icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Bourbon-Vanillezucker 150g Dose

Produktinformationen "Bourbon-Vanillezucker 150g Dose"
Das feine Vanillearoma aus natürlichem Vanilleextrakt.

Lieben Sie den unverwechselbaren, zarten Duft und den intensiven, harmonischen Geschmack der echten Bourbon-Vanille? Dann sind Sie hier genau richtig! Unser Vanillezucker besteht aus natürlichem Vanilleextrakt, echten Bourbon-Vanilleschoten und fein gemahlenem Zucker. Nicht zu verwechseln mit synthetisch hergestelltem Vanillin, das nur den Bruchteil von echter Vanille kostet.

Inhalt: 150 g
Zutaten:
Zucker, Bourbon Vanilleschoten (2,5%) Kann Spuren von SCHALENFRÜCHTEN, WEIZEN und MILCH enthalten.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 16.11.2024 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.696 KJ
399 kcal
Fett 0 g
davon gesättigte Fettsäuren 0 g
Kohlenhydrate 98 g
Eiweiß 0 g
davon Zucker 97 g
Salz 0 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

20. April 2021 17:28

Bester Vanillezucker den es gibt

Bester Vanillezucker den es gibt

20. Januar 2022 19:45

gut wie immer

gut wie immer

21. Dezember 2021 08:57

Die Qualität ist spitze.

Die Qualität ist spitze.

4. Dezember 2021 06:53

Vanille Zucker zumbacken Schmeckt lecker Tolles aroma

Vanille Zucker zumbacken Schmeckt lecker Tolles aroma

24. November 2021 22:21

Für Kuchen und Plätzchen

Für Kuchen und Plätzchen

13. Oktober 2021 18:17

Sehr gutes Aroma für Kuchen und Süßspeisen

Sehr gutes Aroma für Kuchen und Süßspeisen

25. September 2021 08:39

Backen

Backen

11. Februar 2021 14:54

Für Süßspeisen und zum Backen.

Für Süßspeisen und zum Backen.

10. November 2018 08:40

Gelingt immer

Gelingt immer

30. Dezember 2020 12:00

verwende ich statt der üblichen Tüten; Angebot ohne Plastik w...

verwende ich statt der üblichen Tüten; Angebot ohne Plastik wäre schön;

Rezepte

Rezept
Ofenschlupfer mit Sauerkirschen
Ofenschlupfer mit SauerkirschenRezept ergibt 10 kleine Ofenschlupfer in Weck-SturzgläsernZutaten:500 g Semmeln vom Vortag250 ml Milch20 g Bourbon-Vanillezucker75 g Kristallzucker200 g Sahne200 g Quark4 Eier (Gr. M)1 TL Honig200 g SauerkirschenSüßer SchneeAußerdem:Weck-Sturzgläser  - Mini - 160 mlSo wird’s gemacht:Die Weckgläser auf ein Backblech stellen und mit etwas Butter auspinseln.Dann die Semmeln in 5 - 8 mm dicke Scheiben schneiden und diese je nach Größe ganz lassen oder halbieren.Danach die Milch, den Vanillezucker und den Zucker in einen Topf geben und erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat.Anschließend die Sahne, den Quark, die Eier und den Honig zur gezuckerten Milch geben und verrühren oder mit dem Stabmixer vermixen.Jetzt die Semmelscheiben in die Weckgläser, an die Außenwand, stellen und in die Mitte die Sauerkirschen geben.Als nächstes die Sahne-Ei-Mischung in die Gläser, über die Semmelscheiben und Kirschen, gießen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Bei Bedarf mit einem Teller abdecken/beschweren oder immer wieder runter drücken.Währenddessen den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen, das Backblech mit den Weckgläsern dann in den vorgeheizten Ofen schieben und die Ofenschlupfer 25 Minuten backen.Nach der Backzeit die Ofenschlupfer aus dem Backofen holen, etwa 10 Minuten abkühlen lassen, mit Süßem Schnee abstauben und servieren.Tipps:Die Brötchen nach unserem Rezept Herrensemmel einfach selbst backen.Die Weckgläser nach dem Backen nicht auf eine kalte Oberfläche oder in den Kühlschrank stellen, da sie durch den Temperaturunterschied springen könnten.Wird zum Backen ein anderes Glas oder eine Tasse verwendet, kann sich die Backzeit verändern.Nach Belieben kann auch jedes andere Obst genommen werden.
Rezept
Luftiger Kaiserschmarren
Luftiger KaiserschmarrenRezept ergibt 2 kleine Portionen luftigen KaiserschmarrenZutaten für den Teig:5 Eier40 ml Milch20 g Bourbon-Vanillezucker45 g Bio-Weizenmehl Type 5501 Prise Salzetwas ZitronenabriebZutaten zum Ausbacken:ButterZuckerRosinen in RumMandeln gestifteltAußerdem:backfeste PfanneSo wird’s gemacht: Die Eier trennen, das Eiweiß mit dem Vanillezucker und einer Prise Salz cremig aufschlagen und das Eigelb mit der Milch, dem Mehl und dem Zitronenabrieb verrühren.Danach den Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse heben.Jetzt den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen, eine große, backfeste Pfanne auf den Herd stellen und einen Teelöffel Butter schmelzen.Nun die Kaiserschmarren-Masse in die heiße Pfanne geben und nach Belieben Rum-Rosinen und Mandelsplitter aufstreuen.Etwa 1 - 2 Minuten auf der Herdplatte bei mittlerer Hitze anbacken, dann die Pfanne in den vorgeheizten Backofen stellen und 10 Minuten lang bei 180°C Umluft backen.Als Nächstes die heiße Pfanne mit einem Backhandschuh aus dem Ofen holen. Etwas Zucker auf den Kaiserschmarren streuen, mit einem Pfannenwender vorsichtig wenden und nochmals kurz auf die heiße Herdplatte stellen.Dann den Kaiserschmarren „zupfen“ oder mit dem Pfannenwender in Rauten schneiden und den Zucker karamellisieren lassen.Anschließend den Kaiserschmarren auf einen Teller geben, mit Puderzucker bestreuen, nach Belieben mit etwas Obst dekorieren und noch warm servieren.Tipp:Zum Kaiserschmarren passen sehr gut noch Zwetschgenröster, Apfelmus oder Preiselbeerkompott.
Rezept
Original Wolfszähne
Original WolfszähneRezept ergibt ca. 30 köstliche WolfszähneZutaten für den Teig: 2 Eier (Gr. M)140 g Zucker10 g Bourbon-Vanillezucker170 g Weizen-Kuchenmehl  Type 4051 Prise SalzZutaten für die Dekoration:Schmelzschokolade nach WahlStreusel Mix nach WahlAußerdem:Wolfszahn-Backblech 37 x 33 cmSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen, das Wolfszahn-Backblech mit Formenspray fetten und mit Mehl oder Zucker bestauben.Dann die Eier, den Zucker und das Salz in eine Rührschüssel geben, glatt rühren und 10 Minuten stehen lassen.Anschließend die Masse hell-cremig aufschlagen und dann das Mehl kurz, aber intensiv mit dem Schneebesen unterrühren.Nun den Teig in einen Spritzbeutel geben und auf jede Bahn jeweils 3 Wolfszähne versetzt aufdressieren.Jetzt das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Wolfszähne bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten goldgelb backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen nehmen, die Wolfszähne etwas abkühlen lassen und dann vom Blech lösen.Zum Abschluss die kalten Wolfszähne nach Belieben mit Schmelzschokolade und Streusel Mix verzieren.Tipp:Wird das Wolfszahn-Backblech mit Zucker bestaubt, werden die Wolfszähne süßer und ähneln Löffelbiskuit.
Rezept
Vanillekipferl
VanillekipferlRezept ergibt ca. 100 knusprige VanillekipferlZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Vanillekipferl  250 g geriebene, geröstete Mandeln oder Haselnüsse200 g Butter1 Ei (Gr. M)1 Prise SalzZutaten für die Dekoration: 10 - 20 g Bourbon-Vanillezucker60 g PuderzuckerSo wird’s gemacht:Aus allen Zutaten nach dem Grundrezept auf der Packung einen glatten Teig kneten.Dann den Backofen auf 180 - 190° C Ober-/ Unterhitze bzw. 160 - 170° C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Jetzt vom Teig walnussgroße Stücke (ca. 10 g) abnehmen, etwa 4 cm lange Rollen daraus formen, zu kleinen Hörnchen biegen und auf das Backblech setzen.Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Vanillekipferl ca. 10 - 15 Minuten backen.Nach der Backzeit die Vanillekipferl in einer Mischung aus Bourbon-Vanillezucker und Puderzucker wälzen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.
Rezept
Klassischer Käsekuchen
Klassischer Käsekuchen  Rezept ergibt einen Kuchen Ø 28 cm Zutaten Mürbteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Käsekuchenmasse:1 kg Quark120 g Zucker120 g Öl10 g Bourbon-Vanillezucker2 Eier (Gr. M)1 TL Zitronensaft500 g Milch100 g KäsekuchenhilfeAußerdem:Süßer SchneeSo wird’s gemacht:Mürbteig nach Anleitung herstellen.Auf ca. 3 mm ausrollen und in eine mit Formenspray gefettete Springform Ø 28 cm legen.Den Teig am Rand ca. 2 cm hochziehen.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für die Käsekuchenmasse gut miteinander verrühren.Die Masse auf den Mürbteig geben, glatt streichen und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen.Nach dem Auskühlen den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und mit süßem Schnee bestauben.
Rezept
Vanille Gugelhupf mit Erdbeerpüree
Vanille Gugelhupf mit Erdbeerpüree Rezept ergibt 6 StückZutaten Vanillecreme:  200 g Vanillecreme Bourbon  250 g Wasser250 g MilchAußerdem:10 g Bourbon-Vanillezucker100 g Erdbeeren30 g ZuckerGugelhupf Förmchen für 6 Stück à 7cm, aus SilikonSo wird’s gemacht:Vanillecreme nach Anleitung herstellen und in die Gugelhupf Förmchen füllen.Ca. 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.Danach die Gugelhupfe vorsichtig aus den Förmchen drücken. Erdbeeren, Zucker und Vanillezucker miteinander pürieren und über die Gugelhupfe gießen.Nach Belieben mit Erdbeeren garnieren.
Rezept
Vanillekipferltorte
VanillekipferltorteRezept ergibt eine leckere Vanillekipferltorte Ø 22 cm Zutaten für die Vanillekipferl:250 g Hobbybäcker-Mischung für Vanillekipferl130 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse100 g Butter1 Ei (Gr. S)1 Prise Salz5 - 10 g Bourbon-VanillezuckerZutaten für den Tortenboden:300 g Hobbybäcker-Mischung Tortenboden190 g Eier (4 Stück, Gr. S)20 g Wasser½ TL Bourbon-Vanillezucker60 g gemahlene Haselnüsse40 g gemahlene MandelnZutaten für das Gelee:30 g Vanille-Sahnestand40 g WasserZutaten für die Tortenfüllung:100 g Vanille-Sahnestand125 g Wasser500 g Sahne20 g gemahlene Haselnüsse20 g gemahlene Mandeln8 Vanillekipferl, grob zerbröseltZutaten für den Randeinstrich:20 g Vanille-Sahnestand25 g Wasser100 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten für die Dekoration:grob gehackte Haselnüsse oder MandelnAußerdem: Tortenring Ø 22 cmTortenring Ø 16 cmSo wird’s gemacht:Für die Vanillekipferl alle Zutaten mischen und nach dem Grundrezept auf der Packung zu einem Teig kneten.Dann den Backofen auf 180 - 190°C Ober-/Unterhitze bzw. 160 - 170°C Heißluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Jetzt vom Teig walnussgroße Stücke abnehmen, etwa 4 cm lange Rollen daraus formen, zu kleinen Hörnchen biegen und auf das Backblech legen.Danach das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Vanillekipferl 10 - 15 Minuten bei 180 - 190°C Ober-/Unterhitze backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen holen, die Vanillekipferl in einer Mischung aus Bourbon-Vanillezucker und Puderzucker/Zucker wälzen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Biskuitmasse für den Tortenboden nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die gemahlenen Haselnüsse und Mandeln vorsichtig unter die Masse heben.Dann einen Tortenring Ø 22 cm mit Backpapier einschlagen, die Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen.Nun den Tortenboden im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.Nach der Backzeit den Biskuitboden aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Währenddessen einen Tortenring Ø 16 cm mit einem Backpapier einschlagen und auf eine Tortenunterlage stellen.Jetzt für das Gelee den Sahnestand mit dem Wasser verrühren, in den vorbereiteten Tortenring einfüllen und in den Gefrierschrank stellen.Danach den ausgekühlten Tortenboden mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Ring schneiden und mit einem Tortenbodensägemesser dreimal waagerecht durchschneiden, sodass 4 einzelne Böden entstehen.Dann den Tortenring säubern, auf eine saubere Tortenunterlage stellen und den unteren Tortenboden hineinlegen.Als Nächstes den Vanille-Sahnestand für die Tortenfüllung nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten, die Mandeln und Haselnüsse sowie die 8 grob zerbröselten Vanillekipferl daruntermischen.Nun etwas Vanillesahne auf den unteren Boden geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Nächsten Boden auflegen, erneut etwas Vanillesahne einfüllen und glatt streichen.Dann das gefrorene Gelee aus dem Gefrierschrank nehmen, vorsichtig aus dem Ring lösen, mittig auf die Sahnefüllung legen, noch etwas Vanillesahne einfüllen und glatt streichen.Danach den dritten Boden auflegen, etwas Vanillesahne einfüllen, den letzten Boden auflegen, die restliche Vanillesahne darauf geben und glatt streichen.Die Torte anschließend ca. 1 bis 2 Stunden kühl stellen und danach aus dem Tortenring herauslösen.Für den Randeinstrich das Wasser mit dem Sahnestand verrühren, die geschlagene Sahne unterheben und den Tortenrand grob einstreichen.Dann einen Spritzbeutel mit einer 10er Lochtülle bestücken, die restliche Sahne einfüllen und 8 Tupfen auf die Torte spritzen, um damit die Tortenstücke zu markieren.Jetzt auf jeden Tupfen ein Vanillekipferl legen und die Tortenmitte mit den grob gehackten Mandeln und Haselnüssen dekorieren.Zum Abschluss die Vanillekipferltorte nach Belieben am Rand mit ganzen und zerbröselten Vanillekipferln ungleichmäßig verzieren.Tipp:Die Vanillekipferl können auch gut schon am Vortag gebacken werden.
Rezept
Kekse mit Rentiermuster
Kekse mit RentiermusterRezept ergibt ca. 25 Stück Zutaten: 250 g Weizen-Brötchenmehl Type 5501/2 TL Bourbon-Vanillezucker1 Prise Salz100 g Puderzucker, gesiebt1 Ei (Gr. M)125 g ButterAußerdem:Teigroller mit Muster Hirsche    Ausstecher Stern 7 cm    Ausstecher Stern 5 cmSo wird’s gemacht:Mehl, Vanillezucker, Salz und Puderzucker in eine Rührschüssel geben und gründlich vermischen.Butter klein geschnittenen zugeben und mit der Küchenmaschine rasch verkneten.Dann das Ei zugeben und zu einem Teig kneten.Den Teig ca. 40 Minuten in den Kühlschrank stellen.Danach auf ca. 4 mm ausrollen, mit dem Teigroller prägen und Sterne ausstechen. Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmal ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Sterne dann ca. 6 Minuten backen.Tipp:Um Schokokekse herzustellen, einfach 15 g Kakaopulver mit unter den Teig kneten.
Rezept
Schokokekse mit Rentiermuster
Schokokekse mit RentiermusterRezept ergibt ca. 25 Stück Zutaten: 250 g Weizen-Brötchenmehl Type 5501/2 TL Bourbon-Vanillezucker15 g Kakaopulver1 Prise Salz100 g Puderzucker, gesiebt1 Ei (Gr. M)125 g ButterAußerdem:Teigroller mit Muster Hirsche    Ausstecher Stern 7 cm    Ausstecher Stern 5 cmSo wird’s gemacht:Mehl, Vanillezucker, Kakaopulver, Salz und Puderzucker in eine Rührschüssel geben und gründlich vermischen.Butter klein geschnittenen zugeben und mit der Küchenmaschine rasch verkneten.Dann das Ei zugeben und zu einem Teig kneten.Den Teig ca. 40 Minuten in den Kühlschrank stellen.Danach auf ca. 4 mm ausrollen, mit dem Teigroller prägen und Sterne ausstechen. Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmal ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Sterne dann ca. 6 Minuten backen.
Rezept
Erdbeer Rhabarber Eis
Erdbeer Rhabarber EisRezept ergibt ca. 20 Kugeln köstliches Erdbeer Rhabarber EisZutaten für das Eis: 25 g Eispulver Erdbeer100 g Zucker450 g Milch100 g geschälter Rhabarber80 ml WasserZutaten für das Rhabarberkompott:150 g geschälter Rhabarber15 g Zucker10 g Bourbon-VanillezuckerSo wird’s gemacht: Das Erdbeereis nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Währenddessen 100 g Rhabarber klein schneiden und mit ca. 80 ml Wasser ca. 5 Minuten köcheln lassen.Danach den Rhabarber abseihen und abkühlen lassen.Sobald das Erdbeereis genügend gefroren ist, den gedünsteten Rhabarber dazugeben und untermischen.Die Eismasse sofort wieder in den Gefrierschrank stellen und nochmals ca. 2 Stunden gefrieren lassen.In der Zwischenzeit das Rhabarberkompott zubereiten. Dazu den Rhabarber in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Zucker und dem Bourbon-Vanillezucker ca. 5 Minuten köcheln und danach abkühlen lassen.Vor dem Servieren das Erdbeer Rhabarber Eis nach Belieben mit frischen Erdbeeren anrichten und das Rhabarberkompott getrennt dazu reichen.
Rezept
Blumentopf Weihnachten
Blumentopf WeihnachtenRezept ergibt 12 essbare weihnachtliche Blumentöpfe mit Schoko-TannenbäumchenZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter5 g Bourbon-Vanillezucker1 Eigelb (20 g)50 g Nüsse gemahlen (bevorzugt Haselnüsse)Zutaten für die Blumentöpfe:250 g Schmelzschokolade orange Fettglasur25 g Schoko-Kuchenglasur -Plättchen-Glanz-Perlmutt-Farbspray goldfarbenZutaten für die Füllung:75 g Sahnestand weiße Schokolade93 g Wasser (mindestens 45°C warm)375 g Sahne100 g Himbeer AufstrichZutaten für die Dekoration:125 g Schmelzschokolade apfelgrüne FettglasurStreusel Mix Golden Dust, vegan, weiß/goldSüßer SchneeAußerdem: 2 Muffin-Backformen für je 6 große Muffins Ø 7 cmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.Dann den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Nudelholz auf 3 mm ausrollen und mit einem runden Ausstecher Ø 5 cm 12 Kekse ausstechen.Die Kekse auf ein Backblech legen, in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 12 Minuten backen.In der Zwischenzeit den restlichen Teig zu Streuseln zerbröseln und auf das zweite Backblech verteilen.Nach der Backzeit die Kekse aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Jetzt die Streusel in den Backofen schieben, ebenfalls bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 12 Minuten backen und danach auskühlen lassen.Währenddessen die Blumentöpfe herstellen. Dazu die orange Schmelzschokolade zusammen mit den Schoko-Kuchenglasur-Plättchen im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.Dann die Vertiefungen der Muffin-Backformen mit dem Goldfarbspray aussprühen, jeweils bis zu einem Viertel der Form mit der flüssigen Schokolade auffüllen, mit einem Pinsel oder einem Löffel die Formen ausstreichen und dann kalt stellen. Wenn die Schokolade kurz vorm Festwerden ist, evtl. nochmals wiederholen.Wenn die Schokolade fest ist, die Blumentöpfe vorsichtig aus den Silikonformen lösen.Danach weiße Schokoladensahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten, in einen Spritzbeutel geben und die Hälfte davon in die Töpfchen füllen.Nun den Himbeer Aufstrich in einem weiteren Spritzbeutel füllen und in jedes Töpfchen in die Mitte einen Klecks davon aufdressieren.Jetzt die Mürbeteig-Kekse auflegen, die restliche Sahne einfüllen, mit einer Winkelpalette glatt abstreichen, wieder kalt stellen und fest werden lassen.In der Zwischenzeit die grüne Schmelzschokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und damit, mit einem Pinsel, Tannenbäume auf ein Backpapier malen. Hierfür längliche Kleckse Schmelzschokolade auf ein Backpapier geben, diese mit einem Pinsel von der Mitte weg jeweils auf beide Seiten ausstreichen und sofort mit Streusel Mix bestreuen.Wenn die Tannenbäume fest geworden sind, diese vorsichtig vom Backpapier lösen und in die Blumentöpfe stecken.Dann die gebackenen Streusel auf die Sahnefüllung verteilen und nach Belieben mit Süßem Schnee abstauben.
Rezept
Liebesbriefe
LiebesbriefeRezept ergibt 12 gebackene Liebesbriefe und 12 Mürbeteig-HerzenZutaten für den Mürbeteig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Füllung: 400 g TK Himbeeren (auftauen und den Saft dabei auffangen)55 g Puderzucker10 g Bourbon-Vanillezucker25 g SaftbinderZutaten für die Dekoration:60 g Spritzglasur (Eiweißbasis)10 g WasserSüßer SchneeAußerdem:Terrassenausstecher - Set Herz, 3-tlg.So wird’s gemacht: Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einem Nudelholz auf 3 mm ausrollen.Dann mit einem Backlineal 10 x 10 cm große Rechtecke abmessen, mit einem Teigschneiderad zurechtschneiden und aus dem restlichen Mürbeteig 12 Herzen ausstechen.Danach für die Füllung der Briefe alle Zutaten miteinander vermengen.Jetzt die Briefe falten und füllen, siehe dazu das Video auf Instagram.Anschließend den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen, die Briefe und Herzen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, in den vorgeheizten Ofen schieben und 15 Minuten backen.In der Zwischenzeit die Spritzglasur nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren und in eine Spritztüte aus Pergamin geben.Nach der Backzeit die Briefe und Herzen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen, die noch warmen Briefe mit Süßem Schnee abstauben und die Herzen mit der Spritzglasur umranden.
Rezept
Waffeln mit Backmehl
Waffeln mit BackmehlRezept ergibt 8 WaffelnZubereitungszeit: ca. 30 MinutenZutaten für den Teig:250 g Backmehl mit Backpulver.125 g weiche Butter3 Eier Gr. M75 g Zucker10 g Vanillezucker175 g MilchAußerdem:WaffeleisenSo wird’s gemacht:Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren.Die Eier dazu geben und weiter aufschlagen.Das Backmehl und die Milch einrühren.Den Teig portionsweise im vorgeheizten Waffeleisen in 2 - 3 Minuten ausbacken.
Rezept
Klassische Stollen groß
Klassische Stollen großRezept ergibt 1 StollenZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:750 g Hobbybäcker-Backmischung für Stollen87 g lauwarme Milch17 g Trockenhefe175 g weiche Butter40 g Eigelb (2 Stück)Zutaten für die Dekoration:ca. 50 g ButterBourbon-VanillezuckerSüßer SchneeAußerdem:Stollen 3er-Backform mit DeckelFormenspraySo wird’s gemacht:Backmischung für Stollen mit den restlichen Zutaten für 10 Minuten kneten.Die Stollenform und den Deckel mit Formenspray einfetten.Den Teig zu einer Rolle formen, in die Stollenform geben und mit aufgelegtem Deckel 60 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Stollenform nach der Gehzeit in den Ofen schieben und bei 200° C Ober-/ Unterhitze 30 Minuten backen.Die Temperatur auf 170° C reduzieren und weitere 40 Minuten backen.Nach dem Backen den noch heißen Stollen mit der geschmolzenen Butter bepinseln und sofort mit Vanillezucker und Süßem Schnee bestäuben.Tipp:Wir empfehlen für das beste Backergebnis die Stollen in unserer 3er-Backform mit Deckel zu backen. Sie können den Teig aber auch in einer Kuchenform oder ganz ohne Form backen. Die Backzeit variiert ggf. ein wenig.Das oben beschriebene Rezept bezieht sich auf einen Stollen.
Rezept
Tartelettes mit Frucht Crumble
Tartelettes mit Frucht CrumbleRezept ergibt 8 leckere Tartelettes mit FrüchtenZutaten für den Teig: 250 g Bio-Weizenmehl Type 550 oder Weizen-Brötchenmehl Type 550150 g Butter (vor der Verarbeitung ca. 5 Minuten bei Raumtemperatur liegen lassen)100 g Puderzucker50 g Eigelb (2 Eigelb, Gr. L)25 g sehr fein gemahlene Mandeln ohne Schale oder MandelmehlZutaten für die Füllung: 500 g Früchte nach WahlZutaten für den Belag:50 g Bourbon-VanillezuckerSüßer SchneeAußerdem: Silikonform, Silikomart Tarte Ring, Ø 8 cmSo wird’s gemacht: Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten, dabei darauf achten, dass nicht zu lange geknetet wird, da der Mürbeteig sonst „brandig“, also zu weich, wird.Danach den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.Anschließend den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf 3 mm ausrollen und mit einer Stipprolle einmal drüber fahren, es kann auch eine Gabel verwendet werden.Nun mit den Tarte-Ringen 8 Böden ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.Dann den restlichen Teig zusammenkneten, wieder auf 3 mm ausrollen, mit einem Teigschneiderad acht 25 cm lange und 2 cm breite Bahnen schneiden und auf ein Backpapier geben.Jetzt alles, auch den restlichen Teig, ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen und den Backofen auf 180°C Ober/-Unterhitze vorheizen.Nach der Kühlzeit die Tarte-Ringe mit der breiten Seite nach unten auf/um die ausgestochenen Böden legen und die Teigbahnen vorsichtig an den Rand legen. Hierbei den Teig beim Einlegen etwas auf Spannung passend in den Ring drücken und auch vorsichtig am Rand andrücken.Danach das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Tartelettes bei 180°C Ober/-Unterhitze 10 Minuten backen.Währenddessen 50 g Bourbon-Vanillezucker unter den restlichen Mürbeteig kneten und 500 g Früchte nach Wahl vorbereiten.Dann die Früchte in die angebackenen Tartelettes füllen und den Mürbeteig über das Obst krümeln.Die Tartelettes jetzt weitere 15 Minuten bei 170°C Umluft backen.Nach der Backzeit die Ringe noch warm von den Tartelettes nehmen, diese etwas abkühlen lassen und nach Belieben mit Süßem Schnee abstauben.
Rezept
Vegane Cupcakes Möhren-Orange
Vegane Cupcakes Möhren-OrangeRezept ergibt 12 StückZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:200 g Weizen-Kuchenmehl Type 4055 g Backpulver125 g brauner Zucker100 ml Sonnenblumenöl7 g Vanille ZuckerZimt1 Prise Salz250 g geraspelte MöhrenZutaten für das Topping:400 g Schlagcreme vegan3 g Orangen-FruchtpasteAußerdem:Muffinförmchen nach WahlSo wird’s gemacht:Den Zucker mit dem Öl verrühren und Zimt, Salz und Vanillezucker zugeben.Mehl mit Backpulver mischen und unter den Teig rühren.Die geraspelten Möhre unterheben.Teig in die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C Ober-/ Unterhitze 20-25 Minuten saftig backen.Die Schlagcreme mit der Aromapaste aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen.Rosetten auf die ausgekühlten Cup Cakes spritzen und mit Orangenstückchen garnieren.Bis zum Verzehr kalt stellen.
Rezept
Veganer Schokoladenkuchen mit Tahin-Frosting
Veganer Schokoladenkuchen mit Tahin-Frosting© Das Rezept stammt aus dem Buch Modern Baking: Mal Vegan, mal Glutenfrei, mal Klassisch - immer lecker von Cynthia BarcomiRezept ergibt einen veganen Schokoladenkuchen mit Tahin-Frosting Ø 23 cmZutaten für den Teig:100 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter300 ml heißes Wasser oder Kaffee80 g ungesüßtes Kakaopulver200 g Bio-Weizenmehl Type 5501 ½ TL Natron½ TL Backpulver-Profi¾ TL Salz125 g Zucker75 g Muscovado-Zucker oder brauner Zucker80 ml Olivenöl1 EL EssigZutaten für das Frosting:125 g Margarine150 g Tahin200 g Puderzucker gesiebt1 TL Bourbon-Vanillezuckereine Prise SalzSo wird’s gemacht:Die Kuvertüre-Chips in eine Schüssel geben, das heiße Wasser oder den heißen Kaffee dazu gießen und mit einem Schneebesen rühren, bis die Kuvertüre geschmolzen ist.Dann das Kakaopulver dazugeben, weiterrühren bis alles gut vermischt ist und zur Seite stellen.Jetzt das Mehl, Natron, Backpulver, Salz, Zucker und braunen Zucker in eine große Schüssel geben und alles gut vermengen.Danach das Olivenöl und den Essig zur Schokoladenmischung geben, untermischen und in die Mehlmischung geben.Nun mit einem Teigschaber nur gerade so lange rühren, bis der Teig zusammenkommt und keine Klumpen mehr zu sehen sind. Nicht länger rühren!Anschließend den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform Ø 23 cm mit Formenspray fetten.Den Teig in die Springform einfüllen und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Dann in den vorgeheizten Ofen auf die untere Schiene schieben und bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Den Kuchen nach dem Backen 10 Minuten bei offener Ofentüre abkühlen lassen, erst dann aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen und komplett auskühlen lassen.Danach das Frosting zubereiten. Dazu alle Zutaten in eine Rührschüssel geben, mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät zunächst langsam verrühren, dann 5 Minuten kräftig aufschlagen.Jetzt den Kuchen aus der Form lösen und das Frosting auf den ausgekühlten Kuchen verteilen.Nach Belieben dem Frosting mit einer Palette ein Muster geben und den Kuchen nach Wahl mit Kaffeebohnen etc. verzieren.
Rezept
Rote Bete Schokokuchen mit Frosting
Rote Bete Schokokuchen mit FrostingRezept ergibt einen Rote Bete Schokokuchen ca. 30 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung150 g Wasser200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)300 g gegarte, pürierte Rote Bete (vakuumiert)100 g flüssige, temperierte Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter100 g gehackte WalnüsseZutaten für das Frosting:100 g weiche Butter100 g Puderzucker100 g Frischkäse Natur1 TL Vanille-Paste (nach Wahl, optional 1 TL Bourbon-Vanillezucker)Zutaten für die Dekoration:1 gegarte Rote Bete (vakuumiert)Außerdem: Königskuchenform 11 x 30 cmSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann die Rote Bete für die Dekoration dünn hobeln, auf das Backblech verteilen und bei 150°C etwa 15 - 20 Minuten backen. Die Chips dabei nicht zu dunkel werden lassen.Danach aus dem Backofen holen und trocknen lassen. Die Rote Bete Chips möglichst bereits am Vortag backen, damit sie trocken und knusprig werden.Für den Teig alle Zutaten bis auf die Walnüsse 5 Minuten verrühren, dann die Nüsse zugeben und unterheben.In der Zwischenzeit den Backofen auf 170 - 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Königskuchenform mit Formenspray fetten und mehlen.Nun den Teig einfüllen, mit einer Winkelpalette glatt streichen und in den vorgeheizten Backofen schieben.Den Kuchen dann bei 170 - 180°C etwa 40 - 45 Minuten backen, aus dem Ofen holen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann auf eine Kuchenplatte setzen.Jetzt für das Frosting die weiche Butter mit der Küchenmaschine kurz cremig schlagen, den Puderzucker unterrühren, den Frischkäse und die Vanillepaste dazugeben und mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren.Anschließend das Frosting mit einer Palette locker auf dem Kuchen verteilen und den Rote Bete Schoko Kuchen mit den Rote Bete Chips garnieren.
Rezept
Marzipan Stollen groß
Marzipan Stollen großRezept ergibt 1 Stollen ca. 25 cmZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:750 g Hobbybäcker-Backmischung für Stollen.87 g lauwarme Milch17 g Trockenhefe175 g weiche Butter40 g Eigelb (2 Stück)Zutaten für die Füllung:200 g ModeliermarzipanZutaten für die Dekoration:50 g ButterBourbon-VanillezuckerSüßer SchneeAußerdem:Stollen 3er-Backform mit DeckelFormenspraySo wird’s gemacht:Backmischung für Stollen mit den restlichen Zutaten für ca. 10 Minuten kneten.Die Stollenform und den Deckel mit Formenspray einfetten.Den Marzipan zu einer Rolle formen, auf den flachgedrückten Teig legen und den Teig um den Marzipan rollen.Diese in die Stollenform geben und mit aufgelegtem Deckel 60 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Stollenform nach der Gehzeit in den Ofen schieben und bei 200° C Ober-/ Unterhitze 30 Minuten backen.Die Temperatur auf 170° C reduzieren und weiter 40 Minuten backenNach dem Backen den noch heißen Stollen mit der geschmolzenen Butter bepinseln und sofort mit Vanillezucker und Süßem Schnee bestäuben.Tipp:Wir empfehlen für das beste Backergebnis die Stollen in unserer 3er-Backform mit Deckel zu backen. Sie können den Teig aber auch in einer Kuchenform oder ganz ohne Form backen. Die Backzeit variiert ggf ein wenig.Das oben beschriebene Rezept bezieht sich auf einen Stollen.
Rezept
Marzipan Stollen klein
Marzipan Stollen kleinRezept ergibt 6 kleine Stollen ca. 13 cmZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:750 g Hobbybäcker-Backmischung für Stollen.87 g lauwarme Milch17 g Trockenhefe175 g weiche Butter40 g Eigelb (2 Stück)Zutaten für die Füllung:300 g ModelliermarzipanZutaten für die Dekoration:50 g ButterBourbon-VanillezuckerSüßer SchneeAußerdem:Stollen 3er-Backform mit DeckelFormenspraySo wird’s gemacht:Backmischung für Stollen mit den restlichen Zutaten für ca. 10 Minuten kneten.Die Stollenform und den Deckel mit Formenspray einfetten.Den Marzipan zu einer Rolle formen und in 6 Teile portionieren.Den Teig ebenfalls aufteilen, flachdrücken, den Marzipan auflegen und den Teig um den Marzipan wickeln.Diese in die Stollenformen geben und mit aufgelegtem Deckel 60 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Stollenform nach der Gehzeit in den Ofen schieben und bei 200° C Ober-/ Unterhitze 30 Minuten backen.Die Temperatur auf 170° C reduzieren und weiter 40 Minuten backen.Nach dem Backen die noch heiße Stollen mit der geschmolzenen Butter bepinseln und sofort mit Vanillezucker und Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Mürbeteig richtig verarbeiten
Mürbeteig richtig verarbeitenPlätzchenbacken ohne Mürbeteig? Undenkbar! Kaum ein Teig lässt sich vielseitiger zu Vanillekipferl & Co. verarbeiten. Auch in der pikanten Küche weiß der Allrounder zu begeistern. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen, um bei der Zubereitung von Mürbeteig immer zum perfekten Ergebnis zu kommen.Butterzarte Vanillekipferl sind nicht schwer zu machen. Wer bei der Zubereitung des universellen Teigklassikers einige Grundregeln beachtet, füllt den Plätzchenteller mit buttrig-mürbem Gebäck, wie es Oma nicht hätte besser machen können.Bei Mürbeteig handelt es sich um einen relativ fettreichen Teig. Erst das richtige Mischungsverhältnis von Fett und Zucker beeinflusst die Eigenschaften des süßen Teigs und der daraus hergestellten Gebäcke.Hohe Fett- und Kristallzuckeranteile geben manchen Gebäcken eine gewollt sandige Beschaffenheit, beispielsweise bei den beliebten Heidesand-Plätzchen. Hohe Zuckeranteile und relativ geringe Fettanteile wie bei Spekulatius verleihen hingegen einen knackigen Bruch und teilweise glasigen Biss.Durch die Zugabe von Vollei oder Eigelb werden hochwertige Mürbeteige plastischer, leichter formbar und weniger schnell brandig.Auch der Zusatz von Backpulver führt, vor allem bei dicker ausgerollten Teigen, zu einem lockereren Ergebnis. Im Gegensatz dazu führt die Zugabe von Milch oder Wasser zu deutlich festeren und zäheren Mürbeteigen.Butter verleiht hell und goldbraun gebackenen Mürbeteigen ein besonderes Aroma. Doch um das monotone süß-fettige Aroma zu vermeiden, bietet es sich an, den Teig mit Salz, Vanille oder Zitrone zu würzen. Backfeste Aromen liefern hier die besten Geruchs- und Geschmackseigenschaften.Darüber hinaus sorgt die richtige Verarbeitung dafür, dass der Teig zart – eben mürbe – wird.Wichtigster Grundsatz: Mürbeteige müssen unbedingt kühl hergestellt und verarbeitet werden! Sie dürfen weder ausölen, noch zäh werden. Zu langes Kneten führt zu harten Gebäcken. Bei der Verarbeitung größerer Mengen Mürbeteig, z. B. beim Plätzchenbacken, sollten Sie ihn immer nur portionsweise aus dem Kühlschrank entnehmen, kalt lässt er sich besser ausrollen und klebt weniger. Fertig vorbereitet kann er ruhig über Nacht im Kühlschrank ruhen.Teigreste lassen sich problemlos einfrieren – am besten zu einer Platte ausgerollt in einem Gefrierbeutel. Wer sich an diese Grundregeln hält, wird mit wunderbar mürben Gebäcken belohnt, die an einem kühlen und trockenen Ort gut lagerfähig sind.
Rezept
Butterkuchen mit Hefe
Butterkuchen mit HefeRezept ergibt einen fluffigen Butterkuchen mit knuspriger Mandelkruste ca. 40 x 30 cmEin Blech mit Butterkuchen kommt auf jedem Kuchenbuffet gut an. Denn die Kombination des luftigen Hefeteigs mit einer Kruste aus knackigen Mandeln schmeckt einfach himmlisch. Ein ideales Rezept für größere Feierlichkeiten, aber auch für den Sonntagskaffee bei Freunden. Zutaten für den Hefeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Hefe-Quarkteig7 g Backtag Trockenhefe75 g Butter, weich1 Ei (50 g)180 g Milch (ca. 30°C)Zutaten für die Butterfüllung:25 g Hobbybäcker-Mischung Buttercremepulver50 g Wasser150 g weiche Butter Zutaten für den Mandelbelag: 25 g gehobelte Mandeln50 g Sandzuckeretwas Bourbon-VanillezuckerAußerdem: Backblech 30 x 40 cm, 2 cm hochRahmen für Backblech 30 x 40 cm, 5 cm hochSo wird's gemacht:Den Hefeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit das Backblech mit Backpapier belegen und den Rahmen aufsetzen. Dann den Teig mit einem Nudelholz ca. 4 mm dick ausrollen, auf das Backblech legen und weitere 20 Minuten aufgehen lassen.Währenddessen die Butterfüllung nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen Spritzbeutel geben.Als Nächstes mit den Fingern Vertiefungen in den Teig eindrücken und die Buttercreme in die Vertiefungen spritzen.Jetzt die Mandeln mit dem Zucker mischen, gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und mit etwas Bourbon-Vanillezucker bestreuen.Den Butterkuchen nun nochmals 20 - 30 Minuten aufgehen lassen und dann den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Danach das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Butterkuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze 15 - 20 Minuten backen.Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.
Rezept
Buchweizen Waffeln glutenfrei
Buchweizen Waffeln glutenfreiRezept ergibt 8 - 12 glutenfreie Waffeln aus BuchweizenZutaten für den Teig: 200 g Buchweizenschrot sehr fein50 g Bäckerstärke6 g Backpulver GdL phosphatfrei3 Eier (Gr. M)50 g Zucker10 g Bourbon-Vanillezucker1 Prise Salz120 g weiche Butter250 ml MilchZutaten für die Garnitur: Kuchenglasur-Chips HaselnussSchokoschreiber weiß zum GarnierenSchokokugeln Crispy, MixSo wird’s gemacht: Den Buchweizen mit der Stärke und dem Backpulver mischen. Dann die Eier mit dem Zucker, dem Salz und der weichen Butter schaumig aufschlagen.Jetzt erst die Milch einrühren und dann das Mehlgemisch dazugeben und untermischen.Nun den Teig etwa 15 Minuten ruhen lassen.Danach das Waffeleisen aufheizen, den Teig portionsweise ins Waffeleisen geben und nacheinander goldbraune Waffeln backen.Die Buchweizen-Waffeln auf ein Kuchengitter legen und nach Belieben mit geschmolzener Kuchenglasur, dem Schokoschreiber und Schokokugeln verzieren.Tipp:Die Buchweizenwaffeln sind weich, nicht zu süß und nussig im Geschmack. Am besten schmecken sie in Kombination mit frischem Obst, Schokolade, Apfel- oder Kirschkompott oder Schlagsahne.
Rezept
Buchweizen Sheet - Pancake
Buchweizen Sheet - PancakeRezept ergibt einen großen leckeren PancakeZutaten für den Teig: 300 g Buchweizenschrot sehr fein75 g Bäckerstärke9 g Backpulver GdL phosphatfrei225 g Eier (5 Stück, Gr. S)180 g weiche Butter75 g Zucker15 g Bourbon-Vanillezucker1 ½ Prisen Salz  375 ml MilchZutaten für den Belag:Chocolate ChunksMandeln gestifteltRosinen in Rumfrisches ObstSüßer SchneeSo wird’s gemacht:Buchweizen, Bäckerstärke und Backpulver miteinander vermischen.Dann die Eier mit dem Zucker, dem Salz und der weichen Butter schaumig aufschlagen.Danach die Milch einrühren, das Mehlgemisch zugeben und unterheben.Jetzt den Teig ca. 15 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen.Anschließend den Teig auf das Backblech geben und nach Belieben mit Chocolate Chunks, Mandeln gestiftelt, Rosinen in Rum und frischem Obst belegen.Das Backblech dann in den Ofen schieben und den Pancake 25 Minuten bei 175°C Ober-/Unterhitze backen.Nach der Backzeit den Pancake aus dem Ofen nehmen und nach Belieben mit Süßem Schnee bestreuen.
Rezept
Klassische Stollen klein
Klassische Stollen kleinRezept ergibt 6 Stück ca. 13 cmZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:150 g Backmischung für Stollen87 g lauwarme Milch17 g Trockenhefe175 g weiche Butter40 g Eigelb (2 Stück)Zutaten für die Dekoration:50 g ButterBourbon-VanillezuckerSüßer SchneeAußerdem:Mini-Stollen 6er-Formenverband mit DeckelFormenspraySo wird’s gemacht:Backmischung für Stollen mit den restlichen Zutaten für ca. 10 Minuten kneten.Die Stollenform und den Deckel mit Formenspray einfetten.Den Teig in 6 gleich große Portionen teilen, zu Rollen formen und in die Formen legen. Den Deckel auflegen und den Teig 60 Minuten gehen lassen.Den Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Nach der Gehzeit die Stollenform in den Ofen schieben und bei 200° C Ober-/ Unterhitze 30 Minuten backen.Die Temperatur auf 170° C reduzieren und weitere 40 Minuten backen.Nach dem Backen die noch heiße Stollen mit der geschmolzenen Butter bepinseln und sofort mit Vanillezucker und süßem Schnee bestäuben.

Kunden kauften auch

Backpulver-Profi 500-g-Dose
Dieses Profibackpulver treibt erst im Backofen!Dass unser Profibackpulver erst im Backofen treibt, ist ein entscheidender Vorteil! Denn zubereitete Massen und Teige müssen nicht sofort abgebacken werden - ein zweiter Kuchen aus der einmal angerührten Masse wird genauso locker wie der zuerst gebackene. Quarkteig und Quarkölteig treibt erst richtig beim Backen. Mit Messlöffel in der wiederverschließbaren Dose. Zugabe: 12 bis 15 g pro 500 g Mehl (entspricht ca. 1 1/2 gelben Hobbybäcker-Messlöffeln).Tipps:Verwenden Sie keine höheren Backpulvermengen, mehr muss wirklich nicht sein. Wenn das Backpulver mit dem Mehl gesiebt wird, kann es sich gut verteilen. Backpulverkamine und große Löcher im Rührkuchen sind ein Zeichen von mangelhafter Backpulververteilung. Achten Sie darauf, dass Backpulvergebäcke ausreichend gebacken werden, dabei zerfällt das Backpulver. Nur schlecht gebackene Kuchen schmecken nach Backpulver. Wer den Backpulvergeschmack von früher sucht, greift zu unserem Weinsteinbackpulver in der günstigen Vorratsdose .

Inhalt: 0,5 kg (10,50 €* / 1 kg)

5,25 €*
Weinstein-Backpulver 400g
Weinsteinbackpulver für den typischen Geschmack von früherUnser Weinsteinbackpulver hat den typischen Geschmack, den viele noch von früher kennen. Wenn Sie unser Weinsteinbackpulver kaufen, erhalten Sie ein hochwertiges Backpulver ganz ohne Phosphat. Grundsätzlich besteht jedes Backpulver aus drei Zutaten: Backtriebmittel, Trennmittel und Säuerungsmittel. In der Regel handelt es sich bei dem Backtriebmittel um Natriumhydrogencarbonat, welches auch als Natron bekannt ist. Allerdings sorgt Natron allein nicht für die Lockerung von Teig, denn es ist immer auf eine Säure angewiesen. Wird diese hinzugegeben, erfolgt eine starke Triebwirkung. Deshalb enthält jedes Backpulver auch immer ein Säuerungsmittel. Sobald Feuchtigkeit hinzugegeben wird, bilden sich Gase und der Teig geht auf. Das enthaltene Trennmittel sorgt dagegen dafür, dass dieser Prozess nicht bereits durch Luftfeuchtigkeit in Gang gesetzt wird. Doch was ist nun der Unterschied zwischen Weinsteinbackpulver und normalem Backpulver? Der Unterschied liegt im Säuerungsmittel. Denn während herkömmliches Backpulver mit Phosphat versehen ist, enthält Weinsteinbackpulver natürliche Weinsteinsäure. Somit gilt Weinsteinbackpulver als besonders natürliche Alternative.Inhalt:400 gTipp:Versuchen Sie sich doch mal an unseren leckeren Rezepten für glutenfreien Mandel-Orangen-Kuchen und glutenfreien Schokoladenbrownie mit Birne.Für Backpulver, das erst im Backofen wirkt, greifen Sie zu unserem Backpulver Profi in der praktischen Vorratsdose.

Inhalt: 0,4 kg (18,25 €* / 1 kg)

7,30 €*
Buttercremepulver 1kg
Buttercremepulver: zaubern Sie eine lockere und leckere feine CremeArbeiten Sie mit den Tricks der Spitzen-Konditoren: Anstatt ewig in der Küche zu stehen, können Sie ab sofort Ihre Buttercreme einfach mit unserem Buttercremepulver zubereiten. Wenn Sie sich unser Buttercremepulver kaufen, können Sie dieses einfach mit Wasser anrühren, etwas Butter zugeben und das Ganze locker aufschlagen. Zaubern Sie im Handumdrehen eine lockere, leckere und cremig feine Buttercreme – das Pulver ist kinderleicht in der Anwendung und jederzeit gelingsicher. Mit unserem Pulver für Buttercreme fertigen Sie Füllung für Torten, Biskuitrollen und Frankfurter Kranz oder haben ein leckeres Topping für Muffins und Cupcakes. Selbstverständlich können Sie die fertige Buttercreme auch mit frischen Früchten oder mit anderen Aromen und Pasten veredeln. Haben Sie Lust auf eine leckere Schokocreme? Dann rühren Sie einfach ein wenig temperierte Kuvertüre unter die Buttercreme. Für ein ausgefallenes Design können Sie ebenso Zuckerperlen, Schokostreusel und anderes Dekor unter die Buttercreme mischen. Dies sorgt für eine gelungene Optik und zusätzlichen Geschmack.Inhalt:1 kgGrundrezept:250 g Buttercremepulver 375 g (20°) Wasser325 g weiche ButterButtercremepulver und Wasser glatt rühren und anschließend die Butter zugeben. Alles zusammen bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 12 Minuten aufschlagen.Für eine leichte Sommercreme statt 325 g Butter nur 250 g verwenden.Für eine Schokocreme lassen Sie 150 g aufgelöste Kuvertüre-Chips (35 °C) unter die fertige Creme laufen.Tipp:Verwenden Sie keine streichzarte Butter (Fertigprodukt aus dem Supermarkt). Damit wird die Creme schmierig.Sie können die Buttercreme mit unseren Frucht- und Aromapasten verfeinern oder auch mit Likör und anderen Spirituosen abschmecken. Die Zugabgemenge darf je Geschmak variieren, sollte aber bei 40 - 80 g pro Kilogramm Buttercreme liegen.Mit unserem Tortenboden haben Sie die perfekte Grundlage für Ihre Creme.Ist Ihnen die 1 kg Packung zu groß? Dann kaufen Sie das Buttercrempulver 500 g.

10,65 €*
Waldbeeren-Sahnestand 150g
Für Beerengenuss wie frisch gepflückt.Unser Sahnestand für beerig fruchtige Waldbeerensahne mit Fruchstückchen macht Ihren Torten und Rouladen zum Highlight auf der sommerlichen Kaffeetafel. Die Anwendung ist kinderleicht: Einfach Sahne aufschlagen, den Sahnestand nach Anleitung anrühren und die Sahne unterrühren - fertig ist die spritzige Beerensahne-Sahne. 1 Beutel reicht für 750 g Sahne, also eine Torte oder zwei Biskuitrollen.Inhalt:150 gTipp:Für Sahneschnitten frisch vom Blech empfehlen wir das Schnittenblech 30 x 20 cm .

Inhalt: 0,15 kg (33,00 €* / 1 kg)

4,95 €*
SAF INSTANT Trockenhefe, 500 g
Mit Trockenhefe von SAF Instant zu 500 g im vakuumverschweißten Vorratspack haben Sie immer Hefe im Haus für Pizzateige, Hefezöpfe oder Brot und Brötchen. Backen Sie mit der Trockenhefe ohne Anmischen Ihre besten Hefegebäcke. Pro 500 g Mehl benötigen Sie etwa 7 g Instant-Hefe zum Backen, je nach Rezept und Zutaten. Die Menge entspricht etwa 25 g Trockenhefe. Verwenden Sie die getrocknete Hefe mit zimmerwarmen Zutaten und lassen Sie den Teig etwa eine Stunde gehen.

Inhalt: 0,5 kg (17,90 €* / 1 kg)

8,95 €*
Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter 1kg
Callebaut bietet eine große Auswahl an dunklen Schokoladen, von extra bitter bis süß. Von den besten Ernten der Welt hergestellte, erstklassige Kakaobohnenmischungen. Jedes Rezept ist einzigartig. Außerdem verwendet Callebaut ausschließlich 100% reine Kakaobutter.Kakaogehalt: mind. 70,5%Ideal zur Herstellung von Pralinen, Torten und Desserts. Auch perfekt für heiße Schokolade geeignet.Hergestellt in Belgien Die Marke Callebaut ist jetzt 100% nachhaltig!Was bedeutet das genau? Die Kakao- und Schokoladenprodukte sind bis zu den Kakaobauer-Kooperativen zurück verfolgbar! Durch die Zusammenarbeit mit der Cocoa Horizons Foundation, einer gemeinnützigen Organisation, stellt der Hersteller sicher, dass nachhaltig angebaute Bohnen direkt von registrierten Bauerngruppen bezogen werden. Das Cocoa Horizons Programm fördert die Lebensbedingungen der Kakaobauern, indem es sich selbst versorgende Gemeinschaften schafft, die Natur und Kinder schützen.

16,95 €*