icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Pane di Como 1kg - Brotbackmischung

Produktinformationen "Pane di Como 1kg - Brotbackmischung"

Brotbackmischung Pane die Como für köstliches Ciabatta



Wer köstliches Ciabatta zubereiten möchte, sollte zu unserer Brotbackmischung für Pane die Como greifen. Sie ist mit einem kleinen Anteil an Roggenmehl versetzt und sorgt dafür, dass Ihr Ciabatta, Ihre Ciabattabrötchen oder auch Ihr Focccacia original wie am Comer See schmecken. Denn das Rezept stammt von unserem Freund Franko Milani, einem erfahrenen Bäcker aus Varese. Mit der Brotbackmischung wird das Brot locker wie Ciabatta, saftig wie ein Weizenbrot und krustig wie ein Baguette. Sie sorgt für köstliches Brot, das sich hervorragend zu Käse, Rotwein, Schinken oder auch Salami eignet. Zudem ist die Zubereitung der Brotbackmischung für Pane die Como enorm simpel: Sie müssen lediglich Trockenhefe mit der Brotbackmischung vermischen und etwas Wasser sowie Olivenöl zugeben, damit ein glatter Teig entsteht. Selbstverständlich können sie die Backmischung auch für folgende Rezepte verwenden: Ciabatta Mediterran, Focacciabrot, Fougasse.


In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.


Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Brotbackmischung für Pane die Como bestellen.



Inhalt:
1 kg

Rezept für ca. 750 g Ciabatta:
500 g Pane di Como
7 bis 8 g Backtag Trockenhefe
370 g Wasser 28° C
20 g Olivenöl

Trockenhefe mit dem Mehl mischen, Wasser zugeben und einen glatten Teig kneten. Vor dem Knetschluss das Öl zugeben. Den Teig 60 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig auf das bemehlte Backbrett kippen, rechteckig formen (ca. 20 x 20 cm, nicht kneten), mit Mehl bestreuen und in 3 lange Stücke teilen. Auf das Backblech legen, etwa 30 Minuten gut aufgehen lassen und in den vorgeheizten Backofen schieben. Mit Heißluft backen: 15 Minuten bei 180 Grad Celsius plus 15 Minuten bei ca. 170 Grad Celsius.
Sorte: Mischbrot
Kruste: geringer Krustenanteil
Packungsinhalt: 1 kg
Zutaten:
WEIZENMEHL, ROGGENMEHL, WEIZENDUNST, Dextrose, WEIZENPROTEIN, WEIZENQUELLMEHL, Maltodextrin, Acerolafruchtpulver, Meersalz, GLUTEN, ROGGENMAHLERZEUGNISSSE, Starterkulturen, Zucker. Kann Spuren von EIERN, MILCH, SCHALENFRÜCHTEN, SOJA, SESAM und LUPINEN enthalten.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 31.05.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.432 KJ
337 kcal
Fett 1,1 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,2 g
Kohlenhydrate 68,9 g
Eiweiß 12,1 g
davon Zucker 3,7 g
Salz 2,2 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

2 - 10 von 76 Bewertungen

24. Juni 2018 01:15

Dieses Mehl mit den angebotenen Rezepten probieren und einfach b...

Dieses Mehl mit den angebotenen Rezepten probieren und einfach begeistert sein. Wir haben in einem 3-Generationen-Haushalt zusammen ausprobiert und sind endlos begeistert!

22. April 2019 09:34

Produkt auch für Anfänger

Produkt auch für Anfänger

10. April 2019 08:25

sehr lecker

sehr lecker

25. Februar 2019 08:10

Schmeckt sehr gut, auch mit Oliven und getrockneten Tomaten.

Schmeckt sehr gut, auch mit Oliven und getrockneten Tomaten.

17. Dezember 2018 09:37

Alles bestens. Wie immer. DANKE!

Alles bestens. Wie immer. DANKE!

11. Dezember 2018 10:42

meine Familie und auch meine Nachbarn sind begeistert von diesem...

meine Familie und auch meine Nachbarn sind begeistert von diesem Brot. Als Mitbringsel zur Party ist es ein Renner

11. Dezember 2018 08:47

Lockeres haltbares Brot

Lockeres haltbares Brot

29. März 2018 09:00

ich habe von diesem Mehl eine Zwiebel-Speckrolle gemacht und vie...

ich habe von diesem Mehl eine Zwiebel-Speckrolle gemacht und viel Lob geerntet. Das Brot hat einen leicht Italienischen Touch und schmeckt sehr gut

6. April 2018 09:09

sehr leckeres ital. Brot: Grundlage für viele Varianten und seh...

sehr leckeres ital. Brot: Grundlage für viele Varianten und sehr gut zu verarbeiten.

13. April 2018 09:59

Schmeckt oberlecker!

Schmeckt oberlecker!

Kunden kauften auch

Kunden kauften auch

%
Tessiner 1kg - Brotbackmischung
Brotbackmischung Tessiner: Für ein Brot, wie es früher im Tessin gebacken wurdeWer nach dem unverfälschten Geschmackserlebnis der besonderen Art sucht, der wird bei unserer Backmischung für Tessiner bestimmt fündig. Sie setzt sich aus Ruchmehl und Weizensauerteig zusammen und kann mit einer Prise Salz, etwas Hefe und viel Wasser zu einem köstlichen Brot verwandelt werden. Das Tessiner ist luftig, leicht und unwiderstehlich lecker. Es kann mit einem Rührgerät oder einer Küchenmaschine in kürzester Zeit zubereitet werden und bietet einen einmalig authentischen Brotgeschmack. Auf Grund des hohen Ruchmehl Anteils ist unsere Tessiner-Mischung reich an Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen. Hierbei gilt: Köstlich wie Weizen, gesund wie Vollkorn. Noch leckerer schmeckt das Ganze mit den passenden Gewürzen wie Brotklee aus Südtirol. Wir haben für Sie mit der Backmischung Grillbrot Hot Tomato und Tessiner Brotringe gebacken. Vesuchen Sie es doch auch einmal.In unserem Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen und Mehle. Schauen Sie doch einmal vorbei.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Brotbackmischung für Tessiner bestellen.Inhalt:1 kgGrundrezept für 2 x 750 g Brote mit der Küchenmaschine oder dem Rührgerät:1000 g Brotbackmischung Tessiner5 g Backtag Trockenhefe ins Wasser geben30 bis 35 g Salz nach Wahl900 ml Wasser (30 °C)Das Wasser, Salz und die Hefe zusammen anrühren. Dann das Mehl dazugeben und alles mit der Küchenmaschine verkneten bis sich die Zutaten komplett vermischt haben. Den Teig ca. 3 Stunden abgedeckt ruhen lassen. Nach der Teigruhezeit ein Backbrett mit Mehl bestreuen und den Teig aus der Schüssel kippen. Die Oberseite mit Mehl bestreuen und etwas zurechtformen. Den gesamten Teig mit einem Teigschaber halbieren und die Teigstücke zu länglichen Broten zusammenlegen. Auf ein mit Backtrennspray hauchdünn besprühtes Backblech absetzen und abgedeckt ca. 45 Minuten aufgehen lassen. Den Teig danach mit einem Messer einschneiden. Backofen auf 250 °C Ober- und Unterhitze vorheizen, Backblech in den Ofen schieben, nach ca. 10 Minuten auf 190 °C zurückstellen und 70 Minuten fertig backen. Mit Umluft auf 230 °C vorheizen, nach 8 Minuten zurückstellen auf 170° C und weitere 60 Minuten backen.Grundrezept für 2 x 750 g Brote ohne Küchenmaschine (siehe Backvideo im Reiter Video):1000 g Backmischung für Tessiner,25 bis 35 g Salz,7 g Backtag Trockenhefe und900 ml Wasser (30 °C)Wie Sie den Teig herstellen erfahren Sie in unserem Video.Tipps:Ein Rezept für Ihre Multifunktionsküchenmaschine finden Sie hier.Wissenswertes:Ruchmehl ist ein ganz dunkel ausgemahlenes Weizenmehl aus Qualitätsweizen, mit den Randschichten des Weizenkorns gemahlen. Es ist daher reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen und entspricht fast einem Vollkornmehl (der Keimling fehlt wegen der Haltbarkeit).

3,35 €* 3,95 €* (15.19% gespart)
Kartoffelbrot 1kg - Brotbackmischung
Kartoffelbrot - leckeres Brot für daheimKartoffelbrot schmeckt nicht nur lecker, es ist auch gesund. In unserer Backmischung für Kartoffelbrot ist all das Wertvolle drin, das in diesem schmackhaften Brot stecken sollte. Es enthält viele wertvolle Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen. Ein weiterer Vorteil von Kartoffelbrot ist die Tatsache, dass es besonders lange frisch bleibt. Wenn auch Sie Lust auf ein köstliches Vitalbrot haben, dann ist es höchste Zeit für unsere Backmischung für Kartoffelbrot. Sie eignet sich für leckere Vesperbrote, rustikale Partybrote oder Brotteigzungen mit Zwiebelringen, Schmand und Schinkenspeck. Genießen Sie ein köstliches Alltagsbrot, das sich perfekt mit herzhaften Belägen und Aufstrichen kombinieren lässt. Die Backmischung muss lediglich mit Wasser und Trockenhefe vermengt werden und schon können Sie im Handumdrehen ein frisches Brot selbst backen. Die Backmischung für Kartoffelbrot eignet sich zur Herstellung von Hand sowie für die Verwendung im Brotbackautomaten und ist besonders vielseitig einsetzbar. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Kartoffel-Sauerkrautbrot? Oder Sie kaufen unser Blitzbrot-Starterset und backen damit verschiedene unserer Brote, unter anderem das Kartoffelbrot?Inhalt: 1 kgGrundrezept für ca. 750 g Kartoffel-Brot:500 g Kartoffelbrot 3,5 g Backtag Trockenhefe 370 g Wasser 35° CTrockenhefe mit dem Mehl mischen. Wasser zugeben und einen glatten Teig kneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig durchkneten und zu einem runden Brot formen. Das Teigstück mit der glatten Seite nach unten in einen runden Gärkorb einlegen. Nach ca. 35 bis 40 Minuten das Teigstück auf das Backblech kippen, über Kreuz einschneiden und in den vorgeheizten Backofen schieben. 10 Minuten bei 210 Grad Celsius backen plus 50 Minuten bei ca. 190 Grad Celsius.Tipps:Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Kartoffelbrot bestellen.

4,79 €*
Elsässer Brötchen 1kg
Dreifacher Genuss - Schlemmen wie Gott in Frankreich.Die Backmischung für aromatische und lockere rustikale Weizenbrötchen nach Elsässer Art ist ideal für Elsässer Weck, Bürli, Krustenbrötchen, Mini-Baguette und vieles mehr. Nur noch Trockenhefe und Wasser unter das Mehl mischen, mehr Zutaten brauchen Sie nicht, um selbst schnell und einfach Ihre Brötchen zu backen. Elsass ist eine wunderschöne Region im Nordosten Frankreichs und grenzt an Deutschland und die Schweiz. Holen Sie sich den Geschmack Frankreichs in Ihren Brotkorb. Diese Brötchen schmecken zum Frühstück, als auch zu Vesper oder Brotzeit. Zaubern Sie selber leckere backfrische französische Brötchen. Ihre Familie wird garantiert dieses schmackhafte Kleingebäck lieben. - Bon Appetit.In unserer Hobbybäcker-Versuchsbäckerei haben wir neben den klassischen Elsässer Brötchen aus dieser Backmischung auch Brotkonfekt und Dip Sticks für Sie probegebacken.Inhalt: 1 kgTipp:Tipps zum Thema Brötchen backen und leckere Rezepte finden Sie im Onlineshop unter der Rubrik Rezepte + Infos.

4,65 €*
Kosakenbrot 1kg - Brotbackmischung Roggenmischbrot
Brotbackmischung für Kosakenbrot: Roggenmäßig gutAuf der Suche nach der perfekten Mischung aus Roggenbrot, Kommissbrot und Roggenbeck werden Sie bei unserer Brotbackmischung für Kosakenbrot bestimmt fündig. Mit dieser Mischung können Sie im Handumdrehen Roggenbrote mit 90 Prozent Roggenanteil zaubern, denn die Zubereitung funktioniert so leicht wie bei einem Rührkuchen. Der Vorteil: Die Roggenbrote schmecken nicht nur köstlich, sondern sind zudem auch enorm lange haltbar. Sie bieten einen einmalig urigen sowie kräftigen Geschmack und schmecken auch nach Tagen noch aromatisch und frisch.In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Brotbackmischung für Kosakenbrot bestellen.Inhalt:1 kgRezept für ca. 750 g Brot:500 g Kosakenbrot4 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser 35° CTrockenhefe mit dem Mehl mischen, Wasser zugeben und einen glatten, weichen Teig kneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Nochmals durchkneten, mit einem nassen Teigschaber aus der Knetschüssel schaben und in eine gefettete Chromstahl-Backform einfüllen. Die Oberfläche dünn mit Mehl bestäuben und mit einem Messer gitterförmig einschneiden. 50 Minuten aufgehen lassen, in den vorgeheizten Backofen schieben. Mit Ober- und Unterhitze backen: 15 Minuten bei 230 Grad Celsius plus 55 Minuten bei ca. 190 Grad Celsius.Tipps:Wenn Sie Ihr Kosakenbrot selbst backen, dann verwenden Sie dazu am besten eine Brotbackform.Auf unserem Blog finden Sie im Artikel Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring Tipps & Tricks wie Sie tolle Muster auf Ihr Brot bekommen.

4,95 €*
Baguetteback 500g für typisches französisches Weißbrot
Backmittel für Baguette: das Brot gelingt einfach & schmeckt leckerZum Sonntagsfrühstück, beim Grillabend oder als Snack zwischendurch, frisch gebackenes Weißbrot schmeckt immer gut. Besonders beliebt hierzulande ist das knusprige und typische Weißbrot aus Frankreich, das Baguette. Wer selbst Baguette backen möchte, benötigt geeignetes Backmittel für Baguette, damit die Köstlichkeit auch wirklich aromatisch schmeckt und gut gelingt. Mit unserem Backmittel können Sie innen fluffiges sowie außen knuspriges Baguette backen und ein einen Hauch französisches Lebensgefühl genießen. Der Brotverbesserer besteht aus einer Mischung an hochwertigen Zutaten und hilft Ihnen bei der schnellen und einfachen Zubereitung von französischem Baguette. Verfeinern Sie Ihre Baguette mit weiteren Zutaten wie unserem Körnermix und Saaten verfeinern oder haben Sie es einmal mit unserem köstlichen Rezept für gefülltes Grillbaguette probiert? Ebenso empfehlenswert ist unser Bärlauch-Baguette und unser Kräuter Krusten Baguette.Bei uns im Shop finden Sie noch weitere Backmittel, wie z.B. Sauerteig oder traditionelles Backmalz.Inhalt:500 gGrundrezept für 3 - 5 Stangen Baguette:50 g Baguetteback450 g Weizenmehl Type 5505 g Backtag Trockenhefe320 ml Wasser (ca. 30 °C)Baguetteback und Trockenhefe mit Mehl vermischen und Wasser zugeben. Alle Zutaten 10-15 Minuten zu einem weichen Teig verarbeiten und 15 Minuten ruhen lassen. Anschließend in 3-5 gleich schwere Stücke teilen und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Danach mit so viel zusätzlichem Mehl durchkneten, dass nichts mehr kleben bleibt. Teigstücke zu ca. 35 cm langen Stangen formen und auf ein mit Backtrennspray besprühtes Backblech legen. 60 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Mit einem Bröchten- oder Teigritzmesser die Oberfläche einschneiden und bei 190 °C ca. 20-25 Minuten backen.Tipps zum Brot einschneiden finden Sie auch auf unsere Blogbeitrag Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring.Tipps:Mit unserer Baguette-Backform bleiben ihre Weißbrote in Form.

Inhalt: 0,5 kg (13,00 €* / 1 kg)

6,50 €*
Backmischung für französisches Landbrot, 1kg
Backmischung für französisches Landbrot – „Der ganze Geschmack Frankreichs“Backen Sie feines französisches Landbrot doch einfach zu Hause. Mit unserer Mischung ist dies kein Problem. Die ausgewogene Backmischung enthält französisches Weizenmehl, das teilweise geröstet wurde. Dies lässt Ihr Gebäck besonders aromatisch werden. Dank des bereits enthaltenen Roggensauerteiges wir Ihr Brot besonders locker.Alle Zutaten sind von höchster Qualität und garantieren Backspaß für zu Hause.Inhalt:1 kgGrundrezept:500 g Backmischung für französisches Landbrot10 g Backtag Trockenhefe400 g Wasser (32 °C)12 g SalzAlle Zutaten 3 Minuten langsam und 7 Minuten schnell miteinander verkneten, den Teig 45 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig von allen Seiten einmal zur Mitte hin einschlagen. Anschließend zwei ca. 450 g Stücke Teig abwiegen. Teigstücke eckig formen, nochmals mit Mehl aus der Backmischung bestäuben und in den Backofen geben. 20 ml Wasser auf den Backofenboden geben und sofort die Backofentüre verschließen (Bitte prüfen Sie zuvor in den Herstellerangaben, ob diese Backmethode für Ihren Backofen zulässig ist). Alternativ den Teig leicht mit Wasser befeuchten. Backtemperatur direkt auf 210 °C reduzieren und die Brote für 45 Minuten backen.Hinweis:Lagern Sie die Backmischung trocken, kühl und an einem dunklen Ort.

5,95 €*

Rezepte

Rezepte

Rezept
Radiccio-Ciabatta
Radicchio-Ciabatta Zutaten für 3 Ciabatte500 g Pane di Como7 g Backtag Trockenhefe350 g Wasser (28° C)100-150 g frischer Radicchio20 g Olivenöl So wird’s gemacht:  1. Den Radicchio in feine Stücke schneiden. 2. Trockenhefe unter das Mehl mischen. Temperiertes Wasser und Radicchio zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine in ca. 8 - 10 Minuten zu einem glatten, elastischen Teig kneten, bis dieser sich vom Kesselrand löst. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei ca. 28 - 30° C. 3. Anschließend das Olivenöl zum fertigen Teig geben und noch ca. 2 Minuten unterkneten. 4. Den Teig in der Rührschüssel ca. 60 Minuten ruhen lassen. Dabei mit einem Teigtuch abdecken, damit er nicht auskühlt. 5. Nach der Ruhezeit den Teig aus der Schüssel auf ein bemehltes Backbrett kippen und rechteckig (ca. 30 x 20 cm) ausrollen. Den gesamten Teig gut mit Weizenmehl bestreuen und mit einer Teigscharre aus Edelstahl in 3 gleich große Stücke teilen. 6. Die Teigstücke erneut mit der Oberseite in Mehl wälzen und auf ein hauchdünn mit Formenspray gefettetes Backblech legen. 7. An einem warmen Ort ca. 30 Minuten gut aufgehen lassen. 8. In der Zwischenzeit den Backofen mit Heißluft bei 180° C vorheizen. 9. Die Teigstücke nach der Gare in den vorgeheizten Backofen schieben und 5 Minuten bei 180° C anbacken. 10. Danach die Backtemperatur auf 170° C senken und weitere 25 Minuten fertig backen. 11. Die fertigen Radicchio-Ciabatte nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept
Focacciabrot
FocacciabrotGrundrezept für 1 Backblech mit Rahmen (30 x 40 cm)Zutaten1000 g Hobbybäcker-Brotbackmischung (siehe unten Produktempfehlungen)10 g Backtag Trockenhefe750/800 ml Wasser (ca. 36°C)So wird’s gemacht:Die Brotbackmischung und die Trockenhefe in eine Knetschüssel geben, gut miteinander vermischen und das temperierte Wasser zugeben.Mit dem Knethaken der Küchenmaschine so lange kneten, bis der Teig sehr weich ist.Den Teig anschließend eine Stunde lang locker in der Schüssel aufgehen lassen.Das Backblech mit Rahmen hauchdünn mit Formenspray fetten.Den Teig nach der Ruhezeit direkt aus der Schüssel auf das Blech kippen.Die Teigoberseite mit Wasser oder Öl bestreichen und mit nassen oder öligen Fingern auf dem Backblech breit drücken.Die Oberseite mit Sesam, Mohn oder einer Dekor-Saaten-Flocken-Mischung bestreuen.Den Backofen mit Ober-/ Unterhitze bei 240° C vorheizen.Den Teig bis kurz vor dem Zusammenfallen aufgehen lassen.Das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und den Teig 10 Minuten bei 240° C anbacken. Danach die Temperatur auf 200° C zurückstellen und weitere 30 Minuten für eine dünne, weiche Kruste backen.Die fertigen Focacciabrote nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.Produktempfehlungen:Brotbackmischungen für 750 ml Wasser:Pane di ComoSchwarzwälder BauernbrotKürbiskernbrotSchwäbisches DinkelbrotDinkel-MalzbrotKornkrusteBrotbackmischungen für 800 ml Wasser:Himmel & ErdeKartoffelbrotDrittelbrotTiroler Bauernbrot
Rezept
Pane di Como Wurzel
Pane di Como WurzelDie lockere, saftige BrotspezialitätZutaten: 1000 g Pane di Como7 g Backtag Trockenhefe650 g Wasser kalt100 g Wasser kalt, erst nach ca. 5 Minuten Knetzeit zugebenSo wird’s gemacht:Die Zutaten nach Rezept abwiegen und in die Knetschüssel geben.Trockenhefe unter das Mehl mischen.Mit allen Zutaten einen zuerst etwas festen Teig bereiten und dann das restliche Wasser zugeben.Den Teig so lange kneten bis er glatt, gut dehnbar und elastisch ist.Im Knetkessel fest abdecken und in den Kühlschrank stellen. Ideale Temperatur +4-6 °C. Stehzeit 12-24 Stunden.Nach der Teigruhezeit im Kühlschrank den Teig auf ein dick mit Weizenmehl bestreutes Backbrett kippen und etwas rechteckig auseinanderziehen. Dick mit Mehl bestäuben, in 3 Teile schneiden.Die Teile etwas in die Länge ziehen, dabei verdrehen und auf das leicht gefettete Brötchenbackblech absetzen.Bei Raumtemperatur in der Küche ca. 30 Minuten aufgehen lassen.Backofen auf 230 °C (Umluft) vorheizen.Das Backblech in den Backofen schieben. Nach 6-8 Minuten Backzeit die Backtemperatur auf 180 °C zurückstellen und weitere 35 Minuten backen. Tipp: Besonders knusprig wird das Brot, wenn die Backofentüre während der Backzeit immer wieder kurz geöffnet wird, damit der Dampf entweichen kann. Achtung – der Dampf ist sehr heiß.
Rezept
Bärlauch Zupfbrot
Bärlauch ZupfbrotRezept ergibt ein pikantes Zupfbrot Ø 24 oder 26 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser (28°C)20 g OlivenölZutaten für die Füllung:3 TL Brotgewürz Bärlauch Kräuter ca. 50 - 80 g Olivenöl125 g gewürfelter SpeckAußerdem: Gugelhupfform Ø 24 oder 26 cmSo wird's gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.Dann 3 TL Brotgewürz Bärlauch-Kräuter mit Olivenöl anrühren, gewürfelten Speck dazugeben und untermischen.Danach den Teig auf einer bemehlten Fläche durchkneten, zu einer Rolle mit ca. 5 cm Ø formen und mit einem Teigschaber ca. 2 cm große Stücke abstechen.Nun die Gugelhupfform mit Formenspray fetten, die Teigstücke nacheinander in der Bärlauch-Öl-Mischung wälzen und in die Gugelhupfform legen.Wenn alle Stücke eingeschichtet sind, das Zupfbrot mit einem Teigtuch bedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis es sich deutlich vergrößert hat.Als Nächstes den Backofen auf 220°C Ober-/ Unterhitze vorheizen, das Zupfbrot in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 10 Minuten bei 220° C anbacken, dann die Temperatur auf 200° C reduzieren und weitere 50 Minuten backen.Nach der Backzeit das Zupfbrot aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.
Rezept
Gemüse Focaccia
Gemüse Focaccia Rezept ergibt eine Focaccia 30 x 40 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser (28°C)20 g OlivenölZutaten für die Garnitur:50 g fertigen TeigKurkuma- oder Currypulver zum EinfärbenGemüse, Kräuter und Gewürze nach Wahl  z.B. PaprikaZwiebelnMaisOlivenKräuterSesamSchwarzkümmel usw.Außerdem:Backblech 30 x 40 cmSo wird’s gemacht: Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einem Teigtuch bedeckt 30 Minuten gehen lassen.Danach das Backblech mit Öl einstreichen, den Teig auf das Blech kippen, 50 g davon abnehmen und ca. 1 g Kurkuma- oder Currypulver einkneten, um eine schöne gelbe Farbe zu bekommen.Den Teig auf dem Backblech gleichmäßig breit drücken und den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Das Gemüse und die Kräuter nach Belieben zurecht schneiden, von den Paprikas jeweils nur den Deckel abschneiden und zusammen mit den restlichen Gemüsesorten, Kräutern und Gewürzen eine Blumenwiese auf die Focaccia dekorieren.Den eingefärbten Teig mit einem Nudelholz auf 30 x 10 cm ausrollen und in 2 cm breite, 10 cm lange Streifen schneiden.Die Teigstreifen zu Blumen aufrollen und noch zusätzlich auf den Teig platzieren.Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Focaccia bei 200°C Ober-/Unterhitze 25 - 30 Minuten backen.Danach aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Rezept
Pilz Bruschetta
Pilz BruschettaRezept ergibt drei Baguette Stangen für je 10 Scheiben Pilz BruschettaZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 g Backtag Trockenhefe350 g Wasser, kalt20 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zutaten für den Belag:200 g Pilze nach Wahl1 kleine ZwiebelSalz, Pfeffer, Öl und frische Kräuter, z.B. SchnittlauchSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 60 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen, rechteckig formen, ca. 20 x 20 cm, mit Mehl bestreuen und in 3 lange Stücke teilen. Dann ein Stangenbrot-Backblech mit Formenspray einfetten, die Teigstränge auflegen und ca. 30 Minuten gut aufgehen lassen.Anschließend den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen, das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Baguettes bei 180°C Umluft 5 Minuten backen, die Temperatur auf 170°C reduzieren und weitere 25 Minuten backen.Nach der Backzeit die Baguette Stangen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Pilze in Scheiben schneiden, die Zwiebel fein würfeln und beides mit etwas Öl oder Butter anbraten.Dann die Baguettes in Scheiben schneiden, diese kurz in der Pfanne anbraten, mit der Pilz-Zwiebel-Mischung belegen, mit frischen Kräutern verfeinern und servieren.
Rezept
Ciabatta Mediterran
Ciabatta MediterranRezept ergibt etwa 9 - 10 mediterrane CiabattaZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 Backtag Trockenhefe350 g Wasser (28° C)20 g Olivenöl (unter den fertigen Teig kneten)Teigzugaben:10 schwarze Oliven, ohne Stein10 grüne Oliven, ohne Stein4 Stück getrocknete in Öl eingelegte Tomaten Zutaten zum Belegen:grüne Oliven halbiert  schwarze Oliven halbiert  Außerdem:Gitterstanze Kunststoff rund Ø 30 cm So wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, kurz vor dem Knetschluss das Öl zugeben und die kleingeschnittenen Teigzugaben zügig unterkneten.Anschließend den Teig mit einem Teigtuch bedecken und an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen.  Danach den Teig auf ein bemehltes Backbrett kippen, rechteckig formen, 4 Stränge abteilen und aus drei Strängen etwa 9 - 10 Ciabatta abstechen.Den vierten Strang auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz dünn ausrollen, auf die Gitterstanze legen, darüber rollen, so dass ein Gitter entsteht. Dieses auf die Arbeitsfläche kippen und ebenfalls in 9 - 10 Teilen portionieren.Jetzt den Backofen auf 180° C Heißluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Die Ciabatta auf das Blech legen, mit Wasser absprühen, jedes mit einem Gitter versehen und in jede Raute nach Wunsch eine halbe Olive drücken.Das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben, die Ciabatta 10 Minuten bei 180°C mit Heißluft backen und dann bei 170° C weitere 10 Minuten fertig backen.Nach der Backzeit auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.
Rezept
Fougasse
FougasseRezept ergibt 6 - 8 dekorative Fougasse BroteZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 - 8 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser 28°C20 g Olivenöl (unter den fertigen Teig kneten)Zutaten für das Topping:20 - 40 g Topping Brot u. Brötchen, Tiger Paste Meersalz-PfefferAußerdem:Teigritzmesser, gerade Klinge, grünSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, kurz vor dem Knetschluss das Öl zugeben, mit einem Teigtuch bedecken und 60 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig auf ein bemehltes Backbrett kippen, in 6 - 8 Portionen aufteilen und diese mit bemehlten Händen in die Form eines Blattes drücken.Jetzt ein Backblech mit Backpapier belegen und die Teigblätter darauflegen.Dann mit dem Teigritzmesser Strukturen in die Blätter ritzen, diese auseinander ziehen bis Löcher entstehen und die Fougasse weitere 30 Minuten aufgehen lassen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.Anschließend die Fougasse mit der Topping-Paste bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Heißluft etwa 20 Minuten backen.
Rezept
Italienisches Faltenbrot
Italienisches FaltenbrotRezept ergibt ein herzhaftes Faltenbrot ca. 25 - 30 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser (28° C)20 g OlivenölZutaten für die Füllung:50 g Hobbybäcker Pizzafond  250 g Wasser100 g gewürfelter Schinken50 g Oliven in Scheiben200 g geriebener Mozzarella KäseAußerdem:Vollkorn-Backform aus Chromstahl, 25 cmSo wird’s gemacht:Den Brotteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 60 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit die Backform mit Formenspray fetten und mit Mehl ausstauben.Anschließend den Teig mit einem Nudelholz rechteckig auf ca. 60 x 40 cm ausrollen.Dann den Pizzafond nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren, auf die Teigplatte geben und mit einer Winkelpalette verstreichen. Danach die restlichen Zutaten für die Füllung aufstreuen, das Teigrechteck von der langen Seite her zur Mitte klappen und von der anderen Seite ebenfalls einklappen.Nun diesen eckigen Strang in 2 cm breite Streifen schneiden und in die Kastenform legen, Stück für Stück von einer Seite zur anderen, bis die Kastenform gefüllt ist.Jetzt die Form mit einem Teigtuch bedecken und das Faltenbrot weitere 20 Minuten gehen lassen.Währenddessen den Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Dann das Brot in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200° C Ober-/ Unterhitze ca. 45 Minuten backen.Nach der Backzeit das Brot lauwarm abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen.
Rezept
Südtiroler Speckwickel
Südtiroler SpeckwickelRezept ergibt 12 pikante SpeckwickelZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser (28°C)20 g Olivenöl5 g Hobbybäcker Brotklee aus SüdtirolZutaten für die Füllung:200 g Schmand3 g Hobbybäcker Brotklee aus Südtirol150 g Speck150 g geriebener KäseSalz, Pfeffer, Rosmarin, ThymianAußerdem:Weck-Sturzgläser - Mini - 160 ml mit Deckel, 12 StückSo wird’s gemacht:Den Brotteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 60 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit die Mini-Weck-Sturzgläser mit Formenspray fetten.Anschließend den Teig mit einem Nudelholz auf Mehl rechteckig auf ca. 60 x 40 cm ausrollen.Dann den Schmand auf die Teigplatte geben, mit einer Winkelpalette verstreichen, würzen, mit Speck und Käse bestreuen und das Teigrechteck von der langen Seite her aufrollen.Als Nächstes die Teigrolle in 12 Stücke teilen, diese in die Mini-Weckgläser geben und weitere 20 Minuten gehen lassen.Danach den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Weckgläser in den vorgeheizten Ofen stellen und die Speckwickel bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen. Evtl. mit einem Backpapier abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.Nach der Backzeit die Gläser aus dem Ofen holen, leicht abkühlen lassen und dann die Speckwickel aus den Gläsern stürzen.
Rezept
Fougasse gefüllt
Fougasse gefülltRezept ergibt 6 - 8 gefüllte Fougasse BroteZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como7 - 8 g Backtag Trockenhefe370 g Wasser 28°C20 g Olivenöl (unter den fertigen Teig kneten)Zutaten für die Füllung:200 g Schmand2 Frühlingszwiebeln1 Paprika4 g Brotgewürz Kräuterbaguette100 g geriebener KäseZutaten für das Topping:20 - 40 g Topping Brot u. Brötchen, Tiger Paste Meersalz-PfefferAußerdem:Teigritzmesser, gerade Klinge, grünSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, kurz vor dem Knetschluss das Öl zugeben, mit einem Teigtuch bedecken und 60 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Füllung klein schneiden und alles miteinander verrühren.Danach den Teig auf ein bemehltes Backbrett kippen, in 6 - 8 Portionen aufteilen und diese mit bemehlten Händen in die Form eines Blattes drücken.Jetzt ein Backblech mit Backpapier belegen und die Teigblätter darauflegen.Dann mit dem Teigritzmesser Strukturen in die Blätter ritzen, diese auseinander ziehen bis Löcher entstehen, die Füllung in die Löcher geben und verteilen.Die Fougasse nun weitere 30 Minuten aufgehen lassen.Währenddessen den Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.Anschließend die Fougasse mit der Topping-Paste bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Heißluft etwa 20 Minuten backen.
Rezept
Silvester Raclette-Ideen
Silvester Raclette-IdeenFünf Rezepte für süße und herzhafte Raclette-PfännchenApfel-Crumble-PfännchenErgibt 6 - 8 PfännchenZutaten:3 - 4 Äpfel geschält und in Spalten geschnitten250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g kalte Butter10 g ZimtzuckerSo wird’s gemacht:Die Raclette-Pfännchen mit etwas Butter einfetten, die Apfelspalten darauf verteilen und mit Zimtzucker bestreuen.Danach die Mürbeteig Mehlmischung mit Butter zu Streuseln verkneten und auf den Äpfeln verteilen.Die Apfel Crumble Pfännchen dann im Raclette backen, bis der Mürbeteig knusprig ist.Frucht-Baiser-PfännchenErgibt 6 - 8 PfännchenZutaten: 500 g Obst nach Wahl (Beeren, Ananas, Äpfel, Birnen…)250 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube125 g Wasser So wird’s gemacht: Das Obst waschen, nach Bedarf schälen, aufschneiden und auf die Pfännchen verteilen.Danach die Baiserhaube-Mischung nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und auf dem Obst verteilen.Die Frucht Baiser Pfännchen dann im Raclette backen, bis die Baiserhaube zu bräunen beginnt. Schoko-Bananen-PfännchenErgibt 6 - 8 PfännchenZutaten:3 - 4 Bananen250 g Callebaut Kuvertüre-Chips nach Wahl z.B. ZartbitterSo wird’s gemacht: Die Bananen schälen, in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und in die Pfännchen legen.Danach die Kuvertüre Chips auf den Bananenscheiben verteilen.Die Schoko Bananen Pfännchen dann im Raclette backen, bis die Kuvertüre zu schmelzen beginnt. Bitte beachten: Die Kuvertüre kann schnell verbrennen, daher nicht zu lange backen.FocacciaErgibt 6 - 8 PfännchenZutaten:250 g Hobbybäcker-Mischung Pane di Como3,5 g Backtag Trockenhefe185 g Wasser (28°C)10 g OlivenölMeersalz und Rosmarin nach Wahletwas Olivenöl zum BestreichenSo wird’s gemacht: Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten gehen lassen.Anschließend den Teig in 6 - 8 Portionen teilen und mit etwas Mehl in Größe der Förmchen formen.Dann die Pfännchen leicht mit Formenspray fetten, den Teig einlegen und in Form drücken. Danach den Focacciateig im Raclette anbacken, in der Form wenden, so dass die untere Seite oben ist.Nun den angebackenen Teig mit etwas Olivenöl bestreichen, nach Belieben mit Salz würzen und mit Rosmarin belegen.Die Focaccia dann im Raclette fertig backen, bis sie knusprig ist.Mini-PizzenErgibt 10 - 12 PfännchenZutaten für den Teig:400 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden5 g Backtag Trockenhefe20 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)240 g Wasser (ca. 35°C)Zutaten für den Belag:50 g Hobbybäcker Pizzafond250 g WasserGemüse nach Wahl z.B. Champignons, Paprika, Zwiebelringe, Peperoni…Wurst nach Wahl z.B. Salami, Schinken250 - 300 g geriebener GoudaSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Teig zu 10 - 12 gleich großen Kugeln formen, die Pfännchen leicht mit Formenspray fetten, den Teig einlegen und in Form drücken.Dann den Pizzafond nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren.Nun den Pizzateig im Raclette anbacken, in der Form wenden, so dass die untere Seite oben ist.Jetzt die Pizzasoße auf dem angebackenen Pizzateig verteilen, mit Käse bestreuen und nach Belieben mit Gemüse und Wurst belegen. Die Mini-Pizzen dann im Raclette fertig backen, bis sie knusprig sind.
Rezept
Voll im Korn
Voll im KornRezept ergibt 1 Brot ca. 1500 gZutaten:1000 g Voll im Korn5 g Backtag Trockenhefe740 g Wasser (ca. 40°C)So wird´s gemacht:Trockenhefe mit Voll im Korn mischen.Wasser zugeben und in 12 - 15 Minuten langsam zu einem sehr weichen Teig kneten.Den Teig mit einem Teigtuch bedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.Danach kurz durchkneten und wie einen Rührteig in eine beschichtete, mit Formenspray gefettete, Brotbackform ca. 30 x 10  cm füllen.Die Oberfläche des Teiges mit Mehl bestreuen.Weitere 45 Minuten in der Form aufgehen lassen.Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.15 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze backen, Temperatur reduzieren auf 180°C und weitere 55 Minuten fertig backen.Tipp: Wenn das Brot nicht ganz so körnig sein soll: 100 bis 300 g Voll im Korn gegen Pane di Como, Schwarzwälder Bauernbrot oder Toastbrotmehl austauschen.
Rezept
Full in Grain – ‘Voll im Korn’
Full in Grain – ‘Voll im Korn’Recipe for one approx. 3.3 lbs (1500 g) breadIngredients:2.2 lbs (1000 g) Full in Grain0.011lbs/2 teaspoons (5 g) ‚Backtag‘ dry yeast1.63 lbs (740 g) water (104F/40°C)1 baking pan, approx 12x4x3 inch or 30x11x8cmThis is how it's done:Mix dry yeast with the flour.Add water and knead slowly to a very soft dough, for approx. 12 – 15 minutes.Let the dough sit for about 30 minutes.After that, knead the dough for a short amount of time and handle it like a batter.Fill it in a 12x4x3 inch or 30x11x8 cm baking pan.Sprinkle flour on the top surface.Let it rise in the baking pan and put it in the 445F (230°C) top-and bottom preheated oven.Bake 25 minutes at 445F (230°C) plus 55 minutes at 356F (180°C).Pro Tip:If you don’t want to have too many grains in the bread: Swap 0.22 to 0.66lbs (100 to 300g) ‘Full in Grain/Voll im Korn’ with another mix such as “Pane di Como”, “Black Forest” (Schwarzwälder) or Toastbread (Toastbrot) baking mix.