlinerDie Leichtcreme nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und die Pfirsich-Maracuja-Fruchtpaste unterrühren.Dann einen Spritzbeutel mit einer Berliner-Fülltülle bestücken, die Creme einfüllen und in jeden Berliner ca. 40 g Pfirsich-Maracuja-Creme spritzen.Jetzt die Callebaut Callets orange  im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, die Berliner mit der Oberseite eintunken, auf ein Kuchengitter ablegen und trocknen lassen. Danach die Kuvertüre-Chips Zartbitter ebenfalls im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und durch Rühren auf 31°C abkühlen.Anschließend die Zartbitter-Kuvertüre in einen Beschriftungsbeutel füllen und über die Berliner filieren.Variante 4 Schoko-Berliner:Die Leichtcreme nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und das Kakaopulver unterrühren.Dann einen Spritzbeutel mit einer Berliner-Fülltülle bestücken, die Creme einfüllen und in jeden Berliner ca. 40 g spritzen.Jetzt die Schoko-Plättchen im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und durch Rühren auf 32°C abkühlen.Danach die Berliner mit der Oberseite eintunken, auf ein Kuchengitter ablegen, mit den Schoko-Löckchen bestreuen und trocknen lassen.

Kunden kauften auch

Kürbiskern-Brötchen 1kg
Da lohnt sich das Backen im eigenen Herd!Locker und lecker, kernig und körnig - diese Backmischung hat es ihn sich! Köstliche Kürbiskern-Brötchen zu backen ist damit ganz einfach. Bis auf Hefe und Wasser ist in unserem Profi-Backmehl bereits alles enthalten. 1 kg Backmischung ergibt 20 bis 25 fertige Brötchen, die sich auch gut zum Einfrieren eignen.Inhalt:1 kgGrundrezept für 10 Brötchen500 g Kürbiskernbrötchen4 g Backtag Trockenhefe(15 g Brötchenbackmittel, wenn ein größeres Volumen gewünscht wird)280 g Wasser ca. 35° CHefe unter das Mehl mischen. Den Teig 10 Minuten lang kneten, bis er elastisch ist. Den Teig anschließend 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig noch einmal kurz zusammenkneten und zu Brötchen aufarbeiten. Oberfläche mit Wasser abstreichen und in Kürbiskerne drücken. Wenn die Teigstücke schön groß aufgegangen sind, im auf 180 Grad Celsius vorgeheizten Ofen mit Ober- u. Unterhitze 20 Minuten bei 200 Grad Celsius backen.Schon gewusst:Wenn die wertvollen Kürbiskerne in Brot und Brötchen eingebacken sind und nicht nur auf der Gebäckoberfläche schnell braun werden, haben Sie zum Frühstück einen Joker gezogen. Mineral- und Ballaststoffe, gesättigte Fettsäuren, Vitamine und Selen verleihen diesen Gebäcken ein wertvolles Innenleben. Die knackigen Kerne sorgen für einen herzhaften Biss und ein nussiges Aroma.

6,95 €*
Backtag Trockenhefe, 10 Beutel à 7 g
Trockenhefe: kleiner Helfer im praktischen PortionsbeutelWer süßes und herzhaftes Hefegebäck herstellen möchte, sollte auf Trockenhefe nicht verzichten. Egal, ob zum Brotbacken, für Hefeteig beim Kuchenbacken oder für Pizzateig, wenn Sie sich Trockenhefe kaufen, liegen Sie immer richtig. Denn diese Hefe in Pulverform ist im Gegensatz zu Frischhefe extrem lange haltbar und kann somit gut gelagert werden. Sie kann sogar eingefroren werden und verliert dabei keinerlei Triebkraft. Anschließend kann die tiefgefrorene Hefe direkt ins Mehl gemischt werden. Darüber hinaus gilt sie als extra triebstark und ist somit ein Garant für köstlichen Hefeteig. Verwenden Sie sie zur Herstellung von Pizzaboden, für Mohn-Streuselkuchen oder auch zum Backen von Afrikanischen Donuts. Da ein separates Anrühren nicht notwendig ist, kann die Hefe einfach mit dem Mehl vermengt werden. Dies spart Ihnen jede Menge Zeit. Sie ermöglicht ein besonders leichtes Dosieren und eignet sich für alle Mehlsorten. Somit gilt Trockenhefe als echter Allrounder und sollte in keinem Hobbybäcker-Schrank fehlen.Inhalt: 10 Beutel mit je 7 gTipps: 7 Gramm Backtag Trockenhefe entsprechen 25 Gramm Frischhefe. Somit reicht eine Packung Trockenhefe für je 500 Gramm Mehl. Damit die Hefe optimal im Teig aufgeht, empfiehlt sich eine Verwendung aller Backzutaten bei Zimmertemperatur.Für die Vielbäcker empfiehlt sich unsere Backtag Trockenhefe 500 g.

Inhalt: 0,07 kg (52,14 €* / 1 kg)

3,65 €*
Körnermix dunkel 500g
Malzig, aromatisch, leicht zu verarbeiten.Wenn Sie kräftige, aromatische Brote und Brötchen lieben, probieren Sie doch einmal unseren Körnermix dunkel aus. Die eigens zusammengestellten Quellstücke lassen sich kinderleicht verarbeiten: Sie müssen sie nur unter den Teig kneten. Der Mix aus Roggenvollkornsauerteig und hochwertigen Ölsaaten liefert einen malzigen Geschmack.Tipp:Für Brötchen mischen Sie 200 g Körnermix dunkel und 130 ml Wasser. Lassen Sie die Mischung 30 bis 45 Minuten quellen und kneten Sie sie danach unter 750 bis 1000 g Teig.

Inhalt: 0,5 kg (10,70 €* / 1 kg)

5,35 €*
Tortenboden, 5kg, Backmischung luftig-lockerer Biskuitboden
Tortenboden-Backmischung: für einen schnellen, lockeren BiskuitbodenMit unserem Tortenboden zaubern Sie im Handumdrehen einen exzellenten Biskuitboden. Sparen Sie sich unnötigen Aufwand. Entscheiden Sie sich lieber dazu, unsere Backmischung für Tortenboden zu kaufen. Die Tortenboden-Backmischung vom Hobbybäcker ist Ihr idealer Backhelfern. Damit gelingt Ihnen immer ein fluffiger und lockerer Boden. Das Beste daran: Sie können den Tortenboden in nur einem Arbeitsschritt fertigstellen und sparen somit jede Menge Zeit. Natürlich können Sie die Backmischung nicht nur für Biskuitböden, sondern auch für Törtchen, Cake-Pops oder andere Backvorhaben verwenden. Für Biskuitrouladen empfehlen wir Ihnen unsere Backmischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen Vielleicht haben Sie auch Lust auf etwas mehr Abwechslung? Dann mischen Sie am besten unsere Pasten und Aromen in Ihren Teig. Diese sorgen für immer wieder neue Kreationen und einen individuellen Geschmack. Für die Herstellung eines gelungenen Tortenbodens benötigen Sie lediglich unsere Backmischung, etwas Wasser und ein paar Eier. Ebenso praktisch: Falls Ihnen die 5 kg Backmischung zu groß ist, können Sie auch zu unserer Tortenboden 1 kg Backmischung greifen.Inhalt:5x 1kg = 5 kgGrundrezept für einen Tortenboden 26-28 cm :400 g Tortenboden-Backmischung250 g Eier (5 Stück Gr. M)30 g WasserTipp: Zutaten temperiert verarbeitenEier (bei Raumtemeratur gelagert) und Wasser mit dem Schneebesen leicht von Hand aufschlagen. Das Tortenbodenmehl in eine Rührschüssel geben, Eier-Wasser-Mischung hinzugeben und alles zusammen mit dem Rührgerät 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 190 bis 200°C (nicht mit Heißluft) ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Böden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen.Tipps:Haben Backzeit und Backtemperatur gestimmt und hat:der Tortenboden nach dem Backen eine Kuppel, war die Masse zu wenig aufgeschlagenist der Tortenboden gerade und schön glatt, Aufschlagzeit und Geschwindigkeit notierenhat der Tortenboden eine Schüssel nach dem Backen, war die Masse zu stark aufgeschlagen.Passende Backformen finden Sie in unserer Kategorie Kuchen- und Backformen

Inhalt: 5 kg (5,15 €* / 1 kg)

25,75 €*
Eispulver Milcheisbasis 500g
Leckeres Eis aus Eispulver auf Milcheisbasis: schmeckt wie beim ItalienerHaben Sie Lust auf leckeres Milch- und Sahneeis wie beim Italiener? Dann können Sie sich unsere Eispulver Milcheisbasis kaufen und köstliches Speiseeis einfach selbst zaubern. Damit können Sie ohne großen Zeitaufwand cremiges und zartes Speiseeis selbstmachen. Denn Sie sparen sich dadurch die Zugabe von Eigelb und somit das Pasteurisieren, das bei der Verwendung von Ei empfohlen wird. Das Beste daran: Das Eispulver Milcheisbasis kann direkt für die Eismaschine verwendet werden und ist enorm ergiebig. Für 1 Liter Eismasse benötigen Sie nur 50 Gramm Eispulver. Zudem lädt unser Eispulver für Milcheisbasis zu mehr Kreativität ein. Sie haben die Möglichkeit, ausgewählte Zutaten beizugeben und somit immer wieder neue Eiskreationen zu zaubern. Kein vorgefertigter Mix, kein Standardgeschmack, sondern alles individuell nach Lust und Laune. So können Sie mit unseren Pasten und Aromen immer wieder frische Eissorten kreieren und Ihren Ideen freien Lauf lassen. Inhalt:500 gTipp:Am besten gelingt unsere Eisrezept-Vorschläge mit der Eismaschine One von UNOLD oder Tchibo. Beachten Sie unbedingt die maximale Herstellmenge Ihrer Eismaschine. Ist der Behälter zu voll, ist kein Platz für Luft - und die ist wichtig, damit ihr Speiseeis cremig wird und gut portionierbar bleibt.Ist Ihnen die 500 g Packung zuviel? Dann kaufen Sie unser Eispulver Milcheisbasis 100 g.

Inhalt: 0,5 kg (27,70 €* / 1 kg)

13,85 €*
Eispulver Zitrone 50g
Zitroneneis für laue Sommernächte.Sauer macht bekanntlich lustig. Warum nicht auch mal ein Zitroneneis in der eigenen Küche selbst zubereiten? Mit dem Eispulver Zitrone gelingt es Ihnen im Nu, und schon können Sie ein frisches, fruchtiges Zitroneneis genießen, mit dem Sie garantiert nicht ins Schwitzen kommen. Das Pulver ist abgestimmt auf cremiges Kugeleis/Streicheis aus Haushalts-Eismaschinen. Inhalt: 50 g EispulverRezept für Gefrierbehälter mit 1000 bis 1200 ml Inhalt:25 g Eispulver mit 100 g Zucker in 450 g Magermilch oder Vollmilch mit dem Schneebesen klumpenfrei einrühren. Eismaschine einschalten, Eismasse in laufende Maschine einfüllen, gefrieren bis gewünschte Konsistenz erreicht ist. Hinweise zur Bedienung der Eismaschine beachten. Ergibt ca. 16-18 Kugeln mit dem praktischen Eisportionierer Ø 5,5 cm.Tipp:Bitte beachten Sie die maximale Herstellmenge Ihrer Eismaschine. Ist der Behälter zu voll, bleibt kein Platz für Luft - und die ist notwendig, damit Ihr Eis eine zarte Konsistenz erhält.Achtung: Das Pulver eignet sich nicht als Softeispulver für Gewerbe-Softeisautomaten!

Inhalt: 0,05 kg (83,00 €* / 1 kg)

4,15 €*