icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Blitzcremepulver 200g

Produktinformationen "Blitzcremepulver 200g"
Leckere Vollmilchcreme ohne aufwendiges Kochen.

Mit Blitzcremepulver entsteht im Handumdrehen eine backfeste Vollmilchcreme in Puddingkonsistenz, ohne dass Sie den Herd in Betrieb nehmen müssen. Rahm- und Schmandkuchen gelingen im Nu, aber auch ideal für gefüllten Bienenstich, gebackene Puddingteilchen, saftigen Butter-Zuckerkuchen, leckeren Obstkuchen u.v.m. Einfach Hobbybäcker Blitzcremepulver in Milch oder Wasser einrühren und 2 bis 3 Minuten glatt rühren - fertig.

Inhalt:
200 g

Tipps:

  • Für eine leichte Füllcreme einfach geschlagene ungesüßte Sahne unterheben
  • Für Orangenpudding statt Wasser Orangensaft verwenden
  • Für Schokocreme geschmolzene Schokoladechipse unterrühren
  • Für Vanillecreme Hobbybäcker Vanille-Paste (10g pro 200g Creme) unterrühren
  • Für Fruchtcreme Hobbybäcker Frucht-Pasten nach Wahl (10g pro 200g Creme) unterrühren
Zutaten:
Zucker, modifizierte Stärke, VOLLMILCHPULVER, MAGERMILCHPULVER, Dextrose, Verdickungsmittel: Natriumalginat, Stabilisatoren: E471, Diphosphate, MILCHEIWEISS, Karottenkonzentrat, Aroma, Carthamuskonzentrat. Kann Spuren von EIERN und GLUTEN enthalten.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 30.04.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.667 KJ
398 kcal
Fett 4 g
davon gesättigte Fettsäuren 2,8 g
Kohlenhydrate 84,5 g
Eiweiß 4,4 g
davon Zucker 62,3 g
Salz 1 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

23. Dezember 2017 05:41

wir haben Geburtstagstorten gebacken,und sind sehr überrascht g...

wir haben Geburtstagstorten gebacken,und sind sehr überrascht gewesen.

16. März 2019 17:22

Qualität ist sehr gut

Qualität ist sehr gut

14. März 2019 09:29

Kuchenfüllung

Kuchenfüllung

23. Februar 2019 08:41

Es war ein Zettel dabei wo Anregungen der Blitzcreme war , bin b...

Es war ein Zettel dabei wo Anregungen der Blitzcreme war , bin begeistert was man damit alles zaubern kann .

22. Mai 2018 07:20

Schnell eine leckere Creme gemacht

Schnell eine leckere Creme gemacht

7. Mai 2018 14:15

ist super

ist super

20. März 2018 07:29

Sehr gut, keine Beanstandungen. Lies sich alles gut verarbeiten ...

Sehr gut, keine Beanstandungen. Lies sich alles gut verarbeiten und schmeckte auch sehr gut.

19. März 2018 20:26

Super toll und lecker ,kann man ganz einfach eine schöne creme ...

Super toll und lecker ,kann man ganz einfach eine schöne creme machen.

22. Januar 2018 20:47

Siehe Sammeltext am Anfanf

Siehe Sammeltext am Anfanf

6. Februar 2016 08:06

Beste Ergebnisse

Beste Ergebnisse

Rezepte

Rezept
Vanille-Früchte Schnitten
Vanille-Früchte SchnittenRezept für 1 Backblech mit RahmenZutaten Schokoteig:500g Schoko-Muffin authentisch amerikanisch200g Speiseöl250g WasserZutaten backfeste Vanillecreme:200g Blitzcreme-Pulver500g Wasser kaltZutaten Puddingcreme:200g Puddingcreme500g WasserZutaten Guss:500g Wasser25g Tortenguss klar80-100g ZuckerAußerdem:50g Saftbinder50g Zucker oder Semmelbrösel1,5 kg gemischte Früchte z.B. Erdbeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren...So wird´s gemacht:Alle Zutaten für den Schokomuffinteig 3-5 Minuten glatt rühren und 2/3 des Teiges in ein gefettetes Backblech mit Rahmen einfüllen.Für die backfeste Vanillecreme alle Zutaten ca. 2-3 Minuten glatt rühren und in einen Spritzbeutel einfüllen, die Spitze des Beutels abschneiden und 4 Stränge der Länge nach auf den Muffinteig in das Backblech dressieren.Den restlichen Schokomuffinteig zwischen der Vanillecreme auffüllen.Das Schnittenblech in den vorgeheizten Backofen bei 170°C Ober/Unterhitze ca. 50 Minuten backen und auskühlen lassen.Für die Puddingcreme alle Zutaten 2-3 Minuten flott aufschlagen und auf der erkalteten Schnitte mit einer Palette verteilen.Den Saftbinder mit dem Zucker oder den Semmelbrösel mischen und auf der Puddingcreme verteilen, so rutschen später beim anschneiden die Früchte nicht von Pudding, Creme oder Sahne. Danach die gemischten Früchte auf der Schnitte verteilen.Für den Guss, den Tortenguss mit dem Zucker mischen und in das kochende Wasser einrühren, noch einmal kurz aufkochen lassen und die Früchte mit dem heißen Guss abglänzen.  Nach dem Erkalten, die Vanille-Früchte-Schnitte mit einem scharfen Messer oder einem elektrischen Messer in gleichgroße Stücke schneiden.Variation:Anstelle des Saftbinders kann auch Persi-Füll verwendet werden, so entsteht ein zusätzlich zartes Mandel-Marzipan Aroma. Tipp:Die Puddingcreme ist als Trennschicht zwischen Frucht und Boden ideal geeignet, da diese den Saft der Früchte nicht durchlässt und so ein Durchnässen vermeidet.  
Rezept
Frucht-Vanille Schnecken
Frucht-Vanille SchneckenRezept für 15 Schnecken:Zutaten500 g Hefeteig7 g Backtag Trockenhefe1 Ei (Größe M) 200 g Milch (30° C)ca. 500 g Obst(Kirschen, Beeren, Pflaumen)200 g Blitzcremepulver500 g Wasser (20° - 25° C)So wird’s gemacht:Grundrezept Hefeteig nach Anleitung zubereiten und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche leicht durchkneten und auf Blechgröße (ca. 30 x 40 cm) ausrollen.Blitzcreme nach Anleitung zubereiten und auf dem Hefeteig verstreichen.Obst nach Wahl auf der Creme verteilen.Wichtig: Das Obst so verteilen, dass ein etwa 5 cm breiter Rand frei bleibt. So kann das Obst nicht aus dem Gebäck rutschen.Den Hefeteig von der langen Seite her einrollen und mit einem scharfen Messer in etwa 15 Teile schneiden.Die einzelnen Teile mit der flachen Seite auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, leicht andrücken und ca. 30 Minuten gehen lassen.Im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober/Unterhitze etwa 20-25 Minuten backen.
Rezept
Schokoladentarte mit Himbeeren
Schokoladentarte mit HimbeerenRezept für ein Schnittenblech 30x20 cm oder einen Kuchen mit Ø 26 cm Zutaten Schokoladentarte:500 g Brownies authentisch-amerikanisch200 g Ei (4 Eier Größe M)200 g neutrales ÖlZutaten Blitzcreme:100 g Blitzcremepulver250 g Wasser (20-25°C)Zutaten Fruchtguss:200 g Fruchtguss Neutral400 g WasserAußerdem:500 g -750 g gefrorene HimbeerenSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für die Schokoladentarte in der Küchenmaschine 3 Minuten, auf langsamer Stufe verrühren.Das Schnittenblech mit Formenspray einsprühen und die Schokoladentarte-Masse in das Blech einfüllen und ca. 22 Minuten backen.Nach dem Backen die Schokoladentarte gut auskühlen lassen.Die Zutaten für die Blitzcreme 3 Minuten in der Küchenmaschine flott aufschlagen und die abgekühlte Schokoladentarte damit bestreichen.Das Wasser für den Fruchtguss zum Kochen bringen und den Fruchtguss Neutral unter ständigem Rühren einrühren, bis er wieder aufkocht.Den fertigen Guss vom Herd nehmen und kurz stehen lassen, bis sich der Schaum etwas aufgelöst hat. Die Schokotarte mit den gefrorenen Himbeeren belegen.Den Fruchtguss mit einem Pinsel gleichmäßig über die gefrorenen Himbeeren verteilen und für mind. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. Tipp:Zum Abbinden der Früchte geben Sie etwas Saftbinder auf die Blitzcreme oder wenden die gefrorenen Himbeeren im Saftbinder.Für einen intensiveren Himbeergeschmack können Sie den Fruchtguss mit etwas Himbeersirup aufpeppen.
Rezept
Süße Muttertagsherzen
Süße MuttertagsherzenRezept für 10 StückZutaten Teig:500 g Hefe-Quarkteig7 g Backtag Trockenhefe50 g Ei (1 Ei Größe M)180 g Milch (ca. 32° C)75 g weiche ButterZutaten Streusel:125 g Mürbeteig für süße Gebäcke 50 g ButterZutaten Blitzcreme:100 g Blitzcremepulver250 g WasserZutaten GarniturErdbeeren5 g Tortenguss15 g Zucker100 g kochendes WasserSo wird’s gemacht:Für den Hefe-Quarkteig die Trockenhefe zur Backmischung geben und untermischen. Alle weiteren Zutaten für den Teig zugeben und circa 6 Minuten zueinem etwas weichen Teig kneten, bis dieser sich vom Kesselrand löst und glatt beziehungsweise elastisch ist. Den Teig anschließend 20 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit aus Hobby-Mürb und Butter Streusel herstellen. Die Zutaten dafür kurz mischen, bis die Streusel die richtige Konsistenz haben.Nach der Ruhezeit den Hefe-Quarkteig mit einem Rollholz 5 Millimeter stark ausrollen.Mit einem Herzausstecher (Ø 12 cm) Herzen aus dem Teig stechen. Aus den Herzen wiederum mit einem runden Ausstecher (Ø 4 cm) an den oberen abgerundeten Seiten zwei Löcher ausstechen, dann mit einem kleineren Ausstecher (Ø 3 cm) an der Spitze noch ein drittes Loch ausstechen.Die Teigreste werden so lange wieder miteinander verknetet und ausgerollt, bis schließlich 10 Herzen entstanden sind.Zwei Brot- und Brötchen-Backbleche mit Backpapier belegen und die Herzen auf den beiden Blechen verteilen.In die ausgestochenen Kreise Streusel streuen und diese dann mit den Fingern festdrücken. Die Herzen an einem warmen Ort gut aufgehen lassen.Die gut aufgegangenen Herzen mit Glanz & Bräune bestreichen.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 210 Grad Celsius vorheizen.Blitzcremepulver in Wasser einrühren und 2 bis 3 Minuten glatt rühren. Die fertige Blitzcreme in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 11er-Sterntülle füllen und die Creme auf die Streusel dressieren.Die Herzen in den vorgeheizten Backofen schieben und 8 bis 10 Minuten goldbraun backen.Während das Gebäck abkühlt, die Erdbeeren in Scheiben schneiden und die jeweils oberen zwei Löcher der Herzen dekorativ mit den Obstscheiben belegen.Zum Schluss den Tortenguss nach Anleitung herstellen und die Erdbeeren damit abglänzen.restlichen Teig nochmals ausrollen und weitere Herzen ausstechen.
Rezept
Wiener Apfelkuchen
Wiener ApfelkuchenRezept ergibt ein Kuchen Ø 28cmZutaten Hefemürbeteig:250 g HefeMürb25 g weiche Butter1 Ei (Gr. S)3 g Backtag Trockenhefe80 g Milch (30°C)Zutaten Apfelfüllung1 kg Äpfel80 g Zucker50 g RosinenZutaten Blitzcreme100 g Blitzcremepulver250 g Wasser (20-25°C)Zutaten Guss100 g gehobelte Mandeln100 g ZuckerSo wird´s gemacht:HefeMürb nach Anleitung herstellen und mit einem Teigtuch abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Kuchenform mit Formenspray einsprühen.HefeMürbteig auf 3 mm ausrollen und in das Kuchenblech legen.Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten der Apfelfüllung in einer Rührschüssel miteinander vermischen.Die Blitzcreme nach Anleitung herstellen und unter die Apfelfüllung rühren.Komplette Apfelmasse kuppelförmig in die Springform füllen.Für den Guss, Mandeln und Zucker in einer Schüssel mischen, 8-10 Tropfen Wasser hinzugeben, damit sich der Zucker mit den Mandeln verbindet, und alles gut miteinander vermengen.Mandel-Zuckermischung auf der Apfelfüllung verteilen, leicht andrücken und bei 180°C ca. 45 Minuten backen.
Rezept
Rhabarber-Vanille-Torte
Rhabarber-Vanille-TorteRezept für eine Torte (Ø 26 cm)Zutaten Tortenboden400 g Tortenbodenmehl250 g Eier (5 Stück, Größe M)30 g WasserZutaten Rhabarber-Füllung500 g frischer Rhabarber1 EL Zucker125 g Blitzcremepulver200 g Wasser oder RhabarbersaftZutaten Vanille-Sahne100 g Vanille-Sahnestand130 g Wasser (circa 25° C)500 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem150 g Tortentränke Basis4 g Vanille AromaZutaten Garnitur500 g frischer Rhabarber200 g Tortentränke Basis200 g Aprikosengelee300 g Sahne30 g SahnestabilSo wird’s gemacht:TORTENBODENBackofen auf 190° C Ober- und Unterhitze vorheizen.Tortenboden nach Anleitung herstellen.Die Masse in einen 26er-Tortenring füllen. Dazu zunächst rundes Backpapier auf das Unterblech legen, den Tortenring daraufstellen und die Masse einfüllen.Tortenboden ca. 30 bis 35 Minuten backen. Nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und den Boden abkühlen lassen.Das Backpapier von dem vollständig ausgekühlten Tortenboden abziehen und diesen mit einem Tortenring-Schneidemesser aus der Form lösen. Den Biskuit zwei Mal mit einem Tortenbodensägemesser durchschneiden und den Tortenring säubern.FÜLLUNGDen Rhabarber schälen, in ca. 1 bis 2 cm kleine Stücke schneiden, in einen Topf geben und mit einem Esslöffel Zucker bestreuen.Kurz aufkochen, ca. 5 Minuten garen und dann abkühlen lassen. Danach das Blitzcremepulver dazugeben und sofort kurz mit einem groben Schneebesen glatt rühren und gleich verarbeitenVanille-Sahnestand nach Anleitung herstellen.HERSTELLUNGDen ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und den gesäuberten Tortenring darumsetzen. Die Rhabarberfüllung auf den Boden streichen und den nächsten Boden auflegen.  150 g Tortentränke Basis mit dem Vanille-Aroma mischen und den Boden damit tränken.Die Vanillesahne auf den mittleren Boden streichen, den letzten Boden auflegen und vorsichtig andrücken. Die Torte mindestens 2 Stunden kalt stellen.GARNITURNach der Kühlzeit den Tortenring vorsichtig von der Torte ziehen. Den Rhabarber mit einem Sparschäler hobeln und die Streifen einzeln in kochender Tortentränke Basis ca. 10 Sekunden blanchieren und abtropfen lassen.Das Aprikosengelee aufkochen und die Hälfte der Aprikotur auf den obersten Boden der Torte pinseln.Anschließend die blanchierten Rhabarberstreifen auf die Torte legen und nochmals aprikotieren.Die Sahne mit Sahnestabil aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit einer 8er-Lochtülle füllen und Bögen um die Torte spritzen.Tipp: Alternativ, wenn Sie kein Blitzcremepulver vorrätig haben, können Sie die Rhabarber-Füllung auch mit Puddingpulver herstellen.1. Rhabarber klein schneiden, mit 200g Wasser und ca. 100 - 150 g Zucker weich kochen.2. 50 g Puddingpulver oder Stärke mit 50 g Wasser anrühren, dem Kompott zugeben und daraus einen Pudding kochen.3. Auskühlen lassen und auf den Tortenboden auftragen.
Rezept
Eclairs
EclairsRezept ergibt ca. 11 StückZutaten Brandteig:200 g Brandteig-Mix2 Eier (Gr. S)320 g Wasser20 g SpeiseölZutaten Schokocreme:200 g Blitzcremepulver 20 - 30 g Kakaopulver300 g heißes Wasser (50 - 55°C)60 g flüssige SahneAußerdem:250 g Schoko-Kuchenglasur -Plättchen-Zuckerperlen mini, 1,5 mm, pinketwas Süßer SchneeSo wird's gemacht:Brandteig nach Anleitung herstellen.Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teig in einen Spritzbeutel mit einer 15 mm Sterntülle füllen und 10 cm lange Streifen mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech aufdressieren.Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 23 - 25 Minuten goldbraun backen.Achtung ! Die Backofentüre unbedingt solange geschlossen lassen.Eclairs auskühlen lassen.Schoko-Kuchenglasur schmelzen und die Eclairs mit der Oberseite eintauchen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Mit Zuckerperlen bestreuen und die Glasur fest werden lassen.Danach die Eclairs waagrecht durchschneiden.Blitzcreme nach Anleitung herstellen, Kakao unterheben und in einen Spritzbeutel mit einer 12 mm Lochtülle füllen.Schokocreme wellenförmig auf die Unterteile der Eclairs aufdressieren und kurz anziehen lassen.Eclair-Oberteile aufsetzen und mit etwas Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Zitrus Tarte
Zitrus TarteRezept ergibt eine fruchtige Zitrus Tarte Ø 30 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Füllung:200 g Hobbybäcker-Mischung Blitzcremepulver1 Ei (Gr. M)Saft von 3 Bio-ZitronenAbrieb einer Bio-Zitroneca. 350 ml OrangensaftZutaten für die Baiserhaube:200 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube100 ml WasserZutaten für die Dekoration:etwas Süßer SchneeZitronenscheibenMelisse oder MinzeAußerdem:Quicheform mit losem Boden, Ø 30 cmFlambierbrennerSo wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.In der Zwischenzeit die Schale einer Zitrone abreiben, 3 Zitronen auspressen und den Zitronensaft bis auf 500 ml mit Orangensaft auffüllen.Dann den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Quicheform mit Formenspray fetten und melieren. Danach den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf Größe der Quicheform ausrollen, in die Form einlegen, andrücken und den überstehenden Mürbeteig abschneiden.Jetzt das Blitzcremepulver in eine Rührschüssel geben, das Ei und den Zitronen-Orangensaft hinzufügen und gut verrühren.Anschließend die Zitruscreme auf den Mürbeteig streichen und den Mürbeteig an der Cremekante abschneiden, so dass eine ebene Fläche entsteht.Nun die Quicheform in den vorgeheizten Backofen schieben und die Tarte 30 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.Nach der Backzeit die Tarte aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Währenddessen die Baiserhaube-Mischung mit 100 ml Wasser nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren und aufschlagen.Dann die Baisermasse in einen Spritzbeutel füllen, die Tarte damit garnieren und die Baisertupfen mit dem Flambierbrenner abflämmen.Zum Abschluss die Zitrus Tarte mit Süßem Schnee, Zitronenscheiben und Melisse oder Minze verzieren.Tipp:Gekühlt serviert schmeckt die Tarte noch frischer.
Rezept
Gebackener Obstkuchen
Gebackener ObstkuchenRezept ergibt einen leckeren gebackenen Obstkuchen mit 26 - 28 cm DurchmesserZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter1 Ei (Größe M)Zutaten für die Füllung:200 g Hobbybäcker Blitzcremepulver500 g Wasser250 g Magerquark200 - 500 g Früchte nach Wahl, z.B. Äpfel, Johannisbeeren, Kirschen ...Mandeln gestifteltAußerdem:Kuchenblech, Ø oben 28 cmSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie einschlagen und etwa 30 Minuten kaltstellen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Kuchenblech, Ø 26 - 28 cm, mit Formenspray fetten und mit Mehl bestauben.Dann den Teig nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Fläche mit einem Nudelholz auf ca. 35 cm Durchmesser ausrollen.Jetzt den ausgerollten Mürbeteig in das Kuchenblech einlegen und an den Rändern andrücken.Anschließend das Blitzcremepulver mit Wasser und dem Quark anrühren, Früchte nach Wahl unter die Masse heben oder auf den Mürbeteigboden legen.Nun die Quarkmasse in die Form füllen und den überstehenden Mürbeteig am Rand mit einem Teigschaber abschneiden.Dann den Kuchen mit den gestiftelten Mandeln bestreuen, in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 50 Minuten backen.Nach der Backzeit den Obstkuchen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und auskühlen lassen.Danach den Kuchen aus der Form stürzen und nach Belieben mit Puderzucker oder Süßem Schnee bestauben.Tipp: Den übrigen Mürbeteig zusammenkneten, wieder ausrollen, Plätzchen ausstechen und backen.
Rezept
Apple Pie
Apple PieRezept ergibt einen saftigen Apfelkuchen Ø 28 cmZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 EiZutaten für die Füllung:200 g Blitzcremepulver500 g Wasser1 Ei5 Äpfel, geschält, entkernt und gewürfeltZutaten für die Dekoration:Süßer SchneeApfelschnitzeBlütenAußerdem:Kuchenblech, Ø oben 28 cm / beschichtetRosenblattformer-SetSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.In der Zwischenzeit das Kuchenblech Ø 28 cm mit Formenspray fetten und den Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen.Dann den Mürbeteig mit einem Rollholz auf 4 mm ausrollen und nur den Boden des Kuchenbleches damit belegen. Den restlichen Mürbeteig wieder kalt stellen.Danach die Äpfel in einen Topf mit etwas Wasser geben und ca. 5 Minuten dünsten, sie sollten noch bissfest sein.Jetzt das Blitzcremepulver mit dem Wasser und dem Ei glatt rühren, die gedünsteten Äpfel untermischen und die Masse auf den Mürbeteig in die Backform geben und verstreichen.Nun den restlichen Mürbeteig auf 3 mm ausrollen, mit den Rosenblattformern große und mittlere Blätter ausstechen, am Kuchenrand entlang legen und leicht andrücken.Den übrigen Teig in unterschiedlich dicke und dünne Streifen schneiden, auf den Kuchen legen und ebenfalls leicht andrücken.Hernach den Kuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200°C Ober/Unterhitze ca. 35 Minuten goldbraun backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.Nach dem Abkühlen den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und nach Belieben mit Süßem Schnee, Apfelschnitzen und Blüten verzieren.
Rezept
Mohn-Bienenstich-Törtchen
Mohn-Bienenstich-TörtchenRezept ergibt ca. 12 StückZutaten Rührteig500 g Rührkuchenmischung 200 g Öl200 g Wasser100 g Dampfmohn - gemahlener Blaumohn Zutaten für die Füllung100 g Blitzcremepulver250 g Wasser500 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem100 g Florentiner-Mix60 g gehobelte Mandeln Süßer SchneeSo wird's gemacht:Alle Zutaten für den Rührteig mit einer Küchenmaschine 4-6 Minuten geschmeidig rühren und in Muffin-Förmchen füllen.Florentiner-Mix mit gehobelten Mandeln mischen und auf dem Muffin-Teig verteilen.Im vorgeheizten Backofen bei 190° C Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Minuten backen und auskühlen lassen.Die Törtchen mit einem Tortenbodensägemesser waagrecht halbieren, sodass zwei Teile entstehen.  Das Blitzcremepulver mit Wasser anrühren und die geschlagene Sahne unterheben.Die Creme in einen Spritzbeutel mit Ø 8-10 mm Lochtülle füllen und auf die untere Hälfte der Törtchen aufdressieren.Die Deckel auf die Creme auflegen, mit etwas gesiebtem Süßen Schnee bestäuben und servieren.  
Rezept
Bienenstich-Apfel-Törtchen
Bienenstich-Apfel-Törtchen Rezept für ca. 8 StückZutaten Hefeteig250 g Hefeteig3,5 g Backtag Trockenhefe1 Ei (Gr. S)100 g Milch (ca. 30° C)Zutaten Apfelfüllung300 g Äpfel2 TL Zitronensaft 65 g Apfelsaft 30 g Rosinen in Rum 70 g BlitzcremepulverZutaten Marzipan-Sahne50 g Marzipan-Sahnestand 65 g Wasser 250 g ungesüßte, geschlagene SahneAußerdem 35 g gehobelte Mandelblättchen 60 g Bienenstich-MixSo wird’s gemacht:Die Trockenhefe unter das Mehl mischen. Ei und Milch zugeben. Den Teig kneten, bis er glatt und elastisch ist. Die ideale Teigtemperatur liegt bei 26 bis 28° C. Teig nicht auskühlen lassen und ca. 20 Minuten gehen lassen.Nach der Ruhezeit ca. 60 g schwere Stücke abwiegen und rund formen.Dessertringe hauchdünn mit Formenspray fetten, die Teigstücke einlegen, leicht  andrücken und mit etwas Wasser abstreichen.Die gehobelten Mandeln gleichmäßig auf die Hefeteigstücke verteilen und leicht andrücken. Dann den Bienenstich-Mix gleichmäßig über die Mandeln streuen.Den Teig noch einmal 30 Minuten aufgehen lassen bis er sich verdoppelt hat.Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die kleinen Bienenstiche ca. 15-20 Minuten  goldbraun backen. Die fertigen Törtchen noch warm aus den Ringen lösen und gut auskühlen lassen.Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel mit dem Zitronensaft ca. 5-10 Minuten dünsten, danach die Rosinen dazugeben.Blitzcremepulver mit dem Apfelsaft anrühren, die Apfelstückchen sofort unterrühren und in einem Topf unter ständigen Rühren einmal aufkochen lassen, bis die Masse Blasen wirft.Die ausgekühlten Bienenstiche mit einem Tortenbodensägemesser waagrecht in der Mitte halbieren. Die Unterteile in die gesäuberten Dessertringe einlegen und ca. 60 g der Apfelfüllung darauf verteilen.Den Marzipan-Sahnestand nach Anleitung herstellen, in einen Einmalspritzbeutel einfüllen und ca. 50 g Marzipan-Sahne auf die Apfelfüllung aufdressieren.Die Bienenstich-Törtchen ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Törtchen vorsichtig aus der Form lösen und den Bienenstich-Deckel auflegen.Mit süßem Schnee bestäuben und nach Wunsch mit Marzipanrosen und Blättern ausdekorieren. 
Rezept
Puddingschnecken mit Zimt
Puddingschnecken mit Zimt Rezept ergibt ca. 12 Stück Zutaten Teig500 g Hefe-Quarkteig 75 g Butter 7 g Backtag Trockenhefe 1 Ei (Gr. M) 180 g Milch (30°C)Zutaten Füllung200 g Blitzcremepulver 500 g Wasser (25°C)Außerdem50 g Zimtnibs 150 g Aprikosenmarmelade 150 g Fondant-Glasur weiß deckendSo wird´s gemacht: Hefe-Quarkteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Blitzcreme nach Anleitung herstellen und Zimtnibs vorsichtig unterrühren.Teig auf ca. 2 mm zu einem Rechteck ausrollen und die Zimt-Blitzcreme mit einer Winkelpalette gleichmäßig verteilen.Teig von der schmalen Seite her aufrollen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und die Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Teigschnecken 30 Minuten ruhen lassen.Bei 210°C ca. 12 Minuten backen.Nach dem Backen auskühlen lassen, in der Zwischenzeit Aprikosenmarmelade in der Mikrowelle erwärmen.Die Schnecken mit der Aprikosenmarmelade bepinseln.Fondant-Glasur ebenfalls in der Mikrowelle erwärmen und über die Aprikosenmarmelade pinseln.Mit Zimtnibs ausdekorieren. 
Rezept
Gedeckte Haselnuss Tarte
Gedeckte Haselnuss TarteRezept ergibt eine Tarte Ø 28 cmZutaten Mürbeteig:500 g Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 EiZutaten Blitzcreme:100 g Blitzcremepulver250 g WasserZutaten Haselnussfüllung:500 g Haselnussfüllung125 g WasserAußerdem:20 g Kakaopulver60 g Fruchtgel NeutralKuchenblech, Ø oben 28 cm / beschichtetSo wird’s gemacht:Mürbeteig nach Anleitung herstellen und in Folie gepackt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Danach auf ca. 4 mm ausrollen, das mit Formenspray gefettete Kuchenblech damit auslegen und überstehenden Teig abschneiden.Blitzcreme nach Anleitung zubereiten, auf den Teig geben und glatt streichen. Haselnussfüllung nach Anleitung anrühren, auf die Blitzcreme geben und glatt streichen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Restlichen Mürbteig auf ca. 3 mm ausrollen und mit der Tüllenspitze einer 14 mm-Lochtülle Löcher ausstechen.Die Teigplatte über die Haselnussfüllung legen und überstehenden Teig am Rand schön abschneiden.Teigreste mit ca. 20 g Kakaopulver verkneten und auf ca. 3 mm ausrollen.Mit der größeren Öffnung der Lochtülle Kreise ausstechen und diese mit ein wenig Wasser am Rand des Kuchens befestigen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen und auskühlen lassen.Danach vorsichtig aus der Form stürzen und die Oberfläche der Haselnuss Tarte mit Fruchtgel Neutral abpinseln, damit die Tarte schön glänzt.
Rezept
Apfel Baiser Tarte
Apfel Baiser TarteRezept ergibt eine saftige Apfel-Tarte Ø 24 cm mit knuspriger BaiserhaubeZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke125 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten für die Füllung:3 Äpfel, klein gewürfelt1 TL Zitronensaft200 ml Apfelsaft oder Wasser100 g BlitzcremepulverZimt gemahlen nach GeschmackZutaten für die Baiserhaube:250 g Baiserhaube125 g Wasser kaltZutaten für die Dekoration:etwas Süßer SchneeAußerdem:Springform, Ø 24 cm, beschichtetSo wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und 30 Minuten kalt stellen.In der Zwischenzeit die klein gewürfelten Äpfel mit dem Zitronensaft mischen und in einem Topf andünsten, den Apfelsaft aufgießen und abkühlen lassen.Danach das Blitzcremepulver einrühren und die Füllung mit einem Stück Frischhaltefolie abdecken, damit sie keine Haut bekommt.Den Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Kuchenform Ø 24 cm mit Formenspray fetten und mehlen.Dann den Mürbeteig mit einem Nudelholz ausrollen, in die Form einlegen, die Apfelmasse darauf geben und glatt streichen.Nun die Form in den vorgeheizten Backofen schieben und die Tarte bei 200° C Ober-/ Unterhitze etwa 30 Minuten backen.Nach der Backzeit aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und lauwarm abkühlen lassen.Anschließend den Rand vorsichtig entfernen und den Backofen auf 200° C Oberhitze vorheizen.Die Baiserhaube nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und als Kuppel auf die Tarte geben. Die Oberfläche dabei leicht wellig streichen.Nun die Tarte in den vorgeheizten Backofen auf die obere Schiene schieben und bei 200° C Oberhitze 10 - 12 Minuten backen, dabei unbedingt auf die Bräune achten.Die Apfel Baiser Tarte aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und nach Belieben mit etwas Süßem Schnee absieben.
Rezept
Schokokuchen mit Limettenpudding und Karibikobst
Schokokuchen mit Limettenpudding und KaribikobstRezept ergibt einen Schokokuchen mit Karibikobst Ø 24 cmZutaten für den Rührteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenfix250 g Eier (ca. 5 Stück, Gr. M)250 g weiche Butter40 g KakaopulverZutaten für den Limettenpudding:100 g Hobbybäcker Blitzcremepulver200 g Milch40 g Limetten-FruchtpasteZutaten für die Dekoration:karibisches Obst nach WahlAußerdem:Springform Ø 24 cm, antihaftbeschichtetSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springform mit Formenspray fetten.Dann den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in die gefettete Springform geben.Danach das Blitzcremepulver nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und die Limetten-Fruchtpaste unterrühren.Jetzt die Masse in einen Spritzbeutel füllen, Tupfen in den Schokorührkuchenteig spritzen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Anschließend den Schokokuchen vorsichtig aus der Form holen und nach Belieben mit karibischem Obst belegen.
Rezept
Sommer-Tartelettes
Sommer-TartelettesRezept ergibt etwa 8 fruchtige TartelettesZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g kalte Butter1 Ei, Größe SZutaten für die Füllung und den Belag:100 g Hobbybäcker Blitzcreme250 g Wasser500 g Obst zum Belegen, z.B. Kirschen, Aprikosen, HeidelbeerenZutaten für den Guss:100 g Wasser40 g Hobbybäcker SahnestabilAußerdem:Tartelettes Backformen, Feinblech, 6-teiliges Set, Ø 10 cmSpritzbeutelSo wird’s gemacht:Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und 30 Minuten kalt stellenAnschließend den Teig auf ca. 3-4 mm ausrollen und Kreise mit 12 cm Durchmesser ausstechen.Die ausgestochenen Kreise in die gefetteten und bemehlten Tartelettes-Backformen einlegen.Füllung nach Packungsanleitung anrühren und mit Hilfe eines Spritzbeutels auf den Mürbeteig geben. Mit dem gesäuberten Obst belegenIm vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 15-18 Minuten backen.Für den Fruchtguss das Wasser aufkochen lassen. Anschließend den Fruchtguss einrühren und mit einem Pinsel das Obst auf den fertig gebackenen Tartelettes bestreichen
Rezept
Apfelrosen
ApfelrosenRezept ergibt 12 fruchtige ApfelrosenZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g weiche Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Apfelrosen:6 große Äpfel600 g Tortentränke Basis400 g Wasser100 g brauner ZuckerZutaten für die Füllung:150 g Hobbybäcker-Mischung Blitzcremepulver380 g Flüssigkeit (z.B. Sud der gedünsteten Äpfel)1 Prise ZimtZutaten für den Fruchtguss:80 g Fruchtguss Neutral200 g Flüssigkeit (z.B. Sud der gedünsteten Äpfel)So wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen.Währenddessen das Kerngehäuse aus den Äpfeln stechen und diese halbieren.Die Apfelhälften auf die Schnittkante drehen und längs in hauchdünne Scheiben schneiden.Dann die Apfelscheiben in einen Topf geben, 600 g Tortentränke Basis sowie 400 g Wasser hinzugeben und die Scheiben weich dünsten.Anschließend mit einer Schaumkelle aus dem Sud nehmen und immer 12 Scheiben überlappend aneinander legen. Mit Frischhaltefolie bedecken und abkühlen lassen. Auch den Sud abkühlen lassen.Währenddessen den Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Mulden der Muffin-Backform hauchdünn mit Formenspray fetten.Nun den gekühlten Mürbeteig dünn ausrollen, mit einem Ausstecher Ø 8,5 cm 12 Kreise ausstechen und diese in die Muffin-Backform einlegen.Das Blitzcremepulver mit 380 g des Apfelsuds und einer Prise Zimt anrühren. In einen Einmal-Spritzbeutel füllen und ein kleines Stück der Beutelspitze abschneiden.Die Blitzcreme auf die Mürbeteigböden spritzen, so dass jeder gut bedeckt ist.Jetzt die in Reihe gelegten Apfelscheiben vorsichtig aufrollen, so dass eine Rosenblüte entsteht.Die Blüten auf die Blitzcreme setzen, mit braunem Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober-/ Unterhitze ca. 25 Minuten goldbraun backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, die Apfelrosen auf ein Kuchengitter setzen und vollständig abkühlen lassen.Dann 200 g des Apfelsuds aufkochen, den Fruchtguss Neutral einrühren, einmal kurz aufkochen und dünn auf die Apfelrosen pinseln.Tipp: Mit dem restlichen Mürbeteig zaubern Sie weitere Apfelrosen oder leckeres Buttergebäck.
Rezept
Apfel-Rosen-Kuchen
Apfel-Rosen-KuchenRezept ergibt einen gefüllten Apfel-Rosen-Kuchen Ø 23 cmZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g kalte Butter1 Eigelb (Gr. S)Zutaten für den Biskuitboden:170 g Hobbybäcker-Mischung Tortenboden105 g Eier (2 Stück, Gr. M) 12,5 g WasserZutaten für die Füllung: 200 g Blitzcremepulver500 g Apfelsaft oder WasserZutaten für die Dekoration:400 g Tortentränke Basis 200 g WasserSaft einer Zitrone 5 Äpfel Süßer SchneeSo wird´s gemacht: Die Biskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Minuten backen, auskühlen lassen und aus der Form lösen.Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, ca. 30 Minuten kühlen und danach mit einem Nudelholz ca. 3 mm dünn ausrollen und in die Springform legen.Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform Ø23 cm mit Formenspray einfetten. Dann 100 g Blitzcremepulver mit 250 g Apfelsaft oder Wasser nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren und die Masse auf den Mürbeteig streichen.Nun die Springform in den vorgeheizten Ofen schieben und den Kuchen bei 190 - 200°C Ober-/Unterhitze etwa 15 Minuten anbacken, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.Jetzt den Tortenboden auf die Blitzcreme-Füllung geben und leicht andrücken.Danach die zweite Portion Blitzcreme zubereiten und auf den Tortenboden streichen.Anschließend die Tortentränke mit dem Wasser und dem Zitronensaft in einem Topf zum Kochen bringen.Währenddessen die Äpfel entkernen, in dünne Scheiben hobeln und im Zuckersud etwa 1 Minute dünsten.Dann die Apfelscheiben mit einer Schöpfkelle auf ein Tuch geben und abtropfen lassen.Als Nächstes immer 4 - 5 Scheiben nacheinander und überlappend anordnen, ähnlich Fischschuppen, von einer Seite her zu Rosen aufrollen und auf die Creme setzen, bis der ganze Kuchen dicht mit Apfelrosen bedeckt ist.Nun den Apfel-Rosen-Kuchen nochmal in den Backofen schieben und 10 - 15 Minuten bei 190°C Ober-/Unterhitze fertig backen. Dabei darauf achten, dass die Apfelrosen nicht zu dunkel werden.Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, in der Form lauwarm abkühlen lassen und dann aus der Form lösen.Zum Abschluss nach Belieben Süßen Schnee über die Apfelrosen sieben.
Rezept
Mini-Apfelkrapfen
Mini-ApfelkrapfenRezept ergibt ca. 20 - 24 Stück feine kleine ApfelkrapfenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Donut Mix vegan7 g Backtag Trockenhefe245 g WasserZutaten für die Füllung:3 Äpfel, klein gewürfelt1 TL Zitronensaft200 ml Apfelsaft oder Wasser100 g BlitzcremepulverZimt gemahlen nach GeschmackZutaten zum Wälzen:ZimtzuckerSo wird’s gemacht:Die klein gewürfelten Äpfel mit dem Zitronensaft mischen und in einem Topf andünsten, den Apfelsaft aufgießen und abkühlen lassen.Danach das Blitzcremepulver einrühren und die Füllung mit einem Stück Frischhaltefolie abdecken, damit sie keine Haut zieht.Dann den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Anschließend den Teig mit einem Nudelholz 3 - 4 mm dünn ausrollen und mit einem runden Ausstecher Kreise mit Ø 7 – 8 cm ausstechen. Die Teigreste nochmals zusammenfassen und den Vorgang wiederholen.Jetzt die Apfelmasse in einen Einmal-Spritzbeutel füllen, dessen Spitze abschneiden und je ca. 15 g der Füllung auf die Mitte der Kreise spritzen.Nun die Ränder der Teigkreise mit etwas Wasser bestreichen, die Kreise zu Halbkreis-Taschen zusammenklappen und die Ränder fest andrücken.Die Teiglinge nun auf ein Backpapier legen, mit einem Teigtuch abdecken und an einem warmen Ort gut aufgehen lassen.Währenddessen Frittiertfett/öl in die Fritteuse geben und auf 170 - 180°C erhitzen, die Temperatur am besten mit einem Fett-Thermometer überprüfen.Jetzt die Teigtaschen ins heiße Fett einlegen und sobald die Unterseite goldbraun gebacken ist, mit zwei dünnen Holzstäben umdrehen.Wenn die Teigtaschen auf beiden Seiten goldbraun gebacken sind, aus dem Fett nehmen, auf einen Kuchengitter legen und leicht abtropfen lassen. Zum Abschluss die noch warmen Apfelkrapfen in Zimtzucker wälzen.
Rezept
Zimtige Osternester
Zimtige Osternester Rezept ergibt ca. 12 Stück Zutaten Teig: 500 g Hefe-Quarkteig 75 g Butter 7 g Backtag Trockenhefe 1 Ei (Größe M)180 g Milch (ca. 30°C)Zutaten Füllung: 200 g Blitzcremepulver 500 g Wasser (ca. 25°C) 50 g ZimtnibsAußerdem: 150 g Aprikosenmarmelade 150 g Fondant-Glasur weißLebensmittelfarbe Colorgel grünOstereier-Set aus ZuckerHäschen Zucker-AuflegerSo wird´s gemacht: Hefe-Quarkteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten, zugedeckt mit einem Teigtuch, ruhen lassen.Blitzcreme nach Anleitung herstellen und 50 g Zimtnibs vorsichtig unterrühren.Teig ca. 2 mm dick zu einem Rechteck ausrollen, die Zimt-Blitzcreme gleichmäßig darauf verteilen und von der schmalen Seite her aufrollen.Rolle in 2 cm dicke Scheiben schneiden, diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmal ca. 30 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Schnecken ca. 12 Minuten backen.Aprikosenmarmelade in einem kleinen Topf erwärmen und die Zimt-Schnecken damit bepinseln. Fondant-Glasur in der Mikrowelle erwärmen und mit ca. 1 g grüner Lebensmittelfarbe einfärben.Glasur in einen Beschriftungsbeutel füllen und beliebige Kreise auf die Zimt-Schnecken aufdressieren.Mit bunten Ostereiern aus Zucker und kleinen Häschen dekorieren. 
Rezept
Hefeteig Buchteln
Hefeteig Buchteln Rezept ergibt ca. 17 Buchteln Zutaten Teig:250 g Hefe-Quarkteig 3,5 g Backtag Trockenhefe 1 Ei (Gr. M) 90 g Milch (30°C) 40 g ButterZutaten Creme: 200 g Blitzcremepulver 500 g Wasser 10 g Latte Macchiato-Paste 10 g Heidelbeer-Paste 10 g Pfirsich-Maracuja-PasteZutaten Tortenguss: 5 g Tortenguss klar 15 g Zucker100 g WasserSo wird´s gemacht: Hefe-Quarkteig nach Packungsanleitung herstellen.Den Teig ca. 15 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt ruhen lassen. Danach 17 Kugeln á 30 g formen und diese in eine mit Formenspray gefettete Springform Ø 20 cm dicht aneinanderlegen. Die Buchteln ca. 30 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt ruhen lassen. Blitzcreme nach Anleitung herstellen und auf drei Schüsseln aufteilen. In eine Schüssel 10 g Latte Macchiato-Paste dazugeben, in die zweite Schüssel 10 g Heidelbeer-Paste, in die dritte 10 g Pfirsich-Maracuja Paste und jeweils gut unterrühren. Jede Creme in jeweils einen Spritzbeutel füllen. In jede Hefeteig-Buchtel mit einem Löffel eine Mulde eindrücken. In alle Buchteln jeweils eine Sorte der Creme eindressieren. Die gefüllten Buchteln weitere 20 Minuten gehen lassen. Backofen auf 210°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Buchteln ca. 12 Minuten backen und auskühlen lassen.Tortenguss nach Anleitung herstellen und auf die ausgekühlten Hefeteig-Buchteln pinseln.
Rezept
Weihnachtliche Berliner
Weihnachtliche BerlinerRezept ergibt ca. 8 StückZutaten Berliner:500 g Hobbybäcker-Mischung Berliner-Mix10 g Backtag Trockenhefe3 Eier (Gr. M)150 g Milch (ca. 30°C)Zutaten Füllung:200 g Blitzcremepulver400 g Milch4 g ZimtZutaten Glasur: 600 g Fondant Glasur weiß deckendLebensmittelfarbe Colorgel rotLebensmittelfarbe Colorgel grünLebensmittelfarbe Colorgel braunLebensmittelfarbe Colorgel gelbAußerdem:Streusel MixSo wird’s gemacht:Berliner nach Anleitung herstellen, in Öl ausbacken, abtropfen und abkühlen lassen.Blitzcreme unter Zugabe von Zimt nach Anleitung zubereiten und die Berliner damit füllen.150 g weiße Fondant Glasur mit rotem Colorgel einfärben.150 g weiße Fondant Glasur mit grünem Colorgel einfärben.50 g weiße Fondant Glasur mit braunem Colorgel einfärben.20 g weiße Fondant Glasur mit gelbem Colorgel einfärben.Restliche Fondant Glasur weiß lassen.Die Berliner jeweils in die rote, grüne oder weiße Glasur tunken und nach Belieben mit den anderen Glasuren und Streusel Mix dekorieren.
Rezept
XXL-Beerenstreusel
XXL-BeerenstreuselRezept ergibt einen lecken XXL-Beeren-Streusel Ø 24 cmZutaten für den Quarkölteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Quarkölteig150 g Wasser2 Eier (Größe M)Zutaten für die Butterstreusel:250 g Hobbybäcker-Mischung für Butterstreusel100 g Butter1 Ei (Größe M)Zutaten für die Füllung:200 g Hobbybäcker-Mischung Blitzcremepulver400 g WasserAußerdem:500 g Beeren nach BeliebenSpringform Ø 24 cmLochtülle Ø 14 mmSpritzbeutel 46 cm langTrennspraySüßer SchneeSo wird’s gemacht:Den Quarkölteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und 20 Minuten Ruhen lassen.Anschließend den Teig in eine mit Trennspray gefettete Springform geben, andrücken und mit den gewaschenen Beeren belegen. Diese ebenfalls leicht andrücken.Streusel nach Anleitung auf der Packung inkl. dem Ei herstellen und über die Beeren geben.Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/ Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Nach dem Auskühlen vorsichtig aus der Form holen und quer in zwei Teile schneiden.Füllung nach Anleitung auf der Packung herstellen und mit der Lochtülle tupfen auf den Kuchenboden spritzen.Anschließend die obere Hälfte auflegen und mit süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Puddingtörtchen mit Zimt
Puddingtörtchen mit ZimtRezept ergibt 6 StückZubereitungszeit: ca. 1 StundeZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung für Zimtsterne25 g WasserZutaten für die Füllung:150 g Hobbybäcker Blitzcremepulver350 g WasserZutaten für die Dekoration:250 g Hobbybäcker-Mischung für Baiserhaube125 g WasserAußerdem:Tartelettes Backformen, Feinblech, Ø 10 cmEinmal-SpritzbeutelSterntülleFlambierbrennerSo wird’s gemacht:Den Zimtsternfix nach Anleitung herstellen und auf ca. 4 mm ausrollen.Die Tartelettes Formen fetten und den ausgerollten Teig vorsichtig einlegen.Bei 170 °C Ober-/Unterhitze ca. 8 Minuten anbacken.In der Zwischenzeit die Blitzcreme nach Anleitung herstellen.Die Creme mit Hilfe eines Spritzbeutels in die angebackene Tartelettes füllen und weiter 8 Minuten fertig backen.Die Baiserhaube nach Anleitung herstellen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.Muster mit der Baisermasse auf die ausgekühlten Törtchen und vorsichtig abflämmen.
Rezept
Dinkelschnecken mit Früchten
Dinkelschnecken mit FrüchtenRezept ergibt ca.15 StückZubereitungszeit: ca. 80 MinutenZutaten für den Teig:500 g Backmischung für Dinkel-Hefeteig125 g Butter60 g Honig75 g Ei50 g Eigelb11 g Trockenhefe145 g Wasser (ca. 35 °C)200 g Rosinen50 g Cranberrys50 g Mandel gehobelt oder gestiftetZutaten für die Füllung:100 g Blitzcremepulver250 g WasserZutaten für die Dekoration:AprikosenmarmeladeMandel CrunchAußerdem:Profi-BackpapierSo wird’s gemacht:Den Dinkel Hefeteig Teig nach Anleitung herstellen und ca. 20 Minuten gehen lassenDanach die gemischten Rosinen, Cranberrys und Mandeln unter den Teig kneten und weitere 10 Minuten gehen lassen.Den Teig zu einem Rechteck von etwa 30 x 40 cm ausrollen.Die Blitzcreme nach Anleitung herstellen und auf den Teig streichen.Von der langen Seite her einrollen und vorsichtig in ca. 1,5 - 2 cm dicke Scheiben schneiden.Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.Nach dem Auskühlen mit Aprikosenmarmelade bestreichen und mit dem Mandel Crunch bestreuen.
Rezept
Dinkel-Puddingtaler
Dinkel-PuddingtalerRezept ergibt ca.10 StückZubereitungszeit: ca. 80 MinutenZutaten für den Teig:500 g Backmischung für Dinkel-Hefeteig.60 g Butter60 g Zucker8 g Trockenhefe250 g Wasser (ca. 35 °C)Zutaten für die Füllung:200 g Blitzcremepulver500 g WasserAußerdem:Profi-BackpapierEinmal-SpritzbeutelSo wird’s gemacht:Den Dinkel-Hefeteig nach Anleitung herstellen und ca. 20 Minuten gehen lassen.Danach ca. 90 g Kugeln formen und flach drücken.Die Blitzcreme nach Anleitung herstellen, mit einem Spritzbeutel mittig auf die Taler spritzen und die Blaubeeren darauf verteilen.Die Taler nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Zimtapfel-Torte
Zimtapfel-TorteRezept für eine Torte Ø 26 cmZutaten Rührteig:250 g Rührkuchenmischung 100 g Speiseöl100 g Wasser60 g Rosinen in Rum2 g ZimtZutaten Apfelfüllung:900 g Äpfel;2 EL Zitronensaft200 g Apfelsaft100 g Rosinen in Rum200 g BlitzcremepulverZutaten Sahnefüllung:100 g Bratapfel-Sahnestand125 g Wasser (20° C)500 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Dekoration:50 g Florentiner-Mix100 g gehobelte Mandeln200 g geschlagene SahneSo wird´s gemacht:Alle Zutaten für den Rührteig bis auf die Rosinen glatt rühren, die Rosinen zum Schluss unterheben. Den Teig in einen Tortenring mit Unterblech und eingelegtem Backpapier einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 25-30 Minuten backen und auskühlen lassen.Für die Apfelfüllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel mit Zitronensaft etwa 5-10 Minuten nicht zu weich dünsten (je nach Größe der Apfelwürfel), danach die Rosinen dazugeben.Das Blitzcremepulver mit dem Apfelsaft anrühren, sofort mit den Apfelwürfeln verrühren und einmal aufkochen lassen, bis die Masse Blasen wirft.Tipp: Je nach Apfelsorte, die Flüssigkeitsmenge anpassen.Die Apfelfüllung auf dem Rührteigboden verteilen und vollständig erkalten lassen.Für die Sahnefüllung den Bratapfel-Sahnestand mit dem Wasser anrühren und die geschlagene Sahne unterheben. Die Bratapfel-Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 8er Lochtülle füllen, auf die Apfelfüllung aufspritzen und mind. 2 Stunden im Kühlschrank absteifen lassen.Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Gehobelte Mandeln und Florentiner-Mix mischen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, ca. 5-10 Minuten im Backofen goldbraun backen und komplett auskühlen lassen.Die Torte mit der geschlagenen Sahne einstreichen und mit einem gezackten Kammschaber abziehen.Florentiner in Stücke brechen und vorsichtig seitlich an die Torte andrücken.Torte mit Kakaopulver bestäuben, Florentiner-Bruch und Apfelschnitze als Deko auf die Torte legen.
Rezept
Apfelzopf
ApfelzopfRezept ergibt einen Apfelzopf ca. 30 cmZutaten Hefeteig:500 g Hefeteig1 Ei (Gr. M)7 g Backtag Trockenhefe2 - 3 g Hefeteig Aroma200 g Milch (25°C)Zutaten Apfelfüllung:300 g Äpfel1 EL Wasser30 g Rosinen70 g Blitzcremepulver70 g WasserAprikotur: 150 g Aprikosen Marmelade20 g WasserAußerdem:Fondant-Glasurgestiftelte oder gehobelte MandelnSo wird’s gemacht:Die Trockenhefe zur Hefeteig-Backmischung geben und untermischen. Die restlichen Zutaten zugeben und einen glatten, elastischen Teig kneten. Den Hefeteig mit einem Teigtuch abdecken und 20 Minuten ruhen lassen.Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit einem Esslöffel Wasser in einen Topf geben und andünsten. Anschließend abkühlen lassen.Das Blitzcremepulver mit Wasser 2 - 3 Minuten glatt rühren und sofort die gedünsteten Apfelstücke und Rosinen unterheben.Den aufgegangenen Hefeteig ca. 4 - 5 mm dünn zu einem Rechteck ausrollen. Die Apfelfüllung gleichmäßig auf dem gesamten Teig verstreichen.Den bestrichenen Teig zu einer Rolle formen. Dazu an der langen Seite des Rechtecks mit dem Aufrollen beginnen. Die Rolle der Länge nach mit einem scharfen, gezackten Messer durchschneiden. Beide Hälften mit der Schnittfläche nach oben legen und zu einem Zweistrangzopf flechten.Den Zopf in eine hauchdünn mit Formenspray gefettete Königskuchenform 11 x 30 cm legen und ca. 40 - 50 Minuten locker aufgehen lassen.Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den aufgegangenen Zopf auf der untersten Schiene in den Backofen einschieben, die Temperatur auf 175°C zurückstellen und ca. 45 - 55 Minuten backen.Gegen Ende der Backzeit in einem Topf die Aprikosenmarmelade mit Wasser aufkochen.Nach dem Backen sofort aus der Form stürzen, den noch warmen Apfelzopf mit der aufgekochten Mischung aus Marmelade und Wasser (Aprikotur) glasieren und auskühlen lassen. Danach mit temperiertem Fondant glasieren und nach Belieben mit gestiftelten oder gehobelten Mandeln bestreuen.
Rezept
Ein Teig - zweierlei Schnitten - herzhaft & süß
Ein Teig - zweierlei Schnitten - herzhaft & süßRezept ergibt eine Schnitte ca. 30 x 40 cm mit herzhaftem und süßem BelagZutaten für den Teig:200 g Hobbybäcker-Mischung Brandteig-Mix1 Ei (Gr. M)320 g Wasser20 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zutaten für den herzhaften Belag:200 g Schmand1 Ei100 g Röstzwiebeln½ rote Paprika50 g geriebener Käse75 g Speck2 g Brotgewürz KräuterbaguetteSalzPfefferZutaten für den süßen Belag:100 g Blitzcremepulver250 g Wasser250 g Pfirsiche aus der Dose250 g Kirschen aus dem Glas50 g Florentiner-Mix50 g gehobelte MandelnAußerdem:Backblech, Aluminium, 44 x 34 cmVerstellbarer Backrahmen 5 cm hochSo wird’s gemacht:Den Brandteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Das Backblech mit Backpapier belegen und die Masse mit einer Winkelpalette aufstreichen.Dann den verstellbaren Rahmen in das Blech stellen und die Trennschiene mittig einsetzen.Jetzt den herzhaften Belag zubereiten, dafür alle Zutaten miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.Den herzhaften Belag auf eine Hälfte der Schnitte verteilen und schön glatt streichen.Für den süßen Belag das Blitzcremepulver mit dem Wasser nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren, auf die andere Hälfte der Schnitte geben und glatt streichen.Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Pfirsiche und Kirschen gut abtropfen lassen und gleichmäßig auf die Blitzcreme verteilen.50 g Florentiner-Mix und 50 g gehobelte Mandeln miteinander vermengen und über das Obst streuen.Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Schnitte bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Danach aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.
Rezept
Dänische Plunderteilchen
Dänische PlunderteilchenRezept ergibt ca. 30 mit Vanillecreme gefüllte PlunderteigstückchenZutaten für den Plunderteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Hefeteig7 g Backtag Trockenhefe1 Ei200 ml Milch (15°C)10 g Malzextrakt10 g Weizensauerteig getrocknetZutaten zum Tourieren:180 g ZiehmargarineZutaten für die Vanillecreme:200 g Hobbybäcker-Mischung Blitzcremepulver500 g Wasser (20-25°C)Zutaten zum Bestreichen:300 g Marillen Marmelade40 g WasserFruchtgel Neutral ODERTortenguss klar    So wird’s gemacht:Den Plunderteig nach dem Grundrezept (hier klicken) herstellen.Dann den fertigen Plunderteig mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen, in 35 cm lange und fingerbreite Streifen schneiden, diese zu einem Nest formen (siehe Bild) und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.Jetzt entweder die Plunderteilchen abdecken, über Nacht kalt stellen (12 - 24 Stunden) und dann bei Raumtemperatur 2 Stunden gehen lassen oder direkt weiter verarbeiten mit einer Gehzeit von 4 Stunden. Achtung bei der Gehzeit: Nicht wärmer als Raumtemperatur 20 - 22°C, da sonst das Ziehfett ausläuft.Danach den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.Nun die Vanillecreme nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in einen Spritzbeutel geben und nach der Gehzeit in die Mitte der Nester dressieren.Die Backbleche in den vorgeheizten Ofen schieben, es können zwei  Bleche gleichzeitig gebacken werden. 30 ml Wasser auf den Backofenboden gießen, falls der Backofen das zulässt und die Plunderstückchen 8 Minuten bei 175°C Umluft backen.Nach 5 Minuten die Ofentür kurz öffnen, sodass der Wasserdampf entweichen kann.In der Zwischenzeit die Marillen Marmelade mit dem Wasser in einem Topf aufkochen.Danach die Plunderstückchen aus dem Ofen holen und noch heiß mit Marillen Marmelade bestreichen.Anschließend nach Belieben mit frischem Obst belegen und mit Fruchtgel Neutral oder Tortenguss bestreichen, sodass es länger frisch hält und schön aussieht.

Kunden kauften auch

%
Erdbeer-Sahnestand 150g
Mit Sahnestand Erdbeer gelingen leckere Torten und SüßspeisenUnser Sahnestand Erdbeer hilft Ihnen dabei köstliche Erdbeersahne im Handumdrehen selbst zu machen. Sparen Sie sich Zeit und Aufwand und verzichten Sie auf das Hantieren mit Zucker, Erdbeeren, Sahnefestiger, Gelatine und Aromen. Unser Sahnestand erlaubt Ihnen die Zubereitung einer fruchtig-süßen Sahne in kürzester Zeit. Dank der erstklassigen Zutaten ist unser Sahnestand Erdbeer besonders schnittfest und überzeugt mit einem authentischen Aroma von frischen Erdbeeren. Er eignet sich optimal zur Zubereitung von Kuchenfüllung mit Erdbeer-Geschmack sowie frischen Obstkuchen. Selbstverständlich kann die Creme aber auch für Desserts wie Eiscreme, Waffeln oder Obstsalat verwendet werden. Oder wie wäre es mit einem entzückenden Muttertagsherz, einer Erdbeere Biskuitrolle oder fruchtigen Tartelettes. Unseren Erdbeer-Sahnestand gibt es auch als 3 Btl. Erdbeer-Sahnestand Set.Keine Lust auf Erdbeere? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 150 gGrundrezept: 150 g Erdbeer-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneErdbeer-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem Tortenboden

Inhalt: 0,15 kg (26,33 €* / 1 kg)

3,95 €* 4,65 €* (15.05% gespart)
Leichtcreme 200g
Damit fallen kleine Sünden nicht ins Gewicht.Füllcremes müssen heute leicht, locker und lecker schmecken. Deshalb ist die Hobbybäcker-Leichtcreme die Nummer eins bei Kuchen- und Tortenfüllungen, denn sie erfüllt alle Ansprüche. Mit wenigen Handgriffen stellen Sie damit eine Creme her, die zum Genuss verführt. Übrigens: Gebäcke mit Hobbybäcker Leichtcreme lassen sich gut einfrieren!Inhalt:200 gRezept:200 g Leichtcreme-Pulver500 g WasserLeichtcreme-Pulver und kaltes Wasser schlagen Sie mit dem Handrührgerät oder mit der Küchenmaschine auf höchster Stufe etwa 3 - 5 Minuten auf, fertig. Tipp:Leichtcreme ist die kalorienbewusste Alternative zu Buttercreme. Zum Vergleich:100 g Leichtcreme enthält 2,8 g Fett. 100 g Buttercreme enthält 20,4 g Fett.

Inhalt: 0,2 kg (18,25 €* / 1 kg)

3,65 €*
3 Btl. Neutral-Sahnestand 150g
Neutraler Sahnestand für schnittfeste Sahne, die nach Belieben verfeinert werden kannUnser Sahnestand neutral bietet den Vorteil, dass er Ihrer Sahne eine besonders hohe Schnittfestigkeit und Stabilität verleiht. Wenn Sie sich unseren Neutral-Sahnestand kaufen, können Sie im Handumdrehen eine servierfertige, gut geschlagene steife Sahne zubereiten. Das Beste daran: Die Sahne ist auch nach mehreren Stunden noch fluffig und luftig und zerläuft nicht. Dies ist besonders bei festiven Anlässen wie Hochzeiten ein großer Pluspunkt, denn eine Hochzeitstorte sollte auch am Ende des Tages noch einen guten optischen Eindruck machen. Dasselbe gilt für die Zubereitung von Schwarzwälder-Kirsch Torte und anderen leckeren Torten-Rezepten. Da unser Sahnestand neutral über keinerlei vordefinierte Geschmacksstoffe und Aromen verfügt, eignet er sich optimal als Basis für die Zubereitung von individuellen Geschmackserlebnissen. Sie können Ihn beispielsweise mit Fruchtsäften, Püree, frischen Früchten oder auch Sekt, Wein und Buttermilch verfeinern. Zudem kann er mit unseren Pasten und Aromen gemischt werden. Dadurch stellen Sie eine einzigartige Kombination aus Aromen ganz nach Ihren Wünschen her.Möchten Sie eine bereits vorgefertigte Geschmacksrichtung wie Schokolade, Zitrone oder Himbeere verarbeiten? Dann stöbern Sie doch in unserer Kategorie Sahnefüllungen.Der Beutel reicht für 750g Sahne und damit für eine Torte oder 2 Biskuitrollen. Unseren Sahnestand neutral erhalten Sie auch im Sparangebot Sahnestand neutral 3 Beutel.Inhalt: 150gGrundrezept für 750 g Sahne: 150 g Sahnestand Neutral180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneSahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem TortenbodenWissenswertes: Sahnestand ist eine Art Sahnesteif bzw. Sahnefestiger, der Ihre servierfertige, geschlagene Sahne schön steif und absolut stabil macht. Bei richtiger Anwendung erhalten Sie mithilfe dieses hochwertigen Produktes eine luftige, klümpchenfreie Sahne.

Inhalt: 0,45 kg (20,67 €* / 1 kg)

9,30 €*
Himbeer-Sahnestand 150g
Himbeer-Sahnestand: fruchtig-fein und himbeersüßWenn Sie sich Himbeer-Sahnestand kaufen, profitieren Sie gleich von mehreren Vorteilen: Zum einen erhalten Sie eine köstliche Himbeer-Sahne, die wirklich immer gelingt, zum anderen sparen Sie sich jede Menge Zeit und unnötigen Aufwand. Denn unser Sahnestand Himbeere kann in wenigen Minuten angerührt und dann direkt unter Sahne gehoben werden. Weitere Zutaten wie frische Himbeeren, Zucker, Gelatine oder Sahnefestiger und sonstige Aromen sind nicht mehr nötig. Der Himbeer-Sahnestand bietet Ihnen den vollen Geschmack reifer und saftiger Himbeeren und ist enorm vielseitig. Verwenden Sie den himbeerleckeren-Sahnestand für Torten, Biskuitrollen oder auf Kuchen. Mit der Himbeer-Sahne können Sie Number Cakes kreieren oder verwandeln simple Muffins in köstliche Himbeer-Cupcakes. Darüber hinaus können Sie mit dem Sahne-Mix auch leckere Süßspeisen und Desserts zaubern. Verleihen Sie Waffeln, Pfannenkuchen oder Obstkuchen einen Hauch von Süße. Mit unserem Sahnestand Himbeere erhalten Sie eine Sahne, die nicht nur ideal schnittfest ist, sondern ebenso auch geschmacklich überzeugt.Unseren Himmbeer-Sahnestand gibt es auch als 3 Btl. Himbeer-Sahnestand Set.Keine Lust auf Himbeere? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 150 gGrundrezept: 150 g Himbeer-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneHimbeer-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem Tortenboden

Inhalt: 0,15 kg (31,00 €* / 1 kg)

4,65 €*
Nusseckenfix 500g
Die verführerische Kombination aus Schokolade & Nüssen jetzt einfach zuzubereiten! Diese Nussecken schmecken einfach super nussig – zweifelsohne ein echter Genuss! Aber nicht nur der Geschmack, sondern auch die kinderleichte Handhabung überzeugen. Außerdem bleiben die Ecken mehrere Tage saftig, sodass Sie das köstliche Gebäck längere Zeit genießen können! Fix ergibt 24 Nussecken. Nussecken sind ein traditionelles Gebäck, bestehend aus einer Schicht Mürbteigboden, einer Lage Konfitüre (meist Aprikosenkonfitüre) und abschließend einer leckeren Nuss-Masse. Nach dem Backen wird der zuerst rechteckige Kuchen in Dreiecke geschnitten und anschließend werden die Ecken in Schokolade getunkt oder damit besprenkelt.REZEPT: Der Nusseckenfix reicht für 1 Kuchenblech (30 x 40cm) und ergibt 12 Quadrate (je 10 x 10) aus denen 24 Nussecken geschnitten werden. Einfach Mürbteigboden herstellen, Nusseckenfix mit heißem Wasser anrühren & auf den Mürbteig auftragen und nach Anleitung backen. Anschließend in Dreiecke schneiden und die Ecken in Schokolade tunken. TIPP: Verwenden Sie zum Schokolieren der Nussecken am besten Kakaoglasur-Chips.GESCHENKIDEE:Mit dieser Backmischung gelingen Ihnen köstliche, schnell zubereitete Nussecken, die man nicht nur ideal zum Kaffee genießen kann, sondern die auch nett zum Verschenken sind! Einfach fertiges Nussgebäck in unsere schöne Schale geben und fertig!Inhalt: 500g

Inhalt: 0,5 kg (23,90 €* / 1 kg)

11,95 €*
Schwäbisches Genetztes 1kg - Brotbackmischung
Brotbackmischung für schwäbisches Genetztes: Das bekömmliche Brot aus dem SchwabenlandMit unserer Brotbackmischung für schwäbisches Genetztes können Sie ein lockeres Weizenmischbrot mit saftiger Krume zaubern. Genetztes wird überwiegend in Baden-Württemberg und Bayern verspeist und überzeugt mit einem leicht-luftigen Aroma. Unsere Brotbackmischung für schwäbisches Genetztes besteht zu 75 Prozent aus dunklem Weizenmehl und zu 25 Prozent aus hellem Roggenmehl. Zudem ist etwas getrockneter Sauerteig enthalten, der das Brot aus dem Ländle noch schmackhafter macht. Der Teig für die Brotspezialität ist auf Grund des hohen Wasseranteils sehr weich. Deshalb wird der Teig auch nicht auf dem Backtisch zu Laiben geformt, sondern direkt mit nassen Händen aus der Schüssel gebrochen. Locker zusammengefasst kann er dann auf ein mit Backfolie belegtes Backblech gelegt werden oder direkt in einem Brötchenbackblech gebacken werden. In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.Inhalt:1 kgGrundrezept für ein ca. 750 g Brote:500 g Hobbybäcker-Mischung für Schwäbisches Genetztes3,5 g Backtag Trockenhefe300 ml Wasser (ca. 35 °C)Trockenhefe und Mehl vermengen, Wasser hinzufügen und 8 Minuten kneten. Anschließend im Knetkessel oder der Schüssel mit einem Teigtuch bedeckt 60 Minuten ruhen lassen. Den Teig nach der Ruhezeit mit etwas Wasser bestreichen, mit einem nassen Teigschaber vom Schüsselrand lösen. Danach den Teig mit ebenfalls nassen Händen aus der Schüssel nehmen, locker zu einem runden Brot formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Teigstück 20-30 Minuten aufgehen lassen. Backofen mit Ober-/Unterhitze auf 230-240 °C (Heiß-/Umluft 200 °C) vorheizen. Die gut aufgegangen Teigstücke mit reichlich Wasser besprühen und in den Backofen geben. Nach 8 Minuten Backzeit die Temperatur auf 190-200 °C (Heiß-/ Umluft 170-180 °C) reduzieren und weitere 50 Minuten fertig backen. Nach der Backzeit das Brot aus dem Ofen holen, mit etwas kaltem Wasser besprühen und auf einem Gitter auskühlen lassen.Tipps:Wenn Sie besitzer eine Mutlifunktionsküchenmaschine sind, empfehlen wir die Zubereitung von schwäbischem Genetzten anhand dieses Rezepts.

4,95 €*