icon-3
ÖFFNUNGSZEITEN

 Unsere Öffnungszeiten 


Bestell- und Beratungshotline

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr

Tel: +49 5962 3989827 


Abholzeiten in Herzlake

Mo-Fr 8 bis 17 Uhr  


Hier finden Sie uns

Siemensstr. 24, 49770 Herzlake

Mürbeteig 1kg für süße Gebäcke - Backmischung

Produktinformationen "Mürbeteig 1kg für süße Gebäcke - Backmischung"

Mürbeteig, der Ihnen einfach immer gelingt



Lieben Sie Mürbeteiggebäck? Dann sollten Sie sich unbedingt unsere Backmischung Mürbeteig für süßes Gebäck kaufen. Der Mürbeteig lässt sich kinderleicht ausrollen und verarbeiten und wird garantiert nicht brandig. Unsere Backmischung für Mürbeteig hilft Ihnen dabei, einen Boden für Obstkuchen zu zaubern oder in wenigen Minuten leckere Mürbeteig-Streusel zuzubereiten. Er eignet sich für eine ganze Vielzahl an leckeren Kuchen und Torten. Selbstverständlich ist er auch bei der Zubereitung eines Cheesecakes New Yorker Art unverzichtbar. Oder haben Sie es schon einmal mit unseren Mürbeteigherzen oder unseren saftigen Zwetschgendatschis versucht? Auch hier eignet sich unsere Mürbeteig-Backmischung ganz hervorragend.


Ein Klassiker ist Mürbeteig auch beim Plätzchen backen. Einfach zubereiten, ausrollen, ausstechen und backen schon sind Ihre Plätzchen fertig. Zuvor noch mit verschiedenen Zuckerperlen und Zuckerstreusel verziert sind Sie sofort ein Hingucker zum Adventskaffee. Auch für unterschiedliche Desserts kann er verwendet werden. Egal, ob Crumble, Streuselpudding oder als Topping auf frischen Früchten.


Folgen Sie am besten unserer Anleitung „Mürbeteig richtig verarbeiten“, damit sie ein garantiert köstliches Ergebnis mit der Backmischung für Mürbeteig erzielen.



Inhalt:
1 kg

Grundrezept:
500 g Mürbeteig für süße Gebäcke
200 g Butter
1 Ei

Alles zusammen zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Mit Ober-/Unterhitze bis 180 bis 190 Grad Celsius backen (Heißluft 160 bis 170 Grad Celsius). Die Backzeit für Plätzchen und Kleingebäcke beträgt 10 bis 15 Minuten, für Obstboden 15 bis 25 Minuten.

Hinweis:
Lagern Sie die Backmischung für Mürbeteig kühl (unter 18 °C) und trocken.

Tipps:
Nehmen Sie zum Backen keine streichzarte Butter, der Teig lässt sich sonst schlecht verarbeiten.

Reicht Ihnen die 1 Kilogramm Backmischung für Mürbeteig nicht aus? Dann können Sie auch zu der Mürbeteig-Backmischung in der praktischen 5-Kilogramm-Packung greifen.




Backmischung für: Mürbteig
Packungsinhalt: 1 kg
Zutaten:
WEIZENMEHL, Puderzucker, Maisstärke, VOLLMILCHPULVER, Zucker, Aroma (Vanillin), Säuerungsmittel Diphosphate, Backtriebmittel Natriumhydrogencarbonat, Maltodextrin, Stabilisator Gummi arabicum, natürliches Zitronen Aroma.

Haltbarkeit:
Mindestens haltbar bis 31.05.2025 (Live-Datum der Artikel, die jetzt versandt werden)

Nährwertangaben:
100g enthalten durchschnittlich:
Brennwert 1.552 KJ
370 kcal
Fett 2,6 g
davon gesättigte Fettsäuren 1,3 g
Kohlenhydrate 76,4 g
Eiweiß 8,1 g
davon Zucker 24,5 g
Salz 0,5 g

Lebensmittelunternehmen:
Hobbybäcker
Siemensstraße 24
49770 Herzlake

2 - 10 von 186 Bewertungen

30. Dezember 2017 08:24

Super

Super

5. Dezember 2017 13:25

Habe Weihnachtgebäck damit gemacht einfach schnell und super le...

Habe Weihnachtgebäck damit gemacht einfach schnell und super lecker.

9. Dezember 2017 18:13

Auch dieses Jahr werden aus dem Mürbeteig leckere Weihnachtspl...

Auch dieses Jahr werden aus dem Mürbeteig leckere Weihnachtsplätzchen gebacken!

10. Dezember 2017 10:35

Für die Weihnachtszeit zum Plätzchen backen ein Muß. Einfache...

Für die Weihnachtszeit zum Plätzchen backen ein Muß. Einfaches ausrollen und ausstechen. Gelingt immer.

15. Dezember 2017 09:14

Auch für ungeübte sehr gut geeignet.

Auch für ungeübte sehr gut geeignet.

18. Dezember 2017 10:05

gelingt klasse, tolle sträusel

gelingt klasse, tolle sträusel

25. Februar 2018 10:51

Favorit bei Plätzchen und Streuseln.

Favorit bei Plätzchen und Streuseln.

9. April 2018 08:11

Immer gern wieder. Köstlicher Apfelkuchen.

Immer gern wieder. Köstlicher Apfelkuchen.

5. März 2018 12:18

super Mehl zum backen

super Mehl zum backen

30. November 2017 22:38

Eines meiner Lieblingsprodukte

Eines meiner Lieblingsprodukte

Kunden kauften auch

Kunden kauften auch

Tortenboden, 1kg, Backmischung luftig-lockerer Biskuitboden
Tortenboden-Backmischung: für einen schnellen, lockeren BiskuitbodenMit unserem Tortenboden zaubern Sie im Handumdrehen einen exzellenten Biskuitboden. Sparen Sie sich unnötigen Aufwand. Entscheiden Sie sich lieber dazu, unsere Backmischung für Tortenboden zu kaufen. Die Tortenboden-Backmischung vom Hobbybäcker ist Ihr idealer Backhelfer. Damit gelingt Ihnen immer ein fluffiger und lockerer Boden. Das Beste daran: Sie können den Tortenboden in nur einem Arbeitsschritt fertigstellen und sparen somit jede Menge Zeit. Natürlich können Sie die Backmischung nicht nur für Biskuitböden, sondern auch für Törtchen, Cake-Pops oder andere Backvorhaben verwenden. Für Biskuitrouladen empfehlen wir Ihnen unsere Backmischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen Vielleicht haben Sie auch Lust auf etwas mehr Abwechslung? Dann mischen Sie am besten unsere Pasten und Aromen in Ihren Teig. Diese sorgen für immer wieder neue Kreationen und einen individuellen Geschmack. Für die Herstellung eines gelungenen Tortenbodens benötigen Sie lediglich unsere Backmischung, etwas Wasser und ein paar Eier. Ebenso praktisch: Falls Ihnen die 1 kg Backmischung zu klein ist, können Sie auch zu unserer Tortenboden 5 kg Backmischung greifen.Inhalt:1 kgGrundrezept für einen Tortenboden 26-28 cm :400 g Tortenboden-Backmischung250 g Eier (5 Stück Gr. M)30 g WasserTipp: Zutaten temperiert verarbeitenEier (bei Raumtemeratur gelagert) und Wasser mit dem Schneebesen leicht von Hand aufschlagen. Das Tortenbodenmehl in eine Rührschüssel geben, Eier-Wasser-Mischung hinzugeben und alles zusammen mit dem Rührgerät 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 190 bis 200°C (nicht mit Heißluft) ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Böden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen.Tipps:Haben Backzeit und Backtemperatur gestimmt und hat:der Tortenboden nach dem Backen eine Kuppel, war die Masse zu wenig aufgeschlagenist der Tortenboden gerade und schön glatt, Aufschlagzeit und Geschwindigkeit notierenhat der Tortenboden eine Schüssel nach dem Backen, war die Masse zu stark aufgeschlagen.Passende Backformen finden Sie in unserer Kategorie Kuchen- und BackformenAuf unserem Blog finden Sie im Artikel Backform umrechnen Tipps und Tricks wie Sie ganz einfach Backrezepte für für unterschiedlich große Backformen umrechnen können.

5,65 €*
Biskuit-Mix für Biskuitrollen, 1kg
Biskuitrollen kann wirklich jeder backen.Mit unserer Backmischung für Biskuitrollen zauben Sie ganz einfach eine fluffig-lockere Grundlage für diese köstlichen Klassiker. Im Unterschied zu unserem Tortenboden wird dieser Boden besonders flexibel und lässt sich einwandfrei rollen. Ein weiterer Vorteil unserer Mischung für Buiskitrollen ist, dass sie bereits fertig für Sie vorbreitet ist und schon alle Zutaten enthält. Sie müssen nur noch Eier und kaltes Wasser hinzufügen.Inhalt:1 kgGrundrezept:250 g Biskuit-Mix für Biskuitrollen200 g Eier50 g Wasser kaltDie Zutaten zusammen 8 bis 10 Minuten mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Die Masse gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. 5 bis 10 Minuten, je nach Stärke, mit Ober- und Unterhitze bei 230 Grad Celsius backen. Die fertige Roulade sofort vom Backblech abziehen.

5,70 €*
Rührkuchenmischung 1kg
Wenn es ganz schnell gehen und lecker schmecken soll. Mit der Rührkuchenmischung macht das Backen richtig Spaß. Nur noch Öl und Wasser oder Milch zugeben, verrühren und in die Form einfüllen. Die weiche Masse verläuft von selbst - kein Aufstreichen mehr notwendig. Das ist keine Kuchenzauberei, mit unserer Rührkuchenmischung klappt das schon seit Jahren. Ganz besonders lecker für Schlupfkuchen mit Obst, gebacken in der Springform oder im Backblech 40 x 30 cm. Mit dieser Backmischung gelingen Ihnen auch hervorragend leckere Sahnewaffeln, nur noch Speiseöl, Eier und Sahne zugeben, 2 - 3 Minuten glattrühren und schon kann es losgehen.Inhalt:1 kgGrundrezept Rührteig:500 g Rührkuchenmischung200 g Speiseöl200 g WasserAlles zusammen 4 bis 5 Minuten auf niedrigster Stufe glatt rühren. Bei 160 bis 170 Grad Celsius je nach Füllhöhe 25 bis 45 Min. backen.Tipps: für Schokokuchen Kakaopulver zugeben für Nusskuchen nach Ihrer Wahl gemahlene oder gehackte Nüsse zugeben für Zitronenkuchen Wasser/Milch durch Zitronensaft und Wasser ersetzen für Rotweinkuchen Wasser/Milch durch Rotwein ersetzen und etwas Kakao zugeben für Cola-Kuchen statt Wasser/Milch einfach Cola verwenden mit der Rührkuchenmischung können Sie auch ganz einfach und unkompliziert leckere Waffeln herstellen

6,99 €*
Schokobiskuit 1kg - Backmischung für leckeren Schokoboden
Tortenböden aus der Backmischung für Schokobiskuit: gelingen locker und schmecken leckerSind Sie ein Schokoladenliebhaber und macht es Ihnen Freude, leckere Schoko-Torten selbst zu backen? Dann wissen Sie sicherlich, wie aufwendig und schwer es sein kann, einen gelungenen Schokoladen-Tortenboden zu zaubern. Mit unserer Backmischung für Schokobiskuit gehören diese Sorgen der Vergangenheit, denn die Backmischung sorgt für garantiert leckeren Schoko-Biskuitboden. Besonders leicht anzuwenden und zuverlässig gelingsicher können sogar Anfänger mit der Schoko-Backmischung fluffigen und stabilen Tortenboden backen. Sie ermöglicht die Herstellung von sowohl schönen als auch leckeren Tortenböden mit vollmundigem Schokoladengeschmack. Die Backmischung für Schokobiskuit eignet sich für Black Forrest Cake, Schokotorte und Rouladen. Darüber hinaus kann sie auch für leckere Schichtkuchen und Törtchen verwendet werden.Inhalt:1 kgGrundrezept für 1 Tortenboden mit 26 cm:400 g Tortenbodenmehl300 g Eier (ca.6 Stück)40 g WasserAlles zusammen 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 180 bis 190 Grad Celsius ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Boden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen.Zutaten für Boden mit 28 cm460 g Schokobiskuit345 g Eier (ca. 6 Stück)45 g WasserZutaten Schokoroulade 40 x 30 cm150 g Schokobisuit150 g Eier (3 Stück Gr. M)10 ml WasserTipps:In unserer Umrechnungstabelle Tortenboden finden Sie viele weitere gängige Kuchen-/Tortengrößen mit dem entsprechenden Umrechnungsfaktor für die Zutaten.Haben wir Sie mit unserer praktischen Backmischung überzeugt? Dann kaufen Sie doch die Backmischung Schokobiskuit 5 kg.

5,75 €*
Tortenboden, 400g, Backmischung luftig-lockerer Biskuitboden
Tortenboden-Backmischung: für einen schnellen, lockeren BiskuitbodenMit unserem Tortenboden zaubern Sie im Handumdrehen einen exzellenten Biskuitboden. Sparen Sie sich unnötigen Aufwand. Entscheiden Sie sich lieber dazu, unsere Backmischung für Tortenboden zu kaufen. Die Tortenboden-Backmischung vom Hobbybäcker ist Ihr idealer Backhelfern. Damit gelingt Ihnen immer ein fluffiger und lockerer Boden. Das Beste daran: Sie können den Tortenboden in nur einem Arbeitsschritt fertigstellen und sparen somit jede Menge Zeit. Natürlich können Sie die Backmischung nicht nur für Biskuitböden, sondern auch für Törtchen, Cake-Pops oder andere Backvorhaben verwenden. Für Biskuitrouladen empfehlen wir Ihnen unsere Backmischung Biskuit-Mix für Biskuitrollen Vielleicht haben Sie auch Lust auf etwas mehr Abwechslung? Dann mischen Sie am besten unsere Pasten und Aromen in Ihren Teig. Diese sorgen für immer wieder neue Kreationen und einen individuellen Geschmack. Für die Herstellung eines gelungenen Tortenbodens benötigen Sie lediglich unsere Backmischung, etwas Wasser und ein paar Eier. Ebenso praktisch: Falls Ihnen die 5 kg Backmischung zu groß ist, können Sie auch zu unserer Tortenboden 1 kg Backmischung greifen.Inhalt:5 kgGrundrezept für einen Tortenboden 26-28 cm :400 g Tortenboden-Backmischung250 g Eier (5 Stück Gr. M)30 g WasserTipp: Zutaten temperiert verarbeitenEier (bei Raumtemeratur gelagert) und Wasser mit dem Schneebesen leicht von Hand aufschlagen. Das Tortenbodenmehl in eine Rührschüssel geben, Eier-Wasser-Mischung hinzugeben und alles zusammen mit dem Rührgerät 7 bis 8 Minuten flott aufschlagen, bis die Masse steif ist. Mit Ober- und Unterhitze bei 190 bis 200°C (nicht mit Heißluft) ca. 30 bis 35 Minuten backen. Für Wiener Böden zum Schluss 40 g flüssige Butter kurz untermischen. Den Tortenboden nach dem Backen auf ein mit einem Geschirrtuch belegtes Kuchengitter stürzen.Tipps:Haben Backzeit und Backtemperatur gestimmt und hat:der Tortenboden nach dem Backen eine Kuppel, war die Masse zu wenig aufgeschlagenist der Tortenboden gerade und schön glatt, Aufschlagzeit und Geschwindigkeit notierenhat der Tortenboden eine Schüssel nach dem Backen, war die Masse zu stark aufgeschlagen.Passende Backformen finden Sie in unserer Kategorie Kuchen- und Backformen

Inhalt: 0,4 kg (9,88 €* / 1 kg)

3,95 €*
Erdbeer-Sahnestand 150g
Mit Sahnestand Erdbeer gelingen leckere Torten und SüßspeisenUnser Sahnestand Erdbeer hilft Ihnen dabei köstliche Erdbeersahne im Handumdrehen selbst zu machen. Sparen Sie sich Zeit und Aufwand und verzichten Sie auf das Hantieren mit Zucker, Erdbeeren, Sahnefestiger, Gelatine und Aromen. Unser Sahnestand erlaubt Ihnen die Zubereitung einer fruchtig-süßen Sahne in kürzester Zeit. Dank der erstklassigen Zutaten ist unser Sahnestand Erdbeer besonders schnittfest und überzeugt mit einem authentischen Aroma von frischen Erdbeeren. Er eignet sich optimal zur Zubereitung von Kuchenfüllung mit Erdbeer-Geschmack sowie frischen Obstkuchen. Selbstverständlich kann die Creme aber auch für Desserts wie Eiscreme, Waffeln oder Obstsalat verwendet werden. Oder wie wäre es mit einem entzückenden Muttertagsherz, einer Erdbeere Biskuitrolle oder fruchtigen Tartelettes. Unseren Erdbeer-Sahnestand gibt es auch als 3 Btl. Erdbeer-Sahnestand Set.Keine Lust auf Erdbeere? In unserer Kategorie Sahnefüllungen finden Sie Sahnestände in vielen weiteren Geschmacksrichtungen.Inhalt: 150 gGrundrezept: 150 g Erdbeer-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25° C)750 g geschlagene SahneErdbeer-Sahnestand mit Wasser anrühren. Anschließend die Sahne nach und nach vorsichtig unterheben damit die Sahne nicht zusammenfällt.Tipps:Für hohe Sahneschnitten empfehlen wir das Backblech mit Rahmen. So können Ihre Sahne-Torten mit einer Winkelpalette exakt glattgestrichen werden.Für dünne Rouladen & Schichtböden empfehlen wir unseren tollen Allrounder Biskuit-Mix für BiskuitrolleLeckerer Biskuitboden glingt Ihnen mit unserem Tortenboden

Inhalt: 0,15 kg (31,00 €* / 1 kg)

4,65 €*

Rezepte

Rezepte

Rezept
Kiwi-Kekse
Kiwi-KekseErgibt ca. 40 Scheiben Kiwi-KekseZutaten Mürbteig500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter1 EiAußerdemSchokoladen-Splitter Halbbitter, extra feinLebensmittelpaste grünLebensmittelpaste/Farbpulver weißLebensmittelpaste/Farbpulver dunkelbraunSo wird’s gemacht:Mürbeteig für süße Gebäcke , Butter und Ei zu einem glatten Teig verarbeiten.460 g des Mürbteigs mit grüner Lebensmittelpaste einfärben.Weitere 100 g des Mürbteigs mit weißer Lebensmittelpaste einfärben.Den restlichen Mürbteig mit brauner Lebensmittelpaste einfärben, alle Teige ca. 1 Stunde kalt stellen.Danach den grünen Mürbteig ca. 2 cm dick ausrollen. Aus dem weißen Mürbteig einen dünnen Strang rollen und etwas flach drücken. Den Strang auf den ausgerollten grünen Mürbteig legen und alles zusammenrollen.Den braunen Mürbteig auf ca. 2 mm ausrollen. Die grüne Rolle darüberlegen.Die Ränder passend abschneiden, die Rolle zusammenwickeln und den überstehenden Rest bündig zuschneiden. Die fertige Rolle für 30 Minuten kalt stellen.Die gekühlte Teigrolle in ca. 3-4 mm dicke Scheiben schneiden, auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen und den inneren Rand des grünen Fruchtfleisches mit den Schokoladen-Splittern ausdekorieren.Die Kiwischeiben im vorgeheizten Backofen bei 180-190°C Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene 7-8 Minuten backen.Tipp: Den Mürbteig mit der Lebensmittelpaste vorsichtig einfärben, da diese sehr ergiebig ist!
Rezept
Pflaumendatschi
PflaumendatschiRezept für 1 Blech (30 x 40 cm)Zutaten500 g Hefeteig7 g Backtag Trockenhefe1 Ei (Größe M) 200 g Milch, ca. 30 °C1,5 kg Obst (Pflaumen oder Äpfel)500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g ButterSo wird’s gemacht:Den Hefeteig nach Packungsanleitung zubereiten und an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.In der Zwischenzeit 1,5 kg Obst nach Wahl z.B. Pflaumen oder Äpfel halbieren, entkernen und eventuell kleinschneiden.Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche leicht durchkneten und auf Blechgröße ausrollen.Auf das gefettete und bemehlte Backblech legen und mit Obst belegen.Aus 500 g Mürbeteig für süße Gebäcke und 200 g kalter Butter den Streusel zubereiten und auf dem Obst verteilen.Den Kuchen nochmal für 30 Minuten gehen lassen und dann im vorgeheizten Backofen 200° C Ober-/ Unterhitze ca. 30 Minuten backen.
Rezept
Sternplätzchen
Sternplätzchenergibt ca. 80 StückZutaten gelber Mürbteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter25 g Ei (1/2 Ei Größe M)2 g Lebensmittelfarbe Gel gelbZutaten heller Mürbteig:500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter50 g Ei (1 Ei Größe M)Zutaten brauner Mürbteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter25 g Ei (1/2 Ei Größe M)10 g KakaoSo wird´s gemacht:Jeden Mürbteig nach Verpackungsanleitung herstellen.In Frischhaltefolie einpacken und für 10-20 Minuten kühl stellen.Danach zuerst den gelben Mürbteig auf 7 mm ausrollen, mit dem kleinsten Sternausstecher Sterne ausstechen und diese alle aufeinander setzten.Tipp: Die Sterne können mit etwas Wasser zusammengeklebt werden.Danach direkt für ca. 30 Minuten in den Tiefkühler.Den braunen Mürbteig dann zu 6 gleichgroßen Rollen formen und mit Hilfe von Wasser in die Ecken des tiefgekühlten Sterns drücken.Danach die gesamte Rolle auf dem Tisch so lange rollen, bis sich der dunkle Mürbteig gleichmäßig um den Stern verteilt hat.Die Rolle für 10 Minuten in den Kühlschrank geben.Den hellen Mürbteig auf 2,5 - 3 mm ausrollen, mit etwas Wasser anpinseln, die gekühlte braune Rolle auflegen und einrollen.Rolle nochmals für 10-15 Minuten kühl stellen. Den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.Von der Rolle ca. 3-4 mm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 10-12 Minuten backen.Tipp: je nach Dicke kann die Backzeit variieren.
Rezept
Schokotarte
SchokotarteRezept für 1 Tarte Ø 24cmZutaten Hobby-Mürb250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Größe S)Zutaten Schokoladentarte 500 g Brownies authentisch-amerikanisch4 Eier (Größe M)200 g SpeiseölAußerdemSüßer Schnee frisches Obst als GarniturSo wird’s gemacht:Den Mürbteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.Den Teig  mit einem Teigroller auf 4mm ausrollen und mit einer Stipprolle igeln.In eine mit Formenspray gefettete Tarteform legen und leicht andrücken.Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizenDie Zutaten für die Schokoladentarte in eine Schüssel geben und  2 Minuten langsam verrühren.Die Schokofüllung in die mit Mürbteig ausgelegte Tarteform einfüllen, diese sollte 3/4 gefüllt sein.Die Schokotarte im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Tipp:Mit Süßem Schnee und frischen Früchten ausgarnieren. 
Rezept
Mürbeteig-Osterei
Mürbeteig-OstereiRezept für ca. 20 Ostereier Zutaten Mürbeteig250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Größe S)So wird´s gemacht:1.  Den Mürbeteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt 30 - 60 Minuten kühlen.2.  Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Mürbeteig auf 3mm mit einem Teigroller ausrollen.3.  Mit dem Osterei-Ausstecher Ostereier ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.4.  Die Ostereier im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10-12 Minuten backen.5.  Die Mürbeteig-Eier auskühlen lassen und in der Zwischenzeit den bunten Fondant auf 2 mm ausrollen und Eier ausstechen.6.  Die ausgestochenen Fondant-Eier auf die Mürbeteig-Eier legen und mit Schmetterlingen, Blumen, Zucker-Häschen und Spritzglasur ausdekorieren.Tipp:Das Fondant-Ei kann auch mit Spritzglasur, CMC-Kleber oder Marmelade auf das Mürbeteig-Ei geklebt werden.
Rezept
Käsekuchen mit Früchten
Käsekuchen mit FrüchtenRezept für 1 Kuchen Ø 20 cmZutaten Mürbeteig250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei ( Größe S)Zutaten Käsekuchen250 g Käsekuchenfix210 g Eier ( ca. 4 Eier Größe M)700 g Quark470 g SahneFruchtguss 80 g Fruchtguss Neutral200 g WasserAußerdem für das Dekorfrisches Obstgehobelte MandelnAprikosenmarmeladeSo wird´s gemacht:1. Den Mürbeteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.2. Den Backofen auf 170° C Ober-/Unterhitze vorheizen.3. Den Teig mit einem Teigroller auf 3 mm ausrollen, in eine mit Formenspray gefettete Springform legen und mit einer Stipprolle igeln.4. Den Mürbeteig bei 170° C ca. 14 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Käsekuchenmasse herstellen.5. Das Käsekuchenfix nach Anleitung herstellen, in die mit Mürbeteig ausgelegte Springform füllen und glatt streichen.6. Bei 180° C Ober-/Unterhitze ca. 60 Minuten backen.7. Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen und mit reichlich frischem Obst belegen.8. Fruchtguss nach Anleitung herstellen und mit einem Pinsel über die Früchte verteilen.9. Den Käsekuchen aus der Form lösen, an der Seite mit Aprikotur (erwärmte Aprikosenmarmelade) einstreichen und mit gerösteten Mandeln ausdekorieren.
Rezept
Holsteiner Käsekuchen mit Sanddorn
Holsteiner Käsekuchen mit Sanddorn Rezept für 1 Kuchen Ø 23 cmZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Größe S)Zutaten Käsekuchenmasse:225 g Käsekuchenfix200 g Eier (4 Eier Gr. M)880 g Quark450 g Sahne45 g Sanddorn-PasteZutaten Guss:250 g Wasser125 g Zucker1 Päckchen Agartine13 g Sanddorn-PasteSo wird’s gemacht:Mürbeteig nach Anleitung herstellen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Teig auf 4 mm ausrollen, in eine mit Formenspray gefettete Springform Ø 23cm legen und leicht andrücken.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizenKäsekuchenmasse nach Anleitung herstellen.Die Hälfte der Masse mit 45 g Sanddorn-Paste vermischen.Käsekuchen-Sanddorn-Masse und Käsekuchenmasse im Wechsel in die mit Mürbteig ausgelegte Springform geben. Mit einem Löffel die beiden Massen verstrudeln.Kuchen bei 180°C ca. 60 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen.Zutaten für den Guss aufkochen und für weitere 2 Minuten unter ständigem rühren köcheln lassen.Sanddorn-Paste hinzugeben und gut verrühren.Guss kurz abkühlen lassen und direkt auf den Käsekuchen gießen.Kuchen für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.Nach der Kühlzeit mit frischen Früchten garnieren und servieren. Tipp: Agartine bekommen Sie in jedem gut sortierten Supermarkt. 
Rezept
Festtagskekse zur Kommunion - Fische
Festtagskekse zur Kommunion - FischeRezept ergibt ca. 60 FischeZutaten Mürbteig250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g kalte Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Deko200 g Eiweißspritzglasur30 g Wasser80 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterLebensmittelfarbe nach WahlSo wird´s gemachtMürbeteig für süße Gebäcke  nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.  Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Teig nochmals durchkneten und auf ca. 3 mm ausrollen.Fische ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Bei 200°C ca. 8 Minuten goldbraun backen.Die Spritzglasur mit dem Wasser aufschlagen, einen Teil in einen Beschriftungsbeutel füllen und die Fische mit einer dünnen, weißen Linie umranden.  Restliche Spritzglasur in der gewünschten Farbe einfärben, soweit mit Wasser verdünnen, dass sie leicht vom Löffel fließt und in einen Beschriftungsbeutel füllen.Die Fische mit der Glasur ausgießen und trocknen lassen.80 g Kuvertüre-Chips temperieren, ebenfalls in einen Beschriftungsbeutel füllen und die Fische mit dem Namen des Gastes oder Kindes beschriften.
Rezept
Number Cake Erdbeer
Number Cake ErdbeerRezept ergibt eine zweistellige ZahlentorteZutaten Mürbeteig:500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter1 Ei ( Gr. S)Zutaten Erdbeersahne:150 g Erdbeersahnestand180 g Wasser (ca. 25°C)750 g geschlagene SahneDeko:frische Blumenfrische Erdbeerenfrische HimbeerenMacaronsCallebaut Callets ErdbeerZuckerperlenSo wird´s gemacht:1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Mürbeteig nach Anleitung herstellen und in Folie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen.3. Teig auf 3-4 mm ausrollen und mit jedem Zahlen-Backrahmen 2 Böden ausstechen.4. Die Mürbeteigzahlen bei 200°C ca. 8 Minuten backen, nicht zu hell, damit die Böden stabil sind. Dann vollständig auskühlen lassen.5. Die zwei gewünschten Mürbeteigzahlen auf eine Kuchenplatte setzen.6. Den Sahnestand nach Anleitung herstellen.7. Erdbeersahne in einen Spritzbeutel mit 14er Lochtülle einfüllen.8. Die Hälfte der Erdbeer-Sahne mit großen Punkten (Tuffs) auf die Mürbteigzahlen aufdressieren.9. Für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Sahne absteifen kann.10. Die zweiten Böden auflegen und wieder große Punkte aufspritzen.11. Nochmals 30 Minuten kaltstellen, bis die Sahne angezogen hat.12. Die Zahlentorte nach Lust und Laune mit Macarons, Callebaut Callets, Himbeeren, Erdbeeren, Zuckerperlen und frischen Blumen dekorieren.
Rezept
Käsekuchen-Muffins mit Streuseln
Käsekuchen-Muffins mit Streuseln Rezept ergibt ca. 30 StückZutaten Mürbteig500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter1 Ei (Gr.M)Zutaten Käsekuchenmasse170 g Käsekuchenfix3 Eier (Gr. M)340 g flüssige Sahne500 g QuarkZutaten Streusel200 g Hobby-Mürb50 g ButterSo wird´s gemacht:1. Mürbteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.2. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.3. Mürbteig auf ca. 3 mm ausrollen und mit einem Ringausstecher (Ø 9 cm) oder einem Glas Kreise ausstechen.4. Muffinform dünn mit Formenspray aussprühen, die Mürbteigtaler einlegen, leicht andrücken und für weitere 10 Minuten kalt stellen.5. Die Käsekuchenmasse nach Anleitung herstellen und in die gekühlten Mürbteigformen einfüllen.6. Hobby-Mürb und Butter in der Küchenmaschine zu Streuseln verarbeiten und auf jeden Muffin ca. 10 g Streusel aufstreuen.7. Bei 180° C ca. 30 Minuten goldbraun backen und anschließend auskühlen lassen.8. Danach mit Süßem Schnee bestäuben und servieren. Tipp:Je nach Geschmack und Saison können zur Käsekuchenmasse noch frische Früchte (z.B. Heidelbeeren) hinzugegeben werden. 
Rezept
Frozen Mousse Dessert
Frozen Mousse DessertRezept ergibt ca. 6 StückZutaten Boden250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten Mousse au Chocolat150 g Mousse au Chocolat75 g flüssige Sahne300 g MilchAußerdem20 g Kuchenglasur Plättchenfrische FrüchteSo wird´s gemacht:1. Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 2. Mürbteig nach Anleitung herstellen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.3. Teig auf 3 mm rechteckig ausrollen und Kreise ausstechen.4. Mürbteig-Kreise auf ein Backpapier belegtes Backblech setzten und ca. 12 Minuten goldbraun backen.5. Zutaten für die Mousse au Chocolat mit einem Schneebesen verrühren und in die Eismaschine geben. (ca. 1 Stunde)6. Die Masse in die Silikonbackformen füllen und mit einer kleinen Palette glatt streichen.    Tipp: Wenn Luftblasen entstehen, die Silikonbackform leicht an den Tisch klopfen, damit die restlichen Lutbläschen entweichen können.)7. Die Silikonbackform für ca. 2 Stunden in den Gefrierschrank legen.8. Kuchenglasur temperieren, in einen Spritztüte aus Pergamin füllen und über die ausgekühlten Mürbteigkreise filieren.9. Gefrorene Mousse-Törtchen mit der kleinen Seite nach unten auf die Mürbteigkreise setzten und mit frischen Früchten ausgarnieren.
Rezept
Tannenbäumchen
Tannenbäumchen Rezept ergibt ca. 30 Stück Zutaten Füllung250 g Rührkuchenfix 125 g Eier (3 Stück Gr. M) 125 g ButterZutaten Boden250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 EiAußerdem 60 g QimiQ140 g gesiebter Puderzucker Süßer SchneeSo wird´s gemacht: Rührkuchenfix nach Anleitung herstellen und in eine gefettete Springform (Ø 28 cm) einfüllen und bei 180° C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.Nach dem Backen auskühlen lassen und in einer großen Schüssel zerbröseln.QimQ mit Puderzucker vermischen und zu den Bröseln geben, alles vermengen und mit dem Eisportionierer ca. 20 g große Kugeln formen.Eine Schüssel mit ca. 100 g Zucker herrichten und Kugeln in dem Zucker wälzen.Gezuckerte Kugeln in das Holzmodel Bienenkörbchen drücken, überschüssigen Teig abschneiden und das Tannenbäumchen aus der Form stürzen.Mürbeteig für süße Gebäcke  nach Anleitung herstellen, auf 2,5 mm ausrollen und mit einem Kreisausstecher ca. 30 Kreise ausstechen.Auf ein Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180° C ca. 10 Minuten backen.Nach dem Auskühlen die Tannenbäumchen darauf setzen und mit süßem Schnee bestäuben.Mit Sternchen als Tannenbaumspitze ausdekorieren. 
Rezept
Mandarinen-Käsekuchen
Mandarinen-KäsekuchenRezept für ein Kuchen 0 30 cmZutaten Mürbteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 Butter25 g Ei (ca. 1 Ei, Gr. S)Zutaten Füllung:150 g Käsekuchenfix450 g Magerquark300 g ungeschlagene ungesüßte Sahne250 g Mandarinen aus der Dose135 g Eier (ca. 4 Eier, Gr. S)Zutaten Fruchtguss:80 g Fruchtguss neutral180 g kochendes WasserSo wird's gemacht:Mürbteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Gekühlten Mürbteig ca. 3 mm dick ausrollen und einen gefettete runde Backform (0 30 cm) legen.Überstehenden Teig mit einem Messer abschneiden.Für die Käsekuchencreme, Quark, Eier und Sahne in einer großen Schüssel mit einer Küchenmaschine verrühren.Käsekuchenfix hinzugeben und glatt rühren.Mandarinen abtropfen lassen, 200 g auf dem Mürbteig verteilen und die Käsekuchencreme darauf geben.Kuchen ca. 55 Minuten backen und anschließend komplett auskühlen lassen.Nach dem erkalten, Kuchen mit restlichen Mandarinen dekorieren.Fruchtguss nach Anleitung herstellen und auf die Mandarinen pinseln.
Rezept
Mandarinen Tarte
Mandarinen TarteRezept für eine Tarte Ø 28 cmZutaten Teig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter30 g Eier (ca. 1 Ei, Gr. S)Zutaten Biskuit:200 g Schokobiskuit150 g Eier (ca. 3 Eier, Gr. M)20 g WasserZutaten Sahnestand:50 g Mandarinen-Sahnestand265 g ungeschlagene ungesüßte Sahne60 g WasserZutaten Fruchtguss:75 g Fruchtguss neutral16 g Mandarinen-FruchtpasteAußerdem50 g Aprikosenmarmelade3 MandarinendosenSo wird's gemacht:Mürbteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Gekühlter Mürbteig ca. 3 mm dünn ausrollen, in eine mit Formenspray gefettete Form (Ø 24 cm) legen und mit einer Gabel vorsichtig ein paar Löcher in den Boden drücken.Boden ca. 8 Minuten backen und anschließend komplett auskühlen lassen.Mit Aprikosenmarmelade bestreichen.Schokobiskuit nach Anleitung herstellen, in eine mit Formenspray gefettete Springform (0 28 cm) geben und ca. 30 Minuten backen.Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und auf den mit Marmelade bestrichenen Mürbteig legen.Mandarinen-Sahnestand nach Anleitung herstellen und mit einer Winkelpalette auf dem Schokobiskuit glatt streichen.Kuchen für 2-3 Stunden in den Gefrierschrank stellen.Mandarinen abtropfen lassen. Den Saft in einer Schüssel auffangen.Die Tarte von außen nach innen dicht mit abgetropften Mandarinen belegen.Fruchtguss mit 150 g des Mandarinensafts aufkochen und Mandarinen-Fruchtpaste hinzugeben.Den Tortenguss mithilfe eines Pinsels auf den Mandarinen verstreichen und fest werden lassen.
Rezept
Noteschlüsel Kekse
Notenschlüssel-KekseRezept für ca. 50 StückZutaten Mürbteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter50 g Eier (ca. 1 Ei, Gr. M)10 g KakaoZutaten Glasur:100 g Spritzglasur15 g WasserSo wird's gemacht:Mürbteig nach Anleitung herstellen, Kakao unterkneten und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Gekühlten Mürbteig ca. 3 mm dünn ausrollen und Notenschlüssel ausstechen.Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 10 Minuten backen.Kekse nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.Spritzglasur nach Anleitung herstellen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und je einen Notenschlüssel auf die Kekse spritzen.
Rezept
Süße Muttertagsherzen
Süße MuttertagsherzenRezept für 10 StückZutaten Teig:500 g Hefe-Quarkteig7 g Backtag Trockenhefe50 g Ei (1 Ei Größe M)180 g Milch (ca. 32° C)75 g weiche ButterZutaten Streusel:125 g Mürbeteig für süße Gebäcke 50 g ButterZutaten Blitzcreme:100 g Blitzcremepulver250 g WasserZutaten GarniturErdbeeren5 g Tortenguss15 g Zucker100 g kochendes WasserSo wird’s gemacht:Für den Hefe-Quarkteig die Trockenhefe zur Backmischung geben und untermischen. Alle weiteren Zutaten für den Teig zugeben und circa 6 Minuten zueinem etwas weichen Teig kneten, bis dieser sich vom Kesselrand löst und glatt beziehungsweise elastisch ist. Den Teig anschließend 20 Minuten ruhen lassen.In der Zwischenzeit aus Hobby-Mürb und Butter Streusel herstellen. Die Zutaten dafür kurz mischen, bis die Streusel die richtige Konsistenz haben.Nach der Ruhezeit den Hefe-Quarkteig mit einem Rollholz 5 Millimeter stark ausrollen.Mit einem Herzausstecher (Ø 12 cm) Herzen aus dem Teig stechen. Aus den Herzen wiederum mit einem runden Ausstecher (Ø 4 cm) an den oberen abgerundeten Seiten zwei Löcher ausstechen, dann mit einem kleineren Ausstecher (Ø 3 cm) an der Spitze noch ein drittes Loch ausstechen.Die Teigreste werden so lange wieder miteinander verknetet und ausgerollt, bis schließlich 10 Herzen entstanden sind.Zwei Brot- und Brötchen-Backbleche mit Backpapier belegen und die Herzen auf den beiden Blechen verteilen.In die ausgestochenen Kreise Streusel streuen und diese dann mit den Fingern festdrücken. Die Herzen an einem warmen Ort gut aufgehen lassen.Die gut aufgegangenen Herzen mit Glanz & Bräune bestreichen.Den Backofen mit Ober- und Unterhitze bei 210 Grad Celsius vorheizen.Blitzcremepulver in Wasser einrühren und 2 bis 3 Minuten glatt rühren. Die fertige Blitzcreme in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 11er-Sterntülle füllen und die Creme auf die Streusel dressieren.Die Herzen in den vorgeheizten Backofen schieben und 8 bis 10 Minuten goldbraun backen.Während das Gebäck abkühlt, die Erdbeeren in Scheiben schneiden und die jeweils oberen zwei Löcher der Herzen dekorativ mit den Obstscheiben belegen.Zum Schluss den Tortenguss nach Anleitung herstellen und die Erdbeeren damit abglänzen.restlichen Teig nochmals ausrollen und weitere Herzen ausstechen.
Rezept
Heidelbeer Tarte
Heidelbeer Tarte Rezept ergibt 2 Tartes 35 x 11 cm Zutaten Teig: 500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 250 g Butter 50 g (1 Ei Gr. M)Zutaten Füllung: 500 g Magerquark150 g Hobby-Quarki 50 g (1 Ei Gr. M)125 g Milch 100 g ÖlAußerdem: 40 g Heidelbeer-Fruchtpaste 150 g frische HeidelbeerenSo wird´s gemacht: 1. Mürbteig nach Anleitung herstellen, auf 4-5 mm ausrollen, in die Tarte-Formen einlegen und vorsichtig in die Ecken drücken. 2. Tarteformen für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 3. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 4. Alle Zutaten für die Füllung in der Küchenmaschine verrühren. Die Heidelbeer-Fruchtpaste dazu geben und wie bei einem Marmorkuchen vorsichtig unter die Quarkmasse swirlen. 5. Die Quarkmasse löffelweise in die Tarteformen geben und die frischen Heidelbeeren darauf verteilen. 6. Bei 200°C ca. 25 Minuten backen. Tipp: Die Tartes lassen sich am besten aus den Formen lösen, solange sie noch lauwarm sind. 
Rezept
Tartelettes mit frischem Obst
Tartelettes mit frischem Obst Rezept ergibt ca. 12 Stück Zutaten Teig: 250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten Puddingcreme: 100 g Puddingcreme 250 g kaltes WasserZutaten Dekoration:80 g Fruchtguss Neutral180 g Wasser Obst nach Wahl z.B. Kiwi, Mandarinen, Babyananas, Johannisbeeren usw.So wird´s gemacht: 1. Mürbeteig für süße Gebäcke  nach Anleitung herstellen und auf ca. 3 mm ausrollen, mit einem Kreisausstecher oder einer größeren Tasse ausstechen. 2. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 3. Tartelettes-Form mit Formenspray ausfetten und mit dem ausgestochenen Mürbteig auslegen und leicht andrücken. 4. Bei 180°C ca. 10 Minuten backen. 5. Puddingcreme mit Wasser ca. 3-4 Minuten in der Küchenmaschine aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle Ø 9mm einfüllen.6. Creme in die Tartelettes eindressieren und mit frischen Obst belegen. 7. 180 g Wasser zum Kochen bringen und den Fruchtguss hinzugeben und alles zusammen aufkochen lassen. 8. Fruchtguss mit einem Pinsel auf das Obst pinseln und fest werden lassen. 
Rezept
Nuss-Nougat-Türmchen
Nuss-Nougat-TürmchenRezept für ca. 120 StückZutaten Nuss-Mürbteig450 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g geröstete. geriebene Haselnüsse220 g kalte Butter1 EiZutaten Füllung600 g Nuss-Nougat dunkelZutaten Garnitur250 g Kuvertüre-Chips ZartbitterGold-FlockenBlattgoldSilber-FlitterSo wird`s gemacht:Alle Zutaten für den Nuss-Mürbteig mischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Diesen anschließend für eine Stunde in den Kühlschrank legen.Ein Backbrett mit Weizen-Streumehl bemehlen und den Mürbteig darauf ca. 2,5 mm dünn ausrollen. Eine gleichmäßige Teighöhe erreichen Sie mit Hilfe des Teigrollers mit Distanzscheiben.Mit einem Teigschneider 3 x 3 cm große Quadrate schneiden.Die Quadrate auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backhofen mit Ober- und Unterhitze bei 190°C bis 200°C 8-10 Minuten backen. Quadrate anschließend vollständig auskühlen lassen.Nougat für die Füllung im Wasserband auf ca. 20°C bis 25 °C erwärmen und in einen Spritzbeutel mit einer 8er-Lochtüllen füllen.Die Hälfte der Mürbteig-Quadrate umdrehen und mit einem haselnussgroßen Tupfen Nougat versehen. Nun die zweite Hälfte der Quadrate schräg und leicht versetzt auf die Nougat-Tupfen setzen. Etwa eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen, damit das Nougat wieder fest wird.In der Zwischenzeit die Kuvertüre Chips auf 29°C bis 31°C temperieren.Zum Schluss die Deckel der Türmchen in die flüssige Schokolade tauchen, abtropfen lassen und absetzen. Bevor die Kuvertüre fest wird, mit Gold-Flocken, Blattgold oder Silber-Flitter bestreuen und ausdekorieren.Tipp:Gerade zum Plätzchenbacken ist Weizen-Streumehl plus das ideale Mehl, da es staubfrei ist und die Teige sich nach dem Ausrollen sehr leicht von der Arbeitsfläche lösen.
Rezept
Lama Kekse
Lama Kekse Rezept ergibt ca. 30 Stück Zutaten Teig: 250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter 1 Ei (Gr. M)Zutaten Dekoration: 400 g Eiweißspritzglasur 50 g Wasser Lebensmittelfarbe in rosa, blau, schwarz, gelbSo wird´s gemacht: 1. Mürbteig nach Anleitung herstellen und in Folie gewickelt für ca. 30 Minuten in den Kühlschank legen. 2. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheize. 3. Teig auf 3 mm ausrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Backbelch legen und nochmals für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank legen. 4. Mit dem Ausstecher Kekse ausstechen und bei 180°C ca. 7 Minuten backen. 5. Die Spritzglasur nach Anleitung herstellen und ca. 150 g davon zur Seite stellen. 6. Die restliche Spritzglasur in den Wunschfarben mit je ca. 1g Lebensmittelfarbe für 125 g Eiweißspritzglasur einfärben. 7. Die verschiedenen Farben in Beschriftungsbeutel geben und auf die Kekse vorsichtig aufspritzen. 8. Die Glasur trocknen lassen. 
Rezept
Granatsplitter
Granatsplitter Rezept ergibt 20 Stück á ca. 80 gZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter30 g gemahlene Haselnüsse1 Eigelb (Gr. M)Zutaten Biskuitmasse:200 g Tortenboden150 g Eier (3 Stück Gr. M)Zutaten Schokobuttercreme:200 g Buttercremepulver300 g temperiertes Wasser (20°C)250 g weiche, temperierte Butter120 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterAußerdem:30 - 50 ml Rum, Weinbrand oder Fruchtsaft100 - 150 g beliebige Marmelade800 g Schoko-Kuchenglasur -Plättchen-100 g Kuchenglasur-Chips HaselnussSo wird’s gemacht:Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Mürbeteig Zutaten verkneten und Teig ca. 5 mm dick ausrollen.20 kleine Böden mit Ø 6 cm ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Bei 190°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene goldbraun backen.Mürbeteigreste auf das Backblech legen, goldbraun backen und nach dem Auskühlen für die Füllung grob zerkrümeln.Biskuitmasse nach Anleitung aufschlagen, in einen, mit Backpapier eingeschlagenen, Tortenring Ø 24 cm füllen.Bei 190 - 200°C mit Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen und auskühlen lassen.Den Tortenboden danach in große Würfeln schneiden.Buttercremepulver nach Anleitung mit Wasser anrühren, die weiche, temperierte Butter zugeben und bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 12 Minuten aufschlagen.Kuvertüre-Chips auf ca. 30°C temperieren, unterlaufen lassen und mit Rum oder Weinbrand abschmecken.Tortenbodenwürfel in eine Schüssel geben und Rum, Weinbrand oder Fruchtsaft darauf verteilen.Die Mürbeteigkrümel mit 100 - 150 g Marmelade und der Schokobuttercreme vermengen, zu den Tortenbodenwürfeln geben und so untermischen, dass noch Biskuitstücke erhalten bleiben.Jeweils ca. 80 g Masse mit feuchten Händen auf die runden Mürbeteigplätzchen setzen und zu Vulkankegeln formen.2 - 6 Stunden, je nach Größe, im Kühlschrank fest werden lassen.Schoko-Kuchenglasur schmelzen.Die kalten Granatsplitter eintauchen und auf ein Abtropfgitter absetzen.Haselnuss-Glasur ebenfalls schmelzen und die Granatsplitter damit filieren.Tipp:Mit gestiftelten Mandeln, gerösteten Nüssen oder Schokostückchen kann die Rezeptur zusätzlich verändert werden.Anstatt Mürbeteig und Tortenboden kann auch 300 - 500 g trockener Biskuitboden genommen werden. Auch Rührkuchenreste eigenen sich gut dafür.
Rezept
Mürbeteig richtig verarbeiten
Mürbeteig richtig verarbeitenPlätzchenbacken ohne Mürbeteig? Undenkbar! Kaum ein Teig lässt sich vielseitiger zu Vanillekipferl & Co. verarbeiten. Auch in der pikanten Küche weiß der Allrounder zu begeistern. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen, um bei der Zubereitung von Mürbeteig immer zum perfekten Ergebnis zu kommen.Butterzarte Vanillekipferl sind nicht schwer zu machen. Wer bei der Zubereitung des universellen Teigklassikers einige Grundregeln beachtet, füllt den Plätzchenteller mit buttrig-mürbem Gebäck, wie es Oma nicht hätte besser machen können.Bei Mürbeteig handelt es sich um einen relativ fettreichen Teig. Erst das richtige Mischungsverhältnis von Fett und Zucker beeinflusst die Eigenschaften des süßen Teigs und der daraus hergestellten Gebäcke.Hohe Fett- und Kristallzuckeranteile geben manchen Gebäcken eine gewollt sandige Beschaffenheit, beispielsweise bei den beliebten Heidesand-Plätzchen. Hohe Zuckeranteile und relativ geringe Fettanteile wie bei Spekulatius verleihen hingegen einen knackigen Bruch und teilweise glasigen Biss.Durch die Zugabe von Vollei oder Eigelb werden hochwertige Mürbeteige plastischer, leichter formbar und weniger schnell brandig.Auch der Zusatz von Backpulver führt, vor allem bei dicker ausgerollten Teigen, zu einem lockereren Ergebnis. Im Gegensatz dazu führt die Zugabe von Milch oder Wasser zu deutlich festeren und zäheren Mürbeteigen.Butter verleiht hell und goldbraun gebackenen Mürbeteigen ein besonderes Aroma. Doch um das monotone süß-fettige Aroma zu vermeiden, bietet es sich an, den Teig mit Salz, Vanille oder Zitrone zu würzen. Backfeste Aromen liefern hier die besten Geruchs- und Geschmackseigenschaften.Darüber hinaus sorgt die richtige Verarbeitung dafür, dass der Teig zart – eben mürbe – wird.Wichtigster Grundsatz: Mürbeteige müssen unbedingt kühl hergestellt und verarbeitet werden! Sie dürfen weder ausölen, noch zäh werden. Zu langes Kneten führt zu harten Gebäcken. Bei der Verarbeitung größerer Mengen Mürbeteig, z. B. beim Plätzchenbacken, sollten Sie ihn immer nur portionsweise aus dem Kühlschrank entnehmen, kalt lässt er sich besser ausrollen und klebt weniger. Fertig vorbereitet kann er ruhig über Nacht im Kühlschrank ruhen.Teigreste lassen sich problemlos einfrieren – am besten zu einer Platte ausgerollt in einem Gefrierbeutel. Wer sich an diese Grundregeln hält, wird mit wunderbar mürben Gebäcken belohnt, die an einem kühlen und trockenen Ort gut lagerfähig sind.
Rezept
Gewürz-Apfelschnitte
Gewürz-ApfelschnitteRezept für ein Schnittenblech 30 x 20 cmZutaten Nussmürbteig450 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g geröstete, geriebene Haselnüsse220 g kalte Butter1 EiZutaten Apfelfüllung60 g Gewürzkuchen-Fix250 g Weizenmehl Type 405200 g Zucker50 g geröstete, geriebene Haselnüsse2 Eier (Größe M)100 g Milch75 g Speiseöl600 g klein gewürfelte ÄpfelZutaten Nuss-Sahne150 g Nuss-Sahnestand180 g Wasser750 g ungesüßte, geschlagene SahneSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Nussmürbteig mischen, zum geschmeidigen Teig kneten und mindestens 30 Minuten kalt stellen.Das Schnittenblech hauchdünn mit Formenspray fetten und mit Susta ausstreuen.Den Backofen mit Ober-/ Unterhitze bei 190° C vorheizen.Den Nussmürbteig ca. 5 mm dick ausrollen, den Boden des Schnittenblechs auslegen und den Teig mit der Stipp rolle igeln.Das Schnittenblech in den Ofen schieben und den Teig 10-12 Minuten vorbacken.Gewürzkuchen-Fix, Mehl, Zucker und Nüsse miteinander vermischen. Dann Eier, Milch und Speiseöl zugeben und alles 3-4 Minuten glatt rühren.Vorsichtig die Apfelwürfel unterheben und die Masse gleichmäßig auf dem vorgebackenen Nussmürbteig verteilen.Die Form bei 170-190° C zurück in den Ofen stellen und 60-70 Minuten backen.Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form lösen. Behutsam den Deckel der Schnitte abschneiden, so dass die Schnittenoberfläche eben und gleichmäßig hoch ist. Die Reste eignen sich sehr gut für Gewürz-Granatsplitter. Danach zurück in die Form schieben.Sahnestand mit Wasser anrühren. Dann nach und nach die aufgeschlagene Sahne unterheben. Nur unterheben,nicht rühren – so bleibt die Sahne locker.Die Nuss-Sahne mit einem Stielschaber oder einem Löffel bergig auf der Gewürz-Schnitte verteilen und mindestens 2 Stunden kühl stellen.Vor dem Servieren mit dem Teigschneiderad einteilen, mit dem Tortenmesser in Stücke schneiden und mit Schokodekor und frischen Apfelspalten (mit Tortenguss abgeglänzten) ausdekorieren.
Rezept
Schwarz-Weiß-Gebäck
Schwarz-Weiß-GebäckRezept ergibt ca. 140 StückZutaten weißer Mürbeteig:500 g Mürbeteig für süße Gebäcke175 g Butter1 Ei (Gr. M)4 g Tonkabohne AromaZutaten Schoko-Mürbeteig:475 g Mürbeteig für süße Gebäcke175 g Butter25 g Kakaopulver25 g Puderzucker1 Ei (Gr. M)1 EL Milch4 g Tonkabohnen-AromaSo wird’s gemacht:Die beiden Mürbeteige nach Anleitung herstellen, die jeweiligen Zutaten unterkneten und etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.Danach knapp die Hälfte des weißen Mürbeteigs auf einer mit Weizen-Streumehl bemehlten Arbeitsfläche 2,5 mm dünn zu einem Rechteck 40 x 30 cm ausrollen. Den Schoko-Mürbeteig auf die gleiche Stärke und Größe ausrollen und auf den weißen Mürbeteig legen.Die Teigplatte von der langen Seite her zu einer Schnecke aufrollen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank schnittfest erkalten lassen.Backofen auf 180 - 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann die Rolle mit einem scharfen Messer und leichtem Druck in etwa 5 - 7 mm dicke Scheiben schneiden und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Bei 180 - 200°C Ober-/Unterhitze 8 - 10 Minuten goldbraun backen.Für die Schachbrett-Plätzchen den restlichen hellen und dunklen Teig auf der bemehlten Fläche jeweils ca. 4 mm dünn ausrollen.Mit einem Teigschneiderad etwa 8 mm breite Streifen schneiden. Diese Streifen abwechselnd zu einem Schachbrettmuster stapeln und leicht aneinander drücken.Aus dem dunklen Mürbeteig eine dünne Platte mit ca. 2,5 mm Stärke ausrollen, die gestapelten Streifen damit einwickeln und verschließen.In Frischhaltefolie wickeln und rund eine Stunde in den Kühlschrank legen.Dann, wie bei den Spiralen beschrieben, in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 - 200°C Ober-/Unterhitze 8 - 10 Minuten goldbraun backen.Alle Reste des hellen und dunklen Teigs kurz zusammenkneten, so dass eine schöne Marmorierung entsteht.Den Marmorteig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.Danach Scheiben abschneiden, auf das mit Backpapier belegte Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen mit Ober-/Unterhitze bei 180 - 200°C 8 - 10 Minuten goldbraun backen.Tipp:Bei Arbeitsschritt 2 und 3 hilft ein Rahmen für Backbleche. Damit lassen sich die Teigplatten ganz einfach in der gleichen Größe mit geraden Kanten ausstechen.Wenn Mürbteig gut gekühlt wird, lässt er sich ganz einfach dünn ausrollen.
Rezept
Butterspekulatius
ButterspekulatiusRezept ergibt sehr feine ButterspekulatiusZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke175 g Butter50 g Zucker2 - 5 g Plätzchen- und Spekulatiusgewürz1 Prise Salz1 EL MilchAußerdem:SpekulatiuswalzeSo wird’s gemacht:Aus Butter, Zucker, Gewürzen und Milch einen glatten, geschmeidigen Teig bereiten, 250 g Mürbeteig für süße Gebäcke dazu geben und kurz unterarbeiten.Dann den Mürbeteig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Als Nächstes den Mürbeteig auf einer bemehlten Fläche mit einem Nudelholz ausrollen und die Figuren auswalzen.Jetzt die Spekulatius vorsichtig auf das Backblech setzen.Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Spekulatius bei 180° C Ober-/ Unterhitze 10 - 15 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Rezept
Butter-S-Spritzgebäck
Butter-S-SpritzgebäckRezept ergibt ca. 50 Stück buttrig zartes SpritzgebäckZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke250 g Butter (weich)2 Eier (Gr. M)1 EL Milch1 Prise SalzZitronenaroma nach WunschSo wird’s gemacht:Butter, Eier, Milch, Salz und Zitronenaroma in die Rührschüssel geben und schaumig rühren.Dann 500 g Mürbeteig für süße Gebäcke kurz unterarbeiten.Jetzt einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle bestücken und den Teig einfüllen.Danach den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Nun den Teig direkt auf das Backblech in den gewünschten Formen aufdressieren.Das Blech dann in den vorgeheizten Ofen schieben und das Spritzgebäck bei 190°C Ober-/Unterhitze 10 - 15 Minuten goldgelb backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, das Spritzgebäck auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.Tipp: Das Spritzgebäck kann nach dem Abkühlen nach Belieben in Schoko-Kuchenglasur getaucht oder mit Kuchenglasur filiert werden.
Rezept
Plätzchen - bunte Ausstecherle
Plätzchen - bunte AusstecherleRezept für klassische Mürbeteig-PlätzchenZutaten für den Teig:500 g Backmischung für Plätzchen und Kekse200 g Butter oder Margarine1 Ei (Gr. M)Vanille- und ZitronenaromaZutaten Garnitur:Schoko-Kuchenglasur-PlättchenLustiges Konfetti aus ZuckerSternchen goldfarbenZuckerkristalle weißSo wird´s gemacht:Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und diesen ca. 30 Minuten kalt stellen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Teig 2 - 3 mm dünn ausrollen und mit beliebigen Ausstechformen ausstechen.Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180 - 200°C ca. 8 - 10 Minuten (je nach Größe) backen.Für die Garnitur die Schoko-Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen und die ausgekühlten Plätzchen damit verzieren.Auf die noch weiche Kuchenglasur Lustige Konfetti, Sternchen oder Zuckerkristalle aufstreuen und ausgarnieren.VariationenSchoko-Plätzchen:500 g Backmischung für Plätzchen und Kekse45 g Kakao200 g Butter1 Ei (Gr. M)Nuss-Plätzchen:500 g Backmischung für Plätzchen und Kekse200 g leicht geröstete geriebene Nüsse geriebene Nüsse200 g Butter1 Eigelb1 Ei (Gr. M)Marzipan-Plätzchen:500 g Backmischung für Plätzchen und Kekse200 g Butter120 g Marzipan (mit Eigelb verkneten und glatt rühren)1 EigelbGewürz-Plätzchen:500 g Backmischung für Plätzchen und Kekse200 g Butter1 Ei (Gr. M)3 g Plätzchen- und Spekulatiusgewürz6 g Rum-AromaTipp: Die Mürbeteig-Variationen wie im Grundrezept beschrieben verarbeiten und backen.
Rezept
Häschencookie
HäschencookieRezept ergibt ca. 20 HäschenZutaten Mürbteig:500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter (Zimmertemperatur)1 EiZutaten Füllung:300 g Pralinenfüllung Marc de Champagne50 g weiche Butter50-60 g Eierlikör-PasteLebensmittelfarbe Paste orangeAußerdem:dünnes GeschenkbandSo wird’s gemacht:Alle Zutaten für den Mürbteig zu einem glatten Teig kneten und ca. 2 mm dünn ausrollen.Mit dem Hasen-Ausstecher-Schlappohr 40 Häschen ausstechen.20 Stück auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, die anderen 20 spiegelverkehrt auf ein weiteres mit Backpapier belegtes Backblech legen, damit die Häschen später zusammengesetzt werden können.Beide Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180 - 190°C ca. 10 Minuten goldbraun backen und anschließend auskühlen lassen.Die Pralinenfüllung temperieren, mit der Butter in der Küchenmaschine schaumig aufschlagen, die Eierlikörpaste hinzugeben und mit der Farbpaste orange einfärben.Auf die Rückseite von 20 Häschen die fertige Pralinenfüllung aufdressieren und die anderen 20, ebenfalls mit der Rückseite daraufsetzen.Mit der restlichen Pralinenfüllung einen kleinen Tupfen für das Stummelschwänzchen aufspritzen und zuletzt mit dem Geschenkband eine kleine Schleife am Hals binden.Tipp: Die Farbpaste ist sehr ergiebig, daher nur sehr wenig zu der Pralinenfüllung hinzugeben.
Rezept
Birnen-Walnuss-Kuchen
Birnen-Walnuss-KuchenRezept ergibt einen Birnen-Walnuss-Kuchen Ø 28 cmZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für den Rührteig:400 g Hobbybäcker-Mischung Rührkuchenfix150 g weiche Butter200 g Eier (4 Stück, Gr. M)75 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter25 g Gel Rum Jamaika 50 % Vol.2 mittelgroße BirnenZutaten für die Dekoration:14 halbe Walnusskerne30 g grob gehackte Walnusskerne15 g Florentiner-MixAußerdem:Kuchenblech, Ø oben 28 cm / beschichtetTorteneinteiler Ø 26,5 cm, 14 Teile aus KunststoffSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 160 - 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Kuchenblech hauchdünn mit Formenspray fetten.Dann den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, mit einem Nudelholz auf ca. 4 mm ausrollen, in das Kuchenblech legen und den überstehenden Teig randhoch abschneiden.Danach den Rührteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Nun die Kuvertüre-Chips Zartbitter im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und zusammen mit dem Gel Rum Jamaika unter den Rührteig mischen, so dass eine homogene Masse entsteht.Als Nächstes die Birnen vierteln, das Kerngehäuse entfernen, das Fruchtfleisch würfeln und unter die Rührteigmasse heben.Anschließend den Rührteig auf den Mürbeteig in das Kuchenblech füllen und glatt streichen.Mit dem Torteneinteiler vorsichtig 14 Kuchenstücke einteilen und je einen halben Walnusskern auf die einzelnen Stücke legen.Jetzt die gehackten Walnüsse mit dem Florentiner-Mix vermischen und auf die Mitte des Kuchens streuen.Dann das Kuchenblech auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Ofen stellen und den Kuchen bei 160 - 170°C Ober-/Unterhitze ca. 80 Minuten goldbraun backen.Hernach den Birnen-Walnuss-Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit der Backform auf ein Kuchengitter stellen und auskühlen lassen.
Rezept
Apfelrosen
ApfelrosenRezept ergibt 12 fruchtige ApfelrosenZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g weiche Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Apfelrosen:6 große Äpfel600 g Tortentränke Basis400 g Wasser100 g brauner ZuckerZutaten für die Füllung:150 g Hobbybäcker-Mischung Blitzcremepulver380 g Flüssigkeit (z.B. Sud der gedünsteten Äpfel)1 Prise ZimtZutaten für den Fruchtguss:80 g Fruchtguss Neutral200 g Flüssigkeit (z.B. Sud der gedünsteten Äpfel)So wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen.Währenddessen das Kerngehäuse aus den Äpfeln stechen und diese halbieren.Die Apfelhälften auf die Schnittkante drehen und längs in hauchdünne Scheiben schneiden.Dann die Apfelscheiben in einen Topf geben, 600 g Tortentränke Basis sowie 400 g Wasser hinzugeben und die Scheiben weich dünsten.Anschließend mit einer Schaumkelle aus dem Sud nehmen und immer 12 Scheiben überlappend aneinander legen. Mit Frischhaltefolie bedecken und abkühlen lassen. Auch den Sud abkühlen lassen.Währenddessen den Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Mulden der Muffin-Backform hauchdünn mit Formenspray fetten.Nun den gekühlten Mürbeteig dünn ausrollen, mit einem Ausstecher Ø 8,5 cm 12 Kreise ausstechen und diese in die Muffin-Backform einlegen.Das Blitzcremepulver mit 380 g des Apfelsuds und einer Prise Zimt anrühren. In einen Einmal-Spritzbeutel füllen und ein kleines Stück der Beutelspitze abschneiden.Die Blitzcreme auf die Mürbeteigböden spritzen, so dass jeder gut bedeckt ist.Jetzt die in Reihe gelegten Apfelscheiben vorsichtig aufrollen, so dass eine Rosenblüte entsteht.Die Blüten auf die Blitzcreme setzen, mit braunem Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober-/ Unterhitze ca. 25 Minuten goldbraun backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, die Apfelrosen auf ein Kuchengitter setzen und vollständig abkühlen lassen.Dann 200 g des Apfelsuds aufkochen, den Fruchtguss Neutral einrühren, einmal kurz aufkochen und dünn auf die Apfelrosen pinseln.Tipp: Mit dem restlichen Mürbeteig zaubern Sie weitere Apfelrosen oder leckeres Buttergebäck.
Rezept
Erdbeer-Rhabarber-Tarte
Erdbeer-Rhabarber-TarteRezept ergibt eine fruchtige Erdbeer-Rhabarber-Tarte ca. Ø 30 cm Zutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Eigelb (Gr. M)Zutaten für die Füllung:600 g Erdbeeren, frisch (oder alternativ: tiefgekühlt)700 g Rhabarber, frisch (oder alternativ: tiefgekühlt)200 g Zucker60 g Weizenstärke50 g WasserZutaten für die Baiserhaube:250 g Baiserhaube125 g WasserZutaten für die Dekoration:Süßer SchneeAußerdem:Quicheform mit losem Boden, Ø 30cmSo wird’s gemacht:Die Erdbeeren und den Rhabarber in 1-2 cm große Stücke schneiden und mit dem Zucker vermischen und bei Seite stellen. (Alternative bei tiefgekühlten Obst: die Erdbeeren und den Rhabarber über Nacht auftauen lassen, am besten in einem Topf. Darin können Sie die Früchte am nächsten Tag aufkochen. Achtung: Falls die Früchte sehr viel Flüssigkeit verloren haben, diese zuerst etwas abgießen.)Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und die Quicheform mit Formen-Spray fetten.Danach den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf 3-4 mm ausrollen mit etwas Mehl bestreuen, auf das Rollholz aufrollen, über der Form abrollen, vorsichtig in die Form drücken und die Ränder oben glatt abschneiden.Jetzt den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Dann die Erdbeeren und den Rhabarber, falls erforderlich, zerkleinern. Die Stücke sollen maximal 1 - 2 cm groß sein.Anschließend die Weizenstärke mit dem Wasser glatt rühren, die Erdbeer-Rhabarber-Mischung aufkochen, die Weizenstärke einrühren und kurz aufkochen lassen. Nun das Früchtekompott auf den vorbereiteten Mürbeteig geben und die Tarte bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 25 - 30 Minuten backen.In der Zwischenzeit die Baiserhaube nach dem Grundrezept auf der Packung aufschlagen und auf die vorgebackene Tarte geben. Dabei darauf achten, dass der Rand etwas freibleibt.Dann den Backofen auf 220°C, falls vorhanden Grill-Funktion, ansonsten Ober-/Unterhitze, hochstellen.Die Tarte wieder in den Ofen schieben und nochmals 8 - 10 Minuten backen, sodass die Oberfläche einen leicht hellbraunen Schimmer bekommt.Die Erdbeer-Rhabarber-Tarte aus dem Backofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.Vor dem Servieren nach Belieben mit etwas Süßem Schnee bestauben.
Rezept
Cheesecake New Yorker Art
Cheesecake New Yorker ArtRezept ergibt einen fruchtigen Cheesecake New Yorker Art Ø 26 cm.Fruchtig, frisch und einfach lecker. Dieser feine Käsekuchen New Yorker Art mit Obst ist nicht nur optisch ein wahres Highlight. Die Kombination aus einem knusprigen Streuselboden und der frischen Cheesecake-Masse schmeckt allen gut. Garnieren Sie den Kuchen ganz nach Ihrem Geschmack mit einem Fruchtspiegel und frischem Obst nach Wahl.Zutaten für den Streuselboden:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g ButterZutaten für den Cheesecake:250 g Hobbybäcker Cheesecake-Mix, New Yorker Art75 g Zucker 250 g Wasser (40 - 45°C) 425 g FrischkäseZutaten für die Dekoration:40 g Fruchtguss Neutral100 g kochendes WasserFruchtpaste, z.B. Erdbeer-, Himbeer- oder Heidelbeer-Fruchtpastefrische FrüchteAußerdem:Springform Ø 26 cm So wird's gemacht:Den Backofen auf 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Springform mit Formenspray fetten.Dann mit dem Mürbeteig für süße Gebäcke nach dem Grundrezept auf der Packung Streusel herstellen und in die vorbereitete Form drücken, so dass der ganze Boden gleichmäßig bedeckt ist.Danach die Springform in den vorgeheizten Backofen schieben und den Streuselboden bei 200°C Ober-/ Unterhitze ca. 10 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen und auskühlen lassen.In der Zwischenzeit den Cheesecake nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren, auf den kalten Mürbeteigboden streichen und zwei Stunden kalt stellen.Danach den Fruchtguss in das kochende Wasser einrühren und mit der Fruchtpaste nach Wahl vermischen. Abkühlen lassen und vorsichtig über den Cheescake geben.Zum Abschluss auf einer Kuchenplatte absetzen und nach Belieben mit frischen Früchten garnieren.Tipp: Wer den Kuchen nicht ganz so süß mag, kann die angegebene Menge Zucker reduzieren oder ganz weglassen.
Rezept
Aprikosen-Mürbeteig-Stangen
Aprikosen-Mürbeteig-StangenRezept ergibt ca. 56 knusprige Aprikosen-Mürbeteig-StangenZutaten für den Mürbeteig: 500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 EiZutaten für die Füllung:200 g AprikosenmarmeladeZutaten für die Dekoration:1 verquirltes Ei100 g brauner Zucker zum BestreuenAußerdem:TeigschneideradSo wird's gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30 - 60 Minuten in den Kühlschrank legen.Nach der Kühlzeit den Mürbeteig in zwei gleichgroße Portionen teilen und mit einem Nudelholz zu zwei gleichgroßen Rechtecken mit 2,5 mm Dicke ausrollen. Die beiden Teigplatten müssen nachher übereinander passen.Nun eine Teigplatte auf das Nudelholz aufrollen, auf ein Backpapier wieder abrollen und mit der Aprikosenmarmelade bis 2 cm zum Rand bestreichen.Jetzt die zweite Teigplatte auflegen und mit der gewellten Seite des Teigschneiderads 1,5 x 7 cm lange Streifen schneiden.Anschließend die Teigplatten 30 Min. in den Kühlschrank stellen.In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Nach der Kühlzeit das verquirlte Ei dünn auf die Teigplatte streichen und den braunen Zucker gleichmäßig aufstreuen.Danach die Aprikosen-Mürbeteig-Stangen mit ein bisschen Abstand zueinander auf das mit Backpapier belegte Backblech legen, in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 8 - 12 Minuten goldbraun backen.Hernach aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen.Tipp: Damit der Mürbeteig nicht am Schneiderad kleben bleibt, das Schneiderad immer wieder durch Mehl rollen.  
Rezept
Zitrus Tarte
Zitrus TarteRezept ergibt eine fruchtige Zitrus Tarte Ø 30 cmZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Füllung:200 g Hobbybäcker-Mischung Blitzcremepulver1 Ei (Gr. M)Saft von 3 Bio-ZitronenAbrieb einer Bio-Zitroneca. 350 ml OrangensaftZutaten für die Baiserhaube:200 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube100 ml WasserZutaten für die Dekoration:etwas Süßer SchneeZitronenscheibenMelisse oder MinzeAußerdem:Quicheform mit losem Boden, Ø 30 cmFlambierbrennerSo wird’s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.In der Zwischenzeit die Schale einer Zitrone abreiben, 3 Zitronen auspressen und den Zitronensaft bis auf 500 ml mit Orangensaft auffüllen.Dann den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Quicheform mit Formenspray fetten und melieren. Danach den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf Größe der Quicheform ausrollen, in die Form einlegen, andrücken und den überstehenden Mürbeteig abschneiden.Jetzt das Blitzcremepulver in eine Rührschüssel geben, das Ei und den Zitronen-Orangensaft hinzufügen und gut verrühren.Anschließend die Zitruscreme auf den Mürbeteig streichen und den Mürbeteig an der Cremekante abschneiden, so dass eine ebene Fläche entsteht.Nun die Quicheform in den vorgeheizten Backofen schieben und die Tarte 30 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.Nach der Backzeit die Tarte aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Währenddessen die Baiserhaube-Mischung mit 100 ml Wasser nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren und aufschlagen.Dann die Baisermasse in einen Spritzbeutel füllen, die Tarte damit garnieren und die Baisertupfen mit dem Flambierbrenner abflämmen.Zum Abschluss die Zitrus Tarte mit Süßem Schnee, Zitronenscheiben und Melisse oder Minze verzieren.Tipp:Gekühlt serviert schmeckt die Tarte noch frischer.
Rezept
Himbeer-Käsekuchen-Schnitte
Himbeer-Käsekuchen-SchnitteRezept ergibt 30 x 40 cm BlechZutaten Mürbeteig:500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter  50 g Ei (1 Ei Größe M)Zutaten Käsekuchenmasse:300 g Käsekuchenfix600 g Quark400 g Sahne210 g Ei (5 Eier Größe M)Zutaten Füllung:200 g HimbeermarmeladeZutaten Himbeersahne (2 x Sahnestand)300 g Himbeer-Sahnestand360 g kaltes Wasser1500 g geschlagene SahneZutaten Fruchtspiegel80 g Fruchtgel Neutral200 g kochendes Wasser20 g Himbeer-FruchtpasteSo wird’s gemacht:Mürbeteig nach Packungsanleitung herstellen.Backblech mit Trennspray einsprühen, gekühlten Mürbteig auf 3 mm ausrollen und in das Backblech einlegen. Bei 190° C Ober-/ Unterhitze ca. 12-15 Minuten goldbraun backen. Anschließend den Mürbteig auf dem Backblech auskühlen lassen.Alle Zutaten der Käsekuchenmasse bei mittlerer Geschwindigkeit 3 Minuten verrühren. Die Käsekuchenmasse auf den vorgebackenen Mürbteig geben und mit einer Winkelpalette glattstreichen.Himbeermarmelade in einen Einwegspritzbeutel füllen, gleichmäßige Punkte in die Käsekuchenmasse spritzen und dabei die Marmelade leicht in die Masse drücken.Käsekuchen bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 30-40 Minuten backen.Die Himbeersahne nach Anleitung auf der Packung herstellen. Etwa 2/3 davon auf den abgekühlten Käsekuchen geben, gleichmäßig verstreichen und anschließend kühl stellen.Den Fruchtguss Neutral mit dem heißen Wasser verrühren und mit der Himbeerpaste verfeinern. Vorsichtig den Himbeerspiegel auf die gefestigte Sahne geben und verstreichen.Die Schnitten nach Wunsch mit Sahnetupfen und Schoko-Stäbchen etc. verzieren. Vor dem Servieren gut kühlen.Tipp: Restliche Himbeersahne in Dessertgläser verteilen und als zusätzliches Dessert servieren.
Rezept
Käsekuchen
KäsekuchenRezept ergibt einen Käsekuchen Ø 26 cmZutaten Mürbeteig: 250 g Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Größe S)Zutaten Füllung:300 g  Käsekuchenfix270 g Ei (ca. 5 Stück Größe M)900 g Magerquark600 g Vollmilch oder SahneSonstiges:Aprikosenmarmeladegehobelte und geröstete MandelnSo wird’s gemacht:Zutaten für den Mürbeteig zu einem glatten Teig kneten. Backofen auf 180-190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Mürbeteig in die Form einlegen und 5-6 Minuten bei 180-190 °C anbacken und anschließend auskühlen lassen.Für die Füllung Eier, Magerquark und Vollmilch oder Sahne in einer großen Schüssel/Küchenmaschine verrühren, Käsekuchenfix dazugeben und glatt rühren. Masse auf den vorgebackenen Mürbeteig geben und glattstreichen.  Den Käsekuchen im Backofen bei 170-180 °C Ober- und Unterhitze backen.Nach ca. 55-60 Minuten Backzeit den Kuchen am Rand der Form rundherum lösen (falls es die Form erlaubt), bei 210 °C noch 5-10 Minuten goldbraun fertig backen und in der Form auskühlen lassen.Den abgekühlten Käsekuchen aus der Form nehmen und mit Aprikotur (erwärmte Aprikosenmarmelade) einstreichen. Den Rand mit gerösteten Mandeln ausdekorieren.
Rezept
Englische Ingwer-Kekse
Englische Ingwer-KekseRezept ergibt ca. 180 - 200 aromatische Ingwer-KekseZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter1 Ei 75 g Ingwer-PasteZutaten für die Dekoration: Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterSo wird’s gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Mürbeteig unter Zugabe der Ingwer-Paste nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Anschließend mit einem Nudelholz auf 3 mm ausrollen und mit beliebigen Ausstechern Kekse ausstechen oder kleine Teigkugeln formen und diese mit einer Gabel leicht eindrücken.Die Kekse auf das Backblech legen und in den vorgeheizten Backofen schieben.Jetzt bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 - 12 Minuten backen. Die Backzeit hängt von der Form und Dicke der Kekse ab.Wenn die Kekse eine schöne goldbraune Farbe haben, das Blech aus dem Ofen nehmen, die Kekse auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Kuvertüre-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und die Kekse nach Belieben in die Kuvertüre tauchen oder damit filieren.
Rezept
Mürbeteigherzen
MürbeteigherzenRezept für ca. 39 HerzenZutaten Mürbeteig250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Größe S)Zutaten Füllung100 g Marzipanrohmasse20 g CointreauSo wird’s gemacht:Plätzchen herstellen:1. Mürbeteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.2. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen3. Den gekühlten Teig auf 3 mm ausrollen, Herzen ausstechen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.4. Die Herzen ca. 10-12 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Füllung herstellen.Füllung:5. Die Marzipanrohmasse und den Cointreau in einer Schüssel mit der Hand zu einer glatten Masse verarbeiten.6. Die Marzipanmasse in einen Einmal-Spritzbeutel füllen und die Spitze abschneiden.7. Auf die Hälfte der abgekühlten Mürbeteigherzen jeweils auf die Unterseite die Marzipanmasse aufdressieren.8. Die anderen Herzen auflegen und andrücken.9. Die Schokoladen-Aufleger mit etwas Kuchenglasur ankleben.Tipp: Wenn beim Anrühren der Marzipanfüllung kleine Klümpchen entstehen, kann die Masse einfach durch ein Sieb gedrückt werden. 
Rezept
Mürbeteignester
Mürbeteignester Ergibt ca. 14 StückZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter (Zimmertemperatur)1 Ei (Größe S)Zutaten Füllung:500 g Persipan-Füllung120 g WasserGarnitur:Knickohrhäschen aus feinstem MarzipanAußerdem:50 g Marzipan grün100 g Kuchenglasur-Chips KakaoSo wird’s gemacht:Mürbeteig nach Anleitung herstellen und kühlen.Den gekühlten Teig auf 4 mm ausrollen, mit der Stipprolle igeln und mit einem 8 cm Ø Ausstecher ausstechen.Die Mürbeteigtaler auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Die Persipanfüllung nach Anleitung herstellen und in einen Einmal-Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle füllen.Die Masse kreisförmig auf die Mürbeteigtaler aufdressieren. Dabei darauf achten, dass in der Mitte ein Loch freigelassen wird.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen und die Taler anschließend abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Kuchenglasur-Chips im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.Die Glasur in eine Pergamin Spritztüte füllen und die Tütenspitze abschneiden.Nun die Kuchenglasur mit einem leichten Schwung von rechts nach links über die ausgekühlten Mürbeteig-Nester filieren.Das grüne Marzipan in die Modellierpresse geben und die Schablone für dickes Gras aufschrauben.Marzipan-Gras in gewünschter Länge herstellen und kreisförmig auf die Persipanfüllung legen.Die Mürbeteignester mit Schoko-Perlen und Marzipan-Häschen ausgarnieren.
Rezept
Käse-Mohn-Schnitte
Käse-Mohn-SchnitteRezept für ein Schnittenblech 30x20 cmZutaten Mürbteig250 g Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Größe S)Zutaten Mohnfüllung für den Boden125 g Mohnfüllung trocken125 g WasserZutaten Käsekuchenfüllung300 g Käsekuchenfix270 g Ei (ca. 5 Eier Größe M)900 g Quark600 g Vollmilch oder SahneZutaten Mohnfüllung200 g Mohnfüllung trocken200 g WasserSo wird´s gemacht:1. Mürbteig nach Packungsanleitung herstellen und den Mürbteig in eine Folie gewickelt ca. 30 - 60 Minuten in den Kühlschrank legen.2. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.3. Das Schnittenblech mit Formenspray einfetten, den gekühlten Mürbteig ausrollen und in das Blech einlegen. Mit einer Stipprolle den Boden igeln.  4. Den Mürbteigboden bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 15 Minuten backen.5. Die Mohnfüllung für den Boden 1-2 Minuten in der Küchenmaschine verrühren und auf dem ausgekühlten Mürbteig gleichmäßig mit einer Winkelpalette verstreichen.6. Käsekuchenfix nach Packungsanleitung herstellen.7. Die Zutaten für die Mohnfüllung 1-2 Minuten mit der Küchenmaschine verrühren. Mit einem Schneebesen gleichmäßig unter die Käsekuchenfüllung mischen und verrühren, damit sich alles gleichmäßig verteilt.8. Die komplette Mischung auf den Mohn-Mürbteigboden geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.9. Die Schnitte auf der mittleren Schiene bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 1 Stunde backen und in der Form auskühlen lassen.10. Nach dem Auskühlen mit dem Blechkuchen-Einteiler Würfelstücke markieren, mit einem Tortenmesser schneiden und servieren. 
Rezept
Gebackener Obstkuchen
Gebackener ObstkuchenRezept ergibt einen leckeren gebackenen Obstkuchen mit 26 - 28 cm DurchmesserZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter1 Ei (Größe M)Zutaten für die Füllung:200 g Hobbybäcker Blitzcremepulver500 g Wasser250 g Magerquark200 - 500 g Früchte nach Wahl, z.B. Äpfel, Johannisbeeren, Kirschen ...Mandeln gestifteltAußerdem:Kuchenblech, Ø oben 28 cmSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie einschlagen und etwa 30 Minuten kaltstellen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Kuchenblech, Ø 26 - 28 cm, mit Formenspray fetten und mit Mehl bestauben.Dann den Teig nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Fläche mit einem Nudelholz auf ca. 35 cm Durchmesser ausrollen.Jetzt den ausgerollten Mürbeteig in das Kuchenblech einlegen und an den Rändern andrücken.Anschließend das Blitzcremepulver mit Wasser und dem Quark anrühren, Früchte nach Wahl unter die Masse heben oder auf den Mürbeteigboden legen.Nun die Quarkmasse in die Form füllen und den überstehenden Mürbeteig am Rand mit einem Teigschaber abschneiden.Dann den Kuchen mit den gestiftelten Mandeln bestreuen, in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 50 Minuten backen.Nach der Backzeit den Obstkuchen aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und auskühlen lassen.Danach den Kuchen aus der Form stürzen und nach Belieben mit Puderzucker oder Süßem Schnee bestauben.Tipp: Den übrigen Mürbeteig zusammenkneten, wieder ausrollen, Plätzchen ausstechen und backen.
Rezept
Käsekuchen mit Schokomuster
Käsekuchen mit SchokomusterRezept ergibt 1 Schnittblech, 30 x 20 cmZubereitungszeit: ca. 2 Stunden, inkl. BackzeitenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Käsekuchenmasse:300 g Käsekuchenfix270 g Ei ( 5 Eier Gr. M)900 g Quark600 g Vollmilch oder SahneZutaten Schokoflecken:10 g Kakao20 g WasserAußerdem:AprikosenmarmeladeSchnittenblechStipprolle oder eine GabelFormensprayWinkelpaletteEinmal-SpritzbeutelSo wird´s gemacht:1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Den Mürbeteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.3. Den Teig mit einem Teigroller auf 3 mm ausrollen,  mit einer Stipprolle igeln, in ein mit Formenspray gefettetes Backblech legen und bei 180° C ca. 12 Minuten goldbraun backen.4. Käsekuchenmasse mit Käsekuchenfix nach Anleitung herstellen.5. Für die dunklen Schokotropfen Kakao und Wasser gründlich verrühren und mit 1/3 (ca. 600 g) hellen Käsekuchenmasse gut vermengen. 6. Die helle Käsekuchenmasse auf den abgekühlten Mürbeteigboden geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen. 7. Die Schoko-Käsekuchenmasse in einen Einmal-Spritzbeutel füllen, gleichmäßig Punkte in die helle Käsekuchenmasse spritzen, dabei die dunkle Masse leicht in die helle Masse drücken.8. Den Käsekuchen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 60-70 Minuten backen.9. Die Aprikosenmarmelade kurz aufkochen und falls die Marmelade zu dick wird, etwas Wasser hinzufügen. 10. Für einen schönen Glanz den abgekühlten Käsekuchen mit der Aprikotur bestreichen.
Rezept
Festtagskekse zur Kommunion - Kreuze
Festtagskekse zur Kommunion - KreuzeRezept ergibt ca. 30 Kreuze  Zutaten Mürbteig250 g Hobby-Mürb100 g kalte Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Deko200 g Spritzglasur (Eiweißbasis)30 g WasserZutaten DekorMini-Perlen -Nonpareille- perlmuttGlanz-Perlmutt-Farbspray silberfarbenSo wird´s gemacht1. Mürbteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.  2. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.3. Den Teig nochmals durchkneten und auf ca. 3 mm ausrollen.4. Kreuze ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.5. Bei 200°C ca. 10 Minuten goldbraun backen und auskühlen lassen.6. Das Spritzglasurpulver mit dem Wasser aufschlagen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und Punkte um die Kreuze spritzen. Einen kleinen Pinsel ins Wasser tupfen und die Punkte nach innen verwischen.7. Die Kreuze mit Mini-Perlen verzieren und mit Glanz-Perlmutt Farbspray ansprühen.8. Kleine Namenschilder schreiben und an die Kreuze binden.Tipp: Die übrige Spritzglasur für weitere Dekorationen luftdicht in einer Dose aufbewahren, damit sie nicht eintrocknet.
Rezept
Ananas-Zitronen Dessert
Ananas-Zitronen DessertRezept ergibt 8 - 10 fruchtige Ananas-Zitronen TörtchenZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke110 g kalte Butter25 g KakaopulverZutaten für das Gelee:75 g Ananas-Sahnestand100 g WasserZutaten für die Ananas-Sahne:75 g Ananas-Sahnestand90 g Wasser380 g geschlagene SahneSaft von ½ ZitroneZutaten für die Dekoration:100 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitterfrische Ananasdünne ZitronenscheibenMinzerote JohannisbeerenAußerdem: DessertringeSüßer SchneeFolie für Tortenrand und selbst gemachte DekorationenSo wird´s gemacht:Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Dessertringe auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen.Dann die Teig-Zutaten zu Streuseln verkneten, diese auf die Dessertringe verteilen, leicht andrücken und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.Danach die Ringe von den Böden lösen und die Böden auf ein Kuchengitter legen.Die Dessertringe säubern, mit Formenspray einsprühen und mit Süßem Schnee bestäuben, damit sich die Törtchen später leicht aus den Ringen lösen lassen.   Als Nächstes die Gelee-Zutaten in einen Topf mit Ø 20 cm füllen, gut verrühren und kalt stellen, bis das Gelee schnittfest ist.Anschließend mit einem Kreisausstecher 8 - 10 Kreise ca. Ø 4 cm ausstechen. Jetzt die Ananas-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in einen Spritzbeutel füllen und in die Dessertringe eindressieren, sodass diese bis zur Hälfte gefüllt sind.Die Gelee-Kreise auf die Sahne legen, die restliche Sahne aufdressieren und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Hernach 100 g Kuvertüre-Chips Zartbitter im Wasserbad oder in der Mikroelle schmelzen und in einen Beschriftungsbeutel füllen.Dann von der Folie für Tortenrand und selbstgemachte Dekorationen 8 - 10 ca. 27 cm lange Streifen abschneiden und mit der Kuvertüre ein Gitter auf die Folienstreifen spritzen, kurz anziehen lassen.Die Törtchen aus dem Kühlschrank nehmen, aus den Ringen lösen, die Schokogitter mit der Folie um die Törtchen legen und diese ca. 20 Minuten kalt stellen oder kurz einfrieren. Danach die Folie vorsichtig vom Kuvertüre-Gitter lösen, sodass das Gitter an der Sahne haften bleibt.Nun den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Währenddessen die Ananas halbieren, in dünne Scheiben schneiden und den harten Strunk entfernen.Die Ananas-Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen und dann am besten über Nacht trocknen lassen.Zum Abschluss die Ananas-Zitronen Törtchen nach Belieben mit den getrockneten Ananasscheiben, Zitronenscheiben, Minze und roten Johannisbeeren ausdekorieren.
Rezept
Number Cake Schokolade
Number Cake SchokoladeRezept ergibt eine einstellige ZahlentorteZutaten Mürbteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. S) Zutaten Schokosahne:75 g Schoko-Sahnestand90 g Wasser (ca. 25°C)400 g geschlagene SahneDeko:Schokolade Schoko-MacaronsSchoko-Crispies MixSo wird´s gemacht:1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Mürbteig nach Anleitung herstellen und in Folie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen.3. Teig auf 3-4 mm ausrollen und mit dem Zahlen-Backrahmen 2 Böden ausstechen.4. Die Mürbteigzahlböden bei 200°C ca. 8 Minuten backen, nicht zu hell, damit sie stabil sind. Dann vollständig auskühlen lassen.5. Eine Mürbteigzahl auf eine Kuchenplatte setzen.6. Den Sahnestand nach Anleitung herstellen.7. Schokosahne in einen Spritzbeutel mit 14er Lochtülle einfüllen.8. Die Hälfte der Schokosahne mit großen Punkten (Tuffs) auf die Mürbteigzahl aufdressieren.9. Für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Sahne absteifen kann.10. Den zweiten Boden auflegen und wieder große Punkte aufspritzen.11. Nochmals 30 Minuten kaltstellen, bis die Sahne festgeworden ist.12. Die Zahlentorte nach Lust und Laune mit Macarons, Schokoriegeln und Crispie-Mix ausdekorieren.
Rezept
Mandel-Zimt-Ecken
Mandel-Zimt-EckenRezept ergibt ein Schnittenblech 30x20cmZutaten Mürbteig250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Mandel-Zimt Füllung500 g Mandel-Zimt-Makronen-Mix 100 g kaltes WasserSo wird´s gemacht:1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Den Mürbteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.3. Den Teig mit einem Teigroller auf 4 mm ausrollen und auf ein mit Formenspray besprühtes Schnittenblech 30x20 cm legen.4. Bei 180°C ca. 13 Minuten backen und anschließend 10 Minuten auskühlen lassen.5. Die Mandel-Zimt-Makronen-Mischung nach Anleitung herstellen.6. Makronen-Mischung auf den Mürbteigboden geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.7. Bei 180°C ca. 35 Minuten backen.8. Nach dem Auskühlen in 10x10 cm Quadrate schneiden und diese dann in Dreiecke teilen. 
Rezept
Überraschungsherzen
ÜberraschungsherzenRezept ergibt ca. 7 Überraschungsherzen mit einer individuellen, süßen BotschaftZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke  100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten für die Füllung: 70 g NutellaZutaten für die Dekoration:250 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitteretwas Fettglasur, Deco Melts, weißSchokolade-Herzen rotAußerdem:Ausstecher Herz - personalisierbar, ca.7,5 x 7 cm aus Kunststoff + 80 Papierherzen zum BeschriftenLebensmittelstifteDekor Spritztüte aus PergaminSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie einschlagen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Danach den gekühlten Teig mit einem Nudelholz auf 5 mm ausrollen, mit beiden Seiten des Herz-Ausstechers 7 Herzen ausstechen und diese auf das Backblech legen.Jetzt das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Herzen 10 - 12 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.Nach der Backzeit das Blech aus dem Ofen holen, die Herzkekse auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.Währenddessen mit einem Lebensmittelstift eine süße Botschaft auf die Papierherzen schreiben oder malen und diese in die dafür vorgesehene Aussparung der gebackenen Herzen legen.Nun das Nutella in die Spritztüte aus Pergamin füllen, die Tütenspitze abschneiden, auf den Rand der Herz-Unterteile Nutella auftragen und die Herz-Oberteile auflegen.Als Nächstes die Kuvertüre-Chips Zartbitter temperieren, die Herzen zur Hälfte eintauchen, kurz abtropfen lassen und auf ein Kuchengitter legen.Zum Abschluss die Überraschungsherzen nach Belieben mit weißer Fettglasur und roten Schokolade-Herzen ausgarnieren.Tipp:Anstatt des Herz-Ausstechers kann auch der Ausstecher Kuvert - personalisierbar genommen werden. 
Rezept
Ananas Kekse
Ananas Kekse Rezept ergibt ca. 36 Ananas-Kekse mit MarzipanZutaten für den Teig: 250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten für den Belag:250 g FunCakes - Marzipan - gelbKakaopulverLebensmittelfarbe Pulver - grün - fettlöslichZutaten für den Lebensmittel-Kleber:1/2 TL CMC-Pulver essbarer Kleber 125 ml WasserAußerdem:Ananas-Ausstecher So wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschank legen. Dann den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Nach der Kühlzeit den Teig mit einem Nudelholz auf 2,5 mm ausrollen und mit dem Ananas-Ausstecher Kekse ausstechen.Die Ananas- Kekse auf das Backblech legen, in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze 10 -12 Minuten goldbraun backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Währenddessen das gelbe Marzipan mit dem Nudelholz auf 2 mm ausrollen und mit dem Ananas-Ausstecher ausstechen.Einen dünnen Pinsel leicht in Kakaopulver tauchen und auf den Marzipan-Ananas die Strukturen der Ananas andeuten.Die Blätter der Ananas mit grünem Lebensmittelfarbpulver bepinseln.Hernach 1/2 TL CMC-Pulver in 125 ml Wasser aufkochen und abkühlen lassen.Zum Abschluss die Marzipan-Ananas mit dem Lebensmittelkleber auf die Mürbeteig-Ananas kleben.
Rezept
Quadrätchen
Quadrätchenfür ein Kuchenbackformen-Set 4 Quadrate Zutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Größe S)Zutaten Pfirsich Maracuja Gelee:150 g Pfirsich-Maracuja Sahnestand180 g WasserZutaten Schoko-Sahne:75 g Schoko-Sahnestand90 g Wasser (25°C)375 g geschlagene ungesüßte SahneSonstiges:2x 250 g Deko-Gel mit Glamour SilberLebensmittelfarbe Gel gelb, rot, pink und lila So wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach Anleitung herstellen und 30 Minuten kühl stellen.Den Teig auf 3 mm ausrollen, in die große quadratische Form geben und mit einer Stipprolle igeln.Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Mürbeteig für ca. 12-15 Minuten goldbraun backen.Den Pfirsich-Maracuja Sahnestand mit dem Wasser mischen, gleichmäßig in die kleinen niedrigen Quadrate verteilen und für 1 Stunde in die Gefriertruhe stellen.Den Schoko-Sahnestand mit dem Wasser anrühren und vorsichtig unter die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.Die gefrorenen Gelee Quadrate aus den Formen lösen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und die höheren Quadratformen darüberstülpen.Schokosahne in einen Spritzbeutel füllen und gleichmäßig auf die 4 Quadrate verteilen. Die Oberflächen mit einer Palette glatt streichen. Danach wieder für 1 Stunde einfrieren.125 g Deko-Gel mit Glamour Silber mit einem Tropfen gelber Lebensmittelfarbe gut vermischen.Ein gefrorenes Törtchen auf ein Glas setzen und darunter ein Kuchengitter und ein Unterblech mit Rand stellen. Dann die gelb eingefärbte Glasur darübergeben und mit einer Palette glatt streichen.Glasiertes Törtchen auf den vorgebackenen Mürbeteig setzen.Diesen Vorgang ( Schritt 8. - 10.) noch 3 x wiederholen in den Farben rot, pink und lila.Die fertigen Törtchen dann mit frischen Früchten dekorieren. 
Rezept
Apfel-Rosen-Kuchen
Apfel-Rosen-KuchenRezept ergibt einen gefüllten Apfel-Rosen-Kuchen Ø 23 cmZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g kalte Butter1 Eigelb (Gr. S)Zutaten für den Biskuitboden:170 g Hobbybäcker-Mischung Tortenboden105 g Eier (2 Stück, Gr. M) 12,5 g WasserZutaten für die Füllung: 200 g Blitzcremepulver500 g Apfelsaft oder WasserZutaten für die Dekoration:400 g Tortentränke Basis 200 g WasserSaft einer Zitrone 5 Äpfel Süßer SchneeSo wird´s gemacht: Die Biskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Minuten backen, auskühlen lassen und aus der Form lösen.Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, ca. 30 Minuten kühlen und danach mit einem Nudelholz ca. 3 mm dünn ausrollen und in die Springform legen.Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform Ø23 cm mit Formenspray einfetten. Dann 100 g Blitzcremepulver mit 250 g Apfelsaft oder Wasser nach dem Grundrezept auf der Packung anrühren und die Masse auf den Mürbeteig streichen.Nun die Springform in den vorgeheizten Ofen schieben und den Kuchen bei 190 - 200°C Ober-/Unterhitze etwa 15 Minuten anbacken, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.Jetzt den Tortenboden auf die Blitzcreme-Füllung geben und leicht andrücken.Danach die zweite Portion Blitzcreme zubereiten und auf den Tortenboden streichen.Anschließend die Tortentränke mit dem Wasser und dem Zitronensaft in einem Topf zum Kochen bringen.Währenddessen die Äpfel entkernen, in dünne Scheiben hobeln und im Zuckersud etwa 1 Minute dünsten.Dann die Apfelscheiben mit einer Schöpfkelle auf ein Tuch geben und abtropfen lassen.Als Nächstes immer 4 - 5 Scheiben nacheinander und überlappend anordnen, ähnlich Fischschuppen, von einer Seite her zu Rosen aufrollen und auf die Creme setzen, bis der ganze Kuchen dicht mit Apfelrosen bedeckt ist.Nun den Apfel-Rosen-Kuchen nochmal in den Backofen schieben und 10 - 15 Minuten bei 190°C Ober-/Unterhitze fertig backen. Dabei darauf achten, dass die Apfelrosen nicht zu dunkel werden.Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, in der Form lauwarm abkühlen lassen und dann aus der Form lösen.Zum Abschluss nach Belieben Süßen Schnee über die Apfelrosen sieben.
Rezept
Apple Pie
Apple PieRezept ergibt einen saftigen Apfelkuchen Ø 28 cmZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g Butter1 EiZutaten für die Füllung:200 g Blitzcremepulver500 g Wasser1 Ei5 Äpfel, geschält, entkernt und gewürfeltZutaten für die Dekoration:Süßer SchneeApfelschnitzeBlütenAußerdem:Kuchenblech, Ø oben 28 cm / beschichtetRosenblattformer-SetSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.In der Zwischenzeit das Kuchenblech Ø 28 cm mit Formenspray fetten und den Backofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen.Dann den Mürbeteig mit einem Rollholz auf 4 mm ausrollen und nur den Boden des Kuchenbleches damit belegen. Den restlichen Mürbeteig wieder kalt stellen.Danach die Äpfel in einen Topf mit etwas Wasser geben und ca. 5 Minuten dünsten, sie sollten noch bissfest sein.Jetzt das Blitzcremepulver mit dem Wasser und dem Ei glatt rühren, die gedünsteten Äpfel untermischen und die Masse auf den Mürbeteig in die Backform geben und verstreichen.Nun den restlichen Mürbeteig auf 3 mm ausrollen, mit den Rosenblattformern große und mittlere Blätter ausstechen, am Kuchenrand entlang legen und leicht andrücken.Den übrigen Teig in unterschiedlich dicke und dünne Streifen schneiden, auf den Kuchen legen und ebenfalls leicht andrücken.Hernach den Kuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200°C Ober/Unterhitze ca. 35 Minuten goldbraun backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.Nach dem Abkühlen den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und nach Belieben mit Süßem Schnee, Apfelschnitzen und Blüten verzieren.
Rezept
Minions-Geister
Minions-GeisterRezept ergibt ca. 20 StückZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. S)Außerdem:Fondant weißFondant gelbMarzipan pinkCMC-Pulver essbarer Kleber50 g Schoko-Kuchenglasur -Plättchen-Augen aus ZuckerModelliermarzipanSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Mürbteig nach Anleitung herstellen.Den Teig auf 3 mm ausrollen, Minions ausstechen und ca. 10 - 12 Minuten goldbraun backen.Komplett abkühlen lassen.Fondant und Marzipan auf 2 mm ausrollen und Minions ausstechen.Ca. 125 g Wasser mit 1/2 TL CMC-Pulver Kleber aufkochen und abkühlen lassen.Rückseite der Fondant- und Marzipan-Minions mit CMC-Kleber anpinseln und auf den Mürbeteig kleben.Die Augen aus Zucker ebenfalls mit CMC-Kleber ankleben.Die Brillengläser mit ca. 4 g Marzipan herstellen.Ca. 50 g Kuchenglasur schmelzen.In eine Pergamin-Tüte geben und das Gesicht bzw. die Brille aufmalen.
Rezept
Schneemänner aus Mürbeteig
Schneemänner aus MürbeteigRezept ergibt ca. 16 Stück Ø 8,5 cm oder 20 Stück Ø 7,5 cmZutaten Mürbeteig: 250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. S)  Außerdem:50 g AprikosenmarmeladeRübli aus MarzipanFondant Glasur weiß deckend100 g Pralinenfüllung Haselnuss-Nougat hell100 g Schoko-Kuchenglasur -Plättchen-Raffaello oder GiottoSo wird's gemacht:1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.2. Mürbeteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten kalt stellen.3. Dann auf 3 mm ausrollen, Kreise ausstechen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.4. Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 - 12 Minuten goldbraun backen.5. Komplett auskühlen lassen. 6. Aprikosenmarmelade für die Aprikotur unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen.7. Die Oberseiten der Taler mit der Aprikotur bepinseln und antrocknen lassen.8. Fondant Glasur in der Mikrowelle oder im Wasserbad auf ca. 28°C erwärmen.9. Mit einer kleinen Palette oder einem Messer die Fondant Glasur auf die angetrocknete Aprikotur streichen und trocknen lassen.10. Pralinenfüllung erwärmen und in eine Dekor Spritztüte aus Pergamin geben.11. Jeweils die Unterseite einer Marzipan-Rübe damit bestreichen und diese in der Mitte des Kopfes als Nase platzieren.12. Rafaello oder Giotto mit einem Messer halbieren und jeweils in die Innenseiten der Pralinenhälften einen Tupfen der Pralinenfüllung spritzen. 13. Die Pralinenhälften rechts und links neben die Nasen setzen und leicht andrücken.14. Kuchenglasur-Plättchen schmelzen und Mund und Augen aufspritzen.
Rezept
Rentiere aus Mürbeteig
Rentiere aus MürbeteigRezept ergibt ca. 12 - 15 StückZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke100 g weiche Butter1 Ei (Gr. S)Außerdem:Pralinenfüllung Mandel-Nugat hell50 g Fettglasur, Deco Melts, weiß50 g Fettglasur, Deco Melts, rotSchokoschreiber schwarzSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Mürbeteig nach Anleitung herstellen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Danach auf 3 mm ausrollen und Lebkuchenmänner ausstechen.Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 - 12 Minuten goldbraun backen und komplett abkühlen lassen.Pralinenfüllung  Mandel-Nugat hell leicht erwärmen und in eine Dekor Spritztüte füllen.Spitze der Spritztüte vorsichtig abschneiden und einen Rentierkopf, sowie Ohren und Geweih auf die Plätzchen spritzen.Solange die Füllung noch zähflüssig ist, auf das Geweih 4 - 5 weiße Schneeflocken aus Zucker kleben und alles antrocknen lassen.Rote Deco Melts nach Anleitung erwärmen, eine ovale Nase aufdressieren und anziehen lassen.Weiße Deco Melts nach Anleitung erwärmen und Augen, Ohren sowie einen Strich auf die roten Nasen aufdressieren.Mit dem schwarzen Schokoschreiber Mund, Augenbrauen und Pupillen auftragen.Rentiere komplett trocknen lassen.
Rezept
Marzipan-Sahne-Torte
Marzipan-Sahne-TorteRezept ergibt eine Kuppeltorte Ø 26 cmZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter 1 Ei (Gr. S)Zutaten Biskuitmasse:400 g Tortenboden5 Eier (Gr. M)30 g WasserZutaten Marzipan-Sahne:150 g Marzipan-Sahnestand190 g Wasser750 g geschlagene SahneZutaten Überzug:500 g Modelliermarzipan50 g Aprikosenmarmelade150 g Schoko-Kuchenglasur -Plättchen-250 g Fondant -weiß-Außerdem:Bäcker-Tortenform-Set, 3-tlg, Ø 26 cmKuppeltortenform aus KunststoffSchneeflocken-Ausstecher-SetSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Mürbeteig nach Anleitung herstellen, auf 3 mm ausrollen und mit einem Tortenring Ø 26 cm ausstechen.Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 12 Minuten backen und auskühlen lassen.Biskuitmasse nach Anleitung herstellen.Rundes Backpapier auf das Unterblech der Bäcker-Tortenform Ø 26 cm legen, Tortenring daraufstellen und die Masse einfüllen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen, danach auf ein, mit einem Geschirrtuch belegtes, Kuchengitter stürzen, Unterblech abnehmen und abkühlen lassen. Den abgekühlten Tortenboden aus dem Tortenring schneiden und  mit einem Tortenbodensägemesser zweimal quer durchschneiden, so dass drei Böden entstehen.Kuppeltortenform mit Frischhaltefolie auslegen und einen der Böden in die Form legen.Marzipan-Sahne nach Anleitung zubereiten.Ca. 100 g Marzipan-Sahne abnehmen und in einer Schüssel beiseite stellen, diese wird zum Einstreichen der Torte gebraucht.375 g Marzipan-Sahne in die Form füllen und glatt streichen.Zweiten Boden auflegen, die restliche Sahne darauf geben und glatt streichen.Letzten Boden auflegen, leicht andrücken und die Torte 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.Danach 50 g Aprikosenmarmelade auf den Mürbeteigboden streichen und diesen auf den Tortenboden in der Kuppeltortenform legen.Form stürzen und die Frischhaltefolie abziehen.Mit der beiseite gestellten Marzipan-Sahne die Torte komplett einstreichen.Modelliermarzipan auf 2,5 mm ausrollen, Schneeflocken ausstechen und zur Seite legen.150 g Schoko-Kuchenglasur -Plättchen- im Wasserbad schmelzen und die Torte komplett einstreichen.Mit den Schneeflocken die Marzipan-Sahne-Torte nach Belieben dekorieren. Diese leicht andrücken, solange die Kuchenglasur noch nicht angezogen hat.
Rezept
Butter-Spritzgebäck
Butter-SpritzgebäckMit unserem Rezept für Butter-Spritzgebäck gelingen Ihnen im Handumdrehen himmlisch zarte Butter-Plätzchen. Und das Beste daran, Sie benötigen für diesen Klassiker aus Mürbeteig nur wenige Zutaten.Kunstvoll geformt und traditionell mit Schokolade verziert ist Spritzgebäck ein echter Hingucker auf Ihrem Plätzchenteller. Mit Gewürzen und Aromen verfeinert können Sie den Plätzchen auch eine ganz eigene, spezielle Note geben. Auch gemahlene Haselnüsse, Mandeln oder Walnüsse lassen sich dem Teig für ein neues Geschmackserlebnis beimengen.Dieses Rezept ergibt ca. 50 Stück buttrig zartes SpritzgebäckZutaten für den Mürbeteig:Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke250 g weiche Butter2 Eier (Gr. M)1 EL Milch1 Prise SalzZitronenaroma nach GeschmackZutaten für die Dekoration: Schoko-Kuchenglasur -Plättchen-Lustiges Konfetti aus ZuckerSo wird's gemacht:Butter, Eier, Milch, Salz und Zitronenaroma in die Rührschüssel geben und schaumig rühren.Dann 500 g Mürbeteig für süße Gebäcke kurz unterarbeiten.Jetzt einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle bestücken und den Teig einfüllen.Danach den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Nun den Teig direkt auf das Backblech in den gewünschten Formen aufdressieren.Das Blech dann in den vorgeheizten Ofen schieben und das Spritzgebäck bei 190°C Ober-/Unterhitze 10 - 15 Minuten goldgelb backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, das Spritzgebäck auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.Wenn das Spritzgebäck abgekühlt ist, die Kuchenglasur-Plättchen schmelzen, in eine Dekor Spritztüte aus Pergamin füllen und das Spritzgebäck filieren.Zum Abschluss nach Belieben mit lustigem Konfetti aus Zucker dekorieren.Damit bei der Zubereitung des Mürbeteigs nichts schief geht, haben wir auf der Seite „Mürbeteig richtig verarbeiten“ ein paar Tipps und Tricks für Sie zusammengefasst.Mit unserem Mürbeteig für süßes Gebäck gelingen Ihnen noch viele weitere leckere Plätzchen für Ihren Adventskaffee, wie Butterspekulatius oder Schwarz-Weiß-Gebäck. In unserer Themenwelt „Plätzchen backen für Weihnachten“ finden Sie außerdem unsere Lieblingsrezepte und Wissenswertes rund um das Thema Plätzchen.
Rezept
Knuddel-Kekse
Knuddel-KekseRezept ergibt ca. 52 StückZutaten 250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Größe S)AußerdemSchoko-Kuchenglasur -Plättchen-Mandeln zum DekorierenSo wird's gemacht:1. Den Mürbteig nach Packungsanleitung herstellen.2. Danach 30 Minuten kühl stellen.3. Den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.4. Den Teig auf 3 mm ausrollen und mit dem Sternausstecher Plätzchen ausstechen.5. In die Mitte der Sterne eine Mandel legen und die 2 gegenüberliegenden Seiten (Arme) nach innen falten.6. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Bachblech legen und im Backofen 10-12 Minuten goldbraun backen.7. Danach komplett auskühlen lassen und mit Kuchenglasur Augen und Nase markieren.
Rezept
Spitzbuben Variation
Spitzbuben VariationRezept ergibt ca. 7 große oder 15 keine SpitzbubenZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Füllung:Aprikosen- oder HimbeermarmeladePralinenfüllung Marc de ChampagneSüßer SchneeFruchtpuderSo wird´s gemacht:Mürbeteig nach Anleitung herstellen, ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen und dann auf ca. 2,5 mm ausrollen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Gleichviele Unter- und Oberteile mit verschiedenen Ausstechern ausstechen und die Oberteile mit Löchern versehen.Jeweils ein Ober- auf ein passendes Unterteil legen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.Spitzbuben nach Belieben mit süßem Schnee oder Fruchtpuder bestäuben.  Marmelade und Pralinenfüllung temperieren, in Beschriftungsbeutel füllen und in die Vertiefungen eindressieren.
Rezept
Weihnachtliche Linzer Tarte, eckig
Weihnachtliche Linzer Tarte, eckigRezept ergibt eine weihnachtliche Linzertarte ca. 35 x 11 cmZutaten für den Teig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke  100 g geröstete Haselnüsse100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten für die Füllung:500 g Johannisbeere Gelee rotAußerdem:Tarteform mit Hebeboden rechteckigSo wird's gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, die Haselnüsse unterkneten und den Teig ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Tarteform mit Formenspray fetten.Danach ca. 300 g Nussmürbeteig mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen und in die Tarteform legen. Den Rand mit einem Teigschaber begradigen.Jetzt 500 g rotes Johannisbeere-Gelee glatt rühren, auf den Teig geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Dann den restlichen Teig auf 4 mm ausrollen, verschiedene Sterne und Kreise ausstechen und nach Belieben auf die Tarte legen.Anschließend die Tarte in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Nach der Backzeit die Tarte aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen, abkühlen lassen und dann aus der Form heben.
Rezept
Plätzchen-Anhänger
Plätzchen-AnhängerRezept ergibt ca. 5 große AnhängerZutaten Teig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Spritzglasur:100 g Spritzglasur (Eiweißbasis)12 g WasserAußerdem:Fruchtbonbons ohne FüllungSo wird´s gemacht:Mürbeteig nach Anleitung herstellen und in eine Folie gewickelt ca. 30 - 60 Minuten in den Kühlschrank legen.Danach auf ca. 5 mm ausrollen und mit einem Kreis- oder Sternausstecher Kekse ausstechen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Mit einem kleinen Herz- oder Stern-Ausstecher die Mitte der Kekse herausstechen und im oberen Teil ein kleines Loch (z.B. mit einem Strohhalm) für das Anhängerband stechen.Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und je ein Fruchtbonbon in die ausgestochene Mitte legen.Bei 180°C ca. 10 Minuten backen, komplett auskühlen lassen und dann vorsichtig vom Backpapier lösen.Spritzglasur nach Anleitung herstellen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und die Herzen und Sterne mit der Spritzglasur umranden.Plätzchen-Anhänger trocknen lassen, ein Band einfädeln und an den Geschenken befestigen.
Rezept
Glitzer Spitzbuben
Glitzer SpitzbubenRezept ergibt ca. 8 große oder 12 kleine SpitzbubenZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Füllung:nach Wahl: Aprikosen-, Himbeer- oder Erdbeermarmeladeoder Pralinenfüllung Zartbitter oder Marc de ChampagneSo wird's gemacht:Mürbeteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten kaltstellen.Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Den Teig auf ca. 2,5 mm ausrollen.Mit den Schneeflocken-Ausstechern jeweils ein ganzes Plätzchen und eines mit  Öffnung ausstechen, aufeinanderlegen und bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 10 Minuten backen.Die gebackenen Spitzbuben nach Belieben mit Süßem Schnee, Fruchtpuder oder Feenstaub bestäuben.Marmelade oder Pralinenfüllung temperieren, in einen Beschriftungsbeutel füllen und in die mittige Vertiefung eindressieren.
Rezept
Igel Kekse
Igel KekseRezept ergibt ca. 14 KekseZutaten Mürbeteig:250 g Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Gr. S)Außerdem:125 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterSchoko-Löckchen VollmilchSchoko-Löckchen Weiße SchokoladeHimbeeren gefriergetrocknetSo wird's gemacht:Mürbeteig nach Packungsanleitung herstellen und für 2 - 3 Stunden kaltstellen.Backofen auf 175° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.Aus dem Teig kleine 25 g schwere Kugeln formen und diese spitz rollen, so dass eine Tropfenform entsteht.Bei 175° C Ober-/ Unterhitze ca. 15 Minuten backen.3/4 der Kuvertüre-Chips in der Mikrowelle bei ca. 45° C schmelzen  lassen. Danach die restlichen Chips dazugeben und durch Rühren auf ca. 30° C abkühlen.Die runden Hinterseiten der Igel bis zur Hälfte in die Schokolade tauchen und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.Schoko-Löckchen und gefriergetrocknete Himbeeren auf die Schokolade streuen.Die restliche Kuvertüre in einen Beschriftungsbeutel füllen und den Igeln Augen und Nase aufspritzen.
Rezept
Müsli-Cheesecake mit frischen Beeren
Müsli-Cheesecake mit frischen Beeren Rezept für einen Kuchen Ø 23cm Zutaten Mürbteig 250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 120 g Butter 100 g Erdbeer-Müsli50 g Ei  (1 Ei Gr. M)Zutaten Füllung500 g Magerquark150 g Hobby-Quarki 50 g Ei (1 Ei Gr. M) 125 g Milch100 g Ölnach Wahl: 10 g Sanddorn-PasteAußerdem Frische Beeren und Blüten nach Wahl  So wird´s gemachtMürbteig nach Anleitung herstellen und dabei das Müsli mit unterkneten. Für 30 Minuten in Folie gewickelt in den Kühlschrank legen.Springform mit Formenspray ausfetten, Mürbteig auf 4-5 mm ausrollen und  die Springform mit Mürbteig auslegen. Mit einer Stipprolle igeln, damit der Mürbteig keine Blasen wirft.Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten für die Füllung verrühren und in die ausgelegte Springform einfüllen. Die Masse glatt streichen und den Mürbteig 0,5 cm über der Füllung abschneiden.Bei 190°C ca. 45 Minuten backen und danach komplett auskühlen lassen.Den Kuchen mit frischen Beeren und Blüten verzieren. 
Rezept
Ballon-Kekse
Ballon-KekseRezept ergibt ca. 10 bunte Ballon-KekseZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Größe S)Zutaten für die Glasur:60 g Schmelzschokolade blaue Fettglasur60 g Schmelzschokolade lila Fettglasur60 g Schmelzschokolade rosa Fettglasur60 g Schmelzschokolade gelbe FettglasurZutaten für die Dekoration:Zuckerkristalle nach WahlAußerdem:CakePopstiele/ Lutscherstiele weiß oder buntCake Pop Ständer, gebogenSo wird's gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und ca. 25 g schwere Kugeln daraus formen, dabei eine Spitze an die Kugeln formen, sodass eine tropfenartige Form entsteht.Die Mürbeteigkugeln auf das Backblech legen, in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 15 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.Anschließend die Ballon-Kekse aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.Danach die vier Schmelzschokolade-Sorten im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.Jetzt die Lutscherstiele ein wenig in die Schmelzschokolade tauchen und vorsichtig in die Spitzen der Ballon-Kekse stecken.Die Ballon-Kekse in den Cake Pop Ständer stellen und mit den Schmelzschokoladen bestreichen.Zum Abschluss die bunten Ballon-Kekse nach Belieben mit Zuckerkristallen bestreuen.
Rezept
Bananen-Tarte
Bananen-TarteRezept ergibt eine leckere Bananen-Tarte Ø 30 cmZutaten für den Mürbeteig: 250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten für die Füllung:200 g Hobbybäcker-Mischung Puddingcreme 500 g kaltes Wasser 5 g Bananen-FruchtpasteZutaten für den Überzug: 85 g Callebaut Kuvertüre-Chips Zartbitter85 g SahneAußerdem:Quicheform mit losem Boden, Ø 30 cmSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Quicheform mit Formenspray einfetten.Danach den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf ca. 3 mm ausrollen, in die Quicheform einlegen und den überstehenden Teig abschneiden.Dann die Form in den vorgeheizten Backofen schieben und die Tarte bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 15-20 Minuten backen.Danach die Tarte aus dem Ofen nehmen, mit der Form auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Puddingcreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten, die Bananen-Fruchtpaste dazugeben und untermischen.Nun die Bananenpuddingcreme auf den Mürbeteigboden geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.Anschließend die Tarte ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Die Kuvertüre in eine Schale geben. Die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen. Sofort von der Platte nehmen und über die Kuvertüre gießen. Mit einem Schneebesen vermischen und etwas abkühlen lassen.Jetzt die Bananen-Tarte aus dem Kühlschrank nehmen, die Schokomasse auf die Puddingcreme geben und glatt streichen.Die Tarte wieder in den Kühlschrank stellen, damit die Schokolade fest wird.
Rezept
Herz Tarte / Kekstorte
Herz Tarte / Kekstorte Rezept ergibt eine Herz Tarte Ø ca. 22 cm mit leckerer ButtercremefüllungZutaten für den Mürbeteig: 1000 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 400 g Butter 2 Eier (Gr. M)Zutaten für die Buttercreme:500 g Hobbybäcker Buttercremepulver750 g Wasser (ca. 30°C)650 g weiche ButterZutaten für die Dekoration:  Rosen frische FrüchteAußerdem: Herz-Backrahmen verstellbar von 22 - 30 cm, aus EdelstahlHerz-Ausstecher aus Weißblech 12 cmSo wird´s gemacht: Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Anschließend den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf ca. 4 mm ausrollen und mit dem Herz-Backrahmen auf kleinster Stufe ein Herz ausstechen.Dann das Mürbeteig-Herz auf das Backblech legen und die Mitte des Herzens mit dem kleinen Herz-Ausstecher ausstechen.Jetzt das Backblech in den Backofen schieben und das Herz bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.Nach der Backzeit das Mürbeteig-Herz aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.Auf die gleiche Weise nochmals zwei Herzen backen, damit drei Herzen entstehen.Während die Mürbeteig-Herzen auskühlen die Buttercreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und in einen mit einer 6 mm Lochtülle bestückten Spritzbeutel geben.Nun auf alle drei Herzen Buttercreme-Tupfen aufdressieren und die drei Herzen dann vorsichtig aufeinander legen.Zum Abschluss das Herz nach Belieben mit frischen Rosen und Obst dekorieren.
Rezept
Mini-Muttertagsherz im Number-Cake-Style
Mini-Muttertagsherz im Number-Cake-Style Rezept ergibt 3 Stück Zutaten Teig:500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g Butter 1 Ei (Gr. M)30 g KakaopulverZutaten Füllung:500 g Buttercremepulver750 g temperiertes Wasser 650 g weiche ButterLebensmittelfarbe Colorgel rosaZutaten Dekoration:100 g Fettglasur, Deco Melts, rosakleine Herz-Ausstecher (12 cm)frische FrüchteSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig ohne Kakao nach Anleitung herstellen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Mürbeteig auf ca. 4 mm ausrollen und mit dem Herz-Ausstecher 12 cm 6 Herzen ausstechen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den restlichen Mürbeteig mit dem Kakaopulver verkneten, auf 4 mm ausrollen und nochmal 3 Herzen ausstechen.Alle Herzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, bei 180°C ca. 10 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.Buttercreme nach Anleitung herstellen und ca. 1/3 davon in einen Spritzbeutel mit 6 mm Lochtülle füllen. Auf drei helle Herzen Tupfen aufdressieren und die Herzen vorsichtig aufeinander stapeln.Restliche Buttercreme mit ca. 3 g Lebensmittelfarbe rosa einfärben, in einen Spritzbeutel füllen und Tupfen auf  die drei Schokoherzen und auf die anderen drei hellen Herzen aufdressieren.Die drei Schokoherzen und die drei hellen Herzen jeweils vorsichtig aufeinander stapeln.Fettglasur in der Mikrowelle schmelzen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und ein Gitter-Muster auf ein Backpapier aufspritzen. Kurz anziehen lassen, mit einem kleinen Herz-Ausstecher Herzen ausstechen und aushärten lassen.Die Herzen mit frischem Obst und mit Auflegern nach Wahl dekorieren. Unser Tipp:Die passende Deko für die Muttertagsherzen wie z.B. Aufleger oder feine Herzen aus Esspapier finden Sie hier. 
Rezept
Hasen-Herzen
Hasen-Herzen Rezept ergibt ca. 80 kleine oder 4 große HerzenZutaten Teig250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter1 Ei (Gr. M)25 g KakaoAußerdem500 g Fondant weiß 50 g Orangenmarmelade 50 g Callebaut Kuvertüre-Chips Ruby150 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterSo wird´s gemacht: Mürbteig nach Anleitung herstellen und Kakao unterkneten. Schoko-Mürbteig in Folie gewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Schoko-Mürbteig auf 2,5 mm ausrollen, Herzen ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, bei 180°C ca. 8 Minuten backen und auskühlen lassen. Orangenmarmelade in der Mikrowelle erwärmen und alle Herzen damit bepinseln.Fondant auf ca. 2,5 mm ausrollen, Herzen ausstechen und diese auf die Mürbteig-Herzen kleben.Ruby-Kuvertüre-Chips in der Mikrowelle schmelzen und durch Rühren auf 30°C kühlen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und kleine rote Herzchen als Hasen-Nasen aufspritzen.Kuvertüre-Chips Zartbitter ebenfalls in der Mikrowelle schmelzen, auf 30°C kühlen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und Hasen-Gesichter aufspritzen.Tipp:  Zuckeraugen und ein Blümchen eignen sich sehr gut als Dekoration bei den großen Hasen-Herzen. Einfach mit Kuvertüre ankleben.Anstatt Kuvertüre kann man für das Hasen-Gesicht auch Lebensmittelfaserstifte verwenden. 
Rezept
Blutorangen Sahneherz
Blutorangen SahneherzRezept ergibt eine Herztorte mit einer fruchtigen Blutorangen-Sahnefüllung ca. 30 cmZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Schokobiskuitmasse:400 g Hobbybäcker-Mischung Schokobiskuit300 g Eier (6 Stück, Gr. M)40 g WasserZutaten für die Blutorangen-Sahne:150 g Blutorangen-Sahnestand180 g Wasser (ca. 25°C)750 g ungesüßte Sahne Zutaten zum Bestreichen:1 EL AprikosenmarmeladeZutaten für die Dekoration:500 g ungesüßte Sahne150 g Callebaut Kuvertüre-Chips ZartbitterZuckerstreusel nach WahlBallonkekse (siehe Rezept: Ballon-Kekse )Außerdem:Herz-Backrahmen verstellbar von 22 - 30 cm, aus EdelstahlSo wird's gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Danach den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und mit dem Herz-Backrahmen ein Herz ca. 30 cm ausstechen.Nun das Mürbeteigherz auf das Backblech legen, in den Backofen schieben und ca. 10 Minuten bei 180° C Ober-/ Unterhitze backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Schokobiskuitmasse nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen.Den Herzrahmen auf ein mit Backpapier belegtes Backpapier stellen, die Biskuitmasse einfüllen und bei 180°C Ober-/ Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Aus dem Ofen nehmen, mit dem Backrahmen auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.Währenddessen die Blutorange-Sahne nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Das Schokobiskuitherz mit einem Tortenring-Schneidemesser aus dem Backrahmen lösen und den Rahmen säubern.Als Nächstes den Herzrahmen auf eine Tortenplatte stellen, das Mürbeteigherz einlegen und mit der Aprikosenmarmelade bestreichen.Dann den Schokobiskuit mit einem Tortenbodensägemesser einmal waagerecht durchschneiden und den unteren Boden auf den Mürbeteig legen.Die Blutorangen-Sahne darauf geben, mit einer Winkelpalette glatt streichen, den zweiten Schokoboden auflegen und die Torte ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.Anschließend 500 g ungesüßte Sahne aufschlagen, die Herztorte aus dem Kühlschrank nehmen, den Backrahmen entfernen und mit 3/4 der aufgeschlagenen Sahne die Torte vollständig einstreichen.Nun die Kuvertüre-Chips Zartbitter im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und auf ca. 30°C abkühlen lassen.Die Tortenoberseite mit einer dünnen Schicht Schokolade bestreichen. Den Rest der Schokolade in einen Beschriftungsbeutel füllen und vorsichtig an den Seiten der Torte runterlaufen lassen.Nachdem die Schokolade fest ist, die restliche aufgeschlagene Sahne in einen Spritzbeutel mit einer 14 mm Sterntülle füllen und nach Belieben Rosetten auf die Torte spritzen.Zum Abschluss die Sahnerosetten mit den Zuckerstreuseln oder Perlen bestreuen und nach Wunsch mit Ballon-Keksen dekorieren.  
Rezept
Käse-Mohnkuchen
Käse-MohnkuchenRezept ergibt ein Kuchen (Ø 28 cm)Zutaten Mürbteig250 g Hobby-Mürb100 g Butter1 Ei (Gr. S)Zutaten Mohnfüllung250 g Mohnfüllung250 g MilchZutaten Käsenkuchenfüllung150 g Käsekuchenfix300 g Milch3 Eier (Gr. M)450 g Magerquark Außerdem50 g gehobelte MandelnSüßer SchneeSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den Mürbteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit, die Mohnfüllung mit 250 g Milch für 1-2 Minuten in einer Küchenmaschine verrühren und anschließend noch ca. 10 Minuten quellen lassen.Den gekühlten Mürbteig ca. 3 mm dick ausrollen, in eine mit Formspray gefettete Springform legen und die fertige Mohnfüllung auf den Mürbteig geben.Tipp: Der Rand sollte ungefähr in gleicher Höhe zur Mohnfüllung liegen. Wenn nötig, diesen mit einem kleinen Messer vorsichtig anpassen.Die Käsekuchenfüllung nach Anleitung herstellen vorsichtig, auf die Mohnfüllung gießen und die gehobelten Mandeln gleichmäßig darauf verteilen.Im Backofen für ca. 50 Minuten backen.Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, nach Belieben mit süßem Schnee bestäuben.
Rezept
Spiegelei Cheesecake
Spiegelei CheesecakeRezept für ca. 6 StückZutaten Mürbteig250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter30 g Kakao1 Ei (Gr. M)Zutaten Cheesecake125 g Hobby-Cheesecake210 g Quark125 g Wasser40 g ZuckerAußerdemPfirsich-Hälften aus der Dose ca. 30 g gehackte PistazienSo wird's gemacht:Mürbteig nach Anleitung herstellen, 30 g Kakao unterkneten und Teig ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Den gekühlten Mürbteig in sechs gleichgroße Stücke teilen, auf ca. 3,5 mm ausrollen und in die mit Formenspray gefetteten Tortelett-Formen legen.Überschüssigen Rand vorsichtig abschneiden und danach ca. 10 Minuten bei 180°C backen.Anschließend komplett auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.Cheesecake nach Anleitung herstellen, in die Mürbteig-Förmchen füllen und ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.Jedes Törtchen mit einer Pfirsichhälfte und gehackten Pistazien ausdekorieren. 
Rezept
Osterei-Torte / Number Cake / Letter Cake
Osterei-Torte / Number Cake / Letter CakeRezept ergibt eine geschichtete Osterei-Torte ca. 20 x 28 cmZutaten für den Mürbeteig:500 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke200 g kalte Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Füllung:200 g Hobbybäcker-Mischung Icing - Vanille250 g ungeschlagene ungesüßte Sahne175 g kaltes WasserZutaten für die Dekoration:Oster Schoko-FigurenZuckerdekor KükenZucker-Perlen oder Schokokugeln nach WahlAußerdemAusstecher Osterei, 9 cmSo wird's gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit aus einem DIN A4 Blatt eine Ei-Form ca. 20 x 28 cm ausschneiden.Den gekühlten Mürbeteig mit einem Nudelholz auf ca. 4 mm ausrollen, die Ei-Schablone auflegen und mit einem Messer ein Ei ausschneiden.Dann aus der Mitte des Mürbeteigeis mit dem Osterei-Ausstecher ein Loch ausstechen.Diesen Vorgang dreimal wiederholen, sodass insgesamt drei Keksringe in Ei-Form entstehen.Nun den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Einen Keksring auf das Backblech legen, in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 10 Minuten backen.Danach auf ein Kuchengitter legen und die anderen beiden Keksringe ebenfalls jeweils ca. 10 Minuten backen.Alle drei Keksringe komplett auskühlen lassen.In der Zwischenzeit für die Füllung das Vanille-Icing nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten.Einen Spritzbeutel mit einer 8 mm Sterntülle bestücken und das Vanille-Icing einfüllen.Jetzt viele kleine Tupfen auf die drei Keksringe aufspritzen und diese ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit das Vanille-Icing etwas fest werden kann.Danach die drei Ei-Keksringe vorsichtig aufeinander stapeln und die Osterei-Torte nach Belieben mit Oster Schoko-Figuren, Zuckerdekor Küken, Zucker-Perlen und Schokokugeln ausdekorieren.
Rezept
Granatapfel-Streusel-Kuchen
Granatapfel-Streusel-KuchenRezept für einen Kuchen Ø 26 cmZutaten Streuselteig500 g Mürbeteig für süße Gebäcke 200 g ButterZutaten Quarkcreme125 g Hobby-Quarki500 g Quark125 g Milch100 g Öl50 g Eier (1 Stück Gr. M) Außerdem150 g Fondant Glasur weiß30 g Granatapfel FruchtpasteSo wird's gemacht:Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Mürbeteig für süße Gebäcke mit Butter verrühren, bis die Streusel die gewünschte Struktur haben.Eine Springform (Ø 26 cm) einfetten und die Hälfte der Streusel am Boden festdrücken.Die Quarkcreme nach Anleitung herstellen, 15 g Granatapfel-Fruchtpaste hinzugeben und unterrühren.Die Masse auf den Mürbteig in die Springform geben und glatt streichen.Die restlichen Mürbteig-Streusel darüber verteilen und ca. 60 Minuten backen.Anschließend komplett auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.Fondant Glasur mit 15 g Granatapfel Fruchtpaste verrühren, in einen Beschriftungsbeutel füllen und über den Kuchen filieren.
Rezept
Süße Ingwer-Plätzchen
Süße Ingwer-PlätzchenRezept für ca. 50 StückZutaten Mürbteig250 g Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter10 g Ingwer gemahlen50 g Ei (1 Stück Gr. M) Zutaten Guss100 g Puderzucker15 g ZitronensaftSo wird's gemacht: Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.Mürbteig nach Anleitung herstellen und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben.Nach dem Kühlen auf 3 mm ausrollen, Kekse ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 10 Minuten backen.Anschließend komplett auskühlen lassen.Puderzucker und Zitronensaft vermischen, in einen Beschriftungsbeutel füllen und über die Plätzchen filieren.
Rezept
Zitronen-Baiser-Kuchen
Zitronen-Baiser-KuchenRezept ergibt einen fruchtigen Zitronen-Kuchen mit Baiserhaube Ø 28 cmZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke 100 g Butter50 g Eier (1 Stück, Gr. S)Zutaten für die Füllung: 200 g Hobbybäcker-Mischung Puddingcreme500 g kaltes Wasser150 g ZitronensaftZutaten für die Baiserhaube:500 g Hobbybäcker-Mischung Baiserhaube250 g WasserZutaten für die Dekoration:2 Bio-ZitronenSo wird's gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in Folie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform Ø 28 cm mit Formenspray fetten.Danach den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf ca. 3,5 mm ausrollen, in die Springform legen, einen ca. 2 cm hohen Rand hochziehen und den Mürbeteig mit einer Stipprolle igeln oder einer Gabel mehrmals einstechen.Dann die Form in den vorgeheizten Backofen schieben und den Mürbeteig bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.Währenddessen die Puddingcreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten und den Zitronensaft unterrühren.Nach der Backzeit die Springform aus dem Ofen holen und die Zitronencreme auf den vorgebackenen Mürbeteigboden geben.Nun die Baiserhaube nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten, auf die Puddingcreme geben und den Kuchen nochmals 20 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.Anschließend den Zitronen-Baiser-Kuchen aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen, abkühlen lassen und aus der Form nehmen.Zum Abschluss die Zitronen längs halbieren, in Scheiben schneiden und dekorativ am Kuchenrand platzieren.
Rezept
Bunte Oster-Cookies
Bunte Oster-CookiesRezept ergibt ca. 65 StückZubereitungszeit: ca. 1:25 Stunden, davon ca. 10 Minuten BackzeitZutaten für den Teig:500 g Hobbybäcker-Mischung für Mürbeteig200 g Butter1 Ei (Gr. M)Zutaten für die Dekoration:200 g Spritzglasur25-29 g Wasser (genau messen, die Masse muss zäh/fest seinAußerdem:Lebensmittelfarbe nach WahlSpritzbeutelAusstechformen nach WahlSo wird’s gemacht:Alle Zutaten zu einem glatten Mürbeteig kneten.Anschließend den Teig mit etwas Mehl ausrollen und mit den gewünschten Oster-Ausstechern Plätzchen ausstechen.Die Cookies nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech platzieren und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 10 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.Die Spritzglasur gemeinsam mit dem Wasser verrühren. Dafür das Wasser nach und nach hinzugeben, sodass die Masse nicht zu flüssig wird (bitte beachten Sie hierzu unbedingt unseren Hinweis beim nächsten Punkt).Anschließend die Lebensmittelfarbe bis zum gewünschten Farbton hinzufügen.Achtung: Bei Lebensmittelfarbe auf Wasserbasis kann die Konsistenz der Spritzglasur durch die Zugabe verändert werden. Wir empfehlen daher zunächst etwas weniger Wasser zu verwenden, dann die Lebensmittelfarbe zugeben und verrühren und anschließend das fehlende Wasser tröpfchenweise hinzuzufügen. Sollte die gefärbte Eiweißspritzglasur doch einmal zu flüssig sein, kann man dies durch weiteres Zugeben der Spritzglasur ausgleichen. Die fertige Eiweißspritzglasur sollte zähflüssig sein.Zum Verzieren die gefärbte Spritzglasur in einen Spritzbeutel füllen und die Cookies nach Belieben dekorieren.Nach dem Verzieren die Kekse mit der Spritzglasur für ca. 24 h trocknen lassen oder bis die Glasur fest ist.
Rezept
Bunte Mürbeteig Lollies
Bunte Mürbeteig LolliesUnsere niedlichen Mürbeteig Lollies überzeugen nicht nur mit ihrem einzigartigen Aussehen, sondern sind auch schnell und einfach zubereitet. Deshalb können selbst kleine Nachwuchs-Hobbybäckerinnen und -Hobbybäcker wunderbar mithelfen und mitdekorieren.Rezept ergibt ca. 9 bunte Lollies aus Mürbeteig Zutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter50 g Eier (1 Stück, Gr. M)10 g Lebensmittelfarbe Colorgel orange10 g Lebensmittelfarbe Colorgel gelb10 g Lebensmittelfarbe Colorgel türkisZutaten für die Füllung: 300 g Pralinenfüllung Haselnuss-Nougat hellZutaten für die Dekoration:Tierköpfe Zucker-AuflegerAußerdem:CakePopstieleTerrassenausstecher-Set SternAusstecher-Set glattZubereitungszeit insgesamt: ca. 30-40 Minuten.So wird's gemacht:Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, in drei Portionen teilen und jeweils mit einer anderen Lebensmittelfarbe orange, gelb und türkis einfärben.Danach die Teige mit einem Nudelholz ca. 3 mm dick ausrollen, Sterne und runde Plätzchen ausstechen und diese auf das Backblech legen.Jetzt das Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und die Kekse ca. 8 Minuten backen.Anschließend aus dem Ofen nehmen, die Kekse auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.In der Zwischenzeit die Pralinenfüllung im Wasserbad oder in der Mikrowelle erwärmen und in einen Beschriftungsbeutel füllen.Auf die Hälfte der Kekse jeweils ca. 30 g Füllung spritzen, immer einen CakePopstiel in die Füllung drücken und einen gleichen Keks auflegen.Dann die restliche Pralinenfüllung über die Lollies filieren und auf alle einen Tierkopf Zucker-Aufleger legen.Nun die bunten Mürbeteig Lollies in den Kühlschrank legen, damit die Pralinenfüllung wieder fest wird.Damit Sie nach Herzenslust verzieren können, finden Sie bei uns im Shop unter „Figuren & Dekoration“ noch viele weitere Zuckerfiguren, wie das Unterwasser-Set für kleine Meerjungfrauen oder das Piraten-Set für Abenteurer. Für Weihnachten und Halloween finden Sie ebenfalls passende Dekorationen in unserem Sortiment. Auch mit Zuckerstreuseln setzen Sie beeindruckende Akzente auf die Mürbeteig Lollis und machen sie damit zu echten Hinguckern. Besonders die Streusel-Mixe von Happy Sprinkles werden Ihre Gäste begeistern.Egal ob für Kindergeburtstage, fürs Sommerfest im Kindergarten, im Verein oder einfach für zwischendurch – unsere süßen Lollis sind einfach immer eine großartige Idee und eine super Alternative zu Cakepops.Viele weitere leckere Rezepte für das Backen mit Kindern finden Sie in unserer Rezeptdatenbank.
Rezept
Tropical Tarte
Tropical Tarte Rezept ergibt eine Tropical Tarte Ø 30 cm, die Urlaubsfeeling bringtZutaten für den Teig:400 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke50 g Ei (1 Stück, Gr. M)200 g kalte Butter70 g Haferflocken 20 g Sonnenblumenkerne 10 g LeinsamenkörnerZutaten für die Füllung:500 g Quark 150 g Hobbybäcker-Mischung Hobby-Quarki50 g Ei (1 Stück, Gr. M)100 g neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)125 g ButtermilchZutaten für die Garnitur:400 g Pralinenfüllung Pfirsich Maracujafrisches Obst und BlumenAußerdem:Quicheform mit losem Boden, Ø 30 cmSo wird´s gemacht:Den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, die Haferflocken, die Sonnenblumenkerne sowie die Leinsamenkörner unterkneten und den Teig ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Quiche- oder Tarteform mit Formenspray fetten.Danach den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf 4 mm ausrollen und in die Backform legen. Den Rand mit einem Teigschaber begradigen.Jetzt die Füllung nach dem Grundrezept auf der Hobby-Quarki-Packung herstellen und mit einer Winkelpalette auf den Mürbeteigboden streichen.Anschließend die Tarte in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze 30 - 35 Minuten backen.Nach der Backzeit die Tarte aus dem Ofen holen, auf ein Kuchengitter stellen, abkühlen lassen, dann aus der Form heben und auf eine Kuchenplatte umsetzen.Nun die Pfirsich Maracuja Pralinenfüllung erwärmen und auf die Quarkmasse fließen lassen. Zum Abschluss die Tropical Tarte nach Belieben mit frischem Obst und Blumen verzieren.
Rezept
Birnentarte
BirnentarteRezept ergibt eine besondere Birnentarte Ø 30 cmZutaten für den Mürbeteig:250 g Hobbybäcker-Mischung Mürbeteig für süße Gebäcke100 g Butter1 Ei (Gr. M)10 g Walnuss-PasteZutaten für die Vanillecreme:100 g Hobbybäcker-Mischung Vanillecreme Bourbon125 g Wasser125 g MilchZutaten für den Tortenguss:7 g Tortenguss klar25 g Zucker125 g WasserZutaten für die roten Birnen:3 Birnen1 l Wasser3 g Lebensmittelfarbe Colorgel rot150 g ZuckerZutaten für die Dekoration: 30 Walnusshälften15 g Getrocknete Blüten, BlütenmischungAußerdem:Quicheform mit losem Boden Ø 30 cmSo wird’s gemacht: 1 l Wasser, 150 g Zucker, 3 g rote Lebensmittelfarbe und 3 Birnen in einen Topf geben.Ca. 3 Minuten kochen lassen, danach die Herdplatte ausschalten und die Birnen weitere 60 Minuten im Wasser ziehen lassen.In der Zwischenzeit den Mürbeteig nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen, die Walnuss-Paste unterkneten und den Teig ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Dann den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Quicheform mit Formenspray einfetten.Den Teig auf ca. 4 mm ausrollen, in die Quicheform legen und mit einer Stipprolle igeln.Nun die Vanillecreme nach dem Grundrezept auf der Packung zubereiten, auf den Mürbeteig geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen. Die Birnen aus dem Wasser nehmen, vorsichtig abtupfen, längs halbieren und mit der Schnittseite nach oben in die Vanillecreme drücken.Anschließend die Tarte in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180° C Ober-/ Unterhitze ca. 30 Minuten backen.Aus dem Ofen nehmen, mit der Form auf ein Kuchengitter stellen, auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen.Als Nächstes den Tortenguss nach dem Grundrezept auf der Packung herstellen und über die Tarte pinseln.Zum Abschluss die Walnusshälften in den restlichen Tortenguss tauchen, auf die Birnentarte dekorieren und nach Belieben die getrockneten Blüten am Rand aufstreuen.
Rezept