icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Backtag Trockenhefe 500g

Produktinformationen "Backtag Trockenhefe 500g"
DER ARTIKEL IST DERZEIT NICHT VERFÜGBAR. Sie erhalten alternativ das qualitativ vergleichbare Produkt SAF INSTANT Trockenhefe, 500g

Trockenhefe, der praktischer Helfer im 500 g Vorratspack



Wer süßes und herzhaftes Hefegebäck herstellen möchte, sollte auf Trockenhefe nicht verzichten. Egal, ob zum Brotbacken, für Hefeteig beim Kuchenbacken oder für Pizzateig, wenn Sie sich Trockenhefe kaufen, liegen Sie immer richtig. Denn diese Hefe in Pulverform ist im Gegensatz zu Frischhefe extrem lange haltbar und kann somit gut gelagert werden. Sie kann sogar eingefroren werden und verliert dabei keinerlei Triebkraft. Anschließend kann die tiefgefrorene Hefe direkt ins Mehl gemischt werden. Darüber hinaus gilt sie als extra triebstark und ist somit ein Garant für köstlichen Hefeteig. Verwenden Sie sie zur Herstellung von Pizzaboden, für Mohn-Streuselkuchen oder auch zum Backen von Afrikanischen Donuts. Da ein separates Anrühren nicht notwendig ist, kann die Hefe einfach mit dem Mehl vermengt werden. Dies spart Ihnen jede Menge Zeit. Sie ermöglicht ein besonders leichtes Dosieren und eignet sich für alle Mehlsorten. Somit gilt Trockenhefe als echter Allrounder und sollte in keinem Hobbybäcker-Schrank fehlen.

Inhalt:
500 g

Tipps:
7 Gramm Backtag Trockenhefe entsprechen 25 Gramm Frischhefe. Damit die Hefe optimal im Teig aufgeht, empfiehlt sich eine Verwendung aller Backzutaten bei Zimmertemperatur.

Sind Ihnen 500 g zuviel empfiehlt sich unsere Backtag Trockenhefe, 10 Beutel à 7 g.
Zutaten:
Trockenbackhefe, Emulgator: E491. Von Natur aus glutenfrei.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 20.11.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.613 KJ
386 kcal
Fett 6 g
davon gesättigte Fettsäuren 1 g
Kohlenhydrate 38 g
Eiweiß 45 g
davon Zucker 0 g
Salz 0,5 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

2 - 10 von 489 Bewertungen

29. März 2021 16:12

super!

super!

29. März 2021 10:19

Hervorragendes Produkt mit bestem Backergebnis - sehr empfehlens...

Hervorragendes Produkt mit bestem Backergebnis - sehr empfehlenswert!

29. März 2021 08:07

Sehr gute Qualität! Lange Haltbarkeit!

Sehr gute Qualität! Lange Haltbarkeit!

29. März 2021 06:23

Ich benutze die Trockenhefe hauptsächlichen zum Backen im Brotb...

Ich benutze die Trockenhefe hauptsächlichen zum Backen im Brotbackautomat. Auf der Suche nach einer grösseren Menge Trockenhefe (nicht nur die kleinen Beutel) bin ich auf diese gestossen. Sie lässt sich wunderbar verarbeiten😊

29. März 2021 05:55

Ohne diese Hefe backe ich kein Brot. Sie ist mit Gelinggarantie....

Ohne diese Hefe backe ich kein Brot. Sie ist mit Gelinggarantie.Ich kaufe nur diese.

20. März 2021 06:43

Gute Verwendung habe das Pulver eingefroren es lösdt sich gut r...

Gute Verwendung habe das Pulver eingefroren es lösdt sich gut raus holen und verwenden Auch werden damit die Brote viel luftiger , als mit anderer Trockenhefe

18. März 2021 09:41

Super Hefe eingefroren ewig haltbar tolle Triebkraft

Super Hefe eingefroren ewig haltbar tolle Triebkraft

19. März 2021 08:05

Sehr gute Ergebnisse

Sehr gute Ergebnisse

29. März 2021 12:35

Backe fast alles mit dieser Hefe

Backe fast alles mit dieser Hefe

23. März 2021 06:54

Sehr gut

Sehr gut

Rezepte

Rezept
Pain Rose de Sables
Pain Rose de SablesRezept für 4 Brote à ca. 350 gZutaten 1000 g Schwarzwälder Bauernbrot 7 g Backtag Trockenhefe 20 g Olivenöl 700 ml Wasser (ca. 35° C) So wird’s gemacht: Trockenhefe unter das Mehl mischen. Olivenöl und Wasser zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine in ca. 10 Minuten zu einem nicht zu weichen Teig verarbeiten und gut auskneten. Den Teig mit einem Tuch abdecken, damit er nicht auskühlt. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei 26-27° C. Teig 40 Minuten ruhen lassen. Nach der Ruhezeit den Teig in vier gleiche Stücke teilen, zu Kugeln formen und ein paar Minuten entspannen lassen. Die Teigkugeln anschließend mit mehligen Händen etwas flach drücken und locker rundwirken. Dabei sollen viele Schlüsse (Nähte) entstehen. Die Brote dann mit den Nähten nach unten in runde Gärkörbe setzen, die mit Mehl oder Bäckerstärke ausgestreut sind. Nach ca. 45 Minuten die schön aufgegangenen Teigstücke aus den Gärkörben auf ein Brot- und Brötchen-Backblech kippen. Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C vorheizen. Das Blech in den Ofen schieben und nach 8 Minuten die Temperatur auf 180-190° C zurückstellen. Die Brote weitere 50 Minuten backen. Die fertigen Pains Rose de Sables mit kaltem Wasser absprühen. Tipp: Diese Brotsorte lässt sich gut im Holz- oder Steinbackofen backen.
Rezept
Kartoffel-Sauerkrautbrot
Kartoffel-SauerkrautbrotRezept für ein großes oder zwei kleine BroteZutaten500 g Kartoffelbrot150 g Sauerkraut mit Saft15 g Sonnenblumenöl3,5 g Backtag Trockenhefe275 ml ca. Wasser ca. 32° C    Varianteca. 100 g Schinkenwürfel unter den fertigen Teig kneten.So wird`s gemacht:Aus allen Zutaten einen etwas weichen gut ausgekneteten Teig herstellen und 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig, falls gewünscht, in 2 Stücke teilen, rund und etwas oval formen. Mit der Naht nach unten in mit Mehl ausgestreute Gärkörbe legen, mit einem Tuch abdecken und nicht zu groß aufgehen lassen.Den Ofen mit Heißluft auf 210° C vorheizen.Die Teigstücke auf das Backblech kippen und in den Ofen schieben. Nach ca. 10 Minuten auf 180° C zurückstellen. Gesamte Backzeit ca. 40 - 45 Minuten.TippVorratshaltung in der Tiefkühltruhe:Brot auf ca. 40° C abkühlen lassen und in einen Gefrierbeutel stecken und gut verschließen. Wenn das Brot kalt ist, einfrieren und bei - 18° C lagern. Zum Auftauen und Regenerieren legen Sie das Brot einfach in die Mikrowelle und erhitzen das Brot auf mindestens 80° C im Kern. So haben Sie immer selbstgebackenes Brot im Haus, das im Handumdrehen zum Verzehr bereit steht.
Rezept
Sauerteig Brot
Sauerteig BrotRezept für ca. 1,5 kg fertiges BrotMischverhältnis Roggen / Weizen alle Angaben in Gramm%/%  20/80  40/60  50/50  60/40  70/30  80/20  90/10  100 Roggenmehl130240350420500560630700Weizenmehl800600500400300200100/Sauerteig getr.70140150180200240270300Jodsalz2020222223232325Trockenhefe77775555Wasser ca. 35° C660680690710720740750800 So wird´s gemacht:Den Sauerteig getrocknet unter das Mehl mischen.Gelockert wird das Brot durch die Hefe.Der Sauerteig sorgt für eine elastische und schnittfeste Krume und rundet den Brotgeschmack aromatisch säuerlich ab.Außerdem verbessert er die Frischhaltung und die Bekömmlichkeit des Brotes.Die Teigtemperatur sollte 26 - 28° C betragen.Teigruhezeit nach dem Kneten liegt bei 30 Minuten.Bei der Verarbeitung von Vollkornmehl muss die Wassermenge um 20 - 50 g erhöht werden.Nach der Teigruhe den Teig noch einmal von Hand durchkneten, zu einem Brot formen und in den Gärkorb oder die Brotbackform einlegen.Wenn das Teigstück gut aufgegangen ist und bei einem leichten Druck mit dem flachen Daumen eine kleine Mulde im Teigstück zurückbleibt, das Teigstück aus dem Gärkorb auf das Backblech auskippen und in den vorgeheizten Backofen schieben. (Möglichst mit Ober-/ Unterhitze backen.)Backzeit 10 Minuten bei 230 - 240° C, plus 50 Minuten bei ca. 200° C, bei Kastenbrot 10-15 Minuten länger.
Rezept
Frucht-Vanille Schnecken
Frucht-Vanille SchneckenRezept für 15 Schnecken:Zutaten500 g Hefeteig7 g Backtag Trockenhefe1 Ei (Größe M) 200 g Milch (30° C)ca. 500 g Obst(Kirschen, Beeren, Pflaumen)200 g Blitzcremepulver500 g Wasser (20° - 25° C)So wird’s gemacht:Grundrezept Hefeteig nach Anleitung zubereiten und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche leicht durchkneten und auf Blechgröße (ca. 30 x 40 cm) ausrollen.Blitzcreme nach Anleitung zubereiten und auf dem Hefeteig verstreichen.Obst nach Wahl auf der Creme verteilen.Wichtig: Das Obst so verteilen, dass ein etwa 5 cm breiter Rand frei bleibt. So kann das Obst nicht aus dem Gebäck rutschen.Den Hefeteig von der langen Seite her einrollen und mit einem scharfen Messer in etwa 15 Teile schneiden.Die einzelnen Teile mit der flachen Seite auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, leicht andrücken und ca. 30 Minuten gehen lassen.Im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober/Unterhitze etwa 20-25 Minuten backen.
Rezept
Flotte Lotte (Dinkel-Vollkornbrot Plus) - Brot des Jahres
Flotte Lotte (Dinkel-Vollkornbrot Plus)Brot des Jahres Rezept für 2 Brote ca. 750 g BrotZutaten1000 g Flotte-Lotte Dinkel-Vollkornbrot Plus7 g Backtag Trockenhefe (nicht mehr)800 g Wasser ca. 23° CSo wird´s gemacht:Trockenhefe unter das Mehl mischen und mit allen Zutaten einen Teig kneten (ca. 8 Minuten lang) bis er eine gummiartige Beschaffenheit hat. Den Teig abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.Den gut aufgegangenen Teig auf das Backbrett kippen und in zwei gleich große Stücke teilen. Zu langen Broten formen und in gefettete Brotbackformen einlegen.Auf Wunsch etwas Dekorsaaten aufstreuen und die Brote ca.  90 - 120 Minuten aufgehen lassen. Während der Stehzeit mit einer Kunststofffolie abdecken.Den Backofen mit Ober-/ und Unterhitze auf 230°C vorheizen.Die Backformen mit den gut aufgegangenen Broten auf die unterste Schiene schieben.Nach 8-10 Minuten Backzeit die Backtemperatur auf  ca. 180-190° C zurückstellen und weitere 60-70 Minuten fertig backen.
Rezept
Himmel & Erde
Himmel & ErdeRezept ergibt 1 Brot à ca. 750 gZutaten:500 g Himmel & Erde Weizenmischbrot3,5 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser (ca. 35° C)So wird’s gemacht:Mehl in eine Knetschüssel geben und Trockenhefe untermischen.Temperiertes Wasser zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit einen glatten Teig kneten.Den Teig 30 Minuten in der Schüssel ruhen lassen. Dabei mit einem Teigtuch abdecken, damit er nicht auskühlt.Nach der Ruhezeit den Teig auf einem bemehlten Backbrett noch einmal kurz durchkneten und zu einem runden Brot formen.Das Teigstück mit der glatten Seite nach unten in einen runden Gärkorb legen und mit dem Teigtuch abdecken. An einem warmen Ort 35 bis 40 Minuten gut aufgehen lassen.Den Backofen mit Ober-/ Unterhitze bei 210° C vorheizen.Nach Ablauf der Teigruhe das Brot aus dem Gärkorb auf ein Backblech stürzen und in den vorgeheizten Backofen schieben.Nach 15 Minuten Backzeit die Temperatur auf 190° C zurückstellen und weitere 45 Minuten backen.Das fertige Brot nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept
Frühstückshörnchen
Frühstückshörnchen  Rezept: ergibt ca. 10 Hörnchen á 80-85 g Zutaten 500 g Weizen-Brötchenmehl Type 5508 g   Hobbybäcker Trockenhefe25 g MAMIPU Magermilch-Sprühpulver10 g  Brötchenbackmittel10 g  Salz5 g  Zucker300 g  Wasser (ca. 26 ° C)20 g Butter oder MargarineSo wird’s gemacht:Die Trockenhefe unter das Mehl mischen, die restlichen Zutaten abwiegen und zugeben.Mit dem Knethaken der Küchenmaschine circa 2 Minuten auf Stufe 1, dann 5 Minuten auf Stufe 2 bis 3 zu einem glatten elastischen Teig kneten.Den Teig 30 Minuten in der Schüssel ruhen lassen. Mit einem Teigtuch abdecken. Dann in 80-85 Gramm schwere Stücke teilen und zu Kugeln formen.Abgedeckt ca. 5 Minuten entspannen lassen.Die Teigkugeln mit etwas Weizenmehl bestauben und mit dem Rollholz zu 1,5 mm dicken Ovalen ausrollen.Mit einem Pinsel oder Besen das Restmehl von der Oberseite abkehren.Ein ovales Teigstück oben auf 10 bis 12 cm in die Breite ziehen. Das Teigstück von oben nach unten aufrollen.Danach die Hörnchen etwas langrollen, so dass ca. 15 bis 18 cm lange Teigstränge entstehen.Mit Wasser bestreichen und in Mohn oder Sesam wälzen.Hörnchen auf ein mit Formenspray gefettetes Brötchenbackblech legen.Mit einem Teigtuch bedeckt bei Raumtemperatur 45 bis 60 Minuten auf doppelte Größe aufgehen lassen.Den Ofen auf 220° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Hörnchen mit Wasser besprühen und in den Ofen geben und in 20 bis 22 Minuten goldbraun backen.Nach dem Backen kurz auskühlen lassen und noch lauwarm genießen.
Rezept
Zwetschgendatschi
ZwetschgendatschiRezept ergibt einen saftigen Zwetschgendatschi mit Streuseln Zutaten für den Hefeteig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Hefeteig200 g Milch (ca. 30°C)7 g Backtag Trockenhefe50 g Ei (1 Stück, Gr. M) Zutaten für die Streusel:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g ButterZutaten für den Belag:2 kg Zwetschgen80 g Zucker2 g ZimtSo wird's gemacht:Den Hefeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 15 - 20 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier belegen.Danach den Hefeteig auf Blechgröße ausrollen, auf das Backblech legen und weitere 20 Minuten gehen lassen.Währenddessen die Zwetschgen waschen, entsteinen und fächerartig aufschneiden.Dann den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Zwetschgenfächer auf den Hefeteig legen.Anschließend das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Datschi bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen nehmen, den Zucker und den Zimt vermischen und über den noch warmen Zwetschgendatschi streuen.
Rezept
Weizenvollkorn-Brötchen
Weizenvollkorn-BrötchenRezept ergibt 10 lockere, luftige VollkornbrötchenZutaten für die Brötchen:500 g Hobbybäcker-Mischung Weizenvollkorn-Brötchen10 g Backtag Trockenhefe10 g Butter oder Margarine                  370 g Wasser (25°C)Zutaten für die Dekoration:Dekor-Saaten-Flocken-MischungAußerdem:Brot- und Brötchen-BackblechSo wird’s gemacht:Aus allen Zutaten nach dem Grundrezept auf der Packung einen Teig herstellen.  Den Teig mit einem Teigtuch bedeckt ca. 40 Minuten ruhen lassen. Die Teigtemperatur sollte ca. 28°C betragen.Anschließend den Teig in 10 Stücke á 90 g teilen, die Teiglinge zu runden Brötchen formen und 5 Minuten entspannen lassen.Dann die Oberfläche der Teigstücke mit Wasser besprühen und diese in der Dekor-Saaten-Flocken-Mischung wälzen.Ein Brot- und Brötchen-Backblech mit Formenspray dünn einfetten.Die Teigstücke auf das Backblech setzen und an einem warmen Ort ca. 40 Minuten aufgehen lassen.Den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Das Blech mit den gut aufgegangenen Teigstücken in den Ofen schieben und diese ca. 30 - 35 Minuten bei 210°C Ober-/Unterhitze backen.Danach die Brötchen aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Rezept
Dänische Plunderteilchen
Dänische PlunderteilchenRezept ergibt ca. 30 mit Vanillecreme gefüllte PlunderteigstückchenZutaten für den Plunderteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Hefeteig7 g Backtag Trockenhefe1 Ei200 ml Milch (15°C)10 g Malzextrakt10 g Weizensauerteig getrocknetZutaten zum Tourieren:180 g ZiehmargarineZutaten für die Vanillecreme:200 g Hobbybäcker-Mischung Blitzcremepulver500 g Wasser (20-25°C)Zutaten zum Bestreichen:300 g Marillen Marmelade40 g WasserFruchtgel Neutral ODERTortenguss klar    So wird’s gemacht:Den Plunderteig nach dem Grundrezept (hier klicken) herstellen.Dann den fertigen Plunderteig mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen, in 35 cm lange und fingerbreite Streifen schneiden, diese zu einem Nest formen (siehe Bild) und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.Jetzt entweder die Plunderteilchen abdecken, über Nacht kalt stellen (12 - 24 Stunden) und dann bei Raumtemperatur 2 Stunden gehen lassen oder direkt weiter verarbeiten mit einer Gehzeit von 4 Stunden. Achtung bei der Gehzeit: Nicht wärmer als Raumtemperatur 20 - 22°C, da sonst das Ziehfett ausläuft.Danach den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.Nun die Vanillecreme nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in einen Spritzbeutel geben und nach der Gehzeit in die Mitte der Nester dressieren.Die Backbleche in den vorgeheizten Ofen schieben, es können zwei  Bleche gleichzeitig gebacken werden. 30 ml Wasser auf den Backofenboden gießen, falls der Backofen das zulässt und die Plunderstückchen 8 Minuten bei 175°C Umluft backen.Nach 5 Minuten die Ofentür kurz öffnen, sodass der Wasserdampf entweichen kann.In der Zwischenzeit die Marillen Marmelade mit dem Wasser in einem Topf aufkochen.Danach die Plunderstückchen aus dem Ofen holen und noch heiß mit Marillen Marmelade bestreichen.Anschließend nach Belieben mit frischem Obst belegen und mit Fruchtgel Neutral oder Tortenguss bestreichen, sodass es länger frisch hält und schön aussieht.
Rezept
Marzipan Stollen groß
Marzipan Stollen großRezept ergibt 1 Stollen ca. 25 cmZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:750 g Hobbybäcker-Backmischung für Stollen.87 g lauwarme Milch17 g Trockenhefe175 g weiche Butter40 g Eigelb (2 Stück)Zutaten für die Füllung:200 g ModeliermarzipanZutaten für die Dekoration:50 g ButterBourbon-VanillezuckerSüßer SchneeAußerdem:Stollen 3er-Backform mit DeckelFormenspraySo wird’s gemacht:Backmischung für Stollen mit den restlichen Zutaten für ca. 10 Minuten kneten.Die Stollenform und den Deckel mit Formenspray einfetten.Den Marzipan zu einer Rolle formen, auf den flachgedrückten Teig legen und den Teig um den Marzipan rollen.Diese in die Stollenform geben und mit aufgelegtem Deckel 60 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Stollenform nach der Gehzeit in den Ofen schieben und bei 200° C Ober-/ Unterhitze 30 Minuten backen.Die Temperatur auf 170° C reduzieren und weiter 40 Minuten backenNach dem Backen den noch heißen Stollen mit der geschmolzenen Butter bepinseln und sofort mit Vanillezucker und Süßem Schnee bestäuben.Tipp:Wir empfehlen für das beste Backergebnis die Stollen in unserer 3er-Backform mit Deckel zu backen. Sie können den Teig aber auch in einer Kuchenform oder ganz ohne Form backen. Die Backzeit variiert ggf ein wenig.Das oben beschriebene Rezept bezieht sich auf einen Stollen.
Rezept
Marzipan Stollen klein
Marzipan Stollen kleinRezept ergibt 6 kleine Stollen ca. 13 cmZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:750 g Hobbybäcker-Backmischung für Stollen.87 g lauwarme Milch17 g Trockenhefe175 g weiche Butter40 g Eigelb (2 Stück)Zutaten für die Füllung:300 g ModelliermarzipanZutaten für die Dekoration:50 g ButterBourbon-VanillezuckerSüßer SchneeAußerdem:Stollen 3er-Backform mit DeckelFormenspraySo wird’s gemacht:Backmischung für Stollen mit den restlichen Zutaten für ca. 10 Minuten kneten.Die Stollenform und den Deckel mit Formenspray einfetten.Den Marzipan zu einer Rolle formen und in 6 Teile portionieren.Den Teig ebenfalls aufteilen, flachdrücken, den Marzipan auflegen und den Teig um den Marzipan wickeln.Diese in die Stollenformen geben und mit aufgelegtem Deckel 60 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Stollenform nach der Gehzeit in den Ofen schieben und bei 200° C Ober-/ Unterhitze 30 Minuten backen.Die Temperatur auf 170° C reduzieren und weiter 40 Minuten backen.Nach dem Backen die noch heiße Stollen mit der geschmolzenen Butter bepinseln und sofort mit Vanillezucker und Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Klassische Stollen groß
Klassische Stollen großRezept ergibt 1 StollenZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:750 g Hobbybäcker-Backmischung für Stollen87 g lauwarme Milch17 g Trockenhefe175 g weiche Butter40 g Eigelb (2 Stück)Zutaten für die Dekoration:ca. 50 g ButterBourbon-VanillezuckerSüßer SchneeAußerdem:Stollen 3er-Backform mit DeckelFormenspraySo wird’s gemacht:Backmischung für Stollen mit den restlichen Zutaten für 10 Minuten kneten.Die Stollenform und den Deckel mit Formenspray einfetten.Den Teig zu einer Rolle formen, in die Stollenform geben und mit aufgelegtem Deckel 60 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Stollenform nach der Gehzeit in den Ofen schieben und bei 200° C Ober-/ Unterhitze 30 Minuten backen.Die Temperatur auf 170° C reduzieren und weitere 40 Minuten backen.Nach dem Backen den noch heißen Stollen mit der geschmolzenen Butter bepinseln und sofort mit Vanillezucker und Süßem Schnee bestäuben.Tipp:Wir empfehlen für das beste Backergebnis die Stollen in unserer 3er-Backform mit Deckel zu backen. Sie können den Teig aber auch in einer Kuchenform oder ganz ohne Form backen. Die Backzeit variiert ggf. ein wenig.Das oben beschriebene Rezept bezieht sich auf einen Stollen.
Rezept
Vegane Donuts Halloween
Vegane Donuts HalloweenRezept ergibt ca. 15 bunte, vegane Donuts für HalloweenZubereitungszeit: ca. 1,5 StundenZutaten für den Teig:500 g Weizen-Kuchenmehl Type 40590 g Zucker320 g Pflanzendrink nach Wahl60 g Vegane Butter10 g TrockenhefeZutaten für die Dekoration:600 g Puderzucker9 EL Wasser oder Zitronensaftca. 10 g Lebensmittelfarbe Color Gel schwarzZuckerstreusel Pastel Strands, veganAußerdem:Donuts- u. Bagels-Ausstechring groß, Ø 7,5 cmFrittierfettSo wird’s gemacht:Den Donutteig nach Packungsanleitung ca. 12 Minuten kneten lassen und dann etwa 45 Minuten abgedeckt ruhen lassen.Danach den Teig nochmal kurz durchkneten, auf ca. 1,5 cm dick ausrollen und mit dem Donuts-Ausstechring ca. 15 Donuts ausstechen.Diese nochmals abgedeckt ca. 20 Minuten ruhen lassen.Nun das Frittierfett auf 180° C erhitzen und die Donuts auf jeder Seite ca. 1 Minute frittieren.Die frittierten Donuts zum abtropfen auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Glasur aus Puderzucker, Lebensmittelfarbe und Wasser oder Zitronensaft anrühren.Die Donuts mit dem schwarzen Zuckerguss bepinseln und gleich mit den veganen Streuseln verzieren.
Rezept
Elsässer Brötchen mit Kräuteröl
Elsässer Brötchen mit KräuterölRezept ergibt 10 StückZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Elsässer Brötchen10 g Backtag Trockenhefe125 g Kräuteröl nach Wahl300 g Wasser (35 °C)Außerdem:BrötchenbackblechTeigtuchSo wird’s gemacht:Hefe unter das Mehl mischen und mit dem Wasser und Kräuteröl 10 Minuten verknetenDen Teig abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassenDanach den Teig noch einmal kurz durchkneten, in 10 gleichgroße Stücke teilen und zu Brötchen aufarbeitenJeweils zwei Brötchen aneinander auf ein Brötchenbackblech setzen und abgedeckt ca. 45 Minuten aufgehen lassenIm vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten bei 210 °C Ober-/Unterhitze goldbraun backen
Rezept
Dinkelschnecken mit Früchten
Dinkelschnecken mit FrüchtenRezept ergibt ca.15 StückZubereitungszeit: ca. 80 MinutenZutaten für den Teig:500 g Backmischung für Dinkel-Hefeteig125 g Butter60 g Honig75 g Ei50 g Eigelb11 g Trockenhefe145 g Wasser (ca. 35 °C)200 g Rosinen50 g Cranberrys50 g Mandel gehobelt oder gestiftetZutaten für die Füllung:100 g Blitzcremepulver250 g WasserZutaten für die Dekoration:AprikosenmarmeladeMandel CrunchAußerdem:Profi-BackpapierSo wird’s gemacht:Den Dinkel Hefeteig Teig nach Anleitung herstellen und ca. 20 Minuten gehen lassenDanach die gemischten Rosinen, Cranberrys und Mandeln unter den Teig kneten und weitere 10 Minuten gehen lassen.Den Teig zu einem Rechteck von etwa 30 x 40 cm ausrollen.Die Blitzcreme nach Anleitung herstellen und auf den Teig streichen.Von der langen Seite her einrollen und vorsichtig in ca. 1,5 - 2 cm dicke Scheiben schneiden.Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.Nach dem Auskühlen mit Aprikosenmarmelade bestreichen und mit dem Mandel Crunch bestreuen.
Rezept
Dinkel-Häschen
Dinkel-HäschenRezept ergibt 15 StückZubereitungszeit: ca. 70 MinutenZutaten für den Teig:500 g Backmischung für Dinkel-Hefeteig60 g Butter60 g Zucker8 g Trockenhefe250 g Wasser (ca. 35 °C)Zutaten für die Dekoration:Kokos-Dekorstreu grünAugen aus ZuckerFunCakes Essbarer KleberAußerdem:Profi-BackpapierSo wird’s gemacht:Die Zutaten miteinander vermischen und ca. 6 Minuten langsam kneten danach ca. 2 Minuten schneller.Den Teig für ca. 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen und auf ca. 3mm ausrollen.Mit dem Hasen Ausstecher die Hasen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.Nochmals 20 Minuten ruhen lassen und anschließend bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.Nach dem Backen die Unterseite leicht mit Lebensmittelkleber bepinseln und in den grünen Kokosdekor tunken.Die Zuckeraugen ebenfalls mit dem Lebensmittelkleber anbringen.
Rezept
Dinkel-Brioche mit Honig
Dinkel-Brioche mit HonigRezept ergibt 15 StückZubereitungszeit: ca. 80 MinutenZutaten für den Teig:500 g Backmischung für Dinkel-Hefeteig125 g Butter60 g Honig75 g Ei50 g Eigelb11 g Trockenhefe145 g Wasser (ca. 35 °C)Zutaten für die Füllung:200 g Rosinen50 g Mandeln gehobelt oder gestiftet50 g CranberrysZutaten für die Dekoration:Süßer SchneeAußerdem:MuffinförmchenSo wird’s gemacht:Den Dinkel-Hefeteig nach Anleitung herstellen und ca. 20 Minuten gehen lassen.Die Rosinen, Cranberrys und Mandeln mischen, unter den kneten und nochmals ca. 10 Minuten gehen lassen.Danach den Teig in etwa 70 g große Kugeln formen und in die Muffinförmchen setzen.Diesen abgedeckt nochmals ca. 20 Minuten ruhen lassen.Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 12 - 15 Minuten backen.Nach dem Auskühlen mit süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Dinkel-Puddingtaler
Dinkel-PuddingtalerRezept ergibt ca.10 StückZubereitungszeit: ca. 80 MinutenZutaten für den Teig:500 g Backmischung für Dinkel-Hefeteig.60 g Butter60 g Zucker8 g Trockenhefe250 g Wasser (ca. 35 °C)Zutaten für die Füllung:200 g Blitzcremepulver500 g WasserAußerdem:Profi-BackpapierEinmal-SpritzbeutelSo wird’s gemacht:Den Dinkel-Hefeteig nach Anleitung herstellen und ca. 20 Minuten gehen lassen.Danach ca. 90 g Kugeln formen und flach drücken.Die Blitzcreme nach Anleitung herstellen, mit einem Spritzbeutel mittig auf die Taler spritzen und die Blaubeeren darauf verteilen.Die Taler nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Herztoastbrot
HerztoastbrotRezept ergibt 1 BrotZubereitungszeit: ca. 1 StundeZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Buttertoast5 g Trockenhefe290 g Wasser (ca. 35 °C)Zutaten für die Dekoration:getrocknete Blüten, BlütenmischungAußerdem:Profi-BackpapierSo wird’s gemacht:Den Toastbrotteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig halbieren und zu zwei langen Strängen formen welche an den Enden etwas dünner zulaufen.Die 2 Stränge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech in Herz Form legen und nochmals ca. 20 Minuten abgedeckt gehen lassen.Mit einer Schere Spitzen in den Teig schneiden oder nach Wunsch mit der Blütenmischung bestreuen.Bei 210 °C Ober -/Unterhitze ca. 8 Minuten backen, die Temperatur auf 190 °C reduzieren und weitere 12 Minute backen.
Rezept
Zitronenpizza
ZitronenpizzaRezept ergibt 1 Pizza ca. Ø 25 cmZubereitungszeit: ca. 1 StundenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung für Pizzateig3,5 g Trockenhefe165 g Wasser (35°C)Zutaten für die Füllung:1 Glas Zitronen Curd40 g Zucker1 Bio ZitroneZutaten für die Dekoration:BasilikumAußerdem:Etwas PuderzuckerSo wird’s gemacht:Pizzateig nach Packungsanleitung herstellen und abgedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit den Zucker in eine Schüssel geben und mit der abgeriebenen Schale der Zitrone gut vermischen.Backofen auf ca. 250° C Ober -/Unterhitze vorheizen.Den Teig ausrollen, Zitronen Curd auf den Teig geben und verstreichen, den Rand aber freilassen.Den Rand dick mit Puderzucker bestäuben.Zitronenzucker gleichmäßig auf die Pizza streuen.Pizza bei 250 °C ca. 15 - 20 Minuten backen.Danach mit ein paar Basilikumblättern und Puderzucker dekorieren und servieren.
Rezept
Nusszopf eingeschnitten
Nusszopf eingeschnittenRezept ergibt 1 ZopfZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:500 g Zopfmehl250 g Milch11 g Hefe75 g Zucker1 Ei75 g weiche Butter1,5 TL SalzZutaten für die Füllung:500 g Haselnussfüllung250 g MilchAußerdem:100 g Fondant Glasur weiß deckendSo wird’s gemacht:Nach Anleitung den Hefeteig herstellen und ca. 45 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung nach Anleitung verrühren.Den Teig auf ca. 3 - 4 mm rechteckig ausrollen und mit der Füllung bestreichen.Von der langen Seite her einrollen und auf dem mit Backpapier belegtem Backblech ca. 20 Minuten ruhen lassen.Mit einer Schere ca. alle 2 cm ¾ Tief einschneiden und die jeweilige Stücke abwechselnd nach Rechts und Links drücken.Nach einer Ruhezeit von 15 Minuten mit Ei bestreichen und bei 200 °C Ober-/ Unterhitze backen.Die Glasur erwärmen und über den noch warmen Zopf pinseln.
Rezept
Süße Laugenzöpfe
Süße LaugenzöpfeRezept ergibt 10 StückZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Zopfmehl250 g Milch11 g Trockenhefe75 g Zucker1 Ei75 g weiche Butter1,5 TL SalzZutaten für die Füllung:20 g Brezellauge - Laugenperlen500 g kaltes WasserZutaten für die Dekoration:HagelzuckerBrezelsalzSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung herstellen und ruhen lassen.Danach in 10 Portionen mit etwa 90 g teilen, diese jeweils zu 3 Stränge formen und kleine Zöpfe flechten.Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 40 Minuten gehen lassen.Die Laugenperlen im Wasser auflösen und die Zöpfe damit 2 mal bepinseln.Nach Wahl mit Hagelzucker oder Brezelsalz bestreuen und bei 210 °C Ober -/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Süße Laugenschnecken mit Pudding
Süße Laugenschnecken mit PuddingRezept ergibt ca. 18 StückZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Dinkel-Hefeteig60 g Butter60 g Zucker8 g Trockenbackhefe250 g Wasser20 g RosinenZutaten für die Füllung:200 g Blitzcremepulver500 g WasserZutaten für die Dekoration:20 g Brezellauge - Laugenperlen500 g kaltes WasserHagelzuckerBrezelsalzSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung mit den Rosinen herstellen und ruhen lassen.Danach zu einem Rechteck mit ca. 4 mm Stärke ausrollen.Die Blitzcreme nach Packungsanleitung anrühren und auf den Teig streichen.Von der langen Seite her aufrollen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 40 Minuten ruhen lassen.Die Laugenperlen im Wasser auflösen und die Schnecken 2 mal damit bepinseln.Mit Hagelzucker oder Brezelsalz bestreuen und bei 210 °C Ober -/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Rosinenschnecken mit Mandeln
Rosinenschnecken mit MandelnRezept ergibt ca.18 StückZubereitungszeit: ca. 80 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Hefeteig7 g Trockenhefe1 Ei Gr. M200 g Milch (ca. 30 °C)Zutaten für die Füllung:250 g Mandelfüllung1 Ei Gr. M125 g kaltes WasserZutaten für die Dekoration:100 g Rosinen in RumFondant-Glasur1 Ei Gr. Mca. 20 g gehobelte MandelnAußerdem:BackpapierPinselPaletteSo wird’s gemacht:Den Hefeteig nach Packungsanleitung herstellen und ruhen lassen. Danach auf ca. 3 mm zu einem Rechteck ausrollen.Die Mandelfüllung nach Packungsanleitung herstellen, glatt auf den Teig streichen und mit ca. 100 g Rumrosinen bestreuen. Von der langen Seite her aufrollen und die Rolle in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.Auf das mit Backpapier belegte Backblech legen und abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.Mit einem verquirlten Ei bestreichen und bei 210 °C Ober-/ Unterhitze ca. 12 Minuten backen.Nach dem Auskühlen mit der Fondant-Glasur bepinseln und mit gehobelten Mandeln dekorieren.
Rezept
Doppel-Ruchbrot
Doppel-RuchbrotRezept ergibt 1 StückZubereitungszeit: ca. 150 MinutenZutaten für den Teig:500 g Ruchmehl Hell350 g Wasser (ca. 25° C)6,5 g Trockenhefe10 g SalzAußerdem:BackpapierSo wird’s gemacht:Die Zutaten für den Teig alle miteinander, ca. 8 Minuten, verkneten. Danach ca. 120 Minuten ruhen lassen.Dazwischen nach ca. 60 Minuten den Teig kurz durchkneten.Den Backofen auf 240°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Den Teig nochmal kurz durchkneten, halbieren und zu 2 runden, kleinen Broten formen. Diese aneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.Die Temperatur auf 220°C reduzieren und das Brot ca. 40 Minuten backen.
Rezept
Ruchbrot Dunkel
Ruchbrot DunkelRezept ergibt 1 StückZubereitungszeit: ca. 150 MinutenZutaten für den Teig:500 g Ruchmehl aus Dinkel, dunkel350 g Wasser (ca. 25° C)4,5 g Trockenhefe10 g SalzAußerdem:BackpapierSo wird’s gemacht:Die Zutaten für den Teig alle miteinander ca. 8 Minuten verkneten. Danach ca. 120 Minuten ruhen lassen.Den Ofen auf 240° C, Ober-/ Unterhitze vorheizen.Den Teig nochmal kurz durchkneten, zu einem ovalen Brot formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das Brot 3 mal schräg einschneiden.Den Ofen auf 220° C zurückstellen und das Brot ca. 40 Minuten backen.
Rezept
Ruchbrot hell
Ruchbrot hellRezept ergibt 1 StückZubereitungszeit: ca. 150 MinutenZutaten für den Teig:500 g Ruchmehl aus Dinkel, hell350 g Wasser4,5 g Trockenhefe10 g SalzAußerdem:BackpapierSo wird’s gemacht:Die Zutaten für den Teig alle miteinander ca. 8 Minuten verkneten. Danach ca. 120 Minuten ruhen lassen.Den Ofen auf 240° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Den Teig nochmal kurz durchkneten, zu einem ovalen Brot formen und auf ein, mit Backpapier belegtes Backblech, legen. Das Brot 3mal schräg einschneiden.Den Ofen auf 220° C herunterstellen und das Brot ca. 40 Minuten backen.
Rezept
Mediterrane Olivenschnecken
Mediterrane OlivenschneckenRezept ergibt 10 StückZubereitungszeit: ca. 80 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Hefeteig7 g Trockenhefe1 Ei150 g Milch (ca. 30 °C)100 g Kräuteröl mediterranZutaten für die Füllung:50 g schwarze Oliven kleingeschnitten15 g OlivenölZutaten für die Dekoration:Kräuter nach WahlSo wird’s gemacht:Den Teig mit dem Kräuteröl nach Packungsanleitung herstellen und etwa 20 Minuten ruhen lassen.Danach rechteckig auf ca. 4 mm ausrollen, mit Olivenöl bestreichen und den klein geschnittenen Oliven bestreuen.Den Teig von der langen Seite her einrollen, ca. 2 cm dicke Scheiben abschneiden und mit den Kräutern nach Wahl bestreuen.Die Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.Bei 210 °C Ober -/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Französische Kräuterbrötchen
Französische KräuterbrötchenRezept ergibt 10 StückZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Elsässer Brötchen7 g Trockenhefe280 g Wasser100 g  Kräuteröl französischSo wird’s gemacht:Den Teig mit dem Kräuteröl nach Packungsanleitung herstellen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.Danach 10 Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.Mit einer Schere nach belieben die Oberfläche einschneiden und bei 210 °C Ober -/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.
Rezept
Schwarzes Bread-Scoring Halloween Brot
Schwarzes Bread-Scoring Halloween Brot Rezept ergibt 1 BrotZubereitungszeit: ca. 2,5 StundenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Antons Bauernbrot1 g Lebensmittelfarbe Pulver Schwarz3 g Trockenhefe380 g WasserAußerdem:TeigritzmesserSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung mit dem schwarzen Farbpulver herstellen und abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.Danach zu einem runden Brot formen und im Gärkorb ca. 30 Minuten gehen lassen.Auf das Backblech stürzen, mit Mehl bestauben und mit dem Teigritzer ein Gruselgesicht einschneiden. Nochmals 10 Minuten ruhen lassen.Mit Ober-/ Unterhitze 10 Minuten bei 240° C und weitere 50 Minuten bei ca. 190°C backen.
Rezept
Bread-Scoring Halloween Brötchen
Bread-Scoring Halloween BrötchenRezept ergibt 8 StückZubereitungszeit: ca. 80 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Elsässer Brötchen7 g Trockenhefe300 g Wasser1 g Lebensmittelfarbe Pulver SchwarzAußerdem:TeigritzmesserSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung herstellen und 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Gehzeit zu Brötchen formen und nochmal ca. 40 Min gehen lassen.Mit Mehl bestauben und mit dem Teigritzer Grusel Gesichter einritzen.Die Brötchen auf dem Backblech ca. 20 Minuten bei 210 °C Ober-/ Unterhitze backen.
Rezept
Pumpkin Spice Cheesecake-Berliner
Pumpkin Spice Cheesecake BerlinerRezept ergibt 12 StückZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Berliner und Krapfen8,5 g Trockenhefe3 Eier130 g Wasser (31° C)3 g Pumpkin Spice Gewürz (das Rezept hierfür finden Sie hier)150 g Kürbis PüreeZutaten für die Füllung:125 g Cheesecake-Mix, New Yorker Art40 g Zucker125 g Wasser (ca. 40° C)220 g Frischkäse2 g Pumpkin Spice Gewürz (das Rezept hierfür finden Sie hier)60 g Kürbis PüreeZutaten für die Dekoration:Etwa 200 g Zucker2 g Pumpkin Spice Gewürz (das Rezept hierfür finden Sie hier)LebensmittelgarnZimtstangenAußerdem:Einmal-SpritzbeutelBerliner-Fülltülle aus EdelstahlSo wird’s gemacht:Die Berlinermasse nach Packungsanleitung mit dem Kürbispüree und dem Gewürz herstellen und ruhen lassen.Ca. 60 g schwere Kugeln formen und mit einem Lebensmittel Garn wie ein Kürbis einbinden.Nach 20 Minuten Gehzeit nach Anleitung frittieren und abtropfen lassen.Das Garn wegschneiden und die Berliner in der Mischung aus Zucker und Pumpkin Spice wälzen.Die Cheesecake Füllung nach Packungsanleitung herstellen und mit der Fülltülle in jeden Berliner füllen.Zum Schluß mit einem Stück Zimtstange als Kürbisstiel dekorieren.
Rezept
Palmeras aus Briocheteig
Palmeras aus BriocheteigRezept ergibt 16 StückZubereitungszeit: ca. 150 MinutenZutaten für den Teig:500 g Backmischung für Brioche3 g Trockenhefe100 g Milch (ca. 32 °C)1 Ei50 g weiche ButterZutaten für die Füllung:Etwas ZuckerAußerdem:Kuchenglasur-Chips HaselnussSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung herstellen und in 16 Teile teilen.Diese zu kleinen Rechtecken ausrollen und mit Zucker bestreuen.Dann von der langen Seite her einschlagen bzw. rollen.Der Länge nach mit einem Messer ¾ einschneiden.Die Enden zur Mitte hin einrollen damit es herzförmig wird.Mit verquirltem Ei bestreichen und bei 180 °C Ober-/ Unterhitze ca. 20 Min backen.Auf Wunsch können die abgekühlten Palmeras mit Kuchenglasur Haselnuss bestrichen werden.
Rezept
Blitzbrote
Blitzbrot-RezepteSchwarzwälder Zutaten:500 g Schwarzwälder Bauernbrot21 g Backtag Trockenhefe1 gestr. TL Zucker370 ml Wasser (36°C)Backanleitung: siehe untenBauernweißbrot Zutaten:500 g Elsässer Brötchen21 g Backtag Trockenhefe1 gestr. TL Zucker300 ml Wasser (36°C)Backanleitung: siehe untenHimmel & Erde Zutaten:500 g Himmel & Erde21 g Backtag Trockenhefe1 gestr. TL Zucker380 ml Wasser (36°C)Backanleitung: siehe untenKartoffelbrot Zutaten:500 g Kartoffelbrot21 g Backtag Trockenhefe1 gestr. TL Zucker390 ml Wasser (36°C)Backanleitung: siehe untenRoggenmischbrot Zutaten:500 g Roggenmischbrot Rustikus 21 g Backtag Trockenhefe1 gestr. TL Zucker370 ml Wasser (36°C)Backanleitung: siehe untenDinkelbrot Zutaten:500 g Schwäbisches Dinkelbrot21 g Backtag Trockenhefe1 gestr. TL Zucker340 ml Wasser (36°C)Backanleitung:Wasser 36°C in eine Knetschüssel geben, Zucker und Hefe zugeben und darin auflösen.Backmischung dazugeben und 5 Minuten lang zu einem Teig kneten (Küchenmaschine oder Handrührgerät).Den Teig nach dem Kneten zum gewünschten Brot formen (Kastenbrot oder frei stehendes Brot) und sofort in den kalten Backofen schieben. Kastenbrote auf die unterste Schiene, freistehende Brote auf die zweite Schiene.Den Backofen auf  200°C Ober-/Unterhitze stellen und die Brote backen. (Nicht mit Heißluft backen.)Backzeit: Kastenbrote 75 Minuten, frei stehende Brote 60-65 Minuten und das Bauernweißbrot nur 50 Minuten.
Rezept
Weltmeisterbrot
WeltmeisterbrotOb mit Bier oder Quark - dieses Brot schmeckt einfach weltmeisterlich lecker. Die Mischung aus Sonnenblumenkern- und Dreikornbrot gibt nicht nur Fußballspielern die gewünschte Körner-Power. Für noch mehr WM-Feeling einfach mit einem Teigausstecher die gewünschte Anzahl an Teigsternen ausstechen und auf dem Brot mitbacken - ein echter Hingucker für das Snack-Buffet beim WM-Abend. Variante 1: mit Bier (Rezept für 2 Brote à 750 g)500 g Sonnenblumenkernbrot500 g Dreikornbrot7 g Backtag Trockenhefe300 g Bier (Raumtemperatur)380 g Wasser 28 - 30° C50 g Dekor-Urgetreide-MischungVariante 2: mit Quark (Rezept für 2 Brote à 750 g)500 g Sonnenblumenkernbrot500 g Dreikornbrot7 g Backtag Trockenhefe100 g Magerquark580 g Wasser 28 - 30° CSo wird’s gemacht:Teigherstellung:Das Mehl abwiegen, in eine Knetschüssel geben und die Trockenhefe unter das Mehl mischen.Die restlichen Zutaten zugeben und  in der Küchenmaschine mit einem Knethaken ca. 7 Minuten zu einem glatten, elastischen Teig kneten.Gewünschte Teigtemperatur: 28 - 30° CTeigruhezeit: 30 Minuten mit einem Teigtuch abdecken, damit der Teig nicht auskühlt.Formen:Nach der Teigruhe den Teig in 2 gleich große Stücke teilen und zu 2 runden Broten formen.Die Teigstücke auf ca. 5 cm flach drücken, entweder mit Wasser bestreichen und in Körnerdekor drücken, oder gleichmäßig mit Mehl bestauben und leicht einreiben.Die Teigstücke auf ein mit Formenspray gefettetes Brötchenbackblech legen.Die Teigstücke an einem warmen Ort 40-50 Minuten gut aufgehen lassen.Backen:Den Ofen auf 230° C Ober- und Unterhitze vorheizen.Die aufgegangenen Teigstücke in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 230° C ca.  8 - 10 Minuten backen, die Temperatur auf 190° C zurückstellen und weitere 45 Minuten fertig backen.Nach dem Backen die Brote auf einen Brotrost auskühlen lassen.
Rezept
Burger-Brötchen
Burger-BrötchenZutaten:250 g Burger-Brötchen Backmischung250 g Weizenmehl Type 550200 g Wasser ca. 25-28° C50 g Butter25 g Zucker7 g Backtag Trockenhefe1 Ei zum BestreichenSo wird´s gemacht:Alle Zutaten in einer Küchenmaschine 3 Minuten auf Stufe 1 und 6 - 7 Minuten auf Stufe 2 zu einem elastischen glatten Teig kneten. Nach dem Kneten 10 Minuten entspannen lassen.Den Teig in 100 g Stücke teilen für große Burgerformen, für die kleinen Burgerformen 50 g schwere Stücke abwiegen. Die Teigstücke zu runden Kugeln formen und 5 Minuten entspannen lassen.Danach mit einem Rollholz auf ca. 8 mm Stärke ausrollen, sodass die Teigstücke den Durchmesser der Backmulde haben.Die Teigstücke in die Silikonbackformen legen und an einem warmen Ort mit einem Teigtuch abgedeckt 60 Minuten gut aufgehen lassen. Den Backofen auf 190° C Ober-/Unterhitze vorheizen.Nach der Gare die Brötchen mit Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen. Die Brötchen in den Ofen schieben und 10-12 Minuten backen.Nach dem Backen die Burger-Brötchen aus der Silikonform nehmen und auskühlen lassen.Serviervorschlag: Die Burger-Brötchen aufschneiden und in einer Pfanne ohne Öl oder Fett oder auf dem Grill kurz anrösten, so wird vermieden dass die Brötchen durchweichen.
Rezept
Dinkelbrötchen
DinkelbrötchenGrundrezept für 10 BrötchenZutaten:500 g Hobbybäcker-Mischung für Dinkelbrötchen10 g Brötchenbackmittel25 g Olivenöl7 g Backtag Trockenhefe300 g temperiertes Wasser, ca. 30 °CAußerdem:SesamSo wird´s gemacht:Die Trockenhefe unter das Mehl mischen und mit alle weiteren Zutaten mit dem Knethaken bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 8 - 9 Minuten kneten.Danach den Teig in der Schüssel abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten gehen lassen. Gewünschte Teigtemperatur etwa 26 - 27° C.Den Teig auf dem bemehlten Backbrett noch etwas durchkneten, zu einem Teigstrang formen und in 10 gleichmäßig große Stücke teilen.Daraus Brötchen formen, mit Wasser abstreichen, in Sesam drücken und auf das gefettete Brötchenbackblech legen.Wenn sich die Teigstücke nach ca. 40 Minuten deutlich vergrößert haben die Oberfläche mit Wasser absprühen. Im vorgeheizten Backofen bei 230°C Ober-/ Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen. Danach bei 210° C 10 - 15 Minuten fertigbacken.
Rezept
Gefülltes Handbrot
Gefülltes HandbrotRezept ergibt 8 PortionenZutaten für den Teig500 g Himmel & Erde3,5 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser (35° C)Zutaten für die Füllung250 g Champigons100 g Speckwürfel100 g Zwiebelwürfel200 g geriebener KäseZutaten für den Dip250 g Schmand oder Sour CreamSchnittlauchPetersileSalz, PfefferZitronensaftSo wird´s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung herstellen.Den Teig 30 Minuten in einer Schüssel ruhen lassen und mit einem Teigtuch abdecken, damit er nicht auskühlt.Backofen auf 230° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Champigons putzen und in Scheiben schneiden.Speck und Zwiebeln, ohne Zugabe von Fett, in einer Pfanne leicht anbraten.Nach der Ruhezeit den Teig auf ein bemehltes Backbrett kippen und rechteckig ausrollen (ca. 60 x 30 cm).In der Mitte des Teiges längs einen Streifen mit geriebenem Käse bestreuen und die Champignons und die Zwiebel-Speck-Mischung darauf verteilen.Die Längsseiten über die Füllung legen und die beiden Enden nach oben einschlagen. Die gefüllte Rolle in der Mitte teilen und beide Rollen mit der Naht nach unten nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Brot- und Brötchenbackblech legen.Die offenen Seiten gut verschließen, damit beim Backen kein Käse auslaufen kann. Die Brote nochmals 20 Minuten ruhen lassen.Die gefüllten Teigrollen im Abstand von ca. 8 cm mit einem Kochlöffelstiel leicht eindrücken und so die Stellen markieren, an denen die Handbrotportionen später getrennt werden.Jede Handbrotportion diagonal oben, bis zur Füllung, einschneiden.Brote in den Ofen schieben, die Temperatur auf 200° C reduzieren und für ca. 30 bis 35 Minuten backen.Das Brot etwas abkühlen lassen und an den vorgegebenen Stellen schneiden.Die Zutaten für den Dip in einer Schüssel miteinander verrühren, abschmecken und jeweils eine kleine Portion (je nach Geschmack) auf die Schnittstelle geben und mit Schnittlauch ausgarnieren.
Rezept
Pfefferstangen
PfefferstangenRezept ergibt 6 StückZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:500 g Weizen-Brötchenmehl Type 550100 g Backmittel für Dinkel-Kartoffel-Krusti11 g Salz3 g Trockenhefe375 g Wasser (ca. 35 °C)Zutaten für die Dekoration:40 g Topping Brot u. Brötchen, Tiger Paste Meersalz-PfefferAußerdem:BackpapierSo wird’s gemacht:Die Zutaten für den Teig zusammen ca. 7 Minuten langsam und ca. 5 Minuten schnell kneten lassen.Danach ca. 30 Minuten ruhen lassen.Den Teig in 6 Portionen teilen, in ca. 40 cm lange Stränge formen und nach Wunsch noch verzwirbeln.Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmal ca. 40 Minuten abgedeckt ruhen lassen.Mit der Tigerpaste alle Stränge bepinseln und bei 230 °C Ober -/Unterhitze ca. 10 – 15 Minuten backen.
Rezept
Brioche mit Schokotupfen
Brioche mit SchokotupfenRezept ergibt 1 BriocheZubereitungszeit: ca. 3 Stunden inkl. RuhezeitenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Brioche3 g Backtag Trockenhefe100 g Milch (ca. 32 °C)1 Ei50 g weiche ButterZutaten für die Füllung:BackkakaoMilchAußerdem:Königskuchenform 11 x 30 cmSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung zubereiten und anschließend in zwei gleich große Hälften teilen.Nun eine dieser Hälften erneut in zwei gleich große Stücke teilen.Das daraus entstandene Viertel mit 20 g Kakao und 2 EL Milch gründlich durchkneten.Das verbleibende Viertel des Teigs mit 6 g Kakao und 1 EL Milch ebenfalls sorgfältig durchkneten.Alle Teigstücke ca. 90 Min abgedeckt ruhen lassen.Nach dieser Ruhephase die Teigstücke jeweils in 8 Teile aufteilen.Aus dem dunkelsten Teig lange Stränge formen.Das etwas hellere Teigstück ebenfalls in lange Stränge formen, aber zusätzlich noch leicht ausrollen.Diese hellen Stränge um den dunklen Strang legen und vorsichtig einrollen.Das weiße Teigstück ebenfalls in lange Stränge formen und leicht ausrollen.Die eingerollten dunklen Teigstränge in die weißen legen und erneut einrollen.Die Königskuchenform fetten und die gesamten Stränge hineinlegen.Abgedeckt für ca. 30 Minuten ruhen lassen.Bei einer Temperatur von 180 °C etwa 30 Minuten backen.Nach dem Backen sofort mit ca. 30 g flüssiger Butter einstreichen und auskühlen lassen.Behutsam aus der Form stürzen und nach Belieben mit süßem Schnee bestauben.
Rezept
Vegane Franzbrötchen / Kaffee-Zimtschnecke
Vegane Franzbrötchen / Kaffee-ZimtschneckeRezept ergibt 15-18 StückZubereitungszeit: ca. 1,5 StundenZutaten für den Teig:200 g Weizen-Kuchenmehl Type 405300 g Dinkelvollkornmehl8 g Trockenhefe75 g Rohrzucker1 TL Salz75 g vegane Butter/Margarine125 ml Mandelmilch (ca. 30° C)125 ml frischen Kaffee (ca. 30° C)Zutaten für die Füllung:250 g Haselnussfüllung35 g gehackte Kuvertüre-Chips1/2 - 1 TL Zimt1 TL Backkakao125 ml frischen KaffeeSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Hefeteig zusammen zu einem elastischen Teig kneten und etwa 30 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit alle Zutaten der Füllung verrühren und 10 Minuten quellen lassen.Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 40x50 cm ausrollen, mit der Füllung dünn bestreichen und von der langen Seite her aufrollen.Für die Schnecken etwa 3 cm breite Stücke abschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.Für die Franzbrötchen schräge Stücke abschneiden, so dass eine Seite etwa 5 cm und die andere Seite 2 cm hat.Die trapezförmige Rollen auf die breite Seite drehen und mit einem Kochlöffelstiel von oben in die dünne Seite drücken damit die Fächerform entsteht.Auf ein Backblech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Backofen bei 190° C je nach Größe 10-15 Minuten backen.Auf Wunsch die Schnecken und Franzbrötchen mit Fondant Glasur bestreichen oder mit süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Helles Bauernbrot
Helles BauernbrotRezept ergibt 2 Brote á 750 gZutaten:580 g Weizen-Brotmehl dunkel Type 1050 380 g Weizen-Brötchenmehl Type 550 40 g Weizensauerteig getrocknet25 g Salz30 g Malzextrakt8 g Backtag Trockenhefe750 g WasserSo wird’s gemacht:Die Zutaten vermischen und ca. 8 bis 10 Minuten lang zu einem weichen, elastischen Teig kneten. Der Teig ist optimal, wenn er sich vom Schüsselrand löst.Danach den Teig 50 bis 60 Minuten, mit einem Teigtuch bedeckt, ruhen lassen.Den Teig in 2 Stücke mit je 860 g teilen, zu runden Broten zusammenfassen und diese auf ein mit Formenspray gefettetes Brot- und Brötchenbackblech legen.Mit einem scharfen Messer an der Seite ca. 1 cm tief einschneiden und ohne weitere Gare in den auf 230°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben.Nach 10 Minuten Backzeit den Ofen auf 190°C zurückschalten und das Brot weitere 50 Minuten fertig backen.
Rezept
Omas Osterbrot
Omas Osterbrot Rezept ergibt ein großes fluffiges OsterbrotZutaten für die Vormischung:50 g Zitronat50 g Orangeat50 g Mandeln gestiftelt100 g Rosinen in RumZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Hefeteig7 g Backtag Trockenhefe200 g Milch (ca. 30°C)50 g Ei (1 Stück, Gr. M)Außerdem:etwas Milch zum AbstreichenSüßer Schnee zum BestaubenSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für die Vormischung in eine Schüssel geben, gut verrühren und mindestens 1 Stunde (am besten über Nacht) quellen lassen.Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Die Vormischung zum fertigen Teig geben und langsam unterkneten.Dann den Teig 25 Minuten mit einem Teigtuch abgedeckt ruhen lassen.Danach den Hefeteig aus der Schüssel nehmen, etwas bemehlen und rund formen.Ein Brot- und Brötchen-Backblech hauchdünn mit Formenspray fetten oder mit Backpapier belegen.Das Teigstück auf das Blech legen und 45 - 60 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen, bis das Osterbrot sein Volumen fast verdoppelt hat.Anschließend den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Das Brot vor dem Backen mit etwas Milch bestreichen und mit einem scharfen Messer ca. 1,5 cm tief über Kreuz einschneiden.Das Osterbrot in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 170°C ca. 35 Minuten goldbraun backen.Danach aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Das Osterbrot zum Abschluss nach Belieben mit Süßem Schnee bestauben.
Rezept
Partybrot
PartybrotEin rustikales Bauernbrot mit den Backmischungen vom Hobbybäcker-Versand im Küchenherd gebacken.Rezept ergibt ein Fünf-Pfünder-RiesenbrotZutaten: 250 g Kürbiskernbrot250 g Roggenmischbrot Rustikus 250 g Kartoffelbrot250 g Tiroler Bauernbrot 250 g Schwäbisches Dinkelbrot 250 g Schwarzwälder Bauernbrot8 g Backtag Trockenhefe1150 g Wasser (32°C)So wird’s gemacht:Die Backmischungen abwiegen und zusammen mit der Trockenhefe in die Knetschüssel geben, gut miteinander vermischen und das temperierte Wasser zugeben.Mit dem Knethaken der Küchenmaschine einen glatten Teig kneten.Diesen mit einem Teigtuch bedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.Danach den Teig von Hand noch einmal kurz durchkneten, damit die viele Luft im Teig entweicht.Ein rechteckiges Brot ca. 30 x 20 cm formen, auf das mit Formenspray gefettete Backblech legen, etwas flach drücken und die Oberfläche mit etwas Mehl bestreuen.Nach ca. 30 Minuten, wenn sich das Teigstück deutlich vergrößert hat, die Oberfläche mit einem scharfen Messer etwa 5 mal schräg 1 cm tief einschneiden.Backofen auf 230 - 240° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Brot auf die 2. Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben.Nach 15 Minuten Backzeit die Temperatur auf 200 - 210° C zurückstellen und nochmals 15 Minuten backen.Dann auf 170 - 180°C reduzieren und in 90 Minuten fertig backen. Gesamtbackzeit: 120 Minuten.

Kunden kauften auch

Brötchenbackmittel 400g
Brötchenbackmittel: für Brötchen wie von MeisterhandMit unserem Brötchenbackmittel gelingen Ihnen Brötchen wie vom Meisterbäcker. Denn es sorgt dafür, dass Ihre Brötchen größer, lockerer, knuspriger und bekömmlicher werden. Darüber hinaus können Sie, wenn Sie Brötchenbackmittel kaufen, Ihre Brötchen länger haltbar machen. Ein weiterer Vorteil: Unser Backmalz kann superleicht angewandt werden. Geben Sie das Backmittel einfach zum Mehl oder der Backmischung dazu und führen Sie Ihr Backvorhaben wie gewohnt fort. Für mit Hefe gelockerte Brötchen genügt eine Zugabe von 25 bis 35 Gramm Backmittel je Kilogramm Mehl. Unser Brötchenbackmittel eignet sich ideal für Brötchen, Weckla, Semmel sowie weitere helle Backwaren wie Fladenbrot, türkische Pide und Baguette. Wer möchte, kann das Backmalz auch zur Herstellung von Focaccia, Flammkuchen, Frühstückshörnchen oder Bauernbrötchen verwenden. Egal, welches Vorhaben Sie haben, eins steht fest: Unser Brotbackmittel ist ein Garant für tolle Backergebnisse und macht Ihre Brötchen noch leckerer.Inhalt: 400 gTipps:Backen Sie viel und gerne mit Brötchenbackmittel? Dann bestellen Sie unser Brötchenbackmittel 4 kg Vorratspack.Für Brot empfehlen wir Brotbäckern unser Brotbackmittel gleich mit zu bestellen.

Inhalt: 0,4 kg (14,88 €* / 1 kg)

5,95 €*
Roggenmischbrot Rustikus 1kg - Brotbackmischung
Backmischung für Roggenmischbrot Rustikus: Herzhaftes leckeres Brot mit hohem RoggenanteilMöchten Sie ein herzhaftes sowie leckeres Brot mit einem hohen Roggenanteil zubereiten? Dann ist der Griff zu unserer Roggenmischbrot Rustikus Backmischung die richtige Wahl. Mit der gelungenen Mischung zaubern Sie im Handumdrehen saftige krustige Bauernbrote für die ganze Familie. Das Beste daran: Die Brote schmecken nicht nur köstlich, sondern sind auch besonders gut bekömmlich. Die Backmischung für Roggenmischbrot Rustikus eignet sich ebenso ideal zur Herstellung von Grundteig für Gewürzbrot wie dem Gewürzlaib Tiroler Art oder auch zur Zubereitung von Roggenmischbrot Brot und Brötchen. Sie kann sowohl für Backvorhaben im Ofen als auch zum Backen im Brotbackautomaten verwendet werden und lässt Ihnen das Brotbacken leicht von der Hand gehen. Denn neben der Mehlmischung genügt lediglich die Zugabe von etwas Trockenhefe und Wasser, um schmackhafte Bauernbrote zu zaubern. Anschließend sollten Sie den Teig 30 Minuten lang ruhen lassen und eine Stunde im Gärkorb aufgehen lassen. Nun können Sie in weniger als einer Stunde köstliche Brotlaibe backen. Probieren Sie es einfach aus, Sie werden sehen, Sie werden es lieben.Möchten Sie noch mehr unserer leckeren Brotbackmischungen ausprobieren? Dann testen Sie 6 verschiedene Sorten in unserem Blitzbrot-Starterset.Inhalt: 1 kgGrundrezept für ein Brot, ca. 750 g:500 g Rustikus5 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser 35° CTrockenhefe mit dem Mehl mischen Wasser zugeben und einen glatten Teig kneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Nochmals von Hand kurz durchkneten, zu einem Brot formen und in den Gärkorb legen. Ca. 50 Minuten aufgehen lassen, auf das Backblech kippen und in den vorgeheizten Backofen schieben. 10 Min. bei 230 °C anbacken, Weitere 45 Min. bei ca. 190 °C fertig backen.Hinweis:Die Roggenmischbrot Rustikus Backmischung besteht zu 55 Prozent aus Roggenmehl und zu 45 Prozent aus Weizenmehl.

4,49 €*
Sechskornbrot 1kg - Brotbackmischung
Backmischung Sechskornbrot: kerniges Brot für eine vollwertige ErnährungLieben Sie volles Kern und legen Sie großen Wert auf eine vollwertige Ernährung? Dann probieren Sie doch mal unsere Backmischung Sechskornbrot. Die 6-Korn-Mischung eignet sich ideal zur Herstellung eines kernigen Spezialbrots. Sie enthält 6 verschiedene Getreidearten sowie Leinsaat und Sesam. Damit zaubert sie nicht nur leckeres Brot, sondern versorgen sich und die ganze Familie auch mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren und wertvollen Ballaststoffen. Bei unserer Backmischung Sechskornbrot können Sie sich sicher sein, dass Sie ein besonders hochwertiges Produkt erhalten, das ausschließlich aus auserlesenen Zutaten besteht. Neben klassischem Brot eignet sich die 6-Korn-Mischung außerdem zur Herstellung von Sechskornbrötchen. Sie können die Backmischung von Hand verwenden oder auch im Brotbackautomat Backmeister von Unold nutzen. In unserem Hobbybäcker Shop stehen Ihnen noch viele weitere Brotbackmischungen zur Auswahl.Inhalt:1 kgGrundrezept:500 g Sechskornbrot4 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser ca. 35° CHefe unter das Mehl mischen. Zehn Minuten kneten, den Teig 45 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig noch einmal kurz durchkneten, zu einem langen Brot formen, in eine Backform legen. Nach ca. 45 Minuten, wenn der Teig schön aufgegangen ist, in den vorgeheizten Ofen schieben. 10 Minuten bei 225 Grad Celsius und 45 Minuten bei 190 Grad Celsius backen.Tipps:Sie finden bei uns im Shop auch die Backmischung Sechskornbrot 5 kg.

4,65 €*
Kornkruste 1kg - Brotbackmischung
Brotbackmischung für Kornkruste: Roggenkernig und weizenlockerUnsere Brotbackmischung für Kornkruste ist eine leckere Brotbackmischung mit einem unverwechselbar rustikalen Charakter. Probieren Sie selbst! Sie enthält eine ordentliche Portion Roggenflocken und Roggenvollkornschrot sowie 70 Prozent Weizenmehl. Dies verleiht dem Brot einen einzigartig guten Geschmack. Besonders lecker: Obwohl das Brot locker und zart ist, besitzt es eine appetitliche Kruste. Die Brotbackmischung für Kornkruste kann sowohl im heimischen Ofen als auch im Brotbackautomaten gebacken werden. Sie benötigen lediglich etwas Trockenhefe sowie Wasser.In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Kornkruste bestellen.Inhalt:1 kgRezept ca. 750 g Brot:500 g Kornkruste4 g Backtag Trockenhefe320 g Wasser 35° CTrockenhefe mit dem Mehl mischen. Wasser zugeben und einen glatten Teig kneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig zu einem runden Brot formen und in ein rundes Gärkörbchen legen. Wenn der Teig gut aufgegangen ist, das Teigstück aus dem Gärkörbchen auf das Backblech stürtzen, über Kreuz einschneiden und in den vorgeheizten Backofen schieben. 15 Minuten bei 240 Grad Celsius backen, anschließend 45 Minuten bei ca. 190 Grad Celsius.Tipps:Auf unserem Blog finden Sie im Artikel Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring Tipps & Tricks wie Sie tolle Muster auf Ihr Brot bekommen.

4,10 €*
%
Neu
Backmischung Weltmeisterbrot 1kg
Backmischung für ein saftiges Weltmeisterbrot. Diese Backmischung beinhaltet:- MehlmischungNur noch 300ml Wasser und 7 g Hefe zugeben. Vor dem Backen in einer beliebigen Körnermischung wälzen.Inhalt: 1 kg

6,50 €* 7,90 €* (17.72% gespart)
Sauerteig getrocknet 1kg
Getrockneter Sauerteig auf Roggenbasis: garantiert ein schnelles und leichtes BackenHaben Sie keine Zeit einen eigenen frischen Sauerteig anzusetzen und möchten etwas Zeit sparen? Dann sollten Sie unseren Sauerteig getrocknet kaufen. Dieser ermöglicht Ihnen ein schnelles sowie leichtes Backen von Sauerteigbrot. Sparen Sie sich eine aufwendige Vorbereitung und greifen Sie zu einem Helfer, der Ihr Backvergnügen erleichtert: Geben Sie dazu lediglich ein wenig Roggen-Sauerteig unter das Mehl, mischen Sie den Teig gut durch und fahren Sie wie gewohnt fort. Der bewährte Roggen-Sauerteig wird von Experten in Sauerteiganlagen gezüchtet. Dabei wird auf eine exzellente Mehlqualität, eine optimale Temperatur sowie die ideale Reifezeit geachtet. Der klassische 3-Stufen-Sauerteig ist eines der am gründlichsten erforschten Bäckerei-Lebensmittel und sorgt für eine leckere Brotkrume sowie den einzigartig typischen Sauerteiggeschmack. Inhalt: 1 kgTipps:Je nach Säuregrad und pH-Wert, ersetzen 100 Gramm Sauerteig (getrocknet) ca. 250 bis 300 Gramm selbst gemachten Sauerteig. Für die Berechnung der Zugabemenge ersetzen Sie 20 bis 35 % der Roggenmehlmenge in der Rezeptur durch unseren getrockneten Sauerteig. Eine Anleitung für das optimale Mischungsverhältnis finden Sie hier. Halten Sie sich an diese Vorgabe und verzichten Sie auf Experimente und spontane Gärung.Für einen gut treibenden Teig sollten Sie dem Teig Frischhefe oder unsere Backtag Trockenhefe zugeben. Dadurch wird das Brot besonders locker und fluffig.Wissenswertes:Sauerteig ist ein Triebmittel und wird dem Teig zur Lockerung hinzugefügt. Neben seinem leicht säuerlichen Aroma verleiht Sauerteig dem Brot eine bessere Verdaulichkeit sowie Haltbarkeit. Grundsätzlich enthält er Milchsäurebakterien und Hefepilze, die für die Gärung sorgen. Zudem hat er eine lange Geschichte, denn schon die alten Ägypter experimentierten damit.

8,95 €*