icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Brotgewürz Kräuterbaguette 50-g-Dose

Produktinformationen "Brotgewürz Kräuterbaguette 50-g-Dose"
Für noch mehr Geschmack.

Zwiebeln, Schnittlauch, Petersilie, Dillspitzen und Liebstöckelblätter geben dieser Mischung ihren Charakter. Damit verleihen Sie Ihrem Baguette oder Ihren Kräuterbrötchen eine würzige Geschmacksnote. Auch bestens geeignet zum Würzen von Kräuterbutter, Joghurt, Salat und Käse, ohne Salz und Glutamat. In der Dose mit wiederverschließbarem Deckel, damit der Geschmack erhalten bleibt.

Inhalt:
50 g

Tipp:
Zugabe 5-15 g/kg Mehl
Zutaten:
Zwiebeln, Schnittlauch, Petersilie, Dillspitzen, Liebstöckelblätter.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 30.04.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.303 KJ
310 kcal
Fett 3,1 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,6 g
Kohlenhydrate 39,8 g
Eiweiß 18,4 g
davon Zucker 9,7 g
Salz 0,22 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

25. Mai 2020 07:41

Sehr lecker auch fürs brot

Sehr lecker auch fürs brot

31. Januar 2020 14:41

Mega Lekker ...auch im Quark!

Mega Lekker ...auch im Quark!

11. Februar 2020 11:26

genau wie der Name sagt: Kräutergeschmack

genau wie der Name sagt: Kräutergeschmack

26. Februar 2020 06:21

Nehme ich zum Brot oder Baguettes als Abwechslung, damit man mal...

Nehme ich zum Brot oder Baguettes als Abwechslung, damit man mal was anderes hat

19. Mai 2020 11:19

Alles gut a

Alles gut a

11. Juni 2020 18:31

super Produkt

super Produkt

7. Juli 2020 20:17

sehr lecker im zusatz bei brotteigen

sehr lecker im zusatz bei brotteigen

20. Juni 2020 10:39

gefällt mir, sparsam anzuwenden

gefällt mir, sparsam anzuwenden

9. Dezember 2019 13:18

Duftet wunderbar würzig! Nicht nur zum Brotbacken, sondern auch...

Duftet wunderbar würzig! Nicht nur zum Brotbacken, sondern auch bei Pfannengerichten.

30. Mai 2020 21:06

die Kräutermischungen könnnen für viele Brote verwendet werde...

die Kräutermischungen könnnen für viele Brote verwendet werden.

Kunden kauften auch

Kunden kauften auch

Brotgewürz Bärlauch-Kräuter 20-g-Dose
Für würziges Brot, herzhafte Brötchen und leckere Dips.Bärlauch, Zwiebeln, Paprika, Oregano, Petersilie, Majoran und Chillies, fein aufeinander abgestimmt, verleihen dieser Kräutermischung eine einzigartige, würzige Note. Würzen Sie Brot- und Brötchenteige, aber auch Fleisch- und Fischgerichte, Gemüse, Salat, Suppen und Saucen. Ohne Salz und Glutamat. Lieferung in der Dose mit wiederverschließbarem Deckel, damit der Geschmack erhalten bleibt.Inhalt:20 gTipp:Zugabe 10-20 g/kg Mehl

Inhalt: 0,02 kg (92,50 €* / 1 kg)

1,85 €*
Südtiroler Brotgewürz 150-g -Dose
Das Würzgeheimnis aus Südtirol.Wenn Sie Ihren Broten den typischen Geschmack Südtirols verleihen wollen, greifen Sie zu dieser Gewürz-Mischung. Die genaue Zusammensetzung ist ein Geheimnis. Verwendet werden Fenchel, Kümmel und Koriander, fein aufeinander abgestimmt, einzeln gemahlen und sorgfältig gemischt. Perfekt geeignet ist dieses Brotgewürz zum Verfeinern von Roggenbrot, Roggenmischbrot oder Roggenbrötchen. Auch Brotmischungen jeglicher Art lassen sich damit noch veredeln. Dieses Südtiroler Brotgewürz verleiht Ihrem Brot einen einzigartigen Geschmack, der an den letzten Urlaub in Südtirol erinnert. Es macht Ihr Gebäck garantiert würziger und schmackhafter!Ihrer Kreativität sind bei der Verwendung unseres Südtiroler Brotgewürzes keine Grenzen gesetzt. Unsere Kunden haben die Südtiroler Brot-Gewürz-Mischung unter Anderem schon zum Raffinieren folgender Brotsorten verwendet: Schwarzbrot, Bauernbrot, alle möglichen dunklen Brote und Brötchen, Vinschgauer Brot oder Tiroler Fladenbrot. Einige unserer Kunden verwenden dieses Brotgewürz auch für Bratkartoffeln oder Kartoffelsuppe. Legen Sie los und backen Sie Brot nach Südtiroler Art, ob im Backofen oder im Brotbackautomat. Diese Brot-Gewürzmischung darf in keiner Hobbybäcker-Backstube fehlen.Inhalt: 150 gRezeptidee: Backen Sie einen Gewürzlaib Tiroler Art. Dieses kräftig gewürzte Brot haben wir auf dem Kaiserwinkl Kasfest in Kössen/Tirol bei Landfrauen entdeckt, probiert und in der Backstube nachgebacken. Das ist ein Brot für Freunde gewürzter Brote mit Bauernbrotstruktur.

Inhalt: 0,15 kg (35,00 €* / 1 kg)

5,25 €*
Topping Brot u. Brötchen, Tiger Paste Meersalz-Pfeffer, 200g
Tigerpaste: Unser geschmacklich intensives Topping für Brot und BrötchenLieben Sie einen intensiven, kräftigen Brotgeschmack? Dann ist unsere Tigerpaste für Brötchen und Brot genau die richtige Wahl. Unser Spezialtopping garantiert Ihnen ein Broterlebnis der besonderen Art, denn die Tigerpaste Meersalz-Pfeffer verleiht Ihrem Brot eine starke pfeffrige und salzige Note. Mit ihr können Sie Brezeln veredeln, Dinkelseelen verfeinern oder auch andere Rezepte mit einem besonderen Geschmackserlebnis versehen. Zudem sorgt die Tigerpaste für Brötchen und Brote für eine tigerähnliche Optik und bringt dadurch jede Menge Abwechslung auf Ihren Tisch. Das Topping wird in einer praktischen 200 Gramm Dose geliefert und kann somit problemlos aufbewahrt werden.In unserem Shop finden Sie noch viele weitere Pasten und Aromen, wie die Country-Paste oder die mediterrane Paste. Wenn Ihnen 200 Gramm zu wenig sind, können Sie auch 450 Gramm unserer Tiger Paste bestellen.Inhalt:200 gAnwendungshinweis:Für ein perfektes Geschmackserlebnis bestreichen Sie Ihr Gebäck nach Wunsch ein- bis zweimal dünn mit der Tigerpaste.Tipps:Probieren Sie doch einmal ein selbstgebackenes Brot, z. B. Antons Bauernbrot oder das Dinkel-Baguette und verleihen Sie Ihrem Gebäck mit der Tigerpaste einen kräftigen Geschmack und eine beeindruckende Optik!

Inhalt: 0,2 kg (29,50 €* / 1 kg)

5,90 €*
Baguetteback 500g für typisches französisches Weißbrot
Backmittel für Baguette: das Brot gelingt einfach & schmeckt leckerZum Sonntagsfrühstück, beim Grillabend oder als Snack zwischendurch, frisch gebackenes Weißbrot schmeckt immer gut. Besonders beliebt hierzulande ist das knusprige und typische Weißbrot aus Frankreich, das Baguette. Wer selbst Baguette backen möchte, benötigt geeignetes Backmittel für Baguette, damit die Köstlichkeit auch wirklich aromatisch schmeckt und gut gelingt. Mit unserem Backmittel können Sie innen fluffiges sowie außen knuspriges Baguette backen und ein einen Hauch französisches Lebensgefühl genießen. Der Brotverbesserer besteht aus einer Mischung an hochwertigen Zutaten und hilft Ihnen bei der schnellen und einfachen Zubereitung von französischem Baguette. Verfeinern Sie Ihre Baguette mit weiteren Zutaten wie unserem Körnermix und Saaten verfeinern oder haben Sie es einmal mit unserem köstlichen Rezept für gefülltes Grillbaguette probiert? Ebenso empfehlenswert ist unser Bärlauch-Baguette und unser Kräuter Krusten Baguette.Bei uns im Shop finden Sie noch weitere Backmittel, wie z.B. Sauerteig oder traditionelles Backmalz.Inhalt:500 gGrundrezept für 3 - 5 Stangen Baguette:50 g Baguetteback450 g Weizenmehl Type 5505 g Backtag Trockenhefe320 ml Wasser (ca. 30 °C)Baguetteback und Trockenhefe mit Mehl vermischen und Wasser zugeben. Alle Zutaten 10-15 Minuten zu einem weichen Teig verarbeiten und 15 Minuten ruhen lassen. Anschließend in 3-5 gleich schwere Stücke teilen und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Danach mit so viel zusätzlichem Mehl durchkneten, dass nichts mehr kleben bleibt. Teigstücke zu ca. 35 cm langen Stangen formen und auf ein mit Backtrennspray besprühtes Backblech legen. 60 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Mit einem Bröchten- oder Teigritzmesser die Oberfläche einschneiden und bei 190 °C ca. 20-25 Minuten backen.Tipps zum Brot einschneiden finden Sie auch auf unsere Blogbeitrag Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring.Tipps:Mit unserer Baguette-Backform bleiben ihre Weißbrote in Form.

Inhalt: 0,5 kg (13,00 €* / 1 kg)

6,50 €*
Backmalz modern 300g Dose
Verbessert Volumen, Rösche und Geschmack.Das aktive Malzbackmittel mit ausgesuchten pflanzlichen Zutaten (ohne Emulgatoren) schenkt Ihrem Backwerk mehr Volumen. Wenn Sie noch bessere Backergebnisse erzielen möchten, dann sollten Sie neben hochwertigen Grundzutaten, wie Mehl oder Hefe, noch zu Backmalz greifen. Für noch voluminöseres und lockereres Brot oder Brötchen lohnt sich der Griff zu diesem Backmittel auf alle Fälle! Das perfektioniert Ihre Backwaren noch zusätzlich.Malz ist Ihnen bestimmt ein Begriff, den Sie mit Bierbrauen verbinden. Aber auch beim Backen kommt Backmalz, bei geübten Hobbybäckern zum Einsatz. Als Malz bezeichnet man geröstetes Getreide, das bereits gekeimt hat. Unser Malz besteht aus geröstetem Malzmehl aus Gerste und Weizen. Dieses gute Malzmehl können Sie beim Hobbybäcker-Versand kaufen und dann selber schmackhafte Backwerke zaubern.Backmalz lohnt sich! Sie fragen sich bestimmt was das Malz im Teig macht? – Dieses Backmalz ist enzymaktiv und wird daher überwiegend in Hefeteigen verwendet. Es beschleunigt die Gärung, da es die Stärke in Zuckerstoffe umwandelt. Das treibt den Teig voran und lockert ihn auf. Diese Zuckerstoffe wiederum verbinden sich mit dem Eiweiß im Teig – so erhalten Sie während des Backvorgangs im Ofen eine schmackhafte und luftige Krume, eine perfekte Kruste und ganz nebenbei einen bemerkenswerten Geschmack.Und wie verwenden Sie nun dieses Backmittel? – Ganz einfach. Vermengen Sie das Backmalz mit dem Mehl oder Ihrer Backmischung und fahren wie gewohnt mit dem Brot oder Brötchen backen fort. Sie werden begeistert sein, denn sowohl geschmacklich, als auch optisch, lohnt sich der Griff zum Backmittel.Tipp: Sie bevorzugen flüssiges Backmalz? – Kein Problem. Flüssiges Backmalz, unser Malzextrakt (Backextrack aus Gerste), können Sie ebenfalls beim Hobbybäcker kaufen. Auch hier finden Sie zahlreiche Rezepte in unserer Rezeptwelt.Zugabemenge: 40 bis 60 g Backmalz modern pro 1 kg Mehl.Inhalt: 300 g

Inhalt: 0,3 kg (16,33 €* / 1 kg)

4,90 €*
Brotgewürz bayerische Art, getrocknet, 150g
Brotgerüz bayerische Art, für Backwaren nach bayerischer Tradition Koriander, Kümmel und Fenchel, fein aufeinander abgestimmt und gemahlen, verleihen diesem Brotgewürz seine typisch urige Note. Ideal für Backwaren nach bayrischer Tradition. Außerdem passt es sehr gut zu gewürzten Brotsorten aus Österreich. Die Gewürzmischung wird in einer Dose mit wiederverschließbarem Deckel geliefert, damit sie nicht an Geschmack verliert. Sie werden lange etwas von dieser Brotgewürzmischung haben, denn sie ist sehr ergiebig. Eine Zugabemenge von 5 - 15g pro 1kg Mehl genügt um Ihrem selbstgebackenen Brot eine feine bayrische Würze zu verleihen.Mit diesem Brotgewürz nach bayrischer Art war es nie leichter selber schmackhaftes Brot zu backen. Verwenden können Sie es wirklich für jedes Brot oder Brötchen. Ob für Weizenbrot, Roggenmischbrot, Roggenbrot, Dinkel- oder Vollkornbrot - Erlaubt ist was Ihnen schmeckt. So bringen Sie ein bisschen Abwechslung in Ihren Brotkorb. Passt aber vor allem hervorragend zu dunklem Brot. Inhalt: 150 g, grobHinweis: Achten Sie auf die richtige Dosierung – nicht zu viel Gewürzmischung in den Brot-Teig geben. Die Lagerung ist ebenfalls wichtig: Kühl, trocken und vor dem Sonnenlicht geschützt lagern.Wissenswertes: Wussten Sie, dass Kümmel, Fenchel und Koriander zur Pflanzenart der Doldenblütler gehören? Zudem finden alle drei Verwendung als Heilpflanze und Ihnen wird nachgesagt die Verdauung zu fördern. Sie sind haben außerdem alle einen würzigen Geschmack, der in dieser Kombination Ihre Brote zu etwas Besonderem macht.

Inhalt: 0,15 kg (33,00 €* / 1 kg)

4,95 €*

Rezepte

Rezepte

Rezept
Käsefüße
KäsefüßeZutaten:500 g Weizenmehl 55050 g Speiseöl10 g Brötchenbackmittel10 g Salz100 g Reibekäse (Gouda, Emmentaler)5 g Speisewürze (Aromat, Fondor)7 g Backtag Trockenhefe1 Ei200 g Wasser oder Milch ca. 30° C warmSo wird’s gemacht:Trockenhefe unter das Mehl mischen. Mit allen Zutaten einen nicht zu weichen Teig kneten. Der Teig muss mit der Maschine glatt und gut ausgeknetet werden. Den Teig 10 Minuten ruhen lasssen.Danach den Teig ca. 5 mm dick ausrollen und 5 Minuten entspannen lassen.Die ausgestochenen „Käsfiaß“ auf das Backblech legen, die Zehen mit Wasser abstreichen und mit Mohn bestreuen.Die restliche Oberfläche mit Wasser abstreichen und dick mit Reibekäse bestreuen.Backofen mit 180° C (Umluft) vorheizen.Wenn die Teigstücke schön groß aufgegangen sind, in den vorgeheizten Backofen schieben und 12-15 Minuten backen.Die Käsfiaß schmecken warm und kalt sehr gut. Käsfiaß vom Vortag ganz kurz im Mikrowellenherd erwärmen.Variation:Bärlauch-Käsfiaß: Anstatt Speisewürze 5 g Brotgewürz Bärlauch-Kräuter zugeben. 
Rezept
Dip Sticks
Dip SticksRezept für 18 StückVariante mit weicher Kruste 500 g Toastbrotmehl5 g Trockenhefe5 g Brotgewürz Bärlauch-Kräuter 290 g Wasser (25°C)Variante mit knuspriger Kruste500 g Elsässer Brötchen5 g Trockenhefe5 g Brotgewürz Bärlauch-Kräuter 250 g WasserVariation:Je nach Geschmack kann auch das Brotgewürz Kräuterbaguette verwendet werden.So wird´s gemacht:Trockenhefe und Brotgewürz unter das Mehl mischen. Temperiertes Wasser zugeben und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine ca. 10 Minuten lang kneten. Dann 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Teig in 40 g schwere Stücke teilen und diese rund formen.Die Teigstücke in 10 Zentimeter lange Stränge rollen. Maximal 10 Teiglinge auf ein hauchdünn mit Formenspray besprühtes Brötchenbackblech legen.Die Sticks 45 Minuten lang mit einem Teigtuch abgedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 170 Grad Celsius Umluft vorheizen.Die Teigstücke nach der Gare mit Glanz & Bräune bestreichen und in den vorgeheizten Ofen schieben.Nach 2 Minuten den Ofen auf 190 Grad Celsius Umluft einstellen und die Dip Sticks 10 bis 15 Minuten lang fertig backen.Tipp für besonders pfiffige Dip Sticks: Nach Belieben Röstzwiebeln direkt in den fertigen Teig einkneten.
Rezept
Kräuter-Zupfbaguette
Kräuter-ZupfbaguetteRezept für 3 BaguettesZutaten50 g Baguetteback5 g Backtag Trockenhefe 450 g Weizen-Brötchenmehl Type 550320 g Wasser (30°C)Zutaten Kräuter-Öl Mischung: 70-90 g neutrales Öl  z.B. Sonnenblumen/Rapsöl 7-10 g Brotgewürz Kräuterbaguette So wird’s gemacht:Die trockenen Zutaten für den Teig in eine Knetschüssel geben und gut miteinander vermischen.Das temperierte Wasser zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine in ca. 10 Minuten zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei ca. 26-28°C.Den Teig 15 Minuten in der Schüssel aufgehen lassen. Dabei mit einem Teigtuch abdecken, damit er nicht auskühlt.Nach der Ruhezeit den Teig in drei gleich schwere Stücke teilen und diese erneut 15 Minuten aufgehen lassen.Die Teigstücke zu langen Stangen formen und diese jeweils in 10 Stücke teilen. ( Für jede Mulde des Stangenbrot-Backblechs 10 Stücke)Öl und Brotgewürz Kräuterbaguette in einer Schüssel verrühren, jedes Teigstück einmal darin wenden und immer 10 Teigstücke nacheinander in eine Mulde des Stangenbrot-Backblechs aneinander gereiht auflegen.Um Öl-Tropfen im Backofen zu vermeiden, das Stangebrot-Backblech auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Die Kräuter-Zupfbaguettes an einen warmen Ort für etwa 45 Minuten gehen lassen.Den Hobbybäcker-Schwadentrick anwenden (siehe Tipp). Bitte klären Sie im Vorfeld mit dem Backofenhersteller, ob Sie diesen Trick mit Ihrem Gerät anwenden dürfen.Die Baguettes im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten goldbraun backen.Die fertigen Baguettes nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen und am besten noch warm servierenTipp: Hobbybäcker-SchwadentrickDen Backofen mit Heißluft bei 190°C vorheizen, dann ausschalten. Das Stangenbrot-Backblech auf der zweiten Schiene von unten einschieben, 30 ml Wasser (ca. 1 Schnapsglas) auf den Boden des Herds kippen und die Ofentüre sofort schließen. 2-3 Minuten warten, den Backofen wieder einschalten und auf 200°C hochstellen.
Rezept
Kräuter-Frischkäse Törtchen mit Tomaten-Chutney
Kräuter-Frischkäse Törtchen mit Tomaten-ChutneyRezept ergibt ca. 12  pikante DessertsZutaten Mürbteig-Streusel125 g Mürbteig pikant50 g kalte Butter1 EigelbZutaten Füllung300 g Frischkäse natur250 geschlagene Sahne5-10 g Brotgewürz Kräuterbaguette10 g SaftbinderSalz, Pfeffer je nach GeschmackZutaten Tomaten-Chutney150 g Tomaten (stückig aus der Dose)2 g Brotgewürz Kräuterbaguette2 g Salz1 Prise Zucker5 g SaftbinderAbrieb und Saft von einer 1/2 ZitroneAußerdem80-100 g ButterZutaten Parmesan-Chips:50 g ParmesanSo wird´s gemacht:1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Die Mürbteig-Zutaten mit den Händen zu Streuseln kneten.3. Streusel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streuen und bei 200°C ca. 12-15 Minuten knusprig backen. 4. Auskühlen lassen und anschließend in eine Schüssel geben. 5. Frischkäse mit Brotgewürz Kräuterbaguette, Salz und Pfeffer  in einer Rührschüssel geschmeidig rühren, Sahne unterheben und Saftbinder zügig einrühren.6. Frischkäsemasse in einen Spritzbeutel füllen, in die Riegel Backform aus Silikon eindressieren, die Förmchen bis zu 2/3 füllen.7. 80-100 g Butter erhitzen, zu den Mürbteig-Streuseln geben und vermischen. 8. Mürbteig-Butter-Streusel auf den Frischkäse-Riegeln verteilen und leicht andrücken.9. Für ca. 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.11. Alle Zutaten für das Tomaten-Chutney verrühren und anstocken lassen.12. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.13. Parmesan reiben. Mit je einem gestrichenen Teelöffel Parmesan Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.14. Bei 200°C ca. 8-10 Minuten goldgelb backen.15. Die Parmesantaler nach dem Backen sofort vom Blech nehmen und zum Auskühlen auf 12 Teelöffel-Rücken legen, damit kleine Schalen entstehen. 16. Die gefrorenen, pikanten Kräuter-Frischkäse-Törtchen aus der Riegel Backform drücken, mit Chuntey, Zitronenabrieb, Rosmarin und Parmesan-Chips ausgarnieren.
Rezept
Kräuterfrischkäse
KräuterfrischkäseRezept ergibt einen würzigen KräuterfrischkäseZutaten: 100 g Frischkäse natur2,5 g Brotgewürz KräuterbaguetteSo wird’s gemacht: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen.
Rezept
Reiswaffel mit Avocado
Reiswaffel mit AvocadoRezept ergibt 6 StückZubereitungszeit: ca. 30 MinutenZutaten:6 Reiswaffeln2 Avocados3 g Brotgewürz Kräuterbaguette2 hartgekochte EierSo wird’s gemacht:Die Avocados schälen, entkernen und das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken.Das Brotgewürz unterrühren.Die Masse auf die Reiswaffeln streichen und mit den Eierscheiben dekorieren.
Rezept
Birnen-Ziegenkäse-Tarte
Birnen-Ziegenkäse-TarteRezept ergibt eine Tarte 35 x 11 x 2,5 cmZutaten Boden: 250 g Mürbeteig pikant 100 g Butter 1 Eigelb 50 g MilchZutaten Füllung: 125 g QimQ Basis Classic150 g Ziegenfrischkäse2 g Brotgewürz Kräuterbaguette Salz und PfefferAußerdem: 2 Birnen30 g Walnüsse 8 Scheiben Serrano SchinkenSo wird´s gemacht: 1. Mürbeteig pikant nach Anleitung herstellen. 2. Mürbeteig in Folie gewickelt ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. 3. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 4. Nach der Kühlzeit Teig auf 3 mm ausrollen, in die Tarteform einlegen und bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Backofen nicht ausschalten. 5. QimQ mit Ziegenfrischkäse und Brotgewürz verrühren. 6. Masse auf dem Mürbteigboden verteilen. 7. Birnen schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und die Birnenhälften in die Masse einlegen. 8. Je 2 Scheiben Serrano Schinken zu einer Rose wickeln und jeweils in die Vertiefung einer Birne legen. 9. Mit Walnüssen bestreuen und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. 
Rezept
Frühlingsdip
FrühlingsdipRezept ergibt einen aromatischen FrühlingsdipZutaten:150 g Frischkäse3 g Brotgewürz Kräuterbaguette1 Knoblauchzehe gepresstSalz, Pfeffer, Paprika nach Geschmack1 Spritzer ZitroneSo wird’s gemacht:Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen.
Rezept
Käse-Schnecken
Käse-SchneckenRezept ergibt ca. 20 SchneckenZutaten Teig:500 g Mürbteig pikant200 g kalte Butter50 g Eigelb (2 Stück)100 g Milch4 g Brotgewürz KräuterbaguetteZutaten Füllung:60 g Butter50 g Mehl500 g Milch100 g Mozzarella gerieben50 g Parmesan gerieben10 g Brotgewürz KräuterbaguetteSo wird´s gemacht:Mürbteig pikant nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten, in Folie gewickelt, in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit die Béchamelsauce für die Füllung zubereiten.Dazu Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen und das Mehl einrühren.Nach und nach die Milch zugießen. Dabei kräftig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.Die Sauce offen, bei schwacher Hitze, 8 - 10 Minuten ganz leicht köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.Anschließend die restlichen Zutaten unter die Béchamelsauce rühren.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Mürbteig zum Rechteck, etwa 3 mm dick, ausrollen.Füllung aufstreichen und wie eine Biskuitrolle aufrollen.In 2 - 3 cm breite Scheiben schneiden und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Bei 200°C Ober-/Unterhitze 15 - 18 Minuten backen und abkühlen lassen.
Rezept
Bier-Grissini
Bier-GrissiniRezept ergibt ca. 50 StückZutaten Teig500 g Elsässer Brötchen300 g Bier (25°C)7 g Backtag Trockenhefe5 g Brotgewürz KräuterbaguetteSalz & Pfeffer (nach Geschmack)Zutaten Dip250 g Frischkäse10 g Brotgewürz KräuterbaguetteSalz & Pfeffer (nach Geschmack)So wird's gemacht:Hefe unter das Mehl mischen, restliche Zutaten für den Teig hinzugeben und zu einem elastischen Teig kneten.Mit einem Teigtuch abgedeckt etwa 20 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2-3 mm dick ausrollen, mit einem Teigschneider auf engster Stufe oder mit einem Messer in 1 cm breite Streifen schneiden.Streifen locker schwingen, sodass lange dünne und unterschiedlich dicke Stränge entstehen.Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 15 Minuten backen.Für den Dip alle Zutaten miteinander verrühren und zu den Grissini servieren.
Rezept
Mediterraner Stern und Tannenbaum
Mediterraner Stern und TannenbaumZutaten Dinkel-Hefeteig800 g Hobbybäcker-Backmischung für Dinkel-Hefeteig90 g Butter90 g Zucker12 g Backtag Trockenhefe500 g Wasser (25°C)Zutaten Füllung50 g grüne & schwarze Oliven50 g Feta30 g Spicy Topping20 g Brotgewürz Kräuterbaguette6 getrocknete TomatenSalz & PfefferAußerdem60 g OlivenölSpicy Topping20 g Brotgewürz KräuterbaguetteSternblume-BackrahmenSo wird's gemacht:Dinkel-Hefeteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten, mit einem Teigtuch abgedeckt, ruhen lassen.Alle Zutaten für die Füllung miteinander im Mixer oder im Thermomix zerkleinern.Aus dem Dinkel-Hefeteig ca. 55 Kugeln à ca. 20 g formen und ca. 1 TL Füllung in jede Kugel geben.Die Teigkugeln in die mit Formenspray gefettete Sternblumen-Backform legen.Die restlichen Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech in Form eines Tannenbaums legen.Stern und Tannenbaum nochmal ca. 40 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Tannenbaum und Stern jeweils ca. 20 Minuten backen.Den noch warmen Stern mit 30 g Olivenöl bepinseln und mit ca. 30 g Spicy Topping bestreuen.Den noch warmen Tannenbaum auch mit 30 g Olivenöl bepinseln und mit ca. 20 g Brotgewürz Kräuterbaguette bestreuen
Rezept
Ein Teig - zweierlei Waffeln - herzhaft & süß
Ein Teig - zweierlei Waffeln - herzhaft & süß Rezept ergibt ca. 18 herzhafte & süße Waffeln  Zutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mix für Brüsseler Waffeln 5 Eier (Gr. M)200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)750 g Wasser Zutaten für die herzhafte Variante:: 80 g klein geschnittene italienische Salami 60 g geriebener Parmesan 10 g Brotgewürz Kräuterbaguette Salz, Pfeffer, Paprika nach GeschmackZutaten für die herzhafte Dekoration: TomatenscheibenMozzarellascheiben Rucola Zutaten für die süße Variante:20 g Zucker 20 g Tonkabohne AromaZutaten für die süße Dekoration: Süßer Schnee Früchte nach WahlSo wird’s gemacht:Den Waffelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und auf zwei Schüsseln aufteilen.Zu einer Portion die Zutaten für die herzhafte Variante dazu geben und alles gut miteinander vermengen. Ein Waffeleisen mit Formenspray einsprühen, vorheizen und den herzhaften Waffelteig portionsweise ausbacken.Für die süßen Waffeln Zucker und Tonkabohne Aroma zum Teig geben und untermischen.Aus dem süßen Teig ebenfalls mit dem Waffeleisen Waffeln ausbacken.Anschließend immer eine herzhafte Waffel mit Tomate, Mozzarella und Rucola belegen und eine zweite herzhafte Waffel auflegen.Die süßen Waffeln mit Süßem Schnee bestäuben und mit Früchten nach Wahl ausdekorieren.Die Waffeln noch warm servieren und genießen.Tipp: Für eine vegetarische Variante einfach die Salami durch Oliven ersetzen.
Rezept
Glutenfreie Pizza
Glutenfreie PizzaRezept ergibt entweder zwei glutenfreie runde Pizzas oder eine große Pizza auf dem Backblech Zutaten für den Teig: 350 g Glutenfreie Mischung für Pizzateig250 ml lauwarmes Wasser2 EL neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zutaten für die Soße:4 Knoblauchzehenneutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl) zum Anbraten1 Dose stückige Tomaten10 g Brotgewürz KräuterbaguetteSalz und PfefferSo wird’s gemacht: Den Knoblauch in dünne Scheiben oder kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl in der Pfanne andünsten. Dann die Tomaten zugeben und einköcheln lassen, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat.Danach die Soße mit Brotgewürz Kräuterbaguette, Pfeffer und Salz abschmecken und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit zwei runde Pizzableche oder ein Backblech mit Formenspray fetten und den Backofen auf 225°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Anschließend den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, entweder zu zwei runden Pizzas oder einer großen Blechpizza ausrollen und auf die Bleche oder das Blech legen.Nun die Pizzasoße aufstreichen, die Pizza oder Pizzas nach Belieben belegen.Dann in den vorgeheizten Backofen auf die unterste Schiene schieben und bei 225°C Ober-/Unterhitze 15 - 20 Minuten backen.
Rezept
Brotknödel
BrotknödelRezept ergibt 30 - 35 kleine, herzhafte Brotknödel.Da Lebensmittel ein kostbares Gut sind, liegt es uns am Herzen, dass auch älteres, schon hart gewordenes Gebäck verwendet wird. Mit unserem Rezept können Sie kinderleicht schon älteres Brot verwerten und erhalten trotzdem ein köstliches Gericht.Zutaten für die Knödelmasse:500 g Brot vom Vortag z.B. Schwarzwälder Bauernbrot2 kleine Zwiebeln50 g Butter400 g MilchBrotgewürz KräuterbaguetteSalz, Pfeffer, Muskat4 Eier (Gr. M)1 kleiner Bund Schnittlauch fein geschnitten200 - 250 g Paniermehl/SemmelbröselSo wird's gemacht: Das Brot in kleine Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben.Dann die Zwiebeln schälen, fein hacken, in einer Pfanne mit etwas Butter ca. 5 Minuten glasig andünsten, mit der Milch ablöschen und die Gewürze einrühren.Danach die Milchmischung über die Brotwürfel gießen und etwa 10 Minuten quellen lassen.Anschließend die Eier, den Schnittlauch und die Hälfte der Semmelbrösel zugeben und alles zu einem kompakten Knödelteig kneten.Nun mit leicht nassen Händen kleine Knödel formen und im restlichen Paniermehl wälzen.Jetzt die Knödel in kochendes Salzwasser geben und ca. 15 Minuten ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Das Wasser sollte nicht mehr kochen sondern nur noch sieden.Die Brotknödel dann aus dem Wasser nehmen und gleich servieren.Tipp:Das Brot mit der Hobbybäcker-Mischung Schwarzwälder Bauernbrot einfach selbst backen. Zu den Brotknödel schmeckt sehr gut eine Pilzrahmsoße, am besten eine selbstgemachte.
Rezept
Glutenfreie Veggie Pizza
Glutenfreie Veggie PizzaRezept ergibt zwei runde lockere glutenfreie Pizzen oder eine große rechteckige PizzaZutaten für den Teig: 350 g Glutenfreie Mischung für Pizzateig250 ml lauwarmes Wasser2 EL neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zutaten für den Belag: 1 Dose Tomaten mit Stücken10 g Brotgewürz Kräuterbaguette4 Zehen Knoblauch, gehacktSalzPfefferGemüse nach Wahl So wird’s gemacht:Den Knoblauch mit etwas Öl in einer Pfanne andünsten, die Tomaten zugeben und einköcheln lassen bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat.Dann die Soße mit Brotgewürz, Pfeffer und Salz abschmecken und abkühlen lassen.Währenddessen den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und entweder zwei runde mit Formenspray gefettete Pizzableche oder ein großes Backblech damit belegen.Jetzt den Backofen auf 225°C Ober/-Unterhitze vorheizen, die Soße auf die Pizzen streichen und nach Belieben mit Gemüse belegen.Anschließend die Pizzen auf die unterste Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 225°C Ober/-Unterhitze 15 - 20 Minuten backen.
Rezept
Knabber-Pizzastangen
Knabber-PizzastangenRezept ergibt 40 - 50 Stück Zutaten Mürbteig: 500 g Mürbteig pikant200 g Butter100 g ungesüßte Sahne2 Eier (Gr. M) 3 g Paprika edelsüß5 g Salz5 g Brotgewürz Bärlauch-Kräuter5 g Brotgewürz Kräuterbaguette50 g Pizzafond5 g PizzagewürzZutaten Blätterteig: 1000 g Weizen-Brötchenmehl Type 550450 ml Wasser 50 g Butter12 g Salz 1000 g Ziehmargarine So wird´s gemacht: Blätterteig herstellen und in Folie gewickelt ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Alle Zutaten für den Mürbteig, außer Mürbteig pikant, zu einem sämigen Teig (auf mittlerer Stufe 5-6 Minuten) kneten.Danach Mürbteig pikant unterkneten (auf langsamer Stufe 2-3 Minuten).Mürbteig in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Blätterteig nach der Kühlzeit aus dem Kühlschrank nehmen, 3 mm dick, auf ca. 30 x 20 cm ausrollen und mit etwas Wasser befeuchten. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Mürbteig 6 mm dick, ebenfalls auf ca. 30 x 20 cm ausrollen und bündig auf den Blätterteig legen.Mit etwas Wasser befeuchten, eine weitere Schicht Blätterteig ausrollen, auflegen und leicht andrücken.Mit einem Messer ca. 1-2 cm breite Streifen schneiden und diese spiralförmig aufdrehen.Die Knabber-Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit etwas Wasser befeuchten.Bei 200°C ca. 15-18 Minuten backen.Tipp: Veredeln Sie Ihre Knabber-Pizzastangen vor dem Backen mit unserem Spicy-Topping und Ihr Snack wird noch attraktiver. Alternativ können Sie auch Blätterteig aus dem Kühlregal der Supermärkte nehmen. 
Rezept
Brot-Röllchen mit Dip
Brot-Röllchen  mit Dip Rezept ergibt ca. 10 Stück Zutaten Teig 500 g Elsässer Brötchen 7 g Backtag Trockenhefe 300 g Wasser 5 g Brotgewürz KräuterbaguetteZutaten Dip250 g QimiQ Classic250 g Quark 100 g Peperoni (kleingeschnitten)2 g Brotgewürz Kräuterbaguette1 kleine Zwiebel (kleingeschnitten)Salz, Pfeffer, Chilli-Pulver So wird´s gemacht: Teig nach Anleitung herstellen, kneten und für ca. 30 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Teig in ca. 70 - 80 g Stücke portionieren, zu Strängen rollen und um die Sahnerollen-Formen wickeln.Bei 210°C ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.Abkühlen lassen und die Sahnerollen-Formen entfernen.Alle Zutaten für den Dip miteinander verrühren und zu den Brot Rollen servieren.
Rezept
Bread Bowl mit Salat & Mangodressing
Bread Bowl mit Salat & MangodressingRezept ergibt ein gefülltes Brot Zutaten Brot: 500 g Kartoffelbrot3,5 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser (35°C)Zutaten Dressing:230 g Mango geschält, entkernt100 g Wasser20 g Zitronensaft100 g Olivenöl20 g Honig10 g SalzPfefferAußerdem:SalzPfefferBrotgewürz KräuterbaguetteDekor-Saaten-Flocken-Mischungca. 480 g Gemüse nach WahlSo wird’s gemacht:Teig nach Anleitung zubereiten.Mit einem Teigtuch bedeckt 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig durchkneten und zu einem runden Brot formen.Das Teigstück mit der glatten Seite nach unten in einen runden Gärkorb einlegen und aufgehen lassen.Nach ca. 35 - 40 Minuten das Teigstück auf das mit Formenspray gefettete Backblech kippen und über Kreuz einschneiden.Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Das Brot im vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 210°C Ober-/Unterhitze plus 50 Minuten bei ca. 190°C backen.Das fertig gebackene Kartoffelbrot auf einem Gitter abkühlen lassen.Danach einen flachen Deckel vom Brotlaib abschneiden, das Innere in möglichst großen Stücken aushöhlen und alles in ca. 1 x 1 cm Stücke schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Brotgewürz und Dekor-Saaten-Flocken-Mischung würzen und in ca. 30 g Olivenöl goldbraun rösten.Alle Zutaten für das Dressing miteinander vermixen.Gemüse klein schneiden, in das ausgehöhlte Brot geben, mit den Brot-Croutons bestreuen und mit dem Dressing anrichten.
Rezept
Gemüse Tartelettes mit Speck
Gemüse Tartelettes mit SpeckRezept ergibt ca. 9 pikante TartelettesZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig pikant100 g Butter1 Eigelb50 g kalte MilchZutaten für die Füllung:400 g Speckwürfel½ rote Paprika70 g Zucchini2 Schalottenneutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)100 g Parmesan geraspelt250 g QimiQ Basis Classic1 Ei10 g Brotgewürz KräuterbaguetteSalz, Pfeffer, MuskatAußerdem:Tortelett-Set Ø 10 cmSo wird’s gemacht:Den pikanten Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.Die Tortelett-Formen ganz leicht mit Formenspray einsprühen.Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Dann den gekühlten Mürbeteig in neun gleichgroße Stücke teilen, jeweils auf ca. 2,5 mm ausrollen und in die gefetteten Tortelett-Formen legen.Den überschüssigen Rand vorsichtig auf Formenhöhe abschneiden.Die Förmchen auf das Backofengitter stellen und die Tartelettes ca. 10 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.Dazu die ½ rote Paprika, die Zucchini und die Schalotten in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Speckwürfeln in einer Pfanne mit etwas Speiseöl kurz scharf anbraten.Geraspelten Parmesan, QimiQ, das Ei und Brotgewürz Kräuterbaguette miteinander verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, zur Gemüse Speckmischung geben und untermischen.Die Masse in die vorgebackenen Tartelettes füllen und bei 180°C Ober-/Unterhitze nochmal ca. 8 - 10 Minuten backen.Dann die Gemüse Speck Tartelettes aus dem Backofen nehmen, vorsichtig aus den Formen heben und heiß oder kalt genießen.
Rezept
Ein Teig - zweierlei Schnitten - herzhaft & süß
Ein Teig - zweierlei Schnitten - herzhaft & süßRezept ergibt eine Schnitte ca. 30 x 40 cm mit herzhaftem und süßem BelagZutaten für den Teig:200 g Hobbybäcker-Mischung Brandteig-Mix1 Ei (Gr. M)320 g Wasser20 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zutaten für den herzhaften Belag:200 g Schmand1 Ei100 g Röstzwiebeln½ rote Paprika50 g geriebener Käse75 g Speck2 g Brotgewürz KräuterbaguetteSalzPfefferZutaten für den süßen Belag:100 g Blitzcremepulver250 g Wasser250 g Pfirsiche aus der Dose250 g Kirschen aus dem Glas50 g Florentiner-Mix50 g gehobelte MandelnAußerdem:Backblech, Aluminium, 44 x 34 cmVerstellbarer Backrahmen 5 cm hochSo wird’s gemacht:Den Brandteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Das Backblech mit Backpapier belegen und die Masse mit einer Winkelpalette aufstreichen.Dann den verstellbaren Rahmen in das Blech stellen und die Trennschiene mittig einsetzen.Jetzt den herzhaften Belag zubereiten, dafür alle Zutaten miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.Den herzhaften Belag auf eine Hälfte der Schnitte verteilen und schön glatt streichen.Für den süßen Belag das Blitzcremepulver mit dem Wasser nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren, auf die andere Hälfte der Schnitte geben und glatt streichen.Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Pfirsiche und Kirschen gut abtropfen lassen und gleichmäßig auf die Blitzcreme verteilen.50 g Florentiner-Mix und 50 g gehobelte Mandeln miteinander vermengen und über das Obst streuen.Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Schnitte bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Danach aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.
Rezept
Kartoffelfladen
Kartoffelfladen Rezept ergibt 2 köstliche Kartoffelfladen Zutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Fladenbrot afrikanisch7 g Backtag Trockenhefe325 g Wasser (35°C)25 g Öl12 g SalzZutaten für den Belag:600 g Kartoffeln geschält2 g Brotgewürz Kräuterbaguette40 g Topping Brot u. Brötchen, Country Paste2 rote ZwiebelnSo wird’s gemacht: Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 20 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig in zwei gleichgroße Portionen teilen und mit dem Nudelholz jeweils auf ca. 4 mm ausrollen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Teigfladen darauf geben.Dann 600 g geschälte Kartoffeln in hauchdünne Scheiben schneiden, ca. 8 Minuten in kochendes Wasser geben und hernach abgießen.Jetzt die Country Paste mit 2 g Brotgewürz Kräuterbaguette vermischen und zu den Kartoffelscheiben geben.Nun alles vorsichtig miteinander mischen und auf die 2 Teigfladen verteilen.Als Nächstes die roten Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und auf die Kartoffeln legen.Die Kartoffelfladen mit einem Teigtuch bedecken und nochmal ca. 20 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Danach das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Fladen bei 220°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.Dann die Kartoffelfladen aus dem Ofen nehmen und heiß oder kalt servieren.
Rezept
Afrikanische Donuts
Afrikanische DonutsRezept ergibt 12 mild-aromatische afrikanische DonutsZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Fladenbrot afrikanisch12 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)6 g Salz3,5 g Backtag Trockenhefe160 g Wasser (35°C)Zutaten für den Dip:200 g Frischkäse20 g Brotgewürz KräuterbaguetteAußerdem:Donuts Backform antihaftbeschichtet 35x27 cm für 12 StückSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 20 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit die Donuts Backform mit Formenspray fetten.Dann den Teig in 12 ca. 30 g schwere Portionen teilen, diese länglich formen, in die Donuts Backform legen, abdecken und nochmals ca. 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Donuts dann bei ca. 210°C Ober-/Unterhitze ca. 12 - 15 Minuten backen. Nach der Backzeit die Backform aus dem Ofen holen, leicht abkühlen lassen und die Donuts vorsichtig aus der Form lösen. Vor dem Servieren den Frischkäse mit dem Brotgewürz Kräuterbaguette vermischen und die pikanten Donuts damit genießen.
Rezept
Fougasse gefüllt
Fougasse gefülltRezept ergibt 6 - 8 gefüllte Fougasse BroteZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 - 8 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser 28°C20 g Olivenöl (unter den fertigen Teig kneten)Zutaten für die Füllung:200 g Schmand2 Frühlingszwiebeln1 Paprika4 g Brotgewürz Kräuterbaguette100 g geriebener KäseZutaten für das Topping:20 - 40 g Topping Brot u. Brötchen, Tiger Paste Meersalz-PfefferAußerdem:Teigritzmesser, gerade Klinge, grünSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, kurz vor dem Knetschluss das Öl zugeben, mit einem Teigtuch bedecken und 60 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Füllung klein schneiden und alles miteinander verrühren.Danach den Teig auf ein bemehltes Backbrett kippen, in 6 - 8 Portionen aufteilen und diese mit bemehlten Händen in die Form eines Blattes drücken.Jetzt ein Backblech mit Backpapier belegen und die Teigblätter darauflegen.Dann mit dem Teigritzmesser Strukturen in die Blätter ritzen, diese auseinander ziehen bis Löcher entstehen, die Füllung in die Löcher geben und verteilen.Die Fougasse nun weitere 30 Minuten aufgehen lassen.Währenddessen den Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.Anschließend die Fougasse mit der Topping-Paste bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Heißluft etwa 20 Minuten backen.
Rezept
Herzhafte Karotten
Herzhafte KarottenRezept ergibt etwa 10 - 12 herzhaft gefüllte Schillerlocken-KarottenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden1 g Paprika- und/oder Kurkumapulver7 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser (35°C)Zutaten für die Füllung:250 g QimiQ Basis Classic125 g Crème fraîche100 g Paprika in kleine Würfel geschnitten100 g geräucherter Lachs oder Schinkenspeck in Würfel geschnitten4 g Brotgewürz Kräuterbaguetteetwas Salz und PfefferZutaten für die Dekoration: 10 Petersilienstiele Außerdem:Schillerlockenform SetSo wird's gemacht:Den Teig unter Zugabe von Paprika- und/oder Kurkumapulver, für die Färbung des Teiges in ein leichtes Orange, nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einem Teigtuch bedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.Danach die Schillerlockenformen dünn mit Formenspray einfetten und den Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Den Teig mit einem Nudelholz auf 3 mm ausrollen und in ca. 2 - 3 cm breite und 20 - 25 cm lange Streifen schneiden.Die Streifen zu Rollen formen und von der Spitze der Schillerlockenformen her, nach oben, auf die Formen rollen. Dabei darauf achten, dass sich die Teigstränge immer berühren.Ein Backblech mit Backpapier belegen, die aufgerollten Schillerlocken darauf legen und nochmals 10 - 15 Minuten gehen lassen.Danach das Blech in den Backofen schieben und die Rollen 15 - 20 Minuten knusprig backen.Dann aus dem Ofen nehmen und die Schillerlocken noch warm von den Formen lösen, abziehen und abkühlen lassen.Die Formen gleich säubern, mit Formenspray fetten und den gesamten Vorgang wiederholen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.Anschließend für die Füllung QimiQ glatt rühren, Crème fraîche dazugeben und cremig rühren.Die Paprika-, Lachs- oder Schinkenspeck-Würfel dazugeben mit Brotgewürz Kräuterbaguette, etwas Salz und Pfeffer würzen und gut mit einander mischen.Die Masse in einen Spritzbeutel geben, die Spitze des Beutels so weit abschneiden, dass die Füllung gut durchgedrückt werden kann. Die Schillerlocken jetzt bis zum Rand damit füllen und jeweils mit einem Petersilien-Sträußchen  verzieren.Tipp:Bis die erste Portion Schillerlocken gebacken ist, den restlichen, noch nicht gerollten Teig im Kühlschrank aufbewahren. Er geht während dieser Zeit nicht auf und kann dann besser weiter verarbeitet werden.
Rezept
Ein Teig - zweierlei Buchteln - herzhaft & süß
Ein Teig - zweierlei Buchteln - herzhaft & süßRezept ergibt 7 süße und 7 herzhafte BuchtelnZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Hefeteig3,5 g Backtag Trockenhefe1 Ei (Gr. M)100 g Milch (30°C)Zutaten für die herzhafte Füllung: 100 g Hackfleisch50 g Speck1 Ei30 g Röstzwiebeln2 g Brotgewürz Kräuterbaguette80 g Schmand80 g Feta (in kleine Würfel geschnitten)SalzPfefferPaprikapulverZutaten zum Bestreichen und Bestreuen:Topping Brot u. Brötchen, Tiger Paste Meersalz-Pfeffer50 g flüssige Butter20 g gehobelte MandelnZutaten für die süße Füllung:50 g Hobbybäcker-Mischung Vanillecreme Bourbon125 g Wasser7 KirschenAußerdem: Backmatte / Arbeitsfolie 30 x 40 cm2 Tortenringe Alu 16 cm ØDessertring aus Edelstahl Ø 7,5 cmSo wird’s gemacht:Den Hefeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einem Teigtuch bedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit die Füllungen zubereiten.Für die herzhafte Füllung alle Zutaten miteinander vermengen.Für die süße Füllung Vanillecreme Bourbon mit Wasser nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren.Den gut aufgegangenen Teig auf die Arbeitsfolie kippen und mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen.Mit einem Dessertring oder einem Glas Kreise mit Ø 7,5 cm ausstechen.Jetzt die Füllungen darauf verteilen.Von der herzhaften Füllung jeweils ca. 30 g in die Mitte der Kreise geben.Den Teig über die Füllung einschlagen und so formen, dass man Kugeln bekommt.Die süße Füllung in einen Spritzbeutel geben, kleine Tupfen in die Mitte der Hefeteig-Kreise spritzen und jeweils eine Kirsche darauf legen.Auch hier den Teig einschlagen und zu Kugeln formen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die mit Formenspray gefetteten Tortenringe darauf stellen.Die süß und herzhaft gefüllten Kugeln in jeweils einen Ring setzen.Die herzhaften Kugeln mit 30 g Tiger Paste bestreichen.Die süß gefüllten Kugeln mit der flüssigen Butter abstreichen und 20 g gehobelte Mandeln aufstreuen.Die Kugeln mit einem Teigtuch bedecken und nochmal ca. 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Backofen auf 180°C Unter-/Oberhitze vorheizen.Anschließend das Backblech in den Ofen schieben und die Buchteln ca. 15 Minuten backen.Dann die süßen und herzhaften Buchteln aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und noch warm oder kalt servieren.
Rezept
Flammkuchen Spieße und Faltenmuffins
Flammkuchen Spieße und FaltenmuffinsRezept ergibt 12 Flammkuchen Spieße und 12 FaltenmuffinsZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Elsässer Brötchen7 g Backtag Trockenhefe300 g Wasser (35°C)Zutaten zum Bestreichen:150 g Schmand oder glattgerührtes QimiQ Basis Classic1TL Brotgewürz KräuterbaguetteSalz und PfefferZutaten für den Belag „Classic“:150 g Speckwürfel2 - 3 Frühlingszwiebeln, in die dünne Ringe geschnittenZutaten für den Belag vegetarisch:200 g in Öl eingelegte Tomaten, gewürfelt100 g Feta, gewürfelt30 g Walnüsse, gehacktAußerdem:Muffinförmchen für 12 Muffins12 Holz/Schaschlik SpießeSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend mit einem Nudelholz auf etwa 2,5 mm ausrollen, mit Schmand oder QimiQ bestreichen und mit den Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.Dann den gewählten Belag gleichmäßig auf der Teigplatte verteilen. Nun für die Spieße 12 etwa 1,5 cm breite und 20 cm lange Streifen schneiden, wellig auf Holz/Schaschlik Spieße stecken und auf ein mit Formenspray gefettetes Backbleck legen.Den restlichen Teig für die Muffins in etwa 4 cm breite und 20 cm lange Streifen schneiden, locker wellig falten und in Muffinförmchen legen.Jetzt alles nochmal 20 Minuten gehen lassen, dann den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Danach in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200°C Ober-/Unterhitze die Spieße 15 Minuten und die Muffins 25 Minuten backen.Tipp: Falls der Teig mit Belag beim Aufspießen etwas an den Fingern kleben bleibt, einfach die Hände mit Wasser leicht anfeuchten.
Rezept
Glutenfreier Flammfladen
Glutenfreier FlammfladenRezept ergibt vier glutenfreie Flammfladen mit Speck und Zwiebeln Zutaten für den Teig:500 g Glutenfreie Mischung für Krustenbrot7 g Backtag Trockenhefe450 g Wasser, lauwarm60 g SpeisequarkZutaten für den Belag: 250 g QimiQ Basis ClassicBrotgewürz KräuterbaguetteSalz und PfefferSpeck, klein gewürfeltZwiebeln, in Ringe geschnittenSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Teig unter Zugabe von Quark nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in vier 250 g Portionen aufteilen und mit nassen Händen auf das Backblech legen. Danach die Fladen mit QimiQ bestreichen, das Brotgewürz Kräuterbaguette, Salz und Pfeffer aufstreuen und mit dem Speck und den Zwiebelringen belegen.Anschließend das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Fladen bei 250°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen, danach die Temperatur auf 220°C reduzieren und weitere 15 Minuten backen.Nach der Backzeit die Fladen aus dem Ofen holen und servieren.
Rezept
Langos
LangosRezept ergibt ca. 6 pikante ungarische LangosZutaten für den Hefeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Hefeteig7 g Backtag Trockenhefe10 g Salz1 Ei200 g Wasser (ca. 30 °C)Außerdem:Brotgewürz Kräuterbaguette200 g SauerrahmTeigtuchÖl1 Knoblauchzehe (klein gehackt)nach Belieben Speck, geriebener Käse, RöstzwiebelnSo wird’s gemacht:Hefeteig zusammen mit dem Salz nach Packungsanleitung herstellen und in der Küchenmaschine 8 Minuten kneten lassen.Anschließend den Teig 30 Minuten Ruhen lassen.Danach den Teig in 6 Stücke à ca. 100 g teilen, zu Kugeln formen und nochmals 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.Öl zum Ausbacken in eine Pfanne geben (ca. fingerhoch) und erhitzen.Die Kugeln auseinander ziehen und ins heiße Fett geben.Auf beiden Seiten goldbraun frittieren und anschließend auf Krepppapier legen.Danach den Sauerrahm mit dem Knoblauch vermengen, die Langos damit bestreichen und mit dem Brotgewürz bestreuen.Nach Belieben z. B. mit Speck, geriebenem Käse, Röstzwiebeln belegen oder pur genießen.
Rezept
Elsässer Brötchen mit Pizzafond und Country Paste
Elsässer Brötchen mit Pizzafond und Country Paste Rezept ergibt 5 x 2 lockere rustikale Weizenbrötchen nach Elsässer ArtZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Elsässer Brötchen7 g Backtag Trockenhefe300 g Wasser (35°C)Zutaten für das Topping:80 g Topping Brot u. Brötchen, Country Paste8 g Pizzafond2 g Brotgewürz KräuterbaguetteAußerdem:Brötchendrücker Set 4-teiligSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach noch einmal kurz zusammenschlagen und zu Brötchen aufarbeiten.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Teiglinge auflegen.Anschließend die Brötchen insgesamt ca. 45 Minuten aufgehen lassen. Nach ca. 30 Minuten mit den Brötchendrückern eindrücken und dann weiter aufgehen lassen.Hernach den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Währenddessen den Pizzafond und das Brotgewürz Kräuterbaguette mit der Country-Paste vermischen.Wenn der Teig schön aufgegangen ist, die Brötchen mit der angerührten Mischung anpinseln.Dann das Backblech in den Ofen schieben und die Brötchen ca. 15 - 20 Minuten bei 210°C backen.Danach aus dem Ofen nehmen, die Brötchen auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.
Rezept
Black Burger Buns
Black Burger BunsRezept ergibt ca. 6 Stück Zutaten Teig:250 g Burger Brötchen250 g Weizen-Brötchenmehl Type 550200 g Wasser50 g Butter25 g Zucker7 g Backtag Trockenhefe2 g Lebensmittelfarbe Pulver schwarz wasserlöslichAußerdem:1 verquirltes EiSesamSilikonbackformen für 6 Burger Brötchen, Ø 10 cmSo wird’s gemacht:Teig nach Anleitung herstellen und 10 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt ruhen lassen.Danach in 6 Portionen á ca. 130 g aufteilen, zu Kugeln formen und nochmals ca. 5 Minuten ruhen lassen.Teigkugeln auf ca. 8 mm ausrollen, in die Silikonform legen und wieder ca. 60 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt ruhen lassen.Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teiglinge mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen.Bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen und auskühlen lassen.Burger Brötchen einmal quer durchschneiden und mit je einem Fleischpatty und Belag nach Wahl belegen.Vegetarische Belag-Variante GuacamoleZutaten:30 g Zwiebel90 g Tomaten90 g Paprika450 g Avocado90 g Frischkäse9 g Brotgewürz KräuterbaguetteSalzPfefferSo wird’s gemacht:Alle Zutaten kleinschneiden, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.Burger Brötchen damit bestreichen und mit Avocado, Zwiebeln, Paprika und Salat belegen.