Themenwelten
Rezepte
Bestell-Hotline: +49 (0)7306 / 925-900
Öffnungszeiten

5.65 €
Preis inkl. 19.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 102199
6.45 €
Preis inkl. 19.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 102317
4.98 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500218
4.65 € 1kg = 11,63 EUR
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 553280

Lieblinge aus der Weihnachtsbäckerei

Bald ist es wieder so weit - Weihnachten steht vor der Tür und jeder freut sich auf eine besinnliche Zeit im Kreise der Familie und seiner Liebsten.

Weihnachtszeit ist Backzeit

Das Backen an Weihnachten gehört genauso zu Weihnachten wie Adventskranz oder Christbaum. Der Duft von Zimt, das Ausstechen von Plätzchen und Kneten von Teig weckt in vielen wieder die Erinnerung an eine wundervolle Kindheit. Heutzutage ist die heimische Weihnachtsbäckerei eine Mischung aus traditionellen Plätzchen nach Omas Rezept und originellen Ideen.

Was wäre die Adventszeit nur ohne Lebkuchen?

Lebkuchen sind aus der Vorweihnachtszeit nicht mehr wegzudenken und gleichermaßen bei Groß und Klein beliebt. Das würzige Gebäck schmeckt natürlich am besten selbstgebacken und liebevoll verziert. Ob mit Schokolade überzogen, mit Marmelade gefüllt oder mit Zuckerglasur bepinselt - hier finden Sie die schönsten Rezepte und leckersten Naschereien aus Lebkuchen.

Rezept: Hexenhaus

Rezept_Lebkuchenhaus

Rezept ergibt ein Lebkuchenhaus

So wird's gemacht
  1. Alle Teigzutaten zu einem glatten, festen Teig kneten.
  2. Den Teig zu backblechgroßen Platten mit 5 - 8 mm Stärke ausrollen und auf mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  3. Die Schablonen auflegen und die Hausteile ausschneiden.
  4. ...
Zum Rezept


Lebkuchenhaus zum Selbermachen

In der Adventszeit und zu Weihnachten gehört das Lebkuchenhaus zur festen Tradition. Es ist nicht nur dekorativ und lecker, auch die Herstellung kann richtig Spaß machen! Außerdem bekommen Kinder leuchtende Augen, wenn sie die bemalten und bunten Häuser erblicken. In diesem Rezept verraten wir Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt ein märchenhaftes Lebkuchenhaus selber backen.

Als Verzierung nehmen Sie einfach unser Hexenhaus-Sortiment aus Zucker bestehend aus verschiedenen Figuren oder lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und verzaubern Sie die kleinen Häuschen mit Süßigkeiten und Dekor in ein einzigartiges Kunstwerk.

Herkunft des Lebkuchenhauses: Berühmt wurde das Lebkuchenhaus durch das Märchen "Hänsel und Gretel" der Gebrüder Grimm aus dem 19. Jahrhundert.

Wer kennt ihn nicht - den Lebkuchenmann

Die kleine Figur mit den großen runden Knopfaugen und einem freundlichen Grinsen auf dem Gesicht sieht einfach amüsant aus und schmeckt köstlich weihnachtlich. Kaum eine andere Lebkuchenfigur ist so bekannt und beliebt wie der kleine Mann. .

Mit unseren Ausstechern verpassen Sie Ihrem Lebkuchenmann die passende Frau, denn das Verzieren im Partnerlook macht besonders viel Freude.

Die-Lebkuchenfrau

Rezept: Lebkuchenmann

Rezept_Lebkuchenmann

Rezept ergibt 8-10 Lebkuchenmänner

Zutaten Zutaten Dekor
So wird's gemacht
  1. Alle Zutaten zusammen ca. 5 Minuten zu einem glatten, festen Teig verarbeiten.
  2. Den Teig 45 Minuten ruhen lassen.
  3. Nach der Teigruhe auf ca. 8 mm ausrollen und Lebkuchenmänner ausstechen.
  4. ...
Zum Rezept




6.45 € 1kg = 12,90 EUR
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 501635
3.75 € 100g = 7,50 EUR
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 553096
24.85 €
Preis inkl. 19.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 707139
32.45 €
Preis inkl. 19.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 707140

Der Elisenlebkuchen

Sie gehören zu den beliebtesten Weihnachtsklassikern und überzeugen durch hohe Qualität. Aromatisch, würzig, herrlich weich und saftig - so müssen die perfekten Elisenlebkuchen sein! Zubereitet werden sie klassisch ohne Mehl, stattdessen mit gemahlenen Haselnüssen und Mandeln. Neben Zutaten wie Zitronat, Orangeat und Lebkuchengewürz darf natürlich die Lebkuchenmühle nicht fehlen. Mit einer Lebkuchenmühle können Sie locker und unkompliziert runde Lebkuchen auf 80-mm-Oblaten streichen.

Doch warum heißt das Weihnachtsgebäck überhaupt "Elisenlebkuchen"?

Zu der Geschichte der Namensgebung gibt es zwei mögliche Theorien: Einer Legende zufolge, wurde das Gebäck nach der Tochter des Lebkuchenbäckers benannt, die im Jahr 1864 mit nur 17 Jahren verstarb. Eine andere Theorie besagt, dass das Gebäck seinen Namen der heiligen Elisabeth, Schutzpatronin aller Bäcker, verdankt.


Rezept: Elisenlebkuchen

Rezept_Elisenlebkuchen

Rezept ergibt ca. 16 Stück, Größe ø 80 mm

Zutaten
So wird's gemacht
  1. Zitronat und Orangeat vermischen und mit dem Rum fein zerkleinern.
  2. Haselnüsse, Mandeln, Lebkuchengewürz und Backpulver extra vermischen.
  3. Eier, Rohrzucker und Salz mit der Küchenmaschine ca. 5 Minuten zu einer dickschaumigen Masse schlagen, die Zitronat-Orangeat-Mischung sowie die Nussmischung dazugeben und vorsichtig unterheben.
  4. ...
Zum Rezept
Lebkuchen - Gebäck mit Tradition

Lebkuchen - Gebäck mit Tradition

Es gibt Weihnachtsgebäck, das traditionell schon vor Beginn der Adventszeit zubereitet werden sollte, damit es seinen vollen Geschmack entfalten kann. Darunter zählt insbesondere der Lebkuchen.

Der Lebkuchenteig, wie wir ihn heute kennen, sollte mindestens 3 bis 4 Tage kühl und feucht gelagert werden, bevor er gebacken wird. Zu Omas Zeiten war es aber üblich, ihm deutlich mehr Zeit zu geben.

Damals bereitete man den Teig schon im Voraus zu, formte kleine Kugeln daraus und ließ ihn dann bis zu zwei Monate - kühl und dunkel gelagert - in Ruhe. Erst Anfang Dezember wurde der Teig wieder durchgeknetet, ausgerollt und schließlich ausgestochen. Durch die lange Lagerung erhält man einen intensiven Geschmack, der jeden Lebkuchen einzigartig macht.

Mit unserem Lebkuchenfix hat das lange Warten für Sie jetzt ein Ende. Trotz verkürzter Ruhezeit werden Aromen und Gewürze so entfaltet, dass ein ganz besonderer Lebkuchen-Geschmack entsteht.

Nach dem Backen:

Für den richtigen Lebkuchengeschmack sollte nach dem Backen erneut gewartet werden!

Nach etwa zwei Wochen sind Aromen wie Zimt, Nelken oder Anis erst richtig durchgezogen. Diese Geduld zahlt sich nicht nur geschmacklich aus - Lebkuchen sind sogenannte Dauerbackwaren und somit besonders lange haltbar.

Kleine Adventsmitbringsel - "Weihnachten naht"

Zu Weihnachten verschenken viele Menschen gern selbstgemachte Naschereien. Neben Pralinen sind Plätzchen natürlich das perfekte Mitbringsel.

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und begeistern Sie Freunde und Verwandte mit selbstgebackenen kleinen Geschenkideen aus unserem leckeren Mürbteig oder Lebkuchenfix. So können Sie mit wenig Aufwand neuen Baumschmuck, Teelichthalter oder gar eine Lebkuchenbox für Pralinen backen. Auf diese Weise verleihen Sie jedem Wohnzimmer eine romantische und weihnachtliche Atmosphäre.