icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Toastbrotmehl 1kg - Backmischung für Buttertoast

Produktinformationen "Toastbrotmehl 1kg - Backmischung für Buttertoast"

Backmischung für Toastbrot: Unvergleichlich leichtes und leckeres Weizentoastbrot mit feiner Butternote



Lieben Sie hochwertigen fluffigen Toast? Dann backen Sie Toastbrot doch einfach mal selbst. Mit unserer Backmischung für Toastbrot erhalten Sie ein leichtes sowie feinporiges Toastbrot. Zudem kann das Toastbrotmehl auch für Weißbrot und Teebrot genutzt werden was bei keinem Frühstück fehlen darf. Klassischer Toast ist ein gelungener Snack bei jedem Picknick, kann gut auf Ausflüge mitgenommen werden und sollte bei keinem Sonntagsfrühstück fehlen. Egal, ob lecker fluffig oder kross aus dem Sandwich-Toaster: Toast ist immer eine gute Idee. Das Toastbrotmehl kann sowohl traditionell von Hand oder auch im Brotbackautomaten gebacken werden. Versuchen Sie doch einmal unsere Rezepte für Pestoblume, Pizza-Toast und Wirsing-Tarte. Wer Lust auf etwas Abwechslung hat, kann ebenso zu unserem Toastbrotmehl Dinkel-Emmer greifen.


In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.


Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Toastbrot bestellen.



Inhalt:
1 kg

Grundrezept:
500 g Toastbrotmehl
5 g Backtag Trockenhefe
290 g Wasser (ca. 35 °C)

Hefe unter das Mehl mischen, Wasser hinzufügen und den Teig 10 Minuten lang kneten. Anschließend den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig von Hand noch einmal kurz durchkneten, zu einem langen Brot formen und in die mit Backtrennspray eingefettete Toastbrotbackform einlegen.
Teig ca. 45 Minuten gehen lassen, anschließend den Deckel aufsetzen und in den vorgeheizten Ofen schieben. 30 Minuten bei ca. 210 Grad Celsius backen.

ACHTUNG: für diese Menge muss der Trennsteg bei 22 cm eingesetzt werden. Für eine komplett gefüllte Toastbrotform verwenden Sie bitte das Rezept für Toastbrot mit 750 g Toastbrotmehl.

Tipp: Um schönes Toastbrot in der richtigen Form zu erhalten, backen Sie es am besten in einer Toastbrotform. Für tolles Brot wie vom Profi-Bäcker. Um es vor dem Verzehr noch knuspriger zu machen noch kurz im Toaster bräunen.

Rezept-Ideen:
  • Mit Tomatensugo und Gewürzen für ein Tomaten- oder Pizzaweißbrot.
  • Mit Milch und etwas Butter als Teebrot.
  • Mit halb Buttermilch und Wasser als Bauernweißbrot.
  • Mit Curry- oder Paprikapulver als Partytoast.
  • Mit gehackten Oliven, einem Hauch Knoblauch und würzigen Kräutern als Grillstange
  • Mit Spinatpulver oder anderen färbenden Gewürzen und Gemüsen als Partybrot.


Die Grundrezeptur eignet sich auch sehr gut für weiche Brötchen (Buns).
Sorte: Weizen
Kruste: weich
Packungsinhalt: 1 kg
Zutaten:
WEIZENMEHL, BUTTERFETTPULVER (BUTTERREINFETT, Glukosesirup, Calciumcaseinat, Stabilisator: Pentasodiumtriphosphat; Trennmittel: Kieselsäure; Aroma), Zucker, Meersalz, WEIZENkeim-Sauerteig getrocknet (WEIZENKEIMMEHL, WEIZENmahlerzeugnisse). Kann Spuren von SOJA, EIERN, SCHALENFRÜCHTEN und SESAM enthalten.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 31.05.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.513 KJ
358 kcal
Fett 5,4 g
davon gesättigte Fettsäuren 3,1 g
Kohlenhydrate 68,5 g
Eiweiß 9,6 g
davon Zucker 4,7 g
Salz 1,9 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

2 - 10 von 145 Bewertungen

12. April 2019 11:51

Dieses Toastbrot liebt mein Mann!!

Dieses Toastbrot liebt mein Mann!!

29. Oktober 2019 09:06

sehr gut

sehr gut

23. Juli 2019 11:48

durch Geschmack ruckzuck alle und der Geruch zieht durchs ganze ...

durch Geschmack ruckzuck alle und der Geruch zieht durchs ganze Haus

3. Juli 2019 14:49

Sehr gut

Sehr gut

19. Juni 2019 11:58

Aus dem Toastbrotmehl habe ich am Sonntag Stangenbrote gebacken....

Aus dem Toastbrotmehl habe ich am Sonntag Stangenbrote gebacken. Mit dem Ergebnis war die gesamte Familie sehr zufrieden.

22. Mai 2019 17:29

gelingt immer

gelingt immer

11. Mai 2019 16:34

Brot,allgemein emofehlenswert,allen empfehlen, die zwischendurch...

Brot,allgemein emofehlenswert,allen empfehlen, die zwischendurch mal Weißbrot essen, gute Qualität

8. Mai 2019 15:14

Ergibt klasses Toastbrot

Ergibt klasses Toastbrot

8. Mai 2019 13:00

Bestens

Bestens

27. November 2018 21:02

Das Rezept der Hobbybäckerei für Bratapfelbrot ist sehr lecker...

Das Rezept der Hobbybäckerei für Bratapfelbrot ist sehr lecker dafür wird es benötigt.

Kunden kauften auch

Kunden kauften auch

Kosakenbrot 1kg - Brotbackmischung Roggenmischbrot
Brotbackmischung für Kosakenbrot: Roggenmäßig gutAuf der Suche nach der perfekten Mischung aus Roggenbrot, Kommissbrot und Roggenbeck werden Sie bei unserer Brotbackmischung für Kosakenbrot bestimmt fündig. Mit dieser Mischung können Sie im Handumdrehen Roggenbrote mit 90 Prozent Roggenanteil zaubern, denn die Zubereitung funktioniert so leicht wie bei einem Rührkuchen. Der Vorteil: Die Roggenbrote schmecken nicht nur köstlich, sondern sind zudem auch enorm lange haltbar. Sie bieten einen einmalig urigen sowie kräftigen Geschmack und schmecken auch nach Tagen noch aromatisch und frisch.In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Brotbackmischung für Kosakenbrot bestellen.Inhalt:1 kgRezept für ca. 750 g Brot:500 g Kosakenbrot4 g Backtag Trockenhefe380 g Wasser 35° CTrockenhefe mit dem Mehl mischen, Wasser zugeben und einen glatten, weichen Teig kneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Nochmals durchkneten, mit einem nassen Teigschaber aus der Knetschüssel schaben und in eine gefettete Chromstahl-Backform einfüllen. Die Oberfläche dünn mit Mehl bestäuben und mit einem Messer gitterförmig einschneiden. 50 Minuten aufgehen lassen, in den vorgeheizten Backofen schieben. Mit Ober- und Unterhitze backen: 15 Minuten bei 230 Grad Celsius plus 55 Minuten bei ca. 190 Grad Celsius.Tipps:Wenn Sie Ihr Kosakenbrot selbst backen, dann verwenden Sie dazu am besten eine Brotbackform.Auf unserem Blog finden Sie im Artikel Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring Tipps & Tricks wie Sie tolle Muster auf Ihr Brot bekommen.

4,95 €*
%
Neu
Backmischung Milchbrötchen 1kg
Leckere Brötchen zum Selberbacken. Backmischung für ca. 24weiche Milchbrötchen. Nur noch 70g Butter, 2 Ei, Hefe und 370ml Wasser zugeben.Inhalt: 1 kgTipp: Es können viele weitere Backwaren mit dieser Backmischung hergestellt werden: Rosinenbrötchen (Zugabe von Rosinen), Schokobrötchen (Zugabe von Backtropfen), Campingbrötchen (Bestreuen mit Hagelzucker) oder einen Hefezopf (Bestreuen mit Hagelzucker).Zutaten:500 g Backmischung12 g Hefe185 ml WasserZubereitung:Geben Sie die gesamte Backmischung und die Hefe in eine Schüssel und vermengen Sie alles miteinander. Fügen Sie 185 ml Wasser (ca. 26 °C), 35 g zimmerwarme Butter und 18 g Vollei hinzu. Kneten Sie in einer Küchenmaschine alles zunächst 3 Minuten langsam und dann 5 Minuten zügig durch. Lassen Sie den Teig ca. 25 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen. Teilen Sie den Teig in ca. 12 gleich große Stücke (ca. 60 g), wirken Sie sie rund und formen Sie daraus längliche Brötchen. Bestreichen Sie die Brötchen mit etwas Vollei, setzen Sie sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lassen Sie sie zugedeckt ca. 60 Minuten gehen, bis der Teig deutlich an Volumen zugenommen hat. Bestreichen Sie die Brötchen noch einmal vorsichtig mit Vollei und backen Sie sie im vorgeheizten Backofen bei 210 °C Ober-/Unterhitze ca. 5 Minuten an. Reduzieren Sie dann die Temperatur auf 200 °C und backen Sie sie insgesamt ca. 10 Minuten goldbraun aus.

4,95 €* 5,95 €* (16.81% gespart)
Kartoffelbrot 1kg - Brotbackmischung
Kartoffelbrot - leckeres Brot für daheimKartoffelbrot schmeckt nicht nur lecker, es ist auch gesund. In unserer Backmischung für Kartoffelbrot ist all das Wertvolle drin, das in diesem schmackhaften Brot stecken sollte. Es enthält viele wertvolle Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen. Ein weiterer Vorteil von Kartoffelbrot ist die Tatsache, dass es besonders lange frisch bleibt. Wenn auch Sie Lust auf ein köstliches Vitalbrot haben, dann ist es höchste Zeit für unsere Backmischung für Kartoffelbrot. Sie eignet sich für leckere Vesperbrote, rustikale Partybrote oder Brotteigzungen mit Zwiebelringen, Schmand und Schinkenspeck. Genießen Sie ein köstliches Alltagsbrot, das sich perfekt mit herzhaften Belägen und Aufstrichen kombinieren lässt. Die Backmischung muss lediglich mit Wasser und Trockenhefe vermengt werden und schon können Sie im Handumdrehen ein frisches Brot selbst backen. Die Backmischung für Kartoffelbrot eignet sich zur Herstellung von Hand sowie für die Verwendung im Brotbackautomaten und ist besonders vielseitig einsetzbar. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Kartoffel-Sauerkrautbrot? Oder Sie kaufen unser Blitzbrot-Starterset und backen damit verschiedene unserer Brote, unter anderem das Kartoffelbrot?Inhalt: 1 kgGrundrezept für ca. 750 g Kartoffel-Brot:500 g Kartoffelbrot 3,5 g Backtag Trockenhefe 370 g Wasser 35° CTrockenhefe mit dem Mehl mischen. Wasser zugeben und einen glatten Teig kneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig durchkneten und zu einem runden Brot formen. Das Teigstück mit der glatten Seite nach unten in einen runden Gärkorb einlegen. Nach ca. 35 bis 40 Minuten das Teigstück auf das Backblech kippen, über Kreuz einschneiden und in den vorgeheizten Backofen schieben. 10 Minuten bei 210 Grad Celsius backen plus 50 Minuten bei ca. 190 Grad Celsius.Tipps:Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Kartoffelbrot bestellen.

4,79 €*
Pizzaboden 1kg - Backmischung
Backmischung Pizzaboden – für Pizza wie beim LieblingsitalienerPizza: Das Lieblingsessen vieler Deutschen gibt es in zig Formen und Variationen. Das Wichtigste: der Pizzaboden und der gelingt Ihnen mit unserer Backmischung Pizzaboden einfach und gut, denn nur mit einem köstlichen Boden, schmeckt die Pizza wirklich lecker. Finden Sie nicht auch? Und genau an diesem tun sich viele Hobbybäcker schwer. Wenn auch Sie einen lockeren, dicken oder einen knusprig dünnen Pizzaboden herstellen möchten, dann greifen Sie zu unserer Backmischung für Pizzaboden. Damit backen Sie im Handumdrehen einen leckeren Pizzaboden ganz nach Ihrem Geschmack. Zaubern Sie sich eine Pizza Salami, eine Vierjahreszeiten-Pizza oder auch eine Calzone. Wer möchte, kann die Backmischung für Pizzaboden auch zur Herstellung von Focaccia oder anderem herzhaftem Gebäck verwenden. Haben Sie sich schon an unserem köstlichen Focaccia mit Tomaten und Oliven versucht? Falls nicht, wird es jetzt höchste Zeit. Oder wie wäre es mit einer romantischen Herzpizza oder Speckrosen? Das perfekte Geschenk zum Hochzeits- oder Valentinstag.Inhalt:1 kgGrundrezept für Knusperboden:500 g Pizzaboden7 g Backtag Trockenhefe330 g Wasser ca. 35° CBacktemperatur und Backzeit: 10 - 15 Minuten bei 230° C Ober-/Unterhitze, bis der Boden schön knusprig braun ist.Grundrezept für Softboden Americano: 500 g Pizzaboden7 g Backtag Trockenhefe300 g Wasser ca. 35° C40 g OlivenölBacktemperatur und Backzeit: 15 Minuten bei 210°C Ober-/UnterhitzeHefe, Wasser und ggf. Olivenöl unter das Mehl mischen. Den Teig 10 Minuten lang kneten. Teigruhe vor dem Formen und Belegen: 30 Minuten.Tipps:Die Backmischung für Pizzaboden erhalten Sie auch als 5-Kg Vorratspaket.Haben Sie besonders wenig Zeit? Dann sollte Sie zu unserem Pizzafond greifen. Dieser muss lediglich kurz mit Wasser angerührt werden und schon haben Sie eine lecker würzige Pizzasauce.

4,45 €*
Dinkel-Malzbrot 1kg - Brotbackmischung
Echtes Dinkelbrot, nur mit Dinkel.Mit Malz und Ölsaaten abgerundet überzeugt das Dinkel-Malzbrot durch seinen milden, säuerlichen und malzigen Geschmack. Es bleibt lange frisch und empfiehlt sich mit seinem hohen Anteil an ernährungsphysiologischen Zutaten für die ganze Familie. Auch unsere Kunden lieben unser leckeres Brot mit Dinkel-Vollkorn-Mehl . Überzeugen Sie sich selbst von unserem Dinkelbrot mit der dunklen und knusprigen Kruste und der saftige Krume – Sie werden es immer wieder backen wollen.Mit dieser Brot-Backmischung gelingt jedem Hobbybäcker garantiert ein schmackhaftes Brot – egal ob Sie es im Brotbackautomat oder dem Backofen zubereiten. Mehr als die Backmischung, Trockenhefe , Wasser und ein wenig Zeit sind nicht nötig.Inhalt: 1 kgRezept für ca. 750 g Dinkel-Malz-Brot 500 g Dinkelmalzbrot Brot-Backmischung4 g Trockenhefe 340 g Wasser 35° CTrockenhefe mit dem Mehl mischen, Wasser zugeben, einen glatten, etwas weichen Teig kneten, der sich glatt vom Schüsselrand löst. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen, danach zu einem runden oder langen Brot formen und in einen passenden Gärkorb einlegen. Den Teig gut aufgehen lassen, auf das Backblech kippen, Oberseite mehrmals schräg einschneiden und in den vorgeheizten Backofen schieben. Mit Ober- und Unterhitze backen. Backzeit: 15 Minuten bei 230 Grad Celsius plus 45 Minuten bei ca. 190 Grad Celsius.Wissenswertes: Wussten Sie, dass Dinkel ein wertvolles und ausgewogenes Naturkorn ist? Es wurde schon bereits vor 5000 Jahren angebaut.

7,40 €*
Antons Bauernbrot 1kg - Brotbackmischung
Antons Bauernbrot: Der Geschmack von altbewährter TraditionDeftig, rustikal und würzig, so schmeckt Antons Bauernbrot. Das beliebte Brot verkörpert den typischen Geschmack Frankens. Den Ursprung hat das Bauernbrot in einer Bäckerfamilie in dem Frankenstädtchen Thiersheim. Das köstliche und lockere Roggenmischbrot wird aus hellem Roggen- und Weizenmehl sowie etwas Hefe hergestellt und lässt sich besonders einfach backen. Am besten gelingt das Rezept für Antons Bauernbrot im heimischen Backofen. Oder versuchen Sie unser Rezept Antons Bauernbrot vom Grill. Je nach Lust und Laune können Sie also ein leckeres Back- oder Grillaroma erzeugen. Das Beste daran: Unsere Backmischung Antons Bauernbrot gelingt wirklich immer. Bereiten Sie die traditionsreiche Backmischung auf dem Gasgrill, auf dem Holzkohlegrill oder einfach in Ihrem heimischen Ofen zu.In unserem Hobbybäcker Shop finden Sie nicht nur Vielerlei Rezepte zum Brot selber backen, sondern ebenso viele weitere Brotbackmischungen. Schauen Sie doch einmal vorbei.Wenn Ihnen 1 Kilogramm nicht genügt, können Sie auch direkt 5 Kilogramm unserer Backmischung für Antons Bauernbrot bestellen.Inhalt: 1 kgRezept für ein ca. 750 g Brot500 g Antons Bauernbrot 3 g Backtag Trockenhefe 380 g Wasser (35°C)Trockenhefe mit dem Mehl mischen, Wasser zugeben, und einen glatten Teig kneten. Den Teig mit einem Teigtuch bedeckt 45 Minuten aufgehen lassen. Auf dem bemehlten Backbrett zu einem runden Brot zusammenfassen, nicht wirken, in einen bemehlten Gärkorb legen. Ca. 30 Minuten locker aufgehen lassen, damit auf der Oberseite die typischen Risse entstehen. Nachdem sich das Teigstück deutlich vergrößert hat, die Oberfläche leicht mit Mehl bestreuen, den Teig vorsichtig auf die Hand kippen und dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stürzen, damit die Oberseite mit den typischen Rissen oben ist. Nach ca. 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben. Mit Ober-/ Unterhitze backen. 10 Minuten bei 240°C plus 50 Minuten bei ca. 190°C.Hinweis:Lagern Sie die Backmischung trocken, licht geschützt und gut verschlossen.Tipp:Wenn Ihnen noch ein passendes Gärkörbchen fehlt, schauen Sie sich doch mal in unserer Kategorie Gärkörbchen um.Auf unserem Blog finden Sie im Artikel Brot einschneiden wie ein Profi: Alles über Bread Scoring Tipps & Tricks wie Sie tolle Muster auf Ihr Brot bekommen.Wissenswertes:Die Geschichte von Antons Bauernbrot:Anton war in Thiersheim in Oberfranken bekannt für sein Bauernbrot. Die Kunden kamen von weit her, haben das Brot teilweise im Voraus bestellt und brachten Freunden und Bekannten gleich welches mit, wenn sie nach Thiersheim fuhren.Viele Kunden waren traurig, als Anton die Bäckerei aus Altergründen schloss. Immer wieder wurde nach einer Backmischung nach Antons Rezept gefragt. Gesagt, getan! Anton hat gebacken und getüftelt, damit dieses Brot auch im heimischen Herd sicher gelingt. Guten Appetit!Mit dieser Backmischung gelingt Ihnen ganz sicher ein leckeres Mischbrot mit Roggenmehl und Weizenmehl auf Sauerteig-Basis – bestens geeignet zum Backen im heimischen Backofen. Ebenso in unserer Versuchsbäckerei erprobt- Antons Bauernbrot aus dem Grill. Für Grillbrot empfiehlt unser Bäcker einen Gasgrill, denn auf dem Holzkohlegrill ist es schwierig die Temperatur zum Backen des Brotes konstant zu halten.

4,59 €*

Rezepte

Rezepte

Rezept
Schinkenzwirbel
SchinkenzwirbelRezept für ca. 25 Zwirbel à ca. 120 gZutaten1000 g Toastbrotmehl10 g Backtag Trockenhefe560 g kaltes WasserZum Tourieren (wie bei Blätterteig)600 g aufgetauter Tiefkühl-BlätterteigZum Aufstreuen500 g geriebener Mozzarellakäse250 g Schinkenwürfel100 g RöstzwiebelnSo wird’s gemacht:Trockenhefe unter das Mehl mischen und Wasser zugeben. Einen eher festen Teig bereiten und nur ca. 5 Minuten kneten, bis er etwas glatt ist (nur halb auskneten).Den Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen und auf etwa 60 x 25 cm ausrollen. Blätterteig auflegen, das Mehl abkehren und das linke Drittel Teig überschlagen.Die zweite Blätterteigplatte auflegen, das Mehl abkehren und das rechte Drittel Teig überschlagen. Den Teig anschließend auf ca. 60 cm Länge ausrollen.Vom ausgerollten Teig das Mehl abkehren. Das linke Drittel zur Mitte einklappen und das rechte Drittel darüberlegen.Den Teig in eine Frischhaltefolie einschlagen und für eine Stunde in den Kühlschrank legen. Anschließend den Teig auf 3 mm Stärke beziehungsweise ca. 70 x 40 cm ausrollen.Die Teigfläche gut mit Wasser abstreichen. Mozzarella, Schinken und Röstzwiebeln gleichmäßig auf die untere Hälfte streuen.Die obere Teighälfte über die untere Hälfte schlagen, mit dem Rollholz andrücken und mit einem scharfen Brötchenmesser in gleichmäßig breite Streifen schneiden.Mehrere Brot- und Brötchen-Backbleche mit Backpapier belegen, die Teigstreifen zu Zwirbeln aufdrehen und auf die Bleche absetzen. Die geformten Zwirbel mit einem Teigtuch abdecken und ca. 30 Minuten aufgehen lassen.Den Backofen mit Heißluft bei 180° C vorheizen.Zwirbel in den Backofen schieben, die Temperatur auf 160-170° C zurückstellen und für 18-20 Minuten backen.Tipp: Wenn Sie die Zwirbel warm servieren möchten, backen Sie sie einfach bei 150° C für 3-5 Minuten im Ofen auf. Die Mikrowelle eignet sich hierfür nicht, da die Gebäcke darin schnell zäh werden.
Rezept
Hot Dogs
Hot DogsRezept für 9 Hot Dog BrötchenZutaten:500 g Toastbrotmehl7 g Trockenhefe270 g Wasser  (ca. 25 - 30°C)AußerdemGlanz & BräuneSo wird´s gemacht:Trockenhefe gut unter das Mehl mischen.Alles zusammen mit dem temperierten Wasser ca. 10 - 12 Minuten intensiv kneten bis der Teig weich wird. Den fertigen Teig 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Teigruhe den Teig in 9 Stücke mit ca. 80 g abwiegen und zu Kugeln formen.Die rund geformten Teigkugeln ca. 5 Minuten entspannen lassen.Die Teigkugeln flach drücken und zu ovalen Teigstücken einschlagen und wieder kurz entspannen lassen.Anschließend mit einem Rollholz die ovalen Teigstücke auf ca. 1 cm Teigstärke flach ausrollen.Auf ein mit Backpapier belegtes Brötchenbackblech legen und an einem warmen Ort 30 Minuten aufgehen lassen.Wenn die Teigstücke schön groß aufgegangen sind mit Glanz & Bräune abstreichen und in den auf 220°C vorgeheizten Backofen schieben.Beim Einschieben den Ofen auf 200°C zurück schalten und die Brötchen ca. 12 - 15 Minuten goldbraun backen.Nach dem Backen kurz abkühlen lassen und nach Lust und Laune belegen.Tipp:Die noch lauwarmen Brötchen im Polybeutel verpacken, sie können dann 2-3 Tage gelagert werden. Die halbierten Brötchen mit den Schnittflächen etwas anrösten oder toasten. 
Rezept
Brotbackautomaten
Brotbackautomat RezepteFür Sie in der Versuchsbäckerei erprobte Rezepte für den BrotbackautomatSuchen Sie sich das gewünschte Mehlmischungsverhältnis aus und lesen Sie die gewünschte Rezeptur in der entsprechenden Spalte ab. Gerechnet haben wir, Sie müssen nur noch abwiegen. Für ca. 750 g fertiges Brot:Verhältnis Roggen/Weizen in %10 / 9020 / 8030 / 7040 / 6050 / 50Roggenmehl Type 1150 in g 255075125150Weizenmehl Type 1050 in g 450400350300250Sauerteig getrocknet* in g 25507575100Jodsalz in TL 22222Roggenmalz* in TL 11112Weizenkleber* in TL 11122Trockenhefe in TL 1,51,51,51,251,25Wasser 25° C ca. in g 300300320320340Für ca. 1000 g fertiges Brot:Verhältnis Roggen/Weizen in %10 / 9020 / 8030 / 7040 / 6050 / 50Roggenmehl Type 1150 in g 3065100160200Weizenmehl Type 1050 in g 600530460400330Sauerteig getrocknet* in g 4065100100140Jodsalz in TL 2,52,52,52,52,5Roggenmalz* in TL 1,51,51,51,52,5Weizenkleber* in TL 1,51,51,52,52,5Trockenhefe in TL 1,51,51,51,251,25Wasser 25° C ca. in g 400400430440450*vom HobbybäckerTL = kleiner Messbecher vom BackautomatenHobbybäcker Brotgewürz bayerische Art, Frankenart, Antons Allerlei, Bärlauch-Kräuter, Tante Rosina nach persönlichem Geschmack zugeben.Backprogramm: Basis Bräunung: DunkelBei der Verarbeitung von Vollkornmehl die Wassermenge um 20 - 40 g erhöhen und die Zugabe von Weizenkleber verdoppeln. Hobbybäcker-BackmischungenToastbrot500 g Toastbrotmehl250 g Wasser2 TL Backtag TrockenhefeBackprogramm: BasisFarbe: Hell Dunkles Körndlbrot500 g Dunkles Körndlbrot1,5 TL BacktagTrockenhefe330 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: DunkelIm großen Brotbackautomaten mitDoppelknetwerk 750 g Mehl verwenden,wenn Teig fertig geknetet ist - Stopdrücken und Programm noch einmalstarten. Roggenbrötchen500 g Roggenbrötchen1 TL Backtag Trockenhefe270 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: Dunkel Elsässer Weißbrot500 g Elsässer Brötchen260 g Wasser2 TL Backtag TrockenhefeBackprogramm: BasisFarbe: Hell Lockeres Körndlbrot250 g Dunkles Körndlbrot250 g Toastbrotmehl1 TL Backtag Trockenhefe330 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: Dunkel Kartoffelbrot500 g Kartoffelbrot1 TL Backtag Trockenhefe380 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: Dunkel Hefeteig / Stuten400 g Hefeteigmehl20 g Butter3 TL BacktagTrockenhefe160 g MilchBackprogramm: BasisFarbe: HellSechskornbrot500 g Sechskornbrot1 TL Backtag Trockenhefe330 g WasserBackprogramm: BasisBräunung: Dunkel Tiroler Bauernbrot500 g Tiroler Bauernbrot380 g Wasser1 TL Backtag TrockenhefeBackprogramm: BasisFarbe:DunkelRoggenmischbrot Rustikus500 g Roggenmischbrot Rustikus1 TL Backtag Trockenhefe380 g WasserBackprogramm: BasisFarbe:Dunkel Nordisches Körndlbrot250 g Dunkles Körndlbrot250 g Schwarzwälder Bauernbrot1 TL Backtag Trockenhefe350 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: Dunkel Sonnenblumenkernbrot500 g Sonnenblumenkernbrot3/4 TL Backtag Trockenhefe320 g WasserBackprogramm: BasisFarbe:DunkelKürbiskernbrot500 g Kürbiskernbrot3/4 TL Backtag Trockenhefe320 g WasserBackprogramm: BasisFarbe:MittelFlotte-Lotte Dinkelvollkornbrot Plus750 g Flotte-Lotte-Dinkelvollkornbrot1/2 TL Backtag Trockenhefe600 g Wasser ca. 20° CBackprogramm: VollkornBrotgröße: Großes BrotFarbe:Dunkel Dreikornbrot500 g Dreikornbrot1 TL Backtag Trockenhefe320 g WasserBackprogramm: BasisFarbe:DunkelDrittelbrot500 g Drittelbrot1 TL Backtag Trockenhefe1 EL Weizenkleber370 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: DunkelHimmel & Erde Weizenmischbrot500 g Himmel & Erde Weizenmischbrot1 TL Backtag Trockenhefe360 g WasserBackprogramm: BasisFarbe:DunkelKornkruste500 g Kornkruste1 TL Backtag Trockenhefe320 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: Dunkel Dinkel-Malzbrot500 g Dinkel-Malzbrot1 TL Backtag Trockenhefe330 g WasserBackprogramm: BasisFarbe:DunkelBauernbrot500 g Bauernbrot1 TL Backtag Trockenhefe1 EL Weizenkleber380 g WasserBackprogramm: BasisFarbe:DunkelSchwarzwälder Bauernbrot500 g Schwarzwälder Bauernbrot3/4 TL Backtag Trockenhefe330 g WasserBackprogramm: BasisFarbe:Dunkel Kürbiskern-Quarkbrot500 g Kürbiskernbrot1 TL Backtag Trockenhefe100 g Magerquark280 g WasserBackprogramm: BasisFarbe:MittelRoggenmischbrot dunkel400 g Kosakenbrot100 g Elsässer Brötchen1 TL Backtag Trockenhefe360 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: DunkelMischbrot300 g Kosakenbrot200 g Toastbrotmehl1 TL Backtag Trockenhefe330 g WasserBackprogramm: ToastFarbe: Dunkel Walnussbrot400 g Schwarzwälder Bauernbrot100 g Weizenschrot100 g Walnüsse1 TL Backtag Trockenhefe350 g WasserBackprogramm: ToastFarbe: DunkelNussbrot250 g Kosakenbrot250 g Elsässer Brötchen100 g Haselnüsse (geröstet)1 TL Backtag Trockenhefe330 g WasserBackprogramm: ToastFarbe: DunkelSchwäbisches Dinkelbrot500 g Schwäbisches Dinkelbrot1 TL Backtag Trockenhefe350 g WasserBackprogramm: ToastFarbe:Dunkel Schrot-Mischbrot300 g Kosakenbrot200 g Weizenschrot frisch gemahlen1/2 TL Salz1 TL Backtag Trockenhefe340 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: DunkelSchinkenbrot500 g Kartoffelbrot1 TL Backtag Trockenhefe100 g Schinkenwürfel350 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: DunkelKnoflbrot500 g Schwarzwälder Bauernbrot1 TL Backtag Trockenhefe1-2 gehackte Knoblauchzehen5 g Kräutermischung20 g Olivenöl320 g WasserBackprogramm: BasisFarbe: Mittel Bitte beachten: Rezepte auf das Fassungsvermögen des Brotbackautomaten umrechnen.Umrechnung der Rezepte auf das Fassungsvermögen der verschiedenen Brotbackautomaten750 g Brot500 g Mehl ist die Rezeptur für ein 750 g Brot. 1000 g Brotalle Zutaten der Rezeptur 500 g Mehl mit 1,34 multiplizieren 1300 g Brotalle Zutaten der Rezeptur 500 g Mehl mit 1,75 multiplizieren 1500 g Brotdie doppelte Menge von allen Zutaten der Rezeptur von 500 g Mehl 1800 g Brotalle Zutaten der Rezeptur 500 g Mehl mit 2,4 multiplizieren Tipp: Wenn Sie gerne experimentieren, mischen Sie aus verschiedenen Hobbybäcker-Backmischungen Ihr ganz spezielles Brot.Warum enthalten die Hobbybäcker-Backmischungen keine Hefe?Damit Sie die richtige Menge für jeden Brotbackautomaten selbst bestimmen können.Damit mit der Backmischung traditionell im Backofen oder im Automaten gebackenes Brot optimal gelingt. Weitere Backzutaten vom HobbybäckerRöstzwiebelnSauerteig getrocknetWeizensauerteig getrocknetBrotbackmittelRoggenmalz geröstetSüdtiroler BrotgewürzFarbmalzHinweise Kneten und Backen mit dem BrotbackautomatenDer Brotbackautomat eignet sich auch sehr gut als Teigknetmaschine für Brot-, Brötchen- und Pizzateige. Kneten Sie Ihren Teig im Brotbackautomaten und lassen ihn 20 - 30 Minuten ruhen. Danach formen Sie aus dem Teig das gewünschte Brot und legen das Teigstück in einen Hobbybäcker Gärkorb. Wenn der Teig schön aufgegangen ist, kippen Sie ihn aus dem Gärkorb auf das Backblech. Dann können Sie das Teigstück nach Wunsch ausgarnieren, in den vorgeheizten Backofen schieben und mit Ober-/Unterhitze knusprig backen. Das Gleiche gilt auch für Brötchen- und Pizzateige. GrundsätzlichesFür den vollautomatischen Betrieb sind alle Toastbrote, Weißbrote, Dinkelbrote und Schwarzwälder Bauernbrote geeignet.Wenn Sie Körnerbrote, Mischbrote und Roggenmischbrote backen, helfen Sie dem Teig, wenn Sie ihn während der Knetung mit einem Kunststoff-Stielschaber etwas einkratzen.Teige mit hohem Roggenanteil lassen sich nur schlecht im Brotbackautomaten kneten, da sie einfach zu kurz und zu klebrig sind.Backmischungen, Mehle und alle Backzutaten genau wiegen und messen, damit die Teigfestigkeit stimmt.Alle Backzutaten vor der Verarbeitung in der Küche temperieren.Wenn Sie eine dekorative Oberkruste wünschen, warten bis die Uhr noch 60 Minuten anzeigt. Den Deckel öffnen und die Oberfläche des Teigstückes mit Mehl oder Schrot bestreuen. Sonnenblumenkerne, Getreideflocken, Reibekäse oder Sesam aufstreuen.Brot erst 20-30 Minuten nach Backzeitende aus dem Backautomaten nehmen. Damit wird die Restwärme für besseres Durchbacken genutzt.Die vom Hobbybäcker-Versand ausgearbeiteten Brotbackautomat-Rezepte sind in der Versuchsbäckerei erprobte Empfehlungen. Wir übernehmen dafür auch bei der ausschließlichen Verwendung von Hobbybäcker-Versand Backzutaten keinerlei Garantie. Bei den Füllmengen beachten Sie bitte die Herstellerempfehlungen. Der natürliche Geschmacksverbesserer aus Weizen: Weizensauerteig getrocknetDamit schmecken Brot, Brötchen, Vollkornbrötchen, Baguette, Seelen, Weißbrot, Grahambrot, Hefeteiggebäck und Panettone noch viel besser!Die Wirkung von Weizensauerteig getrocknetEr verbessert: die Teigbeschaffenheitdie Gebäcklockerungdie Kruste und Röschedie Frischhaltungden Geschmack und das Aroma Brotrezepte mit Hobbybäcker Weizensauerteig getrocknet Für ca. 750 g fertiges BrotWeißbrotWeizenmischbrotSchwabenländerVerhältnis Roggen/Weizen in %0 / 10020 / 8030 / 70Roggenmehl Type 1150 in g 0100150Weizenmehl Type 550 oder 812 in g 500350275Weizensauerteig getrocknet* in g 255075Jodsalz in g  121010Trockenhefe* in TL 1,511Wasser ca. 25° C in g 300300300*vom HobbybäckerTL = kleiner Messbecher vom BackautomatenHerstellungsanleitungTrockenhefe unter das Mehl mischen. Backprogramm: BasisWenn Sie diese Brote lieber frei stehend im Herd backen wollen Hefemenge um 1/2 TL erhöhen, Teig nach dem Kneten 30 Minuten ruhen lassen. Teigstück formen und in einen Gärkorb legen, nach ca. 45 Minuten das Teigstück aus dem Gärkorb auf das Backblech kippen und in den vorgeheizten Ofen schieben.Backtemperatur Heißluftherd 220° C nach 10 Minuten abfallend auf 170° CBackzeit: 50 - 55 Minuten.Bei Vollkornmehl die Wassermenge um 20 - 40 g erhöhen. 
Rezept
Pestoblume
PestoblumeRezept für eine PestoblumeZutaten500 g Toastbrotmehl3 g Backtag Trockenhefe260 g Wasser (ca. 25 Grad Celsius)Außerdem100 - 150 g grünes oder rotes PestoSo wird’s gemacht:Die Trockenhefe in einer Knetschüssel gut unter das Mehl mischen.Temperiertes Wasser zugeben und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 10 Minuten zu einem elastischen Teig kneten. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei 26 bis 28 Grad CelsiusDen fertigen Teig 30 Minuten ruhen lassen. Mit einem Teigtuch abdecken, damit er nicht auskühlt.Nach der Teigruhe den Teig auf einem bemehlten Backbrett in 3 Stücke mit je 250 Gramm abwiegen und zu Kugeln formen.Die Teigkugeln kurz entspannen lassen.Die Teigstücke mit einem Rollholz auf ca. 2 mm Stärke rund ausrollen. Der Durchmesser sollte 26 bis 28 Zentimeter betragen.Den ersten Teigfladen auf ein mit Backpapier belegtes Brot- und Brötchen-Backblech legen.Mit einer Winkelpalette gleichmäßig die Hälfte des grünen oder roten Pestos auf den Teig streichen.Den zweiten ausgerollten Teigfladen auf das erste Teigstrück legen und erneut mit Pesto bestreichen. Dann den letzten Fladen auflegen.Einen Einteiler für 14 oder 16 Tortenstücke nehmen und vorsichtig auf den Teig drücken, so dass man die Einteilung leicht sehen kann.An den entstandenen Linien auf 3/4 der Länge bis zur Mitte einschneiden.Immer 2 nebeneinanderliegende Streifen leicht ziehen. Den linken Streifen um 360° nach links eindrehen, den rechten Streifen um 360° nach rechts eindrehen und die Enden der beiden Streifen zusammendrücken. Diesen Vorgang mit allen Streifen wiederholen.Den Teig nach dem Formen an einem warmen Ort 40 bis 45 Minuten aufgehen lassen.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 180 Grad Celsius vorheizen.Die Pesto-Blume nach der Gare 25 bis 30 Minuten goldbraun backen und anschließend auf einem Brot- und Brötchen-Backblech auskühlen lassen.
Rezept
Dip Sticks
Dip SticksRezept für 18 StückVariante mit weicher Kruste 500 g Toastbrotmehl5 g Trockenhefe5 g Brotgewürz Bärlauch-Kräuter 290 g Wasser (25°C)Variante mit knuspriger Kruste500 g Elsässer Brötchen5 g Trockenhefe5 g Brotgewürz Bärlauch-Kräuter 250 g WasserVariation:Je nach Geschmack kann auch das Brotgewürz Kräuterbaguette verwendet werden.So wird´s gemacht:Trockenhefe und Brotgewürz unter das Mehl mischen. Temperiertes Wasser zugeben und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine ca. 10 Minuten lang kneten. Dann 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Teig in 40 g schwere Stücke teilen und diese rund formen.Die Teigstücke in 10 Zentimeter lange Stränge rollen. Maximal 10 Teiglinge auf ein hauchdünn mit Formenspray besprühtes Brötchenbackblech legen.Die Sticks 45 Minuten lang mit einem Teigtuch abgedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 170 Grad Celsius Umluft vorheizen.Die Teigstücke nach der Gare mit Glanz & Bräune bestreichen und in den vorgeheizten Ofen schieben.Nach 2 Minuten den Ofen auf 190 Grad Celsius Umluft einstellen und die Dip Sticks 10 bis 15 Minuten lang fertig backen.Tipp für besonders pfiffige Dip Sticks: Nach Belieben Röstzwiebeln direkt in den fertigen Teig einkneten.
Rezept
Backpulver GdL Brote
Backpulver GdL BroteDie Alternative zu Hefe.Für fett- und zuckerarme Teige Backpulver GdL ohne Phospat mit Glucono-delta-Lacton als Säureträger.Toastbrot500 g Toastbrotmehl20 g Backpulver GdL20 g Speiseöl260 g Wasser kalt Buttermilchbrot500 g Buttermilchbrot20 g Backpulver GdL20 g Speiseöl380 g Wasser kaltBauernbrot 500 g Bauernbrot20 g Backpulver GdL20 g Speiseöl400 g Wasser kaltSo wird´s gemacht:Zutaten 2 Minuten zu einem glatten Teig kneten, zu einem Brot formen und in die gefettete Backform (20 x 10 x 10 cm) einlegen.Mit Ober- und Unterhitze auf der zweiten Schiene backen. (Die Brote in säurefesten Formen backen.)Backtemperatur: 10 Minuten bei 180 - 200° C plus 50 Minuten bei 200 - 220° C 
Rezept
Bratapfelbrot
BratapfelbrotRezept ergibt ein Bratapfelbrot ca. 30 cmZutaten:500 g Toastbrotmehl30 g Backpulver-Profi15 g Zimt (1 EL)125 g Persipan-Füllung750 g geraspelte Äpfel (gewogen ohne Schale und Kernhaus)200 g Zucker15 g Vanille Aroma30 g Rum Aroma100 ml  Apfelsaft200 g Haselnüsse ganz100 g Mandeln ganz300 g RosinenAußerdem:40 g Fruchtguss Aprikose gelb75 g WasserBelegkirschenMandelkerne blanchiertBaumstammform 30 cmSo wird´s gemacht:Backofen mit Umluft auf 165 - 170°C vorheizen.Toastbrotmehl, Backpulver, Zimt und Persipan-Füllung trocken miteinander vermischen, damit das Backpulver gut verteilt ist.Restliche Zutaten kurz miteinander vermengen, zur Mehlmischung geben und alles zusammen zu einem Teig rühren.Baumstammform hauchdünn mit Formenspray fetten, den Teig einfüllen und glatt streichen.Form auf die untere Schiene des Backofens schieben und das Brot 55 - 60 Minuten backen.Fruchtguss in kochendes Wasser einrühren und das noch warme Bratapfelbrot auf der Oberfläche damit abgelieren.Nach Belieben mit weißen Mandeln und roten Belegkirschen ausgarnieren.
Rezept
Sandwich Brot
Sandwich BrotWeiches Weizenbrot mit ganz dünner, heller Kruste.Rezept: für 1 BrotZutaten Brot500 g Toastbrotmehl5 g Backtag Trockenhefe5 g Weizensauer getrocknet290 g Wasser (ca. 35° C)Zutaten Sandwichcreme 50 g QimiQ Basis50 ml Sonnenblumenöl100 g Sauerrahm 15% Fett10 ml Weißweinessig10 ml Worcestershire sauce50 g Tomatenketchup10 g Estragonsenf10 ml Weinbrand2 g Kren (Meerrettich), frisch, geriebenSalz und PfefferZutaten BelagSalat, Gurke, Radieschen....Schinken, Salami, Putenstreifen.... So wird’s gemacht:Die Trockenhefe und den Weizensauer getrocknet unter das Mehl mischen.Wasser zugeben, zu einem glatten elastischen Teig kneten und 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Teigruhe einen gleichmäßigen Strang formen und in eine mit Formenspray gefettete Vollkorn-Backform (23 x 11 x 9,5 cm) legen.Den Deckel auflegen und an einem warmen Ort 50 – 60 Minuten gut aufgehen lassen. (Der Teig sollte ca. 1,5 cm bis zum Rand aufgegangen sein.)Den Ofen auf 230° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.Die Backform mit Deckel in den vorgheizten Ofen schieben und ca. 10 Minuten lang anbacken. Anschließend die Backtemperartur auf 170° C zurückschalten und weitere 45 Minuten fertig Backen.Tipp: Um zu kontrollieren ob Ihr Brot fertig gebacken ist, mit einem Thermometer die Kerntemperatur messen. Wenn das Brot, genau in der Mitte gemessen, 93-96°C hat, ist es durchgebacken. Auch wenn das Brot eine sehr helle Kruste hat ist es durchgebacken.Sandwichbrot aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.Für die Sandwichcreme alle Zutaten mit einem Stabmixer gemeinsam aufmixen.Das Brot in Scheiben schneiden, mit Sandwichcreme bestreichen, nach Belieben belegen und in Dreiecke schneiden.
Rezept
Pizza Toast
Pizza Toast Rezept ergibt 1 ToastbrotZutaten:1 kg Toastbrotmehl70 g Pizzafond10 g Backtag Trockenhefe580 g WasserAußerdem:Toastbrotform mit DeckelTeigtuch 58 x 78 cm - grünFormenspraySo wird’s gemacht:Teig nach Anleitung zubereiten und Pizzafond unterkneten.30 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt ruhen lassen.Danach von Hand noch einmal kurz durchkneten, zu einem langen Brot formen, in die mit Formenspray gefettete Toastbrotform einlegen und den Deckel schließen.Toastbrot 45 - 60 Minuten gut aufgehen lassen.Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Brot 45 - 50 Minuten bei 210°C Ober-/Unterhitze backen und auskühlen lassen.Toastbrot in Scheiben schneiden und nach Herzenslust belegen.Tipp:  Zum professionellen und hygienischen Abdecken der Teige während des Ruhens das Hobbybäcker Teigtuch verwenden.
Rezept
Bärlauch Toast
Bärlauch ToastRezept ergibt 1 ToastbrotZutaten:1 kg Toastbrotmehl20 g Brotgewürz Bärlauch-Kräuter10 g Backtag Trockenhefe580 g WasserAußerdem:Toastbrotform mit DeckelSo wird’s gemacht:Teig nach Anleitung zubereiten und Brotgewürz Bärlauch-Kräuter unterkneten.30 Minuten mit einem Teigtuch bedeckt ruhen lassen.Danach von Hand noch einmal kurz durchkneten, zu einem langen Brot formen, in die mit Formenspray gefettete Toastbrotform einlegen und den Deckel schließen.Toastbrot 45 - 60 Minuten gut aufgehen lassen.Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Brot 45 - 50 Minuten bei 210°C Ober-/Unterhitze backen und auskühlen lassen.Toastbrot in Scheiben schneiden und nach Herzenslust belegen.
Rezept
Wirsing-Tarte
Wirsing-TarteRezept für eine Tarte Ø 28cm.Sind Sie auf der Suche nach einer deftigen Leckerei für das Mittag- oder Abendessen, dass man auch gut nochmals am nächsten Tag essen kann? Dann probieren Sie diese köstliche Wirsing-Tarte mit frischem Wirsing und Speck. Für die vegetarische Variante können Sie den Speck einfach weglassen.Zutaten Teig330 g Toastbrotmehl 2 g Backtag Trockenhefe 170 g Wasser ca. 35°CZutaten Füllung500 g Wirsing100 g Speckwürfel50 g ButterZutaten Guss4 Eier (Gr. M)200 g süße Schlagsahne 200 g Buttermilch oder saure Sahne200 g Weizen-Brötchenmehl Type 550Salz, Pfeffer, MuskatnussGarnitur 100 g geriebener KäseSo wird’s gemacht:Den Toastbrotteig nach Packungsanleitung herstellen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.Im Anschluss auf 2,5 mm rund ausrollen, in eine mit Formenspray gefettete Quicheform legen und leicht andrücken.Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.In einer Pfanne etwas Butter erhitzen und darin die Speckwürfel anbraten, den geschnittenen Wirsing dazugeben und unter Wenden ca. 10 Minuten dünsten.Für den Guss alle Zutaten miteinander verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.Wirsing-Speck-Mischung mit dem Guss mischen und gut durchrühren.Die Masse in die Form füllen und mit einem Schaber gleichmäßig glatt streichen.Die Oberfläche mit geriebenen Käse bestreuen und im Backofen bei 180° ca. 35-40 Minuten backen.
Rezept
Herz Brötchen zum Muttertag
Herz Brötchen zum MuttertagRezept ergibt 10 - 12 lockere Herz BrötchenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Toastbrotmehl3 g Backtag Trockenhefe260 g Wasser (35°C)Zutaten für das Quellstück:200 g Hobbybäcker-Mischung Körnermix für Mehrkornbrote130 g Wasser (35°C)Außerdem:Hobbybäcker-Mischung Körnermix für Mehrkornbrotegeriebenen GoudaSo wird’s gemacht:Den Körnermix für Mehrkornbrote mit 130 g Wasser mischen und 30 Minuten quellen lassen.Dann die Trockenhefe unter das Toastbrotmehl mischen, 260 g Wasser zugeben und einen nicht zu weichen Teig bereiten. In der Küchenmaschine mit einem Knethaken ca. 10 Minuten gut auskneten.Danach den gequollenen Körnermix dazu geben und mit dem fertigen Teig verkneten. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei 26 - 27°C.Anschließend den Teig mit einem Teigtuch bedecken, damit er nicht auskühlt, und ca. 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Teigruhe den Teig mit einem Nudelholz auf 30 x 30 cm ausrollen, mit dem Teigtuch abdecken und 5 Minuten entspannen lassen.Hernach mit dem Herzausstecher 10 - 12 ca. 12 cm große Herzen ausstechen.Diese mit Wasser abstreichen und mit er Oberseite in Körnermix oder geriebenen Gouda drücken.Jetzt ein Backblech mit Backpapier belegen, die Herzen darauf setzen, mit dem Teigtuch abdecken und ca. 90 Minuten aufgehen lassen.Dann den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Blech mit den gut aufgegangenen Teigstücken in den Ofen schieben, die Temperatur auf 210°C Ober-/Unterhitze hochschalten und 18 Minuten backen.Nach der Backzeit die Herz Brötchen aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.
Rezept
Toastbrot
ToastbrotRezept ergibt ein leichtes, leckeres WeizentoastbrotZutaten für den Teig: 750 g Hobbybäcker-Mischung Toastbrotmehl7 g Backtag Trockenhefe430 g Wasser (ca. 35° C)Außerdem: Toastbrotform mit DeckelSo wird’s gemacht:Das Wasser und die Hefe in den Mixtopf geben und die Multifunktionsküchenmaschine 1 ½  Minuten / 37°C / Stufe 2 laufen lassen.Dann die Toastbrotmehl-Mischung zugeben und 5 Minuten kneten.Nun den Teig in eine Schüssel umfüllen, mit einem Teigtuch bedecken und 30 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit die Toastbrotform mit Formenspray fetten.Anschließend den Teig mit den Händen kurz durchkneten, zu einem länglichen Brot formen, straff aufarbeiten und in die Backform einlegen.Jetzt den Teig mit einem Teigtuch bedecken und ca. 45 Minuten aufgehen lassen, bis der Teig bis ca. 1,5 cm unter den Formenrand aufgegangen ist.Währenddessen den Backofen auf 210° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Danach den Deckel der Form schließen, die Backform in den vorgeheizten Ofen schieben und das Toastbrot ca. 30 - 40 Minuten backen.Nach der Backzeit das Toastbrot aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1. 
Rezept
Herztoastbrot
HerztoastbrotRezept ergibt 1 BrotZubereitungszeit: ca. 1 StundeZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Buttertoast5 g Trockenhefe290 g Wasser (ca. 35 °C)Zutaten für die Dekoration:getrocknete Blüten, BlütenmischungAußerdem:Profi-BackpapierSo wird’s gemacht:Den Toastbrotteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig halbieren und zu zwei langen Strängen formen welche an den Enden etwas dünner zulaufen.Die 2 Stränge auf ein mit Backpapier belegtes Backblech in Herz Form legen und nochmals ca. 20 Minuten abgedeckt gehen lassen.Mit einer Schere Spitzen in den Teig schneiden oder nach Wunsch mit der Blütenmischung bestreuen.Bei 210 °C Ober -/Unterhitze ca. 8 Minuten backen, die Temperatur auf 190 °C reduzieren und weitere 12 Minute backen.
Rezept
Ombré-Toastbrot
Ombré-ToastbrotRezept ergibt 1 BrotZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:500 g Toastbrotmehl5 g Backtag Trockenhefe290 g WasserZutaten für die Dekoration:Lebensmittelfarbe Pulver BlauAußerdem:ToastbrotformSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung herstellen und halbieren.Eine Hälfte mit ca. 8 g Lebensmittelfarbe einfärben.Aus beiden Teigen je einen Kegel formen und aneinander legen. Dicke Seite zur dünnen Seite.Danach in ca. 6 Teile teilen und die Farben miteinander verkneten. Je Farbe auf ca. 4 mm ausrollen.Die Toastbrotform einfetten und den Trennsteg bei ca. 22 cm einlegen.Die ausgerollten Teige von Dunkel nach Hell in die Form schichten und abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.Bei 210° C Ober-/ Unterhitze ca. 30 Minuten backen.
Rezept
Stockbrot
StockbrotRezept ergibt ca. 25 knusprige Stockbrote in vier verschiedenen VariantenZutaten für die Teige:250 g Hobbybäcker-Mischung Pizzaboden                140 g Wasser (35°C)                7 g Backtag Trockenhefe            10 g Olivenöl250 g Hobbybäcker-Mischung Toastbrotmehl120 g Wasser (35°C)3 g Backtag Trockenhefe               250 g Hobbybäcker-Mischung Himmel & Erde            170 g Wasser (35°C)                4 g Backtag Trockenhefe                250 g Hobbybäcker-Mischung Schwarzwälder Bauernbrot165 g Wasser (35°C)4 g Backtag TrockenhefeZutaten zum Bestreichen:Topping Brot u. Brötchen, mediterrane Paste nach WahlAußerdem:HolzstöckeSo wird’s gemacht:Für die Teige jeweils Mehl und Hefe vermischen, das Wasser und das Olivenöl zugeben und geschmeidige Teige kneten. Knetzeit ca. 5 Minuten.Dann die Teige mit einem Teigtuch abdecken und ca. 60 Minuten gehen lassen.Danach ca. 80 g schwere Teigstücke abstechen und zu 20 - 25 cm langen Strängen formen. Etwas Mehl oder Wasser verhindert, dass der Teig am Backbrett oder den Händen klebt.Anschließend die Teigstränge spiralförmig um die Stöcke wickeln, das Teigende umschlagen und etwas zusammendrücken.Jetzt die Stöcke mit ca. 20 cm Abstand über die Glut halten und immer wieder drehen. Sobald die ersten kleinen braunen Flecken auftreten, die Entfernung zur Glut vergrößern.Nach etwa 12 Minuten ist das Stockbrot gebacken, es löst sich fast von selbst vom Stock ab und kann verzehrt werden.Tipp: Nach Belieben die Stockbrote vor dem Backen mit Topping für Brot und Brötchen, evtl. mediterrane Paste, bestreichen.
Rezept
Voll im Korn
Voll im KornRezept ergibt 1 Brot ca. 1500 gZutaten:1000 g Voll im Korn5 g Backtag Trockenhefe740 g Wasser (ca. 40°C)So wird´s gemacht:Trockenhefe mit Voll im Korn mischen.Wasser zugeben und in 12 - 15 Minuten langsam zu einem sehr weichen Teig kneten.Den Teig mit einem Teigtuch bedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.Danach kurz durchkneten und wie einen Rührteig in eine beschichtete, mit Formenspray gefettete, Brotbackform ca. 30 x 10  cm füllen.Die Oberfläche des Teiges mit Mehl bestreuen.Weitere 45 Minuten in der Form aufgehen lassen.Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.15 Minuten bei 230°C Ober-/Unterhitze backen, Temperatur reduzieren auf 180°C und weitere 55 Minuten fertig backen.Tipp: Wenn das Brot nicht ganz so körnig sein soll: 100 bis 300 g Voll im Korn gegen Pane di Como, Schwarzwälder Bauernbrot oder Toastbrotmehl austauschen.
Rezept
Full in Grain – ‘Voll im Korn’
Full in Grain – ‘Voll im Korn’Recipe for one approx. 3.3 lbs (1500 g) breadIngredients:2.2 lbs (1000 g) Full in Grain0.011lbs/2 teaspoons (5 g) ‚Backtag‘ dry yeast1.63 lbs (740 g) water (104F/40°C)1 baking pan, approx 12x4x3 inch or 30x11x8cmThis is how it's done:Mix dry yeast with the flour.Add water and knead slowly to a very soft dough, for approx. 12 – 15 minutes.Let the dough sit for about 30 minutes.After that, knead the dough for a short amount of time and handle it like a batter.Fill it in a 12x4x3 inch or 30x11x8 cm baking pan.Sprinkle flour on the top surface.Let it rise in the baking pan and put it in the 445F (230°C) top-and bottom preheated oven.Bake 25 minutes at 445F (230°C) plus 55 minutes at 356F (180°C).Pro Tip:If you don’t want to have too many grains in the bread: Swap 0.22 to 0.66lbs (100 to 300g) ‘Full in Grain/Voll im Korn’ with another mix such as “Pane di Como”, “Black Forest” (Schwarzwälder) or Toastbread (Toastbrot) baking mix.
Rezept
Brotkonfekt
BrotkonfektRezept ergibt ca. 20 - 30 StückZutaten:500 g Elsässer Brötchen7 g Backtag Trockenhefe260 g Wasser (ca. 30° C)Zum Bestreuen:MohnSesamSonnenblumenkerneGeriebener KäseSo wird’s gemacht:Mehl in eine Knetschüssel geben. Trockenhefe unter das Mehl mischen. Temperiertes Wasser hinzufügen und mit dem Knethaken der Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit in ca. 8 bis 9 Minuten einen glatten Teig bereiten. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei ca. 26° C.Den Teig in der Schüssel 30 Minuten ruhen lassen. Dabei mit einem Teigtuch abdecken damit er nicht auskühlt.Nach der Ruhezeit den Teig auf einem bemehlten Backbrett noch etwas durchkneten und 5 - 6 mm stark in eine leicht eckige Form ausrollen.Den Teig mit einem Teigschneider oder einem Backlineal in 2 cm breite Stränge teilen.Die einzelnen Stränge nun in die gewünschte Form – beispielsweise Rechtecke, Rauten oder Trapeze – einteilen.Für Dreiecke werden Stränge von 3 bis 4 cm Breite gebraucht. Für runde Gebäcke einfach den ausgerollten Teig mit einem geeigneten Ausstecher ausstechen.Die Teigteilchen befeuchten und mit verschiedenen Belägen wie Mohn, Sesam, Sonnenblumenkernen oder geriebenem Käse bestreuen. An einem warmen Ort ca. 30 - 40 Minuten gut aufgehen lassen.Den Backofen mit Ober-/ Unterhitze auf 210° C vorheizen.Die Teigstücke auf ein hauchdünn mit Formenspray gefettetes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) ca. 7 - 10 Minuten backen.Das fertig gebackene Brotkonfekt auf einem Gitter auskühlen lassen.Variationsmöglichkeiten:Getrocknete Tomatenstückchen, Oliven, Schinkenwürfel oder Röstzwiebeln unter den Brotteig kneten. So entstehen neue Geschmacksvarianten.Tipp:Brotkonfekt auch mit anderen Brotbackmischungen von Hobbybäcker herstellen und die kleinen Happen mit Roggenbrötchen, Toastbrotmehl oder Kraft-Malzbrötchen ausprobieren.