icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Pizzaboden 1kg - Backmischung

Produktinformationen "Pizzaboden 1kg - Backmischung"

Backmischung Pizzaboden – für Pizza wie beim Lieblingsitaliener



Pizza: Das Lieblingsessen vieler Deutschen gibt es in zig Formen und Variationen. Das Wichtigste: der Pizzaboden und der gelingt Ihnen mit unserer Backmischung Pizzaboden einfach und gut, denn nur mit einem köstlichen Boden, schmeckt die Pizza wirklich lecker. Finden Sie nicht auch? Und genau an diesem tun sich viele Hobbybäcker schwer. Wenn auch Sie einen lockeren, dicken oder einen knusprig dünnen Pizzaboden herstellen möchten, dann greifen Sie zu unserer Backmischung für Pizzaboden. Damit backen Sie im Handumdrehen einen leckeren Pizzaboden ganz nach Ihrem Geschmack. Zaubern Sie sich eine Pizza Salami, eine Vierjahreszeiten-Pizza oder auch eine Calzone. Wer möchte, kann die Backmischung für Pizzaboden auch zur Herstellung von Focaccia oder anderem herzhaftem Gebäck verwenden. Haben Sie sich schon an unserem köstlichen Focaccia mit Tomaten und Oliven versucht? Falls nicht, wird es jetzt höchste Zeit. Oder wie wäre es mit einer romantischen Herzpizza oder Speckrosen? Das perfekte Geschenk zum Hochzeits- oder Valentinstag.

Inhalt:
1 kg

Grundrezept für Knusperboden:
500 g Pizzaboden
7 g Backtag Trockenhefe
330 g Wasser ca. 35° C

Backtemperatur und Backzeit: 10 - 15 Minuten bei 230° C Ober-/Unterhitze, bis der Boden schön knusprig braun ist.

Grundrezept für Softboden Americano:
500 g Pizzaboden
7 g Backtag Trockenhefe
300 g Wasser ca. 35° C
40 g Olivenöl

Backtemperatur und Backzeit: 15 Minuten bei 210°C Ober-/Unterhitze

Hefe, Wasser und ggf. Olivenöl unter das Mehl mischen. Den Teig 10 Minuten lang kneten. Teigruhe vor dem Formen und Belegen: 30 Minuten.

Tipps:
Die Backmischung für Pizzaboden erhalten Sie auch als 5-Kg Vorratspaket.
Haben Sie besonders wenig Zeit? Dann sollte Sie zu unserem Pizzafond greifen. Dieser muss lediglich kurz mit Wasser angerührt werden und schon haben Sie eine lecker würzige Pizzasauce.
Sorte: Weizen
Packungsinhalt: 1 kg
Zutaten:
HARTWEIZENGRIESS, Maisgrieß, WEIZENMEHL, WEIZENKLEBER, WEIZENSAUERTEIG getrocknet, Salz, Emulgator: Lecithin, Mehlbehandlungsmittel: Ascorbinsäure, Enzyme. Kann Spuren von EIERN, MILCH, SOJA und LUPINEN enthalten.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 30.04.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.431 KJ
342 kcal
Fett 1,5 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,2 g
Kohlenhydrate 64,9 g
Eiweiß 14,5 g
davon Zucker 1,3 g
Salz 2,2 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

2 - 10 von 211 Bewertungen

4. März 2016 10:30

Lässt sich zwar auch selber aufbauen, aber hiermit einfach und ...

Lässt sich zwar auch selber aufbauen, aber hiermit einfach und bequem

12. Februar 2016 15:58

Einfach und günstig ...

Einfach und günstig ...

19. Februar 2016 10:43

unser favorit

unser favorit

22. Februar 2016 06:35

American Pizza Qualität wie beim Italiener

American Pizza Qualität wie beim Italiener

23. Februar 2016 09:18

Schnell und einfach und superlecker!Habe damit ein Flammkuchen z...

Schnell und einfach und superlecker!Habe damit ein Flammkuchen zubereitet!

1. März 2016 11:57

Einer der Besten Pizzaböden die man aus einer Backmischung mach...

Einer der Besten Pizzaböden die man aus einer Backmischung machen kann. Super luftig und knusprig. Egal ob dünn oder dick.

14. März 2016 11:46

bestens

bestens

20. Juni 2017 07:42

super lecker

super lecker

10. Juni 2017 10:05

Super Teig

Super Teig

4. Februar 2016 14:20

Dieser Teig gelingt immer

Dieser Teig gelingt immer

Kunden kauften auch

Kunden kauften auch

Kartoffelbrot 1kg - Brotbackmischung
Kartoffelbrot - leckeres Brot für daheimKartoffelbrot schmeckt nicht nur lecker, es ist auch gesund. In unserer Backmischung für Kartoffelbrot ist all das Wertvolle drin, das in diesem schmackhaften Brot stecken sollte. Es enthält viele wertvolle Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen. Ein weiterer Vorteil von Kartoffelbrot ist die Tatsache, dass es besonders lange frisch bleibt. Wenn auch Sie Lust auf ein köstliches Vitalbrot haben, dann ist es höchste Zeit für unsere Backmischung für Kartoffelbrot. Sie eignet sich für leckere Vesperbrote, rustikale Partybrote oder Brotteigzungen mit Zwiebelringen, Schmand und Schinkenspeck. Genießen Sie ein köstliches Alltagsbrot, das sich perfekt mit herzhaften Belägen und Aufstrichen kombinieren lässt. Die Backmischung muss lediglich mit Wasser und Trockenhefe vermengt werden und schon können Sie im Handumdrehen ein frisches Brot selbst backen. Die Backmischung für Kartoffelbrot eignet sich zur Herstellung von Hand sowie für die Verwendung im Brotbackautomaten und ist besonders vielseitig einsetzbar. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Kartoffel-Sauerkrautbrot? Oder Sie kaufen unser Blitzbrot-Starterset und backen damit verschiedene unserer Brote, unter anderem das Kartoffelbrot?Inhalt: 1 kgGrundrezept für ca. 750 g Kartoffel-Brot:500 g Kartoffelbrot 3,5 g Backtag Trockenhefe 370 g Wasser 35° CTrockenhefe mit dem Mehl mischen. Wasser zugeben und einen glatten Teig kneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig durchkneten und zu einem runden Brot formen. Das Teigstück mit der glatten Seite nach unten in einen runden Gärkorb einlegen. Nach ca. 35 bis 40 Minuten das Teigstück auf das Backblech kippen, über Kreuz einschneiden und in den vorgeheizten Backofen schieben. 10 Minuten bei 210 Grad Celsius backen plus 50 Minuten bei ca. 190 Grad Celsius.Tipps:Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Kartoffelbrot bestellen.

4,79 €*
Roggenmischbrot Rustikus 1kg - Brotbackmischung
Backmischung für Roggenmischbrot Rustikus: Herzhaftes leckeres Brot mit hohem RoggenanteilMöchten Sie ein herzhaftes sowie leckeres Brot mit einem hohen Roggenanteil zubereiten? Dann ist der Griff zu unserer Roggenmischbrot Rustikus Backmischung die richtige Wahl. Mit der gelungenen Mischung zaubern Sie im Handumdrehen saftige krustige Bauernbrote für die ganze Familie. Das Beste daran: Die Brote schmecken nicht nur köstlich, sondern sind auch besonders gut bekömmlich. Die Backmischung für Roggenmischbrot Rustikus eignet sich ebenso ideal zur Herstellung von Grundteig für Gewürzbrot wie dem Gewürzlaib Tiroler Art oder auch zur Zubereitung von Roggenmischbrot Brot und Brötchen. Sie kann sowohl für Backvorhaben im Ofen als auch zum Backen im Brotbackautomaten verwendet werden und lässt Ihnen das Brotbacken leicht von der Hand gehen. Denn neben der Mehlmischung genügt lediglich die Zugabe von etwas Trockenhefe und Wasser, um schmackhafte Bauernbrote zu zaubern. Anschließend sollten Sie den Teig 30 Minuten lang ruhen lassen und eine Stunde im Gärkorb aufgehen lassen. Nun können Sie in weniger als einer Stunde köstliche Brotlaibe backen. Probieren Sie es einfach aus, Sie werden sehen, Sie werden es lieben.Möchten Sie noch mehr unserer leckeren Brotbackmischungen ausprobieren? Dann testen Sie 6 verschiedene Sorten in unserem Blitzbrot-Starterset.Inhalt: 1 kgGrundrezept für ein Brot, ca. 750 g:500 g Rustikus5 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser 35° CTrockenhefe mit dem Mehl mischen Wasser zugeben und einen glatten Teig kneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Nochmals von Hand kurz durchkneten, zu einem Brot formen und in den Gärkorb legen. Ca. 50 Minuten aufgehen lassen, auf das Backblech kippen und in den vorgeheizten Backofen schieben. 10 Min. bei 230 °C anbacken, Weitere 45 Min. bei ca. 190 °C fertig backen.Hinweis:Die Roggenmischbrot Rustikus Backmischung besteht zu 55 Prozent aus Roggenmehl und zu 45 Prozent aus Weizenmehl.

4,49 €*
Antons Bauernbrot 1kg - Brotbackmischung
Antons Bauernbrot: Der Geschmack von altbewährter TraditionDeftig, rustikal und würzig, so schmeckt Antons Bauernbrot. Das beliebte Brot verkörpert den typischen Geschmack Frankens. Den Ursprung hat das Bauernbrot in einer Bäckerfamilie in dem Frankenstädtchen Thiersheim. Das köstliche und lockere Roggenmischbrot wird aus hellem Roggen- und Weizenmehl sowie etwas Hefe hergestellt und lässt sich besonders einfach backen. Am besten gelingt das Rezept für Antons Bauernbrot im heimischen Backofen. Oder versuchen Sie unser Rezept Antons Bauernbrot vom Grill. Je nach Lust und Laune können Sie also ein leckeres Back- oder Grillaroma erzeugen. Das Beste daran: Unsere Backmischung Antons Bauernbrot gelingt wirklich immer. Bereiten Sie die traditionsreiche Backmischung auf dem Gasgrill, auf dem Holzkohlegrill oder einfach in Ihrem heimischen Ofen zu.In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Antons Bauernbrot bestellen.Inhalt: 1 kgRezept für ein ca. 750 g Brot500 g Antons Bauernbrot 3 g Backtag Trockenhefe 380 g Wasser (35°C)Trockenhefe mit dem Mehl mischen, Wasser zugeben, und einen glatten Teig kneten. Den Teig mit einem Teigtuch bedeckt 45 Minuten aufgehen lassen. Auf dem bemehlten Backbrett zu einem runden Brot zusammenfassen, nicht wirken, in einen bemehlten Gärkorb legen. Ca. 30 Minuten locker aufgehen lassen, damit auf der Oberseite die typischen Risse entstehen. Nachdem sich das Teigstück deutlich vergrößert hat, die Oberfläche leicht mit Mehl bestreuen, den Teig vorsichtig auf die Hand kippen und dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen, damit die Oberseite mit den typischen Rissen oben ist. Nach ca. 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. Mit Ober-/ Unterhitze backen. 10 Minuten bei 240°C plus 50 Minuten bei ca. 190°C.Hinweis:Lagern Sie die Backmischung trocken, licht geschützt und gut verschlossen.Tipp:Wenn Ihnen noch ein passendes Gärkörbchen fehlt, schauen Sie sich doch mal in unserer Kategorie Gärkörbchen um.Auf unserem Blog finden Sie im Artikel Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring Tipps & Tricks wie Sie tolle Muster auf Ihr Brot bekommen.Wissenswertes:Die Geschichte von Antons Bauernbrot:Anton war in Thiersheim in Oberfranken bekannt für sein Bauernbrot. Die Kunden kamen von weit her, haben das Brot teilweise im Voraus bestellt und brachten Freunden und Bekannten gleich welches mit, wenn sie nach Thiersheim fuhren.Viele Kunden waren traurig, als Anton die Bäckerei aus Altergründen schloss. Immer wieder wurde nach einer Backmischung nach Antons Rezept gefragt. Gesagt, getan! Anton hat gebacken und getüftelt, damit dieses Brot auch im heimischen Herd sicher gelingt. Guten Appetit!Mit dieser Backmischung gelingt Ihnen ganz sicher ein leckeres Mischbrot mit Roggenmehl und Weizenmehl auf Sauerteig-Basis – bestens geeignet zum Backen im heimischen Backofen. Ebenso in unserer Versuchsbäckerei erprobt- Antons Bauernbrot aus dem Grill. Für Grillbrot empfiehlt unser Bäcker einen Gasgrill, denn auf dem Holzkohlegrill ist es schwierig die Temperatur zum Backen des Brotes konstant zu halten.

4,59 €*
Backtag Trockenhefe, 10 Beutel à 7 g
Trockenhefe: kleiner Helfer im praktischen PortionsbeutelWer süßes und herzhaftes Hefegebäck herstellen möchte, sollte auf Trockenhefe nicht verzichten. Egal, ob zum Brotbacken, für Hefeteig beim Kuchenbacken oder für Pizzateig, wenn Sie sich Trockenhefe kaufen, liegen Sie immer richtig. Denn diese Hefe in Pulverform ist im Gegensatz zu Frischhefe extrem lange haltbar und kann somit gut gelagert werden. Sie kann sogar eingefroren werden und verliert dabei keinerlei Triebkraft. Anschließend kann die tiefgefrorene Hefe direkt ins Mehl gemischt werden. Darüber hinaus gilt sie als extra triebstark und ist somit ein Garant für köstlichen Hefeteig. Verwenden Sie sie zur Herstellung von Pizzaboden, für Mohn-Streuselkuchen oder auch zum Backen von Afrikanischen Donuts. Da ein separates Anrühren nicht notwendig ist, kann die Hefe einfach mit dem Mehl vermengt werden. Dies spart Ihnen jede Menge Zeit. Sie ermöglicht ein besonders leichtes Dosieren und eignet sich für alle Mehlsorten. Somit gilt Trockenhefe als echter Allrounder und sollte in keinem Hobbybäcker-Schrank fehlen.Inhalt: 10 Beutel mit je 7 gTipps: 7 Gramm Backtag Trockenhefe entsprechen 25 Gramm Frischhefe. Somit reicht eine Packung Trockenhefe für je 500 Gramm Mehl. Damit die Hefe optimal im Teig aufgeht, empfiehlt sich eine Verwendung aller Backzutaten bei Zimmertemperatur.Für die Vielbäcker empfiehlt sich unsere Backtag Trockenhefe 500 g.

Inhalt: 0,07 kg (52,14 €* / 1 kg)

3,65 €*
%
Backtag Trockenhefe 500g
DER ARTIKEL IST DERZEIT NICHT VERFÜGBAR. Sie erhalten alternativ das qualitativ vergleichbare Produkt SAF INSTANT Trockenhefe, 500gTrockenhefe, der praktischer Helfer im 500 g VorratspackWer süßes und herzhaftes Hefegebäck herstellen möchte, sollte auf Trockenhefe nicht verzichten. Egal, ob zum Brotbacken, für Hefeteig beim Kuchenbacken oder für Pizzateig, wenn Sie sich Trockenhefe kaufen, liegen Sie immer richtig. Denn diese Hefe in Pulverform ist im Gegensatz zu Frischhefe extrem lange haltbar und kann somit gut gelagert werden. Sie kann sogar eingefroren werden und verliert dabei keinerlei Triebkraft. Anschließend kann die tiefgefrorene Hefe direkt ins Mehl gemischt werden. Darüber hinaus gilt sie als extra triebstark und ist somit ein Garant für köstlichen Hefeteig. Verwenden Sie sie zur Herstellung von Pizzaboden, für Mohn-Streuselkuchen oder auch zum Backen von Afrikanischen Donuts. Da ein separates Anrühren nicht notwendig ist, kann die Hefe einfach mit dem Mehl vermengt werden. Dies spart Ihnen jede Menge Zeit. Sie ermöglicht ein besonders leichtes Dosieren und eignet sich für alle Mehlsorten. Somit gilt Trockenhefe als echter Allrounder und sollte in keinem Hobbybäcker-Schrank fehlen.Inhalt: 500 gTipps: 7 Gramm Backtag Trockenhefe entsprechen 25 Gramm Frischhefe. Damit die Hefe optimal im Teig aufgeht, empfiehlt sich eine Verwendung aller Backzutaten bei Zimmertemperatur.Sind Ihnen 500 g zuviel empfiehlt sich unsere Backtag Trockenhefe, 10 Beutel à 7 g.

Inhalt: 0,5 kg (17,90 €* / 1 kg)

8,95 €* 9,95 €* (10.05% gespart)
Pizzafond 300g Dose
Mit Pfiff und Pepp zur schnellen Pizza.Auf die Schnelle Lust auf eine Pizza? Dann ist unser leckerer Pizzafond genau richtig. Einfach 50 g Pizzafond mit 250 g Wasser anrühren, fertig ist die würzige Soße. Wenn Sie Schältomaten, Tomatensugo oder passierte Tomaten im Haus haben, können Sie diese ebenfalls mit verarbeiten. Versuchen Sie es zum Beispiel mal mit der Mischung aus 250 g Schältomaten, 250 g Wasser und 50 g Pizzafond.

Inhalt: 0,3 kg (24,97 €* / 1 kg)

7,49 €*

Rezepte

Rezepte

Rezept
Apfelschnecken
ApfelschneckenZutaten Teig1000 g Pizzabodenmehl14 g Backtag Trockenhefe (2 Pck.)620 ml Wasser (ca. 32° C)120 g OlivenölZutaten Füllung1000 g säuerliche Äpfel150 g Röstzwiebeln300 g geriebener Käse (Emmentaler, Gouda, Edamer oder eine Mischung daraus)So wird’s gemacht:Trockenhefe unter das Mehl mischen. Wasser zugeben und Teig kneten.Nach 3 Minuten das Olivenöl zugeben und einen glatten, nicht zu festen Teig herstellen. Der Teig muss gut ausgeknetet sein und soll sich glatt auseinanderziehen lassen. Teig anschließend für 30 Minuten ruhen lassen.Währenddessen die Äpfel schälen, in Spalten schneiden und die Spalten zu ca. 5 mm dicken Stücken verarbeiten.Den Teig nach der Ruhephase auf ca. 60 x 40 cm ausrollen.Die klein geschnittenen Äpfel darauf verteilen. Danach die Röstzwiebeln und den Käse darüber streuen.Den Teig mit der Füllung vorsichtig zu einer Schnecke aufrollen.Die Rolle mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden.Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und etwas andrücken.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 210° C vorheizen.Währenddessen die Schnecken schön groß aufgehen lassen.Backblech in die unterste Schiene des vorgeheizten Backofens schieben und Schnecken für ca. 12 Minuten backen.Nach dem Backen dünn mit gebräunter Butter bestreichen.
Rezept
Minipizzen
Bella Italia im MiniformatRezept für 6-8 StückZutaten Teig400 g Pizzaboden5 g Backtag Trockenhefe20 g Speiseöl240 g Wasser (ca. 35°C)Zutaten Füllung50 g Pizzafond250 g Wasser250 g Schältomaten (Dose)120 g SchinkenstreifenWeitere Zutaten300 g Champignonsgeriebener GoudaSo wird’s gemacht:Trockenhefe unter den Pizzaboden mischen.Öl und Wasser zugeben und einen glatten Teig kneten.Den fertigen Teig mit einem Tuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Teig nach der Ruhezeit zu 6 bis 8 gleich großen Kugeln formen.Die Teigkugeln mit einem Tuch abdecken und ca. 10 Minuten aufgehen lassen.Danach die Kugeln zuerst auf ein nasses Tuch, dann in den geriebenen Gouda drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Brötchenbackblech setzen.Die Käsebrötchen schön groß aufgehen lassen und in der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.Die deutlich aufgegangenen Käsebrötchen mit beiden Händen (je zwei Finger) von der Mitte nach außen auseinanderziehen, damit sich eine Vertiefung bildet.Pizzafüllung in die Mulde geben, Champignons auflegen und geriebenen Gouda aufstreuen.Teig nochmals 20 Minuten aufgehen lassen.Backofen mit Ober- und Unterhitze auf 200 °C vorheizen.Brötchenbackblech auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und ca. 16 Minuten backen, bis der Käse leicht gebräunt ist.
Rezept
Express Pizza
Express PizzaRezepte für ein Blech ca. 40 x 30 cmPizza Italia, dünner Pizzaboden250 g Pizzabodenmehl in die Knetschüssel wiegen3 g Backtag Trockenhefe und15 g Backpulver Profi unter das Mehl mischen170 g Wasser, ca. 20° C zugeben in nur 2 -3 Minuten zu einem Teig knetenPizza Americano, dicker, weicher Pizzaboden400 g Pizzabodenmehl in die Knetschüssel wiegen5 g Backtag Trockenhefe und25 g Backpulver Profi unter das Mehl mischen20 g Speiseöl und240 g Wasser, ca. 20° C zugeben,  nur 2-3 Minuten zu einem Teig kneten.So wird´s gemacht: Den fertigen Teig sofort ausrollen, auf das gefettete Backblech legen und ca. 15 Min. entspannen lassen.Danach belegen Sie den Teig ganz nach Ihren Vorstellungen.Dünne knusprige Pizza Italia backen Sie mit Ober-/ Unterhitze.Die fertig belegte Pizza schieben Sie in den auf 230 - 240° C vorgeheizten Backofen auf die unterste Schiene.Nach 10 - 15 Min. Backzeit, wenn der Boden schön knusprig braun ist, nehmen Sie Ihre Pizza aus dem Ofen.Die lockere Pizza Americano backen Sie mit Ober-/ Unterhitze.Die fertig belegte Pizza schieben Sie in den auf 220° C vorgeheizten Backofen auf die unterste Schiene.Nach ca. 15 Min. Backzeit ist Ihre Pizza Americano fertig gebacken.Pizzabeläge für jeden GeschmackGrundrezept Pizzasoße250 g Schältomaten (Dose)250 g Wasser50 g PizzafondDer Klassiker: Pizza MargheritaGrundrezept Pizzasoße herstellen und auf dem Pizzateig verteilen.Zum Schluss Mozzarellascheiben und frische Basilikumblätter aufstreuen.In den Ofen schieben und knusprig backen.Die Üppige: Barbecue-Pizza (für Softboden Americano)Grundrezept Pizzasoße herstellen und drei Esslöffel Barbecue-Sauce unterrühren. Rote Zwiebeln und Paprikaschoten in dünne Ringe schneiden.Zusammen mit einer Dose Mais auf der Pizza verteilen.Aus Schweinehackfleisch kleine Klößchen formen und auf die Pizza setzen.Mit Käse bestreuen und im Ofen backen.Die Feurige: Pizza Diavolo (für alle Böden geeignet)Grundrezept Pizzasoße herstellen und auf dem Pizzateig verteilen.Eingelegte Peperoni in Ringe schneiden.Pizza mit Peperoni-Ringen und dünnen Scheiben Paprikasalami belegen.Mozzarella grob auseinanderzupfen, über die Pizza streuen und das Blech in den Ofen schieben.Tipp: Wer es besonders scharf mag, kann bei der Zubereitung der Pizzasoße Chiliflocken einstreuen.Die Moderne: Pinienkern-Pizza-Streifen (für Knusperboden Italia)Ausgerollten Pizzateig in fünf Zentimeter lange Streifen schneiden.Diese mit der Pizzasoße bestreichen.Rote Zwiebeln in feine Spalten schneiden.Zusammen mit den Pinienkernen auf die Pizzastreifen streuen und im Backofen knusprig backen.Mit fein gehobeltem Parmesan und frischem Rucolablättern bestreuen und sofort servieren.
Rezept
Pizzaschnecken
PizzaschneckenRezept für ca. 20 StückZutaten Teig 500 g Pizzaboden 7 g Backtag Trockenhefe 300 g Wasser (ca. 25 bis 30° C) 40 g Olivenöl Zutaten Füllung 150 g Tomaten oder Tomatensugo aus der Dose 50 g Wasser 50 g Ei (Größe M) 10 g Saftbinder 25 g Pizzafond Belag Schinken, Salami, Pilze, geriebener Käse (nach Wunsch) So wird’s gemacht: Wiegt 500 g Pizzabodenmehl in eine Rührschüssel, mischt 7 Gramm Trockenhefe unter und gebt 300 g Wasser dazu. Jetzt rührt ihr alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine zusammen. Nach zwei Minuten Knetzeit gebt ihr 40 g Olivenöl zum Teig und knetet ihn weitere 8 Minuten zu einem elastischen, nicht zu festen Teig aus. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei 28 bis 30° C. Nach dem Kneten muss der Teig für 30 Minuten ruhen. Deckt die Rührschüssel hierfür mit einem Teigtuch ab, damit der Teig nicht auskühlt. Während der Teig geht, stellt ihr die Füllung her. Gebt dafür 10 g Saftbinder und 25 g Pizzafond in eine Rührschüssel und vermischt beides gut miteinander. Jetzt gebt ihr 150 Gramm Dosentomaten, 50 g Wasser und das Ei hinzu und verrührt alle Zutaten mit dem Schneebesen. Anschließend lasst ihr die Füllung für 10 Minuten quellen. Nach der Ruhezeit rollt ihr den Pizzateig auf einem bemehlten Backbrett aus. Die ausgerollte Teigplatte sollte ungefähr 30 x 20 cm groß sein. Verteilt nun die Füllung mit einem Teigschaber oder einer Winkelpalette auf dem ausgerollten Teig. Belegt den Pizzateig ganz nach eurem Geschmack mit frischen Zutaten wie Schinken, Salami oder Pilzen und streut geriebenen Käse darüber. Rollt den Teig mit der Füllung von der langen Seite her vorsichtig zu einer Schnecke auf und schneidet die Rolle mit einem scharfen Messer in circa 2 Zentimeter breite Scheiben. Eine Seite der Scheiben drückt ihr noch in geriebenen Käse. Legt die Teigstücke mit der Käseseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Brötchenbackblech und lasst sie an einem warmen Ort noch einmal 30 bis 40 Minuten gut aufgehen. In der Zwischenzeit schaltet ihr den Backofen ein und stellt die Temperatur mit Ober- und Unterhitze auf 210° C. So heizt der Ofen schon vor, während der Teig geht. Nach der Teigruhe schiebt ihr das Backblech in den vorgeheizten Backofen und backt die Pizzaschnecken für 12 bis 15 Minuten zu goldbraunen Leckerbissen.
Rezept
Focaccia mit Tomaten und Oliven
Focaccia mit Tomaten und OlivenZutaten:500 g Pizzaboden Backmischung7 g Backtag Trockenhefe10 g Zucker10 g Brötchenbackmittel40 g Olivenöl15 Cherrytomaten320 g Wasser (ca. 30° C)So wird’s gemacht:Trockenhefe, Zucker und Brötchenbackmittel unter das Mehl mischen.Wasser dazugeben und einen weichen Teig bereiten. Den Teig so lange kneten, bis er glatt und glänzend ist.Den fertigen Teig mit Olivenöl abstreichen.Das Backblech und den Rahmen mit Olivenöl bestreichen und den Teig aus der Knetschüssel auf das Backblech kippen. Oberfläche mit Olivenöl bestreichen und den Teig etwas flach drücken und 30 Minuten ruhen lassen.Den gut aufgegangenen Teig mit in Olivenöl getauchten Fingerspitzen auf dem Backblech ausdrücken, bis das gesamte Blech bedeckt ist. Die Oberfläche mit grobem Salz, Oregano, Rosmarin, Tomaten und Oliven dekorieren. Etwas Olivenöl aufträufeln.30 bis 45 Minuten aufgehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Celsius mit Ober- und Unterhitze 15 - 20 Minuten backen.
Rezept
Partybrote - Pizzabrote
Partybrote - PizzabroteRezept für ein PizzabrotZutaten Teig500 g Pizzaboden7 g Backtag Trockenhefe350 g Wasser ca. 35 °C40 g Olivenöl 25 g PizzafondZutaten zum Belegen50 g Oliven100 g Schinken100 g KäseSo wird’s gemacht:Die Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und damit einen schönen geschmeidigen Teig herstellen. Den Teig ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.In der Zwischenzeit Oliven, Schinken und Käse in Würfel schneiden.Den Teig auf die Arbeitsfläche geben, die vorbereiteten Zutaten unterkneten und den Teig zu einem Brot formen.Den Teig in einen Gärkorb geben und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat.Das Brot aus dem Gärkorb auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Im vorgeheizten Backofen bei 240 °C Ober- und Unterhitze 10 Minuten anbacken und weitere 45 Minuten bei 200 °C fertig backen.Tipp: Das Pizzabrot kann mit den Zutaten nach Herzenslust variiert werden.
Rezept
Pizzastrudel (Omnia®-Backofen)
Pizzastrudel (Omnia®-Backofen)Rezept ergibt 1 FormZubereitungszeit: ca. 110 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Pizzaboden7 g Trockenhefe330 g Wasser (ca. 35° C)Zutaten für die Füllung:50 g Pizzasoße Pikant185 g WasserZutaten für die Dekoration:150 g geriebener KäseAußerdem:Omnia®-BackofenTrennspraySo wird’s gemacht:Den Pizzaboden nach Packungsanleitung herstellen und für 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Pizzateig auf ca. 30x40 cm ausrollen.Die Pizzasoße nach Anleitung anrühren, auf den Teig streichen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.Anschließend den Teig von der langen Seite her einrollen, der Länge nach in der Mitte komplett durchschneiden und die 2 entstandenen Hälften verdrehen.Den Omnia Ofen einfetten und den Pizza-Strudel hineinlegen.Für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze backen. (Backzeit variiert je nach Wärmequelle)Je nach Grill oder Wärmequelle kann die Backzeit variieren (Stäbchenprobe) und muss ggf. verlängert werden.
Rezept
Bierstangen
BierstangenRezept für ca. 15 Stück, auf 2 BlechenAnders, als es der Name vielleicht vermuten lässt, werden diese leckeren Knabberstangen ganz ohne Bier hergestellt. Der besondere Geschmack entsteht durch das Malzextrakt. Der ideale Knabberspaß, der auch hervorragend zu einem kühlen Bier in einer geselligen Runde passt. Zutaten500 g Pizzaboden200 g temperierte Butter20 g Malzextrakt oder Zucker10 g Salz7 g Backtag Trockenhefe15 g Backpulver GdL phosphatfrei200 g Wasser oder Milch (ca. 20° C)10 g Glanz und Bräune und 100 g Wasser mit dem Schneebesen klumpenfrei anrührenZum BestreuenKümmelBrezelsalzSo wird’s gemacht:Trockenhefe, Zucker (Malzextrakt erst später zugeben), Salz und das Backpulver GdL unter das Pizza-Mehl mischen.Wasser oder Milch und die temperierte Butter (hier jetzt auch das Malzextrakt) zugeben und mit allen Zutaten einen glatten Teig bereiten. Die Knetzeit beträgt ca. 5 Minuten.Den Teig anschließend in 60 g schwere Stücke teilen und diese zu Kugeln formen.Ein Brot- und Brötchen-Backblech hauchdünn mit Formenspray einsprühen.Die Kugeln zu fingerdicken, ca. 30 cm langen Stangen formen und auf das Backblech legen.Mit einem Teigtuch und Frischhaltefolie abdecken und den Teig 60 Minuten entspannen lassen.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze auf 210° C vorheizen.Nach der Gärzeit die Bierstangen mit Glanz & Bräunelösung einstreichen, anschließend Kümmel und Brezelsalz aufstreuen.Blech in den Ofen schieben, 30 ml Wasser auf den Boden des Backrohrs kippen und Ofentür schließen. (Fragen Sie beim Verkäufer oder Hersteller Ihres Backofens nach, ob es erlaubt ist 30-50 ml Wasser auf den Boden des heißen Herdes zu gießen.)Die Bierstangen 20 bis 22 Minuten goldbraun backen. Nach 10 Minuten die Backofentür kurz öffnen, damit der sich bildende Dampf entweichen kann und die beiden Bleche tauschen.
Rezept
Türkische Pide - Fladenbrot
Türkische Pide - FladenbrotRezept für 2 Brote à ca. 400 g.Ein lockeres Fladenbrot mit Sesam und Schwarzkümmel ist eine perfekte Beilage für den Grillabend. Aber auch zu Suppen und Eintöpfen oder frisch belegt mit mediterranem Gemüse oder Tomaten und Mozzarella schmeckt es fantastisch. Probieren Sie diese türkische Spezialität doch einmal aus. Zutaten500 g Pizzaboden10 g Brötchenbackmittel7 g Backtag Trockenhefe320 g Wasser (ca. 25°C)AußerdemPaniermehl1 EiSesam geschältSchwarzkümmelSo wird’s gemacht:Pizzabodenmehl in eine Knetschüssel geben. Brötchenbackmittel und Trockenhefe untermischen.Temperiertes Wasser zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine 6-8 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit einen glatten Teig kneten.Den Teig 30 Minuten in der Schüssel ruhen lassen. Dabei mit einem Teigtuch abdecken, damit er nicht auskühlt. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei 26-27°C.Nach der Ruhezeit den Teig aus der Schüssel nehmen und zu zwei lockeren Kugeln formen. Diese dann noch einmal 10-20 Minuten ruhen lassen.Das Backbrett mit Paniermehl bestreuen. Die Teigkugeln zu großen, runden Fladen (Ø 26-28 cm) formen und auf zwei Brot- und Brötchen-Backbleche legen.Das Ei im Verhältnis 1:3 mit Wasser mischen und die Oberfläche der Teigfladen mit der Eistreiche bepinseln. Dann mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230°C vorheizen.Wenn der Teig locker aufgegangen ist, mit einem in Wasser getauchten Finger oder einem sauberen Eierkarton ein Karreemuster in den Teig drücken.Die Fladenbrote auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Ofens 10-15 Minuten goldbraun backen und anschließend auf einem Brotrost abkühlen lassen.
Rezept
Romantische Herzpizza
Romantische HerzpizzaRezept ergibt 2 HerzpizzenZubereitungszeit: ca. 60 MinutenZutaten für den Pizzateig:500 g Pizzaboden7 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser ca. 35° CZutaten für die Tomatensoße:50 g Pizzafond250 g WasserZutaten für den Belag:Schinken, Salami, Champigons, Oliven, KäseSo wird’s gemacht:Pizzaboden nach Packungsanleitung herstellen.Den Pizzateig ca. 30 min. zugedeckt in einer Schüssel ruhen lassen.Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Teig aus der Schüssel nehmen, locker zu einem Rechteck formen und auf ca. 30 x 50 cm ausrollen.Mit dem Herz-Backrahmen 2 Herzpizzen aus dem Teig ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.Die Zutaten für den Belag anrühren und die beiden Herzen damit bestreichen.Pizza nach Belieben belegen und bei 250°C ca. 9-12 min. backen.Tipp: Alternativ eine eigene Herzschablone auf den Teig legen und mithilfe eines Teigschneiderades Herzen ausschneiden.
Rezept
Pizza Italia: Dünner Knusperboden
Pizza Italia: Dünner KnusperbodenRezept ergibt eine Pizza ca. 40 x 30 cmZutaten Pizzaboden:250 g Backmischung für Pizzaboden3 g Backtag Trockenhefe15 g Backpulver-Profi 170 g Wasser (20°C)So wird´s gemacht: Pizzateig unter Zugabe von 15 g Backpulver-Profi nach Anleitung herstellen.Mit einem Teigtuch bedeckt 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig dünn ausrollen und auf das mit Formenspray gefettete Backblech 30 x 40 cm legen.Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Pizza nach Belieben belegen und in den vorgeheizten Backofen auf die unterste Schiene schieben.Bei 230°C Ober-/ Unterhitze Pizza 10 - 15 Minuten backen, bis der Boden schön knusprig braun ist.Pizzabeläge für KnusperbodenGrundrezept Pizzasoße:250 g Schältomaten (Dose)250 g Wasser50 g PizzafondPizzafond mit Wasser anrühren und Tomaten untermischen.Der Klassiker: Pizza MargheritaGrundrezept Pizzasoße herstellen und auf dem Pizzateig verstreichen.Mozzarella-Scheiben und frische Basilikumblätter darauf verteilen.In den Ofen schieben und knusprig backen.Die Feurige: Pizza DiavoloGrundrezept Pizzasoße herstellen und auf dem Pizzateig verstreichen.Mit feinen Peperoni-Ringen und dünnen Scheiben Paprikasalami belegen.Mozzarella grob zerzupfen und darüber streuen und das Blech in den Ofen schieben.Tipp: Wer es besonders scharf mag, kann bei der Zubereitung der Pizzasoße Chiliflocken einstreuen.Die Moderne: Pinienkern-Pizza-StreifenGrundrezept Pizzasoße herstellen.Ausgerollten Pizzateig in 5 cm breite Streifen schneiden und mit Pizzasoße bestreichen.Rote Zwiebeln in feine Spalten schneiden.Pinienkerne und Zwiebeln auf die Pizzastreifen streuen und im Backofen knusprig backen.Mit fein gehobeltem Parmesan und frischem Rucola bestreuen und sofort servieren.Tipp: Die Pizza lässt sich bis zu 12 Stunden vor dem Backen vorbereiten: Die belegte Pizza bei 3 - 6°C in den Kühlschrank stellen. Ca. 30 Minuten vor dem Backen Raumtemperatur annehmen lassen und dann ganz frisch backen.
Rezept
Pizza Amerikano: Dicker Softboden
Pizza Amerikano: Dicker SoftbodenRezept ergibt eine Pizza ca. 40 x 30 cmZutaten Pizzaboden:400 g Pizzaboden5 g Backtag Trockenhefe25 g Backpulver-Profi 20 g Speiseöl240 g Wasser (20°C)So wird´s gemacht: Pizzateig unter Zugabe von 25 g Backpulver-Profi nach Anleitung herstellen.Mit einem Teigtuch bedeckt 30 ruhen lassen.Danach den Teig dünn ausrollen und auf das mit Formenspray gefettete Backblech 30 x 40 cm legen.Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Pizza nach Belieben belegen und ca. 0,5 cm aufgehen lassen.Danach in den vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene schieben.Bei 210°C Ober-/Unterhitze Pizza 15 Minuten backen.Pizzabeläge für SoftbodenGrundrezept Pizzasoße:250 g Schältomaten (Dose)250 g Wasser50 g PizzafondPizzafond mit Wasser anrühren und Tomaten untermischen.Der Klassiker: Pizza MargheritaGrundrezept Pizzasoße herstellen und auf dem Pizzateig verstreichen.Mozzarella-Scheiben und frische Basilikumblätter darauf verteilen.In den Ofen schieben und knusprig backen.Die Feurige: Pizza DiavoloGrundrezept Pizzasoße herstellen und auf dem Pizzateig verstreichen.Mit feinen Peperoni-Ringen und dünnen Scheiben Paprikasalami belegen.Mozzarella grob zerzupfen, darüber streuen und das Blech in den Ofen schieben.Tipp: Wer es besonders scharf mag, kann bei der Zubereitung der Pizzasoße Chiliflocken einstreuen.Die Üppige: Barbecue-Pizza Grundrezept Pizzasoße herstellen, drei Esslöffel Barbecue-Sauce unterrühren und auf dem Pizzateig verstreichen.Rote Zwiebeln und Paprikaschoten in dünne Ringe schneiden.Zusammen mit einer Dose Mais auf der Pizza verteilen.Aus Schweinehackfleisch kleine Klößchen formen und auf die Pizza setzen.Mit Käse bestreuen und im Ofen backen.
Rezept
Speckrosen
SpeckrosenRezept ergibt ca. 15-20 StückZutaten Pizzateig500 g Pizzaboden330 g Wasser (30°C)7 g Backtag TrockenhefeZutaten Füllung30-40 Speckscheiben (z.B. Schwarzwälder Schinken)100 g Speiseöl20 g Brotgewürz Bärlauch-KräuterSo wird's gemacht:Pizzateig nach Anleitung herstellen und 30 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teig auf 3 mm ausrollen und in etwa 5-7 cm breite und 20-25 cm lange Streifen schneiden.Speiseöl mit Bärlauch-Kräutern verrühren und nach Wunsch mit Chiliflocken oder anderen Gewürzen verfeinern.Streifen mit dem Kräuteröl bestreichen und die Speckstreifen auf die obere Hälfte der Pizzateig-Streifen auflegen.Die untere Hälfte nach oben klappen, sodass der Speck vom Pizzateig bedeckt ist.Die Streifen von der langen Seite aufrollen. So entsteht eine Rosenform.Speckrosen in eine Muffin-Backform legen, ca. 10 Minuten ruhen lassen und etwa 25 Minuten backen.Tipp: Sollte noch etwas Teig übrig sein, diesen ebenfalls mit restlichem Öl bepinseln und zu vegetarischen Kräuter-Rosen rollen.
Rezept
Pizza-Blume
Pizza-BlumeRezept ergibt eine Blume Zutaten Teig: 250 g Pizzaboden 3,5 g Backtag Trockenhefe 150 g Wasser (35°C) 20 g Öl Zutaten Pizzasoße: 50 g Pizzasoße pikant 170 g Wasser (20°C)Zutaten Belag: Oliven, Salami, Schinken, Mini-Mozzarella, PeperoniSo wird´s gemacht: 1. Pizzaboden nach Packungsanleitung herstellen und ca. 20 Minuten aufgehen lassen. 2. Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 3. Teig auf 3 mm ausrollen und mit einem Tortenring (Ø 28cm) 3 Teigplatten ausstechen. Eine Teigplatte auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. 4. Pizzasoße pikant mit Wasser anrühren und etwa die Hälfte davon auf den untersten Teig streichen. 5. Nach Wahl mit Salami, Schinken etc. belegen. 6. Zweite Teigplatte auf den belegten Pizzaboden legen, mit Tomatensoße bestreichen und wieder nach Wunsch belegen.7. Die letzte Teigplatte auflegen, ein Glas in die Mitte setzen und leicht andrücken. 8. Mit einem scharfen Messer 16 Stücke vom Glasrand nach außen  schneiden. 9. Immer zwei nebeneinander liegende Stücke leicht ziehen. Das linke Stück um 360° nach links eindrehen, das rechte Stück um 360° nach rechts eindrehen und die Enden der beiden Stücke zusammendrücken. Diesen Vorgang mit allen Stücken wiederholen, damit eine schöne Blume entsteht.  10. Bei 200° C ca. 30 Minuten backen. Tipp: Zum Einteilen der Teigstücke eignet sich auch hervorragend ein Torteneinteiler für 16 Stücke. 
Rezept
Antipasti Pizza
Antipasti Pizza Rezept ergibt eine Pizza ca. 30 x 40 cmZutaten Pizzaboden:250 g Pizzaboden4 g Backtag Trockenhefe150 g Wasser (35°C)20 g OlivenölZutaten Pizzafond:50 g Pizzafond250 g WasserAußerdem: Gemüse nach WahlOlivenölBrotgewürz Bärlauch-Kräuter200 g FetakäseSo wird's gemacht:Teig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit Gemüse nach Wahl waschen, schneiden, in Olivenöl anbraten und mit dem Brotgewürz würzen.Pizzafond nach Anleitung herstellen.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Pizzateig auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausrollen.Mit Pizzafond bestreichen und mit ca. 200 g Fetakäse bestreuen.Pizza mit gebratenem Gemüse belegen und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.
Rezept
Herzhafte Karotten
Herzhafte KarottenRezept ergibt etwa 10 - 12 herzhaft gefüllte Schillerlocken-KarottenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden1 g Paprika- und/oder Kurkumapulver7 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser (35°C)Zutaten für die Füllung:250 g QimiQ Basis Classic125 g Crème fraîche100 g Paprika in kleine Würfel geschnitten100 g geräucherter Lachs oder Schinkenspeck in Würfel geschnitten4 g Brotgewürz Kräuterbaguetteetwas Salz und PfefferZutaten für die Dekoration: 10 Petersilienstiele Außerdem:Schillerlockenform SetSo wird's gemacht:Den Teig unter Zugabe von Paprika- und/oder Kurkumapulver, für die Färbung des Teiges in ein leichtes Orange, nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einem Teigtuch bedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.Danach die Schillerlockenformen dünn mit Formenspray einfetten und den Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Den Teig mit einem Nudelholz auf 3 mm ausrollen und in ca. 2 - 3 cm breite und 20 - 25 cm lange Streifen schneiden.Die Streifen zu Rollen formen und von der Spitze der Schillerlockenformen her, nach oben, auf die Formen rollen. Dabei darauf achten, dass sich die Teigstränge immer berühren.Ein Backblech mit Backpapier belegen, die aufgerollten Schillerlocken darauf legen und nochmals 10 - 15 Minuten gehen lassen.Danach das Blech in den Backofen schieben und die Rollen 15 - 20 Minuten knusprig backen.Dann aus dem Ofen nehmen und die Schillerlocken noch warm von den Formen lösen, abziehen und abkühlen lassen.Die Formen gleich säubern, mit Formenspray fetten und den gesamten Vorgang wiederholen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.Anschließend für die Füllung QimiQ glatt rühren, Crème fraîche dazugeben und cremig rühren.Die Paprika-, Lachs- oder Schinkenspeck-Würfel dazugeben mit Brotgewürz Kräuterbaguette, etwas Salz und Pfeffer würzen und gut mit einander mischen.Die Masse in einen Spritzbeutel geben, die Spitze des Beutels so weit abschneiden, dass die Füllung gut durchgedrückt werden kann. Die Schillerlocken jetzt bis zum Rand damit füllen und jeweils mit einem Petersilien-Sträußchen  verzieren.Tipp:Bis die erste Portion Schillerlocken gebacken ist, den restlichen, noch nicht gerollten Teig im Kühlschrank aufbewahren. Er geht während dieser Zeit nicht auf und kann dann besser weiter verarbeitet werden.
Rezept
Spargel Calzone
Spargel CalzoneRezept ergibt ca. 6 kleine, mit grünem Spargel gefüllte CalzoneZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden7 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser (35°C)Zutaten für die Füllung:25 g Pizzafond  125 g Wasser6 Scheiben Schinken200 g geriebener Käse500 g grüner SpargelOlivenölZutaten für das Topping:Topping Brot u. Brötchen, mediterrane PasteAußerdem: Tortenring Alu Ø 16 cmSo wird’s gemacht:Den Pizzateig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Danach den Pizzateig mit einem Nudelholz auf ca. 3 mm ausrollen, mit dem Tortenring Ø 16 cm Kreise ausstechen und diese auf das Backblech legen.Nun den Pizzafond mit Wasser anrühren, auf die Kreise verteilen und mit Schinken und dem geriebenen Käse belegen.Als Nächstes den grünen Spargel in ca. 4 cm lange Stücke schneiden und leicht in Olivenöl anbraten.Dann den angebratenen Spargel auf die Böden legen, diese zusammen klappen und mit dem Topping bepinseln.Jetzt das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Spargel Calzone bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.Tipp:Für eine vegetarische Variante einfach den Schinken weglassen, schmeckt auch ohne sehr lecker.
Rezept
Türkisches Pita Brot
Türkisches Pita BrotRezept ergibt ein Backblech mit würzigen Pita Brot RautenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden7 g Backtag Trockenhefe300 g Wasser40 g OlivenölMuskatnuss, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chili nach GeschmackZutaten für das Topping:Topping Brot u. Brötchen, Tiger Paste Meersalz-PfefferSchwarzkümmelSpicy Topping nach WahlZutaten für einen Dip:200 g Naturjoghurt200 g Crème fraîchefrische Minze, Zitronensaft, Salz und PfefferSo wird’s gemacht:Alle Teigzutaten in eine Knetschüssel geben und zusammen 8 Minuten lang kneten.Dann mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten lang gehen lassen.Danach den Teig mit einem Nudelholz auf ca. 5 mm ausrollen, so groß wie das Backblech, und in das bemehlte Backblech legen.Nun den Teig mit der Tigerpaste bestreichen und nach Belieben mit Sesam, Schwarzkümmel und Spicy Topping bestreuen.Nochmals 35 Minuten gehen lassen und dann mit einer geölten Teigscharre z.B. ein Rauten Muster eindrücken.Den Backofen auf 240° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und das Pita Brot bei 240° C Ober-/ Unterhitze 5 Minuten anbacken, die Temperatur auf 220° C reduzieren und weitere 12 Minuten fertig backen.Währenddessen nach Belieben den Dip zubereiten, dazu alle Zutaten miteinander verrühren und nach eigenem Geschmack abschmecken. Nach der Backzeit das Pita Brot aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.
Rezept
Stockbrot
StockbrotRezept ergibt ca. 25 knusprige Stockbrote in vier verschiedenen VariantenZutaten für die Teige:250 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden                140 g Wasser (35°C)                7 g Backtag Trockenhefe            10 g Olivenöl250 g Hobbybäcker-Mischung Toastbrotmehl120 g Wasser (35°C)3 g Backtag Trockenhefe               250 g Hobbybäcker-Mischung Himmel & Erde            170 g Wasser (35°C)                4 g Backtag Trockenhefe                250 g Hobbybäcker-Mischung Schwarzwälder Bauernbrot165 g Wasser (35°C)4 g Backtag TrockenhefeZutaten zum Bestreichen:Topping Brot u. Brötchen, mediterrane Paste nach WahlAußerdem:HolzstöckeSo wird’s gemacht:Für die Teige jeweils Mehl und Hefe vermischen, das Wasser und das Olivenöl zugeben und geschmeidige Teige kneten. Knetzeit ca. 5 Minuten.Dann die Teige mit einem Teigtuch abdecken und ca. 60 Minuten gehen lassen.Danach ca. 80 g schwere Teigstücke abstechen und zu 20 - 25 cm langen Strängen formen. Etwas Mehl oder Wasser verhindert, dass der Teig am Backbrett oder den Händen klebt.Anschließend die Teigstränge spiralförmig um die Stöcke wickeln, das Teigende umschlagen und etwas zusammendrücken.Jetzt die Stöcke mit ca. 20 cm Abstand über die Glut halten und immer wieder drehen. Sobald die ersten kleinen braunen Flecken auftreten, die Entfernung zur Glut vergrößern.Nach etwa 12 Minuten ist das Stockbrot gebacken, es löst sich fast von selbst vom Stock ab und kann verzehrt werden.Tipp: Nach Belieben die Stockbrote vor dem Backen mit Topping für Brot und Brötchen, evtl. mediterrane Paste, bestreichen.
Rezept
Pizza Mumien
Pizza MumienRezept ergibt 30 Pizza Mumien mit versteckten WienerleZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden7 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser (35°C)Weitere Zutaten:ca. 15 Wiener WürstchenAugen aus Zucker    Ketchup nach BeliebenSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einem Teigtuch bedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit die Würstchen halbieren und ein Backblech mit einem Backpapier belegen.Dann den Teig zu 30 dünnen Röllchen formen, die Wienerle damit „einwickeln“ und auf das Backblech setzen.Das Backblech mit einem Teigtuch abdecken und die Pizza Mumien 30 Minuten lang gehen lassen.Danach den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen, das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Mumien bei 220°C Ober-/Unterhitze 13 Minuten lang backen.Nach der Backzeit die Zuckeraugen auf die Pizza Mumien legen und diese nach Belieben mit Ketchup servieren.
Rezept
Pizzaboden
PizzabodenRezept ergibt eine große knusprige Pizza 30 x 40 cm Zutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden7 g Backtag Trockenhefe330 g kaltes WasserSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 2 Minuten/37°C/Stufe 2 laufen lassen.Dann die Pizzaboden-Mischung zugeben und 6 Minuten/kneten.Danach den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit den gewünschten Pizzabelag vorbereiten, ein Backblech 30 x 40 cm mit Formenspray fetten und den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Anschließend den Pizzateig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz auf 30 x 40 cm ausrollen und auf das Backblech legen.Jetzt die Pizza nach Belieben belegen.Danach das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Pizza bei 220°C 20 - 25 Minuten backen.Nach der Backzeit die Pizza aus dem Backofen holen und servieren.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1. 
Rezept
Halloween Pizza-Monster
Halloween Pizza-MonsterRezept ergibt 6-8 lustige oder gruselige Pizza-MonsterZutaten für den Pizzateig:400 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden5 g Backtag Trockenhefe20 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)240 g Wasser (ca. 35°C)Zutaten für den Belag:50 g Hobbybäcker Pizzafond250 g WasserGemüse-Streifen nach Wahl z.B. Champignons, Paprika, Zwiebelringe, Peperoni…Wurst nach Wahl z.B. Salami, Schinken250 - 300 g geriebener GoudaSo wird’s gemacht:Den Pizzateig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit aus dem Teig 6 - 8 gleich große Kugeln formen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 10 Minuten aufgehen lassen.In der Zwischenzeit den Pizzafond mit Wasser nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren, ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Dann die Teigkugeln mit einem Nudelholz auswellen, auf das Backblech legen und mit der Pizzasoße bestreichen.Danach die Minipizzen mit dem geriebenen Käse bestreuen und mit Gemüse und Wurst bunte, lustige, gruselige Gesichter gestalten.Anschließend das Backblech auf die mittlere Schiene in den Ofen schieben und die Pizza Monster ca. 16 Minuten backen, bis der Käse leicht gebräunt ist.Nach der Backzeit die Halloween Pizza-Monster aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter legen und heiß oder kalt servieren.
Rezept
Pizza-Lollis
Pizza-LollisRezept ergibt ca. 16 ausgefallene, herzhafte Lollis Zutaten für den Pizzateig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden7 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser (ca. 35°C)Zutaten für die Pizzasoße:50 g Hobbybäcker-Mischung Pizzafond250 g WasserZutaten für den Belag:60 g Speck40 g Paprika100 g geriebener KäseAußerdem:HolzspießeSo wird´s gemacht:Den Pizzateig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen, bis der Teig schön aufgegangen ist.In der Zwischenzeit den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Pizzateig mit einem Nudelholz zu einem großen Quadrat ausrollen.Jetzt den Pizzafond nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.Danach den Paprika und den Speck klein schneiden, auf dem Pizzaboden verteilen und den geriebenen Käse aufstreuen.Nun den belegten Teig aufrollen, in ca. 2 cm breite Stücke schneiden und die Schnecken auf das Backblech legen.Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Pizzaschnecken bei 210^C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.Anschließend das Blech aus dem Ofen holen, die Schnecken auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.Zum Abschluss die Holzspieße in die Pizzaschnecken stecken und genießen.
Rezept
Calzone
Calzone Rezept ergibt eine knusprige Calzone mit Softboden AmericanoZutaten für den Teig: 250 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden3,5 g Backtag Trockenhefe150 g Wasser ca. 35° C20 g OlivenölZutaten für die Pizzasoße:25 g Pizzafond  125 g WasserZutaten für die Füllung:Schinken, Champignon und Käse nach WahlSo wird‘s gemacht:Den Pizzateig nach dem Grundrezept Softboden Americano auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen.Währenddessen das Backblech im Backofen bei 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche vorsichtig zu einer Pizza ausrollen/dehnen.Dann die Pizzasoße nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und auf der Teigplatte gleichmäßig verteilen, evtl. etwas Soße übrig lassen, um die Calzone an der Oberfläche zu bestreichen.Als Nächstes eine Hälfte der Teigplatte nach Belieben belegen, z.B. klassisch mit Schinken, Champignon und Käse.Nun die unbelegte Teighälfte drüberklappen und die Ränder fest zusammendrücken.Jetzt, falls gewünscht, die Oberseite mit der restlichen Pizzasoße bestreichen und geriebenen Käse aufstreuen.Anschließend die Calzone mit einem Schieber oder einer Tortenunterlage auf das heiße Backblech geben und 15 - 20 Minuten bei 250°C Ober-/Unterhitze backen. Tipp: Den Calzoneteig, falls kein Schieber vorhanden ist, vor dem Belegen auf ein Backpapier legen und dann mit diesem vorsichtig auf das heiße Backblech in den Backofen setzen.
Rezept
Pizza Tonno
Pizza TonnoRezept ergibt eine runde Pizza mit Thunfisch und OlivenZutaten für den Pizzateig: 250 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden3,5 g Backtag Trockenhefe165 g Wasser (ca. 35°C)Zutaten für den Belag:25 g Pizzafond125 g WasserThunfischZwiebelnOlivenKäseSo wird’s gemacht:Den Pizzateig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen.Währenddessen das Backblech im Ofen bei Ober-/Unterhitze auf 250°C vorheizen.Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche vorsichtig zu einer Pizza ausrollen/dehnen.Dann die Pizzasoße nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und gleichmäßig auf der Pizza verteilen.Jetzt die Pizza nach Belieben mit Thunfisch, Zwiebeln, Oliven und Käse belegen.Anschließend die Pizza mit einem Schieber oder einer Tortenunterlage auf das heiße Backblech geben und 15 - 20 Minuten bei 250°C Ober-/Unterhitze backen. Tipp:Die Pizza, falls kein Schieber vorhanden ist, vor dem Belegen auf ein Backpapier legen und dann mit diesem vorsichtig auf das heiße Backblech in den Backofen setzen.
Rezept
Zitronenpizza
ZitronenpizzaRezept ergibt 1 Pizza ca. Ø 25 cmZubereitungszeit: ca. 1 StundenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung für Pizzateig3,5 g Trockenhefe165 g Wasser (35°C)Zutaten für die Füllung:1 Glas Zitronen Curd40 g Zucker1 Bio ZitroneZutaten für die Dekoration:BasilikumAußerdem:Etwas PuderzuckerSo wird’s gemacht:Pizzateig nach Packungsanleitung herstellen und abgedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit den Zucker in eine Schüssel geben und mit der abgeriebenen Schale der Zitrone gut vermischen.Backofen auf ca. 250° C Ober -/Unterhitze vorheizen.Den Teig ausrollen, Zitronen Curd auf den Teig geben und verstreichen, den Rand aber freilassen.Den Rand dick mit Puderzucker bestäuben.Zitronenzucker gleichmäßig auf die Pizza streuen.Pizza bei 250 °C ca. 15 - 20 Minuten backen.Danach mit ein paar Basilikumblättern und Puderzucker dekorieren und servieren.
Rezept
Mediterranes Pizzabrot
Mediterranes PizzabrotRezept ergibt 1 BlechZubereitungszeit: ca. 30 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Pizzaboden7 g Trockenhefe300 g Wasser100 g Kräuteröl MediterranZutaten für die Dekoration:Kräuter nach Wahl2 EL OlivenölAußerdem:Brot- und Brötchen-BackblechBackpapierSo wird’s gemacht:Alle Zutaten miteinander vermengen und ca. 6 Minuten kneten lassen.Danach auf ca. 5 mm ausrollen und auf ein, mit Backpapier belegtes Backblech, legen.Mit Olivenöl bestreichen und mit Kräutern nach Wahl verfeinern.Bei 220 °C, Ober-/ Unterhitze, ca. 20 Minuten backen.
Rezept
Silvester Raclette-Ideen
Silvester Raclette-IdeenFünf Rezepte für süße und herzhafte Raclette-PfännchenApfel-Crumble-PfännchenErgibt 6 - 8 PfännchenZutaten:3 - 4 Äpfel geschält und in Spalten geschnitten250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g kalte Butter10 g ZimtzuckerSo wird’s gemacht:Die Raclette-Pfännchen mit etwas Butter einfetten, die Apfelspalten darauf verteilen und mit Zimtzucker bestreuen.Danach die Mürbeteig Mehlmischung mit Butter zu Streuseln verkneten und auf den Äpfeln verteilen.Die Apfel Crumble Pfännchen dann im Raclette backen, bis der Mürbeteig knusprig ist.Frucht-Baiser-PfännchenErgibt 6 - 8 PfännchenZutaten: 500 g Obst nach Wahl (Beeren, Ananas, Äpfel, Birnen…)250 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube125 g Wasser So wird’s gemacht: Das Obst waschen, nach Bedarf schälen, aufschneiden und auf die Pfännchen verteilen.Danach die Baiserhaube-Mischung nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und auf dem Obst verteilen.Die Frucht Baiser Pfännchen dann im Raclette backen, bis die Baiserhaube zu bräunen beginnt. Schoko-Bananen-PfännchenErgibt 6 - 8 PfännchenZutaten:3 - 4 Bananen250 g Callebaut Kuvertüre-Chips nach Wahl z.B. ZartbitterSo wird’s gemacht: Die Bananen schälen, in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und in die Pfännchen legen.Danach die Kuvertüre Chips auf den Bananenscheiben verteilen.Die Schoko Bananen Pfännchen dann im Raclette backen, bis die Kuvertüre zu schmelzen beginnt. Bitte beachten: Die Kuvertüre kann schnell verbrennen, daher nicht zu lange backen.FocacciaErgibt 6 - 8 PfännchenZutaten:250 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como3,5 g Backtag Trockenhefe185 g Wasser (28°C)10 g OlivenölMeersalz und Rosmarin nach Wahletwas Olivenöl zum BestreichenSo wird’s gemacht: Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten gehen lassen.Anschließend den Teig in 6 - 8 Portionen teilen und mit etwas Mehl in Größe der Förmchen formen.Dann die Pfännchen leicht mit Formenspray fetten, den Teig einlegen und in Form drücken. Danach den Focacciateig im Raclette anbacken, in der Form wenden, so dass die untere Seite oben ist.Nun den angebackenen Teig mit etwas Olivenöl bestreichen, nach Belieben mit Salz würzen und mit Rosmarin belegen.Die Focaccia dann im Raclette fertig backen, bis sie knusprig ist.Mini-PizzenErgibt 10 - 12 PfännchenZutaten für den Teig:400 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden5 g Backtag Trockenhefe20 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)240 g Wasser (ca. 35°C)Zutaten für den Belag:50 g Hobbybäcker Pizzafond250 g WasserGemüse nach Wahl z.B. Champignons, Paprika, Zwiebelringe, Peperoni…Wurst nach Wahl z.B. Salami, Schinken250 - 300 g geriebener GoudaSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Teig zu 10 - 12 gleich großen Kugeln formen, die Pfännchen leicht mit Formenspray fetten, den Teig einlegen und in Form drücken.Dann den Pizzafond nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren.Nun den Pizzateig im Raclette anbacken, in der Form wenden, so dass die untere Seite oben ist.Jetzt die Pizzasoße auf dem angebackenen Pizzateig verteilen, mit Käse bestreuen und nach Belieben mit Gemüse und Wurst belegen. Die Mini-Pizzen dann im Raclette fertig backen, bis sie knusprig sind.