icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Brezelsalz, Salz für Mühle, Speisesalz, für Salzstreuer 1kg

Produktinformationen "Brezelsalz, Salz für Mühle, Speisesalz, für Salzstreuer 1kg"
Das i-Tüpfelchen für guten Geschmack.

Wir Bayern nehmen es mit dem Würzen ganz genau. Besonders auf den bayerischen Brezeln darf das Brezelsalz gewiss nicht fehlen.
Unsere groben Salzkörner sind ideal für Laugengebäck, Salzstangen, Salzsemmeln - und für die Salzmühle am Tisch.
Wie auch immer Sie es kennen, als Speisesalz grob für Mühlen, Hagelsalz für Brezeln oder unter der Bezeichnung Fleur de Sel, das grobe Salz ist perfekt geeignet für den Salzstreuer daheim.


Inhalt:
1 kg
Zutaten:
Salz.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 30.04.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 0 KJ
0 kcal
Fett 0 g
davon gesättigte Fettsäuren 0 g
Kohlenhydrate 0 g
Eiweiß 0 g
davon Zucker 0 g
Salz 99,9 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

10. Mai 2017 12:03

für Laugengebäck

für Laugengebäck

23. Mai 2020 00:06

Super für die Mühle und Laugengebäck !

Super für die Mühle und Laugengebäck !

7. März 2020 21:23

Selbst für Laugengebäck. ich würde es jedem Hobbybäcker empf...

Selbst für Laugengebäck. ich würde es jedem Hobbybäcker empfehlen.

13. November 2019 05:06

gut

gut

21. Oktober 2019 10:02

lecker und gut zum Verarbeiten

lecker und gut zum Verarbeiten

25. Februar 2018 20:17

Sehr gut

Sehr gut

16. Februar 2018 12:30

Gerade bei den Laugenbrezel und Brötchen, sowie zusammen mit ei...

Gerade bei den Laugenbrezel und Brötchen, sowie zusammen mit einer Kümmelauflage - immer ein Genuß.

21. November 2017 23:39

Ausgezeichnet!

Ausgezeichnet!

30. Oktober 2011 08:13

Ich verwende das Salz für Fladenbrote - oder für Salzsemmeln b...

Ich verwende das Salz für Fladenbrote - oder für Salzsemmeln beim Backen. Schöne Körnung. Passt.

15. Oktober 2015 12:24

*****

*****

Rezepte

Rezept
Fladenbrot mit Maismehl
Fladenbrot mit MaismehlRezept ergibt 1 Brot á 1 kgZutaten Teig170 g Maismehl370 g Weizenmehl Type 5507 g Backtag Trockenhefe355 g Wasser (ca. 30°C)1 1/4 TL Salz1 1/2 TL getrocknete Kräuter (Oregano, Basilikum)2 EL Olivenöl45 g schwarze Oliven ohne SteinSonstiges20 g BrezelsalzSo wird's gemachtAlle Zutaten für den Teig mit dem Knethaken einer Küchenmaschine etwa 8 Minuten kneten.Danach ca. 1 Stunde ruhen lassen.Den Teig nach dem Ruhen mit den Händen durchkneten, zu einem Fladen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und flach drücken.Mit Olivenöl bestreichen und mit Frischhaltefolie komplett abdecken. Noch einmal ca. 1 Stunde ruhen lassen.Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Nach der Ruhezeit, mit dem Zeigefinger, in regelmäßigen Abständen, mehrere Vertiefungen in den Teig drücken.Mit Brezelsalz bestreuen und ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Weihnachtliches Knabberbrot mit Kümmel
Weihnachtliches Knabberbrot mit KümmelRezept ergibt ca. 80 KekseZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:400 g Hobbybäcker-Mischung Brötchenmehl8 g Salz15 g Kümmel250 g Wasser (lauwarm)Zutaten für die Dekoration:OlivenölBrezelsalzAußerdem:Ausstechformen, z. B. Weihnachtsbaum und SternBackpapierSo wird’s gemacht:Zutaten für den Teig miteinander verkneten und anschließend ca. 40 Minuten abgedeckt ruhen lassen.Danach auf ca. 2 mm dünn ausrollen und mit den Austechformen Figuren ausstechen.Den ausgestochenen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit Olivenöl bestreichen und Salz aufsstreuen.Bei 250 °C Ober-/Unterhitze ca. 8 Minuten backen.
Rezept
Laugenkranz (Omnia®-Backofen)
Laugenkranz (Omnia®-Backofen)Rezept ergibt ca. 7 BrötchenZubereitungszeit: ca. 55 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Brezeln & Laugengebäck240 g kaltes Wasser8 g ÖlZutaten für die Dekoration:10 g Laugenperlen125 g WasserBrezelsalzAußerdem:Omnia®-BackofenTrennspraySo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach Anleitung herstellen, ca. 105 g große Kugeln formen und in die gefettete Omnia Form legen.Ca. 30 Minuten ruhen lassen.10 g Laugenperlen vorsichtig mit ca. 125 g Wasser anrühren und die Brötchen damit 2-mal einpinseln.Jedes Brötchen mit einem scharfen Messer einschneiden und mit Brezelsalz bestreuen.Anschließend für ca. 15 Minuten bei mittlere Hitze backen. (Die Backzeit variiert je nach Wärmequelle)Für 10 Minuten auskühlen lassen und danach vorsichtig stürzenJe nach Grill oder Wärmequelle kann die Backzeit variieren (Stäbchenprobe) und muss ggf. verlängert werden.
Rezept
Bayrische Burger und Hotdogs
Bayrische Burger und HotdogsRezept ergibt ca. 10 schmackhafte Bayrische Burger oder HotdogsZutaten für den Teig: 570 g Hobbybäcker-Mischung Brezelteig Mix, Bayrische Brezel300 g Wasser, lauwarm10 g Butter, weichZutaten für den Coleslaw:150 g Weißkohl150 g KarottenSalz30 g MayonnaiseZutaten für den Aufstrich:200 g Schmand50 g Süßer SenfZutaten für den Belag:WürstchenLeberkäseRöstzwiebelnSauerkrautEi, gekochtGemüse nach WahlSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, 10 Semmel für Burger oder auch Zöpfe für Hotdogs formen.Dann ein Backblech mit einem Backpapier belegen, die Teiglinge aufsetzen und 60 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt gehen lassen. Anschließend den Backofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Semmeln und Zöpfe nach Anleitung mit der Lauge aus dem Set oder 5 g Laugenperlen gemischt mit 150 g Wasser bestreichen und das Brezelsalz aufstreuen.Das Backblech dann in den vorgeheizten Ofen schieben und die Semmeln und Zöpfe 11 - 13 Minuten backen.Nach der Backzeit aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.Für den Coleslaw den Weißkohl und die Karotten in ganz feine Streifen schneiden oder hobeln, mit einer Prise Salz kräftig durchkneten und mindestens 2 Stunden, bestenfalls über Nacht, im Kühlschrank ziehen lassen.Danach 30 g Mayonnaise zugeben, gut vermischen und nach Belieben würzen.Für den Aufstrich den Schmand und den süßen Senf in eine kleine Schüssel geben und miteinander verrühren.Vor dem Servieren die gebackenen Semmel/Zöpfe aufschneiden, mit dem Aufstrich bestreichen, Leberkäse oder Würstchen drauf legen, den Coleslaw, Röstzwiebel, evtl. Gemüse und Ei drauf geben und den Deckel wieder aufsetzen.
Rezept
Bragels
BragelsRezept ergibt ca. 20 StückZubereitungszeit: ca. 90 MinutenZutaten für den Teig:570 g Hobbybäcker-Mischung für Brezelteig300 g Wasser10 g ÖlZutaten für die Füllung:50 g Obatzter50 g SchmandZutaten für die Dekoration:SesamSchwarzkümmelAußerdem:Donut-Ausstecher, Ø 7,5 cmBackpapierSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach Anleitung herstellen und auf ca. 4 mm ausrollen.Mit dem Donut-Ausstecher Kreise ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 40 Minuten abgedeckt ruhen lassen.Die Laugenperlen aus dem Set oder 5 g in 150 g Wasser auflösen, die ausgestochene Teiglinge 2 mal damit bepinseln und mit Sesam, dem Brezelsalz und Schwarzkümmel bestreuen. Bitte nutzen Sie beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe!Anschließend bei 220 °C Ober-/ Unterhitze ca. 15 Minuten backen.Nach dem Abkühlen bei Bedarf mit einem Messer halbieren, mit der Füllung bestreiche und z. B. mit Leberkäs belegen.
Rezept
Brezel-Bratwurst-Spieße
Brezel-Bratwurst-SpießeRezept ergibt ca. 10 Brezel-Bratwurst-SpießeZutaten für das Laugenkonfekt:570 g Hobbybäcker-Mischung Brezelteig Mix300 ml lauwarmes Wasser10 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Außerdem:8 - 10 Bratwürste weißSenfSchaschlik SpießeSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Dann aus dem Brezelteig einen 3 - 4 cm dicken Strang rollen und diesen in etwa 50 Stücke teilen, jeweils ca. 2 cm groß.Danach ein Backblech mit Backpapier belegen, die Teiglinge auf das Blech setzen und 45 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt gehen lassen.Anschließend den Backofen auf 210 - 220° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Brezellauge nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen oder 5 g Laugenperlen mit 150 g Wasser mischen.Nun die Gebäcke zwei Mal kräftig mit der Lauge abstreichen und nach Belieben mit Topping bestreuen. Bitte nutzen Sie beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe!Als nächstes das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Gebäcke bei 210 - 220° C Ober- /Unterhitze etwa 8 Minuten, je nach Größe des Gebäcks, backen.Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Laugengebäcke auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Die Würste in ca. 2 cm breite Stücke schneiden und abwechselnd mit dem Laugenkonfekt auf die Spieße stecken.Dann die Spieße auf den Grill legen, grillen bis die Würste goldbraun sind und mit Senf warm servieren. 
Rezept
Brezen-Salat
Brezen-SalatRezept ergibt 8 Portionen Brezen-SalatZutaten:3 Laugenbrezeln vom Vortag2 - 3 EL Butter1 - 2 EL Sonnenblumenkerne1 TL Brotgewürz Bärlauch-Kräuter50 ml (Kräuter)Essig50 ml ApfelsaftSalz, Pfeffer4 EL Nussöletwas Honig1 rote Zwiebel½ Salatgurke500 g Tomaten + gemischter Salatje 1 Bund Petersilie und Schnittlauch oder andere Kräuter1 Kästchen KresseSo wird’s gemacht:Die Brezeln in dünne Scheiben schneiden.Dann in einer Pfanne die Butter erhitzen, die Brezelscheiben darin knusprig anbraten, die Sonnenblumenkerne und das Brotgewürz Bärlauch-Kräuter untermischen und beiseitestellen. Anschließend aus Essig, Apfelsaft, Salz, Pfeffer, Öl, und Honig ein Dressing zubereiten.Als Nächstes die Zwiebel, die Salatgurke, die Tomaten, den gemischten Salat und die Kräuter fein schneiden und mit dem Dressing vermischen.Zum Abschluss den Salat mit dem gerösteten Brezel-Sonnenblumenkern-Mix und der Kresse ausgarnieren und servieren.Tipps:Die Brezeln mit unserem Brezelteig Mix einfach selbst backen.Werden die Brezeln extra dafür gebacken, am besten gleich lange Stangen aus dem Brezelteig backen.
Rezept
Brizza
BrizzaRezept ergibt 2 BrizzaZubereitungszeit: ca. 60 MinutenZutaten für den Teig:570 g Brezelteig Mix300 g kaltes Wasser10 g ÖlZutaten für den Belag:150 g Obatzter150 g Schmand200 g Speck200 g rote Zwiebel200 g Emmentaler gerieben100 g Bergkäse geriebenAußerdem:BackpapierSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach Anleitung herstellen und in 2 Teile halbieren.Beide Teile auf ca. 4 mm rund ausrollen und auf jeweils ein Backblech mit Backpapier geben. Ca. 20 Minuten ruhen lassen.Die Laugenperlen aus dem Set oder 5 g in 150 g Wasser auflösen und den Teig damit 2-mal bepinseln. Bitte nutzen Sie beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe!Bei 220 °C Ober-/ Unterhitze für ca. 6 Minuten in den Backofen geben.Den Obatzter mit dem Schmand verrühren und auf die vorgebackene Brizza verstreichen. Anschließend mit Speck, Zwiebeln und Käse belegen.Den Rand leicht mit Wasser bepinseln und mit Brezelsalz bestreuen.Für weitere 12 Minuten die Brizza im Ofen fertig backen.
Rezept
Bruffins
BruffinsRezept ergibt ca. 15 StückZubereitungszeit: ca. 90 MinutenZutaten für den Teig:570 g Hobbybäcker-Mix für Brezelteig300 g kaltes Wasser10 g ÖlZutaten für die Füllung:50 g Obatzter50 g SchmandZutaten für die Dekoration:ca. 15 CherrytomatenAußerdem:MuffinförmchenTrennsprayModellier-SkalpellSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach Anleitung herstellen und ca. 50 g große Kugeln formen.Die Muffinförmchen mit Trennspray fetten, die Kugeln hineinlegen und ca. 40 Min abgedeckt ruhen lassen.Danach die Laugenperlen aus dem Set oder 5 g in ca. 150 g Wasser auflösen und die aufgegangene Teigstücke 2-mal damit bepinseln. Bitte beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe tragen!Mit dem Skalpell ein Kreuz einschneiden und mit dem Brezelsalz bestreuen.Bei 220 °C Ober-/ Unterhitze ca. 15 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.Mit einem Messer halbieren, die Füllung hineinstreichen und mit den Cherrytomaten dekorieren.
Rezept
Fischbrezeln
FischbrezelnRezept ergibt 10 knusprige FischbrezelnZutaten für den Teig:570 g Hobbybäcker-Mischung Brezelteig Mix280 ml kaltes Wasser10 g Fett (z.B. Rapsöl, Butter, o.ä.)Außerdem:Ausstecher Fisch 7 cm nach WahlSo wird’s gemacht: Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, 10 Kugeln formen (je 80 - 90 g) und diese zu ovalen Rollen ausrollen.Dann die ovalen Rollen von innen nach außen zu 40 - 50 cm langen Strängen ausrollen. Diese sollten in der Mitte dicker und zu den Enden hin dünner sein.Jetzt aus den Teigsträngen Fische formen (siehe Foto), diese auf ein, mit laugenbeständigem Backpapier ausgelegtes, Backblech legen und 30 Minuten aufgehen lassen.Währenddessen den Backofen auf 210 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.Anschließend die mitgelieferten Handschuhe anziehen, Sicherheitshinweise der Laugenperlen beachten und den gesamten Inhalt der Dose (ca. 5 g) Laugenperlen in 150 ml kaltem Wasser auflösen (Achtung: Spritzgefahr).Jetzt die Fische entweder vorsichtig anheben und in der Lauge baden oder zweimal kräftig mit der Lauge einpinseln, falls gewünscht, mit einer Schere Schuppen und Mund einschneiden und mit dem Brezelsalz bestreuen.Danach das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Fische 10 - 15 Minuten bei 210°C Ober-/Unterhitze backen.Nach der Backzeit die Brezelfische aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen. Tipp:Aus dem Brezelteig kleine Fisch-Häppchen backen. Dazu den Teig mit einem Nudelholz auf 5 mm ausrollen und mit dem Ausstecher Fische ausstechen. Dann wie oben beschrieben fortfahren und die Fischchen 7 - 10 Minuten backen.
Rezept
Leberkäse-Laugenburger
Leberkäse-LaugenburgerRezept ergibt etwa 8 - 10 leckere Leberkäse-LaugenburgerZutaten für den Teig:570 g Brezelteig Mix, Bayrische Brezel280 ml kaltes Wasser10 g Fett (z.B. Öl, Butter, o.ä.)Zutaten für den Belag:Leberkäse-Scheiben (8 - 10 Stück) in Öl knusprig anbratenRukola SalatTomaten in Scheiben/Gurken in ScheibenSenfAußerdem:Fußballdrücker aus Kunststoff Ø 8 cmSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, 10 Kugeln, je 80 - 90 g, formen und anschließend rund wirken.Dann ein Backblech mit laugenbeständigem Backpapier belegen, die Teiglinge auflegen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten aufgehen lassen.Währenddessen den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.Anschließend die mitgelieferten Handschuhe anziehen, Sicherheitshinweise der Laugenperlen beachten und den gesamten Inhalt der Dose (ca. 5 g) Laugenperlen in 150 ml kaltem Wasser auflösen (Achtung: Spritzgefahr).Jetzt die Teiglinge entweder vorsichtig anheben und in der Lauge baden oder zweimal kräftig mit der Lauge einpinseln.Nun den Fußballdrücker in Wasser tauchen, gleichmäßig in die Teiglinge drücken und vorsichtig wieder nach oben abziehen.Danach das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Brötchen 10 - 15 Minuten bei 220°C Ober-/Unterhitze backen.Nach der Backzeit die Brötchen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.Vor dem Servieren die Burger-Brötchen aufschneiden, nach Belieben belegen und servieren.Tipp:Der Belag kann nach Geschmack variiert werden.Immer nur ein Backblech in den Backofen zum Backen schieben.
Rezept
Laugensterne
LaugensterneRezept ergibt ca. 12 knusprige LaugensterneZutaten für den Teig:570 g Hobbybäcker-Mischung Brezelteig Mix300 g lauwarmes Wasser10 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)So wird’s gemacht: Den Brezelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in ca. 12 ca. 80 g schwere Portionen teilen.Dann die Teigstücke zu Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 60 Minuten ruhen lassen.Danach den Backofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Brezellauge nach Anleitung anrühren (oder ca. 5 g Laugenperlen auf 150 g Wasser).Jetzt die Teiglinge damit bepinseln, mit einer Schere ein Sternmuster einschneiden und mit den Finger (unbedingt Handschuhe tragen!) die Spitzen ein bisschen rausziehen.Als Nächstes die Laugensterne mit Brezelsalz bestreuen, in den vorheizten Backofen schieben und bei 240°C Ober-/Unterhitze ca. 12 Minuten backen.Nach der Backzeit die Laugensterne aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.
Rezept
Laugen Variationen
Laugen VariationenRezept ergibt einen Grundteig für viele Laugengebäck-VariationenZutaten für den Teig:570 g Hobbybäcker-Mischung Brezelteig Mix300 ml lauwarmes Wasser10 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zutaten für die Dekoration (nach Belieben):Topping Brot u. Brötchen, Tiger Paste Meersalz-PfefferSpicy ToppingSesamSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Daraus dann nach Belieben Herzen, Hasen oder Laugenkonfekt formen.Ein Grundteig ergibt entweder 10 Herzen oder 10 Hasen oder ca. 50 Stück Laugenkonfekt.Herzen formen:Den Brezelteig zu 100 g Portionen abwiegen.Aus jeder Portion einen etwa 40 cm langen Strang rollen, der in der Mitte sehr dünn ist, dann bauchig wird und nach außen wieder dünner ist. Dann das mittlere dünne Stück als kleine Schlaufe legen und mit dem restlichen Strang ein Herz formen.Hasen formen:Den Brezelteig zu 100 g Portionen abwiegen.Jede Portion nochmals aufteilen zu jeweils 80 g und 20 g.Dann die 80 g Stücke jeweils zu einem ca. 30 cm langen Strang rollen und diesen als Spirale zusammen zwirbeln.Die 20 g Stücke jeweils rund formen und in die offenen Spiralen setzen.Laugen Konfekt formen:Aus dem Brezelteig einen 3 - 4 cm dicken Strang rollen.Den Strang in etwa 2 cm große Stücke teilen.Für alle Varianten gilt:Ein Backblech mit einem Backpapier belegen, die Teiglinge auf das Blech setzen und 45 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt gehen lassen.Danach den Backofen auf 210 - 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Lauge nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen (oder ca. 5 g Laugenperlen auf 150 g Wasser).Die Gebäcke zwei Mal kräftig mit der Lauge abstreichen und nach Belieben mit Topping bestreuen oder abstreichen.Das Backblech anschließend in den vorgeheizten Backofen schieben und die Gebäcke bei 210 - 220°C Ober-/Unterhitze etwa  8 - 14 Minuten (je nach Größe des Gebäcks) backen.Danach das Blech aus dem Ofen nehmen, die Laugengebäcke auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Rezept
Gefüllte Fußball Laugenbrötchen
Gefüllte Fußball LaugenbrötchenRezept ergibt 12 mit Tomaten und Mozzarella gefüllte LaugenbrötchenZutaten für den Teig: 570 g Hobbybäcker-Mischung Brezelteig Mix        300 ml lauwarmes Wasser        10 g Fett (z.B. Rapsöl oder Butter)Zutaten für die Füllung: 3 große Tomaten    2 Mozzarella-Kugeln        1 Hand voll BasilikumAußerdem:Fußballdrücker aus Kunststoff  Ø 8 cmSilikonbackformen für 12 Burger Brötchen, Ø 8 cmSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einem Teigtuch bedeckt ca. 5 Minuten ruhen lassen.Anschließend 12 Kugeln aus dem Teig formen und kurz zur Seite stellen.Nun die Laugenflüssigkeit nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen (ca. 5 g Laugenperlen auf 150 g Wasser) und die Teiglinge eintauchen. Bitte beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe tragen!Dann die getauchten Brötchen in die Silikonform geben, mit dem Fußballdrücker das Muster sehr fest eindrücken und die Brötchen ca. 45 Minuten gehen lassen.Danach den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Form in den vorgeheizten Ofen schieben und die Laugenbrötchen bei 240°C Ober-/Unterhitze ca. 9 - 11 Minuten backen.In der Zwischenzeit die Tomaten, den Mozzarella und das Basilikum klein schneiden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.Als Nächstes die Laugenbrötchen aus dem Ofen nehmen, den Deckel abschneiden und den Boden etwas aushöhlen.Dann die Tomate-Mozzarella-Basilikum Mischung einfüllen und die Brötchen bei 180°C Ober/Unterhitze ca. 10 Minuten überbacken.Die Fußball Laugenbrötchen aus dem Ofen nehmen, den Deckel wieder aufsetzen und warm Servieren.
Rezept
Calzone Hasen am Stiel
Calzone Hasen am Stiel Rezept ergibt 10 pikant gefüllte Hasen am Stiel Zutaten für den Teig:570 g Hobbybäcker-Mischung Brezelteig Mix300 ml Wasser (25°C)10 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zutaten für die Füllung:50 g Pizzafond250 g Wasser (ca. 20°C)100 g geriebener Käseetwas MilchZutaten für die Garnitur:Pfefferkörner für die Augen  Sesam für die HasenpuschelAußerdem:Hasen-Ausstecher groß, 10 x 10 cmLutscherstäbe aus Holz / 50 StückSo wird’s gemacht:Den Brezelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Dann den Teig auf eine bemehlte Backmatte/Arbeitsfolie kippen und mit dem Nudelholz auf ca. 4 mm ausrollen.Mit dem Hasen-Ausstecher 20 Hasen ausstechen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und 10 Hasen darauf legen. Den Pizzafond nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren und auf die Hasen verteilen, dabei darauf achten, dass der Rand freibleibt.Die Lutscherstäbe auflegen und den Käse aufstreuen.Den freigelassenen Rand mit etwas Milch abstreichen, die anderen Hasen auflegen und die Teigränder vorsichtig andrücken.Die Teiglinge 45 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt gehen lassen.Danach den Backofen auf 210-220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Lauge nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen oder 5 g Laugenperlen mit 150 g Wasser anrühren. Bitte beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe tragen!Die Hasen zwei Mal kräftig mit der Lauge abstreichen.Jedem Hasen ein Pfefferkorn als Auge auflegen und mit dem Sesam ein Puschelschwänzchen dekorieren.Das Backblech anschließend in den vorgeheizten Backofen schieben und die Hasen bei 210-220°C Ober-/Unterhitze etwa 10 Minuten backen.Danach das Blech aus dem Ofen nehmen, die Hasen auf ein Kuchengitter legen, leicht abkühlen lassen und servieren.
Rezept
Salzige Schoko-Karamellschnitten
Salzige Schoko-KaramellschnittenRezept ergibt ein Blech 30 x 20 cmZutaten Brownieteig:500 g Brownies authentisch-amerikanisch125 g Wasser30 g SpeiseölAußerdem:250 g Butterkramell20 g Brezelsalz50 g gesalzene Erdnüsse, zum BestreuenSalzbrezeln, zum BelegenSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Brownieteig nach Anleitung herstellen, in ein mit Formenspray gefettetes Schnittenblech 30 x 20 cm füllen und ca. 30 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.Butterkaramell in der Mikrowelle oder einem Wasserbad erwärmen und auf die Schnitte streichen.Mit Salzbrezeln belegen und mit Brezelsalz und gesalzenen Erdnüssen bestreuen.
Rezept
Feuriger Brezentopf
Feuriger BrezentopfRezept ergibt einen feurigen Brezentopf für 6 - 8 PersonenZutaten:5 Brezeln vom Vortag250 g Tomaten80 g Chorizo würzig (scharfe Salami)100 g Käse nach Wahl (z.B. Bergkäse und Parmesan)50 ml Olivenöl100 g Sahne250 ml Milch120 g Tomatenmark3 Eier1 KnoblauchzeheChili, Pfeffer, Salz und Basilikumfrische Chillies und frisches BasilikumAußerdem:Berndes Bräter b.double mit GlasdeckelSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 190° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und den Topf bereitstellen.Dann die Tomaten in Scheiben schneiden, die Chorizo in kleine Stücke schneiden, den Käse reiben und mit den Chorizo-Stückchen vermischen. Danach die Brezeln einmal waagerecht durchschneiden und die unteren Brezelhälften abwechselnd mit der Hälfte der Tomaten überlappend in den flachen Topf schichten.Jetzt dünn Olivenöl darüber träufeln und die Hälfte der Chorizo-Käsemischung aufstreuen. Anschließend die oberen Brezelhälften und die restlichen Tomaten auflegen, Chorizo-Käsemischung drüber streuen und mit Olivenöl beträufeln.Als nächstes die Sahne, die Milch, das Tomatenmark und die Eiern in einer Schüssel verquirlen.Den Knoblauch schälen, fein hacken und unterrühren. Die Mischung mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken und über die Brezeln in den Topf gießen.Nun den Auflauf in den vorgeheizten Backofen geben und bei 190° C Ober-/ Unterhitze etwa 40 Minuten backen.Nach der Backzeit nach Belieben mit frischen Chillies und Basilikum garnieren und servieren.Tipp:Die Brezeln mit unserem Brezelteig Mix, Bayrische Brezel einfach selbst backen.
Rezept
Speck-Röstzwiebel-Brezeln
Speck-Röstzwiebel-BrezelRezept ergibt 4 große deftige Speck-Röstzwiebel-BrezelnZutaten für den Teig:570 g Hobbybäcker-Mischung Brezelteig Mix280 g kaltes Wasser10 g ÖlAußerdem:100 g Röstzwiebeln100 g Speck (gewürfelt und angebraten)PinselSo wird’s gemacht:Brezelteig nach Anleitung herstellen und in zwei Hälften teilen.Eine Hälfte mit dem Speck verrühren und die andere Hälfte mit den Röstzwiebeln mischen.Aus beiden Hälften jeweils zwei große Brezeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 60 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 220 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Die Lauge vorsichtig nach Anleitung herstellen (ca. 5 g Laugenperlen auf 150 g Wasser) und wie beschrieben die Brezeln 2 mal mit der Lauge bestreichen. Bitte beim Umgang mit Lauge unbedingt Handschuhe tragen!Mit Salz bestreuen und ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Bayerische Brezel
Bayerische BrezelRezept ergibt 10 StückZubereitungszeit: ca. 60 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Brezeln & Laugengebäck240 g Wasser8 g ÖlZutaten für die Lauge:5 g Hobbybäcker Brezellauge / Laugenperlen150 g WasserAußerdem:BackblechBackpapierHandschuhe (zur Vermeidung von direktem Kontakt der Lauge mit Haut)So wird’s gemacht:Teig nach Packungsanleitung herstellen und zu ca. 80 g Kugeln formen.Die Kugeln zu langen Strängen rollen, die beidseitig zum Ende hin schmal auslaufen, und Brezeln daraus formenDie Brezeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.Handschuhe anziehen und die Laugenperlen vorsichtig mit Wasser vermischen, die Brezeln anschließend 2 x kräftig damit bepinseln.Brezelsaltz darüber streuen und bei 220 °C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.
Rezept
Partybrezel
PartybrezelRezept für 1 Brezel (ca. 30 x 40 cm; abgestimmt auf das Küchenofenbackblech).Eine belegte Partybrezel darf bei Ihren Festen und Feiern nicht fehlen. Unsere Partybrezel Rezept kommt ganz ohne Lauge aus. Belegen Sie die Partybrezel ganz nach Ihrem Geschmack mit Sandwichcreme, Salat, Gemüse, Käse und Salami - so findet jeder Gast sein liebstes Stück. Zutaten675 g Bio-Weizenmehl Type 55075 g Baguetteback7 g Backtag Trockenhefe (1 Btl.)450 g Wasser (ca. 25° C)AußerdemFormensprayGlanz & BräuneBrezelsalz, Kümmel, SesamSo wird’s gemacht:Baguetteback und Trockenhefe unter das Mehl mischen. Wasser hinzugeben und einen nicht zu weichen Teig bereiten (wie Zopfteig). Den Teig lange und intensiv kneten, bis er glatt und sehr gut dehnbar ist. Anschließend 40 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Teig zu einem circa 180 cm langen Strang formen. Die Enden (ca. 20 cm) dabei nur halb so dick rollen wie das Mittelteil. Den Strang zu einer Partybrezel formen.Ein Backblech hauchdünn mit Formenspray fetten und die Brezel darauf absetzen. Mit einem Teigtuch und einer Plastikfolie abdecken und 15 Minuten aufgehen lassen.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 210° C vorheizen.Die Folie und das Tuch abnehmen, ein paar Minuten warten, bis die Brezel auf der Oberfläche abgetrocknet ist und dann mit Glanz & Bräune abstreichen. Nach Wunsch mit Brezelsalz, Kümmel oder Sesam bestreuen und in den Backofenschieben.Direkt nach dem Einschieben des Blechs die Ausbacktemperatur auf 190° C verringern und die Brezel 25-30 Minuten goldbraun backen.Die fertige Brezel aus dem Ofen holen und sofort dünn mit Wasser besprühen.Die abgekühlte Brezel waagrecht aufschneiden und nach Wunsch belegen.Tipp: Vor dem Einschieben etwa 50 ml Wasser auf den Ofenboden geben, so erhält die Brezel eine knackige Kruste. Damit die Brezel nicht aufweichen kann, beide Innenseiten mit Sandwichcreme, Remoulade oder weicher Butter bestreichen. Darauf kommt eine Schicht Salatblätter und danach der gewünschte Belag.Grundrezept Sandwichcreme:125 g QimiQ (Raumtemperatur) mit250 Gramm Quark und50 Gramm geriebenem Käse glatt rührennach Geschmack mit Senf, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken
Rezept
Süße Laugenzöpfe
Süße LaugenzöpfeRezept ergibt 10 StückZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Zopfmehl250 g Milch11 g Trockenhefe75 g Zucker1 Ei75 g weiche Butter1,5 TL SalzZutaten für die Füllung:20 g Brezellauge - Laugenperlen500 g kaltes WasserZutaten für die Dekoration:HagelzuckerBrezelsalzSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung herstellen und ruhen lassen.Danach in 10 Portionen mit etwa 90 g teilen, diese jeweils zu 3 Stränge formen und kleine Zöpfe flechten.Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 40 Minuten gehen lassen.Die Laugenperlen im Wasser auflösen und die Zöpfe damit 2 mal bepinseln.Nach Wahl mit Hagelzucker oder Brezelsalz bestreuen und bei 210 °C Ober -/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Süße Laugenschnecken mit Pudding
Süße Laugenschnecken mit PuddingRezept ergibt ca. 18 StückZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Dinkel-Hefeteig60 g Butter60 g Zucker8 g Trockenbackhefe250 g Wasser20 g RosinenZutaten für die Füllung:200 g Blitzcremepulver500 g WasserZutaten für die Dekoration:20 g Brezellauge - Laugenperlen500 g kaltes WasserHagelzuckerBrezelsalzSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung mit den Rosinen herstellen und ruhen lassen.Danach zu einem Rechteck mit ca. 4 mm Stärke ausrollen.Die Blitzcreme nach Packungsanleitung anrühren und auf den Teig streichen.Von der langen Seite her aufrollen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 40 Minuten ruhen lassen.Die Laugenperlen im Wasser auflösen und die Schnecken 2 mal damit bepinseln.Mit Hagelzucker oder Brezelsalz bestreuen und bei 210 °C Ober -/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Orientalisches Fladenbrot
Orientalische FladenbrotRezept ergibt 1 StückZubereitungszeit: ca. 160 MinutenZutaten für den Teig:170 g Maismehl370 g Weizenmehl Type 5507 g Trockenhefe330 g Wasser (ca. 30 Grad C)10 g Salz100 g Kräuteröl OrientalischZutaten für die Dekoration:SchwarzkümmelSesamBrezelsalzAußerdem:BackpapierSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Teig, mit dem Knethaken, ca. 8 Minuten kneten. Danach ca. 1 Stunde ruhen lassen.Den Teig mit den Händen durchkneten und zu einem Fladen formen. Dann auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech legen und flach drücken.Mit Olivenöl bestreichen und mit Frischhaltefolie abdecken. Nochmal 1 Stunde ruhen lassen.Mit den Fingern Vertiefungen in den Teig drücken und mit Kümmel, Sesam und Brezelsalz bestreuen.Bei 220 °C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
Rezept
Dinkelseelen
Dinkelseelen Rezept ergibt 6 Dinkelseelen Zutaten Teig:450 g Dinkelmehl Type 63010 g Brötchenbackmittel50 g Dinkel-Vollkorn-Sauerteig getrocknet5 g Backtag Trockenhefe8 g Salz350 g Wasser (30°C)Dekor:Kümmel, grobes BrezelsalzSo wird´s gemacht:Alle Teigzutaten mischen und den sehr weichen Teig so lange kneten bis er richtig glatt und glänzend ist.Teigruhe 60 Minuten in der Schüssel, mit einem Teigtuch bedeckt. Danach den Teig zusammen schlagen, mit Wasser abstreichen und aus der Schüssel auf eine nasse Arbeitsfolie kippen.Mit nassen Händen zu einer "Platte" von ca. 20 x 30 cm formen.Die Oberfläche gut mit Wasser abstreichen.Mit einem nassen, großen Teigabstecher 6 gleich große Teigstreifen abstechen.Teigstreifen mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Brot- und Brötchenbackblech legen.Seelen mit Wasser abstreichen und mit grobem Brezelsalz und Kümmel bestreuen.Ca. 15 Minuten ruhen lassen.Backofen auf 190°C Umluft oder 220 - 225°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Seelen dann ca. 20 - 25 Minuten rösch backen.Tipp:Bei Vollkornmehl die Wassermenge um 20 - 40 g erhöhen.Statt Kümmel und Brezelsalz, für mehr Abwechslung, angerösteten Sesam und Schwarzkümmel auf die Seelen streuen.Wasserwecken: Vom Teig mit nassen Händen runde Teigkugeln abkneifen, etwas zusammenfassen und wie Seelen backen.Für noch mehr Abwechslung die Seelen mit Country oder Tiger Paste Meersalz-Pfeffer bestreichen.
Rezept
Bierstangen
BierstangenRezept für ca. 15 Stück, auf 2 BlechenAnders, als es der Name vielleicht vermuten lässt, werden diese leckeren Knabberstangen ganz ohne Bier hergestellt. Der besondere Geschmack entsteht durch das Malzextrakt. Der ideale Knabberspaß, der auch hervorragend zu einem kühlen Bier in einer geselligen Runde passt. Zutaten500 g Pizzaboden200 g temperierte Butter20 g Malzextrakt oder Zucker10 g Salz7 g Backtag Trockenhefe15 g Backpulver GdL phosphatfrei200 g Wasser oder Milch (ca. 20° C)10 g Glanz und Bräune und 100 g Wasser mit dem Schneebesen klumpenfrei anrührenZum BestreuenKümmelBrezelsalzSo wird’s gemacht:Trockenhefe, Zucker (Malzextrakt erst später zugeben), Salz und das Backpulver GdL unter das Pizza-Mehl mischen.Wasser oder Milch und die temperierte Butter (hier jetzt auch das Malzextrakt) zugeben und mit allen Zutaten einen glatten Teig bereiten. Die Knetzeit beträgt ca. 5 Minuten.Den Teig anschließend in 60 g schwere Stücke teilen und diese zu Kugeln formen.Ein Brot- und Brötchen-Backblech hauchdünn mit Formenspray einsprühen.Die Kugeln zu fingerdicken, ca. 30 cm langen Stangen formen und auf das Backblech legen.Mit einem Teigtuch und Frischhaltefolie abdecken und den Teig 60 Minuten entspannen lassen.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze auf 210° C vorheizen.Nach der Gärzeit die Bierstangen mit Glanz & Bräunelösung einstreichen, anschließend Kümmel und Brezelsalz aufstreuen.Blech in den Ofen schieben, 30 ml Wasser auf den Boden des Backrohrs kippen und Ofentür schließen. (Fragen Sie beim Verkäufer oder Hersteller Ihres Backofens nach, ob es erlaubt ist 30-50 ml Wasser auf den Boden des heißen Herdes zu gießen.)Die Bierstangen 20 bis 22 Minuten goldbraun backen. Nach 10 Minuten die Backofentür kurz öffnen, damit der sich bildende Dampf entweichen kann und die beiden Bleche tauschen.
Rezept
Bayerische Bierweckerl
Bayerische BierweckerlDas Biergarten-Gebäck aus dem eigenen Herd. Ideal zum Backen auf dem 5er Stangenbrot-Backblech.Rezept ergibt 5 BierweckerlZutaten für Rezept mit Backmischung 600 g Schwarzwälder Bauernbrot10 g Brotbackmittel5-15 g Brotgewürz bayerische Art5 g Backtag Trockenhefe400 ml warmes BierZutaten für Rezept ohne Backmischung 120 g Roggenmehl dunkel Type 115060 g Sauerteig getrocknet420 g Weizen-Brotmehl dunkel Type 1050 10 g Brotbackmittel12 g Speisesalz5 g Roggenmalz geröstet5-15 g Brotgewürz bayerische Art 5 g Backtag Trockenhefe400 ml warmes BierSo wird’s gemacht:Die Trockenhefe unter das Mehl mischen. Mit allen Zutaten einen etwas weichen Teig bereiten. Den Teig so lange kneten, bis er glatt und gut dehnbar ist. Gewünschte Teigtemperatur: 26°C. Teigruhe nach dem Kneten 30-40 Minuten.Danach zu fünf lockeren, runden Kugeln formen und auf dem dünn mit Mehl bestreuten Backbrett lang rollen.Auf das mit Formenspray gefettete Stangenbrot-Backblech absetzen und gut aufgehen lassen.Wenn die Teigstücke schön groß aufgegangen sind, die Oberfläche mit Wasser abstreichen und mit einer Schere oder einem scharfen Brötchenmesser V-förmig einschneiden.Etwas Brotgewürz und Brezelsalz aufstreuen und in den auf 160°C vorgeheizten Backofen schieben.Backen mit Heißluft: zuerst bei 160°C  5 Minuten backen, dann die Backtemperatur auf 190°C hochstellen. Backzeit insgesamt 25 Minuten. Tipp: Für die Vorratsherstellung die Backzeit auf 20 Minuten verkürzen. Die heißen Bierweckerl in einen Polybeutel verpacken und verschließen. Nach dem Auskühlen einfrieren. Zum Fertigbacken bei Raumtemperatur halb auftauen lassen und bei 210°C mit Heißluft fertig backen.

Kunden kauften auch

%
Backmischung für Brezeln & Laugengebäck, 1kg - Brezelmehl
Mit unserer Backmischung gelingen Ihnen echte bayerische BrezelnWollten Sie schon immer mal Brezeln selbst backen? Dann haben wir genau das Richtige für Sie. Mit unserer Backmischung gelingen Ihnen lecker Brezeln im Handumdrehen. Sie brauchen nur noch Wasser, Fett, Brezel Natron und Brezelsalz und schon kann es los gehen.Denn was schmeckt besser als zum Weißwurst- oder Sonntagsfrühstück frische aromatische Brezeln?Inhalt:1 kgGrundrezept für 10 Brezeln:500 g Backmischung für Brezeln 240 ml kaltes Wasser 8 g ÖlZusätzlich:50 g Brezel Natron1 l kaltes WasserBrezelsalzAlle Zutaten für den Teig mindestens 10 Minuten miteinander verkneten. 10 Kugeln formen (je 80 - 90 g) und anschließend zu ovalen Rollen ausrollen. Die ovalen Rollen von innen nach außen zu einem mindestens 60 cm langen Strang ausrollen. Dieser sollte in der Mitte dicker und zu den Enden hin dünner sein. Daraus eine Brezel formen. Die Brezeln auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen und 30 Minuten aufgehen lassen.Während die Teiglinge gehen stellen Sie die Brezellauge mit dem Natron her:Grundrezeptur für Brezellauge:1 Liter Wasser50g Brezel NatronKochen Sie das Wasser auf und geben Sie 50g Natron dazu. Das Ganze lassen Sie kurz aufkochen und nehmen es anschließend vom Herd.Die Teiglinge legen Sie nun mit einem Schaumlöffel ca. 1 Minute lang in die Lauge.Entnehmen Sie nach dieser Zeit das Laugengebäck und legen es auf ein bemehltes Backblech. Mit Brezelsalz bestreuen und 10 - 15 Minuten bei 220°C Ober-/Unterhitze backen. Bitte nur 1 Blech in den Backofen schieben.Hinweis: Professionelle Bäcker verwenden eine stark ätzende 4%-ige Natronlauge (NaOH). Unser Brezel Natron Backsoda ist ungefährlich und nicht ätzend, daher besonders für den privaten Hobbybäcker eine gute Alternative.Backmischung trocken und lichtgeschützt lagern.Tipps:Mit unserem Brezel Natron gelingt Ihnen die typische Färbung und der aromatische Brezelgeschmack.Sie wollen ein fertiges Set mit allem was Sie zum Brezelbacken brauchen, also inkl. Brezel Natron und Salz? Dann kaufen Sie unser Backset Bayrische Brezel, 1200g.

2,95 €* 3,45 €* (14.49% gespart)
%
Backmischung Komplett Roggen Korn an Korn 600g inkl. Holzbackform
Korn an Korn ist unsere Backmischung für ein kompaktes, vollwertiges Roggenbrot. Diese Mehlmischung reicht für ein ganzes Brot. Enthalten sind ebenfalls ein Päckchen Trockenhefe und eine Schrotmischung sowie eine Holzbackform mit Einleger. Das Abwiegen anderer Zutaten entfällt.Sie fügen nur noch 380ml Wasser hinzu.Inhalt: 600gTeigeinlage: 980gZubereitung:1. Geben Sie das Mehl und die beiliegende Hefe in eine Schüssel und verrühren Sie alles miteinander. Fügen Sie die 380ml Wasser (ca. 29°C) hinzu. Kneten Sie mit einer Küchenmaschine alles zunächst 12 Min. langsam und dann 2 Min. zügig durch.2. Nach dem Kneten das Brot mit feuchten Händen zu einem länglichen Brot formen und in dem Schrot wälzen.3. Anschließend in eine gefettete Kastenform geben.4. Ca. 60 Min. zugedeckt gehen lassen, bis der Teig deutlich an Volumen zugenommen hat. Zwischendurch das Brot mit ein wenig Wasser abstreichen.5. Das Brot in dem vorgeheizten Backofen bei 240°C Ober-/Unterhitze 10 Min. anbacken, dann auf 180°C reduzieren und ca. 70 Min. ausbacken.

Inhalt: 0,6 kg (9,08 €* / 1 kg)

5,45 €* 5,95 €* (8.4% gespart)
Antons Bauernbrot 1kg - Brotbackmischung
Antons Bauernbrot: Der Geschmack von altbewährter TraditionDeftig, rustikal und würzig, so schmeckt Antons Bauernbrot. Das beliebte Brot verkörpert den typischen Geschmack Frankens. Den Ursprung hat das Bauernbrot in einer Bäckerfamilie in dem Frankenstädtchen Thiersheim. Das köstliche und lockere Roggenmischbrot wird aus hellem Roggen- und Weizenmehl sowie etwas Hefe hergestellt und lässt sich besonders einfach backen. Am besten gelingt das Rezept für Antons Bauernbrot im heimischen Backofen. Oder versuchen Sie unser Rezept Antons Bauernbrot vom Grill. Je nach Lust und Laune können Sie also ein leckeres Back- oder Grillaroma erzeugen. Das Beste daran: Unsere Backmischung Antons Bauernbrot gelingt wirklich immer. Bereiten Sie die traditionsreiche Backmischung auf dem Gasgrill, auf dem Holzkohlegrill oder einfach in Ihrem heimischen Ofen zu.In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Antons Bauernbrot bestellen.Inhalt: 1 kgRezept für ein ca. 750 g Brot500 g Antons Bauernbrot 3 g Backtag Trockenhefe 380 g Wasser (35°C)Trockenhefe mit dem Mehl mischen, Wasser zugeben, und einen glatten Teig kneten. Den Teig mit einem Teigtuch bedeckt 45 Minuten aufgehen lassen. Auf dem bemehlten Backbrett zu einem runden Brot zusammenfassen, nicht wirken, in einen bemehlten Gärkorb legen. Ca. 30 Minuten locker aufgehen lassen, damit auf der Oberseite die typischen Risse entstehen. Nachdem sich das Teigstück deutlich vergrößert hat, die Oberfläche leicht mit Mehl bestreuen, den Teig vorsichtig auf die Hand kippen und dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen, damit die Oberseite mit den typischen Rissen oben ist. Nach ca. 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. Mit Ober-/ Unterhitze backen. 10 Minuten bei 240°C plus 50 Minuten bei ca. 190°C.Hinweis:Lagern Sie die Backmischung trocken, licht geschützt und gut verschlossen.Tipp:Wenn Ihnen noch ein passendes Gärkörbchen fehlt, schauen Sie sich doch mal in unserer Kategorie Gärkörbchen um.Auf unserem Blog finden Sie im Artikel Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring Tipps & Tricks wie Sie tolle Muster auf Ihr Brot bekommen.Wissenswertes:Die Geschichte von Antons Bauernbrot:Anton war in Thiersheim in Oberfranken bekannt für sein Bauernbrot. Die Kunden kamen von weit her, haben das Brot teilweise im Voraus bestellt und brachten Freunden und Bekannten gleich welches mit, wenn sie nach Thiersheim fuhren.Viele Kunden waren traurig, als Anton die Bäckerei aus Altergründen schloss. Immer wieder wurde nach einer Backmischung nach Antons Rezept gefragt. Gesagt, getan! Anton hat gebacken und getüftelt, damit dieses Brot auch im heimischen Herd sicher gelingt. Guten Appetit!Mit dieser Backmischung gelingt Ihnen ganz sicher ein leckeres Mischbrot mit Roggenmehl und Weizenmehl auf Sauerteig-Basis – bestens geeignet zum Backen im heimischen Backofen. Ebenso in unserer Versuchsbäckerei erprobt- Antons Bauernbrot aus dem Grill. Für Grillbrot empfiehlt unser Bäcker einen Gasgrill, denn auf dem Holzkohlegrill ist es schwierig die Temperatur zum Backen des Brotes konstant zu halten.

4,59 €*
%
Backmischung Milchbrötchen 1kg
Leckere Brötchen zum Selberbacken. Backmischung für ca. 24weiche Milchbrötchen. Nur noch 70g Butter, 2 Ei, Hefe und 370ml Wasser zugeben.Inhalt: 1 kgTipp: Es können viele weitere Backwaren mit dieser Backmischung hergestellt werden: Rosinenbrötchen (Zugabe von Rosinen), Schokobrötchen (Zugabe von Backtropfen), Campingbrötchen (Bestreuen mit Hagelzucker) oder einen Hefezopf (Bestreuen mit Hagelzucker).

4,95 €* 5,95 €* (16.81% gespart)
Ausgehobenes Landbrot 1kg - Brotbackmischung Roggenmischbrot
Brotbackmischung für ausgehobenes Landbrot nach LandfrauenartWer ein uriges Sauerteigbrot zubereiten möchte, ist mit unserer Brotbackmischung für ausgehobenes Landbrot gut beraten. Die Backmischung besteht aus einer Mehlmischung aus 75 Prozent dunklem Roggenmehl sowie 25 Prozent hellem Weizenmehl. Zudem enthält sie einen Anteil an getrocknetem Roggensauerteig. Da der weiche Teig nicht gewirkt wird, ergibt sich eine ganz besondere Porung. Ist der Teig erst einmal gut aufgegangen, kann er mit Wasser abgestrichen und mit nassen Händen aus der Schüssel gehoben werden. Anschließend kann er locker zusammengefasst auf ein Ofengitter mit Dauerbackfolie gelegt werden oder auf einem mit Backpapier belegtem Brötchenbackblech gebacken werden. Wer es besonders urig mag, sollte die Dauerbackfolie zudem mit Speisekleien bestreuen. Dies macht das Roggenmischbrot noch aromatischer. Inhalt:1 kgRezept für 1 Brot 750 g:500 g Brotbackmischung für Ausgehobenes Landbrot3,5 g Backtag Trockenhefe400 ml Wasser 35°CTrockenhefe unter das Mehl mischen und einen weichen, glatten Teig kneten. Teigtemperatur: 28°C Teigruhezeit: 60 Minuten. Den Teig im Kneterkessel mit Wasser abstreichen und mit einem nassen Teigschaber von der Kesselwand lösen. Mit nassen Händen die Hälfte des Teiges herausnehmen, locker zu einem runden Brot zusammenfassen und auf ein mit Backpapier belegtes Brötchenbackblech absetzen. Nach ca. 20 Minuten, wenn das Teigstück gut aufgegangen ist, gut mit Wasser absprühen und in den auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben. Nach 8 Minuten Backzeit die Backtemperatur auf 190 °C zurückstellen, die Backofentüre zum Abkühlen öffnen, das Brot nochmals mit Wasser besprühen und weitere 50 Minuten backen.Tipps:Wenn Sie besitzer eine Mutlifunktionsküchenmaschine sind, empfehlen wir die Zubereitung des Ausgehobenen Landbrotes anhand dieses Rezepts.

3,95 €*
Dinkel-Gassenhauer 1kg - Brotbackmischung
Ein echter Klassiker in neuem Gewand.Wer Dinkel-Vollkornbrote bevorzugt, ist mit unserem Dinkel-Gassenhauer bestens bedient. Ein Mischbrot mit knuspriger Kruste, das auf dem Frühstückstisch genauso gerne gesehen ist, wie zum deftigen Abendessen. In jedem Fall sind wir uns sicher: Sie werden das Dinkel-Gassenhauer lieben. 1 kg Backmischung ergibt 2 Brote à 750 g. Inhalt:1 kgTipp:Am Besten gelingt dieses Brot aus einem weichen Teig, der nach dem Aufgehen mit mehligen Händen zu einem runden Brot geformt und auf ein Brötchenbackblech gesetzt wird. Schön aufgehen lassen und in den vorgeheizten Backofen schieben. Können Sie den Brotduft schon erahnen? Wer Krustenbrot mag, lässt die Brote ca. 10 Minuten vor dem Einschieben abtrocknen, dann reißt die Kruste beim Backen schön auf.Grundrezept:Rezept für ein Brot ca. 750 g500 g Dinkel-Gassenhauer 5 g Backtag Trockenhefe360 g Wasser 28 °CTrockenhefe mit Mehl mischen, Wasser zugeben und einen glatten, weichen Teig kneten. Den Teig 60 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig auf das bemehlte Backbrett kippen, zu einem runden Brot zusammenfassen und mit der Naht nach oben in einen runden, gut bemehlten Gärkorb setzen. Oberfläche dünn mit Mehl abreiben. Nach 20 Minuten aus dem Gärkorb kippen, nochmals mit Mehl bestäuben und weitere 10 Minuten unabgedeckt gehen lassen. Danach in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 240 °C Ober-/Unterhitze 10 Minuten anbacken. Den Ofen auf 180 °C zurück drehen und weitere 50 Minuten backen.

4,30 €*