icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Rührkuchenmischung 1kg

Produktinformationen "Rührkuchenmischung 1kg"
Wenn es ganz schnell gehen und lecker schmecken soll.

Mit der Rührkuchenmischung macht das Backen richtig Spaß. Nur noch Öl und Wasser oder Milch zugeben, verrühren und in die Form einfüllen. Die weiche Masse verläuft von selbst - kein Aufstreichen mehr notwendig. Das ist keine Kuchenzauberei, mit unserer Rührkuchenmischung klappt das schon seit Jahren. Ganz besonders lecker für Schlupfkuchen mit Obst, gebacken in der Springform oder im Backblech 40 x 30 cm. Mit dieser Backmischung gelingen Ihnen auch hervorragend leckere Sahnewaffeln, nur noch Speiseöl, Eier und Sahne zugeben, 2 - 3 Minuten glattrühren und schon kann es losgehen.

Inhalt:
1 kg

Grundrezept Rührteig:
500 g Rührkuchenmischung
200 g Speiseöl
200 g Wasser

Alles zusammen 4 bis 5 Minuten auf niedrigster Stufe glatt rühren. Bei 160 bis 170 Grad Celsius je nach Füllhöhe 25 bis 45 Min. backen.

Tipps:

  • für Schokokuchen Kakaopulver zugeben
  • für Nusskuchen nach Ihrer Wahl gemahlene oder gehackte Nüsse zugeben
  • für Zitronenkuchen Wasser/Milch durch Zitronensaft und Wasser ersetzen
  • für Rotweinkuchen Wasser/Milch durch Rotwein ersetzen und etwas Kakao zugeben
  • für Cola-Kuchen statt Wasser/Milch einfach Cola verwenden
  • mit der Rührkuchenmischung können Sie auch ganz einfach und unkompliziert leckere Waffeln herstellen
Backmischung für: Rührteig
Packungsinhalt: 1 kg
Zutaten:
Zucker, WEIZENMEHL, WEIZENSTÄRKE, WEIZENQUELLMEHL, HÜHNEREIWEISSPULVER, EIGELBPULVER, SÜSSMOLKENPULVER, Backtriebmittel: Diphosphate, Natriumcarbonate, Sonnenblumenöl, Salz, färbende Extrakte (Paprika, Curcuma), Aroma. Kann Spuren von SOJA, SCHALENFRÜCHTEN und SESAM enthalten.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 31.05.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.578 KJ
372 kcal
Fett 2,7 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,6 g
Kohlenhydrate 79 g
Eiweiß 7,8 g
davon Zucker 41 g
Salz 1,2 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

2 - 10 von 109 Bewertungen

19. März 2018 20:26

Gibt sehr leckere Rührkuchen ,sehr einfach in der Herstellung

Gibt sehr leckere Rührkuchen ,sehr einfach in der Herstellung

9. Dezember 2018 09:09

schöner saftiger Kuchen

schöner saftiger Kuchen

29. November 2018 13:19

Habe Hobby - Rühr schon einmal bestellt ein tolles Ergebnis erz...

Habe Hobby - Rühr schon einmal bestellt ein tolles Ergebnis erzielt

27. November 2018 12:37

Ich backe gerne öfters Zwischendurch mal schnell einen Rührkuc...

Ich backe gerne öfters Zwischendurch mal schnell einen Rührkuchen. Mit Hobby-Rühr ist das sehr einfach und schmeckt.

30. Juni 2018 19:07

verwende ich gerne wenn es mal schnell gehen muss.

verwende ich gerne wenn es mal schnell gehen muss.

29. Juni 2018 07:15

Verwende diese Backmischung für Obstkuchen.Sind immer alle bege...

Verwende diese Backmischung für Obstkuchen.Sind immer alle begeistert.

15. April 2018 08:15

Es gab beim ersten mal eine leichte Wölbung , es stehen ein paa...

Es gab beim ersten mal eine leichte Wölbung , es stehen ein paar Vorschläge bei dem Rezept was man evtl. falsch gemacht hat . Der Tortenboden war lecker . Kaufempfehlung .

9. April 2018 08:11

Sehr gutes Backergebnis

Sehr gutes Backergebnis

28. Januar 2018 23:59

Sehr gutes grundrezept für einen Kuchen

Sehr gutes grundrezept für einen Kuchen

9. Februar 2018 14:02

Nicht nur für Rührkuchen geeignet, sondern auch mit Sahne schn...

Nicht nur für Rührkuchen geeignet, sondern auch mit Sahne schnell mal einen guten Waffelteig beireitet

Kunden kauften auch

Kunden kauften auch

Tortenboden, 1kg, Backmischung luftig-lockerer Biskuitboden
Tortenboden-Backmischung: für einen schnellen, lockeren BiskuitbodenMit unserem Tortenboden zaubern Sie im Handumdrehen einen exzellenten Biskuitboden. Sparen Sie sich unnötigen Aufwand. Entscheiden Sie sich lieber dazu, unsere Backmischung für Tortenboden zu kaufen. Die Tortenboden-Backmischung vom Hobbybäcker ist Ihr idealer Backhelfer. Damit gelingt Ihnen immer ein fluffiger und lockerer Boden. Das Beste daran: Sie können den Tortenboden in nur einem Arbeitsschritt fertigstellen und sparen somit jede Menge Zeit. Natürlich können Sie die Backmischung nicht nur für Biskuitböden, sondern auch für Törtchen, Cake-Pops oder andere Backvorhaben verwenden. Für Biskuitrouladen empfehlen wir Ihnen unsere Backmischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen Vielleicht haben Sie auch Lust auf etwas mehr Abwechslung? Dann mischen Sie am besten unsere Pasten und Aromen in Ihren Teig. Diese sorgen für immer wieder neue Kreationen und einen individuellen Geschmack. Für die Herstellung eines gelungenen Tortenbodens benötigen Sie lediglich unsere Backmischung, etwas Wasser und ein paar Eier. Ebenso praktisch: Falls Ihnen die 1 kg Backmischung zu klein ist, können Sie auch zu unserer Tortenboden 5 kg Backmischung greifen.Inhalt:1 kgGrundrezept für einen Tortenboden 26-28 cm :400 g Tortenboden-Backmischung250 g Eier (5 Stück Gr. M)30 g WasserTipp: Zutaten temperiert verarbeitenEier (bei Raumtemeratur gelagert) und Wasser mit dem Schneebesen leicht von Hand aufschlagen. Das Tortenbodenmehl in eine Rührschüssel geben, Eier-Wasser-Mischung hinzugeben und alles zusammen mit dem Rührgerät 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 190 bis 200°C (nicht mit Heißluft) ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Böden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen.Tipps:Haben Backzeit und Backtemperatur gestimmt und hat:der Tortenboden nach dem Backen eine Kuppel, war die Masse zu wenig aufgeschlagenist der Tortenboden gerade und schön glatt, Aufschlagzeit und Geschwindigkeit notierenhat der Tortenboden eine Schüssel nach dem Backen, war die Masse zu stark aufgeschlagen.Passende Backformen finden Sie in unserer Kategorie Kuchen- und BackformenAuf unserem Blog finden Sie im Artikel Backform umrechnen Tipps und Tricks wie Sie ganz einfach Backrezepte für für unterschiedlich große Backformen umrechnen können.

5,65 €*
Rührkuchenfix 1kg
Fix gerührt, flott verspeist.Saftige, lockere Rührkuchen und Schnitten mit Obst sind immer Erfolgsgaranten auf dem Kaffeetisch. Mit unserem Rührkuchenfix werden diese Köstlichkeiten besonders fein - probieren Sie's aus. Der Teig ist vor allem beliebt, wenn bei Ihrem Kuchen Obst und andere Beläge beim Backen nicht versinken sollen.Inhalt:1 kgGrundrezept:500 g Rührkuchenfix250 g Eier (5 Stück Größe M)250 g weiche ButterAlles zusammen 4 bis 5 Minuten glatt rühren. Mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190 Grad Celsius je nach Füllmenge 35 bis 45 Minuten backen.

5,85 €*
Biskuit-Mix für Biskuitrollen, 1kg
Biskuitrollen kann wirklich jeder backen.Mit unserer Backmischung für Biskuitrollen zauben Sie ganz einfach eine fluffig-lockere Grundlage für diese köstlichen Klassiker. Im Unterschied zu unserem Tortenboden wird dieser Boden besonders flexibel und lässt sich einwandfrei rollen. Ein weiterer Vorteil unserer Mischung für Buiskitrollen ist, dass sie bereits fertig für Sie vorbreitet ist und schon alle Zutaten enthält. Sie müssen nur noch Eier und kaltes Wasser hinzufügen.Inhalt:1 kgGrundrezept:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier50 g Wasser kaltDie Zutaten zusammen 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. 5 bis 10 Minuten, je nach Stärke, mit Ober- und Unterhitze bei 230 Grad Celsius backen. Die fertige Roulade sofort vom Backblech abziehen.

5,70 €*
Schokobiskuit 1kg - Backmischung für leckeren Schokoboden
Tortenböden aus der Backmischung für Schokobiskuit: gelingen locker und schmecken leckerSind Sie ein Schokoladenliebhaber und macht es Ihnen Freude, leckere Schoko-Torten selbst zu backen? Dann wissen Sie sicherlich, wie aufwendig und schwer es sein kann, einen gelungenen Schokoladen-Tortenboden zu zaubern. Mit unserer Backmischung für Schokobiskuit gehören diese Sorgen der Vergangenheit, denn die Backmischung sorgt für garantiert leckeren Schoko-Biskuitboden. Besonders leicht anzuwenden und zuverlässig gelingsicher können sogar Anfänger mit der Schoko-Backmischung fluffigen und stabilen Tortenboden backen. Sie ermöglicht die Herstellung von sowohl schönen als auch leckeren Tortenböden mit vollmundigem Schokoladengeschmack. Die Backmischung für Schokobiskuit eignet sich für Black Forrest Cake, Schokotorte und Rouladen. Darüber hinaus kann sie auch für leckere Schichtkuchen und Törtchen verwendet werden.Inhalt:1 kgGrundrezept für 1 Tortenboden mit 26 cm:400 g Tortenbodenmehl300 g Eier (ca.6 Stück)40 g WasserAlles zusammen 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190 Grad Celsius ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Boden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen.Zutaten für Boden mit 28 cm460 g Schokobiskuit345 g Eier (ca. 6 Stück)45 g WasserZutaten Schokoroulade 40 x 30 cm150 g Schokobisuit150 g Eier (3 Stück Gr. M)10 ml WasserTipps:In unserer Umrechnungstabelle Tortenboden finden Sie viele weitere gängige Kuchen-/Tortengrößen mit dem entsprechenden Umrechnungsfaktor für die Zutaten.Haben wir Sie mit unserer praktischen Backmischung überzeugt? Dann kaufen Sie doch die Backmischung Schokobiskuit 5 kg.

5,75 €*
Mürbeteig 1kg für süße Gebäcke - Backmischung
Mürbeteig, der Ihnen einfach immer gelingtLieben Sie Mürbeteiggebäck? Dann sollten Sie sich unbedingt unsere Backmischung Mürbeteig für süßes Gebäck kaufen. Der Mürbeteig lässt sich kinderleicht ausrollen und verarbeiten und wird garantiert nicht brandig. Unsere Backmischung für Mürbeteig hilft Ihnen dabei, einen Boden für Obstkuchen zu zaubern oder in wenigen Minuten leckere Mürbeteig-Streusel zuzubereiten. Er eignet sich für eine ganze Vielzahl an leckeren Kuchen und Torten. Selbstverständlich ist er auch bei der Zubereitung eines Cheesecakes New Yorker Art unverzichtbar. Oder haben Sie es schon einmal mit unseren Mürbeteigherzen oder unseren saftigen Zwetschgendatschis versucht? Auch hier eignet sich unsere Mürbeteig-Backmischung ganz hervorragend.Ein Klassiker ist Mürbeteig auch beim Plätzchen backen. Einfach zubereiten, ausrollen, ausstechen und backen schon sind Ihre Plätzchen fertig. Zuvor noch mit verschiedenen Zuckerperlen und Zuckerstreusel verziert sind Sie sofort ein Hingucker zum Adventskaffee. Auch für unterschiedliche Desserts kann er verwendet werden. Egal, ob Crumble, Streuselpudding oder als Topping auf frischen Früchten.Folgen Sie am besten unserer Anleitung „Mürbeteig richtig verarbeiten“, damit sie ein garantiert köstliches Ergebnis mit der Backmischung für Mürbeteig erzielen.Inhalt: 1 kgGrundrezept: 500 g Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter 1 EiAlles zusammen zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Mit Ober-/Unterhitze bis 180 bis 190 Grad Celsius backen (Heißluft 160 bis 170 Grad Celsius). Die Backzeit für Plätzchen und Kleingebäcke beträgt 10 bis 15 Minuten, für Obstboden 15 bis 25 Minuten.Hinweis:Lagern Sie die Backmischung für Mürbeteig kühl (unter 18 °C) und trocken.Tipps:Nehmen Sie zum Backen keine streichzarte Butter, der Teig lässt sich sonst schlecht verarbeiten.Reicht Ihnen die 1 Kilogramm Backmischung für Mürbeteig nicht aus? Dann können Sie auch zu der Mürbeteig-Backmischung in der praktischen 5-Kilogramm-Packung greifen.

6,40 €*
Backmischung Marmor-Kuchen, 450 g
Backen Sie mit der Backmischung Marmor-Kuchen mit 450 g Inhalt den Klassiker unter den Sandkuchen: Marmor-Kuchen. Die Fertigmischung enthält 420 g Backmischung und 30 g Kakaomischung. Sie geben der Fertigbackmischung für Marmor-Sandkuchen lediglich weiche Butter, Eier und Milch hinzu. Gegebenenfalls bestreuen Sie ihn selbst mit Puderzucker. Die Teigmischung für Marmorkuchen kann mit Programm 16 unseres Backautomaten verwendet werden.

Inhalt: 0,45 kg (8,78 €* / 1 kg)

3,95 €*

Rezepte

Rezepte

Rezept
Schokokuchen mit roter Grütze
Schokokuchen mit roter GrützeRezept für eine KönigskuchenformZutaten500 g Rührkuchenmischung 200 g Speiseöl200 g Wasser30 g Backkakao200 g rote Grütze (Glas)So wird’s gemacht:Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 170° C vorheizen.Rührkuchenmischung, Öl, Wasser und Kakao zusammen mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe 4 bis 5 Minuten glatt rühren.Die rote Grütze vorsichtig mit einem Spatel unter den Teig heben.Eine Königskuchenform hauchdünn mit Formenspray fetten und den Teig einfüllen.Die Backform in den vorgeheizten Backofen schieben und den Kuchen 45 Minuten backen. 
Rezept
Kuchen im Glas
Kuchen im GlasRezept ergibt 12 - 14 kleine Weck-GläserZutaten helle Teigmasse:300 g Rührkuchenmischung 120 g Speiseöl120 g Wasser10 g Zitrone AromaZutaten dunkle Teigmasse:250 g Rührkuchenmischung 30 g Kakaopulver120 g Speiseöl120 g Wasser10 g Rum AromaAußerdem:Weck-Sturzgläser  - Mini - 160 mlSo wird´s gemacht:Den Backofen auf 180°C, Ober-und Unterhitze vorheizen.Den Rührkuchen, der hellen Masse nach Anleitung herstellen und das entsprechende Aroma unterheben.Für die dunkle Marmorkuchen-Masse den Kakao in eine kleine Schüssel sieben und mit etwas Wasser mit dem Schneebesen glatt rühren. Hobby-Rühr nach Anleitung herstellen, das Rumaroma hinzufügen und verrühren und ganz zum Schluss den mit Wasser verrührten Kakao dazugeben und solange verrühren bis keine helle Masse mehr sichtbar ist.Die Gläschen etwas weniger als zur Hälfte einfüllen und für 30 Minuten backen.Nach dem Backen auskühlen lassen und mit etwas Sahne und Früchten ausdekorieren.Weitere Varianten im Glas: Zutaten Eierlikörkuchen:600 g Rührkuchenmischung 250 g Speiseöl150 g Eierlikör120 g WasserZutaten Nusskuchen:600 g Rührkuchenmischung 250 g Speiseöl250 g Wasser150 g geröstete, gerieben Nüsse1 Messerspitze Zimt10 g Vanille Aroma
Rezept
Marmorkuchen
MarmorkuchenRezept für Kranzform mit geripptem Boden Ø 26 cm, 4 LiterZutaten1000 g Rührkuchenmischung 400 g Speiseöl400 g WasserAußerdem25 g KakaopulverSüßer SchneeSo wird’s gemacht: Zutaten für den Mamorkuchen 4-5 Minuten auf niedrigster Stufe glattrühren.Die Marmorkuchenform mit dem Hobbybäcker Formenspray dünn einsprühen.Die Hälfte der Masse in die Form füllen.In die verbliebene Hälfte den Kakao mit einem Schneebesen einrühren und ebenfalls in die Form füllen. Mit einem Löffel vorsichtig unterheben.Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze ca. 60 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Nach dem Backen den Kuchen ca. 10 Minuten abkühlen lassen, dann auf eine Kuchenunterlage stürzen und vollständig auskühlen lassen.Mit süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Zitronenkuchen
ZitronenkuchenRezept für eine Königskuchenform 12x35 cm, 3 LiterZutaten1000 g Rührkuchenmischung 400 g SpeiseölSaft von zwei frischen Zitronenca. 400 g WasserAußerdem300 g Fondant-Glasur weißAbrieb einer ZitroneSo wird’s gemacht:Die Zitronen waschen, halbieren und den Saft auspressen. Die Flüssigkeit mit Wasser auf 400 g auffüllen.Alle Zutaten für den Zitronenkuchen 4-5 Minuten auf niedrigster Stufe glattrühren.Eine Kastenform mit Hobbybäcker Formenspray dünn aussprühen.Rührmasse in die Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze ca. 55-60 Minuten auf mittlerer Schiene backen.Sobald der Kuchen oben fest wird, mit einem scharfen Messer gerade einschneiden und zu Ende backen.10 Minuten abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und komplett auskühlen lassen.Den Fondant auf ca. 39 °C erwärmen und mit einem Pinsel auf die Kuchenoberseite auftragen.Den Zitronenabrieb auf der noch weichen Fondantglasur verstreuen und fest werden lassen.
Rezept
Schoko-Gugelhupf mit Käsekuchen
Schoko-Gugelhupf mit KäsekuchenRezept für einen Ø 26 cm Gugelhupf Zutaten dunkler Rührteig:500 g Rührkuchenmischung 200 g Öl200 g Wasser25 g Kakao50 g WasserZutaten Käsekuchenmasse:75 g Käsekuchenfix75 g Ei (2 Eier Größe S)225 g Quark 40 %150 g flüssige SahneSo wird’s gemacht:Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührkuchenmischung mit 200 g Öl und 200 g Wasser bei niedriger Stufe 4 Minuten glatt rühren.In einer Schüssel mit einem Schneebesen 25 g Kakao und 50 g Wasser klumpenfrei vermischen.Die Kakao-Wasser-Mischungmit der Rührkuchenmischung verrühren.Die Rodonform mit Formenspray einfetten.In der Zwischenzeit das Käsekuchenfix nach Anleitung herstellen.Die Hälfte der Rührkuchenmischung in die Form einfüllen und darauf die komplette Käsekuchenmasse geben.Zum Schluss den restlichen Rührkuchenteig auf der Käsekuchenmasse verteilen und bei 170 °C Ober- / Unterhitze auf der untersten Schiene 80 Minuten backen.Nach dem Backen den Kuchen kurz in der Form auskühlen lassen. Danach vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und leicht mit Puderzucker bestäuben.
Rezept
Simnel Cake
Simnel CakeRezept ergibt einen Simnel Cake Ø 18 cm – einen üppigen FrüchtekuchenDer Simnel Cake ist ein britischer Oster-Klassiker, der hierzulande noch gar nicht so bekannt ist. Der üppige Früchtekuchen wird zumeist am Ostersonntag gegessen. Zutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g WasserZutaten für die Früchtemischung:80 g getrocknete Aprikosen, klein geschnitten80 g getrocknete Pflaumen, klein geschnitten50 g Orangeat                                50 g Zitronat                                150 g Rosinen80 g Mandeln gestiftelt40 g ZimtnibsZutaten für die Füllung:80 g AprikosenmarmeladeZutaten für die Dekoration: 250 g ModelliermarzipanLebensmittelfarbe Colorgel gelbLebensmittelstift schwarz und rotZuckerblumen, bunt sortiertAußerdem: Verstellbarer TortenringSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen und einen Tortenring Ø 18 cm mit Backpapier einschlagen.Dann alle Zutaten für die Früchtemischung gut miteinander mischen.Danach den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Früchtemischung unterheben.Jetzt die Masse in die Form füllen, in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen.Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und auskühlen lassen.Anschließend den Kuchen aus dem Ring lösen und einmal mittig waagerecht durchschneiden. Nun beide Böden mit der Aprikosenmarmelade bestreichen und aufeinander legen.Anschließend das Modelliermarzipan mit einem Nudelholz auf ca. 3 mm ausrollen mit dem Tortenring einen Kreis in Größe des Kuchens ausstechen.Als Nächstes den Marzipankreis ringsum mit den Fingern leicht eindrücken, damit es gewellt aussieht, und auf den Kuchen legen.Jetzt das restliche Marzipan mit ca. 1 g gelber Lebensmittelfarbe einfärben und ca. 10 g schwere Kugeln formen.Dann die Marzipankugeln rechts und links leicht einschneiden und mit den Lebensmittelstiften Augen und Schnäbel aufmalen.Zum Abschluss die Küken im Kreis auf die Marzipandecke setzen und den Simnel Cake nach Belieben mit den Zuckerblumen dekorieren.
Rezept
Zitronenkuchen (Omnia®-Backofen)
Zitronenkuchen (Omnia®-Backofen)Rezept ergibt 1 FormZubereitungszeit: ca.  70 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen200 g Öl200 g WasserSaft einer frischen ZitroneZutaten für die Dekoration:2 Bio-ZitronenSüßer SchneeAußerdem:Omnia®-BackofenSo wird’s gemacht:Den Rührkuchen nach Anleitung herstellen.Die Zitronen heiß abwaschen, in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und in die Silikonform des Omnia Ofens auslegen.Nun den Rührkuchenteig darauf verteilen.Für ca. 60 Minuten auf mittlerer Hitze backen. (Backzeit variiert je nach Wärmequelle)Nach dem Backen vorsichtig den Kuchen stürzen und mit süßem Schnee bestäuben.Je nach Grill oder Wärmequelle kann die Backzeit variieren (Stäbchenprobe) und muss ggf. verlängert werden.
Rezept
Zimtapfel-Torte
Zimtapfel-TorteRezept für eine Torte Ø 26 cmZutaten Rührteig:250 g Rührkuchenmischung 100 g Speiseöl100 g Wasser60 g Rosinen in Rum2 g ZimtZutaten Apfelfüllung:900 g Äpfel;2 EL Zitronensaft200 g Apfelsaft100 g Rosinen in Rum200 g BlitzcremepulverZutaten Sahnefüllung:100 g Bratapfel-Sahnestand125 g Wasser (20° C)500 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Dekoration:50 g Florentiner-Mix100 g gehobelte Mandeln200 g geschlagene SahneSo wird´s gemacht:Alle Zutaten für den Rührteig bis auf die Rosinen glatt rühren, die Rosinen zum Schluss unterheben. Den Teig in einen Tortenring mit Unterblech und eingelegtem Backpapier einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 25-30 Minuten backen und auskühlen lassen.Für die Apfelfüllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel mit Zitronensaft etwa 5-10 Minuten nicht zu weich dünsten (je nach Größe der Apfelwürfel), danach die Rosinen dazugeben.Das Blitzcremepulver mit dem Apfelsaft anrühren, sofort mit den Apfelwürfeln verrühren und einmal aufkochen lassen, bis die Masse Blasen wirft.Tipp: Je nach Apfelsorte, die Flüssigkeitsmenge anpassen.Die Apfelfüllung auf dem Rührteigboden verteilen und vollständig erkalten lassen.Für die Sahnefüllung den Bratapfel-Sahnestand mit dem Wasser anrühren und die geschlagene Sahne unterheben. Die Bratapfel-Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 8er Lochtülle füllen, auf die Apfelfüllung aufspritzen und mind. 2 Stunden im Kühlschrank absteifen lassen.Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Gehobelte Mandeln und Florentiner-Mix mischen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, ca. 5-10 Minuten im Backofen goldbraun backen und komplett auskühlen lassen.Die Torte mit der geschlagenen Sahne einstreichen und mit einem gezackten Kammschaber abziehen.Florentiner in Stücke brechen und vorsichtig seitlich an die Torte andrücken.Torte mit Kakaopulver bestäuben, Florentiner-Bruch und Apfelschnitze als Deko auf die Torte legen.
Rezept
Joghurtsahne Torte mit Mohn
Joghurtsahne Torte mit MohnRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Boden:500 g Rührkuchenmischung 200 g Speiseöl200 g Wasser200 g DampfmohnZutaten Sahnefüllung:250 g Joghurt-Sahnestand500 g Wasser (25°C)500 g geschlagene, ungesüßte SahneSaft und Abrieb einer LimetteAußerdem:200 g geschlagene Sahne 200 g geröstete Mandeln Früchte nach Wahl Fruchtgel NeutralLimetten-FruchtpasteLimettenabriebSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen und den Dampfmohn unterrühren.In eine mit Formenspray gefettete Springform Ø 26 cm füllen und glatt streichen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen, komplett abkühlen lassen und aus der Form lösen.Joghurt-Sahne nach Anleitung zubereiten, dabei den Saft einer Limette und etwas Limettenabrieb hinzugeben.Tortenring Ø 26 cm um den abgekühlten Boden legen, Sahne auf den Boden geben und mit einer Winkelpalette gleichmäßig glatt streichen.Torte ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Danach Fruchtgel Neutral mit der Limetten-Fruchtpaste sowie etwas Limettenabrieb verrühren, auf die Torte geben und mit einer Winkelpalette verteilen.Torte weitere 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.Anschließend die Torte vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte umsetzen.Den Tortenrand mit ca. 200 g geschlagener Sahne einstreichen und glatt abziehen.Die Joghurtsahne Torte nach Belieben am unteren Rand mit gehobelten, gerösteten Mandeln dekorieren und/oder die Torte mit frischen Früchten garnieren.
Rezept
Gewürz-Kirschschnitte
Gewürz-KirschschnitteRezept ergibt ein Schnittenblech 30 x 20 cmZutaten Rührteig:500 g Rührkuchenmischung200 g Speiseöl200 g Wasser15 g Kakaopulver5 g Zimt5 g Plätzchen- und SpekulatiusgewürzAußerdem:1 Glas SauerkirschenZutaten Garnitur:200 g Leichtcreme200 g kaltes Wasser300 g Sahne25 - 30 g Schwarzwälder Kirschwasser-Paste30 - 40 g Amarenakirsch-FruchtpasteZuckerperlenSüßer SchneeSo wird’s gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Sauerkirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen.Rührteig nach Anleitung herstellen, Kakaopulver, Zimt und Plätzchen- und Spekulatiusgewürz unterrühren.Schnittenblech hauchdünn mit Formenspray fetten.Rührmasse in die Form füllen und die abgetropften Kirschen gleichmäßig auf dem Teig verteilen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen und gut auskühlen lassen.Leichtcreme nach Anleitung zubereiten, Menge halbieren und eine Hälfte mit Schwarzwälder-Kirschwasser-Paste und die andere mit Amarenakirsch-Fruchtpaste verfeinern.Beide Cremes auf der Schnitte verteilen, dabei mit der weißen Kirschwasser-Creme beginnen.Danach einen Esslöffel in die Cremeschichten tauchen und wellenartig bewegen. So entsteht eine rot-weiße Marmorierung.Die Gewürz-Kirschschnitte ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Vor dem Servieren in 5 x 5 cm große Würfel schneiden und nach Belieben mit Zuckerperlen und Süßem Schnee ausdekorieren.Tipp:Wird die Schnitte am Vortag hergestellt, wird sie saftiger und die Aromen ziehen schön durch. Die Dekoration dann jedoch erst kurz vor dem Servieren auflegen.Die Würfelstücke mit einem Teigschneider anzeichnen, dann werden alle exakt gleich groß.
Rezept
Fruchtige Mini-Quark-Kuchen
Fruchtige Mini-Quark-KuchenRezept ergibt 15 - 20 StückZutaten Teig:500 g Rührkuchenmischung 200 g Speiseöl200 g WasserZutaten Quarkmasse:75 g Hobby-Quarki250 g Magerquark40 g Speiseöl50 g Wasser oder MilchWeitere Zutaten:ca. 500 g frische Beeren (nach Wahl)50 g Tortenguss klar500 g Wasser75 - 150 g ZuckerAußerdem:Mini-Cake-PapierbackformenSo wird’s gemacht:Rührteig nach Packungsanleitung herstellen.In einen Spritzbeutel mit 8er-Lochtülle füllen und jeweils 50 - 60 g Teig in jede Mini-Cake-Papierbackform dressieren.Anschließend alle Zutaten für die Quarkmasse ca. 4 Minuten glatt rühren. Quarkmasse in einen Spritzbeutel mit 8er-Lochtülle füllen und jeweils 20 - 25 g auf den Rührteig dressieren.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Quarkmasse mit den Beeren belegen, Förmchen in den Backofen schieben, ca. 20 Minuten backen und dann auskühlen lassen.Tortenguss nach Packungsanleitung herstellen, die Mini-Kuchen mit heißem Tortenguss bepinseln und mit frischen Früchten ausdekorieren.Mit Zucker- oder Marzipanblüten ausgarnieren, diese jedoch erst kurz vor dem Verzehr auflegen.Tipp: Es können auch gefrorene Beeren verwendet werden. Diese in eine Schüssel geben und mit Saftbinder bestreuen, je nach Menge der Beeren 20 - 50 g Saftbinder nehmen. Die Beeren sollten ringsum weiß bedeckt sein.Damit die Früchte auf der Quarkmasse nicht verkochen, die Backtemperatur auf 200°C erhöhen und die Mini-Kuchen nur 15 - 20 Minuten backen.
Rezept
Fruchtige Push Up Cake Pops
Fruchtige Push Up Cake PopsRezept ergibt ca. 20 StückZutaten Rührteigboden Erdbeer:250 g Rührkuchenmischung 100 g neutrales Öl (z. B. Rapsöl)80 g Wasser100 g Erdbeer-FruchtpasteZutaten Rührteigboden Himbeer:250 g Rührkuchenmischung 100 g neutrales Öl (z. B. Rapsöl)80 g Wasser80 g Himbeer-FruchtpasteZutaten Rührteigboden Heidelbeer:250 g Rührkuchenmischung 100 g neutrales Öl (z. B. Rapsöl)80 g Wasser60 g Heidelbeer-FruchtpasteZutaten Fruchtsahne:75 g Erdbeer-Sahnestand90 g Wasser (ca. 25° C)380 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem:Push Up Pops-Formen, rund Frische Beeren (z. B. Johannisbeeren, Blaubeeren…)So wird’s gemacht:Push Up Pops-Formen zusammenbauen und in den Cake Pop Ständer stellen.Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die verschiedenen Rührteige nach Anleitung herstellen und jeweils die entsprechende Fruchtpaste unterrühren.Anschließend drei Backbleche 30 x 40 cm mit Backpapier belegen und die drei Teige jeweils auf ein Blech streichen.Die Rührteige nacheinander bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen und auskühlen lassen.Danach mit einer Push Up Pops-Form aus jedem gebackenen Rührteigboden mindestens 20 Kreise ausstechen.Erdbeer-Sahnestand nach Anleitung zubereiten und in einen Spritzbeutel mit einer 10er-Lochtülle geben.Jetzt die Push Up Pops-Form abwechselnd mit den Böden und der Sahne füllen. Dabei mit einem Boden beginnen und mit einer Sahnehaube abschließen.Anschließend die Mini-Kuchen mit Schiebetrick noch mit frischen Früchten garnieren und in der Halterung mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.Tipp:Die Rührteig-Böden können auch mit anderen Fruchtpasten aromatisiert werden.Auch der Erdbeer-Sahnestand kann gegen eine andere Sorte ausgetauscht werden. So entstehen immer wieder neue Kreationen.
Rezept
Karibische Limetten-Donuts
Karibische Limetten-DonutsRezept ergibt ca. 18 StückZutaten Teig:500 g Rührkuchenmischung 200 g Speiseöl175 g kaltes Wasser35 g Limetten-FruchtpasteZutaten Icing:200 g Icing Vanille175 g kaltes Wasser250 g ungeschlagene SahneAußerdem:2 LimettenKokosraspelnSchoko-Aufleger nach WahlSavarins Backform für 8 SavarinsSo wird’s gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen und die Limetten-Fruchtpaste unterrühren.Masse in einen Spritzbeutel mit 8er-Lochtülle geben und die Vertiefungen der Savarin-Form bis zur Hälfte befüllen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze 20 - 25 Minuten backen und abkühlen lassen.Vanille-Icing nach Anleitung zubereiten, in einen Spritzbeutel mit 14er-Lochtülle füllen und in großen Bögen auf die Mini-Kuchen dressieren.Limetten in dünne Scheiben schneiden und diese von der Mitte aus so einschneiden, dass sie zu einer Spirale gelegt werden können.Die Limetten-Donuts nach Belieben mit Limettenscheiben, Schoko-Auflegern und Kokosraspeln ausdekorieren.
Rezept
Erdbeer-Basilikum-Torte
Erdbeer-Basilikum-TorteRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Mandel-Nougat-Boden:250 g Rührkuchenmischung 100 g Speiseöl100 g Wasser50 g gemahlene Mandeln100 g Mandel-Nougat hellZutaten Basilikum-Mascarpone-Sahne:150 g Mascarpone-Sahnestand185 g Wasser (25°C)750 g geschlagene, ungesüßte Sahne22 g frische Basilikum-Blätter (ca. ¾ Topf Basilikum)Außerdem:750 g frische Erdbeeren40 g Fruchtguss Neutral100 g kochendes WasserSo wird’s gemacht:Backofen auf 160 - 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Aus allen Zutaten für den Mandel-Nougat-Boden nach Anleitung einen Rührteig herstellen.Ein rundes Backpapier auf das Unterblech des Bäcker-Tortenform-Sets Ø 26 cm legen, den Tortenring daraufstellen, den Teig einfüllen und glatt streichen.Das Mandel-Nougat in der Mikrowelle bei ca. 700 Watt 30 Sekunden spritzfähig erwärmen und in einen Einmal-Spritzbeutel füllen.Spitze des Beutels glatt abschneiden und im Kreis gleichmäßig Nougat-Tupfen auf die Rührmasse dressieren.Den Mandel-Nougat-Boden bei 160 - 170°C Ober-/Unterhitze ca. 25 - 28 Minuten backen.Das Unterblech abnehmen und den Boden vollständig abkühlen lassen.Für die Basilikum-Mascarpone-Sahne die Basilikumblätter waschen und mit einem Küchentuch abtupfen.Wassermenge für den Sahnestand abmessen, in einem hohen Behälter geben und die Basilikumblätter darin fein pürieren. Anschließend durch ein grobes Sieb passieren.Backpapier vom vollständig abgekühlten Rührboden abziehen und diesen mit einem Tortenring-Schneidemesser aus der Form lösen.Tortenring säubern, den Mandel-Nougat-Boden auf eine Tortenplatte legen und den gesäuberten Ring um den Boden setzen.2/3 der Erdbeeren waschen, halbieren und mit der Schnittstelle nach außen an den Tortenring setzen.Mascarpone-Sahnestand mit dem Basilikumwasser anrühren.Zunächst 1/3 der geschlagenen Sahne hinzugeben, dann die restliche Sahne vorsichtig unterheben, so dass sie nicht zusammenfällt.Basilikum-Mascarpone-Sahne auf den Boden geben, mit einer Winkelpalette glatt streichen und die Torte ca. 3 Stunden kalt stellen.Restliche Erdbeeren waschen und in kleine Stückchen schneiden.Mit einem Torteneinteiler 14 Stücke auf der Torte markieren und die Erdbeerstückchen am Rand verteilen.Fruchtguss nach Anleitung herstellen, die Früchte damit abglänzen und die Torte erneut ca. 20 Minuten kalt stellen.Danach die Torte mit einem Tortenring-Schneidemesser vorsichtig von der Form lösen und den Ring abziehen.Die Erdbeer-Basilikum-Torte nach Belieben mit Basilikum-Blättern ausgarnieren.Tipp: Um einen geraden Tortenrand zu erhalten, kann der Tortenring innen mit der Folie für Tortenrand ausgelegt werden. Dann lässt sich der Tortenring einfach abheben und die Folie kann entfernt werden.
Rezept
Rosen-Sahnetorte
Rosen-SahnetorteRezept ergibt eine Torte mit Ø 16cm Zutaten für den Boden:500 g Rührkuchenmischung 200 g Speiseöl200 g WasserZutaten Füllung:75 g Neutral-Sahnestand90 ml Wasser ca. 25° C375 g geschlagene ungesüßte Sahne30 g Williams-Birne FruchtpasteAußerdem:Lebensmittelfarbe Pulver Rosafrische RosenSo wird`s gemacht:Alle Zutaten für den Boden zusammen 4 - 5 Minuten auf niedrigster Stufe glatt rühren.Den Teig in 3 Teile teilen und mit der Lebensmittelfarben in 2 verschiedene Farbtöne einfärben. Ein Teil natur, ein Teil zartes rosa, ein Teil kräftiges rosa. Die Masse in mit Backpapier ausgelegte Tortenringe füllen, im vorgeheizten Backofen bei 160 - 170° C (Ober-/Unterhitze) jeden Boden ca. 15-18 Minuten backen und auskühlen lassen.75 g Sahnestand mit 90 ml Wasser (25° C) anrühren und 375 g geschlagene ungesüßte Sahne nach und nach unterheben. Die Williams-Birne Fruchtpaste unterheben und die Sahne sofort verarbeiten.Den ersten Boden in einen Tortenring einlegen und mit 1/3 der Sahne bestreichen. Den zweiten Boden auflegen und leicht andrücken. Ein weiteres Drittel Sahne einfüllen und den letzten Boden auflegen. Eine dünne Schicht Sahne aufstreichen und ca, 1 Stunde kühl stellen.Nach der Kühlzeit die Torte aus dem Tortenring herauslösen und den Rand mit der restlichen Sahne dünn einstreichen.Die fertige Torte vor dem Servieren mit den frischen Rosen (alternativ mit Zuckerrosen) ausdekorieren.
Rezept
Oster-Torte
Oster-Torte mit ÜberraschungseffektRezept für eine große Oster-Torte  Zutaten Rührteig:1,5 kg Rührkuchenmischung 500 g Ei (10 Eier Gr. M)120 g geraspelte Karotten 50 g gemahlene Mandeln Außerdem:Gugelhupf-FormFormensprayZutaten Außenhülle und Verzierung:1 kg Buttercremepulver 100 g Schokolinsen150 g Modelliermarzipan100 g Kokos-Dekorstreu grünCallebaut Kuvertüre-Chips weißKnickohrhäschen aus feinstem MarzipanRübli aus MarzipanOstereier-Set aus ZuckerFrühlingsblumen-SetSo wird's gemacht:Backofen auf 170°C Ober/Unterhitze vorheizen.Mit 1,5 kg Hobby-Rühr nach Packungsanleitung einen Rührteig herstellen.120 g geraspelte Karotten und 50 g gemahlene Mandeln unterrühren.Gugelhupf-Form mit Formenspray einfetten, die Hälfte des Teiges einfüllen und bei 170°C Ober/Unterhitze ca. 1 Stunde backen.Kuchen ca. 10 - 15 Min. in der Form stehen lassen, stürzen und komplett auskühlen lassen.Die zweite Hälfte des Teiges ebenfalls backen und den Gugelhupf auskühlen lassen.Für die Außenhülle die Buttercreme nach Packungsanleitung herstellen, nach Wunsch mit Eierlikör aromatisieren.Den ersten Gugelhupf kopfüber auf eine Tortenplatte stellen.Eine großzügige Schicht Buttercreme auftragen und den zweiten Gugelhupf daraufstellen. So entsteht optisch ein Ei.Nun ca. 100 g Schokolinsen, je nach Wunsch der Füllmenge, von oben in das Ei füllen.150 g Modelliermarzipan rund ausrollen und damit das Ei oben verschließen.Die beiden Gugelhupfe ringsum mit der restlichen Creme einstreichen und dabei ein großes Ei modellieren.Das Torten-Ei auf eine Tortenplatte setzen und eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.Dann die Ostertorte und die Tortenplatte mit Kokos-Dekorstreu grün bestreuen.Eine kleine Menge Kuvertüre-Chips weiß temperieren und damit die Ostereier aus Zucker, Frühlingsblumen, Rübli und Knickohrhäschen ankleben.Die Ostertorte nochmal mindestens 1 Stunde kaltstellen.
Rezept
Osterlamm
OsterlammRezept für ein großes/kleines LammZutaten für ein großes Lamm:600 g Rührkuchenmischung 200 g Speiseöl200 g WasserZum Ausschmücken:Süßer SchneeFahne und Glöckchen fürs OsterlammSo wird's gemacht:Backofen auf 160°-170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teig nach Packungsanleitung herstellen.Lammform mit Formenspray einfetten und die beiden Hälften mit den Klammern zusammenstecken.Teig einfüllen und bei 160°-170°C, je nach Füllhöhe, 25 - 45 Minuten backen.Danach auskühlen lassen, die Klammern entfernen, das Lamm vorsichtig aus der Form lösen, mit Süßem Schnee bestäuben und mit Fahne und Glöckchen ausschmücken.Tipp: Für ein kleines Lamm (Volumen 400 ml) mit 275 g Hobby-Rühr einen Rührteig zubereiten.
Rezept
Bratapfel-Butterkaramell-Torte
Bratapfel-Butterkaramell-TorteRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Rührteig:500 g Rührkuchenmischung 200 g Speiseöl200 g Wasser1 Prise ZimtZutaten Bratapfelsahne:100 g Bratapfel-Sahnestand125 g Wasser (20°C)500 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten Füllung:250 g Butterkaramell Zutaten Deko:50 g ButterkaramellBeeren nach WahlSchokoaufleger nach Wahl ZimtSo wird’s gemacht:Backofen auf 160 - 170° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten für den Rührteig nach Packungsanleitung mit einer Prise Zimt glattrühren.Einen Tortenring Ø 26 cm mit Backpapier einschlagen und auf ein Lochblech stellen.Rührteig einfüllen, bei 160 - 170° C Ober-/ Unterhitze ca. 45 Minuten backen und auskühlen lassen.Danach den Kuchen mittig einmal durchschneiden, sodass zwei dünne Böden entstehen.Den unteren Boden auf eine Tortenunterlage legen und den gesäuberten Tortenring darum stellen.Butterkaramell im Wasserbad oder in der Mikrowelle (10 - 20 Sekunden, immer wieder umrühren) erwärmen, damit dieser streichfähig wird.Mit einer Winkelpalette den Karamell auf den unteren Boden streichen und den zweiten Boden auflegen.Bratapfelsahne nach Anleitung zubereiten und mit einer Winkelpalette auf den Kuchen streichen.Torte ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Mit einem Tortenring-Schneidemesser die Torte aus dem Ring schneiden.Butterkaramell für die Deko leicht erwärmen, in eine Dekor-Spritztüte füllen und über die Torte filieren, der Karamell darf dabei am Rand schön runterlaufen.Die Bratapfel-Butterkaramell-Torte nach Belieben mit Schokoauflegern, verschiedenen Beeren und etwas gesiebtem Zimt dekorieren.
Rezept
Zitronen CakePops
Zitronen CakePopsRezept ergibt ca. 20 StückZutaten Rührteig250 g Rührkuchenmischung 100 g Öl100 g WasserZutaten Frosting20 g Zitronen-Fruchtpaste200 g Aprikosenmarmelade250 g Schmelzschokolade gelbe FettglasurAußerdemca. 20 CakePopstiele100 g Spritzglasur ( Eiweißbasis)12-14 g WasserSo wird´s gemacht:Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen.Teig in eine mit Formenspray gefettete Backform Ø 26 cm  geben und bei 180°C ca. 30 Minuten backen.Rührkuchen komplett auskühlen lassen und zerbröseln.Rührkuchenbrösel, Zitronenpaste und Marmelade miteinander vermengen.Mit dem Eis-und Bällchenportionierer, Ø 4 cm, Kugeln abstechen, zu einer Zitrone formen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.  Schmelzschokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbad schmelzen.Die Stiele fingerbreit in die Schmelzschokolade tauchen und vorsichtig in die geformten Zitronen drücken.Für weitere 5-10 Minuten in den Kühlschrank stellen.Zitronen komplett in die Schmelzschokolade tauchen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Spritzglasur nach Anleitung herstellen und in einen Pergamin-Spritzbeutel füllen.Zitronen-Cake Pops nach Belieben ausgarnieren. 
Rezept
Fruchtige Stifte zum Schulanfang
Fruchtige Stifte zum Schulanfang Rezept ergibt ca. 16 - 20 StückZutaten Teig 1 (Teig für "Radiergummi"):250 g Rührkuchenmischung 100 g neutrales Öl90 g Wasser30 g Fruchtpaste (z. B. Heidelbeer)Zutaten Teig 2 (Teig für "Holzoptik"):500 g Rührkuchenmischung 200 g neutrales Öl180 g Wasser50 g gelbe Fruchtpaste (z. B. Aprikose oder Mango)Zutaten Füllung:150 - 200 g Leichtcreme375 - 500 g Wasser30 - 45 g Haselnuss-PasteLebensmittelfarbe Colorgel schwarzAußerdem:Push Up Pops-Formen, rundSo wird´s gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Beide Rührteige nach Anleitung herstellen und die entsprechenden Fruchtpasten unterrühren.Jeweils einen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech 40 x 30 cm streichen und ca. 15 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen und auskühlen lassen.Danach aus dem roten Rührteig-Boden mit einem Mittelloch-Ausstecher ca. 20 Kreise ausstechen.Diese in die zusammengebauten Push Up Pops-Formen an den Boden drücken.Aus dem gelben Rührteig-Boden 5 cm lange und 1,2 cm breite Streifen schneiden.50 g Leichtcreme mit 125 g kaltem Wasser anrühren, 5 Minuten flott aufschlagen und etwas schwarze Lebensmittelfarbe einrühren, sodass die Creme anthrazitfarbig wird.Creme in einen Einweg-Spritzbeutel füllen, Spitze abschneiden und in jede Push Up Pops-Form eine ca. 1 cm hohe Schicht auf den roten Rührteig-Boden spritzen.Nun jeweils 5 - 6 gelbe Streifen am Rand der Formen auf die Creme setzen. In der Mitte sollte eine kleine runde Öffnung bleiben.100 g Leichtcreme mit 250 g kaltem Wasser anrühren, 5 Minuten flott aufschlagen und 30 g Haselnusspaste einrühren.Creme ebenfalls in einen Einweg-Spritzbeutel füllen und Spitze abschneiden.Haselnusscreme nun in die Mitte der Streifen spritzen, sodass der Hohlraum gefüllt ist und eine große Spirale nach oben spitzen.Bei Bedarf nochmals 50 g Leichtcreme mit 125 g kaltem Wasser und 15 g Haselnuss-Paste anrühren.Mit einer kleinen Winkelpalette die Haselnusscreme schräg nach oben glatt streichen.Ca. 3 Esslöffel der Creme mit schwarzer Lebensmittelfarbe einfärben, in einen Beschriftungsbeutel füllen und als Mine auf die Stifte spritzen.Die Stifte mindestens eine halbe Stunde kalt stellen und dann servieren.Tipp:Falls die Stifte schon einen Tag im Voraus hergestellt werden, die Minen mit Zartbitter-Kuvertüre spritzen, da die eingefärbte Creme abfärben kann.
Rezept
Ruby Waffelkekse
Ruby Waffelkekse Rezept ergibt ca. 50 StückZutaten Waffelteig:100 g Rührkuchenmischung40 g Speiseöl1 Ei (Gr. M)30 g SahneAußerdem:100 g Callebaut Kuvertüre-Chips RubyGießform für SchokoladeSo wird´s gemacht:Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für den Waffelteig 3 Minuten glatt rühren.In einen Einweg-Spritzbeutel geben und die Gießform für Schokolade damit befüllen.Bei 190°C Ober-/Unterhitze etwa 6 Minuten backen und aus der Form lösen.Solange kleine Waffeln backen, bis der Teig aufgebraucht ist.Alle Waffelkekse auskühlen lassen.Kuvertüre-Chips Ruby temperieren, die Waffelkekse eintauchen und auf einem Backpapier absetzen.Die Kekse nach Belieben mit Streudekor wie Schoko Crispies Mix, Dampfmohn oder gerösteten Kokosraspeln bestreuen, solange die Kuvertüre noch weich ist.
Rezept
Himbeer-Ruby-Törtchen
Himbeer-Ruby-TörtchenRezept ergibt ca. 30 StückZutaten Waffelteig:100 g Rührkuchenmischung 40 g Öl1 Ei (Gr. M)30 g SahneZutaten Füllung:100 g Icing Vanille90 g kaltes Wasser125 g SahneAußerdem:200 g Callebaut Kuvertüre-Chips Rubyca. 100 g Himbeer-Konfitürefrische Himbeeren Florentiner Backform für 15 MiniflorentinerSo wird's gemacht:Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für den Waffelteig zusammen 3 Minuten glatt rühren.Teig in einen Einweg-Spritzbeutel geben und in die Mini-Florentiner Backform füllen.Bei 190 Grad etwa 10 - 12 Minuten backen, aus der Form lösen und solange Miniwaffeln backen, bis der Waffelteig aufgebraucht ist.Von den ausgekühlten Waffeln den Deckel abschneiden, so dass auch die obere Seite gerade ist.Die Miniwaffeln mit Himbeer-Konfitüre bestreichen und mit je einer frischen Himbeere, mit der Öffnung nach unten, belegen. Für die Füllung das Icing nach Anleitung herstellen, in einen Spritzbeutel mit einer 14er Lochtülle füllen und über jede Himbeere einen großen Tupfen spritzen, bis zum Waffelrand.Danach etwa 1 Stunde kalt stellen.Anschließend 200 g Kuvertüre-Chips Ruby temperieren, die Törtchen eintauchen, überschüssige Kuvertüre ablaufen lassen und auf ein Backpapier absetzen.Solange die Kuvertüre noch flüssig ist, die Himbeer-Ruby-Törtchen nach Belieben mit halben Himbeeren und Minzeblättern dekorieren.
Rezept
Babybody Torte
Babybody TorteRezept ergibt eine Babybody Torte ca. 30 x 40 cmZutaten Rührteig:1000 g Rührkuchenmischung 400 g Öl400 g Wasser2 Äpfel30 g Haselnüsse1 Prise ZimtZutaten Buttercreme:125 g Buttercremepulver180 g Wasser160 g weiche ButterAußerdem:750 g Fondant weiß250 g Fondant gelb250 g Fondant grün250 g Fondant braunSo wird's gemacht:Rührteig nach Anleitung herstellen.2 Äpfel schälen und raspeln.30 g Haselnüsse grob zerkleinern.Äpfel, Haselnüsse und Zimt miteinander vermischen und unter die Rührmasse heben.Backblech mit Backpapier auslegen und den Rahmen darauf stellen.Apfel-Nussmasse einfüllen und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Teig ca. 45 Minuten backen.Kuchen komplett auskühlen lassen.Danach aus der Form schneiden und vorsichtig stürzen.Auf ein Backpapier einen Babybody aufzeichnen, ausschneiden, auf den ausgekühlten Kuchen legen und mit einem Messer vorsichtig ausschneiden.Buttercreme nach Anleitung herstellen.Body mit etwas Buttercreme einstreichen und ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.In der Zwischenzeit den weißen Fondant kneten und auf 2,5 mm ausrollen. Die Torte damit überziehen, alles leicht andrücken und mit einem scharfen Messer die Ränder abschneiden.Den farbigen Fondant jeweils auf 3 mm ausrollen und Buchstaben, Kreise und Figuren ausstechen.Je einen kleinen Tupfen Lebensmittelkleber auf die Rückseite der ausgestochenen Formen geben und diese auf die Torte kleben.Restlichen weißen Fondant auf 3 mm ausrollen, mit dem Ausstecher Ø 8,5 cm einen Kreis ausstechen, mit Kleber befeuchten und an den Schritt kleben.Die Knöpfe mit dem kleinsten Ausstecher Ø 1,5 cm ausstechen und mit einem Zahnstocher 4 Löcher einstechen. Die Knöpfe danach auf den Body kleben.In der gleichen Stärke 4 Bänder mit einer Breite von 1 cm und ca. 25 cm Länge ausschneiden und an den Beinen, Armen sowie dem Hals befestigt.Ebenfalls in der gleichen Stärke einen Kreis Ø 3 cm ausstechen und vierteln.Je 1/4 des Kreises an die Schultern kleben.Restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel mit einer 4 mm Lochtülle geben und die komplette Torte mit Tupfen ausgarnieren.
Rezept
Mohn-Bienenstich-Törtchen
Mohn-Bienenstich-TörtchenRezept ergibt ca. 12 StückZutaten Rührteig500 g Rührkuchenmischung 200 g Öl200 g Wasser100 g Dampfmohn - gemahlener Blaumohn Zutaten für die Füllung100 g Blitzcremepulver250 g Wasser500 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem100 g Florentiner-Mix60 g gehobelte Mandeln Süßer SchneeSo wird's gemacht:Alle Zutaten für den Rührteig mit einer Küchenmaschine 4-6 Minuten geschmeidig rühren und in Muffin-Förmchen füllen.Florentiner-Mix mit gehobelten Mandeln mischen und auf dem Muffin-Teig verteilen.Im vorgeheizten Backofen bei 190° C Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Minuten backen und auskühlen lassen.Die Törtchen mit einem Tortenbodensägemesser waagrecht halbieren, sodass zwei Teile entstehen.  Das Blitzcremepulver mit Wasser anrühren und die geschlagene Sahne unterheben.Die Creme in einen Spritzbeutel mit Ø 8-10 mm Lochtülle füllen und auf die untere Hälfte der Törtchen aufdressieren.Die Deckel auf die Creme auflegen, mit etwas gesiebtem Süßen Schnee bestäuben und servieren.  
Rezept
Schoko-Mokko-Torte
Schoko-Mokko-TorteRezept ergibt eine Torte Ø 26 cmZutaten Rührteig500 g Rührkuchenmischung;200 g Öl200 g Wasser80 g Schoko-Löckchen80 g gemahlene MandelnZutaten Sahne75 g Moccaccino-Sahnestand90 g Wasser400 g geschlagene SahneDekoration50 g gehobelte und geröstete Mandelnetwas Süßer SchneeSchoko Crispies MixSo wird's gemacht:1. Rührkuchenmischung nach Packungsanleitung herstellen.2. Danach die Schokolöckchen und gemahlene Mandeln unterrühren.3. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und bei 190°C Ober-/ Unterhitze ca. 40 Minuten backen.4. Auskühlen lassen und den Boden aus dem Tortenring lösen.5. Die oberste Schicht etwa 0,5 cm waagrecht mit einem Tortenbodensägemesser abschneiden und zerbröseln.6. Den Boden auf eine Tortenplatte stellen und einen Tortenring um den Boden stellen.7. Den Moccaccino-Sahnestand nach Anleitung herstellen und auf dem Boden verstreichen. Mit Kuchenbröseln sowie den gehobelten Mandeln bestreuen und für ca. 2 Stunden kalt stellen.8. Vorsichtig aus dem Tortenring lösen und vor dem Servieren mit Süßem Schnee bestäuben und mit Schoko-Crispies bestreuen.
Rezept
Fruchtige Beerenschnitte
Fruchtige BeerenschnitteRezept ergibt ein Blech 30 x 20 cmZutaten Joghurt-Rührteig:400 g Rührkuchenmischung 100 g Joghurt75 g Milch150 g ÖlZutaten Quarkfüllung:150 g Quark75 g Mix für Quarkfüllung1 Ei (Größe M)50 g Milch50 g ÖlZutaten Belag:Ca. 300 g Beeren (Johannisbeeren, Himbeeren, Blaubeeren oder eine Mischung daraus)150 g kochendes Wasser70 g Fruchtguss NeutralSo wird's gemacht:Zutaten für den Joghurt-Rührteig mit einer Küchenmaschine 5 Minuten geschmeidig rühren.Schnittenblech hauchdünn mit Formenspray einfetten und leicht mit Semmelbrösel bestreuen.Die fertige, weiche Masse gleichmäßig auf dem Blech verteilen.Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten der Quarkfüllung mit dem Rührbesen glatt rühren.Quark-Masse in einen Spritzbeutel mit 10 mm Lochtülle füllen und auf dem Rührteig verteilen.Beeren gleichmäßig darüber geben.Das Schnittenblech in den Backofen schieben und bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 45 Minuten backen.Danach den Kuchen abkühlen lassen.Währenddessen 150 g Wasser zum Kochen bringen und das Fruchtgusspulver einrühren.Den Fruchtguss mit einem Backpinsel auf dem abgekühlten Kuchen verteilen und diesen wie einen Obstkuchen abgelieren, damit eine glatte Oberfläche entsteht.
Rezept
Mohnecken mit Marzipansahne und Pflaumenkompott
Mohnecken mit Marzipansahne und PflaumenkompottRezept ergibt ca. 30 StückZutaten Teig750 g Rührkuchenmischung 300 g Öl300 g Wasser150 g DampfmohnZutaten Kompott500 g Pflaumen180 g Wasser80 g Zucker1 Stange Zimt10 g Rum-AromaZutaten Marzipan-Sahne150 g Marzipan-Sahnestand190 g Wasser ( 25°C)750 g geschlagene, ungesüßte SahneSo wird´s gemacht:Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für den Teig 4 Minuten glatt rühren.Teig in die mit Formenspray gefettete Dreieck Schnittenform einfüllen.Bei 170°C ca. 60-75 Minuten backen.Tipp: Eventuell gegen Ende der Backzeit mit einem Backpapier abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.Nach dem Backen den Kuchen aus der Form lösen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und 1 cm breite Scheiben schneiden.Pflaumen halbieren und entsteinen. Wasser und Zucker zum Kochen bringen, die Pflaumen und Gewürze hinzufügen und bei mäßiger Hitze weich kochen. Nach Geschmack noch mit Rum-Aroma verfeinern.Die Marzipan-Sahne nach Anleitung herstellen und die Mohnecken mit Marzipan-Sahne und lauwarmem Pflaumenkompott servieren. 
Rezept
Eierlikör Gugelhupf
Eierlikör GugelhupfRezept ergibt einen Gugelhupf Ø 26 cmZutaten Rührteig:500 g Rührkuchenmischung 200 g Öl200 g Wasser60 g Eierlikör-Paste oder 50 g EierlikörAußerdem:Süßer SchneeSo wird's gemacht:Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Packungsanleitung zubereiten.Eierlikör-Paste oder Eierlikör unterrühren.Gugelhupfform dünn mit Formenspray einsprühen.Die Masse in die Form geben und ca. 50 Minuten bei 160° C Ober-/ Unterhitze backen.Den Gugelhupf ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf eine Kuchenunterlage stürzen und vollständig auskühlen lassen.Nach Belieben mit Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Schoko-Eierlikör-Gugelhupf
Schoko-Eierlikör-GugelhupfRezept ergibt 1 Gugelhupf Ø 26 cmZutaten für den Teig:500 g Rührkuchenmischung200 g Öl200 g Wasser60 g Eierlikör-Paste200 g Chocolate Chunks dunkelAußerdem:Süßer SchneeRodonform mit glattem Rand Ø 26 cmSo wird´s gemacht:Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten in der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe für 4-5 Minuten glatt rühren.Teig in die mit Formenspray gefettete Backform füllen und bei 180°C ca. 50 Minuten backen.Nach dem Backen den Gugelhupf vorsichtig aus der Form stürzen.Den Gugelhupf nach dem Auskühlen nach Belieben mit süßem Schnee bestäuben.Tipp:Anstatt mit süßem Schnee kann der Gugelhupf auch mit weißer Küvertüre überzogen und mit dunklen Chocolate Chunks dekoriert werden.
Rezept
Weihnachtssterne
WeihnachtssterneRezept ergibt 6 WeihnachtssterneZutaten250 g Rührkuchenmischung 100 g Öl100 g Wasser2 g Zimt3 g ZimtnipsSonstiges150 g Callebaut Schokolade DunkelFarbspray mit Glitter SilberSo wird´s gemacht:Den Rührteig nach Anleitung herstellen und dann Zimt und Zimtnips dazugeben und verrühren.Die Masse in die Silikonbackform gießen.Backofen auf 160° C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Sterne für ca. 35 Minuten backen.Nach dem Backen die Sterne vorsichtig aus der Silikonform lösen und auskühlen lassen. Währenddessen die Silikonform säubern und trocknen.3/4 der Callebaut Schokolade in der Mikrowelle bei ca. 45° C schmelzen lassen. Danach die restlichen Chips dazugeben und verrühren. Die Schokolade auf ca. 28° kühlen.Die Schokolade gleichmäßig in der Silikonform verteilen.Danach die Sterne zurück in die Silikonform legen und für ca. 3 Stunden einfrieren.Die Sterne vorsichtig aus der Form lösen und mit dem Farbspray besprühen.
Rezept
Karotten-Tarte
Karotten-TarteRezept ergibt eine Tarte 35 x 11 cmZutaten Teig:250 g Rührkuchenmischung 100 g Öl100 g Wasser120 g geraspelte Karotten100 g gemahlene HaselnüsseZutaten Frosting:125 g QimiQ Basis Classic25 g ZuckerSaft und Abrieb einer Bio-OrangeAußerdem:Rübli aus MarzipanOrangenscheibenKarottenscheibenTarteform mit Hebeboden rechteckigSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen, geraspelte Karotten und gemahlene Haselnüsse untermischen.Teig in eine mit Formenspray gefettete Tarteform füllen und glatt streichen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze 35 - 40 Minuten backen und gut abkühlen lassen.Danach QimiQ glatt rühren und die weiteren Zutaten für das Frosting untermischen.Frosting-Masse dekorativ über die Tarte laufen lassen.Die Karotten-Tarte nach Belieben mit Orangen- und Karottenscheiben sowie mit Rübli aus Marzipan verzieren.
Rezept
Rübli Cupcakes
Rübli Cupcakes Rezept ergibt ca. 10 - 12 Stück Zutaten Teig 250 g Rührkuchenmischung 100 g Öl 100 g Wasser120 g geraspelte Karotten 100 g gemahlene Haselnüsse 30 g Kakaopulver 2 EL MilchZutaten Frosting125 g QimiQ Basis Classic 25 g Zucker 6 g Saft und Abrieb von einer Bio-OrangeDekorationRübli aus Marzipan Oster-Aufleger nach WahlSo wird´s gemacht: Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührkuchenmischung  Öl, Wasser, geraspelte Karotten und gemahlene Haselnüsse miteinander verrühren.100 g Teig in eine Schüssel zur Seite stellen. Den restlichen Teig in einen Spritzbeutel füllen und in die Muffin-Förmchen eindressieren.Den beiseite gestellten Teig mit Kakaopulver und der Milch verrühren. Schokoteig ebenfalls in einen Spritzbeutel füllen und in die Mitte der Cupcakes einen Punkt spritzen.Die Muffins bei 180°C ca. 20 Minuten backen und anschließend komplett auskühlen lassen.Für das Frosting, QimiQ glatt rühren, restliche Zutaten hinzugeben und weiter rühren. Das Frosting dekorativ mit einem Löffel über die Muffins laufen lassen und mit Rübli und Oster-Auflegern verzieren. 
Rezept
Schoko-Gugelhupf mit Käsekuchenfüllung
Schoko-Gugelhupf mit KäsekuchenfüllungRezept für einen GugelhupfZutaten Rührteig:250 g Rührkuchenmischung 100 g Öl100 g Wasser15 g Kakao25 g WasserZutaten Käsekuchen-Füllung:40 g Käsekuchenfix50 g Ei (1 Ei Gr. M)115 g Quark75 g SahneAußerdem:200 g Pralinenfüllung CassisFrüchte zum DekorierenSo wird's gemacht:Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührkuchenmischung  mit Öl und Wasser in einer Küchenmaschine auf niedriger Stufe glatt rühren.Kakao und Wasser mit einem Schneebesen zu einer klumpfreien Masse verrühren.1/3 des Rührteigs zur Kakaomischung geben und gut miteinander vermengen.Die dunkle Rührkuchenmasse zu der restlichen Rührteigmischung geben und kurz in der Küchenmaschine vermischen.Die Gugelhupfform mit Formenspray einfetten.Den Käsekuchen-Füllung nach Anleitung herstellen.Die Hälfte der dunkeln Rührkuchenmasse in die Gugelhupfform füllen. Darauf die gesamte Käsekuchenmasse geben und die Gugelhupfform mit dem restlichen Rührteig auffüllen.Den Gugelhupf auf der untersten Schiene ca. 70 Minuten backen.Nach dem Backen den Kuchen kurz in der Form auskühlen lassen und danach vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen.Die Pralinenfüllung in einem Wasserband erwärmen und gleichmäßig über den Kuchen geben.Nach Wunsch mit Früchten dekorieren.
Rezept
Mohn-Nuss-Schnitte
Mohn-Nuss-SchnitteRezept für ein Blech (30 x 20 cm)Zutaten Rührteig250 g Rührkuchenmischung 100 g Öl100 g WasserZutaten Mohnfüllung250 g Mohnfüllung250 g WasserZutaten Nussfüllung250 g Haselnussfüllung125 g WasserZutaten Buttercreme125 g Buttercremepulver190 g Wasser (ca. 20°C)165 g ButterAußerdem80 g Pralinenfüllung CassisFrüchte zum DekorierenSo wird's gemacht:Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Rührteig nach Anleitung herstellen und in das mit Formenspray gefettete Schnittenblech füllen.Die Mohnfüllung nach Anleitung herstellen und ca. 10 Minuten quellen lassen.In der Zwischenzeit die Nussfüllung nach Anleitung herstellen und ebenfalls ca. 10 Minuten quellen lassen.Mohnmischung in einen Spritzbeutel füllen und mit einem Abstand von ca. 3 cm längs oder quer auf den Rührteig spritzen.Nussmischung ebenfalls in einen Spritzbeutel füllen und zwischen die Mohnstreifen spritzen.Ca. 30 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.Die Buttercreme nach Anleitung herstellen, auf den Kuchen geben und mit einer Winkelpalette gleichmäßig verteilen.Die Pralinenfüllung in einem Wasserbad oder der Mikrowelle erwärmen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und über die Buttercreme filieren.Mit Früchten, z. B. Drachenfrucht, Himbeeren und Brombeeren, nach Belieben dekorieren.
Rezept
Blaubeer-Rührkuchen
Blaubeer-RührkuchenRezept ergibt einen Kuchen ca. 12 x 35 cmZutaten Rührteig:375 g Rührkuchenmischung 150 g Speiseöl150 g WasserZutaten Glasur: 100 g Fondant Glasur weiß deckend 100 g Aprikosenkonfitüre3 g Heidelbeer-FruchtpasteAußerdem: 200 g BlaubeerenSo wird's gemacht:Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen und Heidelbeeren vorsichtig unterrühren.Teig in eine mit Formenspray gefettete Kastenform 12 x 35 cm füllen und ca. 50 Minuten bei 160°C Ober-/Unterhitze backen.Rührkuchen nach dem Backen ca. 10 Minuten in der Kastenform ruhen lassen, danach auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.Alle Zutaten für die Glasur miteinander verrühren, auf ca. 40°C erwärmen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und über den Kuchen filieren.
Rezept
Donuts & Macarons to go
Donuts & Macarons to goRezept ergibt ca. 36 Donuts & 24 Macarons Zutaten Donutsteig:1000 g Rührkuchenmischung 400 g Wasser400 g Öl50 g Himbeeren gefriergetrocknetZutaten Dekor Donuts: 300 g Pralinenfüllung Marc de Champagne30 g Himbeeren gefriergetrocknet Feenstaub silber Zutaten Macarons: Macarons natur, Ø 3,5 cm, 48 Macaron-Hälften200 g Pralinenfüllung Marc de Champagne 20 g Butter35 g Erdbeer-FruchtpasteFeenstaub silber So wird´s gemacht: Donuts:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Donuts-Backblech mit Formenspray einfetten.Donutsteig nach Anleitung herstellen und zum Schluss die gefriergetrockneten Himbeeren unterheben. Teig in einen Einmalspritzbeutel füllen und in das Donuts-Backblech bis zur halben Höhe eindressieren.Bei 180°C ca. 20 - 25 Minuten backen. Donuts aus der Form stürzen und auskühlen lassen.Vorgang wiederholen, bis der Rührteig aufgebraucht ist.Pralinenfüllung auf 30°C erwärmen, Donuts nacheinander in die flüssige Pralinenfüllung tauchen, absetzen und mit den gefriergetrockneten Himbeeren bestreuen.Donuts nach Belieben mit Feenstaub bestäuben.Macarons:Pralinenfüllung auf 20°C temperieren, mit der Butter aufschlagen und die Erdbeer-Fruchtpaste unterrühren.Füllung in einen Einmal-Spritzbeutel mit 6 mm Lochtülle füllen und auf 24 Macaron-Hälften aufdressieren.Die anderen 24 Macaron-Hälften aufsetzen und an einem kühlen Ort fest werden lassen.Fertige Macarons mit Feenstaub ansprühen, um ihnen den perfekten Glanz zu geben.Tipp:Es können auch Macarons in den Farben grün, pink oder schoko gefüllt werden.
Rezept
Apfel Tassenkuchen
Apfel TassenkuchenRezept ergibt einen TassenkuchenZutaten Teig:125 g Rührkuchenmischung 50 g Öl50 g Wasser50 g Apfel-Fruchtpaste50 g gemahlene HaselnüsseAußerdem:Formenspray10 g Kakaopulver1 ApfelSo wird's gemacht:Zutaten für den Teig miteinander verrühren und in eine mit Formenspray gefettete Tasse geben.Tasse in die Mikrowelle stellen und ca. 2 Minuten erhitzen.Den fertigen Tassenkuchen mit 10 g Kakaopulver und nach Belieben mit frischen Apfelstückchen dekorieren.
Rezept
Apfel-Kürbis-Cupcakes mit Baiserhaube
Apfel-Kürbis-Cupcakes mit BaiserhaubeRezept ergibt 12 CupcakesZutaten Teig:500 g Rührkuchenmischung200 g Speiseöl200 g WasserZutaten Baiserhaube:250 g Baiserhaube125 g WasserAußerdem:150 g geraspelter Kürbis150 g geraspelte Äpfel100 g gehackte WalnüsseSo wird's gemacht:Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Teig nach Anleitung herstellen.Geraspelten Kürbis, geraspelte Äpfel sowie gehackte Walnüsse unter den Teig rühren.Anschließend den Teig auf 12 Cupcake-Becher verteilen, sodass diese bis zur Hälfte gefüllt sind.Cupcakes ca. 18 - 20 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.In der Zwischenzeit Baiserhaube nach Anleitung herstellen, in einen Spritzbeutel mit 14er-Lochtülle füllen und das Baiser auf die Cupcakes spritzen.Cupcakes für weitere 10 Minuten backen, bis das Baiser goldbraun ist. 
Rezept
Geburtstags-Zitronenkuchen
Geburtstags-ZitronenkuchenRezept ergibt einen Königskuchen ca. 25 x 10 cmZutaten:500 g Rührkuchenmischung 200 g SpeiseölSaft einer frischen Zitrone200 g WasserAußerdem:80 g Fondant-Glasur weiß deckendSchokolinsen50 g AprikosenmarmeladeSo wird’s gemacht:Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Saft einer Zitrone mit Wasser auf 200 g auffüllen.Rührteig nach Anleitung herstellen.Eine Königskuchenform 10 x 25 cm mit Formenspray dünn aussprühen.Rührmasse einfüllen und bei 170°C Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten auf der mittleren Schiene backen.10 Minuten abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und komplett auskühlen lassen.Aprikosenmarmelade erwärmen und den ganzen Kuchen damit bepinseln.Fondant-Glasur auf ca. 39°C erwärmen und die Kuchenoberseite damit einstreichen.Geburtstags-Zitronenkuchen nach Belieben mit bunten Schokolinsen bestreuen und Kerzen oder ein Tortenfeuerwerk auf dem Kuchen anbringen.
Rezept
Nusskuchen in der Spitzform
Nusskuchen in der SpitzformRezept ergibt einen Kuchen mit 35 x 13 x 10 cmZutaten Teig500 g Rührkuchenmischung 200 g Wasser70 g gemahlene Haselnüsse10 g KakaoSonstiges250 g Modelliermarzipan100 g Kuchenglasurchips Haselnuss50 g Aprikosenmarmelade50 g Fettglasur, Deco Melts, weißSo wird´s gemacht:1. Teig nach Anleitung herstellen und in die mit Formenspray gefettete Dreiecksform füllen.2. Bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.3. Nach dem Abkühlen vorsichtig aus der Form stürzen.4. Den unteren Boden mit einem Tortenbodensägemesser begradigen, damit er gerade steht.5. Aprikosenmarmelade in der Mikrowelle erwärmen und den Kuchen damit bestreichen.6. Modelliermarzipan länglich auf ca. 2 mm ausrollen und über den Kuchen legen.7. Kuchenglasurchips Haselnuss in der Mikrowelle erwärmen und auf das Marzipan streichen, damit die Struktur des Pinsels in der Glasur zu sehen ist.8. Weiße Deco Melts in der Mikrowelle erwärmen, in einen Beschriftungsbeutel geben und schön über den Kuchen füllen.
Rezept
Eierlikör-Nusskuchen im Glas
Eierlikör-Nusskuchen im GlasRezept ergibt ca. 24 kleine KuchenZutaten Eierlikör-Rührteig:600 g Rührkuchenmischung 250 g Speiseöl120 g Wasser150 g Eierlikör Zutaten Nuss-Rührteig:600 g Rührkuchenmischung 250 g Speiseöl250 g Wasser150 g Nüsse, geröstet & gerieben 10 g Vanille Aroma 1 Messerspitze Zimt Zutaten Dekor:120 g Fondant Glasur weiß deckend50 g EierlikörSchoko-Blüten ZartbitterFeenstaub goldSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Eierlikör-Rührteig nach Anleitung herstellen und 150 g Eierlikör unterrühren.Nuss-Rührteig ebenfalls nach Anleitung zubereiten und 150 g geröstete, geriebene Nüsse, 10 g Vanille Aroma sowie eine Messerspitze Zimt unterrühren.Beide Rührteige in jeweils einen Spritzbeutel geben und in Wechsel-Schichten in die kleinen, mit Formenspray gefetteten, Weck-Sturzgläser füllen, bis diese ca. 3/4 gefüllt sind.Kuchengläschen ca. 30 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen und vollständig auskühlen lassen.Die kleinen Eierlikör-Nusskuchen mit 50 g Eierlikör und 120 g weißer Fondant Glasur bepinseln.Nach Belieben mit Schoko-Blüten und Zuckerperlen dekorieren und mit Feenstaub gold besprühen.
Rezept
Marmorkuchen im Glas
Marmorkuchen im GlasRezept ergibt 14 kleine Marmorkuchen im Weck-GlasZutaten Rührteig hell:300 g Rührkuchenmischung 120 g Speiseöl120 g Wasser10 g Zitrone AromaZutaten Rührteig dunkel:250 g Rührkuchenmischung 120 g Speiseöl120 g Wasser10 g Rum Aroma30 g KakaopulverZutaten Dekoration:Süßer SchneeFrische Früchte, z.B. Heidel- und ErdbeerenAußerdem:Weck-Sturzgläser  - Mini - 160 mlSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteige nach Anleitung herstellen und das jeweilige Aroma unterheben. Für die dunkle Masse das Kakaopulver in eine kleine Schüssel sieben, etwas Wasser dazugeben und mit einem kleinen Schneebesen glatt rühren.Danach zur aromatisierten Rührteigmasse geben und solange rühren bis keine helle Masse mehr sichtbar ist.Helle und dunkle Teigmasse nach Belieben im Wechsel in mit Formenspray gefettete Weck-Sturzgläschen füllen. Die Gläschen dabei etwas weniger als zur Hälfte befüllen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen und auskühlen lassen.Nach Belieben mit frischen Früchten dekorieren und mit Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Oster Donuts
Oster DonutsRezept ergibt 24 - 28 StückZutaten Teig:500 g Rührkuchenmischung 100 g Wasser100 g Eierlikör-Paste50 g Dampfmohn200 g ÖlZutaten Garnitur:100 g Fondant Glasur weiß deckendOstereier-Set aus ZuckerZuckerblüten nach WahlSo wird's gemacht: Rührteig nach Packungsanleitung herstellen und zum Schluss die Eierlikör-Paste und den Dampfmohn unterrühren.Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Masse in einen Spritzbeutel geben, Spitze abschneiden und die Donut-Vertiefungen der Backform jeweils bis zur Hälfte damit befüllen.Im vorgeheizten Backofen bei 180° C 20 - 25 Minuten backen. Die Donuts aus dem Backblech stürzen und auskühlen lassen.So viele Donuts backen, bis der Teig aufgebraucht ist.Danach die Fondantglasur auf 30 - 35° C erwärmen und auf die Donuts pinseln.Etwas Eierlikör-Paste in einen Beschriftungsbeutel füllen und über die Donuts filieren.Mit der Zucker-Dekoration versehen und servieren.
Rezept
Erdbeer-Mascarpone-Törtchen
Erdbeer-Mascarpone-Törtchen Rezept ergibt ca. 10 Stück Zutaten Teig:1000 g Rührkuchenmischung400 g Öl 400 g Wasser 2 g Lebensmittelfarbe Colorgel rotZutaten Füllung: 100 g Mascarpone-Sahnestand 125 g Wasser 500 g geschlagene Sahne 500 g Erdbeeren Zutaten Garnitur: 100 g Callebaut Callets - Erdbeere 20 g Himbeeren gefriergetrocknet10 Erdbeeren, wenn möglich kleinere für die Garnitur  Minzblätter für die DekoSo wird´s gemacht: 1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2. Alle Zutaten für den Teig 3 Minuten verrühren und auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche 30 x 40 cm streichen. 3. Bei 180°C Ober-/Unterhitze jeweils ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen. 4. Mit einem Dessertring 30 Kreise ausstechen. 5. Mascarponesahne nach Anleitung herstellen und in einen Spritzbeutel mit 8  mm Lochtülle füllen. 6. Bis auf 10 Erdbeeren für die Deko, alle Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. 7. Für das Schichten der Törtchen mit dem Biskuit beginnen, anschließend die Sahne und die Erdbeeren einschichten. 8. Diesen Vorgang noch zwei Mal wiederholen und mit Sahnetupfen enden. 9. Törtchen ca. 2 Stunden kalt stellen. 10. Für die Garnitur die Erdbeer-Callets temperieren, einen Pinsel eintauchen und 5 - 7 cm große Striche auf ein Backpapier ziehen, mit gefriergetrockneten Himbeeren bestreuen und kalt stellen. 11. Törtchen vorsichtig aus den Formen lösen und mit halbierten Erdbeeren, den Schoko-Pinselstrichen und frischer Minze ausgarnieren. Tipp:Der Rührteig kann auch auf zweimal hergestellt werden.Damit sich die Törtchen später leicht aus den Ringen lösen, können diese mit Formenspray eingesprüht und mit Süßem Schnee abgepudert werden.
Rezept
Fledermaus Donuts
Fledermaus DonutsRezept ergibt 14 - 16 StückZutaten Teig:500 g Rührkuchenmischung200 g Öl200 g Wasser1 g Lebensmittelfarbe Colorgel orangeZutaten Dekoration:250 g Kuchenglasur-Chips Kakao200 g Modellier- und Rollschokolade Zartbitter100 g Fondant weißAugen aus Zucker, großAußerdem:Donuts BackformSo wird’s gemacht: Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für den Teig 5 Minuten glatt rühren, in einen Spritzbeutel füllen und in die Vertiefungen des Donuts Backblechs dressieren.Bei 180°C Ober-/Unterhitze 15 - 20 Minuten backen.Donuts aus der Form stürzen und Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.Alle Donuts auskühlen lassen.Für die Dekoration die Modellierschokolade leicht erwärmen, nicht über handwarm, durchkneten und auf ca. 3 mm ausrollen.Mit einem Ausstecher Kreise ca. 5 cm Ø ausstechen und diese halbieren.An der geraden Schnittfläche mit zwei unterschiedlich kleinen runden Ausstechern Halbkreise abstechen. So entstehen die Flügel der Fledermaus.Restliche Modellierschokolade zusammenkneten, auf ca. 6 mm ausrollen und kleine Dreiecke für die Ohren ausschneiden. Für die Backen der Fledermäuse weißen Fondant auf 3 mm ausrollen und mit der 14er Lochtülle kleine Kreise ausstechen.Die Kuchenglasur temperieren, die Donuts in die Glasur tauchen, abtropfen lassen und auf ein Backpapier absetzen.Solange die Kuchenglasur noch weich ist, die Donuts mit den Ohren, Augen und Backen bekleben.Für die Flügel der Fledermäuse je zwei vorbereitete Flügel mit den Spitzen aneinander legen, die Spitzen mit temperierter Kuchenglasur bestreichen, die Donuts darauf setzen und aushärten lassen.Tipp:Als kleine runde Ausstecher eignen sich Lochtüllen 14 und 8 mm.
Rezept
Saftiger Gewürzkuchen mit Schokolade
Saftiger Gewürzkuchen mit SchokoladeRezept ergibt einen saftigen Gewürzkuchen Ø 22 cmZutaten: 1000 g Rührkuchenmischung  400 g Öl400 g Wasser35 g Gewürzkuchen-FixAußerdem:500 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterSüßer SchneeFeenstaub gold, PumpspraySilikonform, Silikomart Low Cathedral, Ø 26 cmSo wird’s gemacht:Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen und in die Silikonform geben.Bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen.Kuchen auf Formhöhe gerade schneiden und abkühlen lassen.Danach vorsichtig aus der Form stürzen.Kuvertüre-Chips temperieren und in die inzwischen gesäuberte Silikonform gießen.Kuchen ebenfalls wieder in die Form geben und leicht andrücken, damit sich die Kuvertüre schön verteilt.Ca. 2 1/2  Stunden in den Gefrierschrank stellen, danach vorsichtig aus der Form lösen und mit Feenstaub einsprühen.
Rezept
Marmor Mini Muffins
Marmor Mini MuffinsRezept ergibt ca. 8 StückZutaten Rührteig:250 g Rührkuchenmischung100 g Öl100 g Wasser20 g KakaopulverZutaten Icing:100 g Icing - Schoko38 g Wasser125 g SahneAußerdem: Cupcake Förmchen nach WahlSo wird’s gemacht: Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen und in die Hälfte der Masse 20 g Kakaopulver einrühren.Die helle Masse in die Cupcake Förmchen füllen.Die Schokomasse in einen Spritzbeutel geben und auf die helle Masse spritzen.Bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 18 Minuten backen und abkühlen lassen.Icing Schoko nach Anleitung aufschlagen.In einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Lochtülle geben und im Kreis auf die abgekühlten Muffins spritzen.Nach Belieben mit Zuckerdekor dekorieren.
Rezept
Schoko Nuss Muffins
Schoko Nuss MuffinsRezept ergibt ca. 8 StückZutaten:250 g Rührkuchenmischung100 g Öl100 g Wasser20 g Kakaopulver50 g gemahlene HaselnüsseAußerdem:Süßer SchneeCupcake Förmchen Yummy ChristmasSo wird’s gemacht:Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Anleitung herstellen, Kakaopulver und Haselnüsse unterrühren.Teig auf die Cupcake Förmchen aufteilen.Bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.Nach Belieben mit Süßem Schnee bestauben.
Rezept
Rübli Roulade
Rübli RouladeRezept ergibt eine saftige Rübli-Roulade ca. 35 cmZutaten für den Rührteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung100 g Wasser100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)100 g geraspelte Karotten50 g gemahlene Mandeln1/2 TL ZimtZutaten für die Füllung:500 g QimiQ Basis Classic50 g Saft von einer Zitrone100 g Zucker200 g geschlagene SahneZutaten für die Garnitur:geröstete, gehackte Kürbiskerne 1 schöne, große KarotteAußerdem:Backblech 30 x 40 cmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Aus der Rührkuchenmischung, Wasser und Speiseöl nach dem Grundrezept auf der Packung einen Rührteig herstellen.Die geraspelten Karotten, gemahlenen Mandeln und den Zimt unter den Teig mischen.Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig mit einer Winkelpalette aufstreichen.Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Roulade bei 190°C Ober-/Unterhitze etwa 12 - 15 Minuten saftig backen.Danach aus dem Ofen nehmen, den Rouladenboden vom Blech auf ein Kuchengitter ziehen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür QimiQ glatt rühren, Zucker und Zitronensaft unterrühren und die geschlagene Sahne unterheben.Zwei Drittel der Füllung auf den Rouladenboden streichen, diesen eng zusammenrollen und die Enden der Roulade sauber abschneiden, damit ein schöner Anschnitt entsteht.Die Roulade auf eine Kuchenplatte rollen, mit der restlichen Füllung einstreichen und zwei Stunden kalt stellen.Jetzt die Blüten für die Dekoration herstellen.Dafür eine große, schöne Karotte schälen und mit dem Sparschäler ein paar Streifen abschneiden und diese vorsichtig zu Blüten aufrollen.Vor dem Servieren die gerösteten Kürbiskerne auf die Roulade streuen und die Karottenblüten draufsetzen.
Rezept
Blaubeer-Champagner-Schnitte
Blaubeer-Champagner-SchnitteRezept ergibt eine fruchtige Blaubeer-Champagner-Schnitte ca. 30 x 20 cmZutaten für den Teigboden:500 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen200 g Wasser200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)Zutaten für die Champagner-Sahne:75 g Hobbybäcker Neutral-Sahnestand90 g Wasser375 g Sahne40 g Hobbybäcker Marc de Champagne-Paste100 g frische BlaubeerenZutaten für die Dekoration:40 g Fruchtguss Neutral100 g kochendes Wasser20 g Heidelbeer-Fruchtpaste200 g geschlagene Sahnefrische BlaubeerenBlümchen nach WahlAußerdem:Schnittenblech 30 x 20 cm, 5 cm hochSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 190° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und das Schnittenblech mit Backpapier auslegen.Dann den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in das Schnittenblech füllen.Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Schnitte bei 190° C Ober-/ Unterhitze ca. 40 Minuten backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.Anschießend die Champagner-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und 100 g Blaubeeren unterheben.Jetzt die fertige Champagner-Sahne auf den Boden in das Schnittenblech geben, mit einer Winkelpalette glattstreichen und die Schnitte ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Danach den Fruchtguss Neutral mit dem kochendes Wasser verrühren und sofort die Heidelbeer-Fruchtpaste zugeben. Mit einer Winkelpalette glatt auf die Sahne verstreichen.Zum Abschluss die Schnitte in 9 Stücke teilen und mit der geschlagenen Sahne, den Blaubeeren nach Belieben dekorieren.
Rezept
Mr und Mrs Torte
Mr und Mrs TorteRezept ergibt eine elegante Mr und Mrs Torte Ø 16 cmZutaten für den Rührteig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g WasserZutaten für die Buttercreme:250 g Hobbybäcker-Mischung Buttercremepulver375 g Wasser (20°C)325 g weiche Butter10 g Rum AromaZutaten für die Füllung:60 g ErdbeermarmeladeZutaten für die Dekoration:Streusel Mix Happy Ever After, weiß/silberCake Topper Mr & Mrs, rosé, AcrylSchokokugeln nach WahlAußerdem:2 Tortenringe Alu Ø 16 cmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Zwei Tortenringe Ø 16 cm mit Formenspray einfetten, mit Backpapier einschlagen und auf ein Backblech stellen.Dann den Rührteig auf die zwei Tortenringe aufteilen und glatt streichen.Das Backblech in den Ofen schieben und die Rührteige ca. 30 Minuten bei 170°C Ober-/Unterhitze backen.Danach die Kuchen aus dem Ofen nehmen und in den Ringen abkühlen lassen.Anschließend beide Kuchen mit dem Tortenring-Schneidemesser aus den Ringen lösen und die Oberflächen mit einem Tortenmesser begradigen.Jetzt die Buttercreme unter Zugabe von 10 g Rum Aroma nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Einen Tortenring säubern, einen Boden in den Ring legen und mit 60 g Erdbeermarmelade bestreichen.Dann ca. 1/3 der Buttercreme auf die Marmelade geben, glatt streichen und den zweiten Boden auflegen.Den Tortenring vorsichtig lösen, entfernen und die komplette Torte mit Buttercreme einstreichen.Die Torte nun ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Danach mit der restlichen Buttercreme nochmal schön glatt einstreichen und weitere 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Anschließend die komplette Torte mit Streusel Mix Happy Ever After, weiß/silber dekorieren und den Cake Topper Mr & Mrs mittig in die Torte stecken.Zum Abschluss nach Belieben mit Schokokugeln dekorieren.
Rezept
Schoko Eierlikör Osterlamm
Schoko Eierlikör OsterlammRezept ergibt ein feines Schoko Eierlikör Osterlamm, ca. 25 cm langZutaten für den Rührteig:500 g Hobbybäcker Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g Eierlikör15 g KakaopulverAußerdem:Lammform groß, Kopf nach vornSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 160° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Den Rührteig unter Zugabe von 15 g Kakaopulver nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und 200 g Eierlikör untermischen.Die Lammform mit Formenspray einfetten und zusammen stecken.Den Teig in die gefettete Lammform füllen, in den vorgeheizten Ofen stellen und bei 160° C Ober-/ Unterhitze ca. 60 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.Danach das Lamm vorsichtig aus der Form lösen.
Rezept
Erdbeer Rhabarber Baiser Törtchen
Erdbeer Rhabarber Baiser TörtchenRezept ergibt ca. 6 fruchtige Törtchen Zutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)100 g Wasser250 g geschälter Rhabarber in Stücke geschnittenZutaten für den Belag:ca. 250 g ErdbeerenZutaten für die Baisertupfen:250 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube125 g WasserZutaten für die Dekoration:ErdbeerenAußerdem:Dessertringe aus EdelstahlFlambierbrennerSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen und 6 Dessertringe mit Formenspray einfetten.Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Dessertringe draufstellen.Dann den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Rhabarberstücke untermischen.Anschließend den Teig in die 6 Dessertringe füllen, das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Törtchen bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.Danach aus dem Ofen nehmen und auf ein Kuchengitter stellen.Jetzt die Erdbeeren in Scheiben schneiden und auf die Törtchen legen.Hernach die Baiserhaube-Mischung nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen.Einen Spritzbeutel mit einer 4 mm Sterntülle bestücken, die Masse einfüllen und Tupfen auf die Törtchen spritzen.Nun mit einem Flambierbrenner die Baisertupfen abflämmen und die Törtchen nach Belieben mit Erdbeerhälften dekorieren.
Rezept
Waffelsticks Fußball
Waffelsticks FußballRezept ergibt ca. 24 Waffelsticks mit Fußballschuhen Zutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g Eier (4 Stück, Gr. M)150 g flüssige SahneZutaten für die Garnitur:500 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterKokos-Dekorstreu grünFußballschuhe aus MarzipanAußerdem:CakePopstiele / LutscherstieleWaffeleisen für Brüsseler WaffelnSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und 3 Minuten glatt rühren.Dann das Waffeleisen auf der mittleren Stufe vorheizen und saftige, aber goldbraune, durchgebackene Waffeln backen.Alle Waffeln auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und anschließend halbieren.Danach die Kuvertüre-Chips nach dem Grundrezept auf der Packung temperieren, die CakePopstiele nacheinander eintauchen und in die halbierten Waffeln stecken.Die Waffeln nun nach Belieben schräg in die Kuvertüre tauchen oder mit der Kuvertüre filieren und in das Kokos-Dekorstreu stippen.Zum Abschluss mit jeweils einem Tupfen Kuvertüre einen Fußballschuh auf jede Waffel kleben.
Rezept
Waffelsticks zum Schulanfang
Waffelsticks zum SchulanfangRezept ergibt ca. 24 Waffelsticks mit Schoko-Schultüten Zutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g Eier (4 Stück, Gr. M)150 g flüssige SahneZutaten für die Garnitur:250 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterStreusel Mix nach WahlSchoko-SchultütenAußerdem:CakePopstiele / LutscherstieleWaffeleisen für Brüsseler WaffelnSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und 3 Minuten glatt rühren.Dann das Waffeleisen auf der mittleren Stufe vorheizen und saftige, aber goldbraun durchgebackene Waffeln backen.Alle Waffeln auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und anschließend halbieren.Danach die Kuvertüre-Chips nach dem Grundrezept auf der Packung temperieren, die CakePopstiele nacheinander eintauchen und in die halbierten Waffeln stecken.Die restliche Kuvertüre nun in einen Beschriftungsbeutel füllen, über die Waffeln filieren und sofort mit Streusel Mix nach Wahl bestreuen.Zum Abschluss mit einen Tupfen Kuvertüre auf jede Waffel eine Schoko-Schultüte kleben.
Rezept
Funfetti Eis Sandwiches
Funfetti Eis Sandwiches Rezept ergibt 20 bunte mit Vanilleeis gefüllte Sandwiches Zutaten für den Teig: 250 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)100 g Wasser50 g Lustiges Konfetti aus ZuckerZutaten für die Dekoration:etwas Lustiges Konfetti aus ZuckerZutaten für die Eisfüllung:100 g Vanilleeis Pulver ohne Eismaschine150 g kalte Milch150 g kalte SahneSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.Dann den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Konfetti aus Zucker untermischen.Danach einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Lochtülle bestücken und den Teig einfüllen.Jetzt auf die zwei Backbleche insgesamt 40 walnussgroße Punkte aufdressieren und etwas Konfetti aufstreuen.Anschließend die Bleche in den vorgeheizten Ofen schieben und die Sandwiches bei 170°C Ober-/Unterhitze 15 Minuten backen, dabei die Bleche ein- bis zweimal tauschen damit die Sandwiches gleichmäßig gebräunt werden. Nach der Backzeit die Bleche aus dem Ofen nehmen, die Sandwiches auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Vanilleeismasse nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen mit einer 8 mm Lochtülle bestückten Spritzbeutel füllen.Nun jeweils zwei ausgekühlte Sandwichhälften mit der Eismasse zusammensetzen, einfrieren und gefroren servieren.
Rezept
Rote Bete Schokokuchen mit Frosting
Rote Bete Schokokuchen mit FrostingRezept ergibt einen Rote Bete Schokokuchen ca. 30 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung150 g Wasser200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)300 g gegarte, pürierte Rote Bete (vakuumiert)100 g flüssige, temperierte Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter100 g gehackte WalnüsseZutaten für das Frosting:100 g weiche Butter100 g Puderzucker100 g Frischkäse Natur1 TL Vanille-Paste (nach Wahl, optional 1 TL Bourbon-Vanillezucker)Zutaten für die Dekoration:1 gegarte Rote Bete (vakuumiert)Außerdem: Königskuchenform 11 x 30 cmSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann die Rote Bete für die Dekoration dünn hobeln, auf das Backblech verteilen und bei 150°C etwa 15 - 20 Minuten backen. Die Chips dabei nicht zu dunkel werden lassen.Danach aus dem Backofen holen und trocknen lassen. Die Rote Bete Chips möglichst bereits am Vortag backen, damit sie trocken und knusprig werden.Für den Teig alle Zutaten bis auf die Walnüsse 5 Minuten verrühren, dann die Nüsse zugeben und unterheben.In der Zwischenzeit den Backofen auf 170 - 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Königskuchenform mit Formenspray fetten und mehlen.Nun den Teig einfüllen, mit einer Winkelpalette glatt streichen und in den vorgeheizten Backofen schieben.Den Kuchen dann bei 170 - 180°C etwa 40 - 45 Minuten backen, aus dem Ofen holen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann auf eine Kuchenplatte setzen.Jetzt für das Frosting die weiche Butter mit der Küchenmaschine kurz cremig schlagen, den Puderzucker unterrühren, den Frischkäse und die Vanillepaste dazugeben und mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren.Anschließend das Frosting mit einer Palette locker auf dem Kuchen verteilen und den Rote Bete Schoko Kuchen mit den Rote Bete Chips garnieren.
Rezept
Schoko Süßkartoffel Kuchen mit Salzkaramell Frosting
Schoko Süßkartoffel Kuchen mit Salzkaramell FrostingRezept ergibt einen Schoko Süßkartoffel Kuchen mit Salzkaramell Frosting Ø 26 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung200 g Wasser200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)50 g Kakaopulver50 g gesalzene Erdnüsse250 g Süßkartoffeln, geraspeltZutaten für die Dekoration:150 g Butterkaramell150 g gesalzene Erdnüsse150 g Kuchenglasur-Chips HaselnussZutaten für das Frosting:100 g Mascarpone-Sahnestand125 g Wasser150 g Frischkäse Natur oder Mascarpone100 g geschlagene, ungesüßte SahneAußerdem: Rodonform mit glattem Rand Ø 26 cmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Gugelhupfform Ø 22 cm mit Formenspray fetten und mehlen.Dann den Rührkuchenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, zum Schluss die restlichen Teigzutaten dazugeben und unterheben.Den Teig in die Gugelhupfform füllen, die Form in den vorgeheizten Backofen schieben und den Gugelhupf bei 180°C etwa 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.Nach der Backzeit den Gugelhupf aus dem Ofen holen, lauwarm abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter setzen und vollständig abkühlen lassen.Für die Dekoration den Butterkaramell in großen Klecksen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, die Erdnüsse darüber streuen und im Backofen bei 160 - 180°C 10 - 15 Minuten backen. Dabei darauf achten, dass der Karamell nicht zu dunkel wird.Danach aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und vollständig abkühlen lassen.Als Nächstes die Kuchenglasur-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und den Gugelhupf von unten bis zur Hälfte in die Glasur tauchen. Alternativ die Glasur in einen Spritzbeutel füllen, eine kleine Spitze abschneiden und die Glasur ab der Hälfte des Kuchens nach unten fließen lassen.   Für das Frosting den Mascarpone-Sahnestand mit dem Wasser anrühren, den Frischkäse dazugeben, unterrühren und die geschlagene Sahne unterheben.Dann das Mascarpone-Frosting in einen Spritzbeutel füllen und in großen Wellen auf den Gugel spritzen.Zum Abschluss die Karamell-Taler zu kleinen Portionen zerbrechen, dekorativ auf das Frosting setzen und den Schoko Süßkartoffel Kuchen mit gesalzenen Erdnüssen verzieren.
Rezept
Schoko Süßkartoffeltörtchen mit Salzkaramell-Frosting
Schoko Süßkartoffeltörtchen mit Salzkaramell-FrostingRezept ergibt 8 Schoko Süßkartoffeltörtchen mit Salzkaramell-Frosting Ø 10 cmZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung100 g Wasser100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)25 g Kakaopulver25 g gesalzene Erdnüsse125 g Süßkartoffel, geraspelt Zutaten für die Füllung:200 g Butterkaramell150 g gesalzene Erdnüsse Zutaten für das Frosting: 50 g Mascarpone-Sahnestand60 g Wasser75 g Frischkäse Natur oder Mascarpone50 g geschlagene, ungesüßte SahneZutaten für die Dekoration:80 g Butterkaramell40 g gesalzene Erdnüsse Außerdem: Tartelettes Backformen Ø 10 cmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und 8 Tartelettes Backformen mit Formenspray fetten und mehlen.Dann den Rührkuchenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, zum Schluss die restlichen Teigzutaten dazugeben und unterheben.Den Teig in die Tartelettes Backformen füllen, die Formen in den vorgeheizten Backofen stellen und bei 180°C etwa 15 - 20  Minuten backen.Nach der Backzeit die Tartelettes aus dem Ofen holen, lauwarm abkühlen lassen, dann aus den Förmchen holen und auf eine Kuchenplatte setzen.Für die Dekoration den Butterkaramell in großen Klecksen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, die Erdnüsse darüber streuen und im Backofen bei 160 -180°C Ober-/Unterhitze 10 - 15 Minuten backen. Dabei darauf achten, dass der Karamell nicht zu dunkel wird.Danach aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und vollständig abkühlen lassen.Als Nächstes für die Füllung den Butterkaramell im Wasserbad oder in der Mikrowelle auf etwa 40 - 50°C erwärmen, die Erdnüsse dazugeben und miteinander vermengen.Jetzt die Karamellfüllung in einen Spritzbeutel geben und eben voll in die Vertiefungen der Tartelettes Formen dressieren. Anschließend für das Frosting den Mascarpone-Sahnestand mit dem Wasser anrühren, den Frischkäse dazugeben, unterrühren und die geschlagene Sahne unterheben.Dann das Mascarpone-Frosting in einen Spritzbeutel füllen, in großen Wellen als Hauben aufspritzen und den restlichen Karamell über die Törtchen filieren.Zum Abschluss die Karamell-Taler zu kleinen Portionen zerbrechen, dekorativ auf das Frosting setzen und die Schoko Süßkartoffel Tartelettes mit gesalzenen Erdnüssen verzieren.
Rezept
Schneemann Rührkuchen
Schneemann RührkuchenRezept ergibt einen lustigen Rührkuchen Schneemann Zutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g WasserZutaten für die Dekoration: Süßer SchneeSchokolinsen, Ø 1 cm, farbig sortiertAußerdem:3D Backform SchneemannSo wird´s gemacht:Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und die Schneemannform mit Formenspray fetten.Dann den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Danach den Teig in die Form geben, dabei darauf achten, dass, wie in der Anleitung beschrieben, die Form nur bis zu 2/3 befüllt wird.Jetzt den Schneemann auf ein Backblech stellen, ist wichtig, da beim Backen Teig auslaufen kann, in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 160°C Umluft 20 Minuten backen, dann die Temperatur auf 150°C reduzieren und weitere 30 Minuten fertig backen.Nach der Backzeit den Schneemann aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.Anschließend den Schneemann mit Süßem Schnee besieben und nach Belieben mit Schokolinsen verzieren.
Rezept
Superfestlicher Marmorkuchen
Superfestlicher MarmorkuchenRezept ergibt einen runden Marmorkuchen Ø 26 cm mit BeerenZutaten für den Rührteig: 500 g Hobbybäcker Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g Wasser12 g Kakaopulver100 g Beeren nach WahlZutaten für die Buttercreme:500 g Hobbybäcker-Mischung Buttercremepulver375 g Wasser (ca. 20°C)250 g weiche, temperierte ButterLebensmittelfarbe Colorgel rosaLebensmittelfarbe Colorgel rotLebensmittelfarbe Colorgel cremeZutaten für die Dekoration: Macarons natur, Ø 3,5 cmBlattgoldSchokoladentafeln Mini, Ruby SchokoladeSchokoladenherzen Diamant, Ruby SchokoladeStreusel Mix Princess Diary, rosa/gold/weißZuckerperlen Set, 3-tlg, perlmuttfarbenAußerdem:Springform Ø 26 cmSpritztüllen-Set 28 tlg. aus EdelstahlSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springform mit Formenspray fetten.Dann den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Hälfte der Masse in die Form füllen.In die andere Hälfte des Teiges das Kakaopulver mit einem Schneebesen einrühren, ebenfalls in die Form füllen, mit einem Löffel vorsichtig unterheben und Beeren nach Wahl auflegen.Jetzt die Springform auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben und den Kuchen bei 170°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen.Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen, ca. 10 Minuten abkühlen lassen, dann den Ring lösen und den Marmorkuchen auskühlen lassen.Anschließend die Buttercreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und mit den Lebensmittelfarben unterschiedlich einfärben.Nun die Spritzbeutel mit verschiedenen Tüllen bestücken und die Buttercremes in die Spritzbeutel geben.Nach Wunsch die Macarons mit der Buttercreme zusammensetzen und mit Blattgold veredeln.Dann den ausgekühlten Marmorkuchen in 14 Teile schneiden und mit den eingefärbten Buttercremes ausgarnieren.Zum Abschluss die Kuchenstücke mit Macarons, Schokoladenauflegern und Streuseln dekorieren.Tipp:Nicht alles Teig in die Springform füllen, sondern einen kleinen Teil davon in ein Muffinsförmchen geben, mitbacken, wie die Tortenstücke dekorieren und dann in die Mitte der Torte stellen.
Rezept
Sheet-Pancake
Sheet-PancakeRezept ergibt einen großen leckeren PancakeZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g Eier (4 Stück, Gr. M)150 g SahneZutaten für den Belag:Chocolate ChunksMandeln gestifteltRosinen in Rumfrisches ObstSüßer SchneeSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen.Danach den Teig nach dem Grundrezept Sahne-Waffeln auf der Packung herstellen und auf das Backblech geben.Dann den Teig nach Belieben mit Chocolate Chunks, Mandeln gestiftelt, Rosinen in Rum und frischem Obst belegen. Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und den Pancake 25 Minuten bei 175°C Ober-/Unterhitze backen.Nach der Backzeit den Pancake aus dem Ofen nehmen und nach Belieben mit Süßem Schnee bestreuen.
Rezept
Number Cake - zweistellig
Number Cake - zweistellig Rezept ergibt einen schnellen, leckeren GeburtstagskuchenZutaten für den Teig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g WasserLustiges Konfetti aus Zucker nach WahlZutaten für die Dekoration:Himbeer-Fruchtpaste150 g Himbeer-Sahnestand750 g SahneStreusel Mix nach BeliebenAußerdem:2 Zahlen-Backrahmen Ziffer nach WahlSo wird’s gemacht: Den Backofen auf 160 - 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen, die Zahlen-Backrahmen mit Formenspray fetten und auf das Backblech stellen.Dann den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, nach Belieben Zucker-Konfetti untermischen, den Teig in die Backrahmen geben und glattstreichen.Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Ziffern bei 160 - 170°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Nach der Backzeit die Kuchen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Danach mit einem Tortenring-Schneidemesser aus den Formen lösen und die Oberfläche der Ziffern, falls erforderlich, gerade schneiden.Anschließend die Himbeer-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen Spritzbeutel mit einer beliebigen Spritztülle füllen.Nun die Himbeer-Fruchtpaste dünn mit einem Löffel oder Pinsel auf die Kuchen streichen und die Himbeersahne aufdressieren.Dann die Ziffern ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und kurz vor dem Servieren nach Belieben mit Steusel Mix dekorieren.
Rezept
Rührkuchen
Rührkuchen Rezept ergibt einen saftigen Rührkuchen Zutaten:500 g Hobbybäcker Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g WasserSo wird‘s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die gewünschte Kuchenform mit Formenspray fetten.Dann alle Zutaten in den Mixtopf mit dem Schmetterlingsaufsatz geben und die Multifunktionsküchenmaschine 2 Minuten/Stufe 1,5 laufen lassen.Danach den Teig in die Form füllen, diese in den vorgeheizten Backofen schieben und den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze je nach Größe ca. 25 Minuten backen.Hinweis:Wir verwenden in unserer Backstube den Thermomix TM-6-1.
Rezept
Naked Cake Eistorte
Naked Cake EistorteRezept ergibt 2 kleine fruchtige Naked Cake EistortenZutaten für den Waffelteig:250 g Hobbybäcker Rührkuchenmischung100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)100 g WasserZutaten für das Erdbeer-Eis:50 g Hobbybäcker Eispulver Erdbeer200 g Zucker900 g MilchZutaten für die Dekoration:frische, klein geschnittene Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren nach Wahlgeschlagene SahneSchoko-Löckchen Weiße SchokoladeAußerdem:Eisportionierer, Edelstahl, Ø 5 cmSo wird’s gemacht:Den Waffelteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und mit einem Waffeleisen 6 Waffeln ausbacken.Dann das Erdbeereis nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten, in eine Gefrierbox geben und ca. 4 Stunden in den Gefrierschrank stellen, am besten über Nacht.Danach mit dem Eisportionierer Kugeln formen, im Kreis auf eine Waffel legen und in die Mitte nach Belieben klein geschnittene Erdbeeren, Himbeeren und Blaubeeren füllen.Nun eine Waffel auflegen, wieder Eiskugeln und Obst draufgeben und mit einer dritten Waffel bedecken.  Zum Abschluss das Naked Cake Eistörtchen nach Belieben mit geschlagener Sahne, weißen Schoko-Löckchen und Obst dekorieren.Das zweite Törtchen auf die gleiche Weise zubereiten.
Rezept
Fruchtiger Rührkuchen (Omnia®-Backofen)
Fruchtiger Rührkuchen (Omnia®-Backofen)Rezept ergibt einen fruchtigen Rührkuchen Ø 25 cm mit KnusperbelagZutaten für den Rührkuchenteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g Wasser150 g gemischte Beeren nach WahlZutaten für den Knusperbelag:100 g Hobbybäcker-Mischung Florentiner-Mix50 g gehobelte MandelnAußerdem:Omnia® Backofen-SetSo wird’s gemacht:Den Rührkuchenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die gemischten Beeren untermischen.Dann den Teig in die in die Omnia®-Silikonform füllen und glattstreichen. Stellen Sie dann die Silikonform in den Campingbackofen und auf Ihren Gaskocher/-grill. Backen Sie den Teig 10 Minuten bei geringer Hitze.In der Zwischenzeit den Florentiner-Mix mit den gehobelten Mandeln mischen und dann auf den Kuchen geben.Jetzt weitere 35 Minuten bei geringer Hitze backen. Je nach Grill oder Wärmequelle kann die Backzeit variieren (Stäbchenprobe) und muss ggf. verlängert werden.Danach den Kuchen auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form holen.
Rezept
Knusper-Whoopies
Knusper-WhoopiesRezept ergibt ca. 50 knusprige WhoopiesZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker Rührkuchenmischung100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)100 g Wasser50 g KakaopulverLebensmittelfarbe Colorgel schwarzZutaten für die Füllung:100 g Hobbybäcker Leichtcreme250 g Wasser80 g Hobbybäcker ButterkaramellZutaten für die Garnitur:Hobbybäcker Kakao-NibsSüßer SchneeSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180-200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Dauerbackfolie belegen.Dann den Teig unter Zugabe von Kakaopulver und schwarzem Colorgel nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in einen mit einer 6 er-Lochtülle bestückten Spritzbeutel füllen.Jetzt kleine Teigtupfen auf das Backblech aufdressieren. Wichtig dabei ist: Genug Abstand zwischen den Tupfen lassen, da die Masse leicht in die Breite läuft.Danach das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Whoopies ca. 5 - 8 Minuten backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen, die Whoopies abkühlen lassen und dann vorsichtig lösen.Als Nächstes das Leichtcremepulver mit dem Wasser 4 - 6 Minuten flott aufschlagen, gleich in einen Spritzbeutel mit einer 6er-Lochtülle geben und sofort weiterverarbeiten, da die Leichtcreme schnell fest wird.Nun die Leichtcreme am Rand entlang auf die Whoopies spritzen, einen kleinen Tupfen Butterkaramell in die Mitte geben und immer zwei zusammensetzen.Die gefüllten Whoopies sofort in den Kakao-Nibs rollen, so dass der Rand damit bedeckt ist, dann ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen und die Füllung absteifen lassen.Zum Abschluss die Whoopies nach Belieben noch mit etwas Süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Karibischer Kastenkuchen
Karibischer KastenkuchenRezept ergibt einen karibischen Kastenkuchen ca. 30 cmZutaten für den Rührteig:250 g Hobbybäcker Rührkuchenmischung100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)100 g Wasser40 g Chocolate Chunks weißZutaten für den Kokosbelag:375 g Hobbybäcker Kokos-Mix95 g WasserZutaten für die Dekoration:150 g Pralinenfüllung Pfirsich MaracujaKokosraspelnfrische MaracujaAußerdem:Königskuchenform 11 x 30 cmSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Königskuchenform mit Formenspray fetten.Dann den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Chocolate Chunks untermischen.Jetzt die Masse in die gefettete Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 170°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.In der Zwischenzeit die Kokosmasse nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten, auf den vorgebackenen Kuchen geben und weitere 15 Minuten backen.Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen, vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.Danach die Pralinenfüllung Pfirsich Maracuja im Wasserbad oder in der Mikrowelle erwärmen und über den Kuchen gießen.Zum Abschluss den Kuchen nach Belieben mit Kokosraspeln und frischen Maracujas dekorieren.
Rezept
Pumpkin Spice Cheesecake-Whoopies
Pumpkin Spice Cheesecake-WhoopiesRezept ergibt 35 StückZubereitungszeit: ca. 40 Minuten Zutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung fürRührkuchen100 g Öl100 g Wasser150 g Kürbis Püree3 g Pumpkin SpiceZutaten für die Füllung:125 g Cheesecake-Mix, New Yorker Art125 g Wasser220 g Frischkäse40 g Zucker60 g Kürbis Püree2 g Pumpkin Spice Gewürz (das Rezept hierfür finden Sie hier)Außerdem:Einmal-SpritzbeutelLochtülle 6 mmSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung und den oben genannten Zutaten herstellen.Mit dem Spritzbeutel kleine Tupfen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen und bei 190° C ca. 7 Minuten backen.Die Füllung nach Packungsanleitung herstellen und ebenfalls mit dem Spritzbeutel auf die Hälfte der ausgekühlten Teigtaler spritzen.Die Woopies zusammensetzen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
Rezept
Nusskranz (Omnia®-Backofen)
Nusskranz (Omnia®-Backofen)Rezept ergibt einen köstlichen Nusskranz Ø 25 cmZutaten für den Rührkuchenteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenmischung200 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)200 g WasserZutaten für die Haselnussfüllung:250 g Hobbybäcker-Mischung Haselnussfüllung125 g MilchAußerdem:Omnia® Backofen-SetSpritzbeutelLochtüllenSo wird’s gemacht:Den Rührkuchenteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in die gefettete Omnia®-Form füllen.Dann die Haselnussfüllung ebenfalls nach Anleitung herstellen und ca. 10 Minuten quellen lassen.Die Masse mit einem Spritzbeutel punktweise in die Rührkuchenmasse spritzen.Stellen Sie dann in den Campingbackofen und auf Ihren Gaskocher/-grill. Backen Sie den Teig ca. 25 Minuten bei geringer Hitze. Je nach Grill oder Wärmequelle kann die Backzeit variieren (Stäbchenprobe) und muss ggf. verlängert werden.Anschließend den Kuchen auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form holen.
Rezept
Weihnachtlicher Drip Cake
Weihnachtlicher Drip CakeFür diesen köstlichen Drip Cake benötigen Sie etwas Zeit, da Sie bereits am Vortag den Kuchen sowie die Dekoration herstellen und die Torte mit der Sahnefüllung über Nacht in den Kühlschrank geben müssen.Rezept ergibt 1 Weihnachtstorte, Ø 24 cmZutaten für den Teig:1000 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen400 g Öl400 g Wasser35 g Hobbybäcker-Gewürzmischung für GewürzkuchenZutaten für die Füllung:150 g Neutral-Sahnestand180 g Wasser750 g Sahne (geschlagen)1 TL LebkuchengewürzZutaten für die Dekoration:80 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterSpritzglasur auf Eiweißbasis300 g Sahne (geschlagen)Zuckerperlen, z.B. Zuckerperlenset 3-tlg., silberTortenring, Backrahmen, Ø 24 cmVerstellbarer Tortenring, Höhe 15 cmMandarinen, Kumquats und RosmarinSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 160 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Rührteig nach Packungsanleitung herstellen, 2/3 des Teiges in den auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gestellten Tortenring geben.Den restlichen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.Den Tortenring in den Backofen schieben, Temperatur auf 170 °C erhöhen und dann ca. 45 Minuten backen, das Backblech ca. 20 Minuten. Beides anschließend gut auskühlen lassen.Aus dem flachen Tortenboden Lebkuchenmänner, Sterne und Kreise für die spätere Dekoration ausstechen und über Nacht trocknen lassen.Den Rührkuchen aus dem Ring lösen und dreimal durchschneiden. Den Kuchenboden auf eine Tortenplatte setzen und mit dem hohen Tortenring umschließen.Sahnestand nach Packungsanleitung herstellen und mit dem Lebkuchengewürz verfeinern.Nun abwechselnd Sahne und Kuchenboden in den Tortenring schichten und zum Schluss den Kuchendeckel aufsetzen.Die Torte ebenfalls über Nacht kühl stellen.Am nächsten Tag die Spritzglasur nach Anweisung herstellen und die ausgestochene und getrocknete Dekoration mit Zuckerperlen und der Spritzglasur dekorieren.Die Torte vorsichtig aus dem Tortenring lösen und dünn mit der geschlagenen Sahne einstreichen.Die Kuvertüre vorsichtig schmelzen und als Drip über den Rand der Torte laufen lassen.Zuletzt die vorbereitete Dekoration anbringen und mit Obst und Rosmarien ausdekorieren.
Rezept
Minigugelhupf mit Eierlikör
Minigugelhupf mit EierlikörRezept ergibt 50 StückZubereitungszeit: ca. 1 StundeZutaten für den Teig:180 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen60 g Öl40 g Wasser15 g Eierlikör oder 20 g EierlikörpasteZutaten für die Dekoration:ca. 80 g Fettglasur, Deco Melts, orangeca. 80 g Fettglasur, Deco Melts, grünAußerdem:Silikonform, Silikomart FantasiaEinmal-SpritzbeutelTrennspraySo wird’s gemacht:Den Rührkuchen nach Anleitung herstellen und mit einem Spritzbeutel vorsichtig in die gefettete Silikonform füllen.Bei 160 °C Ober-/Unterhitze ca. 12 Minuten backen.Danach vorsichtig aus der Form stürzen (Unebenheiten eventuell begradigen) und abkühlen lassen.Die Schmelzschokoladen getrennt temperieren.Die Gugls Kopfüber bis maximal zur Hälfte darin eintauchen und fest werden lassen.
Rezept
Faschingsdonuts
FaschingsdonutsRezept ergibt ca. 15 bunte, FaschingsdonutsZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen200 g Öl 200 g Wasser (ca. 29°C)Zutaten für die Garnitur:Fettglasur, Deco Melts, rotFettglasur, Deco Melts, gelbFettglasur, Deco Melts, grünStreusel Mix nach WahlAußerdem:Donuts- u. Bagels-Ausstechring groß, Ø 7,5 cmSo wird’s gemacht:Den Teig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Teigtuch bedecken und ca. 30 Minuten ruhen lassen.Nach der Ruhezeit den Teig mit einem Nudelholz auf ca. 7 mm ausrollen, mit dem Donuts-Ausstechring Donuts ausstechen und nochmals ca. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.Danach das Frittierfett auf 180°C erhitzen und die Donuts auf jeder Seite ca. 60 Sekunden frittieren.Die frittierten Donuts auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Schmelzschokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle erwärmen und die Donuts damit überziehen.Zum Abschluss die Faschingsdonuts nach Belieben mit Streusel Mix bestreuen.
Rezept
Saftiger Rührkuchen mit Rosenwasser und Mandeln
Saftiger Rührkuchen mit Rosenwasser und MandelnRezept ergibt 1 KuchenZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:500 g Rührkuchenmischung200 g Öl200 g Wasser50 g Mandel gehobelt15 g Rosenwasseraroma25 g Mandel CrunchZutaten für die Dekoration:ca. 150 g Fondant Glasur weiß deckendca. 8 g RosenwasseraromaBlütenmischungAußerdem:Backform Blume, Ø 24 cmSo wird’s gemacht:Den Teig nach Anleitung herstellen und in die gefettete Blumenform füllen.Bei ca. 160 °C Ober-/Unterhitze etwa 50 Minuten backen.Fondant erwärmen und mit dem Rosenwasser mischen.Vorsichtig über den Kuchen geben und sofort mit den getrockneten Blüten dekorieren.
Rezept
Galaxy-Törtchen
Galaxy-TörtchenRezept ergibt ca. 12 StückZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen200 g Öl200 g Wasser250 g Hobbybäcker-Mischung für Mürbeteig1 Ei100 g ButterZutaten für die Füllung:100 g Chocolate Chunks dunkel100 g Bananen-Fruchtpaste375 g Hobbybäcker Buttercremepulver285 g Wasser240 g ButterZutaten für die Dekoration:Lebensmittelfarbe Color Gel schwarzLebensmittelfarbe Color Gel blauLebensmittelfarbe Color Gel lilaFeenstaub goldSternchen klein 4 mm, goldfarbenCa. 24 Pralinen-Sternhalbschalen ZartbitterAußerdem:Springform Ø 26 cmTrennsprayHalbkugel Backform für 6 Halbkugeln Ø 7 cm, SilikonEinmal-SpritzbeutelSterntülleZahnstocherSo wird’s gemacht:Den Rührteig nach Anleitung herstellen und in die gefettete Springform füllen.Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen und auskühlen lassen.Währenddessen den Mürbeteig nach Anleitung herstellen, auf ca. 6 mm ausrollen und 12 Kreise mit 7 cm Durchmesser ausstechen.Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 8 Min backen und auskühlen lassen.Die Buttercreme nach Anleitung herstellen.Den ausgekühlten Rührkuchen in einer Schüssel zerbröseln und mit ca. 100 g Buttercreme, Chocolate Chunks und der Bananen-Paste vermengen.Diese Masse in die Silikon Halbkugeln geben und die Sternhalbschalen damit füllen. Achtung von der Masse bleibt etwas über, damit die Silikonformen in einer zweiten Runde erneut befüllt werden können um 12 Stück zu erhalten.Mit den abgekühlten Mürbeteigkreise die Halbkugeln verschließen und etwa 30 Minuten in den Gefrierschrank geben.In der Zwischenzeit die restliche Buttercreme in 3 Teile teilen und mit je einer Farbe einfärben.Diese alle zusammen in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und bis zur Weiterverwendung kalt stellen.Die Törtchen aus der Gefriere holen, vorsichtig aus der Silikonform stürzen, Tupfen mit der farbigen Buttercreme auf die Kuppeln spritzen und mit einer kleinen Palette mit Struktur verleihen.Die Törtchen und die Pralinen mit dem Feenstaub besprühen, die Törtchen zusätzlich mit den Sternchen dekorieren.Die Zahnstocher in die gefüllten Sternpralinen stecken und in die Törtchen damit verzieren.
Rezept
Bibi Blocksberg Torte
Bibi Blocksberg Torte "Hexenbesen"Rezept ergibt 1 Schnitte (30 x 40 cm)Zubereitungszeit: ca. 3 StundenZutaten für den Teig:2 kg Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen800 g Öl800 g WasserZutaten für die Füllung:125 g Hobbybäcker Buttercremepulver180 g Wasser160 g weiche ButterZutaten für die Dekoration:Lebensmittelfarbe Color Gel BlauLebensmittelfarbe Color Gel RotLebensmittelfarbe Color Gel GelbLebensmittelfarbe Color Gel GrünLebensmittelfarbe Color Gel Pinkca. 400 g Modellierschokolade / Rollschokolade Weißca. 400 g Modellier- und Rollschokolade VollmilchAußerdem:Rahmen für Backblech 30 x 40 cmBackpapierModellierset für Marzipan und FondantSo wird’s gemacht:Backofen auf 160 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen und das Schnittblech mit Backpapier auslegen.Den Rührkuchen nach Anleitung herstellen, in 5 Portionen aufteilen und mit der Lebensmittelfarbe jeweils einfärben.Die Einmal-Spritzbeutel mit je einer Farbe befüllen und tupfenweise auf das Schnittblech geben damit ein buntes Teigrechteck entsteht.Das Schnittblech in den vorgeheizten Backofen geben und für ca. 50 Minuten backen, anschließend auskühlen lassen.Einen Besen mit Stiel auf z.B. Backpapier aufzeichnen, ausschneiden, als Vorlage auf den Kuchen legen und entsprechend zuschneiden.Die Buttercreme nach Anleitung herstellen, den Besen damit glatt einstreichen und anschließend den Kuchen zum Kühlen in den Kühlschrank geben.Die Modellierschokolade jeweils weich kneten und auf ca. 4 mm ausrollen. Mit der Vollmilchschokolade den Besenstiel und mit der weißen Schokolade den Besenkopf eindecken. Abschließend mit dem Modellierset die Strukturen in den Besen modellieren.Tipp: Mit dem Rest des ausgeschnittenen Rührkuchens und der doppelten Menge Buttercreme kann man leckere Cakepops machen.
Rezept
Mini Geburtstagskuchen
Mini GeburtstagskuchenRezept ergibt 4 StückZubereitungszeit: ca. 1 StundeZutaten für den Teig:1000 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen400 g Öl400 g Wasser150 g Chocolate Chunks MilchZutaten für die Dekoration:200 g Schoko-Kuchenglasur -PlättchenCrispearls - Schokoperlen RubyTortenfontänenAußerdem:4 Holzbackformen mit Backpapier-EinlegernSo wird’s gemacht:Den Teig nach Packungsanleitung herstellen und 150 g Schoko Chunks unterrühren.Die Masse in die 4 Holzbackformen aufteilen und bei 170 °C Ober-/ Unterhitze ca. 35 Minuten backen.Nach dem Abkühlen ca. 200 g Kuchenglasur erwärmen und über die Mini Kuchen laufen lassen.Mit den Ruby Crispearls dekorieren und das Feuerwerk in den Kuchen stecken.
Rezept
Motorrad-Torte
Motorrad-TorteRezept ergibt 1 Stück 20 x 30 cmZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:500 g Rührkuchenmischung200 g Öl200 g Wasser1,5 g Lebensmittelfarbe Pulver, Grün, wasserlöslichZutaten für die Füllung:250 g Buttercremepulver375 g Wasser325 g weiche ButterZutaten für die Dekoration:Aufleger VerkehrsschilderMotorrad-SetAußerdem:Schnittenblech 20 x 30cmSterntülleSo wird’s gemacht:Den Rührkuchen nach Packungsanleitung herstellen, in das gefettete Schnittenblech füllen, glatt streichen und bei 160° C Ober-/ Unterhitze ca. 40 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.Den Kuchen aus dem Blech nehmen, mit einem Tortenbodensägemesser oben die leichte Kuppel begradigen und in der Mitte durchschneiden (Das Abgeschnittene in eine Schüssel bröseln und zur Seite stellen).Die Buttercreme nach Packungsanleitung herstellen und etwas auf den ersten Teil des Kuchens streichen. Den 2. Boden auflegen und alles komplett dünn mit Buttercreme einstreichen. Danach in den Kühlschrank stellen.Nach ca. 30 Minuten nochmal alles mit Buttercreme glatt einstreichen.Mit den zur Seite gestellten grünen Bröseln dekorieren und mit der restlichen Buttercreme im spritzbeutel und einer Sterntülle eine Umrandung spritzen.Zum Schluss mit dem Motorrad-Set und den Verkehrsschilder-Auflegern dekorieren.
Rezept
Bunter Halloween-Kuchen
Bunter Halloween-KuchenRezept ergibt 1 KuchenZubereitungszeit: ca. 2 StundenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen30 g Backkakao250 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen Orange250 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen Rosa250 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen Grün4x 100 g Öl4x 100 g WasserZutaten für die Dekoration:200 g Schoko-Kuchenglasur -PlättchenFettglasur, Deco Melts, rosaFettglasur, Deco Melts, orangeFettglasur, Deco Melts, grünAußerdem:Sandkranzform mit glattem Boden, 26 cmSo wird’s gemacht:Die Rührkuchenmischungen nacheinander nach Packungsanleitung herstellen.Die Sandkranzform fetten und die 4 Teige versetzt einfüllen.Bei 170° C Ober-/ Unterhitze ca. 60 Minuten backen.Vorsichtig aus der Form lösen und ganz mit der geschmolzener Kuchenglasur einpinseln.Die farbige Schokoladen schmelzen und nach und nach über den Kuchen fillieren.
Rezept
Pop IT Törtchen
Pop IT TörtchenRezept ergibt 2-4 StückZubereitungszeit: ca. 100 MinutenZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Rührkuchen200 g Öl200 g WasserZutaten für die Füllung:100 g Leichtcreme250 g WasserZutaten für die Dekoration:Lebensmittelfarben Color Gel nach WahlAußerdem:Silikonform DecorPop Pop ItEinmal-SpritzbeutelLochtülleSo wird’s gemacht:Backofen bei 160 °C Ober/- Unterhitze vorheizen und die Einmal-Spritzbeutel mit der Lochtülle bestücken.Den Rührkuchen nach Anleitung herstellen und in 5 Portionen à 180 g aufteilen und mit Lebensmittelfarbe nach Wahl, jeweils einfärben.Die Pop IT Form mit Trennspray einsprühen, die Spritzbeutel  einfüllen und in die Pop IT Form einspritzen. Dabei jeweils für eine Reihe eine andere Farbe nehmen. Für 15 Minuten im Backofen backen und anschließend vorsichtig aus der Form lösen. Das ganze wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.Die Leichtcreme nach Anleitung herstellen und in eine mit Lochtülle bestückten Spritzbeutel füllen. Nun die ausgekühlten Pop IT mit der Leichtcreme füllen.Je nach Wunsch 2 oder 3 übereinander legen.