icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Einmal-Spritzbeutel -Der Griffige- 45 cm, 24 Stück

Produktinformationen "Einmal-Spritzbeutel -Der Griffige- 45 cm, 24 Stück"
Praktisch, handlich, gut.

Dieser Einmal-Spritzbeutel überzeugt durch besonders hohe Qualität. Wegen der hochwertigen Kunststofffolie hat er sich den Namen "Der Griffige" verdient. Die verstärkte Doppelnaht und die Auslieferung in der Spenderbox garantieren sauberes Arbeiten. Mikrowellengeeignet, Temperaturbereich: -30 bis +110 Grad C. Entspricht den EU-Normen.

Inhalt:
24 Stück

Maße:
45 cm

26. November 2015 09:43

immer wieder schnell zur Hand und gut zu verwenden

immer wieder schnell zur Hand und gut zu verwenden

23. August 2015 11:10

Sehr stabiles Material.

Sehr stabiles Material.

18. September 2015 08:52

sehr gute Qualität und Handhabung

sehr gute Qualität und Handhabung

16. Oktober 2015 09:59

Bei verschiedenen Farben von z.B. Sahne

Bei verschiedenen Farben von z.B. Sahne

15. November 2015 12:47

Gute, stabile Qualität. Auch für festere Teige/Pasten geeignet...

Gute, stabile Qualität. Auch für festere Teige/Pasten geeignet.

16. November 2015 17:38

Super gut Garnierun Spitze

Super gut Garnierun Spitze

22. November 2015 13:02

für Teig, Spritzguss oder Deko, sehr stabil und griffig

für Teig, Spritzguss oder Deko, sehr stabil und griffig

14. Dezember 2015 16:01

sehr zufrieden

sehr zufrieden

3. Februar 2016 10:02

Torten verzieren

Torten verzieren

27. Januar 2016 12:50

Erfüllt seinen Zweck voll und ganz

Erfüllt seinen Zweck voll und ganz

Rezepte

Rezept
Apfel-Cupcakes mit Vanille-Icing
Apfel-Cupcakes mit Vanille-IcingRezept für ca. 18 StückZutaten Teig:250 g Hobby-Muffin100 g Speiseöl100 g Wasser100 g geraspelte Äpfel50 g gemahlene HaselnüsseZutaten Dekoration:200 g Icing Vanille175 g kaltes Wasser250 g Sahne200 g Modellier- und Rollschokolade LimoneGlanz-Perlmutt-Farbspray silberfarben So wird’s gemacht:Hobby-Muffin, Öl und Wasser zusammen 3 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine glatt rühren.Die geraspelten Äpfel mit den gemahlenen Haselnüssen mischen, unter den fertigen Teig heben und den Teig in einen Einmal-Spritzbeutel füllen.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 170-180° C vorheizen.Die Papierbackförmchen in eine Muffin-Backform setzen, den Teig in die Förmchen spritzen, Backform in den Ofen schieben und ca. 15-20 Minuten saftig backen. Anschließend abkühlen lassen.Um jeden Cupcake eine Muffin-Manschette legen.Das Vanille-Icing mit Wasser und Sahne etwa 5 Minuten aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit einer 14er-Lochtülle füllen. Zuerst einen großen Tupfen Icing auf jeden abgekühlten Muffin spritzen, dann noch je einen kleinen Icing-Klecks auf die großen Tupfen spritzen.Die Haube mit dem Perlmutt-Farbspray besprühen, um ihr einen zarten Glanz zu verleihen.Die Modellierschokolade Limone 5-10 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen, mit den Händen elastisch kneten und auf einer dünnen Schicht Süßen Schnees ca. 2 mm dünn ausrollen.Mit dem kleinen Blütenformer Mini-Blüten ausstechen, diese zwischen die beiden Cremetupfen legen und leicht andrücken.
Rezept
Madeleines
MadeleinesRezept für ca. 40 bis 45 große Madeleinesbzw. mehr als 100 Mini-MadeleinesZutaten Rührteig500 g Rührkuchenfix250 g Eier (5 Stück, Größe M)250 g neutrales ÖlAußerdemFormenspraySustaSüßer SchneeSo wird’s gemacht:Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190° C vorheizen.Das Madeleine-Backblech hauchdünn mit Formenspray fetten und mit Susta bemehlen.Alle Zutaten für den Rührteig 4 bis 5 Minuten lang mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe glatt rühren.Den weichen Rührkuchenteig in einen Einmal-Spritzbeutel füllen und die Spitze mit der Schere abschneiden.Die Vertiefungen des Madeleine-Backblechs etwa zu ¾ mit Teig befüllen.Die Backform auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 10 bis 15 Minuten backen.Madeleines nach dem Backen leicht abkühlen lassen und noch warm aus der Form lösen.Das Backblech mit einem feuchten Tuch reinigen, erneut einfetten, bemehlen und mit Teig befüllen. So lange Madeleines backen, bis der Rührteig aufgebraucht ist.Die vollständig abgekühlten Madeleines mit Süßem Schnee oder Schoko-Schnee besieben und servieren.VARIATIONSMÖGLICHKEITEN:Schwarz-Weiß-Madeleines: 2 bis 3 Esslöffel Kakao mit 1 bis 2 Esslöffeln Milch verrühren und unter die Hälfte des Rührteiges laufen lassen. In einen zweiten Spritzbeutel füllen und dasvorbereitete Madeleine-Backblech je zur Hälfte mit hellem und dunklem Teig füllen, danach backen wie im Rezept beschrieben.Nuss-Madeleines: Rührteig-Grundrezept herstellen und 250 bis 300 Gramm gemahlene, geröstete Nüsse und circa 50 bis 70 Gramm Milch unterrühren. In einen Spritzbeutel füllenund die vorbereitete Madeleine-Backform mit dem Nuss-Teig füllen, dann nach Rezeptangabe backen.Tipp: Die Madeleines lassen sich auch prima in einer Dose ein paar Tage frisch halten.
Rezept
Frankfurter Kranz
Frankfurter KranzRezept für eine Sandkranzform Ø 26 cmZutaten Wiener Boden:400 g Tortenboden300 g Eier (ca. 6 Stück Gr. M)60 g flüssige Butter (nicht heiß)20 g WasserZutaten Buttercreme:375 ml Wasser ca. 24° C250 g Buttercremepulver250 g temperierte Butter  (Raumtemperatur)Außerdem:14 Belegkirschenca. 300 g Haselnuss-KrokantHimbeer-Johannisbeer MarmeladeSo wird’s gemacht:Bis auf die Butter alle Zutaten für den Tortenboden nach Packungsanleitung aufschlagen und anschließend 60 g flüssige Butter unterlaufen lassen.Die Masse in die gefettete und bemehlte Sandkranzform füllen.Im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 190° C ca. 30 Minuten backen.Abkühlen lassen und aus der Form auf ein Küchentuch stürzen.Wasser und Buttercremepulver anrühren, die temperierte Butter zugeben und 12 Minuten aufschlagen.Den Kranz zweimal durchschneiden und den untersten Boden auf eine Tortenunterlage legen.Für die Rosettendekoration einen kleinen Teil der fertigen Buttercreme in einen Einmal-Spritzbeutel mit 12-er Sterntülle geben und zur Seite legen.Die restliche Buttercreme in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 10er Lochtülle füllen. Einen äußeren Kreis und einen inneren Kreis auf den unteren Boden aufspritzen.Himbeer-Johannisbeer Marmelade mit einem Schneebesen glattrühren, in einen Spritzbeutel mit 8er Lochtülle füllen und einen Kreis in den Zwischenraum der Cremeschichten spritzen.Den mittleren Boden auflegen und leicht andrücken. Ebenfalls Buttercreme aufdressieren und einen Kreis aus Marmelade spritzen. Den Deckel des Frankfurter Kranzes auflegen.Den Kranz für ca. 1 Stunden in den Kühlschrank stellen und anschließend mit der restlichen Buttercreme großzügig einstreichen und mit Haselnuss-Krokant bestreuen. (siehe Tipp)Mit einem Torteneinteiler (14 Stücke) den Kranz einteilen. Cremetupfen aufspritzen und mit halbierten Belegkirschen ausdekorieren.Tipp: Je Tortenstück etwas Krokant mit dem Messer beiseite kratzen, dadurch halten die Buttercremetupfen besser.TippFür ein saftigeres Ergebnis können Sie den mittleren Boden auch mit Tortentränke tränken.
Rezept
Pflaumenküchle
PflaumenküchleRezept für ca. 12 StückZutaten Teig500 g Hobbybäcker-Mischung Berliner-Mix10 g Backtag Trockenhefe150 g Eier (3 Stück, Größe M)150 g Milch (ca. 30° C)Zutaten Füllung300 g Pflaumen gehackt200 g Wasser30 g ZuckerSo wird’s gemacht:Die getrockneten, gehackten Pflaumen in eine Schüssel geben, mit dem Wasser übergießen und 3 bis 5 Stunden (oder über Nacht) quellen lassen.Wenn die Pflaumen gut durchgezogen sind, das Wasser, das sie nicht aufgenommen haben, vorsichtig abschütten. Den Zucker zugeben und mit einem Rührbesen zu einer Art Pflaumenmus verrühren.Die Trockenhefe in einer Knetschüssel unter das Mehl mischen. Eier (Raumtemperatur) sowie temperierte Milch zugeben und mit der Küchenmaschine einen nicht zu weichen Teig bereiten. Den Teig dabei intensiv kneten (siehe Tipp). Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei 27 bis 30° C. Anschließend 30 Minuten ruhen lassen.Den Teig 3 bis 4 mm dünn zu einem Rechteck ausrollen und mit einem Teigschneider in 8 x 8 cm große Quadrate einteilen.Die Pflaumenmasse in einen Einmal-Spritzbeutel füllen, dessen Spitze abschneiden und je ca. 20 g der Füllung auf die Mitte der Quadrate spritzen.Anschließend die Ränder mit Glanz & Bräune bestreichen und zu dreieckigen Taschen zusammenklappen. Die Ränder fest andrücken.Die Teigstücke auf ein mit Öl bestrichenes Brot- und Brötchen-Backblech mit Brötchen-Gärrahmen legen, mit einem Teigtuch abdecken und an einem warmen Ort gut aufgehen lassen.Wenn sich die Größe der Taschen etwa verdoppelt hat, das Blech für circa 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.Geeignetes Fett in die Friteuse geben und dies auf 170 bis 180° C einstellen. Die Temperatur mit einem Fett-Thermometer überprüfen.Die Taschen mit der Unterseite nach oben ins heiße Fett einlegen. Mit zwei dünnen Holzstäbchen drehen, sobald die Unterseite goldbraun gebacken ist.Wenn die Teigtaschen auf beiden Seiten goldbraun gebacken sind, aus dem Fett nehmen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Die fertigen Pflaumenküchle leicht abkühlen lassen und noch warm in Zimtzucker wälzen. 
Rezept
Parmesan-Plätzchen mit Chili-Paprika-Mousse
Parmesan-Plätzchen mit Chili-Paprika-MousseRezept für ca. 30 bis 40 StückZutaten Teig500 g Mürbteig pikant200 g Butter50 g Ei (1 Ei, Größe M)100 g MilchZutaten Chili-Paprika-Mousse300 g Frischkäse3 g Chili-Pulver3 g Paprika-Pulver50 g frische Zwiebeln50 g rote PaprikaAußerdem1 Ei75 g geriebener Parmesanrote Paprika (sehr klein gewürfelt)So wird’s gemacht:Butter und Ei miteinander verkneten, Mehlmischung und Milch zugeben. Aus allen Zutaten mit dem Knethaken der Küchenmaschine einen glatten Mürbteig herstellen.Den fertigen Teig in Frischhaltefolie einschlagen und 60 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit die Zwiebeln klein hacken und die rote Paprika in sehr kleine Würfel schneiden.Alle Zutaten für die Mousse miteinander verrühren und ebenfalls in den Kühlschrank stellen.Den durchgekühlten Teig noch einmal kurz durchkneten und 2 mm stark ausrollen. Mit verschiedenen Ausstechern (mindestens 6 cm groß – oval, rechteckig, dreieckig etc.) unterschiedliche Kekse ausstechen.Ein Brot- und Brötchen-Backblech mit Backpapier belegen und die Plätzchen darauf legen.Den Backofen mit Umluft bei 170° C vorheizen.Die Plätzchen mit verquirltem Ei bestreichen und mit Parmesan bestreuen. Das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Plätzchen circa 8 bis 10 Minuten goldbraun backen. Anschließend kurz auskühlen lassen.Die Mousse in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 12er-Lochtülle füllen und auf die einzelnen Plätzchen dressieren.Die Parmesan-Plätzchen zum Schluss mit Paprikawürfeln und etwas Rosmarin ausgarnieren.Tipp: Wenn Sie den Mürbteig mit einer Mischung aus 100 Gramm Butter und 100 Gramm Schmalz herstellen, wird das Gebäck noch mürber. 
Rezept
Feigen-Cupcake mit Ziegenkäsetopping und Walnüssen
Feigen-Cupcakes mit Ziegenkäsetopping und WalnüssenRezept ergibt ca. 14 - 15 StückZutaten für die Muffins:500 g Hobby Muffin150 g Öl250 g Wasser2-3 FeigenZutaten für die Topping-Creme:300 g Ziegenfrischkäse (Chavroux)50 g weiche Butter (Zimmertemperatur)50 g HonigZutaten für die Dekoration:75 g Zucker15 g Wasser100 Walnusshälften4 FeigenSo wird´s gemacht:Den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Feigen würfeln und unterheben.Danach die Masse in die Muffinformen einfüllen.Alle Zutaten für den Muffinteig in der Küchenmaschine 5 Minuten glatt rührenDie Muffins ca. 30 Minuten backen und abkühlen lassen.Für die Topping-Creme die Butter mit dem Honig schaumig schlagen und den Frischkäse unterrühren.Das Topping in einen Spritzbeutel mit einer 12er Lochtülle füllen, auf die Muffins aufdressieren und diese dann 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.Für die Dekoration den Zucker mit dem Wasser in einer Pfanne karamelisieren, die Walnusshälften zugeben und gut vermengen.Die Walnussmasse auf ein Backpapier geben, leicht andrücken und auskühlen lassen.Die Cupcakes leicht mit Honig filieren, Feigen vierteln und mit der Schalenseite auf das Topping legen.Das abgekühlte Walnusskaramell brechen und auf dem Topping platzieren.
Rezept
Schulanfang-Muffins
Schulanfang-MuffinsRezept für ca. 18 StückZutaten für den Teig250 g Hobby-Muffin100 g Speiseöl100 g Wasser100 g geraspelte Äpfel50 g gemahlene HaselnüsseZutaten für die Glasur200 g Icing Vanille100 g kaltes Wasser250 g SahneZur DekorationSchoko-AuflegerMini-Perlen NonpareilleSo wird’s gemacht:Muffin-Teig nach Packungsanleitung herstellen. Anschließend geraspelte Äpfel und gemahlene Haselnüsse unterrühren.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 170-180°C vorheizen.Die Papierbackförmchen in eine Muffin-Backform setzen, den Teig in die Förmchen spritzen, Backform in den Ofen schieben und ca. 15 - 20 Minuten saftig backen. Anschließend abkühlen lassen.Das Vanille-Icing mit Wasser und Sahne etwa 5 Minuten aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit einer 14er-Lochtülle füllen. Zuerst einen großen Tupfen Icing auf jeden abgekühlten Muffin spritzen, dann noch je einen kleinen Icing-Klecks auf die großen Tupfen setzen.Für ca. 90 Minuten im Kühlschrank absteifen lassen.Je nach Wunsch mit Mini-Perlen und Schokoladen-Aufleger ausdekorieren.
Rezept
Glücksbringer Marienkäfer
Glücksbringer MarienkäferRezept ergibt 8 Stück Zutaten Teig: 250 g Schoko-Muffin authetisch-amerikanisch 100 g Öl125 Wasser 100 g Chocolate ChunksZutaten Dekor:350 g Callebaut Kuvertüre-Chips Vollmilch100 g Callebaut Kuvertüre-Chips weiß Aufleger nach Wahl So wird´s gemacht: 1. Backofen auf 170° C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2. Schoko-Muffin nach Anleitung herstellen, Chocolate Chunks unterrühren. 3. Masse in einen Spritzbeutel einfüllen und auf die Silikonbackform verteilen. 4. Bei 170° C ca. 30 Minuten backen, auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen. 5. 300 g Kuvertüre-Chips Vollmilch in der Mikrowelle schmelzen, 50 g dazu geben und durch Rühren auf ca. 29° C kühlen. 6. Die Halbkugeln mit der Vollmilchkuvertüre überziehen und kurz antrocknen lassen. 7. 80 g Kuvertüre-Chips weiß ebenfalls in der Mikrowelle schmelzen, 20 g dazu geben und durch Rühren auf 30°C kühlen und in einen Beschriftungsbeutel füllen. 8. Mit der weißen Kuvertüre über die überzogenen Schoko-Kugeln filieren und mit Auflegern ausdekorieren. 
Rezept
Kürbis-Orangen-Eis
Kürbis-Orangen-EisRezept für ca. 6 Mini-Gugelhupf-FörmchenZutaten Kürbis-Orangen-Fruchtpüree250 g Fruchtfleisch vom Hokkaido-Kürbis160 g Orangensaft1 Vanilleschote1 Prise ZimtZutaten Fruchteis200 g Kürbis-Orangen-Fruchtpüree100 g Orangensaft15 g Eispulver Fruchteisbasis80 g ZuckerSo wird’s gemacht:Den Hokkaido-Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel entfernen. Das Fruchtfleisch anschließend in ca. 2 cm große Würfel schneiden.Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen.Das Mark und die ganze ausgekratzte Vanilleschote zusammen mit den Kürbiswürfeln, dem Orangensaft und der Prise Zimt in einen Topf geben und 10 Minuten weich kochen. Die Vanilleschote zum Schluss entfernen und die Masse vollständig abkühlen lassen.Die kalte Masse mit einem Pürierstab fein pürieren.200 g des Fruchtpürees (siehe Tipp) zusammen mit Orangensaft, Zucker und dem Eispulver Fruchteisbasis glatt rühren.Die Eismasse in die (vorgekühlte) Eismaschine füllen und gefrieren lassen. Die Gefrierdauer variiert je nach Hersteller. Beachten Sie daher die Gebrauchsanweisung Ihrer Eismaschine!Zum Schluss das Eis in einen Einmal-Spritzbeutel füllen, die Spitze abschneiden und das Eis sofort in den Gugelhupf-Förmchen verteilen. Die Oberfläche mit einem Spatel glatt streichen.Das Eis in den Förmchen für circa 6 Stunden im Gefrierschrank durchkühlen.Tipp: Die Menge des hergestellten Kürbis-Orangen-Fruchtpürees reicht für weitere sechs kleine Gugelhupf-Förmchen. Das Püree lässt sich aber auch prima einfrieren und bei Bedarf auftauen.
Rezept
Spritzkringel
Spritzkringelergibt ca. 20 SückRezept Brandmasse200 g Brandteig-Mix80 g Eier (2 Stück Größe S)320 g Wasser20 g SpeiseölAußerdem200 g Fondant GlasurLustiges KonfettiSüßer SchneeSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für die Spritzkringel 4 bis 5 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren.Masse in einen Einmalspritzbeutel mit 12 mm Sterntülle füllen.Backpapier Quadrate mit ca. 12x12cm zurechtschneiden, auf das Backpapier einen Kringel mit ca. 6 cm Durchmesser aufdressieren (jeder Kringel wiegt ca. 30g).Fritteuse auf 175° C aufheizen, immer ein Backpapierstück mit einem Spritzkringel an einer Ecke festhalten und ins Fett tauchen. Durch vorsichtiges hin und her Bewegen löst sich das Backpapier nach wenigen Sekunden von selbst .Auf beiden Seiten je 5 Minuten goldbraun ausbacken und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Fondantglasur temperieren, mit einem Pinsel die Oberseite der Kringel damit bestreichen und gleich mit buntem Konfetti ausdekorieren.Alternativ kann man die Spritzkringel auch mit süßem Schnee bestauben.Tipp:Die Spritzkringel können auf Vorrat gebacken und eingefroren werden. Gleich nach dem Abkühlen, ohne Glasur, luftdicht verpacken und einfrieren. Nach Bedarf auftauen mit Fondantglasur oder süßem Schnee ausdekorieren. 
Rezept
Butter-S-Spritzgebäck
Butter-S-SpritzgebäckRezept ergibt ca. 50 Stück buttrig zartes SpritzgebäckZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke250 g Butter (weich)2 Eier (Gr. M)1 EL Milch1 Prise SalzZitronenaroma nach WunschSo wird’s gemacht:Butter, Eier, Milch, Salz und Zitronenaroma in die Rührschüssel geben und schaumig rühren.Dann 500 g Mürbeteig für süße Gebäcke kurz unterarbeiten.Jetzt einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle bestücken und den Teig einfüllen.Danach den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Nun den Teig direkt auf das Backblech in den gewünschten Formen aufdressieren.Das Blech dann in den vorgeheizten Ofen schieben und das Spritzgebäck bei 190°C Ober-/Unterhitze 10 - 15 Minuten goldgelb backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, das Spritzgebäck auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.Tipp: Das Spritzgebäck kann nach dem Abkühlen nach Belieben in Schoko-Kuchenglasur getaucht oder mit Kuchenglasur filiert werden.
Rezept
Macarons
Vanille-MacaronsRezept ergibt ca. 40 fertige MacaronsZutaten:2 Lagen Macarons natur200 g Icing Vanille175 g kaltes Wasser300 g SahneSo wird’s gemacht:Icing Vanille nach Anleitung herstellen und in einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Lochtülle füllen.Auf ca. 20 Macaron-Hälften je einen Tupfen Icing spritzen, die anderen Hälften aufsetzen und vorsichtig andrücken.Die gefüllten Macarons mindestens 30 Minuten kalt stellen und dann servieren.Macarons-Variationen:Himbeer-Macarons:Macarons pink mit Icing Himbeer füllen.Pistazien-Macarons:Icing Vanille mit 20 - 40 g Pistazien-Paste aromatisieren und Macarons grün damit füllen.Mandel-Nougat-Macarons:300 g temperierte Pralinenfüllung Mandel-Nugat hell mit ca. 40 g weicher Butter im schnellen Maschinengang aufschlagen und Macarons schoko mit der Masse füllen.Pfirsich-Maracuja-Macarons:300 g temperierte Pralinenfüllung Pfirsich-Maracuja im schnellen Maschinengang aufschlagen und Macarons natur damit füllen.Amaretto-Macarons:100 g Leichtcreme mit 250 g kaltem Wasser anrühren und im schnellen Maschinengang aufschlagen. Die Creme mit ca. 25 g Amaretto-Paste aromatisieren und Macarons natur damit füllen.
Rezept
Kokos-Orangen-Macarons
Kokos-Orangen-MacaronsRezept für ca. 25 bis 30 fertige MacaronsZutaten Macarons-Böden500 g Kokos-Mix125 g heißes WasserZutaten Füllung600 g Pralinenfüllung ZartbitterAußerdemgefriergetrocknete Orangen ca. 500 g Kuvertüre-Chips ZartbitterSo wird’s gemacht:Den Backofen mit Ober-/ Unterhitze auf 170° C vorheizen.Heißes Wasser mit Kokos-Mix verrühren und anschließend 15 Minuten quellen lassen.In der Zwischenzeit 2 Backbleche mit Backpapier belegen.Die Kokosmasse in einen Spritzbeutel mit einer 10er-Lochtülle füllen und ca. 3 cm große Punkte auf das Backpapier aufdressieren.Im vorgeheizten Backofen – je nach Größe – ca. 12 Minuten backen.Die Macarons abkühlen lassen, dann vom Backpapier lösen und die Hälfte  zum Befüllen umdrehen.Ca. 10-20 g gefriergetrocknete Orangen mit einen Mixer geben und zerkleinern.Die Pralinenfüllung nach Anleitung temperieren, mit den gefriergetrockneten Orangen vermengen und in einen Spritzbeutel mit einer 8er-Lochtülle füllen.Auf die umgedrehten Macarons je einen Tupfen Pralinenfüllung spritzen, die andere Hälfte aufsetzen und vorsichtig andrücken.Die gefüllten Macarons mindestens 30 Minuten kalt stellen.Zum Schluss die Zartbitter-Kuvertüre temperieren, die Macarons jeweils zur Hälfte in die flüssige Schokolade tauchen, abtropfen lassen und mit den restlichen gefriergetrockneten Orangen ausdekorieren.
Rezept
Blutorangen-Töpfchen
Blutorangen-TöpfchenRezept für ca. 42 StückZutaten Füllung40 g Blutorangen-Sahnestand45 g Wasser (ca. 25° C)190 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem1 Lage Pralinen-Schalen rund Zartbitter oder Vollmilch1 unbehandelte BlutorangeSo wird’s gemacht:Für die Füllung den Sahnestand laut Packungsanleitung mit Wasser anrühren und vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben.Die fertige Blutorangensahne in einen Einmal-Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.Die Pralinen-Schalen mit der Sahne füllen und für ca. eine Stunde kalt stellen.Mit einem Zestenreißer lange Spiralen von der Blutorangenschale abschaben. Die Frucht anschließend halbieren und in kleine dünne Scheiben schneiden.Die Blutorangen-Töpfchen zum Schluss mit den Zesten und Fruchtstücken ausgarnieren.
Rezept
Fruchtiger Obst-Sahne-Becher
Fruchtiger Obst-Sahne-BecherRezept ergibt einen Obst-Sahne-BecherZutaten Biskuit125 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 100 g Eier (ca. 2 Eier, Gr. M)25 g Wasser kaltZutaten Sahnestand38 g Sahnestand neutral45 g Wasser (ca. 25°C) 190 g geschlagene Sahne Außerdem100 g Rote Beeren20 g Sahnestabilfrisches ObstSo wird's gemacht:Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Biskuit nach Anleitung herstellen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und ca. 6 Minuten backen.Den noch warmen Biskuit vorsichtig vom Backpapier lösen und mit einem 16 cm Tortenring ausstechen.Den ausgestochenen Biskuit kegelförmig ineinander drehen und mit der Spitze nach unten in ein schönes Dessertglas oder Becher stellen.Rote Beeren mit einem Mixer pürieren, mit Sahnestabil verrühren, in einen Beschriftungsbeutel füllen und in den gedrehten Biskuit spritzen.Sahnestand nach Anleitung herstellen, Sahne aufschlagen und unterheben.In einen Einmalspritzbeutel füllen und ebenfalls in die Roulade spritzen.Nach Wunsch mit frischem Obst ausdekorieren.
Rezept
Ruby-Tässchen
Ruby-TässchenRezept für ca. 30 TässchenZutaten:300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Ruby150 g ungesüßte SahneAußerdem:Schoko-Tasse mini, weiße SchokoladeSo wird's gemacht:150 g Sahne in einem Topf zum Kochen bringen.Vom Herd nehmen, 300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Ruby hinzugeben und so lange rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.Sobald die Ganache auf ca. 28°C abgekühlt ist, diese in einen Spritzbeutel geben und die Schoko-Tassen damit befüllen.Die Ruby-Tässchen nach Belieben mit Zuckerperlen dekorieren und ca. 2 Stunden kühl stellen.
Rezept
Piratenschiffe
PiratenschiffeRezept für ca. 10 SchiffeZutaten Rührkuchen500 g Rührkuchen-Mix zucker- und fettreduziert250 g Eier (ca. 5 Eier Gr. M)120 g Speiseöl95 g WasserZutaten Fruchtgel125 g Fruchtgel Neutral2 g Lebensmittelfarbe blauAußerdem150 g Blaubeeren, gefroren100 g KokosraspelnTortenstück Piratenschiff (Dieses Produkt haben wir leider nicht mehr im Sortiment. Alternativ können Sie jedoch Ihre Kuchenstücke mit selbst gebastelten Fähnchen zu kleinen Piratenschiffen machen.)So wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührkuchen nach Anleitung herstellen und 150 g gefrorene Blaubeeren unterrühren.Die Masse in einen Einmalspritzbeutel füllen, in die Piraten-Tortenstücke spritzen und ca. 40 Minuten backen.125 g Fruchtgel mit 2 g blauer Lebensmittelfarbe anrühren und mit einer Mini-Palette auf die Schiffchen streichen.Den hinteren Teil der Schiffchen mit Kokosraspeln bestreuen und das dazugehörige Fähnchen hineinstecken.
Rezept
Walnuss-Pralinen
Walnuss-Pralinen Rezept ergibt 30 Stück Zutaten: 1 Lage Walnuss-Schalen für Pralinen weiße Schokolade 600 g Pralinenfüllung Eierlikör-NougatSo wird's gemacht: Pralinenfüllung auf 20 - 25°C temperieren und in einen Spritzbeutel füllen.Füllung in die Walnuss-Schalen eindressieren.Jeweils zwei Schalen vorsichtig aneinander drücken und fest werden lassen. Tipp: Ideal als Gastgeschenk, Mitbringsel oder als kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten.
Rezept
Nougat-Eckchen
Nougat-EckchenRezept für ca. 63 PralinenZutaten:300 g Pralinenfüllung Mandel-Nugat hellViereck-Schalen für PralinenKnallbrause schokoliert, Vollmilch So wird's gemacht:Die Pralinenfüllung Mandel-Nugat hell erwärmen, in einen Spritzbeutel füllen und in die Pralienen-Schalen einfüllen.Mit Knallbrause dekorieren und abkühlen lassen.
Rezept
Walnuss-Karamell-Pralinen
Walnuss-Karamell-PralinenRezept ergibt 30 Stück Zutaten: 1 Lage Walnuss-Schalen für Pralinen Zartbitter300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Gold, Karamell150 g Sahne80 g gemahlene WalnüsseSo wird’s gemacht: 150 g Sahne in einem Topf zum Kochen bringen und 300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Gold, Karamell dazugeben.Topf vom Herd nehmen und rühren bis die Kuvertüre ganz geschmolzen ist.80 g gemahlene Walnüsse dazugeben und gut untermischen.Füllung 1 Stunde abkühlen lassen, dann in einen Spritzbeutel geben und die Walnusshälften damit befüllen.Immer zwei Hälften vorsichtig aneinander drücken, damit ganze Walnüsse entstehen.  
Rezept
Churros in Herzform
Churros in HerzformRezept ergibt ca. 15 knusproge Herz-ChurrosZutaten für den Teig:200 g Hobbybäcker-Mischung Brandteig-Mix80 g Eier (2 Stück, Gr. S)320 g Wasser20 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zum Bestreuen:Zimt-ZuckerSo wird’s gemacht:Die Brandmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in einen Spritzbeutel mit 10 mm Sterntülle geben.Eine Herzschablone, ca. 7,5 cm breit x 7 cm hoch, vorbereiten und auf ein Backblech legen.Backpapier darüber legen und die Masse außen um die Kontur der Herzschablone aufspritzen, die Schablone verschieben und so lange Herzen aufspritzen bis der ganze Teig aufgebraucht ist.Das Blech mit den Herzen 30 bis 60 Minuten  in den Gefrierschrank stellen.Geschmacksneutrales Frittierfett in die Fritteuse geben und auf 170°C erhitzen.Dann ein Herz nach dem anderen in das heiße Fett geben und goldbraun ausbacken, gut abtropfen lassen und gleich in Zimt-Zucker wälzen.Tipp:Die Churros in Herzform können auch prima vorbereitet, eingefroren und bei Bedarf einfach ausgebacken werden.
Rezept
Goldene Pop IT Schokolade
Goldene Pop IT SchokoladeRezept ergibt ca. 5 StückZubereitungszeit: ca. 120 MinutenZutaten für die Füllung:ca. 500 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterZutaten für die Dekoration:2 mal Blattgold2 mal BlattsilberFeenstaub GoldAußerdem:Silikonform DecorPop Pop ItSpritzbeutelPinselSo wird’s gemacht:Das Blattgold/- Silber kann nach Wusch jetzt mit einem Pinsel an die Pop IT Form aufgetragen werden oder zum Schluss direkt auf die Kuvertüre.Die Kuvertüre nach Anleitung temperieren.Mit dem Spritzbeutel die Kuvertüre in die Pop IT Form einfüllen und fest werden lassen.Anschließend die Form vorsichtig stürzen.Wenn das Blattgold/- Silber zu Anfang nicht aufgetragen wurde, kann man dieses jetzt mit dem Pinsel auf die Pop IT Schokolade tun. Zum Abschluss das Feenstaub zum dekorieren nehmen.
Rezept
Pumpkin Spice Cheesecake-Whoopies
Pumpkin Spice Cheesecake-WhoopiesRezept ergibt 35 StückZubereitungszeit: ca. 40 Minuten Zutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung fürRührkuchen100 g Öl100 g Wasser150 g Kürbis Püree3 g Pumpkin SpiceZutaten für die Füllung:125 g Cheesecake-Mix, New Yorker Art125 g Wasser220 g Frischkäse40 g Zucker60 g Kürbis Püree2 g Pumpkin Spice Gewürz (das Rezept hierfür finden Sie hier)Außerdem:Einmal-SpritzbeutelLochtülle 6 mmSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung und den oben genannten Zutaten herstellen.Mit dem Spritzbeutel kleine Tupfen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen und bei 190° C ca. 7 Minuten backen.Die Füllung nach Packungsanleitung herstellen und ebenfalls mit dem Spritzbeutel auf die Hälfte der ausgekühlten Teigtaler spritzen.Die Woopies zusammensetzen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
Rezept
Eierlikör-Cupcakes
Eierlikör-CupcakesRezept für ca. 20 StückZutaten Muffinteig500 g Hobby-Muffin150 g Speiseöl250 g Wasser50 g Eierlikör-PasteZutaten Sahnefüllung100 g Neutral-Sahnestand125 g Wasser (ca. 20 bis 25° C)50 g Eierlikör-Paste500 g geschlagene, ungesüßte SahneGarniturEierlikör-Mohn-PralineDampfmohnSo wird’s gemacht:Alle Teigzutaten zusammen 3 Minuten lang mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine glatt rühren.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 190° C vorheizen.Den fertigen Teig in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 8er-Lochtülle füllen und in jedes Papierbackförmchen ca. 50 g Teig spritzenDie Muffins in den Backofen schieben und ca. 15 bis 20 Minuten saftig backen. Anschließend vollständig abkühlen lassen.Den gewölbten Deckel der Muffins abschneiden, so dass auf der ebenen Fläche genug Sahnefüllung Platz hat.Für die Füllung den Neutral-Sahnestand mit Wasser und Aromapaste anrühren und vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben.Die fertige Eierlikörsahne in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 8er-Sterntülle füllen.Die Eierlikörsahne spiralförmig auf die Muffins aufdressieren und dabei leicht nach oben ziehen. Die Cupcakes ca.15 Minuten kalt stellen, damit die Sahne absteifen kann.Den Eierlikör in einen Einmal-Spritzbeutel füllen, ein kleines Stück der Spitze abschneiden und je einen Tupfen Eierlikör auf die Sahnehäubchen spritzen.Die Cupcakes mit Mohn bestreuen.Mit einem Ei-Hohlkörper und einem Zuckeraufleger nach Wahl ausdekorieren.
Rezept
Erdbeer-Muttertagstörtchen
Erdbeer-MuttertagstörtchenMini-Törtchen-BlumenformRezept für 15 StückZutaten Rouladenboden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (4 Stück, Größe M)50 g kaltes WasserZutaten Erdbeersahne120 g Erdbeer-Sahnestand150 g Wasser (ca. 25° C)620 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Fruchtspiegel30 g Erdbeer-Sahnestand50 g Wasser (circa 25° C)AußerdemNeutrales Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)Süßer Schneekleine Zucker-HerzchenBlütenmischungSo wird’s gemacht:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen mit 4 Eiern und 50 g kaltem Wassers in einer Rührschüssel aufschlagen. Den Backofen  auf Ober- und Unterhitze auf 230°C vorheizen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Biskuitmasse gleichmäßig darauf verteilen. Im Ofen ca 5-10 Minuten backen.Den fertigen Biskuitteig nach dem Backen sofort vom Backblech nehmen und ihn auf dem Papier auskühlen lassen.Mit dem Ausstecher der Mini-Törtchen-Blumenform 15 kleine Blumen aus dem kalten Biskuitboden ausstechen.Jetzt die Schablonen der Mini-Törtchen-Form mit Hilfe eines Bäckerpinsels mit etwas neutralem Öl einpinseln und die Formen mit einer kleinen Menge Süßen Schnee besieben. Im Anschluss die ausgestochenen Formen aus dem Biskuitboden einlegen. 120 g Erdbeer-Sahnestand nach Anleitung anrühren. Im Anschluss in einen Spritzbeutel füllen. Die Erdbeersahne vorsichtig in die Formen füllen, bis diese gut gefüllt sind und mit einer Palette glattstreichen und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Nun den restlichen Erdbeer-Sahnestand (30 g) und das Wasser (50 g) zusammen anrühren und als Fruchtspiegel mit Hilfe eines Löffels gleichmäßig auf den Törtchen verteilen. 10 Minuten kühlen.Die Mini-Törtchen aus der Form lösen und mit einer Palette auf eine Platte stellen. Im Anschluss mit Streuseln der Wahl verzieren.
Rezept
Ruby Waffelkekse
Ruby Waffelkekse Rezept ergibt ca. 50 StückZutaten Waffelteig:100 g Rührkuchenmischung40 g Speiseöl1 Ei (Gr. M)30 g SahneAußerdem:100 g Callebaut Kuvertüre-Chips RubyGießform für SchokoladeSo wird´s gemacht:Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für den Waffelteig 3 Minuten glatt rühren.In einen Einweg-Spritzbeutel geben und die Gießform für Schokolade damit befüllen.Bei 190°C Ober-/Unterhitze etwa 6 Minuten backen und aus der Form lösen.Solange kleine Waffeln backen, bis der Teig aufgebraucht ist.Alle Waffelkekse auskühlen lassen.Kuvertüre-Chips Ruby temperieren, die Waffelkekse eintauchen und auf einem Backpapier absetzen.Die Kekse nach Belieben mit Streudekor wie Schoko Crispies Mix, Dampfmohn oder gerösteten Kokosraspeln bestreuen, solange die Kuvertüre noch weich ist.
Rezept
Mango-Kokos-Pralinen
Mango-Kokos-PralinenRezept ergibt ca. 63 StückZutaten:Trüffel-Hohlkugeln Zartbitter400 g Pralinenfüllung Mango350 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter40 g KokosraspelnSo wird's gemacht:Pralinenfüllung nach Anleitung in der Mikrowelle erwärmen, in einen Spritzbeutel geben und die Hohlkörper damit befüllen.Pralinen ca. 1 Stunde ruhen lassen.80 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter in der Mikrowelle oder einem Wasserbad schmelzen, weitere 20 g hinzugeben und durch Rühren auf ca. 31°C abkühlen.In einen Beschriftungsbeutel füllen und die Pralinenöffnungen damit verschließen.Pralinen ca. 3 Stunden oder über Nacht ruhen lassen.200 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter in der Mikrowelle oder einem Wasserbad schmelzen, weitere 50 g hinzugeben und durch Rühren auf ca. 31°C abkühlen.Die Pralinen mit einer Tunkgabel in die flüssige Schokolade tauchen, auf einem Abtropfgitter "igeln" und mit 40 g Kokosraspeln bestreuen.
Rezept
Mond-Pralinen mit Mandel-Nougat
Mond-Pralinen mit Mandel-NougatRezept ergibt ca. 63 PralinenZutaten:600 g Pralinenfüllung Mandel-Nougat hell1 Lage Trüffel-Hohlkugeln -Mond und Sterne-150 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterSo wird’s gemacht: Pralinenfüllung Mandel-Nougat in der Mikrowelle leicht erwärmen und in einen Spritzbeutel füllen.Die Hohlkörper befüllen und ca. 2 Stunden stehen lassen.150 g Kuvertüre-Chips Zartbitter temperieren und die Pralinen damit verschließen.
Rezept
Mini-Gugel aus Schokolade mit Himbeerkern
Mini-Gugel aus Schokolade mit HimbeerkernRezept ergibt ca. 30 StückZutaten:200 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter10 g Himbeeren gefriergetrocknet50 g Himbeerkonfitüre ohne Kerne (evtl. durch ein Sieb passieren)Außerdem:Gießform für Schokolade, Mini-GugelhupfSo wird’s gemacht:In die Gugel-Vertiefungen der Gießform so viele gefriergetrocknete Himbeeren einstreuen bis der Boden leicht bedeckt ist. Himbeere-Konfitüre in einen Einweg-Spritzbeutel füllen und eine kleine Spitze abschneiden.Kuvertüre-Chips temperieren und in einen Einweg-Spritzbeutel füllen. Die Spitze des Spritzbeutels abschneiden und die Gugel-Formen bis kurz vor dem Rand füllen.Den Spritzbeutel mit der Himbeere-Konfitüre mittig in die Schokolade tauchen und die Gugel-Form bis zum Rand mit der Marmelade auffüllen.Schoko Mini Gugel fest werden lassen und anschließend noch etwa 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen.Danach die Schoko Mini-Gugel aus der Form lösen und genießen.
Rezept
Winterliche Schokomuffins
Winterliche SchokomuffinsRezept ergibt ca. 18 StückZutaten:250 g Schoko-Muffin authentisch-amerikanisch100 g Speiseöl125 g Wasser40 g gehackte, getrocknete BananenAußerdem:Muffinförmchen Mini Eiskristall Ø 3 cm250 g SahneSo wird’s gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Muffinteig nach Anleitung herstellen, gehackte, getrocknete Bananen untermischen und auf die Muffin Förmchen aufteilen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen.Danach Sahne aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit einer 6 mm Lochtülle geben und kleine Tupfen auf die Muffins spritzen.Die Schokomuffins nach Belieben mit Zuckerauflegern dekorieren.
Rezept
Brandteig
BrandteigRezept ergibt 10 - 15 luftige WindbeutelZutaten für den Teig: 200 g Hobbybäcker-Mischung Brandteig-Mix80 g Eier (2 Stück, Gr. S)320 g Wasser20 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)So wird‘s gemacht: Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Alle Zutaten in den Mixtopf mit dem Schmetterlingsaufsatz geben und die Multifunktionsküchenmaschine 2 Minuten Stufe 2 laufen lassen.Dann einen Spritzbeutel mit einer 14 mm Sterntülle bestücken, die Brandteigmasse einfüllen und 10 - 15 große Rosetten auf das Backblech dressieren.Danach das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Windbeutel bei 200°C Ober-/ Unterhitze 25 - 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.Nach der Backzeit die Windbeutel aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Anschließend die Windbeutel nach Belieben füllen und mit Süßem Schnee bestauben. Tipp:Während der Backzeit die Backofentüre auf keinen Fall öffnen, da die Windbeutel sonst zusammenfallen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1.
Rezept
Pikante Madeleines
Pikante MadeleinesRezept ergibt 24 pikante MadeleinesZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Muffinteig Mix pikant150 g Wasser75 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)50 g klein geschnittene Oliven50 g geriebener KäseAußerdem:Bärentatzen-/ Madeleine-BackblechSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Madeleine-Backblech mit Formenspray fetten.Dann den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in einen Spritzbeutel geben und in die Vertiefungen der Form füllen, es ergibt zwei Bleche.Jetzt das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Madeleines bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.Anschließend die zweite Portion Teig auf die gleiche Weise backen.Tipp:Die Madeleines schmecken besonders gut mit einem Frühlingsdip.
Rezept
Schokoladentafel mit Glitzer
Schokoladentafel mit GlitzerRezept ergibt 1 TafelZubereitungszeit: ca. 120 Minuten incl. AbkühlzeitZutaten für die Schokolade:100 g Callebaut Kuvertüre-Chips Gold, KaramellZutaten für die Dekoration20 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter20 g Callebaut Kuvertüre-Chips weißPuderfarbe, metallic goldAußerdem:Gießform Schokoladen-Tafel traditionellEinmal-SpritzbeutelPinsel zur TortendekorationSo wird’s gemacht:Die Zartbitter und die Weiße Kuvertüre temperieren und getrennt mit einem Spritzbeutel wellenartige Muster in Gießform spritzen.Puderfarben mit Hilfe eines Pinsels in die Form pudern.Die Kuvertüre Gold temperieren und vorsichtig in die Form füllen.Alles fest werden lassen und stürzen.
Rezept
Luftiger Erdbeerkranz
Luftiger ErdbeerkranzRezept ergibt einen luftigen Erdbeerkranz ca. Ø 28 cmZutaten für den Brandteig:200 g Hobbybäcker-Mischung Brandteig-Mix80 g Eier (2 Stück, Gr. S)320 g Wasser20 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zutaten für die Erdbeer-Joghurt-Sahne:150 g Erdbeer-Sahnestand180 g Wasser (25°C)250 g Naturjoghurt500 g geschlagene, ungesüßte Sahne300 g kleingewürfelte ErdbeerenZutaten für die Füllung 200 g ErdbeerenZutaten für die Dekoration:100 - 150 g Kuchenglasur-Chips KakaoSüßer Schnee2 - 3 ErdbeerenMinzeSo wird’s gemacht:Den Brandteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Spritzbeutel mit Tüllen bestücken. Einen mit einer 14 mm Lochtülle und den anderen mit einer 14 mm Sterntülle.Danach den Brandteig jeweils zur Hälfte in die Spritzbeutel füllen.Jetzt einen Kreis ca. Ø 28 cm auf ein Backpapier zeichnen, das Papier umdrehen und auf ein Brot- und Brötchenbackblech legen.Nun im Wechsel Brandteigtupfen mit der Loch- und Sterntülle in den aufgemalten Kreis spritzen, so dass ein Kranz entsteht.Dann eine Springform Ø 28 cm innen mit Wasser befeuchten und falsch herum über den aufgespritzten Kranz stellen, damit der Kranz gleichmäßig bäckt und rund bleibt.Anschließend den Brandteigring in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 40 - 42 Minuten goldbraun backen. Den Backofen nicht zu früh öffnen, da der Brandteig sonst zusammenfällt!Hernach aus dem Ofen holen, die Backform entfernen, den Kranz auf ein Kuchengitter legen und vollständig abkühlen lassen.In der Zwischenzeit den Erdbeer-Sahnestand nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren, den Joghurt unterrühren und die aufgeschlagene Sahne und die kleingewürfelten Erdbeeren nach und nach vorsichtig unterheben.Dann den Brandteigring mit einem Tortenbodensägemesser einmal mittig durchschneiden.Die Erdbeersahne in einen Einmal-Spritzbeutel füllen, die Spitze großzügig mit einer Schere abschneiden, so dass die Erdbeerstücke leicht durchpassen und die Sahne auf das Kranzunterteil spritzen.Jetzt 200 g Erdbeeren in Scheiben schneiden, auf die Erdbeersahne legen, das Kranzoberteil auflegen und mit Süßem Schnee bestauben.Danach die Kuchenglasur-Chips im Wasserbad oder der Mikrowelle erwärmen, einen kleinen Teil der Schokolade in einen Beschriftungsbeutel füllen und über das Kranzoberteil filieren.Nun 2 - 3 Erdbeeren für die Dekoration halbieren, in die restliche Kuchenglasur tauchen, auf einem Backpapier ablegen und die Glasur erkalten lassen.Anschließend den Erdbeerkranz mindestens 1 Stunde kalt stellen.Nach der Kühlzeit die schokolierten Erdbeeren und die Minze dekorativ auf den Erdbeerkranz legen und servieren.Tipp: Aus der restlichen Brandteigmasse und der Erdbeerfüllung lassen sich im Nu köstliche Windbeutel herstellen.
Rezept
Himbeer-Ruby-Törtchen
Himbeer-Ruby-TörtchenRezept ergibt ca. 30 StückZutaten Waffelteig:100 g Rührkuchenmischung 40 g Öl1 Ei (Gr. M)30 g SahneZutaten Füllung:100 g Icing Vanille90 g kaltes Wasser125 g SahneAußerdem:200 g Callebaut Kuvertüre-Chips Rubyca. 100 g Himbeer-Konfitürefrische Himbeeren Florentiner Backform für 15 MiniflorentinerSo wird's gemacht:Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für den Waffelteig zusammen 3 Minuten glatt rühren.Teig in einen Einweg-Spritzbeutel geben und in die Mini-Florentiner Backform füllen.Bei 190 Grad etwa 10 - 12 Minuten backen, aus der Form lösen und solange Miniwaffeln backen, bis der Waffelteig aufgebraucht ist.Von den ausgekühlten Waffeln den Deckel abschneiden, so dass auch die obere Seite gerade ist.Die Miniwaffeln mit Himbeer-Konfitüre bestreichen und mit je einer frischen Himbeere, mit der Öffnung nach unten, belegen. Für die Füllung das Icing nach Anleitung herstellen, in einen Spritzbeutel mit einer 14er Lochtülle füllen und über jede Himbeere einen großen Tupfen spritzen, bis zum Waffelrand.Danach etwa 1 Stunde kalt stellen.Anschließend 200 g Kuvertüre-Chips Ruby temperieren, die Törtchen eintauchen, überschüssige Kuvertüre ablaufen lassen und auf ein Backpapier absetzen.Solange die Kuvertüre noch flüssig ist, die Himbeer-Ruby-Törtchen nach Belieben mit halben Himbeeren und Minzeblättern dekorieren.
Rezept
Selbstgemachte Osterriegel
Selbstgemachte Osterriegel Rezept ergibt ca. 12 Stück Zutaten Teig: 250 g Hobby-Muffin75 g Öl125 g Wasser 10 g Himbeeren gefriergetrocknetZutaten Garnitur: 20 g Aprikosenmarmelade50 g Kokos-Dekorstreu grün Schoko-AuflegerSo wird´s gemacht: Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Hobby-Muffin nach Anleitung herstellen. Himbeeren dazu geben und nochmals durchrühren.Die Riegel-Backform mit Formenspray einfetten, die Masse in einen Spritzbeutel füllen und in die Backform eindressieren.Bei 180° C ca. 15 Minuten backen und anschließend komplett auskühlen lassen.Nach dem Auskühlen die Riegel gerade abschneiden und vorsichtig aus der Form stürzen.Aprikosenmarmelade in der Mikrowelle erwärmen und die Oberseite des Küchleins damit bepinseln.Kokos-Dekorstreu auf einen Teller geben und die bepinselten Riegel darin eintauchen, damit die Oberfläche mit Kokos bedeckt ist.Die Schoko-Aufleger leicht mit Marmelade bepinseln und rechts oben auf dem Küchlein platzieren und 2 Schoko-Eier danebensetzen. 
Rezept
Paw Patrol-Cupcakes
Paw Patrol-CupcakesRezept für ca. 9 CupcakesZutaten Muffinteig250 g Hobby-Muffin125 g Wasser75 g SpeiseölZutaten Buttercreme125 g Buttercremepulver190 g Wasser, 20°C170 g ButterAußerdem60 g Callebaut Callets - ErdbeerKokos-Dekorstreu grünPaw Patrol Oblaten-EinsteckerSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Muffinteig nach Anleitung herstellen und 60 g Callebaut Callets - Erdbeer unterrühren.CupCake-Becher mit dem Teig zu 3/4 füllen und ca. 30 Minuten backen.Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.Buttercreme nach Anleitung herstellen, in einen Spritzbeutel mit einer 14mm-Lochtülle füllen und kreisförmig auf die Muffins spritzen.Cupcakes mit grünem Kokos-Dekorstreu bestreuen und mit Paw Patrol Oblaten-Einsteckern dekorieren.
Rezept
Cassis-Pralinen
Cassis-Pralinen Rezept ergibt ca. 63 Stück Zutaten: 1 Lage Trüffel Hohlkugeln Vollmilch 600 g Pralinenfüllung Cassis 350 g Callebaut Kuvertüre-Chips Vollmilch 20 g Fruchtpuder CassisSo wird´s gemacht: 1. Pralinenfüllung nach Anleitung in der Mikrowelle erwärmen und in einen Spritzbeutel geben. 2. Hohlkörper damit füllen und ca. 1 Stunde stehen lassen. 3. 80 g der Kuvertüre-Chips in der Mikrowelle schmelzen, weitere 20 g dazu rühren und auf ca. 31° C abkühlen. 4. In einen Beschriftungsbeutel geben und die Pralinen "deckeln", d.h. einen kleinen Punkt auf die Öffnung der Pralinen aufspritzen. 5. Pralinen für ca. 3 Stunden oder über Nacht stehen lassen. 6. 200 g Kuvertüre-Chips in der Mikrowelle schmelzen, weitere 50 g unterrühren und auf ca. 31° C kühlen. 7. Die Pralinen in die Kuvertüre tauchen und auf einem Abtropfgitter igeln. 8. Mit dem Fruchtpuder bestreuen und anschließend verschenken.
Rezept
Fingerfood Pizza Donuts
Fingerfood Pizza Donuts Rezept ergibt 12 StückZutaten Teig:250 g Muffinteig Mix pikant180 g Wasser80 g Öl2 g PizzagewürzPfeffer und Salz nach GeschmackWeitere Zutaten:50 g Schinken50 g Salami50 g geriebener KäseZutaten Pizzasoße:50 g Pizzafond150 g Wasser50 g geriebener KäseAußerdem: Donuts Backform anithaftbeschichtet So wird’s gemacht:Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Donuts Backform mit Formenspray fetten und ausmehlen.Pizzasoße nach Anleitung herstellen und in die Mulden der Backform verteilen.Alle Zutaten für den Teig verrühren, Schinken, Salami und geriebenen Käse unterrühren.Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf die Pizzasoße spritzen.15 - 18 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen, lauwarm abkühlen lassen und aus der Form stürzen.Pizza Donuts nach Belieben mit frischen Kräutern und halbierten Tomaten verzieren.Tipp: Die Pizza Donuts können auch in einer Savarins Backform gebacken werden.
Rezept
Muttertags Macarons
Muttertags MacaronsRezept ergibt 48 gefüllte Muttertags MacaronsZutaten:Macarons personalisiert pinkMacarons personalisiert naturZutaten für die Füllung: 2x 100 g Pralinenfüllung nach Wahl So wird’s gemacht:Die Pralinenfüllung im Wasserbad oder der Mikrowelle spritzfähig erwärmen.Die Spritzbeutel mit jeweils einer 8 mm Stern- oder Lochtülle bestücken.Die Pralinenfüllungen einfüllen und auf jeweils 24 unbedruckte Macarons aufdressieren.Die jeweils 24 bedruckten Macarons auflegen und die Füllungen fest werden lassen.
Rezept
Weinbrand-Pralinen zum Vatertag
Weinbrand-Pralinen zum VatertagRezept ergibt ca. 30 leckere Weinbrand-PralinenZutaten:250 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Gold, Karamell80 g SahneWeinbrand (nach Belieben, wir empfehlen ca. 50 g)Außerdem: Silikonform, Silikomart VertigoSo wird’s gemacht:250 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter im Wasserbad oder in der Mikrowelle temperieren.Die Silikonform Vertigo damit auspinseln und die Schokolade fest werden lassen.In der Zwischenzeit 80 g Sahne in einem Topf erhitzen und 300 g Kuvertüre-Chips Gold, Karamell dazu geben.Den Topf vom Herd nehmen und so lange rühren bis die Kuvertüre geschmolzen ist.Danach den Weinbrand dazu geben und die Weinbrand Ganache durch Rühren auf ca. 27°C runter kühlen.Sobald die Ganache abgekühlt ist, diese in einen Spritzbeutel füllen und in die Silikon-Förmchen spritzen. Die Förmchen bis kurz unter den Rand befüllen.Die restliche Zartbitter Kuvertüre nochmals temperieren, auf die Ganache geben und glatt streichen.Die Weinbrand Pralinen am besten über Nacht stehen lassen und dann vorsichtig aus der Silikonform lösen.
Rezept
Vegane Nuss-Nougat-Cupcakes
Vegane Nuss-Nougat-CupcakesRezept ergibt etwa 18 vegane Nuss-Nougat-CupcakesZutaten für den Rührteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchen vegan150 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)50 g Kakaopulver320 g WasserZutaten für das Topping:300 g Schokoaufstrich Premium250 g vegane Margarine350 g Puderzucker2 Prisen SalzZutaten für die Dekoration:18 geröstete Haselnüsse ohne Haut50 g Schokoaufstrich PremiumAußerdem:Muffinförmchen nach WahlSo wird's gemacht:Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Muffinförmchen auf ein Backblech stellen.Dann den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in einen Spritzbeutel geben und in die Förmchen füllen.Anschließend das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Muffins bei 190°C Ober-/Unterhitze etwa 17 - 20 Minuten backen, evtl. Stäbchenprobe machen. Nach der Backzeit die Nuss-Nougat Cupcakes aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Als Nächstes alle Zutaten für das Topping in die Rührschüssel geben und 3 - 4 Minuten flott aufschlagen.Die Schokocreme dann in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Rosetten auf die Cupcakes dressieren.Zum Abschluss die Nuss-Nougat-Cupcakes jeweils mit einer Haselnuss versehen und mit dem Schokoaufstrich filieren.
Rezept
Nougat-Würfel mit Salzmandeln
Nougat-Würfel mit Salzmandeln Rezept ergibt 40 süß-salzige Nougat-Würfel mit SalzmandelnZutaten für die Nougat Würfel:150 g geröstete, geschälte, gesalzene Mandeln300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter500 g Nuss-Nougat hell oder Mandel-Nougat hellAußerdem:Würfel Backform für 40 Würfel Ø 2,4 cm, SilikonMeersalz für die DekorationSo wird’s gemacht:40 Mandeln für die Garnitur bei Seite stellen.Dann die restlichen Mandeln recht fein hacken.Danach die Kuvertüre-Chips temperieren, die Hälfte des Nougats in kleine Stücke teilen und zur Kuvertüre geben. Jetzt alles zu einer glatten Masse rühren und die gehackten Mandeln untermischen.Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und in die Würfelformen dressieren.Nun den restlichen Nougat im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, in einen Spritzbeutel geben und auf die erste Schicht spritzen.Als Nächstes jeden Würfel mit einer Mandel versehen und die Nougat-Würfel mindestens zwei Stunden kalt stellen.Anschließend die Nougat-Würfel aus den Formen lösen und mit etwas Meersalz verzieren.
Rezept
Himbeer-Kokos-Würfel
Himbeer-Kokos-WürfelRezept ergibt 40 leckere Himbeer-Kokos-WürfelZutaten für die Würfel:350 g Callebaut Kuvertüre-Chips weiß50 ml Sahne50 g Kokos-Paste50 g KokosölZutaten für die Dekoration:Fruchtpuder HimbeerAußerdem:Würfel Backform für 40 Würfel Ø 2,4 cm, SilikonSo wird’s gemacht:Die Sahne und das Kokosöl in einen Topf geben und kurz aufkochen.Dann die weißen Kuvertüre-Chips einrühren, zu einer glatten Masse rühren und die Kokospaste untermischen.Danach die Schokoladenmasse in einen Spritzbeutel füllen und in die Würfel spritzen.Jetzt die Würfel mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen oder evtl. im Gefrierschrank eine Stunde anfrosten.Anschließend die Himbeer-Kokos-Würfel aus den Formen holen und mit Fruchtpuder besieben.
Rezept
Schoko Linsen
Schoko LinsenRezept ergibt 80 - 100 zartschmelzende Schoko Linsen mit ZuckerperlenZutaten:200 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterZuckerperlen mini, 1,5 mm, blauer MixZuckerperlen mini, 1,5 mm, pink/weißAußerdem:Dauerbackfolie 30 x 40 cmSo wird’s gemacht:Die Zartbitter Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle temperieren und in einen Spritzbeutel füllen.Dann Schoko-Punkte auf die Dauerbackfolie dressieren, nach Belieben mit Zuckerperlen bestreuen und fest werden lassen.
Rezept
Schokoladentafeln mit Gold
Schokoladentafeln mit GoldRezept ergibt 5 selbstgemachte edle SchokoladentafelnZubereitungszeit: ca. 120 MinutenZutaten für die Schokolade:500 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterZutaten für die Dekoration:Gold FlockenAußerdem:Gießform Schokoladen-Tafel traditionellEinmal-SpritzbeutelPinselSo wird’s gemacht:Die Kuvertüre nach Anleitung temperieren.Die Gold Flocken mit Hilfe eines Pinsels nach Belieben in die Gießform auftragen.Danach die temperierte Kuvertüre mit Hilfe des Spritzbeutels vorsichtig in die Form gießen.Alles fest werden lassen und anschließend vorsichtig aus der Form lösen.
Rezept
Mozartkugeln
MozartkugelnZutaten für ca. 30 StückZutaten:300 g Nuss-Nougat dunkel500 g Modelliermarzipan60 g Pistazien-Paste250 g Kuvertüre-Chips ZartbitterAußerdem:Spritzbeutel6er-LochtülleSüßer SchneePralinen-TunkgabelPuderfarbe metallic goldSo wird’s gemacht:Das Nougat im Wasserbad auf ca. 20 bis 25° C temperieren.Das temperierte Nougat in einen Spritzbeutel mit 6er-Lochtülle füllen und ca. 10 g schwere Tupfen auf ein Backpapier spritzen.Die Nougat-Tupfen etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.In der Zwischenzeit etwas Süßen Schnee auf ein Backbrett oder die Arbeitsfläche streuen und darauf das Modelliermarzipan mit der Pistazien-Paste verkneten.Marzipan zu einer Rolle formen, in ca. 20 g schwere Stücke schneiden und etwas platt drücken.Eine Nougatkugel in die Mitte des Marzipans setzen und dieses vorsichtig verschließen.Zügig zu gleichmäßigen Kugeln zwischen den Handflächen rollen und diese nochmals für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.Die Kuvertüre-Chips langsam im Wasserbad schmelzen auf ca. 31 bis 32 °C temperieren.Die Kugeln mit einer Pralinen-Tunkgabel in die Schokolade tauchen. Die überschüssige Schokolade auf einem Wellengitter abtropfen lassen und zum Aushärten auf ein Backpapier setzen.Die Mozartkugeln mit Kuvertüre fillieren, mit Puderfarbe und einer Pistazie verzieren.
Rezept
Holländer Kirschtörtchen
Holländer KirschtörtchenRezept für ca. 12 bis 15 StückZutaten Rouladenboden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen 200 g Eier (Größe M)50 g WasserZutaten Kirschfüllung1 Glas Kirschen (z. B. Schattenmorellen)500 ml aufgefangener Kirschsaft (evtl. mit Wasser auffüllen)150 g Zucker60 g SaftbinderZutaten Sahnefüllung150 g Neutral-Sahnestand100 g Wasser (ca. 25° C)80 g Schwarzwälder Kirschwasser-Paste (ca. 25° C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Garnitur1 Platte Blätterteig (aus dem Kühlregal oder selbst hergestellt)150 g KirschkonfitüreZuckerperlen perlmuttfrische KirschenMinzblätterSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Rouladenboden 8 bis 10 Minuten flott mit der Küchenmaschine aufschlagen, bis die Masse steif ist.Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 230° C vorheizen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse gleichmäßig auf das Papier streichen. Auf der untersten Schiene des Ofens ca. 5 bis 10 Minuten saftig backen.Den fertigen Rouladenboden nach dem Backen sofort vom Blech ziehen und mit dem Papier auf einem Geschirrtuch vollständig abkühlen lassen.Das Papier vom Rouladenboden abziehen und mit dem Ausstecher der Mini-Törtchen-Rundform Kreise aus der Roulade stechen. Die Kreise anschließend in die Formen einlegen.Die Blätterteigplatte für die Garnitur bei Raumtemperatur etwa 10 Minuten liegen lassen, danach ca. 3 mm dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Anschließend mit der Stipprolle igeln, damit der Teig keine unschönen Blasen wirft.Den Blätterteig im vorgeheizten Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 220° C ca. 15 Minuten backen und anschließend vollständig abkühlen lassen.Mit dem Ausstecher der Mini-Törtchen-Rundform die Deckel für die Törtchen aus dem Blätterteig ausstechen.Die Kirschkonfitüre aufkochen und mit einem Pinsel die Blätterteigkreise bestreichen.Für die Kirschfüllung den Saftbinder gut mit Zucker vermischen und zügig in den Saft einrühren, damit keine Klumpen entstehen. Die abgetropften Kirschen unterheben, die Kirschmasse in einen Einmal-Spritzbeutel füllen und die Spitze des Beutels abschneiden.Die gebundenen Kirschen auf die Rouladenbodenkreise in der Mini-Törtchen-Rundform dressieren und kalt stellen.Für die Sahnefüllung den Neutral-Sahnestand mit Wasser und der Schwarzwälder Kirschwasser-Paste anrühren, die aufgeschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Die fertige Sahnefüllung in einen Spritzbeutel mit einer 8er-Lochtülle füllen und auf die Kirschfüllung spritzen. Die Mini-Törtchen in der Form mindestens eine Stunde kalt stellen.Nach der Kühlzeit die Mini-Törtchen auf den Ausdrücker setzen und mit leichtem Druck nach unten aus der Form lösen.Die Holländer Kirschtörtchen zum Schluss mit den Blätterteigkreisen, frischen Kirschen sowie Zuckerperlen und Minzblätter ausgarnieren.
Rezept
QimiQ-Dessertpralinen
QimiQ-DessertpralinenRezept für ca. 56 StückZutaten Füllung200 g QimiQ Vanille300 g Kuvertüre-Chips Zartbitter15 g Gel Marc de ChampagneAußerdem1 Lage Dreieck-Schalen VollmilchGold-Flitter grob 24 KaratSo wird’s gemacht:QimiQ in einen Topf geben und auf kleiner Flamme schmelzen lassen. Die Kuvertüre-Chips zugeben und rühren, bis die gesamte Schokolade geschmolzen ist.Das Gel Marc de Champagne hinzugeben, die Pralinenfüllung glatt rühren und abkühlen lassen.Die abgekühlte Füllung mit der Küchenmaschine im schnellen Maschinengang schaumig schlagen und in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 8er-Sterntülle füllen.Die Pralinen-Schalen bis über den Rand mit der Masse füllen.Die QimiQ-Schokopralinen abschließend mit dem Gold-Flitter ausdekorieren.Tipp: Wenn Sie das Gel Marc de Champagne durch ein anderes Gel (beispielsweise Rum Jamaika oder Schwarzwälder Kirsch) ersetzen, zaubern Sie im Nu eine köstliche Auswahl verschiedener QimiQ-Pralinen. Sie werden begeistert sein. 
Rezept
Ruby-Riegel
Ruby-Riegel Rezept ergibt 8 Stück Zutaten:300 g Kuvertüre-Chips Ruby 150 g Sahne 130 g Kuvertüre-Chips Zartbitter 40 g Zimtnibs 20 g Himbeeren gefriergetrocknetLebensmittelfarbe Pulver goldfarbenSo wird's gemacht: 1. Zimtnibs in einer Schüssel mit ca. 2 g goldfarbener Lebensmittelfarbe vermischen und die Silikonform streuen. 2. Himbeeren gefriergetrockent ebenfalls auf die acht Riegel aufteilen und zu den goldenen Zimtnibs geben. 3. Sahne in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen, 300 g Kuvertüre-Chips Ruby dazugeben und schmelzen lassen. 4. Die Ganache auf 28°C temperieren und in einen Spritzbeutel geben. 5. In die acht Riegel eindressieren, sodass die Riegelform bis ca. 3 mm unter den Rand gefüllt sind. 6. Die Riegel ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 7. 100 g Zartbitter-Kuvertüre-Chips in der Mikrowelle erwärmen und die restlichen 30 g unterrühren, damit die Kuvertüre auf 29°C temperiert wird. 8. Die Kuvertüre auf die 8 Riegel geben, mit einer Winkelpalette glatt streichen und ca. 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen. 9. Danach die Riegel kopfüber aus der Form drücken. 
Rezept
Himbeer-Pralinen zum Valentinstag
Himbeer-Pralinen zum ValentinstagRezept ergibt ca. 54 Stück Zutaten: 1 Lage Herz-Schalen für Pralinen weiße Schokolade 400 g Pralinenfüllung HimbeerAußerdem:Mini Perlen Nonpareille perlmuttHerzen rosa, StreudekorSo wird´s gemacht: 1. Die Pralinenfüllung nach Anleitung in der Mikrowelle erwärmen. 2. In einen Spritzbeutel geben und die Herz-Hohlkörper damit befüllen. 3. Die Pralinen mit Mini-Perlen und rosa Herzen ausdekorieren.
Rezept
Gepuderte Himbeer-Pralinen
Gepuderte Himbeer-Pralinen Rezept ergibt ca. 63 Stück Zutaten: 1 Lage Hohlkörper weiß 600 g Pralinenfüllung Himbeere 350 g Callebaut Kuvertüre-Chips weiß 20 g Fruchtpuder HimbeereSo wird's gemacht: 1. Pralinenfüllung nach Anleitung in der Mikrowelle erwärmen und in einen Spritzbeutel einfüllen. 2. Die Füllung in die Hohlkörper eindressieren und für ca. 1 Stunde stehen lassen. 3. 80 g Kuvertüre in der Mikrowelle schmelzen lassen, weitere 20 g dazu rühren und auf 31° C abkühlen lassen. 4. In einen Beschriftungsbeutel einfüllen und die Öffnungen der Pralinen "deckeln". 5. Pralinen für 3 Stunden oder über Nacht stehen lassen. 6. Danach 200 g Kuvertüre in der Mikrowelle schmelzen lassen, weitere  50 g unterrühren und auf ca. 31 °C abkühlen lassen. 7. Die Pralinen in die Kuvertüre tauchen, auf einem Abtropfgitter igeln und mit ca. 20 g Himbeer-Fruchtpuder bestreuen. 
Rezept
Christmas Muffins
Christmas MuffinsRezept ergibt ca. 8 StückZutaten Muffinteig:250 g Hobby-Muffin75 g Öl125 g Wasser4 g ZimtZutaten Bratapfel-Sahne:50 g Bratapfel-Sahnestand60 g Wasser250 g SahneAußerdem:KakaopulverCupcake Kit Weihnachten, Muffinform + Deko für 24 CupcakesSo wird’s gemacht: Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Muffinteig nach Anleitung herstellen.Masse in die Cupcake-Förmchen füllen und bei 180-200°C Ober-/Unterhitze ca. 15-18 Minuten backen, Stäbchenprobe machen (ggf. muss die Backzeit verlängert werden) und abkühlen lassen.Bratapfel-Sahne nach Anleitung zubereiten.In einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle geben und im Kreis auf die Muffins spritzen.Die Christmas Muffins leicht mit Kakaopulver bestauben und mit den Deko Steckern dekorieren.
Rezept
Mini-Cake mit Mohn und Eierlikör
Mini-Cake mit Mohn und EierlikörRezept ergibt 6 StückZutaten:250 g Hobby-Muffin75 g Speiseöl125 g Wasser60 g Eierlikör20 g DampfmohnAußerdem:250 g SahneZuckerperlen mini, 1,5 mm, pinkZuckerperlen mini, 1,5 mm, schwarz                            Mini Backform All You Need Is CakeSo wird’s gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinteig nach Anleitung herstellen und in die Förmchen füllen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen.250 g Sahne aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Lochtülle geben und Wellen aufspritzen.Nach Belieben mit schwarzen und pinken Perlen bestreuen.
Rezept
Schokokuchen mit Limettenpudding und Karibikobst
Schokokuchen mit Limettenpudding und KaribikobstRezept ergibt einen Schokokuchen mit Karibikobst Ø 24 cmZutaten für den Rührteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenfix250 g Eier (ca. 5 Stück, Gr. M)250 g weiche Butter40 g KakaopulverZutaten für den Limettenpudding:100 g Hobbybäcker Blitzcremepulver200 g Milch40 g Limetten-FruchtpasteZutaten für die Dekoration:karibisches Obst nach WahlAußerdem:Springform Ø 24 cm, antihaftbeschichtetSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springform mit Formenspray fetten.Dann den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in die gefettete Springform geben.Danach das Blitzcremepulver nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und die Limetten-Fruchtpaste unterrühren.Jetzt die Masse in einen Spritzbeutel füllen, Tupfen in den Schokorührkuchenteig spritzen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Anschließend den Schokokuchen vorsichtig aus der Form holen und nach Belieben mit karibischem Obst belegen.
Rezept
Erdbeer-Basilikum-Torte
Erdbeer-Basilikum-TorteRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Mandel-Nougat-Boden:250 g Rührkuchenmischung 100 g Speiseöl100 g Wasser50 g gemahlene Mandeln100 g Mandel-Nougat hellZutaten Basilikum-Mascarpone-Sahne:150 g Mascarpone-Sahnestand185 g Wasser (25°C)750 g geschlagene, ungesüßte Sahne22 g frische Basilikum-Blätter (ca. ¾ Topf Basilikum)Außerdem:750 g frische Erdbeeren40 g Fruchtguss Neutral100 g kochendes WasserSo wird’s gemacht:Backofen auf 160 - 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Aus allen Zutaten für den Mandel-Nougat-Boden nach Anleitung einen Rührteig herstellen.Ein rundes Backpapier auf das Unterblech des Bäcker-Tortenform-Sets Ø 26 cm legen, den Tortenring daraufstellen, den Teig einfüllen und glatt streichen.Das Mandel-Nougat in der Mikrowelle bei ca. 700 Watt 30 Sekunden spritzfähig erwärmen und in einen Einmal-Spritzbeutel füllen.Spitze des Beutels glatt abschneiden und im Kreis gleichmäßig Nougat-Tupfen auf die Rührmasse dressieren.Den Mandel-Nougat-Boden bei 160 - 170°C Ober-/Unterhitze ca. 25 - 28 Minuten backen.Das Unterblech abnehmen und den Boden vollständig abkühlen lassen.Für die Basilikum-Mascarpone-Sahne die Basilikumblätter waschen und mit einem Küchentuch abtupfen.Wassermenge für den Sahnestand abmessen, in einem hohen Behälter geben und die Basilikumblätter darin fein pürieren. Anschließend durch ein grobes Sieb passieren.Backpapier vom vollständig abgekühlten Rührboden abziehen und diesen mit einem Tortenring-Schneidemesser aus der Form lösen.Tortenring säubern, den Mandel-Nougat-Boden auf eine Tortenplatte legen und den gesäuberten Ring um den Boden setzen.2/3 der Erdbeeren waschen, halbieren und mit der Schnittstelle nach außen an den Tortenring setzen.Mascarpone-Sahnestand mit dem Basilikumwasser anrühren.Zunächst 1/3 der geschlagenen Sahne hinzugeben, dann die restliche Sahne vorsichtig unterheben, so dass sie nicht zusammenfällt.Basilikum-Mascarpone-Sahne auf den Boden geben, mit einer Winkelpalette glatt streichen und die Torte ca. 3 Stunden kalt stellen.Restliche Erdbeeren waschen und in kleine Stückchen schneiden.Mit einem Torteneinteiler 14 Stücke auf der Torte markieren und die Erdbeerstückchen am Rand verteilen.Fruchtguss nach Anleitung herstellen, die Früchte damit abglänzen und die Torte erneut ca. 20 Minuten kalt stellen.Danach die Torte mit einem Tortenring-Schneidemesser vorsichtig von der Form lösen und den Ring abziehen.Die Erdbeer-Basilikum-Torte nach Belieben mit Basilikum-Blättern ausgarnieren.Tipp: Um einen geraden Tortenrand zu erhalten, kann der Tortenring innen mit der Folie für Tortenrand ausgelegt werden. Dann lässt sich der Tortenring einfach abheben und die Folie kann entfernt werden.
Rezept
Mürbeteigherzen
MürbeteigherzenRezept für ca. 39 HerzenZutaten Mürbeteig250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Größe S)Zutaten Füllung100 g Marzipanrohmasse20 g CointreauSo wird’s gemacht:Plätzchen herstellen:1. Mürbeteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.2. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen3. Den gekühlten Teig auf 3 mm ausrollen, Herzen ausstechen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.4. Die Herzen ca. 10-12 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Füllung herstellen.Füllung:5. Die Marzipanrohmasse und den Cointreau in einer Schüssel mit der Hand zu einer glatten Masse verarbeiten.6. Die Marzipanmasse in einen Einmal-Spritzbeutel füllen und die Spitze abschneiden.7. Auf die Hälfte der abgekühlten Mürbeteigherzen jeweils auf die Unterseite die Marzipanmasse aufdressieren.8. Die anderen Herzen auflegen und andrücken.9. Die Schokoladen-Aufleger mit etwas Kuchenglasur ankleben.Tipp: Wenn beim Anrühren der Marzipanfüllung kleine Klümpchen entstehen, kann die Masse einfach durch ein Sieb gedrückt werden. 
Rezept
Muttertags Muffins
Muttertags MuffinsRezept ergibt 12 Muttertags-Muffins mit Himbeer-IcingZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Fluffige Muffins150 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)250 g WasserZutaten für das Himbeer-Icing:250 g Hobbybäcker-Mischung Icing - Himbeer75 g Wasser250 g SahneZutaten für die Dekoration: Tortenaufleger Set, best mom ever&Alles Liebe zum Muttertagfrische ErdbeerenAußerdem:Cupcake Förmchen nach WahlSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Cupcake Förmchen auf ein Backblech stellen.Dann den Muffinteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in die Förmchen füllen.Danach das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Muffins bei 170°C Ober-/Unterhitze ca. 22 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit das Himbeer-Icing nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle bestücken und das Icing einfüllen.Als Nächstes das Himbeer-Icing im Kreis auf die abgekühlten Muffins spritzen und nach Belieben mit Muttertags-Auflegern und frischen Erdbeeren dekorieren.
Rezept
Ruby Macarons Fußball
Ruby Macarons FußballRezept ergibt ca. 50 gefüllte Fußball MacaronsZutaten:Macarons schoko                Macarons pink                Macarons grün250 g Callebaut Kuvertüre-Chips Ruby, rosa Schokolade150 g SahneFußball Schoko-Aufleger - Ball - weißAußerdem:CakePopstiele / Lutscherstiele, weiß, 50 Stück, ca. 15 cmSo wird’s gemacht:Die Kuvertüre-Chips Ruby zusammen mit der Sahne in einen Topf geben, vorsichtig erwärmen bis sich die Schokolade aufgelöst hat und dann kalt stellen.Danach die Masse in einen Spritzbeutel füllen, jeweils auf eine Macaron Hälfte einen Tupfen Füllung aufspritzen, einen CakePopstiel in die Mitte der Füllung drücken, eine weitere Macaron Hälfte auflegen, vorsichtig andrücken und kalt stellen.Wenn die Füllung in den Macarons fest ist, die restliche Kuvertüre vorsichtig erwärmen und in einen Spritzbeutel füllen.Die Fußball-Schoko-Aufleger nun mit einem kleinen Tupfen Kuvertüre auf die Macarons kleben.Die Fußball Macarons bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
Rezept
Schwäbische Wibele
Schwäbische WibeleRezept ergibt ca. 25 Stück der sehr beliebten schwäbischen WibeleZutaten für den Teig: 200 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube100 g Wasser150 g Bio-Weizenmehl Type 550ODER150 g Weizen-Brötchenmehl Type 550Außerdem:Lochtülle 6 mmSo wird’s gemacht:Ein Backblech mit Backpapier belegen und einen Spritzbeutel mit einer 6 mm Lochtülle bestücken.Dann die Baiserhaube mit dem Wasser nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen, das Mehl sieben und vorsichtig unter die Baisermasse heben.Danach die Masse in den Spritzbeutel füllen und immer zwei erbsengroße Punkte aneinander auf das Backblech dressieren.Die Wibele nun mindestens 30 Minuten stehen lassen, damit sich auf der Oberfläche eine Haut bilden kann.In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Wibele dann in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 7 Minuten backen, je nach Größe auch etwas länger.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen holen, die Wibele auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen. Tipp:Die Wibele bis zum Verzehr trocken lagern, damit sie knusprig bleiben.
Rezept
Valentinstags-Cupcakes
Valentinstags-CupcakesRezept ergibt 16 Valentinstags-Cupcakes mit Vanilletopping.Sind Sie auf der Suche nach einem spontanen Valentinstagsgeschenk? Diese Cupcakes sind schnell gemacht und zaubern Ihren Liebsten garantiert ein Lächeln auf die Lippen und kommen von Herzen. Ein ideales Geschenk für den Valentinstag, aber auch einfach, um zwischendurch "Ich liebe dich" zu sagen. Zutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Hobby-Muffin150 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)250 g WasserZutaten für das Topping:100 g Hobbybäcker-Mischung Icing - Vanille125 g Sahne88 g WasserZutaten für die Dekoration:Streusel Mix nach WahlSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und Muffinförmchen auf einem Backblech bereitstellen.Dann den Muffinteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in die Muffinförmchen füllen.Danach das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Muffins bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.Nach der Backzeit die Muffins aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit das Vanille-Topping nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen Spritzbeutel mit Tülle nach Wahl geben.Anschließend das Topping auf die ausgekühlten Muffins aufdressieren und diese nach Belieben mit Streusel Mix verzieren.
Rezept
Rum Nuss Hörnchen
Rum Nuss HörnchenRezept ergibt 10 saftige Nuss-Hörnchen mit Rum-RosinenZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Hefe-Quarkteig75 g Butter7 g Backtag Trockenhefe1 Ei (Gr. M)180 g Milch (ca. 30°C)Zutaten für die Haselnussfüllung:250 g Haselnussfüllung125 g Milch100 g Rosinen in RumZutaten für die Dekoration: 1 verquirltes Eigehobelte MandelnSo wird’s gemacht:Den Hefe-Quarkteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 20 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig in 10 Portionen teilen und diese mit einem Nudelholz zu ca. 15 cm langen ovalen Teigstücken, ca. 3 mm dick, ausrollen.Dann die Haselnussfüllung nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und die Rum-Rosinen untermischen.Anschließend die Füllung in einen Spritzbeutel geben und auf die linken Hälften der Teigstücke spritzen, die rechten Hälften mit einem Messer quer ca. 4 mal einschneiden und jeweils über die Füllung legen.Die Teiglinge auf ein mit Formenspray gefettetes Backblech legen, nochmal ca. 15 Minuten ruhen lassen, dann mit dem verquirltem Ei bestreichen und mit den gehobelten Mandeln bestreuen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen, das Backblech danach in den vorgeheizten Ofen schieben und die Nuss-Hörnchen bei 210°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.Nach der Backzeit aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.
Rezept
Mürbeteignester
Mürbeteignester Ergibt ca. 14 StückZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter (Zimmertemperatur)1 Ei (Größe S)Zutaten Füllung:500 g Persipan-Füllung120 g WasserGarnitur:Knickohrhäschen aus feinstem MarzipanAußerdem:50 g Marzipan grün100 g Kuchenglasur-Chips KakaoSo wird’s gemacht:Mürbeteig nach Anleitung herstellen und kühlen.Den gekühlten Teig auf 4 mm ausrollen, mit der Stipprolle igeln und mit einem 8 cm Ø Ausstecher ausstechen.Die Mürbeteigtaler auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Persipanfüllung nach Anleitung herstellen und in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle füllen.Die Masse kreisförmig auf die Mürbeteigtaler aufdressieren. Dabei darauf achten, dass in der Mitte ein Loch freigelassen wird.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen und die Taler anschließend abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Kuchenglasur-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.Die Glasur in eine Pergamin Spritztüte füllen und die Tütenspitze abschneiden.Nun die Kuchenglasur mit einem leichten Schwung von rechts nach links über die ausgekühlten Mürbeteig-Nester filieren.Das grüne Marzipan in die Modellierpresse geben und die Schablone für dickes Gras aufschrauben.Marzipan-Gras in gewünschter Länge herstellen und kreisförmig auf die Persipanfüllung legen.Die Mürbeteignester mit Schoko-Perlen und Marzipan-Häschen ausgarnieren.
Rezept
Macarons - Für Dich
Macarons - Für DichRezept ergibt 72 bunte, gefüllte MacaronsZutaten Macarons:1 Lage Macarons pink oder Macarons pink personalisiert1 Lage Macarons natur oder Macarons natur personalisiert1 Lage Macarons grün oder Macarons grün personalisiertZutaten für die Füllung:250 g Hobbybäcker-Mischung Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser250 g weiche ButterLebensmittelfarbe Paste rosa/pinkLebensmittelfarbe Paste lilaZutaten für die Dekoration:50 g Schmelzschokolade schwarze FettglasurBlüten und/oder Früchte nach WahlSo wird´s gemacht:Die Buttercreme nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in 3 gleichgroße Portionen aufteilen.Eine Portionen mit Lebensmittelfarbe rosa/pink, die zweite mit lilafarbener Paste einfärben und die dritte Portion hell lassen.Dann drei Spritzbeutel mit jeweils einer 8 mm Sterntülle bestücken und die verschiedenen Buttercremesorten einfüllen.Mit jeweils einer Farbe auf je 24 Macarons eine Rosette aufdressieren und die weiteren 24 Macarons auf die Buttercreme setzen.Hernach 50 g schwarze Schmelzschokolade temperieren, in eine Dekor Spritztüte aus Pergamin füllen und fein über die Macarons filieren.Zum Abschluss die Macarons nach Belieben mit Blüten und Früchten dekorieren.
Rezept
Buttermilch-Lemon-Törtchen
Buttermilch-Lemon-TörtchenRezept ergibt 12 erfrischend sommerliche Buttermilch-Lemon-TörtchenZutaten für die Buttermilch-Lemon-Sahne:125 g Buttermilch-Lemon-Sahnestand200 g Wasser500 g ungesüßte SahneZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter50 g Eier (1 Stück, Gr. M)Zutaten für die Dekoration:80 g Fruchtguss neutral200 g kochendes Wasser1 g Lebensmittelfarbe Colorgel grün100 g Fettglasur, Deco Melts, weißAußerdem:Halbkugel Backform für 6 Halbkugeln Ø 7 cm, SilikonDessertring  aus Edelstahl Ø 7,5 cmSo wird's gemacht:Den Sahnestand nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in einen Spritzbeutel geben und in die halbrunden Vertiefungen der Backform aus Silikon füllen.Mit einer Winkelpalette gerade abziehen und die Silikonform ca. 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.In der Zwischenzeit den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Danach den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Den gekühlten Mürbeteig mit einem Nudelholz auf ca. 4 mm ausrollen, mit dem Dessertring 12 Kreise Ø 7,5 cm ausstechen und auf das Backblech legen.Jetzt das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Mürbeteigtaler ca. 10 Minuten bei 180° C Ober-/ Unterhitze backen.Anschließend aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und komplett auskühlen lassen.Den Fruchtguss neutral nach Packungsanleitung anrühren und mit dem Colorgel grün vermischen.Nun die gefrorenen Törtchen vorsichtig auf die Mürbeteigkekse stürzen, das Deko-Gel darüber gießen und fest werden lassen.Zum Abschluss 100 g weiße Fettglasur im Wasserbad oder in der Mikrowelle erwärmen, in einen Beschriftungsbeutel geben und über die Törtchen filieren.
Rezept
Marzipanschnitte
MarzipanschnitteRezept ergibt eine locker-leichte Marzipanschnitte 30 x 20 cmZutaten für den Tortenboden: 400 g Hobbybäcker-Mischung Tortenboden250 g Eier (5 Stück, Gr. M)30 g WasserZutaten für die Füllung:75 g Marzipan-Sahnestand90 g Wasser (25°C)375 g SahneZutaten für die Dekoration:200 g Erdbeermarmelade200 g Marzipanrohmasse15 g Kakaopulver  Außerdem:Schnittenblech 30 x 20 cmSo wird’s gemacht:   Den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Schnittenblech dünn mit Formenspray einsprühen.                   Die Biskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in das Schnittenblech füllen.Das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Biskuitmasse bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 35 Minuten backen.Danach aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Anschließend den Tortenboden aus der Form nehmen, die Oberfläche gerade schneiden und den Boden einmal waagerecht mittig halbieren.Dann die Marzipan-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Das Schnittenblech säubern und einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Lochtülle bestücken.Jetzt den unteren Teil des Bodens wieder zurück in das Schnittenblech legen.150 g Marzipan-Sahne in den Spritzbeutel füllen und beiseite stellen.Die restliche Sahne auf den Boden geben, mit einer Winkelpalette glatt streichen, den zweiten Boden auflegen und die Schnitte ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Danach die Erdbeermarmelade leicht erwärmen und auf die Schnitte pinseln.Die Marzipanrohmasse mit einem Nudelholz auf ca. 3 mm ausrollen, auf die Schnitte legen und die überstehenden Ränder glatt abschneiden.Dann die Marzipanschnitte mit einem Teigschneider in 3 x 4 cm Stücke einteilen und mit Kakaopulver bestauben.Zum Abschluss mit der beiseite gestellten Sahne auf jedes Stückchen einen Tupfen spritzen und jeden Sahnetupfen nach Belieben mit einem Schokoladendekor garnieren.
Rezept
Weihnachts-Bûche de Nöel mit Mohn
Weihnachts-Bûche de Nöel mit MohnRezept ergibt einen Kuchen ca. 30 cm Zutaten Rührteig:250 g Rührkuchenfix125 g Eier (3 Stück, Gr. S)125 g ButterZutaten Mohnfüllung:125 g Mohnfüllung trocken125 g WasserZutaten Dekor:200 g Fondant Glasur weiß deckend                            20 g DampfmohnAußerdem:Streusel Mix Magical FireworksBaumstammform 30 cmSo wird’s gemacht: Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen.Baumstammform mit Formenspray aussprühen und die Hälfte der Masse einfüllen.Mohnfüllung nach Anleitung zubereiten, in einen Spritzbeutel geben, Spitze ca. 5 cm aufschneiden und Füllung auf den Teig in der Form spritzen.Restlichen Teig darüber geben und glatt streichen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen, auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen.200 g Fondant Glasur mit 20 g Dampfmohn mischen und leicht erwärmen.Mohnglasur über die Kuppel gießen, leicht verstreichen und nach Belieben mit Dekorstreuseln verzieren.
Rezept
Ruby-Cupcakes
Ruby-CupcakesRezept ergibt ca. 8 fluffige Ruby-CupcakesZutaten für den Teig: 250 g Hobbybäcker-Mischung Fluffige Muffins75 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)125 g Wasser60 g Callebaut Kuvertüre-Chips Ruby, rosa SchokoladeZutaten für das Topping:75 g Neutral-Sahnestand100 g Callebaut Kuvertüre-Chips Ruby, rosa Schokolade375 g SahneZutaten für die Dekoration:Schokoladentafeln Mini, Ruby SchokoladeKakaopulverAußerdem:Muffinförmchen All You Need Is CakeSo wird’s gemacht: 60 g Callebaut Kuvertüre-Chips Ruby im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Muffinteig unter Zugabe der geschmolzenen rosa Ruby Kuvertüre nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Die Muffinförmchen auf ein Backblech stellen und den Teig einfüllen.Das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Muffins bei 170°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.Danach aus dem Ofen nehmen, die Muffins auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.In den Zwischenzeit 100 g Callebaut Kuvertüre-Chips Ruby im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.Dann den Sahnestand Neutral unter Zugabe der geschmolzenen rosa Ruby Kuvertüre nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle bestücken und die rosafarbene Sahne einfüllen.Jetzt die Sahne im Kreis auf die abgekühlten Muffins spritzen.Zum Abschluss die Ruby-Cupcakes nach Belieben leicht mit Kakaopulver bestauben und mit Mini Ruby Schokotafeln dekorieren.
Rezept
Number Brot
Number BrotRezept ergibt ein gefülltes Number Brot 2022Zutaten für das Brot: 1000 g Hobbybäcker-Mischung Voll im Korn7 g Backtag Trockenhefe740 g Wasser (40°C)30 g SesamZutaten für die Füllung:500 g Kräuterfrischkäsenach Belieben Lachs, Salami, Tomaten, Gurken, Paprika, Salat, Oliven usw.So wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.Dann den Teig auf die zwei Backbleche aufteilen, glatt streichen und eine Teigplatte mit ca. 30 g Sesam bestreuen.Die Backbleche nacheinander in den vorgeheizten Ofen schieben und die Teigplatten jeweils bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Nach der Backzeit die Brotplatten aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.Danach aus jeder Brotplatte 2022 ausschneiden.Jetzt den Kräuterfrischkäse in einen Spritzbeutel mit einer 6 mm Sterntülle geben und auf die Zahlen ohne Sesam dressieren.Nun jede Ziffer mit dem gewünschten Belag belegen, die jeweils passende Ziffer auflegen und nach Belieben mit Frischkäse und weiteren Zutaten dekorieren.
Rezept
Pfannkuchen-Törtchen
Pfannkuchen-TörtchenRezept ergibt 4 Pfannkuchen-Törtchen mit leckerer Haselnuss-SahnefüllungZutaten für die Haselnuss-Sahnefüllung:75 g Hobbybäcker Sahnestand neutral, vegetarisch110 g Wasser450 g geschlagene Sahne100 g Schokoaufstrich HaselnussZutaten für den Pfannkuchenteig:200 g Weizen-Brötchenmehl Type 5502 Eier (Gr. M)200 g Milch80 g Wasseretwas Salz und ZuckerZutaten für die Dekoration:KakaopulverSchoko Crispies MixAußerdem: Streichring für Biskuit-Omelettes, Ø 12 cmSo wird’s gemacht: Den Sahnestand nach dem Grundrezept auf der Packung mit Wasser anrühren, den Schokoaufstrich Haselnuss zugeben und untermischen.Dann die geschlagene Sahne unterheben und die Masse kühl stellen.Danach aus allen Teigzutaten einen Pfannkuchenteig zubereiten.Nun mithilfe des Streichrings 16 Pfannkuchen in einer Pfanne gleichmäßig ausbacken und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.Als Nächstes die Törtchen zusammensetzen. Dazu für jedes Törtchen 4 Pfannkuchen mit einer Winkelpalette mit einer Schicht Haselnuss-Sahnefüllung bestreichen und aufeinander setzen.Jetzt die restliche Haselnuss-Sahnefüllung in einen Spritzbeutel geben, auf alle Törtchen eine Blume aufdressieren und mit Kakaopulver abstauben.Zum Abschluss noch einen Sahnetupfen in die Mitte der Blumen spritzen und Schoko Crispies aufstreuen.
Rezept
Schokoherzen XS
Schokoherzen XSRezept ergibt 9 schokoladige Herzen für den Valentinstag.Was gibt es Schöneres als einen essbaren Liebesbeweis – und wenn dieser auch noch aus Schokolade ist, hat man das Herz der Liebsten im Nu auf seiner Seite. Genießen Sie am Valentinstag doch einfach zu zweit diese köstlichen Pralinen.Zutaten für die Schoko-Herzen:50 g Callebaut Kuvertüre-Chips nach WahlGlitzerflocken essbar, rubinPuderfarbe essbarAußerdem:Schokoladenform geometrische Herzen XSSo wird’s gemacht: Die Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle temperieren.Dann etwas von den Glitzerflocken in die Vertiefungen der Form streuen.Danach die temperierte Kuvertüre in einen Spritzbeutel geben, in die Förmchen füllen, die Luftblasen rausklopfen, die Oberfläche mit einer Teigscharre abstreifen und die Schokolade fest werden lassen.Anschließend die Herzen aus der Form stürzen und nach Belieben mit einer Puderfarbe anpinseln.Tipp:Mit verschiedenen Kuvertüre-Chips und Puderfarben beliebig viele unterschiedliche Schokoherzen herstellen.
Rezept
Wolfszähne mit Biskuitmehl
Wolfszähne mit BiskuitmehlRezept ergibt ca. 30 sehr feine WolfszähneZutaten für den Teig: 200 g Hobbybäcker-Mischung Biskuitmehl premium, extrafein100 g Eier (2 Stück, Gr. M)5 g WasserZutaten für die Dekoration:Schmelzschokolade nach WahlStreusel Mix nach WahlAußerdem:Wolfszahn-Backblech 37 x 33 cmSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen, das Wolfszahn-Backblech mit Formenspray fetten, mit Mehl oder Zucker bestauben und einen Spritzbeutel mit einer Lochtülle bestücken.Dann den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in den Spritzbeutel füllen und auf jede Bahn des Wolfszahn-Backblechs jeweils 3 Wolfszähne versetzt aufdressieren.Jetzt das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Wolfszähne bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten goldgelb backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen nehmen, die Wolfszähne etwas abkühlen lassen und dann vom Blech lösen.Zum Abschluss die kalten Wolfszähne nach Belieben mit Schmelzschokolade und Streusel Mix verzieren.
Rezept
Brownie Coffee Cake
Brownie Coffee CakeRezept ergibt einen saftigen Brownie Coffee Cake ca. 10 x 10 cmZutaten für den Teig: 250 g Hobbybäcker-Mischung Brownies authentisch-amerikanisch2 Eier (Gr. M)100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)50 g ErdnussbutterZutaten für die Moccacino-Sahne:40 g Moccacino-Sahnestand45 g Wasser375 g SahneZutaten für die Dekoration:KakaopulverSchokokugeln Crispy, MilchschokoladeAußerdem:Kuchenbackformen-Set 4 QuadrateSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eines der Quadrate mit 10 x 10 cm mit Formenspray fetten.Dann den Brownie-Mix unter Zugabe von 50 g Erdnussbutter nach dem Grundrezept auf der Packung langsam anrühren und in die gefettete Form geben.Danach die Form in den vorgeheizten Backofen schieben und den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Moccacino-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in einen mit einer 8 mm Lochtülle bestückten Spritzbeutel geben.Als Nächstes den Kuchen aus der Form lösen und die Moccacino-Sahne geschwungen auf den Kuchen spritzen.Zum Abschluss den Brownie Coffee Cake nach Belieben mit Kakaopulver bestauben und mit den Schokokugeln dekorieren.
Rezept
Mini Rudolph`s
Mini Rudolph`sRezept ergibt ca. 20 lustige Mini Rudolph`sZutaten:Tartelettes Mini-Dessert, süß250 g Hobbybäcker Persipan-Füllung100 g Wasser200 g Fondant Glasur weiß deckendMini-BrezelnStreusel nach WahlSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen und die Tartelettes draufstellen.Dann die Persipan-Füllung nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in einen Spritzbeutel füllen und in die Tartelettes spritzen.Nun das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Tartelettes ca. 8 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.Nach die Backzeit die Tartelettes aus dem Ofen holen und auf ein Kuchengitter setzen.Danach die Fondant Glasur im Wasserbad oder in der Mikrowelle erwärmen, auf die Persipan-Füllung geben und glattstreichen.Zum Abschluss die Mini Rudolph`s mit Mini-Brezeln und Streuseln verzieren.
Rezept
Zitronentarte
ZitronentarteRezept ergibt eine erfrischende Zitronentarte ca. 35 cmZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g kalte Butter50 g  Ei (1Ei Größe M)Zutaten für die Füllung:100 g Mix für Zitronentarte200 g flüssige Sahne100 g kaltes WasserZutaten für die Baisertupfen:125 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube65 g kaltes WasserAußerdem:Tarteform mit Hebeboden rechteckig, 35 x 11 x 2,5 cmBlindbackkugeln aus KeramikZitrone und Minze oder BasilikumSo wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie einwickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Danach mit einem Nudelholz auf ca. 4 mm ausrollen, in die gefettete Tarteform legen und überstehenden Teig abschneiden (Die Teigreste können zu Keksen verarbeitet werden).Dann Alufolie auf den Teig legen, mit den Blindbackkugeln belegen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 - 25 Minuten backen.Nach der Backzeit die Form aus dem Ofen nehmen, den Mürbeteig in der Form abkühlen lassen und die Blindbackkugeln und die Alufolie entfernen.In der Zwischenzeit die Zitronenfüllung nach Anleitung herstellen, in die vorgebackene Form einfüllen und weitere 15 Minuten fertigbacken.Währenddessen die Baisermasse nach Rezept auf der Packung aufschlagen iund mit einem Spritzbeutel Tupfen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.Im ausgeschalteten, aber noch warmen Ofen die Baisertupfen trocknen lassen.Vor dem Servieren mit den Baisertupfen, Zitronenscheiben und Minze/Basilikumblättchen dekorieren.
Rezept
Orangensahne-Torte
Orangensahne-TorteRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Schokobiskuit:400 g Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück Gr. M)40 g WasserZutaten Füllung:150 g Orangen-Sahnestand180 g Wasser oder Orangensaft750 g geschlagene SahneZutaten Garnitur:1000 g gesüßte, geschlagene SahneSchoko-Aufleger RankenOrangenscheibenSo wird´s gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.Tortenring säubern, Schokobiskuitboden mit einen Tortenbodensägemesser dreimal waagrecht durchschneiden.Tortenplatte leicht mit Zucker bestreuen und einen Tortenring auflegen.Orangen-Sahne nach Anleitung herstellen.Einen Biskuitboden in den Tortenring legen.1/3 der Orangen-Sahne auf dem Biskuit verstreichen und den nächsten Boden einlegen. Abwechselnd Biskuitböden und Sahne aufschichten. Die letzte Schicht ist ein Schokotortenboden. Die eingesetzte Torte ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Dann die Torte mit der gesüßten, geschlagenen Sahne einstreichen und mit einem Kammschaber den Rand abziehen.Mit einem Torteneinteiler einteilen und auf jedes Stück eine Rosette mit einer 6er Sterntülle aufspritzen.Auf jeder Rosette einen Schokoaufleger, eine geviertelte Orangenscheibe und ein Minzblatt anbringen.
Rezept
Erdbeer Rhabarber Baiser Törtchen
Erdbeer Rhabarber Baiser TörtchenRezept ergibt ca. 6 fruchtige Törtchen Zutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)100 g Wasser250 g geschälter Rhabarber in Stücke geschnittenZutaten für den Belag:ca. 250 g ErdbeerenZutaten für die Baisertupfen:250 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube125 g WasserZutaten für die Dekoration:ErdbeerenAußerdem:Dessertringe aus EdelstahlFlambierbrennerSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen und 6 Dessertringe mit Formenspray einfetten.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Dessertringe draufstellen.Dann den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Rhabarberstücke untermischen.Anschließend den Teig in die 6 Dessertringe füllen, das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Törtchen bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.Danach aus dem Ofen nehmen und auf ein Kuchengitter stellen.Jetzt die Erdbeeren in Scheiben schneiden und auf die Törtchen legen.Hernach die Baiserhaube-Mischung nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen.Einen Spritzbeutel mit einer 4 mm Sterntülle bestücken, die Masse einfüllen und Tupfen auf die Törtchen spritzen.Nun mit einem Flambierbrenner die Baisertupfen abflämmen und die Törtchen nach Belieben mit Erdbeerhälften dekorieren.
Rezept
Funfetti Eis Sandwiches
Funfetti Eis Sandwiches Rezept ergibt 20 bunte mit Vanilleeis gefüllte Sandwiches Zutaten für den Teig: 250 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)100 g Wasser50 g Lustiges Konfetti aus ZuckerZutaten für die Dekoration:etwas Lustiges Konfetti aus ZuckerZutaten für die Eisfüllung:100 g Vanilleeis Pulver ohne Eismaschine150 g kalte Milch150 g kalte SahneSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.Dann den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Konfetti aus Zucker untermischen.Danach einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Lochtülle bestücken und den Teig einfüllen.Jetzt auf die zwei Backbleche insgesamt 40 walnussgroße Punkte aufdressieren und etwas Konfetti aufstreuen.Anschließend die Bleche in den vorgeheizten Ofen schieben und die Sandwiches bei 170°C Ober-/Unterhitze 15 Minuten backen, dabei die Bleche ein- bis zweimal tauschen damit die Sandwiches gleichmäßig gebräunt werden. Nach der Backzeit die Bleche aus dem Ofen nehmen, die Sandwiches auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Vanilleeismasse nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen mit einer 8 mm Lochtülle bestückten Spritzbeutel füllen.Nun jeweils zwei ausgekühlte Sandwichhälften mit der Eismasse zusammensetzen, einfrieren und gefroren servieren.
Rezept
Valentins Herzen S
Valentinsherzen SRezept ergibt 4 schokoladige Valentins HerzenZutaten für die Schoko-Herzen:150 g Callebaut Kuvertüre-Chips nach WahlGlitzerflocken essbar, rubinPuderfarbe essbarZutaten für die Füllung:150 g Pralinenfüllung nach Wahl, z.B. Marc de ChampagneAußerdem:Schokoladenform geometrische Herzen SSo wird’s gemacht:Die Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle temperieren.Dann etwas von den Glitzerflocken in die Vertiefungen der Form streuen.Jetzt die temperierte Kuvertüre in einen Spritzbeutel geben, in die Förmchen füllen, die Luftblasen rausklopfen und die Schokolade kurz anziehen lassen.Nun die überflüssige Kuvertüre wieder ausgießen, die Form mit einer Teigscharre einmal abstreichen und die Schokolade aushärten lassen.Danach 150 g Pralinenfüllung nach Wahl in einen Spritzbeutel geben und die Schokohüllen damit befüllen.Als Nächstes die restliche Kuvertüre erwärmen, die Schokoherzen damit verschließen und fest werden lassen.Dann die Herzen aus der Form stürzen und nach Belieben mit einer Puderfarbe anpinseln.
Rezept
Elegante Schokoladentafel
Elegante Schokoladentafel Rezept ergibt eine elegante Schokoladentafel 14 x 6,5 cmZutaten: Lebensmittelfarbe Spray500 g Callebaut Kuvertüre-Chips Ruby, rosa Schokolade oder andere nach Wahl60 g Pralinenfüllung nach WahlButterkekseZutaten für die Dekoration: Schokoschreiber weißZuckerperlen Set, 3-tlg, perlmuttfarbenGetrocknete BlütenAußerdem:Schokoladenform Tafel GeoTülle russisch, Rose oder nach WahlSo wird’s gemacht:Mithilfe einer russischen Spritztülle an den gewünschten Stellen der Gießform mit Lebensmittelfarben Spray spezielle Muster kreieren. Dazu die Tülle mit der Öffnung nach oben in die Form halten und mit dem Spray von oben reinsprühen.Jetzt die Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle temperieren, in die Formen gießen, anziehen lassen und dann die Schokolade abgießen.Danach 60 g Pralinenfüllung nach dem Grundrezept auf der Packung erwärmen und die Hälfte davon in die Form geben.Dann drei Butterkekse einlegen, die restliche Pralinenfüllung bis knapp unter den Rand einfüllen und die Form kalt stellen.Wenn die Pralinenfüllung etwas fester geworden ist, mit der restlichen temperierten Kuvertüre die Form verschließen und nochmals kurz stehen lassen.Anschließend die Schokoladentafel aus der Form lösen und zum Abschluss mit dem Schokoschreiber ein paar Linien ziehen, nach Belieben Zuckerperlen auflegen und mit getrockneten Blüten bestreuen.
Rezept
Super Mario Pilz-Muffins
Super Mario Pilz-MuffinsRezept ergibt ca. 10 StückZubereitungszeit: ca. 60 MinutenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung für fluffige Muffins75 g Öl125 g WasserZutaten für die Füllung:125 g Hobbybäcker Buttercremepulver180 g Wasser (ca. 20 °C)16 g Butter (weich)Zutaten für die Dekoration:ca. 200 g Fettglasur, Deco Melts, dunkelgrünca. 200 g Fettglasur, Deco Melts, rotca. 100 g FunCakes Fondant, weißLochtülleFunCakes Essbarer KleberAugen aus ZuckerAußerdem:SpritzbeutelMuffin-Backform, SilikonSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung herstellen und mit einem Spritzbeutel in die Silikon Muffin Förmchen füllen.Bei 180 °C Ober-/ Unterhitze ca. 25 Minuten backen und anschließend vorsichtig aus der Form stürzen.Die Buttercreme nach Anleitung herstellen, die Kuppel der Muffins dünn damit bestreichen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Die Fettglasur schmelzen und die Kuppeln von je 5 Muffins darin eintauchen, auf ein Abtropfgitter stellen und fest werden lassen.Den weißen Fondant auf ca. 3mm ausrollen, mit einer Lochtülle kleine Kreise ausstechen und mit dem Lebensmittelkleber pilzartig auf der Schokolade befestigen.Die Zuckeraugen mit ein wenig der Fettglasur unterhalb des Pilzkopfes ankleben.
Rezept
Apfelrosen
ApfelrosenRezept ergibt 12 fruchtige ApfelrosenZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g weiche Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Apfelrosen:6 große Äpfel600 g Tortentränke Basis400 g Wasser100 g brauner ZuckerZutaten für die Füllung:150 g Hobbybäcker-Mischung Blitzcremepulver380 g Flüssigkeit (z.B. Sud der gedünsteten Äpfel)1 Prise ZimtZutaten für den Fruchtguss:80 g Fruchtguss Neutral200 g Flüssigkeit (z.B. Sud der gedünsteten Äpfel)So wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen.Währenddessen das Kerngehäuse aus den Äpfeln stechen und diese halbieren.Die Apfelhälften auf die Schnittkante drehen und längs in hauchdünne Scheiben schneiden.Dann die Apfelscheiben in einen Topf geben, 600 g Tortentränke Basis sowie 400 g Wasser hinzugeben und die Scheiben weich dünsten.Anschließend mit einer Schaumkelle aus dem Sud nehmen und immer 12 Scheiben überlappend aneinander legen. Mit Frischhaltefolie bedecken und abkühlen lassen. Auch den Sud abkühlen lassen.Währenddessen den Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Mulden der Muffin-Backform hauchdünn mit Formenspray fetten.Nun den gekühlten Mürbeteig dünn ausrollen, mit einem Ausstecher Ø 8,5 cm 12 Kreise ausstechen und diese in die Muffin-Backform einlegen.Das Blitzcremepulver mit 380 g des Apfelsuds und einer Prise Zimt anrühren. In einen Einmal-Spritzbeutel füllen und ein kleines Stück der Beutelspitze abschneiden.Die Blitzcreme auf die Mürbeteigböden spritzen, so dass jeder gut bedeckt ist.Jetzt die in Reihe gelegten Apfelscheiben vorsichtig aufrollen, so dass eine Rosenblüte entsteht.Die Blüten auf die Blitzcreme setzen, mit braunem Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober-/ Unterhitze ca. 25 Minuten goldbraun backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, die Apfelrosen auf ein Kuchengitter setzen und vollständig abkühlen lassen.Dann 200 g des Apfelsuds aufkochen, den Fruchtguss Neutral einrühren, einmal kurz aufkochen und dünn auf die Apfelrosen pinseln.Tipp: Mit dem restlichen Mürbeteig zaubern Sie weitere Apfelrosen oder leckeres Buttergebäck.
Rezept
Original Wolfszähne
Original WolfszähneRezept ergibt ca. 30 köstliche WolfszähneZutaten für den Teig: 2 Eier (Gr. M)140 g Zucker10 g Bourbon-Vanillezucker170 g Weizen-Kuchenmehl  Type 4051 Prise SalzZutaten für die Dekoration:Schmelzschokolade nach WahlStreusel Mix nach WahlAußerdem:Wolfszahn-Backblech 37 x 33 cmSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen, das Wolfszahn-Backblech mit Formenspray fetten und mit Mehl oder Zucker bestauben.Dann die Eier, den Zucker und das Salz in eine Rührschüssel geben, glatt rühren und 10 Minuten stehen lassen.Anschließend die Masse hell-cremig aufschlagen und dann das Mehl kurz, aber intensiv mit dem Schneebesen unterrühren.Nun den Teig in einen Spritzbeutel geben und auf jede Bahn jeweils 3 Wolfszähne versetzt aufdressieren.Jetzt das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Wolfszähne bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten goldgelb backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen nehmen, die Wolfszähne etwas abkühlen lassen und dann vom Blech lösen.Zum Abschluss die kalten Wolfszähne nach Belieben mit Schmelzschokolade und Streusel Mix verzieren.Tipp:Wird das Wolfszahn-Backblech mit Zucker bestaubt, werden die Wolfszähne süßer und ähneln Löffelbiskuit.
Rezept
Konfetti Torte
Konfetti Torte Rezept ergibt eine lustige Konfettitorte Ø ca. 16 cm Zutaten für den Biskuitteig:400 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit300 g Eier (ca. 6 Stück, Gr. M)40 g WasserZutaten für die Buttercreme: 250 g Buttercremepulver375 g temperiertes Wasser325 g weiche ButterZutaten für die Dekoration:Lustiges Konfetti aus ZuckerAußerdem: Tortenring Alu Ø 16 cm    ODER            Verstellbarer Tortenring                            Sterntülle 8 mm    So wird’s gemacht:Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Tortenring mit Backpapier einschlagen.Dann den Schokobiskuit nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, auf drei Tortenringe Ø ca. 16 cm aufteilen und bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Entweder alle drei Biskuitböden auf einmal oder nacheinander backen.Nach der Backzeit die Böden aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Buttercreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Danach einen der Böden wieder zurück in den inzwischen gesäuberten Tortenring legen, mit der Buttercreme bestreichen, den zweiten Boden auflegen, ebenfalls mit Buttercreme bestreichen, den dritten Boden auflegen und auch diesen mit Buttercreme bestreichen.Jetzt die Torte ca. 30 Minuten kühl stellen. Anschließend die Torte vorsichtig aus dem Tortenring lösen, komplett mit Buttercreme einstreichen und nochmal gut kühlen.Als Nächstes die restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel mit der Sterntülle füllen und schöne Rosetten auf die Torte spritzen.Zum Abschluss die Torte nach Belieben mit dem lustigen Konfetti aus Zucker dekorieren.
Rezept
XXL Trinkschokolade am Stiel
XXL Trinkschokolade am Stiel Rezept ergibt 12 Portionen Trinkschokolade am StielZutaten: 500 g Callebaut Kuvertüre-Chips Vollmilch oder andere nach WahlFeenstaub gold 600 g Pralinenfüllung Irish Coffee Cream oder andere nach WahlMarshmallow mini, gold GlitzerMarshmallow mini, silber GlitzerSchoko Crispies MixAußerdem:Silikonform, Silikomart Zylinder, Ø 48 mmLutscherstäbe aus HolzSo wird’s gemacht: 500 g Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle temperieren.Dann die Silikonformen mit dem Feenstaub einsprühen, mit der temperierten Kuvertüre ausstreichen und diese fest werden lassen. Danach 600 g Pralinenfüllung nach dem Grundrezept auf der Packung erwärmen, in einen Spritzbeutel füllen und in die Schokoladenzylinder füllen.Jetzt in jede Form einen Lutscherstab in die Mitte stecken und die Schokolade mit Marshmallows und Schoko Crispies verzieren solange die Pralinenfüllung noch weich ist, so hält die Dekoration besser.Anschließend die Form kühl stellen und dann die Trinkschokoladen-Stäbchen aus den Silikonformen lösen.Beim Servieren die Trinkschokolade in eine Tasse stellen und mit heißer Milch oder Kaffee aufgießen und genießen.Tipps: Diese Variante ist eine richtige Schokoladen Bombe. Durch eine Zartbitter Pralinenfüllung und/oder Kuvertüre-Chips Zartbitter wird die Trinkschokolade nicht ganz so süß.Zum Aufgießen eignet sich auch sehr gut Getreidemilch.Super auch als Geschenk in Gebäcktüten verpackt.
Rezept
Trinkschokolade am Stiel
Trinkschokolade am Stiel Rezept ergibt 12 Portionen Trinkschokolade am StielZutaten: 300 g Callebaut Kuvertüre-Chips Vollmilch oder andere nach WahlFeenstaub gold300 g Pralinenfüllung Zartbitter oder andere nach WahlMarshmallow mini, gold GlitzerMarshmallow mini, silber GlitzerSchoko Crispies MixAußerdem:Muffin-Backform für 11 kleine Muffins Ø 5 cm, aus SilikonLutscherstäbe aus HolzSo wird’s gemacht:300 g Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle temperieren.Dann die Silikonformen mit dem Feenstaub einsprühen, mit der temperierten Kuvertüre ausstreichen und diese fest werden lassen. Danach 300 g Pralinenfüllung nach dem Grundrezept auf der Packung erwärmen, in einen Spritzbeutel füllen und in die Schokoladenzylinder füllen.Jetzt in jede Form einen Lutscherstab in die Mitte stecken und die Schokolade mit Marshmallows und Schoko Crispies verzieren solange die Pralinenfüllung noch weich ist, so hält die Dekoration besser.Anschließend die Form kühl stellen und dann die Trinkschokoladen-Stäbchen aus den Silikonformen lösen.Beim Servieren die Trinkschokolade in eine Tasse stellen und mit heißer Milch oder Kaffee aufgießen und genießen.Tipps:Durch eine Zartbitter Pralinenfüllung und/oder Kuvertüre-Chips Zartbitter wird die Trinkschokolade nicht ganz so süß.Zum Aufgießen eignet sich auch sehr gut Getreidemilch.Super auch als Geschenk in Gebäcktüten verpackt.
Rezept
Fruchtige Push Up Cake Pops
Fruchtige Push Up Cake PopsRezept ergibt ca. 20 StückZutaten Rührteigboden Erdbeer:250 g Rührkuchenmischung 100 g neutrales Öl (z. B. Rapsöl)80 g Wasser100 g Erdbeer-FruchtpasteZutaten Rührteigboden Himbeer:250 g Rührkuchenmischung 100 g neutrales Öl (z. B. Rapsöl)80 g Wasser80 g Himbeer-FruchtpasteZutaten Rührteigboden Heidelbeer:250 g Rührkuchenmischung 100 g neutrales Öl (z. B. Rapsöl)80 g Wasser60 g Heidelbeer-FruchtpasteZutaten Fruchtsahne:75 g Erdbeer-Sahnestand90 g Wasser (ca. 25° C)380 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem:Push Up Pops-Formen, rund Frische Beeren (z. B. Johannisbeeren, Blaubeeren…)So wird’s gemacht:Push Up Pops-Formen zusammenbauen und in den Cake Pop Ständer stellen.Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die verschiedenen Rührteige nach Anleitung herstellen und jeweils die entsprechende Fruchtpaste unterrühren.Anschließend drei Backbleche 30 x 40 cm mit Backpapier belegen und die drei Teige jeweils auf ein Blech streichen.Die Rührteige nacheinander bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen und auskühlen lassen.Danach mit einer Push Up Pops-Form aus jedem gebackenen Rührteigboden mindestens 20 Kreise ausstechen.Erdbeer-Sahnestand nach Anleitung zubereiten und in einen Spritzbeutel mit einer 10er-Lochtülle geben.Jetzt die Push Up Pops-Form abwechselnd mit den Böden und der Sahne füllen. Dabei mit einem Boden beginnen und mit einer Sahnehaube abschließen.Anschließend die Mini-Kuchen mit Schiebetrick noch mit frischen Früchten garnieren und in der Halterung mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.Tipp:Die Rührteig-Böden können auch mit anderen Fruchtpasten aromatisiert werden.Auch der Erdbeer-Sahnestand kann gegen eine andere Sorte ausgetauscht werden. So entstehen immer wieder neue Kreationen.
Rezept
Erdbeer-Mascarpone-Törtchen
Erdbeer-Mascarpone-Törtchen Rezept ergibt ca. 10 Stück Zutaten Teig:1000 g Rührkuchenmischung400 g Öl 400 g Wasser 2 g Lebensmittelfarbe Colorgel rotZutaten Füllung: 100 g Mascarpone-Sahnestand 125 g Wasser 500 g geschlagene Sahne 500 g Erdbeeren Zutaten Garnitur: 100 g Callebaut Callets - Erdbeere 20 g Himbeeren gefriergetrocknet10 Erdbeeren, wenn möglich kleinere für die Garnitur  Minzblätter für die DekoSo wird´s gemacht: 1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2. Alle Zutaten für den Teig 3 Minuten verrühren und auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche 30 x 40 cm streichen. 3. Bei 180°C Ober-/Unterhitze jeweils ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen. 4. Mit einem Dessertring 30 Kreise ausstechen. 5. Mascarponesahne nach Anleitung herstellen und in einen Spritzbeutel mit 8  mm Lochtülle füllen. 6. Bis auf 10 Erdbeeren für die Deko, alle Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. 7. Für das Schichten der Törtchen mit dem Biskuit beginnen, anschließend die Sahne und die Erdbeeren einschichten. 8. Diesen Vorgang noch zwei Mal wiederholen und mit Sahnetupfen enden. 9. Törtchen ca. 2 Stunden kalt stellen. 10. Für die Garnitur die Erdbeer-Callets temperieren, einen Pinsel eintauchen und 5 - 7 cm große Striche auf ein Backpapier ziehen, mit gefriergetrockneten Himbeeren bestreuen und kalt stellen. 11. Törtchen vorsichtig aus den Formen lösen und mit halbierten Erdbeeren, den Schoko-Pinselstrichen und frischer Minze ausgarnieren. Tipp:Der Rührteig kann auch auf zweimal hergestellt werden.Damit sich die Törtchen später leicht aus den Ringen lösen, können diese mit Formenspray eingesprüht und mit Süßem Schnee abgepudert werden.
Rezept
Nougatbusserl
NougatbusserlRezept ergibt ca. 30 StückZutaten Mürbeteig: 250 g Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Gr. M)10 g KakaopulverAußerdem: 150 g Nuss-Nugatcreme backfestFeenstaub gold, PumpsprayGold-Flocken 24 KaratZutaten Baisermasse:250 g Baiserhaube125 g Wasser So wird’s gemacht: Mürbeteig nach Anleitung herstellen, das Kakaopulver zugeben und alles gut verkneten.Teig ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Danach auf ca. 4mm ausrollen, mit dem welligen Kreisausstecher Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.150 g backfeste Nuss-Nugatcreme in einen Spritzbeutel geben und auf jeden Keks mittig einen kleinen Tupfen spritzen.Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.Baisermasse nach Anleitung herstellen, in einen Spritzbeutel mit einer 8mm Lochtülle füllen und vorsichtig um den Nugattupfen spritzen.Bei 175°C Umluft ca. 7 Minuten backen und auskühlen lassen.Die Nugatbusserl nach Belieben mit Goldpuder und Goldflocken dekorieren.
Rezept
Lemon Curd Tarte
Lemon Curd TarteRezept ergibt eine fruchtige Lemon Curd Tarte Ø 23 cm.Die Kombination aus knackigem Mürbeteigboden, dem leicht sauren Lemon Curd und der geflämmten süßen Baiserhaube ist ein echtes Highlight für die Geschmacksnerven. Aber auch optisch zeigt die Tarte, was sie kann.Zutaten für den Mürbeteigboden:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke        100 g Butter                    1 Ei (Gr. S)20 g Mandeln gehobelt            55 g Bienenstich-MixZutaten für die Lemon Curd:180 ml Zitronensaft        170 g Zucker        200 g Eier (4 Stück, Gr. M)            40 g Eigelb (2 Stück, Gr. M)175 g ButterZutaten für die Baiserhaube: 250 g Baiserhaube    125 g WasserAußerdem: Springform Ø 23 cmFlambierbrennerSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springform Ø 23 cm mit Formenspray fetten.Dann den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Nudelholz auf ca. 4 mm ausrollen, in die Springform legen und leicht mit Wasser bestreichen.Danach die gehobelten Mandeln mit dem Bienenstich-Mix vermischen und auf den befeuchteten Mürbeteig geben.Jetzt die Form in den vorgeheizten Backofen schieben und den Mürbeteigboden bei 175°C Ober-/Unterhitze 12 - 15 Minuten goldbraun backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Lemon Curd im Thermomix zubereiten. Dazu Zitronensaft, Zucker, Eier und Eigelb in den Mixtopf geben und 8 Minuten, 85°C, Stufe 3 einstellen. Dann die Butter zugeben, weitere 5 Minuten, 85°C, Stufe 2 einschalten und danach Stufe 2, 90°C, 2 Minuten.Dann die Lemon Curd auf den gebackenen Mürbeteigboden geben, mit einer Winkelpalette glattstreichen und über Nacht kalt stellen.Am nächsten Tag die Baiserhaube nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, die Tarte damit beliebig verzieren und mit dem Flambierbrenner abflämmen.
Rezept
Schoko-Icing-Muffins
Schoko-Icing-MuffinsRezept ergibt ca. 20 Schoko Muffins mit leckerer Schoko-Icing-HaubeZutaten für den Muffinteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Schoko-Muffin authentisch-amerikanisch200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)250 g Wasser50 g Chocolate Chunks dunkel50 g Chocolate Chunks weißZutaten für das Schoko Icing:200 g Hobbybäcker-Mischung Icing - Schoko75 g kaltes Wasser250 g SahneAußerdem:Cupcake Förmchen, gemustertZuckerstreusel nach WahlSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Cupcake Förmchen auf ein Backblech stellen.Dann den Muffinteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, die Chocolate Chunks dazu geben und untermischen.Danach die Masse in die Cupcake Förmchen füllen, das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Muffins bei 180°C Ober-/Unterhitze 25 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit das Schoko-Icing nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Lochtülle bestücken und das Icing einfüllen.Jetzt das Schoko-Icing im Kreis auf die abgekühlten Muffins spritzen, diese nach Belieben leicht mit Puderzucker bestauben und mit Zuckerstreuseln bestreuen.
Rezept
Elegante Schokoladenlollies
Elegante SchokoladenlolliesRezept ergibt 3 elegante SchokololliesZutaten: Lebensmittelfarbe Sprayetwas Marzipan oder FunCakes Fondant500 g Callebaut Kuvertüre-Chips Vollmilch oder andere nach Wahl800 g Pralinenfüllung nach WahlZutaten für die Dekoration: Schokoschreiber weißZuckerperlen Set, 3-tlg, perlmuttfarbenGetrocknete BlütenAußerdem:Schokoladenform Lollipop eckigTülle russisch, Sonnenblume oder nach WahlLutscherstäbe aus HolzSo wird’s gemacht:Mithilfe einer russischen Spritztülle an den gewünschten Stellen der Gießform mit Lebensmittelfarben Spray spezielle Muster kreieren. Dazu die Tülle mit der Öffnung nach oben in die Form halten und mit dem Spray von oben reinsprühen.Dann mit etwas Marzipan oder Fondantmasse (Alufolie geht auch) die Lutscherstäbe in den Formen befestigen und damit die Form verschließen, sodass keine Kuvertüre in den Stiel laufen kann.Jetzt die Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle temperieren, in die Formen gießen, anziehen lassen und dann die Schokolade abgießen.Danach 800 g Pralinenfüllung nach dem Grundrezept auf der Packung erwärmen, in die Formen, jeweils bis knapp unter den Rand, füllen und die Lollies kalt stellen.Wenn die Pralinenfüllung etwas fester geworden ist, mit der restlichen temperierten Kuvertüre die Formen verschließen und nochmals kurz stehen lassen.Anschließend die Schokolollies aus den Formen lösen und das Marzipan etc. vorsichtig ablösen, evtl. mit einem Messer abschneiden.Zum Abschluss mit dem Schokoschreiber ein paar Linien ziehen, nach Belieben Zuckerperlen auflegen und mit getrockneten Blüten bestreuen. 
Rezept
Comic Torte / Comic Cake
Comic Torte / Comic CakeRezept ergibt 1 Kuchen, Ø 24 cmZubereitungszeit: ca. 4 StundenZutaten für den Teig:400 g Hobbybäcker-Mischung für Tortenboden250 g Eier ( ca. 5 St. )30 g WasserZutaten für die Füllung:500 g Hobbybäcker Buttercremepulver750 g Wasser650 g weiche Butterca. 50 g Kuvertüre Zartbitter, z.b Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter150 g Hobbybäcker Nougat-Sahnestand180 g Wasser750 g SahneZutaten für die Dekoration:2x FunCakes Fondant, gelbFunCakes Fondant, rotFunCakes Fondant, rosaFunCakes Fondant, weißFunCakes Fondant, schwarzFunCakes Fondant, braunModellierset für Marzipan und FondantFunCakes Essbarer KleberAußerdem:Verstellbarer TortenringEinmal-SpritzbeutelSo wird’s gemacht:Backofen auf 190 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen, den Tortenring auf ca. 22 cm einstellen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen.Den Tortenboden nach Packungsanleitung herstellen, in den Tortenring füllen und im Backofen ca. 30 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Tortenring danach wieder säubern und bereitstellen.Den Tortenboden insgesamt 4 Mal quer durchschneiden. Buttercreme nach Packungsanleitung herstellen, die Kuvertüre im Wasserbad (ca. 31 °C) schmelzen und der Buttercreme unterrühren. Einwegspritzbeutel mit Buttercreme füllen, dabei etwas Buttercreme fürs Einstreichen zur Seite stellen.Untersten Tortenboden in den Tortenring legen und mit der Buttercreme einen Rand spritzen. Den Sahnestand nach Packungsanleitung herstellen, in den Buttercremering füllen und mit dem zweiten Tortenboden bedecken. Vorgang wiederholen und zuletzt die Oberfläche komplett mit Buttercreme bedecken.Die Torte für ca. 2,5 Stunden im Kühlschrank kühlen und danach vorsichtig aus dem Ring lösen. Mit der restlichen Buttercreme die Torte schön glatt einstreichen.Gelben Fondant auf 4 mm ausrollen und damit die Torte eindecken. Rosa Fondant auf 4 mm ausrollen, in Wellen rund schneiden und auf die Torte legen. Die Runter hängenden Wellen mit dem Kleber befestigen.Schwarzen Fondant dünn und lang ausrollen und mit dem Kleber die Konturen und Kanten bekleben.Mit dem Modellierset den weißen und roten Fondant "die Sahnetupfen mit Kirschen" modellieren. Anschließend ebenfalls mit der schwarzen Fondantrolle die Konturen und Kanten ausarbeiten und ankleben.
Rezept
Apfel-Wein-Törtchen
Apfel-Wein-TörtchenRezept ergibt  6 ApfelweintörtchenRezept Nussböden250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier (4 Eier Größe M)50 g Wasser kalt100 g gemahlene HaselnüsseApfelkompott4 – 5 Äpfel (in Würfel geschnitten)200 g Apfelwein60 g ZuckerVanillemark einer VanilleschoteZum Abbinden:30 g Weizenstärke, 30 g ApfelweinMascarpone-Apfelwein Sahne50 g Mascarpone-Sahnestand65 g Apfelwein250 g geschlagene, ungesüßte SahneDekoration2 Äpfel40 g Fruchtguss Neutral100 g kochenden ApfelweinAußerdemFolie für Tortenrand und selbst gemachte DekorationSo wird’s gemacht:1. Biskuit-Mix für Biskuitrollen mit Eiern und Wasser nach Anleitung aufschlagen. Die gemahlenen Haselnüsse unter die fertige Masse geben und vorsichtig unterheben. Das Ganze auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und bei 230 ° C Ober-/Unterhitze 5 bis 6 Minuten goldbraun backen. Vom Blech ziehen und abkühlen lassen.2. Mit dem Dessertring 18 runde Böden ausstechen. Tortenrandfolie zurechtschneiden und insgesamt sechs Dessertringe damit auslegen. In jeden Dessertring einen Nussboden einlegen.3. Äpfel würfeln, den Apfelwein mit dem Zucker und dem Vanillemark aufkochen, die Apfelwürfel dazugeben und kurz mitdünsten. 30 Gramm Weizenstärke mit 30 Gramm Wasser verrühren, zum Apfelkompott geben und andicken. Rühren nicht vergessen.4. Das warme Apfelkompott auf die Dessertringe verteilen und kurz abkühlen lassen und jeweils einen zweiten Boden auflegen. Den zweiten Boden auflegen.5. Mascarpone-Sahnestand mit Apfelwein anrühren und geschlagene Sahne unterheben.6. Die Mascarpone-Sahne in einen Spritzbeutel mit 12-mm-Lochtülle geben und einen Teil der Sahne auf die Törtchen verteilen. Die letzten Nussböden auflegen, die restliche Sahne aufspritzen und mit einer Palette glatt abziehen. Die Törtchen kühl stellen.7. In der Zwischenzeit die beiden Äpfel für die Dekoration in feine Spalten schneiden. Dann 100 g Apfelwein aufkochen, die Apfelspalten kurz dazugeben, abtropfen lassen und den Sud auffangen.8. Die Törtchen aus der Kühlung nehmen und mit den Apfelspalten belegen.9. Fruchtgusspulver in den kochenden Sud einrühren, mit einem Pinsel auf die Apfelspalten auftragen und die Dessertringe anschließend entfernen.10. Zum Servieren die Tortenrandfolie an den Törtchen lassen. Ihre Gäste können sie dann selbst entfernen.
Rezept
Ananas-Zitronen Dessert
Ananas-Zitronen DessertRezept ergibt 8 - 10 fruchtige Ananas-Zitronen TörtchenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke110 g kalte Butter25 g KakaopulverZutaten für das Gelee:75 g Ananas-Sahnestand100 g WasserZutaten für die Ananas-Sahne:75 g Ananas-Sahnestand90 g Wasser380 g geschlagene SahneSaft von ½ ZitroneZutaten für die Dekoration:100 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitterfrische Ananasdünne ZitronenscheibenMinzerote JohannisbeerenAußerdem: DessertringeSüßer SchneeFolie für Tortenrand und selbst gemachte DekorationenSo wird´s gemacht:Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Dessertringe auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen.Dann die Teig-Zutaten zu Streuseln verkneten, diese auf die Dessertringe verteilen, leicht andrücken und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.Danach die Ringe von den Böden lösen und die Böden auf ein Kuchengitter legen.Die Dessertringe säubern, mit Formenspray einsprühen und mit Süßem Schnee bestäuben, damit sich die Törtchen später leicht aus den Ringen lösen lassen.   Als Nächstes die Gelee-Zutaten in einen Topf mit Ø 20 cm füllen, gut verrühren und kalt stellen, bis das Gelee schnittfest ist.Anschließend mit einem Kreisausstecher 8 - 10 Kreise ca. Ø 4 cm ausstechen. Jetzt die Ananas-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in einen Spritzbeutel füllen und in die Dessertringe eindressieren, sodass diese bis zur Hälfte gefüllt sind.Die Gelee-Kreise auf die Sahne legen, die restliche Sahne aufdressieren und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Hernach 100 g Kuvertüre-Chips Zartbitter im Wasserbad oder in der Mikroelle schmelzen und in einen Beschriftungsbeutel füllen.Dann von der Folie für Tortenrand und selbstgemachte Dekorationen 8 - 10 ca. 27 cm lange Streifen abschneiden und mit der Kuvertüre ein Gitter auf die Folienstreifen spritzen, kurz anziehen lassen.Die Törtchen aus dem Kühlschrank nehmen, aus den Ringen lösen, die Schokogitter mit der Folie um die Törtchen legen und diese ca. 20 Minuten kalt stellen oder kurz einfrieren. Danach die Folie vorsichtig vom Kuvertüre-Gitter lösen, sodass das Gitter an der Sahne haften bleibt.Nun den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Währenddessen die Ananas halbieren, in dünne Scheiben schneiden und den harten Strunk entfernen.Die Ananas-Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen und dann am besten über Nacht trocknen lassen.Zum Abschluss die Ananas-Zitronen Törtchen nach Belieben mit den getrockneten Ananasscheiben, Zitronenscheiben, Minze und roten Johannisbeeren ausdekorieren.
Rezept
Edle Ofen-Berliner / Krapfen zum Fest
Edle Ofen-Berliner / Krapfen zum Fest Rezept ergibt 10 edle im Ofen gebackene BerlinerZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Berliner-Mix10 g Backtag Trockenhefe3 Eier (Gr. M)150 g Milch (30°C)Zutaten zum Bestreichen und Wälzen:150 g geschmolzene Butter200 g VanillinzuckerZutaten für die Füllung:200 g Vanillecreme Bourbon250 g lauwarmes Wasser250 g Sekt/Champagner250 g geschlagene Sahne80 - 100 g Johannisbeere GeleeZutaten für die Dekoration: Süßer SchneeGold-FlitterWunderkerzenSo wird’s gemacht: Alle Zutaten für den Teig in eine Knetschüssel geben, 2 Minuten langsam und dann 6 Minuten schnell kneten lassen.Dann den Teig mit einem Teigtuch bedecken und 20 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier belegen.Anschließend den Teig in 10 Portionen oder für Mini-Berliner in 15 Portionen teilen und diese rund formen.Die Teiglinge auf das Backblech setzen, mit einem Teigtuch bedecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.Währenddessen den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Nach der Ruhezeit das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Berliner bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 15 Minuten backen.Das Backblech nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, die Berliner sofort mit der flüssigen Butter zweimal abstreichen, in Vanillinzucker wälzen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Jetzt die Füllung zubereiten. Dafür die Vanillecreme Bourbon, das lauwarme Wasser und den Sekt/Champagner 3 Minuten glatt rühren und die geschlagene Sahne unterheben.Dann einen Spritzbeutel mit einer 14 mm Sterntülle bestücken und die Creme einfüllen.Danach die Berliner halbieren, auf die Unterteile jeweils zwei Kreise Füllung aufspritzen und in die Mitte einen Klecks Johannisbeere Gelee setzen.Nun die Oberteile der Berliner auflegen und mit Süßem Schnee absieben.Zum krönenden Abschluss die Berliner nach Belieben mit Goldflitter bestreuen und als Highlight mit einer Wunderkerze versehen.
Rezept
Ofen-Krapfen Fliegenpilz zu Silvester
Ofen-Krapfen Fliegenpilz zu Silvester Rezept ergibt 20 im Ofen gebackene Silvester-PilzeZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Berliner-Mix10 g Backtag Trockenhefe3 Eier (Gr. M)150 g Milch (30°C)Zutaten zum Bestreichen:150 g geschmolzene ButterZutaten für die Füllung:350 - 400 g Konfitüre nach WahlZutaten für die Dekoration: Fettglasur, Deco Melts, rotFettglasur, Deco Melts, weißMarzipanfiguren SilvesterAußerdem: Muffin-BackformBerliner-Fülltülle aus Edelstahl für KonfitüreSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Teig in eine Knetschüssel geben, 2 Minuten langsam und dann 6 Minuten schnell kneten lassen.Dann den Teig mit einem Teigtuch bedecken und 20 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit die Muffinform mit Formenspray fetten.Anschließend den Teig in 20 Portionen teilen, diese rund formen, in die Muffin-Backform setzen, mit einem Teigtuch bedecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.Währenddessen den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Nach der Ruhezeit die Backform in den vorgeheizten Backofen schieben und die Pilze bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 15 Minuten backen.Die Backform nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, die Pilze aus der Form nehmen, sofort mit der flüssigen Butter zweimal abstreichen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Dann einen Spritzbeutel mit der Berliner-Fülltülle bestücken, die Konfitüre einfüllen und die Krapfenpilze von unten, von der Bodenseite her, damit füllen.Jetzt die roten Deco Melts erwärmen und die Pilze eintauchen.Die weißen Deco Melts ebenfalls erwärmen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und kleine Tupfen auf die rote Schmelzschokolade spritzen, sieht dann aus wie Fliegenpilze. Zum Abschluss die Marzipanfiguren mit etwas Schmelzschokolade auf die Silvester-Pilze kleben.
Rezept
Sommerliche Zitronen Torte
Sommerliche Zitronen TorteRezept ergibt eine sommerliche Zitronen Torte Ø 22 cmZutaten für den Biskuitboden:400 g Hobbybäcker-Mischung für Tortenboden250 g Eier (ca. 5 Stück, Gr. M)30 g Wasser (30° C)Zutaten für die Zitronen-Sahne:300 g Zitronen Sahnestand360 g Wasser (25° C)1500 g SahneZutaten für die Dekoration:400 g Sahne250 g Callebaut Kuvertüre-Chips weißLebensmittelfarbe Pulver - zitronengelb - fettlöslichZuckerperlenLebensmittelfarbe gelbessbare oder selbst modellierte Blüten nach Wahlfrische Kräuter nach WahlZitronenscheiben nach WahlAußerdem:2 Tortenringe Ø 22 cmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und zwei Tortenringe Ø 22 cm mit Backpapier einschlagen und auf ein Backblech stellen.Dann den Tortenboden nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in die zwei Tortenringe einfüllen.Das Blech mit den Ringen in den vorgeheizten Backofen schieben und die Biskuitböden bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, in den Ringen auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Zitronen-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Die Tortenböden mit einem Tortenring-Schneidemesser aus den Ringen schneiden und jeden Boden mit einem Tortenbodensägemesser zweimal waagerecht aufschneiden, sodass insgesamt 6 Böden entstehen.Nun einen unteren Boden in einen gesäuberten Tortenring legen und abwechselnd Tortenboden und Zitronen-Sahne schichten, zwischendurch den zweiten Tortenring aufsetzen, mit einer dünnen Schicht Sahne abschließen und die Torte abgedeckt einfrieren.Am Nächsten Tag 400 g Sahne aufschlagen, etwas zur Seite stellen zum Ausgarnieren der Torte, un