Themenwelten
Rezepte
Bestell-Hotline: +49 (0)7306 / 925-900
Öffnungszeiten

Trockenhefe vs. Frische Hefe - Was sind die Unterschiede?

Hefe kann man für die Herstellung von süßem oder herzhaftem Hefegebäck verwenden. Zum Brotbacken, für Pizzateig oder auch für Hefeteig beim Kuchenbacken, verwendet man sie.

Hefe ist ein aus Hefepilzen bestehendes Gär- und Treibmittel. Hefen, sind einzellige Pilze, die sich durch Spaltung oder Sprossung vermehren. Frischbackhefe besteht aus ungefähr 10 Milliarden Hefezellen und zu ca. 30% aus Wasser. Für die Herstellung von Trockenhefe wird der Hefe Wasser entzogen. Dennoch besteht sie aus lebenden Zellen.

5.45 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500191
2.85 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500232
2.98 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500244
2.55 € 100g = 3,64 EUR
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500281

Vielfältige Möglichkeiten

Trockenhefe ist im Unterschied zur frischen Hefe (auch Blockhefe genannt) wesentlich länger haltbar. Die Haltbarkeit von frischer Hefe beträgt ca. 12 Tage und sie muss im Kühlschrank bevorratet werden. Eine gekühlte Lagerung ist auch bei der Trockenhefe nötig.

Selbst eingefroren werden kann Trockenhefe, ohne dass sie ihre Triebkraft verliert. Trockenhefe wurde für warme, heiße Länder entwickelt. Die beste Triebkraft entwickelt sie bei Teig-Temperaturen zwischen 27 und 29 Grad Celsius.

Zwei Päckchen Trockenhefe, mit je 7g pro Päckchen, entsprechen der Triebkraft eines Würfels Frischhefe. Man sagt, dass ein Päckchen Trockenhefe bzw. ein halber Würfel frische Hefe für 500g Mehl ausreicht. Dies kann aber, je nach Rezept, deutlich variieren.

Ein weiterer Vorteil der Trockenhefe ist, dass sie sich leichter dosieren lässt als Blockhefe. Ebenso kann sie besser mit dem Mehl vermischt werden.

Trockenhefe


Rezept: (Speck-)Brezel

Rezept-Speck-Brezel

Rezept für ca. 10 Stück à 90 g

Zutaten Außerdem
So wird's gemacht
  1. Die Trockenhefe unter das Mehl mischen. Ei und Milch hinzufügen und mit dem Knethaken der Küchenmaschine bei mittlerer Geschwindigkeit in ca. 8 bis 10 Minuten einen glatten und elastischen Teig bereiten. Nach etwa 7 Minuten Knetzeit den gewürfelten Speck hinzugeben und langsam unterkneten lassen. Die gewünschte Teigtemperatur liegt bei 26° C.
  2. Den Teig in der Schüssel 20 Minuten ruhen lassen. Dabei mit einem Teigtuch abdecken und aufpassen, dass er nicht auskühlt.
  3. ...
Zum Rezept

Backen mit Trockenhefe - Unsere Vorschläge für Sie:

14.80 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 117547
5.45 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500188
2.85 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500232
2.55 € 100g = 3,64 EUR
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500281
5.45 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500191
4.65 € 1kg = 15,50 EUR
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500315
4.98 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 501070
8.85 €
Preis inkl. 19.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 707170

Arbeiten mit Trockenhefe

Tipp zum Backen mit Trockenhefe

Beim Backen mit Trockenhefe sollte man darauf achten, dass man die anderen Zutaten bereits einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nimmt, damit die Zutaten nicht zu kalt sind. Denn die optimale Triebkraft entwickelt die Hefe bei einer Teigtemperatur von 27-19°C. Der Hefeteig sollte nach vermischen der Zutaten 3 – 4 Minuten geknetet werden, zuerst mit der Küchenmaschine oder einem Knethaken, danach mit der Hand. Nach dem Kneten sollte man dem Teig ca. eine Stunde Zeit zum Gehen geben, bevor man ihn dann Weiterverarbeiten kann. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Teig nicht zu lange ruht, da sich dadurch die Triebkraft der Hefe verringert.

Weitere Tricks

  • Den Teig lieber zu lange statt zu kurz kneten.
  • Der Teig wird luftiger, wenn er mit den Händen statt mit dem Nudelholz ausgerollt wird.
  • Die Schüssel, in der der Teig bearbeitet wird, kurz anwärmen.
  • Den Teig in der Nähe einer Heizung oder im Backofen (max. 50°C) gehen lassen.

Tipps & Tricks aus der Hobbybäckerei

Mit diesen hilfreichen Tricks und Tipps geht Ihr selbstgemachter Hefeteig immer auf!


Rezept: Apfelzopf

Rezept Apfelzopf

Rezept für 1 Zopf

Zutaten Hefeteig Zutaten Apfelfüllung Außerdem
So wird's gemacht
  1. Die Trockenhefe zur Hefeteig-Backmischung geben und untermischen. Die restlichen Zutaten zugeben und einen glatten, elastischen Teig kneten. Den Hefeteig mit einem Teigtuch abdecken und 20 Minuten ruhen lassen.
  2. Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit einem Esslöffel Wasser in einen Topf geben und andünsten. Anschließend abkühlen lassen.
  3. ...
Zum Rezept

2.98 € 100g = 1,49 EUR
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 420145
2.85 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 500232
4.98 €
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 501070
3.98 € 1kg = 13,27 EUR
Preis inkl. 7.00% MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager - sofort versandfertig
Artikelnummer: 501745