icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Gärkörbchen rund aus Peddigrohr für Brote bis 750g

Produktinformationen "Gärkörbchen rund aus Peddigrohr für Brote bis 750g"
Alternativ haben wir für Sie:
Gärkorb rund aus Peddigrohr für Brote bis 1000 g

Für Brote wie vom Bäcker.

Für schön, gleichmäßig geformte Brote führt kein Weg an Gärkörben vorbei. Sie haben mehrere Vorteile: Die Körbe ermöglichen weichere Teige und besser gelockerte Brote, die länger frisch halten. Die gleichmäßigere Brotform und die Struktur auf der Oberfläche des Teigstücks bestimmen die Optik des fertigen Brotes mit. Gärkörbe aus Peddigrohr sollten Sie nach Gebrauch immer gut trocknen lassen. Unsere Gärkörbe werden aus lebensmittelrechtlich zugelassenem Material hergestellt (keine billige Dekoware).

In unserem Sortiment finden Sie den passenden Bezug für runde und lange Gärkörbchen.

Achtung: Gärkörbe - in Österreich und Südtirol auch Simperl genannt - werden oft fälschlicherweise als Backkörbe bezeichnet. Legen Sie das geformte Teigstück zum Aufgehen vor dem Backen in den Gärkorb. Zum Backen sind Gärkörbe nicht geeignet.

Maße:
Durchmesser 20 cm
Außenhöhe ca. 8 cm
Innenhöhe ca. 6,5 cm

Tipp:
Bäckerstärke, Mehl, Schrot, Ölsaaten oder eine Mischung daraus dienen als Trennmittel zwischen Teigstück und Gärkorb, verhindern das Ankleben des Teigs und dienen zugleich als Dekoration für das Brot.

Gärkörbe werden verwendet für:

Korbbrot:
Frei geschobenes Brot, dessen Teigstücke in Gärkörben garen. Die Brote zeichnen sich durch Abdrücke der Korbmuster auf der Kruste aus. Wegen der weichen Teige gelingen diese Brote mit einer besonders lockeren Krume.

Sturzbrot:
Brote, deren Teigstücke mit dem Schluss nach oben garen und vor dem Backen gestürzt werden müssen. Als Korbbrot gebackenes Sturzbrot zeigt auf der Oberseite das Muster des Gärkorbes.

Schwenkbrot:
Brote, deren Teigstücke mit dem Schluss nach unten in Backkörben garen und vor dem Backen nicht gestürzt werden. Geeignet für Brote mit mehliger, gemaserter Kruste wie Berliner Landbrot, Frankenlaib oder Gassenhauer oder glänzende Brote, die vor dem Backen mit Wasser, Stärkekleister oder Glanz & Bräune abgestrichen werden.

Wissenswertes:
Unsere Gärkörbe aus Peddigrohr werden in der EU hergestellt.

Unsere große Auswahl an weiteren Gärkörbchen und passendem Zubehör finden Sie hier.
Eigenschaft: GREENLINE

2. Dezember 2019 04:36

Einfach Handhabung und die Form der Brote ist toll.

Einfach Handhabung und die Form der Brote ist toll.

13. Mai 2019 15:42

Verwende das Produkt zum Teiggehen für selbstgemachte Brote, gu...

Verwende das Produkt zum Teiggehen für selbstgemachte Brote, gute Qualität, Brote erhalten schöne Form, kann weiterempfohlen werden.

27. Mai 2019 00:02

Hat prima funktioniert.

Hat prima funktioniert.

29. Juni 2019 11:14

👍 Top

👍 Top

8. Juli 2019 19:25

Im Gärkorb ,geht das Brot sehr gut auf und hat gleichzeitig ein...

Im Gärkorb ,geht das Brot sehr gut auf und hat gleichzeitig eine super Form.

25. Januar 2022 23:38

Schnelle Lieferung, gutes Preis-Leistung Verhältnis, werde wied...

Schnelle Lieferung, gutes Preis-Leistung Verhältnis, werde wieder hier kaufen.

10. November 2019 10:02

Um den Teig ruhen zu lassen. Empfehlenswert für jeden Backinter...

Um den Teig ruhen zu lassen. Empfehlenswert für jeden Backinteressierten. Qualität sehr gut

16. November 2019 14:21

Bestens für runde Brote. Brot bleibt in Form beim Gärprozess.

Bestens für runde Brote. Brot bleibt in Form beim Gärprozess.

1. Dezember 2019 22:33

Material und Verarbeitung sehr gut. Könnte größer sein.

Material und Verarbeitung sehr gut. Könnte größer sein.

30. Januar 2020 08:33

Wie im. Outline Video

Wie im. Outline Video

Rezepte

Rezept
Dinkelmischbrot
DinkelmischbrotRezept ergibt ein köstliches Dinkelmischbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker Mehlmischung Dinkelmischbrot310 g kaltes Wasser10 g Salz4 g FrischhefeSo wird’s gemacht:Die Frischhefe im Wasser auflösen, die Mehlmischung mit dem Salz in die Knetschüssel geben, das Hefewasser dazu schütten und alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Den Teig dann in eine Schüssel mit Deckel geben und 6 Stunden bei Raumtemperatur und weitere 18 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten und nach ca. 24 Stunden ein Brot daraus formen.Anschließend den Teigling in einer mit einem bemehlten Tuch ausgelegten Schüssel oder in einem bemehlten Gärkorb 2 Stunden reifen lassen.Danach den Backofen auf 230° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Als Nächstes das Brot auf das Backblech stürzen, mit etwas Mehl abstauben und, falls gewünscht, mit einem Teigritzmesser ein beliebiges Muster einschneiden.Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und das Brot 10 Minuten bei 230° C und weitere 40 Minuten bei 190° C backen.Nach der Backzeit das Brot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Rezept
Mischbrot Klassik
Mischbrot KlassikRezept ergibt ein klassisches Mischbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker Mehlmischung Mischbrot Klassik330 g kaltes Wasser10 g Salz4 g Frischhefe13 g EssigSo wird’s gemacht:Die Frischhefe im Wasser auflösen, die Mehlmischung mit dem Salz in die Knetschüssel geben, das Hefewasser dazu schütten und alles vermengen. Dann den Essig zugeben und solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Den Teig dann in eine Schüssel mit Deckel geben und 6 Stunden bei Raumtemperatur und weitere 18 Stunden im Kühlschrank gehen lassen. Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten und nach ca. 24 Stunden ein Brot daraus formen.Anschließend den Teigling in einer mit einem bemehlten Tuch ausgelegten Schüssel oder in einem bemehlten Gärkorb 2 Stunden reifen lassen.Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Als Nächstes das Brot auf das Backblech stürzen, mit etwas Mehl abstauben und, falls gewünscht, mit einem Teigritzmesser ein beliebiges Muster einschneiden.Dann das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und das Brot 10 Minuten bei 230°C und weitere 40 Minuten bei 190°C backen.Nach der Backzeit das Brot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Rezept
Weizenmischbrot mit Roggen
Weizenmischbrot mit RoggenRezept ergibt ein schmackhaftes und bekömmliches Weizenmischbrot mit Roggen ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker Mehlmischung Weizenmischbrot mit Roggen330 g kaltes Wasser13 g Salz4 g FrischhefeSo wird’s gemacht:Die Frischhefe im Wasser auflösen, die Mehlmischung mit dem Salz in die Knetschüssel geben, das Hefewasser dazu schütten und alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Den Teig dann in eine Schüssel mit Deckel geben und 6 Stunden bei Raumtemperatur und weitere 18 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten und nach ca. 24 Stunden ein Brot daraus formen.Anschließend den Teigling in einer mit einem bemehlten Tuch ausgelegten Schüssel oder in einem bemehlten Gärkorb 2 Stunden reifen lassen. Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Als Nächstes das Brot auf das Backblech stürzen, mit etwas Mehl abstauben und, falls gewünscht, mit einem Teigritzmesser ein beliebiges Muster einschneiden.Dann das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und das Brot 10 Minuten bei 230°C und weitere 40 Minuten bei 190°C backen.Nach der Backzeit das Brot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Rezept
Himmel & Erde
Himmel & ErdeRezept ergibt 1 Brot à ca. 750 gZutaten:500 g Himmel & Erde Weizenmischbrot3,5 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser (ca. 35° C)So wird’s gemacht:Mehl in eine Knetschüssel geben und Trockenhefe untermischen.Temperiertes Wasser zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit einen glatten Teig kneten.Den Teig 30 Minuten in der Schüssel ruhen lassen. Dabei mit einem Teigtuch abdecken, damit er nicht auskühlt.Nach der Ruhezeit den Teig auf einem bemehlten Backbrett noch einmal kurz durchkneten und zu einem runden Brot formen.Das Teigstück mit der glatten Seite nach unten in einen runden Gärkorb legen und mit dem Teigtuch abdecken. An einem warmen Ort 35 bis 40 Minuten gut aufgehen lassen.Den Backofen mit Ober-/ Unterhitze bei 210° C vorheizen.Nach Ablauf der Teigruhe das Brot aus dem Gärkorb auf ein Backblech stürzen und in den vorgeheizten Backofen schieben.Nach 15 Minuten Backzeit die Temperatur auf 190° C zurückstellen und weitere 45 Minuten backen.Das fertige Brot nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept
Buttermilchbrot
ButtermilchbrotRezept ergibt ein leichtes, lockeres Buttermilchbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:7 g Backtag Trockenhefe330 g kaltes Wasser500 g Hobbybäcker-Mischung ButtermilchbrotAußerdem:Gärkörbchen rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 1  Minute/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Buttermilchbrot-Mischung zugeben und 5 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig mit den Händen kurz durchkneten, zu einem runden Brot formen und in den bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und 60 Minuten aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech kippen, nach Belieben einschneiden, in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 180°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot 40-50 Minuten backen.Nach der Backzeit das Buttermilchbrot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1.
Rezept
Buchweizenbrot
BuchweizenbrotUnser Buchweizenbrot zeichnet sich nicht nur durch seine einfache Zubereitung aus, sondern auch durch seinen einzigartigen nussig-milden Geschmack. Das Buchweizenbrot ist eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Weizen- und Roggenbroten. Es erfordert nur wenige zusätzliche Zutaten wie Öl, Trockenhefe und Wasser und ist dank unserer Brotbackmischung im Handumdrehen zubereitet.Rezept ergibt 1 Brot, ca. 750 gZubereitungszeit: ca. 2 Stunden inkl. RuhezeitenZutaten:500 g Hobbybäcker-Mischung für Buchweizenbrot10 g Öl3 g Backtag Trockenhefe325 g Wasser (ca. 30 °C)BuchweizenschrotAußerdem:GärkörbchenTeigtuchSo wird´s gemacht:1. Trockenhefe unter das Mehl mischen, Wasser und Öl hinzugeben.2. Alle Zutaten zusammen mit dem Knethaken der Küchenmaschine 8 Minuten auf kleinster Stufe zu einem Teig kneten.3. Anschließend 3 Minuten auf schneller Stufe kneten.4. Den Teig 20-30 Minuten mit einem Teigtuch abgedeckt ruhen lassen.5. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zu einem Brot formen.6. Die Oberfläche mit Wasser befeuchten und in Buchweizenschrot sehr fein wälzen.7. Das Brot mit der gewälzten Seite nach unten in einen Gärkorb legen und 20 Minuten mit einem Teigtuch abgedeckt gehen lassen.8. Backofen auf 220° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.9. Das Brot vorsichtig auf ein Backblech kippen.10. Mit einem scharfen Messer, 3x schräg einschneiden und nochmals für 10 Minuten stehen lassen.11. Das Brot bei 220 °C 10 Minuten anbacken, auf 190 °C zurückdrehen und weitere 40 Minuten fertig backen.
Rezept
Brotschüssel für Kürbissuppe
Brotschüssel für KürbissuppeRezept ergibt ein Brot ca. 750 gZutaten Teig:500 g Antons Bauerbrot380 g Wasser (35°C)3 g Backtag TrockenhefeAußerdem:KürbissuppeSo wird's gemacht:Brotteig nach Anleitung herstellen.In einen bemehlten Gärkorb geben, mit einem Teigtuch bedecken und bei Raumtemperatur ca. 60 Minuten gehen lassen.Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Teig auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech stürzen.10 Minuten bei 240°C Ober-/Unterhitze und weitere 50 Minuten bei ca. 190°C backen und auskühlen lassen.Dann an der Oberseite einen Deckel gerade abschneiden, das Brot komplett aushöhlen und die Brotschüssel mit Kürbissuppe befüllen.
Rezept
Kürbiskernbrot Deluxe
Kürbiskernbrot Deluxe Rezept ergibt 1 Brot á 750 gZutaten Teig: 500 g Kürbiskernbrot Deluxe 11 g Salz 4 g Backtag Trockenhefe 325 g Wasser (ca. 28°C)So wird´s gemacht:  Trockenhefe, Backmischung und Salz mischen, anschließend Wasser hinzugeben. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine alles ca. acht Minuten kneten. Den Teig nach dem Kneten 20 Minuten mit einem Teigtuch abgedeckt ruhen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zu einem Brot formen. Den Teig in einen Gärkorb legen und ca. 45 Minuten mit einem Teigtuch abgedeckt gehen lassen. Den Ofen auf 230° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das aufgegangene Teigstück auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech kippen und zehn Minuten bei 230° C anbacken. Den Ofen auf 190° C zurückdrehen und weitere 45 Minuten backen. Das Brot nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept
Dreikornbrot
DreikornbrotRezept ergibt ein köstliches Dreikornbrot ca. 750 gZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker Mehlmischung Weizenmischbrot mit Dinkel und Roggen340 g kaltes Wasser10 g Salz0,4 g FrischhefeSo  wird’s gemacht:Die Frischhefe in 340 g kaltem Wasser auflösen und dann die restlichen Zutaten dazugeben.Alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, mit einem dichtschließenden Deckel abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten.Nach ca. 24 Stunden aus dem Teig ein Brot formen.Einen runden Gärkorb mit Mehl ausstreuen, den Teig hineingeben und 1 Stunde reifen lassen.Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Jetzt das Brot auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech geben und in den vorgeheizten Ofen schieben.10 Minuten bei 230°C anbacken, dann die Temperatur auf 190°C reduzieren und das Brot weitere 30 - 45 Minuten fertig backen.Das Dreikornbrot aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Tipp:Besonders knusprig wird das Brot, wenn es in einem Bräter Ø 24, mit Gussdeckel, gebacken wird. Dazu den Backofen auf 250°C vorheizen und den Topf bereits während des Vorheizens in den Backofen stellen, da es wichtig ist, dass dieser schon heiß ist, wenn der Teig hinein kommt. Den Teig dann einlegen, die Temperatur auf 230°C reduzieren und das Brot bei 230°C 45 Minuten knusprig backen.Um die geringe Menge Hefe genau abmessen zu können, empfiehlt sich unsere digitale Löffelwaage.
Rezept
Mischbrot mit Dinkel
Mischbrot mit DinkelRezept ergibt ein aromatisches Dinkelmischbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker Mehlmischung Dinkelmischbrot315 g kaltes Wasser10 g Salz0,4 g FrischhefeSo wird’s gemacht:Die Frischhefe in 315 g kaltem Wasser auflösen und dann die restlichen Zutaten dazugeben.Alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, mit einem dichtschließenden Deckel abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten.Nach ca. 24 Stunden aus dem Teig ein Brot formen.Einen runden Gärkorb mit Mehl ausstreuen, den Teig hineingeben und 1 Stunde reifen lassen.Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Jetzt das Brot auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech geben und in den vorgeheizten Ofen schieben.10 Minuten bei 230°C anbacken, dann die Temperatur auf 190°C reduzieren und das Brot weitere 30 - 45 Minuten fertig backen.Das Dinkelmischbrot aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Tipp:Besonders knusprig wird das Brot, wenn es in einem Bräter Ø 24, mit Gussdeckel, gebacken wird. Dazu den Backofen auf 250°C vorheizen und den Topf bereits während des Vorheizens in den Backofen stellen, da es wichtig ist, dass dieser schon heiß ist, wenn der Teig hinein kommt. Den Teig dann einlegen, die Temperatur auf 230°C reduzieren und das Brot bei 230°C 45 Minuten knusprig backen.Um die geringe Menge Hefe genau abmessen zu können, empfiehlt sich unsere digitale Löffelwaage.
Rezept
Mischbrot mit Roggen
Mischbrot mit RoggenRezept ergibt ein klassisches Mischbrot mit Roggen ca. 750 gZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker Mehlmischung Mischbrot Klassik330 g kaltes Wasser10 g Salz0,4 g Frischhefe13 g EssigSo wird’s gemacht:Die Frischhefe in 330 g kaltem Wasser auflösen und dann die restlichen Zutaten dazugeben.Alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, mit einem dichtschließenden Deckel abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten.Nach ca. 24 Stunden aus dem Teig ein Brot formen.Einen runden Gärkorb mit Mehl ausstreuen, den Teig hineingeben und 1 Stunde reifen lassen.Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Jetzt das Brot auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech geben und in den vorgeheizten Ofen schieben.10 Minuten bei 230°C anbacken, dann die Temperatur auf 190°C reduzieren und das Brot weitere 30 - 45 Minuten fertig backen.Das Dreikornbrot aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Tipp:Besonders knusprig wird das Brot, wenn es in einem Bräter Ø 24, mit Gussdeckel, gebacken wird. Dazu den Backofen auf 250°C vorheizen und den Topf bereits während des Vorheizens in den Backofen stellen, da es wichtig ist, dass dieser schon heiß ist, wenn der Teig hinein kommt. Den Teig dann einlegen, die Temperatur auf 230°C reduzieren und das Brot bei 230°C 45 Minuten knusprig backen.Um die geringe Menge Hefe genau abmessen zu können, empfiehlt sich unsere digitale Löffelwaage.
Rezept
Körnerbrot
KörnerbrotRezept ergibt ein schmackhaftes Körnerbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker Mehlmischung Weizenmischbrot mit Roggen330 g kaltes Wasser13 g Salz0,4 g FrischhefeSo wird’s gemacht:Die Frischhefe in 340 g kaltem Wasser auflösen und dann die restlichen Zutaten dazugeben.Alles solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Anschließend den Teig in eine Schüssel geben, mit einem dichtschließenden Deckel abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten.Nach ca. 24 Stunden aus dem Teig ein Brot formen.Einen runden Gärkorb mit Mehl ausstreuen, den Teig hineingeben und 1 Stunde reifen lassen.Danach den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Jetzt das Brot auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech geben und in den vorgeheizten Ofen schieben.10 Minuten bei 230°C anbacken, dann die Temperatur auf 190°C reduzieren und das Brot weitere 30 - 45 Minuten fertig backen.Das Körnerbrot aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Tipps:Besonders knusprig wird das Brot, wenn es in einem Bräter Ø 24, mit Gussdeckel, gebacken wird. Dazu den Backofen auf 250°C vorheizen und den Topf bereits während des Vorheizens in den Backofen stellen, da es wichtig ist, dass dieser schon heiß ist, wenn der Teig hinein kommt. Den Teig dann einlegen, die Temperatur auf 230°C reduzieren und das Brot bei 230°C 45 Minuten knusprig backen.Um die geringe Menge Hefe genau abmessen zu können, empfiehlt sich unsere digitale Löffelwaage.
Rezept
Feel Happy Brot
Feel Happy BrotRezept ergibt ein Feel Happy Brot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Dinkelvollkornbrot fein, Feel Happy Brot10 g Salz3 g Backtag Trockenhefe340 g Wasser (ca. 30°C)Außerdem: Gärkorb rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gSo wird’s gemacht: Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund wirken, in den runden Gärkorb legen und nochmals ca. 40 Minuten aufgehen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Dann den aufgegangenen Teig auf das Backblech stürzen, dreimal einschneiden.Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und das Brot bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten anbacken, danach die Temperatur auf ca. 190°C reduzieren und weitere 45 Minuten fertig backen.Anschließend das Brot aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.
Rezept
(Erd)Apfelbrot Kartoffelbrot mit Apfel
(Erd)Apfelbrot Kartoffelbrot mit ApfelRezept ergibt ein saftiges Kartoffelbrot mit Äpfeln ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Kartoffelbrot3,5 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser (35°C)250 g geschälte Äpfel, in kleine Stücke geschnittenAußerdem: Gärkorb rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gModellier-SkalpellSo wird’s gemacht:Den Brotteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in der letzten Minute der Knetzeit die Apfelstückchen zugeben und in den Teig einarbeiten.Dann den Teig mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen. Den Gärkorb mit Mehl ausstreuen, den Teig mit dem Schluss nach oben einlegen und weitere 35 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Formenspray fetten und den Backofen auf 210° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Anschließend den Brotteig auf das Backblech stürzen und mit dem Skalpell entweder einen Apfel, ein Kreuz oder ein Motiv nach Wahl in das Brot einritzen.Das Brot bei 210° C Ober-/ Unterhitze 10 Minuten anbacken, die Temperatur auf 190° C reduzieren und 40 - 50 Minuten fertig backen.Nach der Backzeit das Kartoffelbrot mit Äpfeln auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Rezept
Roggenmischbrot Brot und Brötchen
Roggenmischbrot Brot und BrötchenRezept ergibt 1 saftiges Roggenmischbrot ca. 750 g und 4 gedrehte Roggen-Brötchen Zutaten für den Brotteig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Roggenmischbrot Rustikus5 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser (35°C)Zutaten für den Brötchenteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Roggenmischbrot Rustikus5 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser (35°C)Außerdem:Gärkorb rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gSo wird’s gemacht:Den Brotteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach nochmals kurz von Hand durchkneten, zu einem runden Brot formen, in den bemehlten Gärkorb legen und ca. 50 Minuten aufgehen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Formenspray einfetten und den Backofen auf 230°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Anschließend das Brot auf das Backblech kippen, in den vorgeheizten Backofen schieben und 10 Minuten bei 230°C Ober-/ Unterhitze anbacken, dann die Temperatur 190°C reduzieren und weitere 45 Minuten fertig backen.Nach der Backzeit das Brot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Währenddessen den Brötchenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Dann den Teig in ca. 200 g Portionen teilen, Kugeln daraus formen und die Teigstücke ineinander verdrehen.Jetzt die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, mit Mehl bestauben und nochmal ca. 40 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Backofen auf 210°C Ober-/ Unterhitze vorheizen, das Backblech in den Ofen schieben und die Brötchen bei 210°C Ober-/ Unterhitze ca. 20 Minuten backen.Anschließend die Roggen-Brötchen auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.
Rezept
Himmel & Erde Brot und Brötchen
Himmel & Erde Brot und BrötchenRezept ergibt 1 lockeres Himmel und Erde Brot ca. 750 g und 8 BrötchenZutaten für den Brotteig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Himmel & Erde, Weizenmischbrot mit Gemüsestückchen3,5 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser (35°C)Zutaten für den Brötchenteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Himmel & Erde, Weizenmischbrot mit Gemüsestückchen3,5 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser (35°C)Zutaten für die Brötchen-Dekoration: SesamAußerdem: Gärkorb rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gSo wird’s gemacht:Den Brotteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach nochmals kurz von Hand durchkneten, zu einem runden Brot formen, das Teigstück mit der glatten Seite nach unten in den bemehlten Gärkorb legen und 35 bis 40 Minuten aufgehen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Formenspray einfetten und den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Anschließend das Brot auf das Backblech stürzen, in den vorgeheizten Backofen schieben und 15 Minuten bei 210°C Ober-/Unterhitze anbacken, dann die Temperatur auf 190°C reduzieren und weitere 45 Minuten fertig backen.Nach der Backzeit das Brot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Währenddessen den Brötchenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Dann den Teig in ca. 100 g Portionen teilen, Kugeln daraus formen und diese in Sesam drücken.Jetzt die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, mit einem Teigtuch abdecken und nochmal ca. 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen, das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Brötchen bei 210°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen holen, die Brötchen auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.
Rezept
Feel Happy Brot und Brötchen
Feel Happy Brot und BrötchenRezept ergibt 1 mild-aromatisches Feel Happy Brot ca. 750 g und 7 BrötchenZutaten für den Brotteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Dinkelvollkornbrot fein, Feel Happy Brot10 g Salz3 g Backtag Trockenhefe340 g Wasser (30°C)Zutaten für den Brötchenteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Dinkelvollkornbrot fein, Feel Happy Brot10 g Salz3 g Backtag Trockenhefe340 g Wasser (30°C)Außerdem:Gärkorb rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gSo wird’s gemacht:Den Brotteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach zu einem runden Brot formen, das Teigstück in den bemehlten Gärkorb legen und ca. 40 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Formenspray einfetten und den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Anschließend das Brot auf das Backblech stürzen, in den vorgeheizten Backofen schieben und 10 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze anbacken, dann die Temperatur auf 190°C reduzieren und weitere 45 Minuten fertig backen.Nach der Backzeit das Brot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Währenddessen den Brötchenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig in ca. 80 g Portionen teilen, Kugeln daraus formen und immer zwei Kugeln aneinander legen.Jetzt die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, mit Mehl bestauben, mit einem Teigtuch abdecken und nochmal 40 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Brötchen an der Oberfläche leicht einschneiden.Dann das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Brötchen bei 210°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen holen, die Brötchen auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.
Rezept
Schwarzwälder Bauernbrot-Blume
Schwarzwälder Bauernbrot-BlumeRezept ergibt ein Bread Scoring Brot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Schwarzwälder Bauernbrot4 g Backtag Trockenhefe350 g Wasser 35°CZutaten zum Bestreuen:MehlSesamAußerdem:Gärkörbchen rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gMittellochausstecher aus EdelstahlTeigritzmesserSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit den Gärkörb mit Mehl ausstreuen.Danach den Teig durchkneten, zu einem runden Brot formen, in den Gärkorb legen und einem mit Teigtuch bedeckt 40 Minuten aufgehen lassen.Währenddessen ein Backblech mit Formenspray fetten und den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Anschließend den Teigling auf das Backblech kippen und überschüssiges Mehl mit einem Pinsel abstreifen.Dann das Brot gleichmäßig mit Mehl absieben, den Mittellochausstecher leicht in die Mitte des Brotes drücken, wieder abnehmen und mit dem Teigritzmesser an den Rändern des Ringes Blüten ritzen.Jetzt die Mitte leicht mit Wasser auspinseln, den Ring wieder aufsetzen, das Innere mit Sesam bestreuen und den Ring vorsichtig nach oben abziehen.Als Nächstes das Brot in den vorgeheizten Backofen schieben, bei 230°C Ober-/Unterhitze 10 Minuten anbacken, die Temperatur auf 200°C reduzieren und das Brot 50 Minuten fertig backen.
Rezept
Gitterbrot (Bread Scoring)
Gitterbrot (Bread Scoring)Rezept ergibt ein knuspriges Brot mit Gemüsestückchen ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Himmel & Erde, Weizenmischbrot mit Gemüsestückchen3,5 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser (35°C)Außerdem:Gärkörbchen rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gGitterstanze Kunststoff rund Ø 30 cm  2-teiligTeigritzmesserSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig nochmals kurz von Hand durchkneten, zu einem runden Brot formen und mit der glatten Seite nach unten in den Gärkorb legen.Dann den Teig ca. 35 - 40 Minuten, mit einem Teigtuch bedeckt, aufgehen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Formenspray fetten und den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Anschließend den Teigling auf das Backblech kippen und überschüssige Mehlreste mit einem Pinsel abstreifen.Nun die Gitterstanze schräg auf das Brot legen, mit etwas Mehl bestäuben und wieder vorsichtig wegnehmen.Als Nächstes mit dem Teigritzmesser eine lange Fuge von oben bis unten an der Seite des Brotes schneiden.Dann das Brot in den vorgeheizten Backofen schieben, 10 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze anbacken, dann die Temperatur auf 200°C reduzieren und das Brot weitere 50 Minuten fertig backen.
Rezept
Yogabrot
YogabrotRezept ergibt ein leichtes, lockeres Yoga-Brot ca. 750 gZutaten für den Teig:6 g Backtag Trockenhefe320 g kaltes Wasser500 g Hobbybäcker-Mischung Yoga-BrotAußerdem:Gärkörbchen rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 45 Sek/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Yoga-Brot-Mischung zugeben und 6 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig mit den Händen kurz durchkneten, zu einem runden Brot formen und in den bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und 40 Minuten aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech legen, gitterförmig einschneiden, in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 190°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot weitere 45 Minuten backen.Nach der Backzeit das Yoga-Brot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1.
Rezept
Emmer-Dinkelbrot
Emmer-DinkelbrotRezept ergibt ein genussvolles Emmer-Dinkelbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:5 g Backtag Trockenhefe350 g kaltes Wasser500 g Hobbybäcker-Mischung Emmer-DinkelbrotAußerdem:Gärkörbchen rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine ca. 30 Sek/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Emmer-Dinkelbrot-Mischung zugeben und 5 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig mit den Händen kurz durchkneten, zu einem runden Brot formen und in den bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und 45 - 60 Minuten aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech kippen, die Oberfläche dreimal einschneiden, in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 190°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot weitere 50 Minuten backen.Nach der Backzeit das Emmer-Dinkelbrot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1.
Rezept
Krustenlaib
KrustenlaibRezept: für 2 Brote à 750 gZutaten Teig:1000 g Bauernbrot20 g Brotbackmittel7 g Backtag Trockenhefe750g Wasser (25–30°C) So wird´s gemacht:Mehl in eine Knetschüssel geben und die Trockenhefe hinzufügen.Temperiertes Wasser zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine 6 bis 8 Minuten zu einem glatten Teig auskneten.Den Teig abgedeckt 40 Minuten ruhen lassen.  Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei 27 bis 30 Grad Celsius.Nach der Ruhezeit den Teig in zwei gleich große Stücke teilen.Beide Teile mit Roggenmehl locker zu runden Broten formen, die sich nicht ganz schließen.Die Brote mit der Faltnaht nach unten in mit Mehl ausgestreute Gärkörbe legen und an einem warmen Ort ca. 50 Minuten aufgehen lassen.Den Ofen auf 240 - 250° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Teigstücke auf ein mit Backpapier belegtes Brot-und Brötchenbackblech stürzen.Jetzt kommt der Schwadentrick: Das Blech in den Backofen schieben und ein Schnapsglas mit Wasser auf den Herdboden gießen. Ofentür sofort schließen. Schauen Sie zuvor bitte in der Betriebsanleitung Ihres Backofens nach, ob dies erlaubt ist.Nach 8 bis 10 Minuten Backzeit den Ofen auf 190° C zurückstellen und die Brote weitere 50 bis 60 Minuten backen.Tipp:Drücken Sie nach der Teigruhe in den Gärkörben mit dem Daumen in den Teig - bleibt eine Delle, ist er ausreichend gegangen.
Rezept
Kartoffelbrot
KartoffelbrotRezept ergibt ein Brot ca. 750 gZutaten: 500 g Kartoffelbrot3,5 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser (35°C) So wird’s gemacht:Teig nach Packungsanleitung zubereiten. Mit einem Teigtuch abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig durchkneten und zu einem runden Brot formen.Das Teigstück mit der glatten Seite nach unten in einen bemehlten runden Gärkorb einlegen und aufgehen lassen.Nach ca. 35 - 40 Minuten das Teigstück auf das mit Formenspray gefettete Backblech kippen und über Kreuz einschneiden.Backofen auf 210° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Das Brot im vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen plus weitere 50 Minuten bei ca. 190° C.Das fertig gebackene Kartoffelbrot auf einem Gitter abkühlen lassen.Tipp:Für ein rustikales Kartoffelbrot legen Sie das Teigstück mit der glatten Seite nach oben in einen mit Mehl ausgestreuten Gärkorb und stürzen es nach dem Aufgehen auf das Backblech. Wenn es Ihr Backofen zulässt, wenden Sie den Hobbybäcker-Schwadentrick an: Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben, ein Schnapsglas (20 ml) Wasser auf den Boden des Backherdes schütten und die Backofentüre schnell schließen.
Rezept
Kartoffelbrot rustikal
Kartoffelbrot rustikalRezept ergibt 2 Brote á ca. 600 g Zutaten:750 g Kartoffelbrot5 g Backtag Trockenhefe550 g Wasser (30°C)So wird’s gemacht:Teig nach Anleitung zubereiten, gewünschte Teigtemperatur ist 27°C.Mit einem Teigtuch abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.Nach dieser Stehzeit den Teig in zwei gleich große Stücke teilen und zu runden Broten formen.Die Teigstücke mit der glatten Seite nach oben in mit Mehl ausgestreute runde Gärkorbe legen und ca. 40 Minuten locker aufgehen lassen und danach auf das mit Formenspray gefettete Backblech stürzen. Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Brote im vorgeheizten Backofen bei 240°C auf der 2. Schiene 10 Minuten backen. Dann bei 190°C noch 50 Minuten fertigbacken.Die fertig gebackenen Brote auf einem Gitter abkühlen lassen.Tipp:Die Brote können auch mit Heißluft bei 210°C 10 Minuten und dann bei 175°C weitere 50 Minuten gebacken werden.
Rezept
Winzer Kruste
Winzer KrusteRezept ergibt 1 Brot ca. 750 gZutaten:500 g Winzer-Kruste4 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser (29°C)So wird’s gemacht:Teig nach Anleitung zubereiten und mit einem Teigtuch bedeckt 30 Minuten ruhen lassen.Nochmal kurz durchkneten und in einen Gärkorb geben.Weitere 40 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt ruhen lassen.Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Brotteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen.Bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen, danach Temperatur auf 190°C runter stellen und weitere 45 Minuten backen.
Rezept
Yoga Brot
Yoga BrotRezept ergibt ein Brot ca. 750 gZutaten:500 g Yoga-Brot5,5 g Backtag Trockenhefe320 g Wasser (29°C)So wird’s gemacht:Teig nach Anleitung zubereiten und mit einem Teigtuch bedeckt 30 Minuten ruhen lassen.Nochmal kurz durchkneten und in einen Gärkorb geben.Weitere 40 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt ruhen lassen.Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Brotteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen und die Oberfläche gitterförmig einschneiden.Bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen, danach Temperatur auf 190°C runter stellen und weitere 45 Minuten backen.
Rezept
Potato bread
Potato breadRecipe for one approx. 1.6lbs (750 g) breadIngredients:1.1 lbs (500 g) Potato bread0.007 lbs/1 ¼ teaspoon (3,5 g) ‘Backtag’ dry yeast0.82 lbs (370 g) water (35°C/95F)This is how it's done:Mix dry yeast with flour, add water and knead everything to form a smooth dough.Let the dough sit for 30 minutes.Knead again and form a round loaf of bread.Place the loaf with the smooth surface down in a round proofing basket.After 35 to 40 minutes flip the dough over and place it on a baking sheet, cut in crosswise and place it in the 210°C/410F top- and bottom heat preheated oven.Bake for 10 minutes at 210°C/410F plus 50 minutes at approx. 190°C/375F.
Rezept
Schwarzwälder Bauernbrot mit getrocknetem Sauerteig
Schwarzwälder Bauernbrot mit getrocknetem Sauerteig Rezept ergibt ein dekoratives Bauernbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Schwarzwälder Bauernbrot4 g Backtag Trockenhefe350 g Wasser (35° C)25 g Weizensauerteig getrocknetAußerdem:Gärkorb rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gTeigritzmesserSo wird’s gemacht:Den Teig unter Zugabe von 25 g Weizensauerteig getrocknet nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig durchkneten, zu einem Brot formen, das Teigstück in einen mit Mehl ausgestreuten Gärkorb legen und ca. 40 Minuten aufgehen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Formenspray fetten und den Backofen auf 240° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Anschließend das Teigstück auf das Backblech kippen, die Oberseite mit Mehl abstauben und mit dem Teigritzmesser oder einem Skalpell nach Belieben einschneiden.Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und  5 Minuten bei 240 °C Ober-/ Unterhitze backen. Dann die Temperatur reduzieren auf 190° C und in ca. 50 Minuten fertig backen.Das Schwarzwälder Bauernbrot aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Rezept
Buttermilch Brot und Brötchen
Buttermilch Brot und BrötchenRezept ergibt 1 leichtes, lockeres Buttermilch Brot ca. 750 g und 6 BrötchenZutaten für den Brotteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Buttermilchbrot7 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser (28°C)Zutaten für den Brötchenteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Buttermilchbrot7 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser (28°C)Außerdem:Gärkorb rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gSo wird’s gemacht:Den Brotteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach zu einem runden Brot formen, das Teigstück mit der Naht nach oben in den bemehlten Gärkorb legen und ca. 60 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Formenspray einfetten und den Backofen auf 230° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Anschließend das Brot auf das Backblech stürzen, in den vorgeheizten Backofen schieben und 10 Minuten bei 230°C Ober-/ Unterhitze anbacken, dann die Temperatur auf 180° C reduzieren und weitere 45 Minuten fertig backen.Nach der Backzeit das Brot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Währenddessen den Brötchenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig in ca. 120 g Portionen teilen, Kugeln daraus formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, mit einem Teigtuch abdecken und nochmal 40 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Backofen auf 210° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Dann das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Brötchen bei 210° C Ober-/ Unterhitze ca. 12 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen holen, die Buttermilch-Brötchen auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.
Rezept
Kornkruste Brot und Brötchen
Kornkruste Brot und Brötchen Rezept ergibt 1 leichtes, lockeres Kornkruste Brot ca. 750 g und 7 BrötchenZutaten für den Brotteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Kornkruste4 g Backtag Trockenhefe320 g Wasser (35°C)Zutaten für den Brötchenteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Kornkruste4 g Backtag Trockenhefe320 g Wasser (35°C)Zutaten für die Dekoration Brötchen: Dekor-Saaten-Flocken-MischungAußerdem:Gärkorb rund aus Peddigrohr für Brote bis 750 gSo wird’s gemacht:Den Brotteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach zu einem runden Brot formen, das Teigstück in den bemehlten Gärkorb legen und ca. 40 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Formenspray einfetten und den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Anschließend das Brot auf das Backblech stürzen, auf der Oberfläche über Kreuz einschneiden, in den vorgeheizten Backofen schieben und 15 Minuten bei 240°C Ober-/Unterhitze anbacken, dann die Temperatur auf 190°C reduzieren und weitere 45 Minuten fertig backen.Nach der Backzeit das Brot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Währenddessen den Brötchenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig in ca. 120 g Portionen teilen, Kugeln daraus formen, diese anfeuchten und in die Dekor-Saaten-Flocken-Mischung drücken.Jetzt die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, mit einem Teigtuch abdecken und nochmal 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Brötchen bei 210°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen holen, die Kornkruste-Brötchen auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.
Rezept
Erdapfelbrot
ErdapfelbrotRezept ergibt 1 Brot ca. 750 gZutaten500 g Kartoffelbrot4 g Backtag Trockenhefe350 g Wasser (ca. 32°C)50 g geraspelte Äpfel40 g Röstzwiebeln10 g SonnenblumenölSo wird’s gemacht:Kartoffelbrot-Mehl in eine Knetschüssel geben und Trockenhefe untermischen. Temperiertes Wasser, Äpfel und Röstzwiebeln zugeben und den Teig aufmischen. Erst jetzt das Öl hinzufügen, damit es die Trockenhefe nicht abkapselt.Mit dem Knethaken der Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit in ca. 8 - 10 Minuten einen etwas weichen, gut ausgekneteten Teig herstellen.Den Teig in der Schüssel 30 Minuten ruhen lassen. Dabei mit einem Teigtuch abdecken und aufpassen, dass er nicht auskühlt.Nach der Ruhezeit den Teig rund formen und noch einmal 5 Minuten unter dem Tuch entspannen lassen. Das Teigstück dann auf etwa 25 cm Ø flach drücken und ca. 1/3 des Teiges zur Mitte einschlagen. Dies noch zwei Mal wiederholen, so dass eine Dreiecksform entsteht.Dann einen runden Gärkorb mit Mehl ausstreuen. Das Teigstück mit der zusammengelegten Seite nach unten in den Gärkorb einlegen. Mit dem Teigtuch abdecken und gut aufgehen lassen.Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Ein Backblech hauchdünn mit Formenspray fetten, das Teigstück mit der eingeschlagenen Seite nach oben aus dem Gärkorb auf das Blech kippen.Mit der Daumenprobe testen, ob das Teigstück genug aufgegangen ist. Wenn die eingedrückte Stelle zur Hälfte zurückfedert, das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben.Die Backtemperatur dann sofort auf 210°C hochstellen. Nach ca. 10 Minuten die Ausbacktemperatur auf 170 - 180°C zurückstellen und weitere 30 bis 35 Minuten backen.Das fertig gebackene Erdapfelbrot auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept
Bauernbrot
BauernbrotRezept ergibt ein rustikales, leckeres Bauernbrot ca. 750 gZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Bauernbrot3 g Backtag Trockenhefe380 g kaltes WasserSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 2 Minuten/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Bauernbrot-Mischung zugeben und 5 Minuten kneten.Den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig mit den Händen kurz durchkneten, zu einem runden Brot formen und in einen bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und gut aufgehen lassen.Den Backofen auf 240°C Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech kippen, in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten bei 240°C Ober-/ Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 190°C Ober-/ Unterhitze zurückschalten und das Brot ca. 45 Minuten backen.Nach der Backzeit das Bauernbrot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1.
Rezept
Tiroler Bauernbrot
Tiroler BauernbrotRezept ergibt ein herzhaftes Tiroler Bauernbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Tiroler Bauernbrot5 g Backtag Trockenhefe380 g kaltes WasserSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine ½ Minute/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Tiroler Bauernbrot-Mischung zugeben und 6 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig mit den Händen kurz durchkneten, zu einem runden Brot formen und in einen bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und ca. 40 Minuten aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech kippen, in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 190°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot ca. 45 Minuten backen.Nach der Backzeit das Bauernbrot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1. 
Rezept
Kornkruste
KornkrusteRezept ergibt ein schmackhaftes Brot mit einer wunderbar appetitlichen Kruste ca. 750 gZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Kornkruste  4 g Backtag Trockenhefe320 g kaltes WasserSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 1 Minute/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Kornkruste-Mischung zugeben und 5 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig zu einem runden Brot formen und in einen bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und gut aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech kippen, die Oberfläche über Kreuz einschneiden, das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten bei 240°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 190°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot ca. 45 Minuten backen.Nach der Backzeit das Bauernbrot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1. 
Rezept
Schwarzwälder Bauernbrot
Schwarzwälder BauernbrotRezept ergibt ein mildes, aromatisches Bauernbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Schwarzwälder Bauernbrot4 g Backtag Trockenhefe350 g kaltes WasserSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 1 Minute/37°C/Stufe 2 laufen lassen.Dann die Schwarzwälder Bauernbrot-Mischung zugeben und 5 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig mit den Händen kurz durchkneten, zu einem runden Brot formen und in einen bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und 40 Minuten aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech kippen, auf der Oberfläche mehrmals mit einem scharfen Messer einschneiden, in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten bei 240°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 190°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot ca. 50 Minuten backen.Nach der Backzeit das Bauernbrot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1. 
Rezept
Schwäbisches Dinkelbrot
Schwäbisches DinkelbrotRezept ergibt ein köstliches Schwäbisches Dinkelbrot ca. 750 gZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Schwäbisches Dinkelbrot5 g Backtag Trockenhefe330 g kaltes WasserSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 1 Minuten/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Dinkelbrot-Mischung zugeben und 5 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 45 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig mit den Händen kurz durchkneten, zu einem runden Brot formen und in einen bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und ca. 40 Minuten aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 225°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech kippen, auf der Oberfläche, leicht seitlich, einmal schräg einschneiden, in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten bei 225°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 180°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot ca. 45 Minuten backen.Nach der Backzeit das Schwäbische Dinkelbrot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1. 
Rezept
Süßkartoffelbrot
SüßkartoffelbrotRezept ergibt ein knuspriges Süßkartoffelbrot ca. 750 gZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Süßkartoffelbrot3 g Backtag Trockenhefe310 g kaltes WasserSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 2 Minuten/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Süßkartoffelbrot-Mischung zugeben und 5 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kurz durchkneten, zu einem runden Brot formen und in einen bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und 40 Minuten aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech kippen, in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten bei 220°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 200°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot ca. 25 Minuten backen.Nach der Backzeit das Süßkartoffelbrot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1. 
Rezept
Dinkel Malzbrot
Dinkel MalzbrotRezept ergibt ein Dinkel-Malzbrot mit mildem, malzigem Geschmack ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Dinkel-Malzbrot4 g Backtag Trockenhefe340 g kaltes WasserSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 1 Minute /37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Dinkel-Malzbrot-Mischung zugeben und 5 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig mit den Händen kurz durchkneten, zu einem runden oder langen Brot formen und in einen bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und gut aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech kippen, auf der Oberseite mehrmals schräg einschneiden, in den vorgeheizten Ofen schieben und 15 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 190°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot weitere 45 Minuten backen.Nach der Backzeit das Dinkel-Malzbrot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1.
Rezept
Kürbiskernbrot Deluxe
Kürbiskernbrot DeluxeRezept ergibt ein Kürbiskernbrot mit einem unverwechselbaren, intensiven Kürbisgeschmack ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Kürbiskernbrot Deluxe4 g Backtag Trockenhefe11 g Salz325 g kaltes WasserSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 30 Sekunden/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Kürbiskernbrot Deluxe-Mischung und das Salz zugeben und 5 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 20 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kurz durchkneten, zu einem runden Brot formen und in einen bemehlten Gärkorb legen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und ca. 45 Minuten aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Nun das Teigstück auf das Backblech kippen, in den vorgeheizten Ofen schieben und 10 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 190°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot weitere 45 Minuten backen.Nach der Backzeit das Kürbiskernbrot Deluxe aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1.
Rezept
Dinkel-Gassenhauer
Dinkel-GassenhauerRezept ergibt ein Dinkel-Vollkornbrot mit knuspriger Kruste ca. 750 gZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Dinkel-Gassenhauer5 g Backtag Trockenhefe360 g kaltes WasserSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und den Thermomix 30 Sekunden/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Dinkel-Gassenhauer-Mischung zugeben und 5 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 60 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen, zu einem runden Brot zusammenfassen und mit der Naht nach unten in einen runden, gut bemehlten Gärkorb setzen.Jetzt die Oberfläche des Teiglings leicht mit Mehl abreiben, den Gärkorb mit einem Teigtuch bedecken und den Teig ca. 30 Minuten aufgehen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Formenspray fettenAnschließend das Teigstück, wieder mit der Naht nach unten, auf das Backblech setzen und gut aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen..Wenn das Teigstück gut aufgegangen ist, das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und das Brot 10 Minuten bei 240°C Ober-/Unterhitze anbacken.Danach die Temperatur auf 180°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot weitere 50 Minuten backen.Nach der Backzeit das Dinkel-Gassenhauer-Brot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Rezept
Dinkel-Buchweizenbrot
Dinkel-BuchweizenbrotRezept ergibt ein schmackhaftes Dinkel-Buchweizenbrot ca. 750 gZutaten für den Teig:300 g Hobbybäcker-Mischung Dinkel-Vollkorn200 g Hobbybäcker Buchweizenschrot sehr fein  12 g Salz7 g Backtag Trockenhefe23 g Olivenöl320 g Wasser10 g Zucker So wird’s gemacht:Die Dinkel-Vollkorn-Mischung, das Buchweizenschrot, das Salz und die Trockenhefe vermischen.Anschließend die anderen Zutaten, alle sollten Raumtemperatur haben, zugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten.Dann den Teig mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Teig in einen runden oder länglichen Gärkorb geben und weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 230° C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Das Brot auf das Backblech stürzen, nach Belieben einschneiden und in den vorgeheizten Ofen schieben.Jetzt das Dinkel-Buchweizenbrot bei 230° C Umluft (wenn möglich mit dem Hobbybäcker-Schwadentrick, siehe Tipp) 10 Minuten backen, dann die Backofentüre kurz öffnen, die Temperatur auf 200° C zurück drehen und das Brot weitere 30 Minuten fertig backen.Nach der Backzeit das Dinkel-Buchweizenbrot aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.Tipp:Hobbybäcker-Schwadentrick: Den Backofen auf 230° C Umluft vorheizen, dann ausschalten. Das Backblech auf der zweiten Schiene von unten einschieben, 30 ml Wasser (ca. 1 Schnapsglas) auf den Boden des Herds kippen und die Ofentüre sofort schließen. 2 - 3 Minuten warten, den Backofen wieder einschalten und 230°C einstellen. Bitte im Vorfeld mit dem Backofenhersteller klären, ob dieser Trick angewendet werden darf!
Rezept
Dinkel Grünkern
Dinkel Grünkern Rezept ergibt ein aromatisches, leckeres Dinkel Grünkern Brot ca. 750 gZutaten für den Teig:290 g kaltes Wasser10 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)4 g Backtag Trockenhefe500 g Hobbybäcker Dinkel Grünkern MischungSo wird’s gemacht:Das Wasser, das Öl und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 45 Sekunden/37°C/Stufe 1 laufen lassen.Dann die Dinkel Grünkern-Mischung zugeben und 6 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel geben, mit einem Teigtuch bedecken und 20 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen, durchkneten, zu einem Brot formen, in einen bemehlten Gärkorb legen, mit einem Teigtuch bedecken und weitere 40 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Danach den Teig auf das Backblech kippen, in den vorgeheizten Ofen schieben und das Brot 10 Minuten bei 220°C anbacken.Dann die Temperatur auf 190°C Ober-/Unterhitze zurückschalten und das Brot weitere 35 Minuten backen.Nach der Backzeit das Dinkel-Grünkern-Brot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Hinweis: Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1.
Rezept
Bread Bowl mit Salat & Mangodressing
Bread Bowl mit Salat & MangodressingRezept ergibt ein gefülltes Brot Zutaten Brot: 500 g Kartoffelbrot3,5 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser (35°C)Zutaten Dressing:230 g Mango geschält, entkernt100 g Wasser20 g Zitronensaft100 g Olivenöl20 g Honig10 g SalzPfefferAußerdem:SalzPfefferBrotgewürz KräuterbaguetteDekor-Saaten-Flocken-Mischungca. 480 g Gemüse nach WahlSo wird’s gemacht:Teig nach Anleitung zubereiten.Mit einem Teigtuch bedeckt 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig durchkneten und zu einem runden Brot formen.Das Teigstück mit der glatten Seite nach unten in einen runden Gärkorb einlegen und aufgehen lassen.Nach ca. 35 - 40 Minuten das Teigstück auf das mit Formenspray gefettete Backblech kippen und über Kreuz einschneiden.Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Das Brot im vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 210°C Ober-/Unterhitze plus 50 Minuten bei ca. 190°C backen.Das fertig gebackene Kartoffelbrot auf einem Gitter abkühlen lassen.Danach einen flachen Deckel vom Brotlaib abschneiden, das Innere in möglichst großen Stücken aushöhlen und alles in ca. 1 x 1 cm Stücke schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Brotgewürz und Dekor-Saaten-Flocken-Mischung würzen und in ca. 30 g Olivenöl goldbraun rösten.Alle Zutaten für das Dressing miteinander vermixen.Gemüse klein schneiden, in das ausgehöhlte Brot geben, mit den Brot-Croutons bestreuen und mit dem Dressing anrichten.
Rezept
Mischbrot Herz (Bread Scoring)
Mischbrot Herz (Bread Scoring)Rezept ergibt ein Herz-Brot ca. 750 g.Verschenken Sie Liebe! Über dieses zartrosafarbene Herz-Brot freut man sich nicht nur am Valentinstag. Alle unsere Mehlmischungen eignen sich hervorragend für diese wunderschöne Bread-Scoring-Kunst auf dem Brot.Zutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker Mehlmischung Mischbrot Klassik330 g kaltes Wasser10 g Salz4 g Frischhefe13 g Essig10 g Lebensmittelfarbe Eat a Rainbow, magentaAußerdem:Linzer Ausstecher HerzTeigritzmesserSo wird’s gemacht:Die Frischhefe im Wasser auflösen, die Mehlmischung mit dem Salz in die Knetschüssel geben, das Hefewasser dazu gießen und alles vermengen.Dann den Essig zugeben und solange kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.Den Teig dann in eine Schüssel mit Deckel geben und 6 Stunden bei Raumtemperatur und weitere 18 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.Wenn möglich, den Teig alle 8 Stunden dehnen und falten.Nach ca. 24 Stunden 250 g Teig abnehmen 10 g Lebensmittelfarbe dazugeben und unterkneten. Aus dem restlichen Teig ein rundes Brot formen.Dann den eingefärbten Teig rund ausrollen, mit dem Herz-Ausstecher ein Herz ausstechen und beiseitelegen.Danach den ausgerollten Teig mit viel Mehl bestauben, das geformte Brot auf den bemehlten Teig legen und damit einwickeln. Jetzt den Teigling in einer mit einem bemehlten Tuch ausgelegten Schüssel oder in einem bemehlten Brotkorb 2 Stunden reifen lassen.Anschließend den Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Formenspray fetten.Als Nächstes das Brot auf das Backblech stürzen, in der Mitte der Oberfläche ein Kreuz einschneiden und vorsichtig die Ecken des rot gefärbten Teiges umklappen.Dann das ausgestochene Herz in die Mitte einlegen und nach Belieben noch weitere Herzen oder andere Muster mit dem Teigritzmesser einschneiden.Danach das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und das Brot 10 Minuten bei 230°C und weitere 40 Minuten bei 190°C backen.Nach der Backzeit das Brot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Tipp:Das Brot lässt sich auch aus allen anderen Mehlmischungen backen.
Rezept
Gewürzlaib Tiroler Art
Gewürzlaib Tiroler ArtDieses kräftig gewürzte Brot haben wir auf dem Kaiserwinkl Kasfest in Kössen/Tirol bei Landfrauen entdeckt, probiert und in der Backstube nachgebacken.Das ist ein Brot für Freunde gewürzter Brote mit Bauernbrotstruktur.Rezept ergibt 2 Brote á ca. 750 gZutaten:1000 g Roggenmischbrot Rustikus150 g Magerquark (Topfen)30 g Südtiroler Brotgewürz*      2 g Brotklee aus Südtirol*                   7 g Backtag Trockenhefe               530 g Wasser (25°C)                   * Die Brotgwürzmengen können nach eigenem Geschmack variiert werden. Die Gewürzmenge in der Rezeptur ist landestypisch.So wird`s gemacht:Trockenhefe unter das Mehl mischen und mit allen Zutaten einen etwas festen, glatten Teig bereiten. Die ideale Teigtemperatur liegt bei 26° C.Teig mit einem Teigtuch bedeckt 45 Minuten ruhen lassen.Danach in zwei Stücke teilen, rund wirken und mit dem Schluss (der Naht) nach unten in einen bemehlten Gärkorb legen. Die Oberseite leicht bemehlen, mit einem Teigtuch abdecken und an einem warmen Ort aufgehen lassen.Backofen auf 220 - 230°C Heißluft vorheizen.Die noch nicht ganz aufgegangenen Teigstücke aus dem Gärkorb auf die Hand und dann auf das hauchdünn mit Formenspray gefettete Backblech kippen.Über Kreuz ca. 1,5 cm tief einschneiden und in den vorgeheizten Backofen schieben.Nach 6 - 8 Minuten, wenn die ersten Spitzen zu bräunen beginnen, die Backtemperatur auf  170 - 190° C zurückstellen.Die Gesamtbackzeit beträgt 50 - 60 Minuten.

Kunden kauften auch

Bezug für runde und lange Gärkörbchen / Brotgewicht bis 750g
Damit ist Ihr Gärkorb gut "behütet".Der Bezug passt perfekt auf lange und runde Gärkörbe für ein Brotgewicht bis 750 g. Für appetitlichen Brotglanz lässt sich das Tuch dünn mit Bäckerstärke ausstreuen.In unserem Sortiment finden Sie das passende hier.

3,45 €*
Schwarzwälder Bauernbrot 1kg - Brotbackmischung
Backmischung Schwarzwälder Bauernbrot für ein saftiges, mild würziges Brot Möchten Sie sich etwas Schwarzwald-Flair nach Hause holen? Dann sollten Sie sich unsere Backmischung Schwarzwälder Bauernbrot kaufen. Sie hilft Ihnen dabei ein mildes sowie saftiges und aromatisches Bauernbrot zu zaubern und lässt Sie urig genießen wie im Schwarzwald. Unsere Backmischung für Schwarzwälder Bauernbrot besteht zu 70 Prozent aus Weizenanteil und ist die perfekte Grundlage für eine Vielzahl an Eigenkreationen. Mit ihr können Sie beispielsweise Quarkbrot, Zwiebelbrot, gefüllten Brotkranz, Buttermilchbrot, Flammkuchen und vieles mehr backen. Die Backmischung kann sowohl zur Herstellung von Hand als auch im Brotbackautomat verwendet werden. Die Backmischung für Schwarzwälder Bauernbrot ist zudem in unserem Backset: Blitzbrot-Starterset enthalten. Darin enthalten sind noch weitere Backmischungen für Köstliche Brote.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Schwarzwälder Bauernbrot bestellen.Inhalt:1 kgGrundezept ca. 750 g Brot:500 g Schwarzwälder Bauernbrot4 g Backtag Trockenhefe350 g Wasser 35° CTrockenhefe mit dem Mehl mischen. Wasser zugeben und einen glatten Teig kneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig durchkneten und zu einem Brot formen. Das Teigstück in einen mit Mehl ausgestreuten Gärkorb legen. 40 Minuten aufgehen lassen, auf das Backblech kippen. Auf der Oberseite mehrmals schräg einschneiden und in den vorgeheizten Backofen schieben. Backen mit Ober- und Unterhitze, 10 Minuten bei 240 Grad Celsius backen plus 50 Minuten bei ca. 190 Grad Celsius.Hinweis:Lagern Sie die Backmischung trocken, licht geschützt und gut verschlossen.Tipp:Wenn Ihnen noch ein passendes Gärkörbchen fehlt, schauen Sie sich doch mal in unserer Kategorie Gärkörbchen um. Für Zwiebelbrot empfehlen wir, Hobbybäcker-Röstzwiebeln gleich mit zu bestellen.Auf unserem Blog finden Sie im Artikel Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring Tipps & Tricks wie Sie tolle Muster auf Ihr Brot bekommen.

4,59 €*
Bezug für lange Gärkörbchen / Brotgewicht bis 750g
Wie gemacht für Ihren Gärkorb.Dieser praktische Überzug rundet Ihren Gärkorb perfekt ab. Für appetitlichen Brotglanz lässt sich das Tuch dünn mit Bäckerstärke ausstreuen. Inhalt:1 StückMaterial:95% Baumwolle, 5 % ElastomerWissenswertes:Mit normalem Waschmittel ohne Weichspüler und Bleichmittel bis + 40°C waschbar.Unsere große Auswahl an weiteren Gärkörbchen und passendem Zubehör finden Sie hierPassende Gärkörbe zu diesem Überzug sind folgende:Gärkörbchen lang aus Peddigrohr für Brot bis 500gGärkörbchen lang aus Peddigrohr für Brote bis 750g.

3,45 €*
Brötchenbackmittel 400g
Brötchenbackmittel: für Brötchen wie von MeisterhandMit unserem Brötchenbackmittel gelingen Ihnen Brötchen wie vom Meisterbäcker. Denn es sorgt dafür, dass Ihre Brötchen größer, lockerer, knuspriger und bekömmlicher werden. Darüber hinaus können Sie, wenn Sie Brötchenbackmittel kaufen, Ihre Brötchen länger haltbar machen. Ein weiterer Vorteil: Unser Backmalz kann superleicht angewandt werden. Geben Sie das Backmittel einfach zum Mehl oder der Backmischung dazu und führen Sie Ihr Backvorhaben wie gewohnt fort. Für mit Hefe gelockerte Brötchen genügt eine Zugabe von 25 bis 35 Gramm Backmittel je Kilogramm Mehl. Unser Brötchenbackmittel eignet sich ideal für Brötchen, Weckla, Semmel sowie weitere helle Backwaren wie Fladenbrot, türkische Pide und Baguette. Wer möchte, kann das Backmalz auch zur Herstellung von Focaccia, Flammkuchen, Frühstückshörnchen oder Bauernbrötchen verwenden. Egal, welches Vorhaben Sie haben, eins steht fest: Unser Brotbackmittel ist ein Garant für tolle Backergebnisse und macht Ihre Brötchen noch leckerer.Inhalt: 400 gTipps:Backen Sie viel und gerne mit Brötchenbackmittel? Dann bestellen Sie unser Brötchenbackmittel 4 kg Vorratspack.Für Brot empfehlen wir Brotbäckern unser Brotbackmittel gleich mit zu bestellen.

Inhalt: 0,4 kg (14,88 €* / 1 kg)

5,95 €*
Antons Bauernbrot 1kg - Brotbackmischung
Antons Bauernbrot: Der Geschmack von altbewährter TraditionDeftig, rustikal und würzig, so schmeckt Antons Bauernbrot. Das beliebte Brot verkörpert den typischen Geschmack Frankens. Den Ursprung hat das Bauernbrot in einer Bäckerfamilie in dem Frankenstädtchen Thiersheim. Das köstliche und lockere Roggenmischbrot wird aus hellem Roggen- und Weizenmehl sowie etwas Hefe hergestellt und lässt sich besonders einfach backen. Am besten gelingt das Rezept für Antons Bauernbrot im heimischen Backofen. Oder versuchen Sie unser Rezept Antons Bauernbrot vom Grill. Je nach Lust und Laune können Sie also ein leckeres Back- oder Grillaroma erzeugen. Das Beste daran: Unsere Backmischung Antons Bauernbrot gelingt wirklich immer. Bereiten Sie die traditionsreiche Backmischung auf dem Gasgrill, auf dem Holzkohlegrill oder einfach in Ihrem heimischen Ofen zu.In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Antons Bauernbrot bestellen.Inhalt: 1 kgRezept für ein ca. 750 g Brot500 g Antons Bauernbrot 3 g Backtag Trockenhefe 380 g Wasser (35°C)Trockenhefe mit dem Mehl mischen, Wasser zugeben, und einen glatten Teig kneten. Den Teig mit einem Teigtuch bedeckt 45 Minuten aufgehen lassen. Auf dem bemehlten Backbrett zu einem runden Brot zusammenfassen, nicht wirken, in einen bemehlten Gärkorb legen. Ca. 30 Minuten locker aufgehen lassen, damit auf der Oberseite die typischen Risse entstehen. Nachdem sich das Teigstück deutlich vergrößert hat, die Oberfläche leicht mit Mehl bestreuen, den Teig vorsichtig auf die Hand kippen und dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen, damit die Oberseite mit den typischen Rissen oben ist. Nach ca. 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. Mit Ober-/ Unterhitze backen. 10 Minuten bei 240°C plus 50 Minuten bei ca. 190°C.Hinweis:Lagern Sie die Backmischung trocken, licht geschützt und gut verschlossen.Tipp:Wenn Ihnen noch ein passendes Gärkörbchen fehlt, schauen Sie sich doch mal in unserer Kategorie Gärkörbchen um.Auf unserem Blog finden Sie im Artikel Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring Tipps & Tricks wie Sie tolle Muster auf Ihr Brot bekommen.Wissenswertes:Die Geschichte von Antons Bauernbrot:Anton war in Thiersheim in Oberfranken bekannt für sein Bauernbrot. Die Kunden kamen von weit her, haben das Brot teilweise im Voraus bestellt und brachten Freunden und Bekannten gleich welches mit, wenn sie nach Thiersheim fuhren.Viele Kunden waren traurig, als Anton die Bäckerei aus Altergründen schloss. Immer wieder wurde nach einer Backmischung nach Antons Rezept gefragt. Gesagt, getan! Anton hat gebacken und getüftelt, damit dieses Brot auch im heimischen Herd sicher gelingt. Guten Appetit!Mit dieser Backmischung gelingt Ihnen ganz sicher ein leckeres Mischbrot mit Roggenmehl und Weizenmehl auf Sauerteig-Basis – bestens geeignet zum Backen im heimischen Backofen. Ebenso in unserer Versuchsbäckerei erprobt- Antons Bauernbrot aus dem Grill. Für Grillbrot empfiehlt unser Bäcker einen Gasgrill, denn auf dem Holzkohlegrill ist es schwierig die Temperatur zum Backen des Brotes konstant zu halten.

4,59 €*
Bäckerstärke 700g
Bäckerstärke aus reine Kartoffelstärke für glänzende Brote wie vom BäckerBei der Bäckerstärke handelt es sich um eine reine Kartoffelstärke. Das Spezielle daran: Sie ist besonders streufähig und verklumpt nicht. Somit eignet sich der Brot-Verbesserer ideal zum Bestreuen von Backtüchern und Backbrettern und wird deshalb in Backbetrieben weltweit eingesetzt. Mit der Spezialstärke können Sie Brote wie vom Bäcker selbst backen. Durch das Aufstreichen der reinen Kartoffelstärke glänzen Ihre Brote wie frisch vom Bäckermeister und präsentieren sich besser denn je.Bestreichen Sie die Oberfläche von Brot und Brötchen mit Wasser, bevor Sie sie in den Ofen geben. Auch nach dem Backen sollten die fertigen Brote für einen gelungenen Glanz direkt mit Wasser bestrichen werden.Inhalt:700 gHinweise:Die Stärke kann Spuren von Gluten enthalten. Die Bäckerstärke eignet sich nicht zum Ausrollen von Fondant, Marzipan und Dekormasse. Damit werden die Kuchen und Torten schnell sauer und verderben. Für Kuchen und Torten sollten Sie besser Puderzucker oder süßen Schnee als Trennmittel verwenden. Tipps:Für eine gelungenen Glanzstreiche für Ihre Teigwaren können Sie 20 Gramm Bäckerstärke mit 1 Liter Wasser aufkochen.

Inhalt: 0,7 kg (9,93 €* / 1 kg)

6,95 €*